Donnerstag, 29. Oktober 2015

Ist Deso Dogg tot? Und frisst Blödheit wirklich gerne?

http://kurier.at/chronik/oesterreich/mohamed-m-s-engster-vertrauter-stirbt-bei-luftangriff/160.821.144

Ja, fast wollte ich schon mit dem Backen des zuckrigen Abschiedskuchens beginnen, freute ich mich ja, dass ein Mörder diese Welt verlassen hat, jedoch unterschätzte ich den Unwillen zur Recherche, der so manchen Journalisten ins Bein gebissen zu haben scheint, so zeigt das verpixelte Bild zwar einen blutenden Deso Dogg, allerdings im Jahre 2013, ist er da ja schon einmal von uns gegangen:

https://www.youtube.com/watch?v=5tb_GGARg_Y


Das ist da, wo ihm der Rübeninhalt aus dem Schädel getropft ist, was damals eigentlich eine medizinische Weltsensation hätte werden müssen, hat der Denis damit ja den flüssigen Aggregatzustand von Stroh bewiesen. Famos, diese wissenschaftlichen Leistungen des Kalifats, und ich freue mich nun schon auf die Fortpflanzung durch Bestäubung, die wohl ein Mohammed Mahmoud gerade erforscht, ist der ja mittlerweile so fett, dass eine natürliche Verbindung zwischen Er und Sie anders unmöglich erscheint.


Wie sagte meine Oma immer? Blöd frisst gerne, allerdings ist diese These mit einem Beispiel noch nicht ganz bewiesen, weswegen wir nun den Blick gen Erol Semani wenden, zeigt der dem Weibsvolk ja, wo es hingehört, ist ihr Platz ja der Herd (ab min 4:40):



https://www.youtube.com/watch?v=VZJy44JVSM4


Womit meiner Großmutter nun posthum der Titel einer Seherin verliehen sei, sah sie das Auftauchen der leeren Säcke ja schon vor Jahrzehnten voraus.

Nun bin ich ja ein netter Georg, weswegen ich dem hungrigen CEO auch meine Zutaten für den Deso-Kuchen schenke, fürchte ich ja, dass dieses Unkraut auch diesmal nicht vergangen ist, weswegen ich Ei und Butter dem aufstrebenden Dawaisten selbstlos zur Verfügung stelle, auf dass er in Zukunft nicht mit Rosen um Futter betteln muss,...




,...zudem soll keiner sagen könne, dass ich ihm nicht beim Training helfe. Übrigens eine wahrhaft athletische Figur. Finden Sie nicht auch?


Guten Tag, einen schönen Abend, und ein schönes Wochenende, fallen die morgigen Beiträge ja zwecks hochprozentigem Abschied eines polternden Freundes aus. Prost! Und Mahlzeit, Erol!



Kommentare:

  1. Und wieder bewahrheitet sich: Mohammed Mahmoud, Erol Selmani und Pierre Vogel sind wahrhaft dicke Freunde (eigentlich müsste man noch Börni Falk dazurechnen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er sich mit dem dicken Mohammed noch so gut versteht, weil der ja in der anderen Spielgruppe sein Unwesen treibt).

    Aber diese Bild mit der Krümmelmonster-Collage ist schon eine außerordentliche Unverschämtheit. Lieber Georg, in diesem Fall missbrauchst du ein Idol meiner Kindheit (nein nicht den Erol, den gab's damals noch nicht einmal als feuchten Traum)!

    Abgesehen davon, obliegt der Collage ein fataler Denkfehler: Sie geht nämlich davon aus, dass er jemals irgendeine realistische Chance hätte, eine (nicht-aufblasbare) Frau zu finden.

    Bedauerlicherweise versperrt ihm seine Bequemlichkeit hier im Darul Kufr den einzigen Weg eine Frau zu bekommen, nämlich Hidschra ins Darul Islam zu unternehmen und sich dort eine taub-stumm-blinde Braut vermitteln zu lassen (jede andere würde sich vermutlich lieber freiwillig steinigen lassen, als ihn zum Gatten zu nehmen).

    AntwortenLöschen
  2. Wenn auch noch kein direkter Schlag in die Fresse der wahabitischen Terrorismusexporteure und - sponsoren im Imperium des Stillstands, so doch wenigstens ein unangenehmer Tritt gegen das Schienbein: Raef Badawi erhält den diesjährigen Sacharow-Preis. :)
    Stellt sich nun noch heraus, dass Denis Cuspert für den Darwin-Award nominiert wurde, weil er beim Fingernagelschneiden abgerutscht ist und sich selbst erstochen hat, wäre mein Tag gerettet!

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Raef Badawi erhält den diesjährigen Sacharow-Preis."

      Glückwunsch dem Raif, der sich sicher nicht ausgedacht hat, dass sein Blog solche Auswirkungen auslöst, was er leider auch sehr teuer bezahlt.
      Die Anerkennung gilt auch seiner Frau Haidar.

      Es bleibt betrüblich, dass es weiter wenig Aussicht auf die Freilassung Raif Badawis gibt.

      Löschen
  3. Sorry, aber jetzt gibt es wirklich Wichtiges, weil sich jetzt die Katastrophe realisiert, die Merkel und die deutschen Gutmenschen angerichtet haben:

    http://www.liveleak.com/view?i=ab0_1446114854

    Die Gutmenschen verstecken sich plötzlich alle, wenn De Maiziere jetzt die Afghanen mit Gewalt abhalten/zurückschicken will- die man doch gerade erst alle hierher gelockt hat.

    Deutschlands zynisches, menschenverachtendes, pseudo-humanitäres Experiment mit Migration- beginnt jetzt Blutzoll zu kosten.
    Merkel muss sofort zurücktreten, denn sie trägt die Hauptverantwortung für das Elend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das hier das AfD-Wahlbüro? Nein, und deswegen sei Dir hiermit eine letzte Warnung ausgesprochen. Die allerletzte, zuckt mir ja schon jetzt der Löschfinger gewaltig.

      Löschen
    2. PS: Und bevor jetzt der Zensuraufschrei kommt: Nein, ich zensiere nicht, ABER es gibt hier genug Beiträge, wo Du es drunterschreiben kannst, da themenverwandt.

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Wenn es das nur wäre - die ganze Wahrheit ist ungleich dramatischer!

      Unter der (Haupt-) Verantwortung der Bundeskanzlerin verringert sich der Neigungswinkel der Erdrotationsachse zur Ekliptik um 0''.47 (in einem Wort: Nullkommaviersiebenbogensekunden) pro Jahr.
      Dem ein oder anderen mag das wenig erscheinen - wer aber, wie offensichtlich du, nur über einen sehr begrenzten politischen Horizont verfügt, weiß um die verheerenden Folgen einer solchen Reduzierung.
      Könnte man nicht vielleicht einer weiteren “Aufrichtung“ der Erdachse entgegenwirken, wenn man Luftpumpen wie dich koordiniert in eine erdnahe Umlaufbahn verschießt?

      Löschen
    5. @Anonym29. Oktober 2015 um 06:20:

      Wer nicht hören will bzw nicht lesen kann,.....

      Löschen
    6. Georg, auf Dich ist Verlass! Du kennst die echten Grenzen. Danke!

      Gruß, >Wind im Haar<.

      Löschen
    7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    8. Aufschlussreiches Lucke-Interview über die hier gern beworbene Partei:

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bernd-lucke-hoecke-bedient-die-fremdenfeindlichen-afd-anhaenger-a-1059980.html

      Löschen
  4. Mohammed Mahmoud und Erol Selmani sind die Geheimwaffen des IS. Sie essen gegen uns, bis wir verhungert sind oder den Tribut entrichten als Erniedrigte.

    Sure 9, 41: Rückt aus, leicht oder schwer... lol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwenken unsere Salafis eigentlich um in der Lehre da wird jetzt bei Pierre+Co. diese Bilal Islamic Online University beworben mit Campus Gambia, Chancellor Bilal, Location Quatar.
      Auf der site "The IOU website states that it only recognizes the Athari school of Islamic theology"
      Was immer das ist.

      Löschen
    2. "also known as Hadith collectors, Hanbalites and their followers Salafiyyah"

      Löschen
  5. Seit Monty Pythons kinematographischer Biografie eines Rote-Meer-Joggers wissen wir um das ruhmlose Ende einer mazedonischen Daumenschraube. Ereilt Rollo Salami alias Boris Feinbrandt alsbald ein ähnlich “glückliches“ Schicksal, wenn er denn endlich das Schwert, anstelle der Phrasen, als Waffe wählt?

    https://www.youtube.com/watch?v=GryQiamGxpY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abwarten, Teermaschine - bei Otternasen und Wolfzitzenchips.

      Löschen
  6. Und ich habe jahrelang ohne "anerkanntes Zertifikat" mit Leuten diskutiert! Schande über mich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und ich habe jahrelang ohne "anerkanntes Zertifikat" mit Leuten diskutiert! "

      So etwa wie die Organisatorin der "Mahnwache gegen Islamismus" in Frankfurt?
      Auf ihrem Blog ist ein lesenswerter Bericht über den Verlauf der Aktion vom 24.10.
      (Vorwärts und nicht vergessen, hier rechts anklicken)
      Da scheint es abzugehen.

      Die Aktion ist ganz sicher besser als jedes Zertifikat von Erol und Sven.

      Löschen
    2. "Die Aktion ist ganz sicher besser ..."
      https://vunv1863.wordpress.com/2015/11/01/mahnwache-vom-31-10-2015/

      Hier der Bericht der Organisatorin über die gestrige Mahnwache in Frankfurt. Gute Aktion.
      Anscheinend findet das Motto GEGEN ISLAMISMUS einigen Widerspruch. Wenigstens schien die Polizei gestern (31.10) nicht wie am 24.10. Provokation zu unterstellen.

      Warum ich GEGEN ISLAMISMUS richtig finde:
      - es könnten sicher auch Bezeichnungen verwendet werden wie:
      "gegen islamischen Extremismus" oder "gegen islamistische Radikalisierung". Diese Bezeichnungen können vielleicht ergänzend eingesetzt werden, damit klar wird, dass es um Aufklärung und Prävention geht - schließlich sind auch schon radikalisierte Frankfurter nach Syrien gereist und dort umgekommen (wollt Ihr das?).
      - wenn es aber weitergehend auch noch um ein politisches Statement gehen soll, dann ist "gegen Islamismus" genau richtig, denn:
      Es macht klar, dass der politische Islam in Deutschland nichts verloren hat, weil er gegen die Verfassung steht.

      Muslime sind Islamisten, wenn sie den Überlegenheitsanspruch des Islam allgemein gültig (nicht nur kommunitär geltend) verstehen.
      Diese Haltung muss in Deutschland in ihre Schranken gewiesen werden: sie gilt nicht.
      Die Mahnwache macht das deutlich.

      Den Muslimen, die da in vermeintlicher Verteidigung ihrer Religion aber Kollektivaktionen gegen die Mahnwache durchführen (gar Kinder vorschicken) sei gesagt, dass sie ein erbärmliches Bild des Islam abgeben:
      - wollen sie den Islamismus (IS zum Beispiel)?
      - warum darf Islamismus (IS zum Beispiel) nicht kritisiert werden?
      - warum dürfen Nichtmuslime den Islamismus (IS zum Beispiel) nicht kritisieren, wo doch auch sie und ihre Kinder davon bedroht werden?
      - wäre es nicht besser, gemeinsam Islamismus (IS zum Beispiel) zu kritisieren und zu bekämpfen?

      Löschen
    3. Zur Mahnwache gegen Islamismus in Frankfurt:

      Bemerkenswert, dass (wie die Organisatorin berichtet) am 24.10. der Einsatzleiter der Polizei die Aktion als "Provokation" bezeichnet haben soll.

      Da haben wir vor kurzem erfahren, dass einer der Hogesa-Initiatoren ein V-mann des Verfassungsschutzes war (stand im Spiegel).
      Das bedeutet, dass Hogesa vom Verfassungsschutz mit-initiiert wurde - wenn nicht überhaupt vom VS initiiert, denn warum sollten Hooligans, die zwar als gewalttätig aber als unpolitisch bekannt sind, solch eine gezielte Aktion starten. Die Vermutung liegt nahe, dass die Protektion des VS und das V-Mann-Honorar des Anführers ganz entscheidend für die Durchführung der Hogesa-Demonstration war.
      (einfacher gesagt: der VS wollte den Salafismus bekämpfen, indem er Hooligans gegen die Salafisten aufhetzte - wenn es wahr ist, ergibt es ein weiter mieses Bild unseres "VS", nix gelernt aus NSU)

      Wurde die Hogesa-Demonstration auch als "Provokation" bezeichnet? Das wäre richtig, nach dem wir nun wissen, dass ein Anführer ein V-Mann war. Hat sich die Polizei entprechend beim für den V-Mann zuständigen Verfassungsschutz beklagt? Wie hat dieser Verfassungsschutz dazu Stellung genommen?

      Es ist berechtigt, gegen Salafismus/Islamismus vorzugehen, denn durch ihren Alleingültigkeitsanspruch grenzt diese Lehre Menschen aus der Gesellschaft aus und macht sie gefährlich. Um darüber aufzuklären, braucht es
      (keine dubiosen V-Mann-Aktionen, sondern:)
      zivilgesellschaftliche Aktionen wie die Mahnwache gegen Islamismus in Frankfurt.

      Solche Aktionen sind unbedingt zu schützen.
      Bitte an die Polizei.

      Löschen
    4. Zur Mahnwache. Was bei den Berichten m.E. deutlich wird ist, dass der Zielgruppe die Begrifflichkeiten geläufig sind. Hier würde ich als aller erstes bei der Präventionsarbeit ansetzen. Dies ist auch nicht sonderlich schwer, müsste man in der Schule lediglich die Differenzierung zwischen Islam und Islamismus deutlich machen. Von allen, die sich mit dem Thema beschäftigen, wird gefordert, möglichst zu differenzieren. Die Propaganda der Islamisten und der Moslemhasser ist hier ja gleich. Sie wollen diese Differenzierung verwischen, was ihnen offenkundig besser gelingt als der politischen Bildung und der Pädagogik.Wäre der Unterschied zwischen Islam und Islamismus auch dem letzten Jugendlichen bekannt, wir wären viel, viel weiter.

      Löschen
    5. "Die Propaganda der Islamisten und der Moslemhasser "
      Es heisst doch meist Islamhasser, d.h. man mag die verwichste Lehre und die Gelehrten nicht welche die Mensch vergiften.
      Das heisst aber nicht das man die Opfer hasst.

      Die Täter sind zu belangen, nicht die mittrottenden Opfer.
      Natürlich muss man sich wehren wenn die Opfer den Einflüsterungen folgen aber nicht die Ursachen vernachlässigen, sonst wächst alles wieder nach.

      Löschen
  7. Wer macht mit und bringt des Erols logistische Fähigkeiten an seine Grenzen? Einfach ein paar dusselige Sätze mit geheucheltem Interesse schreiben und sich bei dem beworbenen Seminar anmelden. Einen kostenlosen E-Mail Account für 24 Stunden gibt es z.B. hier: http://spoofmail.de/

    Wie mir soeben offenbart wurde, lässt sich die Teilnahme übrigens Wahlweise als vorgezogener Aprilscherz oder Helloween Gib-Saures-Aktion positiv beim fliegenden Spaghettimonster anrechnen.

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ANMERKUNG aus dem Nudelsieb: diese grosse Belohnung wird vom Spaghettimonster als kumulativ betrachtet, deshalb evtl. gleich doppelt/dreifach Karma kassieren. Alternativen zu spoofmail, damit es für Erol spannend bleibt: http://www.alternative-zu.de/q/Squizzy

      Löschen
  8. Der Erol der Erol, zuerst will er den Frauen rote Rosen schenken, um sie anschließend hinter seinen ausgeglühten Herd zu verbannen, damit dieser wieder mit glühenden Kohlen befeuert wird.

    Erol, Du selbsternannter Geldeintreiber & Seminar-Vorstandsvorsitzender deines Brabbel-Sabbel-Dummgequatsche-Instituts, glaubst Du wirklich dass sich die intelligenten Frauen durch deine mit Dornen gespickte Rosen hinter deinen Herd ziehen lassen, um für dich die fettigen Speisen anzurichten?

    Träume schön weiter Erol, und die Falten in deinem Jackett, die darfst Du auch in Zukunft gefälligst gerne alleine ausbügeln.

    Erol, wolle Rose kaufen?

    Und zu der Aufklärung des verpixelten Bildes von Deso Daisy Duck kann ich nur sagen: Gut aufgepasst, Du aufmerksame "Spürnase"! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. OT
    Kann es kaum erwarten, bis dieser Staat endlich kollabiert. Irgendwann kommt die Zeit für jeden Tyrannen:
    http://globalriskinsights.com/2015/10/saudi-arabias-deficit-problem/
    So muss das weitergehen.

    AntwortenLöschen
  10. Beim Erol Selmani habe ich immer das Gefühl als wenn ihm sein Toupet und sein Verstand unter das Kinn gerutscht sind. :)

    http://www.achtneun.com/wp-content/uploads/2013/05/dante_haar.png

    Passt doch wie angegossen, wenn er (egal ob Erol, sein Bart oder sein verstaubter Verstand) um 180 Grad gedreht wird. ;-)

    Himmel hilf (und eine Warnung zugleich), denn diese im Geiste vorgestellten Bilder wird man unter Umständen nie wieder aus seinem Kopf(kino) verbannen können. >;-)

    AntwortenLöschen
  11. Eine Nachricht, die an schlimme Vorgänge erinnert:

    http://www.dw.com/de/sacharow-preis-f%C3%BCr-inhaftierten-blogger-raif-badawi-aus-saudi-arabien/a-18814334
    http://www.dw.com/de/kommentar-repressive-regime-k%C3%B6nnen-nicht-europas-partner-sein/a-18814729

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "http://www.dw.com/de/kommentar-repressive-regime-k%C3%B6nnen-nicht-europas-partner-sein/a-18814729"
      Nicht das ich viel für islamische Länder übrig hätte. Was wäre wenn die auf die Idee kommen, das die westlichen Regime nicht ihre Partner sein könnten. Wir schieben dann die Autos 4 Tage die Woche ? Das Nordseeöl wird ja kaum reichen für Europa.
      Konsquenterweise müssten dann die Leute ihre Wagen stehen lassen, die Heizungen abdrehen um die islamischen Länder zu boykottieren. Gibts da schon Aufrufe ?

      Löschen
    2. CNN bringt das auch mit dem Tod , leicht verändert, anhand einer bloßen FB Nachricht.
      "A message posted on the Facebook page of a Raqqa resident on October 17 claimed Cuspert was killed in a pickup truck the day before by missiles fired by two coalition planes near a gas station in Hunaida on the road between Raqqa and al-Tabqa, according to Florian Flade, a German terrorism expert who has tracked Cuspert. "http://us.cnn.com/2015/10/29/politics/german-isis-rapper-killed-denis-cuspert/index.html
      Mal abwarten.

      Löschen
    3. Unsere FB Salafi Szene droht ja langsam phlegmatisch zu weren,
      jedenfalls nach aussen. Jetzt holt der Sven wieder das *gähn*
      Hundethema raus. Bezeichnender weise arbeitet die Szene fast mit dem selbstgebauten Hadithislam, der eigentlich keine Gesetzeskraft hat sondern nur von angeblichen Aussprüche und Taten des Propheten was bestenfalls Empfehlungen sein können.Verifizierbar ist das sowieso nicht.
      - der Hund darf nicht ins Haus, lt. Sven
      Koran: 18,18
      "Du meinst, sie seien wach, während sie (in Wirklichkeit) schlafen, wobei wir sie (von Zeit zu Zeit) nach rechts und nach links umkehren und ihr Hund mit ausgestreckten Beinen am Eingang liegt. "
      So ein Hund schaut ja wohl kaum mit dem Schwanz nach draussen zur Bewachung.
      18,22
      "Man wird sagen: ""(Es sind) drei (Schläfer), mit ihrem Hund vier."" Man sagt auch: ""(Es sind) fünf, mit ihrem Hund sechs."" (Das sind) Mutmaßungen, die man über das Verborgene anstellt (? radschman bil-ghaibi). Und man sagt (auch): ""(Es sind) sieben, mit ihrem Hund acht."" (paret)

      Das Hunde Engel vertreiben usw. ist reinerr Hadithscheiss.
      Man sollte auch mal dran denken das früher die Wach- und Hütehunde halbe Wölfe waren.
      Wen ein Engel sich vor so einem Cihuahua oder Mininackthund oder den Oma Couchpotatoes die auf dem Arm getragen werden ins Gefieder scheisst kann er auch draussen bleiben, dann nützt er sowieso nichts.
      Von unrein steht absolut nichts im Koran, sogar in den Hadhiten darf man Beute essen die der Hund angesabbert hat.
      Hadithe , Hunde zum jagen erlaubt, nun mein Jackie wird immer angefordert wenn irgendwo eine Maus im Haus ist.
      Die haben die Muslime früher wohl mit dem Besen erschlagen.
      Es geht immer daneben Sitten aus 700 nach 2016 zu transferieren. Hunde heute sind geimpft, werden meist geduscht und haben auch keine Würmer und sonstige Parasiten mehr.
      Die sind auch meist gepflegter als mancher Urzeitbeduinennachahmer hier rumläuft.

      Löschen
    4. "Wir schieben dann die Autos 4 Tage die Woche ? Das Nordseeöl wird ja kaum reichen für Europa."
      Hier geht's ja um Saudi Arabien. Mach dich doch mal schlau, wieviel Öl Saudi Arabien an Deutschland oder in die EU verkauft.

      Und obwohl ich mich eher als Transatlantiker sehe, würde ich lieber mit Russland kooperieren und wirtschaftliche Beziehungen unterhalten als mit Saudi Arabien. Für mich ist Saudi Arabien mit Nordkorea der schlimmste Staat dieser Erde. Er würde viel eher ein umfangreiches Sanktionregime verdienen als beispielsweise Russland oder der Iran in meinen Augen.

      Löschen
    5. "Konsquenterweise müssten dann die Leute ihre Wagen stehen lassen, die Heizungen abdrehen"
      Na offenbar gibt es gerade ein Überangebot an Öl und Gas. Da könnte man sich schon mal die Verkäufer genauer ansehen und bei weniger schlimmen Regimen einkaufen.
      Ansonsten nerven mich so platte Aussagen, wie du sie triffst. Die Welt im Jahre 2015 ist nun mal eine andere als vor 30 Jahren.

      Löschen
    6. "Wir schieben dann die Autos 4 Tage die Woche ? Das Nordseeöl wird ja kaum reichen für Europa."

      Und während wir hier im Westen dann auch weiterhin Kartoffeln und Fleisch essen können, da haben die Saudis dann ein riesiges Problem wenn sie mit uns keine Geschäfte mehr abwickeln. Tja, es liegt nun mal in der Natur der Menschen dass sie nicht dazu gebaut sind das eigene Öl zu fressen. Pech für Abu Egon, wenn er dann in der untergehenden Abendsonne auf seinem eigenen Wüstensand- oder auf sein olles Wüstenschiff kauen muss. Wohl bekomms!

      Löschen
    7. "Und während wir hier im Westen dann auch weiterhin Kartoffeln und Fleisch essen können,"
      Aber nicht mehr in Plastiktüten nach Hause tragen. Dann gibts vielleicht endlich mal einen Ruck das man nicht alles Mögliche mit diesem weitgehend unverottbarem Ölabkömmling herstellen muss.

      Löschen
    8. "Ansonsten nerven mich so platte Aussagen, wie du sie triffst. Die Welt im Jahre 2015 ist nun mal eine andere als vor 30 Jahren."
      Ach so, dachte es wird immer noch mit Benzin/Diesel vorwiegend gefahren und auch schon mal , in seltenen Fällen natürlich mit fossilen Brennstoffen geheizt. Die Frachtschiffe dieser Welt die den gesamten internationalen Warenverkehr am Laufen halten, sind die wieder unter Segel ?

      Löschen
    9. @Anonym1. November 2015 um 15:45

      Kontext, Bro, Kontext. Das scheint hier im Kommentarbereich einige zunehmend vor Probleme zu stellen. Dir übrigens auch.

      Löschen
    10. "Kontext, Bro, Kontext. "
      Was für ein Kontext, das Autos mit Benzin/Diesel fahren.
      Wisst du wissen was ein Auto ist oder nur mal meckern.
      Sag mal was zum Thema oder werd Lehrer wenn du jemanden belehren willst, da fehlt hier aber der Kontext.
      Wer ist nochmal Dir ? Wer ist denn einige oder doch Einige. :-)

      Löschen
    11. Was ist ein Bro ?
      Schreibfehler ?

      Löschen
    12. "Wer ist nochmal Dir ?"
      Dein ernst?

      Hier noch mal der Beitrag von Anonym3. November 2015 um 08:16:
      "@Anonym1. November 2015 um 15:45
      Kontext, Bro, Kontext. Das scheint hier im Kommentarbereich einige zunehmend vor Probleme zu stellen. Dir übrigens auch."

      Da du wirklich schwer von Begriff zu sein scheinst, hier noch mal deutlicher nur für dich:

      "@Anonym1. November 2015 um 15:45
      [...] Dir übrigens auch."
      Wird's jetzt klarer?
      Scheiße, langsam wird's richtig peinlich.

      Löschen
    13. "Was ist ein Bro ?"
      Hahahahahaha... köstlich. Ich sag es immer wieder, der Kommentarbereich bei boxvogel ist der Hammer. Was es hier zu lachen gibt, ist senasationell.

      Löschen
    14. "Was es hier zu lachen gibt, ist senasationell."
      Beherrscht eben nicht jeder Kanakensprech.

      Löschen
    15. "Beherrscht eben nicht jeder Kanakensprech."
      Na,na,na, jetzt wird aber jemand ausfallend. Und peinlicher wird er auch. Muss ich ausführen warum?

      Löschen
    16. "Beherrscht eben nicht jeder Kanakensprech."
      Oje, jetzt wird es aber braun hier.

      Löschen
    17. Auch ich ersuche eindringlich, dass solche Ausdrücke unterlassen werden.

      Löschen
    18. "Muss ich ausführen warum?"
      Weol ich gefragt habe was ein Bro ist, hochdeutsch ist es nicht, hört sich eben an wie so ein Sprachverhunze, was hat das mit braun zu tun, was wird braun,muss man jede Insidersprachverballhornug wissen ?
      Kanaken sind melanesische Ureinwohner in Neukaledonien, die versteh ich doch nicht.

      Löschen
    19. ""Beherrscht eben nicht jeder Kanakensprech."
      Oje, jetzt wird es aber braun hier."
      Wenn das im Sinne von politischer Gesinnung gemeint ist, würde ich mal an meiner Bildung arbeiten.
      Kanak Sprak ist eine informelle Bezeichnung für eine deutsche Sprachvarietät, die vorwiegend von den zweisprachig aufgewachsenen nachfolgenden Generationen der meist türkischstämmigen Immigranten im deutschsprachigen Raum geprägt wurde.
      Zu weitgehend synonymen Bezeichnungen zählen „Ghettosprache“ (mind. seit 2001), „Türkenslang“ (mind. seit 2001; auch: Auer 2003), „Kiez-Deutsch“ (Wiese 2006), „Kiezdeutsch“, „Türkendeutsch“ (mind. seit 2001; auch: Simsek 2011), „Kanakisch“, und die Deklaration als multiethnolektale Jugendsprache.

      Der Ausdruck Kanak Sprak, zunächst 1995 durch Feridun Zaimoglus Buch Kanak Sprak – 24 Mißtöne vom Rande der Gesellschaft popularisiert, wurde 2000 erstmals von Rosemarie Füglein durch die Diplomarbeit Kanak Sprak. Eine ethnolinguistische Untersuchung eines Sprachphänomens im Deutschen in die wissenschaftliche Literatur eingeführt. Werner Kallmeyer, ehemaliger Sprecher der DFG-Forschergruppe „Sprachvariation als kommunikative Praxis“ des Instituts für Deutsche Sprache, bezeichnete Kanak-Sprak durch „Elemente von reduziertem Deutsch und anderen Formen deutsch-türkischer Sprachmischung durchsetzt.“ Die Abweichungen von der deutschen Standardsprache sowie die Sprachmischung werden „als Identitätssymbol kultiviert und drücken soziale Identität ‚zwischen den Kulturen‘ aus“. (wiki)

      Also lass das braun mal weg, wie Georg gebeten hat.
      Das jemand gleich in eine Ecke stellen ersetzt keine Diskussion, ist nur versuchte Diffamierung und diese inflätionären Nazivergleiche sind inzwischen einfach GÄHN.

      Löschen
    20. @Georg E.6. November 2015 um 07:21
      "Auch ich ersuche eindringlich, dass solche Ausdrücke unterlassen werden."

      Was genau passt Dir an dieser u.a. Selbst-Bezeichnung der Sprecher für diese 'multiethnolektale Jugendsprache' nicht? Möglicherweise solltest Du das mit Feridun Zaimoglu ausdiskutieren.
      Aber vielleicht hätte Anonym6. November 2015 um 04:36 besser vom "Ghettoslang des sozialen Prekariats" sprechen sollen?

      Löschen
    21. @Anonym6. November 2015 um 06:51
      "Oje, jetzt wird es aber braun hier."

      Vielleicht setzt Du mal die politisch korrekte Sonnenbrille ab, wenn die noch nicht eingewachsen ist?
      (Eventuell reicht es aber auch, wenn Du aus dem Rectum des "Großen Bruders" nur 5 cm herauskriechst, das könnte die Sicht etwas klären.)

      Löschen
    22. Weiss vielleicht doch mal einer was ein Bro ist und in welchen Umständen der Dreibuchstabler gebräuchlich ist.
      Hab da was gefunden
      "Wenn zwei oder mehr Bros am Abend in die Disco gehen und einer von ihnen nicht am Türsteher vorbeikommt, so werden die anderen Bros ebenfalls nicht in diese Lokalität gehen.

      Ausnahmen: a) Der Bro ist schäbig angezogen, denn ein Bro sollte immer gut gekleidet sein. b) Die Gruppe hat länger als 15 Minuten angestanden und es ist mindestens eine scharfe Braut in den Club gegangen."http://der-bro-code.de/brocode/show/35

      Gut gekleidet, Anzugträger mit Schlips ?

      Löschen
    23. "Na,na,na, jetzt wird aber jemand ausfallend. Und peinlicher wird er auch. Muss ich ausführen warum?"
      Ja.

      Löschen
    24. Wow, jetzt jagt ein Knaller den nächsten. Wahrlich Feuerwerk der dumpfen Böller. Hahahaha
      Brilliant der Komiker um 9:07. Er ist sich nicht zu peinlich tatsächlich zu schreiben:
      "ersetzt keine Diskussion"
      Hahaha... bist du wirklich so sau dumm oder hälst du den Einwurf
      "Beherrscht eben nicht jeder Kanakensprech" als eloquenten Diskussionsbeginn? Genau, du Pausenclown, Abgang Bühne rechts.

      Die anderen Süßen sind eine Antwort nicht mal wert. Dafür sollen keine Pixel verschwendet werden.
      Außer für Dich, meine reife Dame. Alle Pixel der Welt sind es wert, Dir zu schreiben, wie wollüstig mich jedes deiner Worte werden lässt. Dich habe ich schon eine Weile nicht mehr gelesen und geradezu sehnsüchtig vermisst ;)

      Es enttäuscht mich allerdings, dass Du dich für so einen abgesonderten Blödsinn schick machst. Ich dachte inständig, Du hättest ein höheres Niveau. Dass Du dich an den "Kanakensprech"-Hohlroller ranwirfst, schmerzt in meiner heißblütigen Brust. Waren wir nicht auf einer völlig anderen transzendenten Ebene der Lust, Darling?

      Sehnsüchtig wartete ich auf ein Zeichen meiner holden, reifen Dame. Und nun gibt sie sich so billig der nächstbesten dahergelaufenen Dillgurke hin. Mein Herz zerspringt.

      Das, was wir hatten, war etwas Besonderes. Und Du schmeißt es einfach weg. Gib mir bitte ein Zeichen, ob wir noch eine Chance haben.

      Ich lese Dich hoffentlich schon bald wieder. Solange träume ich von Dir und deiner nahezu unendlichen Erfahrung und Altersweisheit.

      Dein dir treu ergebener
      Studi-Boy ;)

      Löschen
    25. An dem Studisarkasmus ist noch zu arbeiten kommt mit den Jahren, auch da muss etwas Linie drin sein statt Worte nacheinander aus der Lostrommel zu ziehen.
      Also den Studi , mach Abschluss (darf man eigentlich noch immer 16 Semester ?)

      Löschen
    26. @Anonym6. November 2015 um 10:44
      "Weiss vielleicht doch mal einer was ein Bro ist […]

      Hmm, in Anbetracht der mentalen Befindlichkeit und des bekannt schlunzigen Sprachgebrauchs der Benutzer dieses Begriffs könnte er vielleicht durch Elision des 't' aus dem guten alten 'Brot' entstanden sein. Möglicherweise als Identifikation mit dem bekanntlich äußerst bescheidenen intellektuellen Niveau dieser Backware.
      Sollte die Deutung zutreffen, wäre es auf jeden Fall erfrischend ehrlich, gell?

      "[…]
      Gut gekleidet, Anzugträger mit Schlips ?"


      Nein, nein, das sind die 'Brote', bei denen im Gegensatz zu dem 'schäbig angezogenen Brot' der Putzlohn der Mama ausgereicht hat, sie von den Turnschuhen über die Jeans, die Armbanduhr bis zur Sonnenbrille mit Imitaten von Markenklamotten auszustatten, die man nicht auf den ersten Blick als chinesische Piraterieprodukte erkennt.
      >;o)

      Löschen
    27. Was sind denn das für erbärmliche Repliken?! Könnt ihr euch vielleicht etwas mehr Mühe geben, bitte? So macht das keinen Spaß. Auch im hohen Alter sollte es gelingen, etwas mehr Verve zu entfalten.
      Also, strengt euch bitte etwas an.

      Studi-Boy

      Löschen
    28. "Was sind denn das für erbärmliche Repliken?"
      Das die Leute das nicht merken das sie aufgefragt werden, weil Bro-Benutzer inzwichen in echten Erklärungsnöten ist weil er es nicht wirklich selber weiss, sonder jugendgemäß so fast salafistische einfach was nachquatscht was er nicht verstanden hat und dann andere aushorcht. Wer Kinder hat kennt das zur Genüge. Auf die angebotene Erklärung hat er auf Nachfrage auch nicht reagiert, ausser mit Trotz.
      Also lasst ihn doch weiterspielen, am Besten woanders.
      Ist den Serverplatz nicht wert. Die Themen hier sind ernst genug,
      da braucht nicht diese Pubertierenden die sich ausprobieren.

      Löschen
    29. "Verve "
      Was hat das jetzt alles mit dem Begriff von künstlerische kreativer Leichtigkeit zu tun.
      Gings da nicht um eine schlichte Frage.
      Schon wieder ein Wort benutzt, dessen Ursprung und Bedeutung man nicht versteht sondern nur irgendwie eloquent gelten will, oh Mann.

      Löschen
  12. Es verdichtet sich:
    "Jetzt ist Denis Cuspert tot. US-Geheimdienstkreise bestätigten gegenüber dem TV-Sender CNN, dass der deutsche Islamist vor kurzem bei einem amerikanischen Luftangriff in Nord-Syrien getötet worden ist.

    Schon in der vergangenen Woche hatte es Gerüchte über den Tod des Ex-Rappers gegeben. Ausgelöst hatte sie die Meldung eines Twitter-Nutzers, der offenbar ebenfalls ein Mitglied des IS ist. Darin hieß es, Denis Cuspert sei "vor zwei Tagen" ein Märtyrer geworden....
    Ein Aktivist aus der IS-Hochburg Rakka meldete noch am selben Tag, dass der deutsche Dschihadist bei einem Raketenangriff der "Anti-IS-Koalition" in einem Auto auf der Straße nahe der Ortschaft Hunaida zwischen Rakka und Tabqa ums Leben gekommen sei......
    Nun scheint klar zu sein: Der Berliner Extremist befand sich offenbar zusammen mit dem ranghohem libyschen IS-Kommandeur "Abu Osman al-Libi" in einem Fahrzeug, als dieses von einer US-Rakete oder Bombe getroffen wurde. "welt
    Kaltstellen kann man die Getränke ja schonmal.

    AntwortenLöschen
  13. Was da so in die Welt als Staatsbotschafter strömt.
    Wer mal ein richtiges Gespenst als Kinderschreck auf einer Party braucht.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article148223779/Besser-kein-Risiko-bei-erster-Botschafterin-seit-1979.html

    AntwortenLöschen
  14. Auch Seiten, die sich sonst eher mit anderen Perlen beschäftigen, haben nun die mit diesem fehlgeleiteten Ex-Rapper verbundene Nachricht aufgegriffen. Ich schließe mich dem Kommentatoren Wunderlich und Schröder an (nein, ich bin keiner von beiden): "Schon wieder?" Und wenn es denn wahr wäre, dann: "Da trauern wohl die wenigsten...."

    https://www.facebook.com/stophatesites/posts/1081209625222388

    Und wo ich gerade dabei bin noch ein Link zu der Seite. Zitat: "Wenn der Irrsinn sich mit Hammer und Sichel statt mit Reichskriegsflagge schmückt!"
    Nein ich bin auch nicht der Admin dieser Seite. Ich fand es dort heute einfach nur interessant.

    https://www.facebook.com/stophatesites/posts/1081169908559693

    Links-rechtes-Geschwurbel. Und wenn man Jebsen und seine kruden "Argumente" dazu nimmt, wird daraus dann links-rechts-islamistischer Irrsinn. Getreu dem Motto: Im Zweifel immer die große Weltverschwörung... oder so. Wagenknecht, Landolf Ladig oder Abou-Nagie, alles einerlei.

    Ich warte schon drauf, dass der Lies-Prolet behauptet, die VW-Affäre sei eine Erfindung der Ostküstengang, um die deutsche Industrie in die Knie zu zwingen.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  15. Nun denn, er wollte in einem Mehrtürer getötet werden (oder war es als Märtyrer? Egal), und genau das ist jetzt wohl geschehen. Interessant ist, dass dies zwei Tage vor seinem 40sten Geburtstag passiert ist. Und so bewahrheitet sich wieder einmal: Trau keinem über 40.

    Mal schauen, wie die nationalsalafistische Einheitsummah auf seinen Tod in den sozialen Netzwerken reagieren wird. Zweifelos darf sich Pierre Vogel anrechnen, dass er es war, der den Gangsta-Rapper "rechtgeleitet" hat.

    AntwortenLöschen
  16. Flüchtlingshilfe mit Pierre, Sven und Erol:

    https://www.facebook.com/erolishaqselmani/photos/pb.678683652238591.-2207520000.1446196083./850938731679748/?type=3

    Mal abgesehen seiner hanebüchenden Grammatik und Rechtschreibung erschließt sich mir nicht, wieso Pierre Vogel als deutscher Muslim hier daheim Jude sein sollte. Ok, er ist ja auch kein anerkannter Islamexperte, daher ist eine derartige Anmaßung bei ihm ja auch nicht wirklich verwunderlich.

    AntwortenLöschen
  17. Ob man sich nun freuen soll darf gerne infrage gestellt werden. Ein Mensch hat sein Leben verloren, und es gibt auf dieser Erde kein unwertes Leben. Nicht mal dann, wenn es sich um einen Terroristen und Mörder handelt.

    Viel wichtiger ist ja die Frage, wie es sein kann, dass so viele Menschen einer total verblendeten Religion / Ideologie hinterher eifern?

    Letztendlich ist auch Denis Cuspert ein Opfer. Sein Niedergang begann ja nicht beim IS, sondern schon viel früher.
    Warum also, ist so eine Mörderbande so wahnsinnig interessant für eine nicht unerhebliche Anzahl an Menschen?

    Und genau da beginnt die Gesellschaftskritik, bis hin zur Ablehnung des Salafismus.

    Was als kann und muss man tun, um zu verhindern, dass Menschen überhaupt die Fänge der Seelen- und Menschenfänger vom Schlage Vogel, Nagie und Co. geraten?

    Was ist so anziehend an einer Gemeinschaft, die menschenverachtende Ideologien propagiert? Ob es die rechte, braune Ecke ist, oder der Islamische Extremismus.
    Sie kümmern sich um die "unverstandenen". Diejenigen, die in unserer Gesellschaft Probleme haben sind eine leichte Beute.

    Ich kannte sogar mal einen farbigen Neonazi, der in seiner Gemeinschaft (Skinheads) voll akzeptiert wurde. Welch ein Zynismus!

    Wir dürfen nicht den Fehler machen und so tun, als wären an Denis Cusperts Werdegang nur die Salafisten Schuld. Die haben ihm am Ende nur den Rest gegeben um seine Wandlung zum Extremisten zu vollziehen.

    Ich kann verstehen, dass es nun viele gibt, die mit Genugtuung auf sein Ende schauen. Auch ich bin auf der einen Seite froh, das ein Schlächter weniger auf dieser Erde weilt.

    Dennoch mache ich mir zunehmend Gedanken, wie man es schaffen kann, diese Menschen schon viel früher davon zu "überzeugen", dass sie auf dem falschen Weg sind. Vielleicht, stellen selbst Leute wie Sven Lau und Pierre Vogel sich diese Frage dann und wann, nur können sie nicht mehr so ohne weiteres aus ihrem Umfeld aussteigen. Vielleicht sind sie auch schon unrettbar lobotomisert.
    Was bliebe im Falle eines Ausstieges übrig? Das gleiche Problem das alle Sektenmitglieder, denen irgendwann mal ein Licht aufgeht, haben.

    Und letztendlich haben für mich fast alle Religionen etwas Sektenhaftes. Ob das nun die römisch-katholische Kirche, oder die unterschiedlichen Strömungen des Islam sind. Sie behaupten alle die Wahrheit zu verkünden und drohen mehr oder weniger unterschwellig mit der Hölle.

    Denis Cuspert ist also nun wohl doch offensichtlich tot. Wahrlich kein Grund zur Freude, es sollte uns vielmehr nachdenklich machen, wachrütteln. Wann und wo haben wir als Gesellschaft versagt? Haben wir überhaupt versagt und es war unvermeidbar?

    Die Salafisten bieten "vermeintliche" Lösungen. Sie erreichen genau jene, die empfänglich für ihre Botschaften sind - "Gemeinschaft bis zum Paradies". Es liegt aber nicht am Inhalt, denn der stinkt nach Öffnung der Verpackung bis ins angebliche Paradies hinein.
    Aber die Verpackung, die stimmt, das haben sie drauf. Muss man leider anerkennen.

    Was also können wir tun, um eine bessere Verpackung, und vor allem den richtigen Inhalt anbieten zu können? Finden wir dafür keine Lösung, werden die Seelenfänger ihr Werk weiter fröhlich verrichten und sich mit jeder weiteren Konvertierung öffentlich brüsten.

    Verbote können nur dann eine Maßnahme sein, wenn wir überzeugende Alternativen zur Verfügung stellen können!




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber Deso Depp war schon über 30 als er "zum Islam gefunden" hat. Jeder ist seines Glückes Schmied. Ach ja: Hitler, Stalin und Mao waren auch nur Menschen, aber ich glaube nicht, dass man ihnen nachtrauern müsste.

      Löschen
    2. "Wir dürfen nicht den Fehler machen und so tun, als wären an Denis Cusperts Werdegang nur die Salafisten Schuld."
      Nö, die kath. Kirche , hätte sie den in jungen Jahren vernünftig in den Reigionsunterricht geholt wäre er sich ein prima Bruder im Franziskanerkloster geworden.
      Oder die Zeugen Jehovas die ihn nicht oft genug besucht haben oder,oder.....

      Löschen
    3. "Denis Cuspert ist also nun wohl doch offensichtlich tot. Wahrlich kein Grund zur Freude, es sollte uns vielmehr nachdenklich machen, wachrütteln. Wann und wo haben wir als Gesellschaft versagt?"
      Offensichtlich waren wir nicht islamistisch genug eingestellt was so 1,5 Mrd. andere Muslime auch meinen.
      Wenn man wegen jedem Versager gleich die Gesellschaft in Frage stellt sollte man mal an seinem Selbstbewusstsein arbeiten.

      Löschen
    4. "Aber die Verpackung, die stimmt, das haben sie drauf. Muss man leider anerkennen."
      Für Ungebildete, Schwache vielleicht, schon mal die Logik der Argumentation und die hanebüchenen Geschichten die da aus vor 1600 Jahren erzählt werden beeindrucken höchstens jemand der absolut null Ahnung vom Koran hat und seiner späteren Geschichte hat,geschweige denn vom Kampf der Sunniten gegen die Schiiten und den jahrhundertelangen Beutezügen bis nach Indien, dem Treuglauben an die wissenschaftliche Kompetenz des Islam und seine allgemein Überlegenheit.
      Wer gerne Großmann spielt der alle die nicht seiner Meinung sind bekehrt, getötet oder unterdrückt werden muss, die Sklabverei wieder gerne hätte und Amputationen bei Diebstahl und Leute gerne bis aufs Blut peitscht, der mag da anfänglich sein.
      Es gibt Alternativen genug, von Anarchie bis Maoismus, wenn das nicht reicht.

      Löschen
    5. " Wann und wo haben wir als Gesellschaft versagt? "
      Ist ja wohl nicht wahr, jetzt jammert man wieder um die Täter was man da wohl falsch gemacht hat, statt wie leider auch in der normalen Gesellschaft, sich mal vernünftig um die Opfer zu kümmern die teils ein Leben lang unter den Folgen von Straftaten leiden.
      Wieso fragst du nicht, warum wir die Opfer nicht ausreichend geschützt haben ?

      Löschen
    6. "" Wann und wo haben wir als Gesellschaft versagt? ""
      Das das nicht wahrgenommen wird, das es völlig andere Wertesysteme/Kulturen gibt. Wie Nuhrr es ausdrückte, bei den Saudis dürfen jetzt Frauen Fahrrad fahren, aus dem Gesetzt zitiert,
      verschleiert in männlicher Begleitung und nicht in der Öffentlichkeit, damit sich die Bevölkerung nicht erschreckt.
      Dort ängstigt man sich vor Frauen auf dem Fahrrad, hier vor Sprengstoffattentätern.
      Auch diese masslose islamische Übertreibung mit den 72 Jungfrauen. Wie Mickey Krause es beschrieb, 10 nackte Friseusen reichen völlig für den hiesigen Mann.

      Löschen
    7. "Verbote können nur dann eine Maßnahme sein, wenn wir überzeugende Alternativen zur Verfügung stellen können!"

      Würde der folgende Satz für Denis Cuspert nicht schon eine ganz einfache Alternative gewesen sein, die ihn nicht dahin gebracht hätte, wo er letztendlich, ohne diesen Satz zu beachten, gelandet ist? -"Du sollst nicht töten"!

      Wer so wie Denis Cuspert mit dem Teufel einen Vertrag geschlossen hat, der wird ganz schnell feststellen müssen, dass diese Bindung unkündbar ist!

      Löschen
    8. ""Verbote können nur dann eine Maßnahme sein, wenn wir überzeugende Alternativen zur Verfügung stellen können!"
      Was sollte man denn so einem psychopathischen Mörder in einer völlig abgehobenen Welt der Gewalt lebt so anbieten.
      Häkelkurse, Gesprächstherapie, Gesangskurse (wer so gerne singt hätts ja auch mal lernen können) ?
      Gemeindearbeit Laub kehren....

      Löschen
    9. ""Verbote können nur dann eine Maßnahme sein, wenn wir überzeugende Alternativen zur Verfügung stellen können!"
      "
      Was ist das denn für Blödsinn, die Alternative ist doch nicht zu tun was verboten ist. Viele sind in der gleichen Lage, um die welche kriminell werden muss man sich besonders kümmern ?
      Die anderen fördern wird da immer hintenangestellt.
      Vielleicht mal Abenteuerurlaub in Schweden machen wie das so gängig ist für ein Schweinegeld, bis jetzt mit absolut marginalem Erfolg.
      Man könnte ja mal überlegen, das hier sozielisierte gernicht die Massnahmen für andere Mentalitäten haben, warum sollten in Berliner Knästen 70% Muslime sitzen.
      Rückfallquote ungefähr genauso.

      Löschen
    10. @Anonym30. Oktober 2015 um 08:59
      Gute Fragen. Danke.

      Löschen
    11. ""Du sollst nicht töten"!"
      Da wirft man den Muslimen gerne Zitatverkürzung vor.
      Was ist das denn hier ?
      Du sollt nicht töten, nur wenn das Gesetz es befiehlt oder ?
      Geht sogar noch weiter.
      Ausserdem ist sollen erstmal eine Empfehlung, wo steht da das das immer und überall gilt.
      Du sollst die Luft nicht zu lange anhalten ist etwa genauso.

      Löschen
  18. Bei der Syrienkonferenz ist ja ein bahnbrechender Beschluss rausgekommen.
    "In der nach achtstündigen Beratungen herausgegebenen Abschlusserklärung wird auf Drängen Irans und Russlands ausdrücklich festgehalten, dass das syrische Volk selbst über die Zukunft des Landes entscheiden soll."
    Da brauchts wirklich Russland und den Iran sich zu der Erkenntnis durchzuringen das ein Volk selbst über sich bestimmen darf. Gehts noch.
    Wird diese Erkenntnis hier auch bald umgesetzt bevor Russen und Iran hier auch noch aktiv werden ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bei der Syrienkonferenz ist ja ein bahnbrechender Beschluss rausgekommen.
      "In der nach achtstündigen Beratungen herausgegebenen Abschlusserklärung wird auf Drängen Irans und Russlands ausdrücklich festgehalten, dass das syrische Volk selbst über die Zukunft des Landes entscheiden soll.""
      Na prima, alle Ausländer , inkl. der IS und Rebellensöldner raus.
      Einstellung der Geld und Waffenhilfe der Saudis, Iran, Katar usw. und die Syrer machen lassen. Hätte man schon vor 5 Jahren drauf kommen können.

      Löschen
  19. Lulian Assange(wikileaks) hat sich auch mal zur Nahostkrise geäußert.
    "In einem sehr aufschlussreichen Interview mit dem unabhängigen griechischen Nachrichtenportal The Press Project sagte der Wikileaks-Gründer Julian Assange, dass hinter der Vertreibung von hunderttausenden Syrern aus ihrer Heimat bewusstes Kalkül jener Gruppen stehe, die vom Krieg direkt profitieren – also die US-Neocons und ihre Netzwerke in der Rüstungsindustrie, die Söldner-Firmen und die Geheimdienste. Assange sagte, dass die US-Regierung seit 2006 am Sturz von Präsident Baschar al-Assad arbeite. Die „Entvölkerung Syriens“ sei Teil des Konzepts zum Sturz Assads, „weil durch den Krieg vor allem die Mittelklasse weggeht, sprich Ärzte, Beamte, Anwälte, Ingenieure – also genau jene Berufsgruppen, die man braucht, um ein Land überhaupt funktionsfähig zu halten“. Die Vertreibung dieser Gruppen führe zu einer massiven Schwächung von Assad.

    Denn die Folge der „Politik der offenen Grenzen in Europa“ sei falsch, weil genau das die Ambitionen der Amerikaner unterstütze. Assange: „Wir haben diplomatische Noten, aus denen hervorgeht,

    dass die schwedische Regierung während des Irak-Kriegs gesagt habe, dass ihr Beitrag zum Krieg die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen sei.

    Der Irak hat vor einigen Jahren Deutschland gebeten, die Iraker nicht einzuladen, nach Deutschland zu kommen, weil dies für den Aufbau des Landes schlecht sei. Deutschland hatte dem Wunsch dann entsprochen.“

    Das die Intellektuellen zuerst abhauen wenns eng wird ist in jedem Krieg vorauszusehen.Zumal da die meisten Mittel vorliegen.
    Die Sieger können sich dann ihre wunschgemäßen Eliten heranziehen.

    AntwortenLöschen
  20. So sind sie, unsere "Friedensaktivisten" von der Salami-Front. Anders als in einem von "unmoral geprägten Land" wie Deutschland, herrscht im selbst ernannten Kalifat natürlich gottgefällige Seligkeit.

    "Goldig" auch der Kommentar einer fehlgeleiteten "Ukhti", welche ihre sogenannte Ummah nicht versteht:

    "Warum auch von einem islamischen staat nach dar al kuffr ..."

    Tja. Warum bloß?

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1509638392687746&id=1483203138664605

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Warum auch von einem islamischen staat nach dar al kuffr ..."

      Tja. Warum bloß?"
      Da wird auch mal die eigene Klientel beweihräuchert als Märtyrer.
      (Der Psycho der mit einem Messer Passanten angriff und die Polizistin schwer verletzte, bevor der Kollege ihn erschoss)
      https://www.facebook.com/1483203138664605/photos/a.1485039771814275.1073741828.1483203138664605/1502748320043420/?type=3

      Löschen
  21. Dass nun europaweit die Rechtsparteien Aufwind erleben, ist angesichts der Völkerwanderung kein erstaunliches Ereignis, da solche tiefgreifenden Veränderungen auch immer von irrationalen Ängsten begleitet werden, die das Angstsystem des Menschen zuweilen außer Kontrolle geraten lassen. Man sollte besorgte Angstbürger daher wie Angstpatienten behandeln und wenn sie sich selbst oder Fremde mit ihrer Phobie negativ beeinträchtigen/schädigen, womöglich auch zwangsweise in Psychiatrien unterbringen, wo man sie dann mit Benzos und Co. vollpumpen kann, sodass sie erst mal das Maul halten bzw. keine Hetze mehr verbreiten können.

    Wenn Asad Gadafis Schicksal in gewisser Weise folgen sollte, werden viele syrische Flüchtlinge wohl wieder in die alte Heimat zurück kehren, doch viele unter ihnen werden aus unterschiedlichen Beweggründen auch hier verbleiben und sie werden sich rapide vermehren: Sei es durch den eigenen Nachwuchs - denn die bekommen ja im Unterschied zu milchgesichtigen Europäern noch eine Menge Kinder - oder den bewährten Familiennachzug.

    Denjenigen, die aber bleiben, denen sollte man die Integration so leicht wie nur möglich gestalten und ich hätte da auch einen Vorschlag an Familienväter, wie uns dies besonders gut gelingen könnte:

    Machen Sie Ihren Töchtern die Flüchtlinge schmackhaft, in dem sie ihnen erzählen, was für tolle Hechte das sind und was schon alles erlebt haben. Schlagen Sie gar die Heirat mit ihnen vor und integrieren Sie sie dann gemeinsam in ihre beschauliche Familie. Die Feminisierung der Gesellschaft schreitet ja unübersehbar immer weiter voran und Flüchtlinge des männlichen Geschlechts sind eben noch richtige Kerle, wo wir wieder bei einem Vorzug wären. Solch eine Person als Schwiegersohn wäre so manchem Erzkonservativen/Braunen doch sicherlich auch lieber als z. B. eine Conchita Wurst.

    Leider warnt man dann seine Kinder aber lieber vor den bösen Ausländern und wundert sich dann, warum das mit der Integration so partu nichts werden will. Tja, separieren ist eben genau die falsche Lösung, aber wer mag sich schon gerne an die eigene Nase fassen und selbst etwas gegen Missstände unternehmen, die man anprangert. Da kann man es sich natürlich auch einfacher machen und über "die-da-oben" wehklagen.

    *Der 2. Vorschlag war eher als Witz gedacht, denn Pegida-Menschenhasser wären natürlich niemals dazu bereit Zufluchtsuchende - die ja in ihren Augen nichts anderes kriminelle Subjekte, schmarotzende Parasiten und Untermenschen sind - in ihren "höherwertigen" Familien unterzubringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "*Der 2. Vorschlag war eher als Witz gedacht, denn Pegida-Menschenhasser wären natürlich niemals dazu bereit Zufluchtsuchende - die ja in ihren Augen nichts anderes kriminelle Subjekte, schmarotzende Parasiten und Untermenschen sind - in ihren "höherwertigen" Familien unterzubringen."

      Du meinst bestimmt solche Menschenhasser wie das Beispiel des folgenden Exemplars, wodurch die großmäuligen Töne gegenüber der uneigennützigigen Taten direkt ausgespuckt werden!

      http://m.focus.de/politik/deutschland/grossen-respekt-fuer-die-die-das-tun-bundeskanzlerin-merkel-gibt-zu-kann-mir-nicht-vorstellen-fluechtling-zuhause-aufzunehmen_id_5006683.html

      Löschen
    2. Anonym31. Oktober 2015 um 10:43
      Das liest sich, als ob du schon viele Jahre Medikamentenmissbrauch betreibst. Vielen Dank für den Einblick in dein krankes Hirn.

      Löschen
  22. Na da gibts doch auch mal andere Ideen den Fachkräftemangel nicht nur durch Flüchtlinge zu beheben.
    "Der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, will sich künftig für ein Renteneintrittsalter von 85 Jahren einsetzen. Der Wirtschaftswoche sagte er: „Traditionell galt das Lebensalter minus 15 Jahre als angemessenes Renteneintrittsalter. Die Rente mit 65 bis 67 passt heute dazu. Wenn nun die Lebenserwartung alle 100 Jahre um 25 zunimmt, also alle vier Jahre durchschnittlich um ein Jahr, so könnte man das Renteneintrittsalter entsprechend anheben – wenn Menschen eines Tages 100 werden, würde sich rein theoretisch ein Renteneintrittsalter von 85 Jahren ergeben.“"

    Dann sind die Frauen bestimmt auch noch mit 70 fruchtbar.
    So theoretisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, will sich künftig für ein Renteneintrittsalter von 85 Jahren einsetzen."

      Ganz schön raffiniert. Das Renteneintrittsalter auf 85 Jahre in den Medien hochschrauben, damit man sich auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung letztendlich auf 70 Jahre einigt.

      Übrigens ist die Vita von diesem Ulrich Grillo sehr interessant, besonders die Zeit wo er unter anderem von 1993 bis 2001 im Rüstungskonzern Rheinmetall als Vorstandsmitglied tätig war.

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Grillo

      Hat dieser schmierige Warlord überhaupt jemals wirklich körperlich gearbeitet?

      Löschen
    2. Ach noch etwas. 2013 nahm Ulrich Grillo an der Bilderberg-Konferenz in Hertfordshire teil.

      Löschen
  23. Jetzt wird in Syrien langsam ganz unübersichtlich, anscheinend rüstet da alles zu Endkampf.
    "Die US-Verbündeten Saudi-Arabien, Katar und das Nato-Land Türkei mischen besonders aktiv mit. Die Türkei hat wenige Tage vor der Parlamentswahl die Kurden in Syrien unter Beschuss genommen.
    Keiner sagt was dagegen (von den Einflussreichen)"
    "Die USA hoffen auf die Hilfe der Saudis, die den Terror in der Region seit Jahrzehnten finanzieren. So meldet die iranische Nachrichtenagentur Fars, Saudi-Arabien habe konkrete Pläne für eine Intervention gehabt. Der Plan wurde allerdings vereitelt, meldet die iranische Nachrichten-Agentur Fars. Saudi-Arabien wollte aus dem Süden angreifen und dazu die Hilfe der der „Jaish al-Islam“-Gruppe in Anspruch nehmen."
    "Vor zwei Wochen wurde laut Fars bekannt, dass Saudi-Arabien und Jordanien einen Blitzangriff auf Damaskus geplant hatten. Die Russen, die darüber informiert waren, hätten deswegen ihre Kampfhandlungen aus dem Norden Syriens in den Süden verschoben. Dabei sollen vor allem Kommandozentralen der Rebellengruppen zerstört worden sein, was zu einem Scheitern des saudischen Angriffs geführt haben soll."

    "Katar hat vor einigen Tagen bekanntgegeben, dass man nun selbst mit Söldnern in Syrien eingreifen wolle. Die Times of Israel berichtet, die Kataris wollten nicht gegen den IS kämpfen, sondern gegen die syrische Armee von Präsident Baschar al-Assad. Die Doha News melden ebenfalls, dass sich Katar auf ein militärisches Eingreifen vorbereite."

    "Zu diesem Zweck haben die Amerikaner eine Allianz mit der zu al-Kaida gehörenden al-Nusra Front geschlossen. Die Amerikaner haben große Mengen an Waffen in die Region verbracht, ohne zu kontrollieren, in wessen Hände das Kriegsgerät geraten könnte. Tatsächlich sind auf diesem Weg auch Waffen beim IS gelandet, dessen Entstehen die USA wider besseres Wissen nicht verhindert haben, weil sie Assad stürzen wollen. "
    "Die faktisch völlig außer Kontrolle geratenen Kampfhandlungen versetzen die Zivilbevölkerung in der Region nicht bloß in Angst und Schrecken und schlagen sie in die Flucht. Die Kampfparteien, die nicht mehr zu identifizieren sind, machen auch vor dem direkten Beschuss von zivilen Einrichtungen nicht Halt.

    Bei Luftangriffen in Nordsyrien sind der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) zufolge mindestens zwölf Krankenhäuser getroffen worden. Mindestens 35 Patienten und Mitglieder des Personals seien bei den Angriffen in den vergangenen Wochen getötet worden, erklärte die Gruppe am Donnerstag. Betroffen seien Hospitäler in Aleppo, Idlib und Hama. Sechs Krankenhäuser hätten schließen müssen. MSF machte keine Angaben dazu, welches Land für die Angriffe verantwortlich sei. Der für Syrien zuständige MSF-Vertreter Sylvain Groulx erklärte, es sei für ihn immer noch unfassbar, „mit welcher Leichtigkeit alle Beteiligten an diesem Konflikt das Völkerrecht brechen“."

    Sind da jetzt überall Durchgeknallte unterwegs die da Schach auf dem Rücken der Zivilisten spielen. Assad wird da ja langsam immer mehr ein Heiliger.(die waren auch nicht alle in Ordnung)

    AntwortenLöschen
  24. "Die Islamistin aus dem Allgäu bleibt weiter auf freiem Fuß. Sie muss sich keinem weiteren Prozess stellen, in dem es um eine mögliche härtere Bestrafung geht. Denn ihre Verurteilung zu eineinhalb Jahren Bewährungsstrafe ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte am Dienstag ein entsprechendes Urteil des Münchner Landgerichts (Az.: 3 StR 218/15).

    Damit scheiterte die Staatsanwaltschaft mit ihrer Revision. Sie war nach Karlsruhe gegangen, um letztendlich eine härtere Bestrafung der Frau zu erreichen. Doch die Angeklagte habe in Syrien nicht aktiv kämpfen, sondern nur sich und ihre Kinder verteidigen wollen, urteilten die Karlsruher BGH-Richter. Dass sie mit der Al-Nusra-Front (dem syrischen Al-Kaida-Ableger) sympathisiert habe, sei nicht strafbar – die Entscheidung des Landgerichts ohne Fehler.
    Das Landgericht erkannte die damalige Aussage der damals 30-jährigen an, wonach sie nur aus humanitären Gründen in die Region gereist sei, so die dpa. Sie habe den von Machthaber Baschar al-Assad terrorisierten Menschen helfen und Waffen nur zur Verteidigung gegen die syrische Armee oder andere gegnerische Gruppen einsetzen wollen."
    Die US unterstützten zB nehme ich an. Assad ist im Osten nicht groß aktiv.
    Mehr die Kurden und die Milizen die ihr Dörfer gegen die IS unterstützen. Die angrifflustigen Jesiden waren sicher auch eine Bedrohung.
    Und die restlichen 2 Juden da erst.

    AntwortenLöschen
  25. Da gehen doch glatt Leute straffrei aus die dem IS helfen sich auszudehnen.
    Hab ich da was verpasst, ich dachte das wären die Bösen.

    AntwortenLöschen
  26. Schon schwierig genug die jetzige Lage zu handeln, noch schwieriger wirds wenn da jetzt jede Hilfstruppe ein eigenes Rechtsempfinden /Schleuserqualitäten entwickelt, das sie sich als Reisebüro für Flüchtligen eigener Verteilung verstehen.
    400 in Hamburg kamen aus Flensburg auf dem Weg nach Schweden zurück.
    "Nach ihren Informationen werde etwa jeder fünfte Bus gestoppt und Züge kontrolliert. Flüchtlinge würden „zwangsregistriert“. Sie können in Dänemark Asyl beantragen oder zurückfahren, nicht aber weiter nach Schweden reisen. Die meisten übernachteten in der nahe gelegenen Al-Nour-Moschee. In die städtische Erstunterkunft wollen viele Flüchtlinge nicht, weil sie auch dort eine Registrierung fürchten.

    Vor dem Wochenende blieb die Situation angespannt. Zwar versicherte ein Vertreter der dänischen Bus-Gesellschaft, die Busse würden wie gewohnt zu den Fähren fahren, die Flensburger Helfer überzeugt das aber nicht: „Wenn Leute, denen wir grade ein Ticket nach Malmö gekauft haben, eine halbe Stunde später in Padborg dänisches Asyl beantragen, passiert das bestimmt nicht freiwillig“, sagt Pelle Hansen, einer der Sprecher der Initiative. „Wir können es nicht mit unserem Gewissen vereinbaren, auch nur einen dorthin zu schicken.“http://www.taz.de/Registrierung-in-Daenemark/!5242755/
    Dann mögen sie bitte auch für die Folgen aufkommen, die werden dann sozialisiert oder was.
    Kippen die Leute den Dänen vor die Füße und nachher wird dann gemeckert, keine Decken , zuwenig zu essen ......
    So gehts ja auch nicht, da fängt Auflösung an, Helfer helfen, entscheiden aber nicht, weil sie die Gesamtlage garnicht überblicken können.

    AntwortenLöschen
  27. "PierreVogel.de
    2 Std. ·

    Wegen dem Quran musste ich weinen
    - Deutscher konvertiert zum Islam -"

    Musste ich auch, bitterlich, wie kann man nur so einen altertümlichen Versband als Masstab für irgendwas nehmen.
    Der arme Kerl, hoffentlich kommt er aus der Nummer wieder raus und versaut sein Leben nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wegen dem Quran musste ich weinen
      - Deutscher konvertiert zum Islam -"
      Ist wohl dem gelehrten Naturwissenschaftler Moha gefolgt der da sagte auf die Frage warum Tote die Augen offen hätten:
      "Wenn die Seel entnommen wird verfolgen sie die Augen"
      Sahih Muslim von
      https://www.facebook.com/Allahonee/photos/a.506573112765775.1073741829.464885576934529/929789823777433/?type=3&theater

      Heute ist man der irrigen Meinung das sie zu oder offen sind, je nach Todeseintritt, weil der Lidschlagreflex aufhört.
      Wer im Schlaf stirbt hat die Augen zu, Autofahrer hoffentlich meist offen.
      Aber was wissen wir schon im Gegensatz zu der Allah Koryphäe.

      Da war doch noch was:
      "Laut Koran ist Muslimen der Verzehr von Schweinefleisch strengstens verboten. Zur Argumentation wird hervorgebracht, dass es sich beim Schwein um ein unreines Tier handelt. Die Quelle hierzu stellt das Alte Testament dar, dessen Gebote vom Koran "bestaetigt" werden (As-Saff, Sure: 61, Vers: 6 "

      (Bibel, 3. Mo 11,7): Und das Schwein (ist euch verboten), denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein.

      Ergo: Nur WIEDERKAUENDE TIERE mit GESPALTENEN HUFEN (Rind, Lamm, Ziege, etc.) sind zum Verzehr erlaubt.

      Wieso hat Mohammed dieses Mosaische Gesetz gebrochen, als er mit Vorliebe Kamelfleisch verzehrte?

      Mohammed aß Kamelfleisch und andere Speisen, die den Juden als unrein galten (3.Mose 11,4); deshalb konnte er nach ihrem Verständnis der Bibel kein Prophet Gottes sein.
      Nach seinem eigenen dann auch nicht.


      Löschen
    2. Schwein ist NICHT verboten. Verboten ist "hinzir", also schlechtes, bzw vergammeltes Fleisch! Es hat sich, aber, als Tradition übermittelt, dass Muslime kein Schweinefleisch essen, was mit dem Wüstenklima zu tun hat und damit, dass es zu den Zeiten keine Kühlschränke gab. Schwein ist sogar erlaubt, zB in der Not, wenn nichts anderes vorhanden ist. Sogar Allah befiehlt aus Selbstschutz, dass man Schwein isst. Wer nicht überleben will, begeht laut Islam eine Todessünde.

      Löschen
    3. "Schwein ist NICHT verboten. Verboten ist "hinzir", also schlechtes, bzw vergammeltes Fleisch! "
      Dann liest man wohl falsch oder die Übersetzung ist schlecht.
      ""O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."
      (Sure 4,136 )

      "Wir haben die Thora offenbart, die Leitung und Licht enthält...."
      (Sure 5,44 )
      (Bibel, 3. Mo 11,3) dazu folgendes:
      Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkäut unter den Tieren, das sollt ihr essen.

      (Bibel, 3. Mo 11,7): Und das Schwein (ist euch verboten), denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein.

      "Verboten hat er euch nur das Verendete, Blut und Schweinefleisch und das, worüber (beim Schlachten) ein anderer als Allah angerufen wurde. Doch wenn jemand gezwungen wird, ohne danach zu verlangen oder in (absichtlicher) Übertretung, dann ist Allah gewiss verzeihend und barmherzig" (Sure 16, Vers 115)
      Da steht auch gleich das man bei Zwang, Not oder Drohung oder aus Versehen verbotene Sachen zu sich nehmen darf.
      Wer könnte sich schon gegen Zwangsernährung wehren.

      Pierre Vogel bestaetigt das ebenfalls in seiner Moschee-Predigt (Minute 09:16) http://www.youtube.com/watch?v=Y_krwGNiB...
      (nicht das der massgeblich wäre)

      Kamel wiederkäut zwar, hat aber keine durchgehend gespaltene Hufe, wäre also verboten.

      Dafür das man Vergammeltes aller Art normalerweise nicht essen sollte, dafür brauchts keinen Vers. So blöd waren auch die alten Muslime nicht.Das man beim Gehen einen Fuß vor den anderen setzt steht auch nicht im Koran.

      Wie ist denn deine Begründung für Schweine essen.
      Kühlschrank ist ja heutige Annahme. Glaub nicht das Moses gesagt hat,
      "Ihr dürft kein Schwein essen weil wir keine Kühlschränke haben".
      Das würde auch für alle anderen Fleischarten zutreffen.

      Löschen
    4. "Es hat sich, aber, als Tradition übermittelt, dass Muslime kein Schweinefleisch essen, was mit dem Wüstenklima zu tun hat und damit, dass es zu den Zeiten keine Kühlschränke gab."
      Das kanns alleine nicht sein. In allen Kulturen wurde Dörrfleisch, ewig haltbar getrocknet. Verendete Tiere in der Wüste sind auch nicht vergammelt in der Hitze sondern liegen da mit vertrocknetem Körper.

      Löschen
    5. Das ist ja auch alter Kram mit den Schweinen die ja draussen alles Mögliche aufnehmen sollen und unrein sind.
      Moha hatte bestimmt nicht diese blitzsauberen , stubenreinen Minihauschweine. Au dürfte ein Engel kaum von mexikanischen Nackthunden vertrieben werden, die lachen sich höchstens schlapp.
      Ist halt alter Kram der heute nichts mehr zu suchen hat, unsere Salafis laufen ja auch teils rum wie von 700, rein optisch die Kleidung besteht auch nicht mehr aus Schafswollestrick und handgewebter Baumwolle, beides kratzt wie verrückt.

      Löschen
    6. "Muslime kein Schweinefleisch essen, was mit dem Wüstenklima zu tun hat und damit, dass es zu den Zeiten keine Kühlschränke gab"
      Schwein verwest genauso schnell oder langsam wie anderes Fleisch unter gleichen Umständen. Das sind halt so zeitgemässe Auffassungen die mal als Regeln aufgeschrieben wurden. Auch nur unter Breücksichtigung der Lokalitäten. Was wussten Juden und Mohammed schon von Alpakas, tasmanischen Beutelteufeln oder Kängurus inwiefern die essbar sind. Genauso wie die willkürliche Einteilung der Fische nach Schuppen oder nicht. Das erlaubte Fische mit Schuppen nicht im Wasser getötet werden dürfen.
      Lokaler Quatsch nach heutiger Erkenntnis. Damals verliess man sich eben sicherheitshalber auf die Gelehrten, das die in wissenschaftlicher Hinsicht genauso doof waren wie der Rest der Bevölkerung wusste halt keiner.
      Lokale Mythen eben.

      Löschen
  28. Selbstverständlich ist auch die Kanzlerin in der Lage sich weiterzuentwicklen und sich an neue Situationen anzupassen:

    " In einem Telefonat mit der Bundeskanzlerin droht der Landshuter Landrat, Flüchtlinge in Bussen zum Kanzleramt zu schicken. Der innere Friede sei in Gefahr. Angela Merkels Antwort überrascht.

    Wenn Deutschland eine Million Flüchtlinge aufnimmt, entfallen rechnerisch auf meinen Landkreis 1800. Die nehme ich auf, alle weiteren schicke ich per Bus weiter nach Berlin zum Kanzleramt", sagte er nach Informationen der "Welt am Sonntag" in dem halbstündigen Telefonat am vergangenen Mittwoch zur Kanzlerin. Er warnte sie: "Der innere Friede ist bei uns in Gefahr!"
    Die Kanzlerin habe gesagt, dies sehe sie auch so, schilderte Dreier. Deshalb arbeite sie Tag und Nacht an Lösungen und setze dabei vor allem auf die Türkei und europäische Partner. "Wir schaffen das!", reiche als Parole nicht mehr aus, so der Landrat. Ja, habe Merkel zugegeben. Deshalb sage sie jetzt: "Wir schaffen das nur gemeinsam mit der EU."

    Dass er ihr Busse schicken wolle, hatte Dreier zuvor in einem Brief angekündigt. Daraufhin rief Merkel ihn an. Sie sagte Dreier zufolge: "Wenn Sie Busse zu mir schicken, müsste ich die eigentlich nach Griechenland zurückschicken. Aber von dort laufen die Flüchtlinge dann wieder zu Ihnen."

    Am Ende bekam der Landrat die Telefonnummer von Bernhard Kotsch, dem stellvertretenden Büroleiter Merkels. Dreier versprach, einen Tag bevor er die Busse losschicke, Bescheid zu geben."

    Wird nichts in Stein gemeißelt, wäre ja auch realitätsfremd.

    AntwortenLöschen
  29. Schade, bei dieser "genialen" Live Performance wäre ich gestern doch gerne dabei gewesen:

    https://www.youtube.com/watch?v=JRZTI-NUj_E

    AntwortenLöschen
  30. Die "moderaten" Rebellen sinds wirklich. Sie sperren jetzt wie schon oft , auch von IS gesehen, alewitische Zivilisten in Käfige, verbrennen und ersäufen sie darin nicht wie die IS, sondern stellen sie als Schutz gegen Bombenangriffe um ihre Kommandoposten und Depots auf.
    Jetzt gerade mal wieder in Ghouta gebiet, östlich Damaskus.
    http://www.almasdarnews.com/article/u-s-backed-moderate-rebels-put-alawite-women-in-cages-to-protect-themselves-from-airstrikes/
    Bild Käfig mit alewitischen Frauen der syrischen Oppositionsaktivisten.
    http://thepeninsulaqatar.com/news/middle-east/357205/syria-rebels-using-caged-captives-as-human-shields-monitor

    Komm irgendwie bekannt aus Gaza vor , wo die Kämpfer im Tunnelsaßen und die Zivilisten auf den Dächern.
    Islamisches heldenhaftes Löwentum wahrscheinlich.

    AntwortenLöschen
  31. Komisch wernn Deso geötet wird und als Mörder bezeichnet wird ist es kein Problem (obwohl kein Beweiß für ein Mord vorliegt sondern nur ein Video wo er neben jemanden steht der jemanden tötet und die Authenzität nichtmal geprüft ist). Mitgliedschaft in einer Terroristischen Vereinigung usw. kann man ihn jedoch nachweißen aber ob dafür die Todesstrafe angemessen ist weiß ich nicht. Es hat zwar geschmacklose Videos veröffentlicht aber das ist noch kein Grund für die Todesstrafe.
    Also sollten alle Menschen die in Verdacht eines Mordes stehen getötet werden?
    Komisch als ein Politiker den Tod eines Kindermörders gefordert hat löste dies einen Shitstorm aus bei Islamisten löst es Beifall aus .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mitgliedschaft in einer Terroristischen Vereinigung usw. kann man ihn jedoch nachweißen aber ob dafür die Todesstrafe angemessen ist weiß ich nicht."
      Nach seinen eigenen Gesetzen des IS verliert man schon seinen Kopf wenn eine Karikatur malt. Oder er war doch Ungläubiger nach christlichen Maßstäben, wie war die Strafe für vom Glaunben Abgefallene in der Sunna. Man passt sich doch nur den örtlichen Gegebenheiten an, integriert sich sozusagen.

      Löschen
    2. "Also sollten alle Menschen die in Verdacht eines Mordes stehen getötet werden?"
      Genau , wie hat das Nürnberger Tribinal die Nazigrößen hinrichten können die für Holocaust, die "verbrannte Erde" in Russland.. verantwortlich sind hinrichten können. Persönlich haben sie doch garnichts getan. Das hätte man auch mit Sozialstunden regeln können, so etwa ?

      Löschen
    3. "Also sollten alle Menschen die in Verdacht eines Mordes stehen getötet werden?"
      Natürlich nicht, war ja auch nicht persönlich gemeint, konnte ja keiner wissen das er gerade in dem Konvoi saß der beschossen wurde. Dumm gelaufen, natürlich hätte ein Spezialkommando ihn vorher hätte rausholen müssen, er hat sich aber nicht gemeldet das er in den Wagen saß. War ein Versehen.
      Also unbegründeter Vorwurf mit dem Hinrichten wegen Mord.

      Löschen
    4. "Mitgliedschaft in einer Terroristischen Vereinigung usw. kann man ihn jedoch nachweißen aber ob dafür die Todesstrafe angemessen ist weiß ich nicht."

      Selbstverständlich war die angewendete Todesstrafe auf Deso Dogg-Abu Talha al-Almani angemessen.

      Alles easy. Er ist jetzt da wo er hin wollte und für uns ist er endlich da angekommen wo diese Satansbrut hingehört.

      Löschen
    5. Mit der Erfahrung meiner Jahre sage ich:
      Bei Denis Cuspert war der "Point of no return" schon lange überschritten.
      Ich bin mir so gut wie sicher, dass das auch seine Mutter so sieht.
      Dennoch ist ein Sohn gestorben.
      Mein Beileid ihr und der Familie.
      Mögen sie neue Kraft schöpfen.

      Löschen
    6. ""Mitgliedschaft in einer Terroristischen Vereinigung usw. kann man ihn jedoch nachweißen aber ob dafür die Todesstrafe angemessen ist weiß ich nicht."
      Ist da nicht zufällig Krieg. Seit wann werden Soldaten im Kampf individuell berücksichtigt. Wenn so 2 Mio. Soldaten wie in WK2 aufeinander losgehen und sich innerhalb von Tagen umbringen wird das mit dem langen individuellen Verfahren echt eng. Da müsste die Schlacht ja 2 Mio. mal unterbrochen werden.
      Wer sich in Gefahr begibt kommt auch mal darin um.
      Gilt schon im Autoverkehr, das werden auch Andere ohne Verfahren getötet auch absichtlich wenn so ein Palästinenser in eine Menge fährt.

      Löschen
    7. Wieso Todesstrafe? Der ist im Kampf gefallen, also das höchste der Gefühle für einen wahrhaftig praktizierenden Salafisten.

      Löschen
    8. Todesstrafe hin oder her, Salafisten sollten sich doch freuen, dass einer ihrer Idole von einem Ungläubigen ins Jenseits befördert wurde. Gibt doch keinen besseren Lohn :-)

      Löschen
    9. @ Martina Zucki-die echte 1. November 2015 um 23:27

      Aber, aber Verehrteste,
      das mit dem besseren Lohn für die kollaterale deso-Dogge ist keineswegs schon ausgemacht. Nun bin ich nicht wirklich firm mit der paradiesischen Hausordnung der Muselmanen, aber meines Wissens ist der Märtyrerstatus noch zwingend mit der ein oder anderen Voraussetzung im Subtext verknüpft. Gut möglich also, dass man der Dogge zwar die ewige Dauererektion zuerkannte - man ihm aber bei der Jungfrauenausgabe nur einen ausgelatschten Puschen reichen konnte, weil den Button am Joystick eine US-amerikanische Soldatin drückte; zumal eine ungläubige.

      Dumm gelaufen, hol das Stöckchen - wuff!

      Löschen
    10. Dennis Cuspert hat viel Schaden angerichtet.
      Jetzt ist er tot.
      Da kommt Erleichterung auf.

      Löschen
    11. "Jetzt ist er tot."
      Wohl wieder nicht.

      Löschen
  32. Anonym1. November 2015 um 12:32

    Komisch, denn wenn man sich vom Islam abwendet, dann muss man damit rechnen dass man deshalb getötet wird.

    Komisch das in deinem Kommentar davon überhaupt nicht die Rede ist! Ist für dich wohl nicht der Rede wert, woll!

    AntwortenLöschen
  33. Erol hat auf seiner site https://www.facebook.com/erolishaqselmani
    gerade eine Werbing laufen "Flüchtlingshilfe, schnell, stark und effektiv"
    Bildchen von Erol, Sven und Pierre drunter.
    Darunter ein recht großes Schlauchboot(?) völlig überfüllt mit anschenend hunderten von Flüchtlingen.

    Das ist die Flüchtlingshilfe, von den Spenden einen Kahn zu besorgen und den (gegen Gebühr ?) mit Flüchtlingen bis zur Sinkgrenze zu befüllen und auf den Weg zu schicken ?
    Freudsche Fehlleistung die Werbung.

    AntwortenLöschen
  34. Wenigstens gibts noch Politiker die nicht alle Faxen mitmachen.
    Handeln statt endlos reden.
    "Interview mit Annegret Kramp-Karrenbauer
    „Für mich ist das Kopftuch zuallererst Zeichen der Unterdrückung der Frau“

    Auch in Flüchtlingsheimen pocht das Saarland auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau geht, betont Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Wenn zum Beispiel muslimische Jungs das Essen verweigern, weil es von einer Frau ausgegeben wird, sagt die CDU-Frau: "Okay Jungs, heute gibt es kein Essen." " focus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat sie auch Recht! Daheim hat doch auch eine Frau denen die Mäuler gestopft!

      Löschen
  35. Die Frage ist aber ob ihr euch auch so freut wenn Soldaten von Assad hingerichtet werden die nicht besser sind als der IS und wesentlich mehr menschen auf dem Gewissen haben aber seltsamerweise sehe ich oft auf Anti Islam seiten Empörung wenn zb. der IS selbige tötet aber wenn Assads Leute IS Mitgleider töten höre ich Beifall .
    Ich meine die nehmen sich nicht viel ,ich finde es traurig wenn jemand stirbt mir ist lieber wenn sie in den Knast wandern und vlt zur Besinnung kommen auch wenn dies die wenigsten tuhen werden .
    Aber ich bin nicht naiv mir ist auch klar das es im Krieg oft nicht anders geht ,aber was genau in Syrien abgeht wer die Fäden zieht ist auch ungewiss. Da sind viele Interessen und der IS sind nicht die einzige Verbecher dort diese gibts auf allen Seiten und Unschuldige werden auch fast von allen Seiten getötet auch von den sogenannten Kämpfer gegen den Terrorismus die wesentlich Mitschuld an der Lage haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein orthografischen Durchfall ist ja fast sowas wie ein Fingerabdruck. Insbesondere das Vertauschen von Leerzeichen und Komma fällt mir bei Deinen dämlichen Kommentaren immer wieder auf.

      Löschen
    2. "Dein orthografischen Durchfall ist ja fast sowas wie ein Fingerabdruck. Insbesondere das Vertauschen von Leerzeichen und Komma fällt mir bei Deinen dämlichen Kommentaren immer wieder auf."
      Auch was zur Sache zur sagen oder mal wieder zum Pöbeln aufgelegt. Lesen ist hier freiwillig muss man nicht.

      Löschen
    3. "Ich meine die nehmen sich nicht viel"

      Ich meine, dass G hier recht hat.

      Hier ein neuerer Artikel der Welt:
      http://www.welt.de/politik/ausland/article148291674/Auch-Assads-Folterknechte-suchen-Schutz-in-Europa.html

      (warum weiß ich, dass es G ist? "tuhen" tut hier nur er ...)

      Löschen
    4. "die nehmen sich nicht viel"

      Meldungen von amnesty über die Machenschaften des Assad-Regimes:

      http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/11976494/Amnesty-accuses-Syrian-regime-of-disappearing-tens-of-thousands.html

      Löschen
    5. "Meldungen von amnesty über die Machenschaften des Assad-Regimes:"
      Weiss garnicht warum man immer nur auf Assad rumhackt, muss nach Presserelevanz gehen, einer wird da immer ausgeguckt. IS Opfer sind so um die 20 000 ausgegraben, die Hinrichtungen nach IS Angaben lagen dieses Jahr auch so bei 12 000, allein 700 bei einem Stamm in Daraa. Die Rebellen auch so bei 50 000 im Lauf des Krieges, 60 000 sind Tote sind Assad Soladaten, die Türken haben im letzten Jahrhunder auch die 1 Mio. Armenier und 40 000 Kurden auf der Uhr, Saddam hat allein mit einem Gasangriff 5 000 Kurden beseitigt und zehntausende von Regimegegner. In den Iran/Irak Kriegen sind hunderttausende gafallen, darunter viele Zivilisten die durch die Minenfelder getrieben wurden.In Ägypten verschwanden hundertausende unter den Diktatoren Mubarak und Co.
      Weiss nicht ob man da unsere Masstäbe anlegen kann, reines abzählen bringts auch nicht.
      Muss da irgendwie am Klima, der Mentalität, Religion liegen.
      Oder an der Überbevölkerung, trotz Krieg , Flüchtlinge wächst die Inlandsbevölkerung ständig.
      In Syrien von 1945 von 6,5 Mio. auf 23 Mio. Palästinenser von ca. 600 000 Vertriebenen auf ca. 4 Mio. heute, halbe Anzahl der Israelis.Evtl. hat sich der Islam totgelaufen in Nahost, alternd, Demenz, Paranoia, Alzheimer....
      Immer hin konnten unter Assad alle Religionen frei leben ohne Verfolgung. Man kanns auch mal prozentual sehen, 40 000 Tote bei den Kurden ist wesentlich mehr als die 300 000 Toten des Krieges.Caesar hat damals auch "nur" 35 000 Sueben umgebracht, das waren aber 95 % der Bevölkerung. Alles auch eine Frage des Masstabs. Wenn ich 25 000 Jesiden vertreibe sind das fast alle der Gegend, die Chinesen haben alleine 500 000 der Falun Gong Sekte in Arbeitslagern interniert.
      Also mal nachdenken ob Assad bashing alleine so gerechtfertigt ist. Der Aufstand wurde zwar von den freiheitlichen Kräften begonnen, aber innerhalb eines Jahres von den Muslimbrüdern gekapert die mit den Al Quaida Söldner u.a. miltitanten Extremisten den Krieg führen. Die FSA ist ein marginaler Haufen der garnicht mehr frei agieren kann ohne Koalitionen.
      Angesichts der Lage verbünden sich IS und Al Quaida Gruppen wieder, alles ein undurchsichtiger Opportunistenhaufen die Aufständischen.

      Löschen
  36. @Anonym1. November 2015 um 13:29

    warum sollte davon die Rede sein hier geht es um Deso Dogg und nicht vom Abfallen vom Islam , ich rede ja auch nicht davon das in Christlichen Ländern wie Südafrika Hexen verbrannt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "davon, dasS" ;-)

      etc pp... deine Rechtschreibung ist ja der Hammer^^

      Löschen
    2. Anonym1. November 2015 um 19:12

      Bist du so schwer wie du schwer von Begriff bist? Dann gibt jede Waage bei deinem Gewicht den Geist auf. Du hast ja noch nicht einmal geschnallt, dass in dem Kommentar von 13:29 die Apostasie vom Islam und die damit verbundene Todesstrafe gemeint sind! Und übrigens du Oberschlumpfinchen ohne Oberstübchen, Deso Dogg war ein durch die Todesstrafe "belohnter" Islamist und somit hat seine Geschichte und die über ihn verhängte Exekution auch etwas mit dem Islam an der Backe. Aber egal, der Deso Dogg ist ja jetzt endlich da angekommen wo er hingehört! Und jetzt du Oberschlumpfinchen von19:12, darfst du dir meinetwegen wieder eine neue Waage kaufen! ;-)

      Löschen
  37. Habt ihr DAS eigentlich mitgekriegt??? Islamischer Typ missbraucht Kinder an Halloween indem er ihnen das islamische Glaubensbekenntnis beibringt und sie dann filmt, während sie es aufsagen, nur um zu "zeigen" wie und wann Kinder zum Islam konvertieren! Wer das sehen kann, bitte sehr:

    https://www.facebook.com/316117661830739/videos/786593754783125/?fref=nf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Mann kann man Anzeigen.

      Löschen
    2. Bei der Taufe werden Kinder auch gezwungen mitzumachen.

      Löschen
    3. Wenn dieser Penner dazu nicht die Einwilligung der Eltern hat, dann ist das ein Missbrauch von Kindern und wenn er die Kinder ohne Genehmigung der Eltern bei YouTube veröffentlicht hat, dann ist das ein zusätzliches No-Go.

      Vielleicht hat dieser schmierige Typ die Kinder auch noch sexuell missbraucht!

      Wenn dann einer dieser Väter dieser missbrauchten Kinder zur Family von den 81-1% lern oder so gehört, dann bekommt der Typ sowieso das was ihm zusteht!

      GFBD

      Löschen
    4. Anonym2. November 2015 um 03:58

      "Bei der Taufe werden Kinder auch gezwungen mitzumachen."

      Bei der Körperverletzung durch die religiöse Beschneidung auch!

      Löschen
    5. ""Bei der Taufe werden Kinder auch gezwungen mitzumachen."

      Bei der Körperverletzung durch die religiöse Beschneidung auch!"
      Eben, bloß nach der Taufe kann man unversehrt, zumindest körperlich, wieder austreten. Die Vorhaut bekommt man, glaube ich, nicht wiedewr zurück. Die plastische Operation zu Wiederherstellung bezahlen die Islamis und Juden auch nicht.
      Gesetzeslücke. Sonst muss auch bezahlen, wer was kaputtmacht. Wenigstens Schmerzensgeld für Verunstaltung und entgangene sexuelle Freuden durch gefühllos geschuberte Eichel.

      Löschen
    6. "Bei der Taufe werden Kinder auch gezwungen mitzumachen"
      In dem Kontext hier ist dieser Kommentar an Dummheit kaum zu überbieten. Hoffentlich schämt sich der Suppenkasper für diese Peinlichkeit eines Kommentars.

      Löschen
    7. "In dem Kontext hier ist dieser Kommentar an Dummheit kaum zu überbieten."
      Etwas stimmt oder stimmt nicht, was hat das mit Intelligenz zu tun, irrt die nie ?
      Genauso wenn man in der RK sich scheiden lässt hat man viele grundlegende Massnahmen zu befürchten, kein Abendmahl was für viele sehr wichtig ist, Jobverlust usw. Mal das mittelalterliche Kirchenrecht lesen. DIe Grundlagen sind da immer noch absolut fundamental mittelalterlich, die Bibel hat sich doch nicht geändert.

      Löschen
    8. "Anonym2. November 2015 um 03:58
      Bei der Taufe werden Kinder auch gezwungen mitzumachen."


      WAS????? Meiiiiine Güte.........Herr, schmeiss Hirn! Aber, auf die Richtigen!!!

      Löschen
    9. Der Suppenkasper schämt sich also nicht. Sollte er aber. Und nicht vergessen, die Schnapsflasche wegzustellen, wenn man kommentiert. Dann klappts auch mit dem Kontext.

      Löschen
    10. "WAS????? Meiiiiine Güte.........Herr, schmeiss Hirn! Aber, auf die Richtigen!!!"
      Hätte er bei den abergläubischen Eltern tun sollen, bevor die einen zu ihren archaischen Alienritualen mitschleifen.
      Beschneidung ist genauso. Die ersten Christen haben das ja auch noch getan, da kam dann schonmal etwas Hirn.
      EIgentlich Geschäftssinn, da man um die Zugewinnung von Gläubigen gefüchtet hat als sich der Glauben nach Norden gewandt hatte. Denn Germanen war so ein orientalischer Verstümmelungstrieb nicht zu vermitteln. Heute wir man wenigstens nur einmal getauft, damals erstmal arianisch dann trinitarisch. Da kam dann auch etwas Hirn sich endlich mal für eine Himmelskasperdefinition zu entscheiden. Nichtmal ihren eigenen esoterischen Vortänzer haben die erkannt, das musste ein Heide entscheiden, der eigentliche Grund für das Konzil von Nicäa. Und die wollen was über die Welt erzählen ?
      Zerstören mind. 30 Jahre das lnad immer wieder rauf und runter mit ihren Söldnerheeren und quatschen dabei die ganze Zeit von Nächstenliebe. DIe haben sie ja dann weiter ausgeübt unter sich , Calvinisten, Hugenotte, die amerikanischen Genozide, die Kreuzüge in Osteuropa, da war Jerusalem ein Dreck gegen,unendliches Leid gebracht und uns hier Jahrhunderte in der zivilisatorischen Stagnation verkommen lassen.
      Was hat sich an den grundlegenden Ansprüchen geändert , nur das Kreide fressen, sonst nichts.

      Löschen
    11. "Der Suppenkasper schämt sich also nicht. Sollte er aber. Und nicht vergessen, die Schnapsflasche wegzustellen"
      Wenn man sieht das die alten Fratzen da sind sollte mal in die mittelamerikanischen Länder schauen, wo die Kirche noch Macht hat. Bei Abtreibung/nicht genaugelegten Fehlgeburten, auch bei Vergewlatigungen von 13 jährigen pauschel erstmal 10 Jahre Haft. Wird deine Abtreibung bestätigt 30 Jahre.
      Da kann man schon mal zur Flasche greifen, als Gläubiger hier beim Fremdschämen.

      Löschen
    12. " WAS????? Meiiiiine Güte.........Herr, schmeiss Hirn! Aber, auf die Richtigen!!!"
      Ja, auf die Lord Resistance Army die, wie IS auch einen Gottestaat mit Terror aufbauen will.
      Von der UN als brutalste Terrororganisation eingestuft. Das ist natürlich auch nicht Christentum was ? Da ist auch das gelobte Land, garantiert nur christllich, der Rest ist tot.
      Man sieht halt nur was man sehen will.
      Wer engagiert sich handfest dagegen ?

      Löschen
    13. Zwangstaufe durch die Kirche? Hehehe, da ist aber jemand nicht auf dem aktuellen Stand. Aber was muss der Typ für ein Misanthrop sein, wenn er die Kinder bewusst ins Verderben führt. Wenn diese nämlich jetzt, wo sie davon erfahren haben, nicht den Islam annehmen, kommen sie alle in die Hölle. Und wenn sie sich jetzt doch noch vom Islam abwenden sollten, befinden sich diese Kinder in Lebensgefahr, weil der Islam verlangt, Apostaten zu töten. Im Gegensatz dazu verbrennt die Kirche heutzutage Ketzer nur noch in absoluten Ausnahmefällen (das letzte mal so ungefähr Ende des 18. Jahrhunderts).

      Löschen
    14. "Zwangstaufe durch die Kirche? Hehehe, da ist aber jemand nicht auf dem aktuellen Stand."
      Ist das nicht aktuell wenn die abergläubisch indoktrinierten Eltern in die Kirche schleifen und der Zuständige sie tauft ?
      Was das für einen Sin haben soll:
      "Die Taufe wird im Neuen Testament als etwas Bekanntes vorausgesetzt. Sie wird verstanden als das Zeichen des Neuen Bundes, das in vielfältiger Weise seine „Vorzeichen" im Alten Bund hat; dazu gehört das Schweben des Geistes Gottes über dem Wasser der Urflut im Anfang (Gen 1,2 EU); die Sintflut (als Aufbrechen der „Quellen der gewaltigen Urflut“: Gen 7,11 EU) und Rettung in der Arche Noah (Gen 6-8; vgl. 1 Petr 3,20f EU; 2 Petr 2,4f EU); der Exodus oder Durchzug durch das Rote Meer als Befreiung aus Ägypten (Ex 13,17 – 14,31); das Überschreiten des Jordan mit dem Einzug des Volkes Gottes in das gelobte Land, geführt von Josua (vgl. Jos 3,1-17 EUJos 3,1-17), sowie das Bundeszeichen der Beschneidung (Gen 21,4 EU)....
      Jesus ließ sich nach den übereinstimmenden Berichten der Evangelien von Johannes taufen. Auch einige der späteren Jünger und Apostel wurden von Johannes getauft und auf Jesus, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt, aufmerksam gemacht (Joh 1,29 EU, Joh 1,36 EU).

      Kein archaischer Ritus, heute nur mal so die Kopfwäsche zu Hause sparen, mansche auch das Baden wie die armen Würmer ganz untergetauscht werden.
      Nicht freiwillig ? Dann zeig mir mal einer eine Einverständniserklärung.
      Meine Kinder haben selbst entschieden in welche Welt sie wollten, sprituell esoterisch wurde es nicht, so bekloppt ist kaum ein verständiger Mensche den man bis dahin von den Jenseitsphantasten weitestgehend freigehalten hat.
      Da wird man in einen Verein gezwungen , aus dem man nachher aktiv wieder austreten muss, wo gibts denn sowas.
      Bloss weil ein nie bewiesener Jesus dieser Art mal Wasserspiele getriben hat.
      Er hat auch nicht geheiratet oder Kinder gehabt, das will wohl keiner nachmachen, jaja die Rosinenpickerei.

      Löschen
    15. "Zwangstaufe durch die Kirche? Hehehe, da ist aber jemand nicht auf dem aktuellen Stand."
      Der aktuelle Stand ist der Gleiche wie immer, nur das die Kirche sich eine Menge Ärger einhandelt wenn sie wie früher verfahren will, da wo es geht, versuch mal der Taufe zu entkommen.
      Reiner Zweck sich mal kleinzumachen, die alten Schriften haben sich nicht geändert, wie auch.Neues gebracht hat nur Jesus, hatten wir inzwischen wieder einen ?
      Wurden die alten Dogma verworfen, wird die Kirche nicht immer noch von einer geriatrischen Riege patriarchalisch kontrolliert ?

      Wie gingen die Altvorderen der Christen auch mit ihren Gegnern um :
      ""Aber das Volk drinnen führte er heraus und legte sie unter eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon. Da kehrte David und alles Volk wieder gen Jerusalem."

      (Lutherbibel von 1912; 2. Samuel 12,31)
      Wurde da nicht im Luf der Zeiten die Bibel verfälscht um sie smoothiger zu machen ? (Nagie macht das in seinem Koran ähnlich niedlicher)
      "… Und er schlug des Volks fünfzigtausend und siebzig Mann. …"
      (Lutherbibel von 1912; 1. Samuel 6,19)
      "… Und der HERR schlug unter ihnen siebzig Mann. …"
      (Lutherbibel von 1984; 1. Samuel 6,19)

      Der Hort der Wahrheit ?
      Da gehts um den eigenen Vorteil, nichts was man ohne Kirche, Esoterik ausgenommen, nicht genauso oder besser machen könte weil man nicht in diesen verkrusteten Strukturen verhaftet ist.
      25 Mrd. /Jahr ohne Abrechnung !

      Löschen
    16. "der Islam verlangt, Apostaten zu töten."
      Kann bei Christen nicht passieren.
      Joh 10, 28: "Niemand kann sie aus meiner Hand reißen."

      Im Mittelalter wars nicht besonders shlau gegen die Kirche zu reden, die konnte sich ja länger entwickeln als der Islam, dem muss man noch so 2000 Jahre Zeit geben zum Aufholen, wenn man die Zeit noich hat.


      Löschen
    17. Öhm, vielleicht noch einmal für begriffstutzige Salafisten: Heute verbrennt die Kirche niemanden mehr, nur weil er Atheist ist. Und auch Abtrünnige haben nicht viel zu fürchten (außer natürlich ihrer Exkommunizierung ;o). Ok, den Eltern kann man selbstverständlich schwerste Vorwürfe machen, dass sie ihre Kinder einfach taufen lassen. Aber der Austritt aus der Kirche stellt heutzutage auch keine allzu große bürokratische Hürde dar.

      Wie war das noch mal mit der Apostasie im Islam?

      https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam

      Das steht zwar angeblich nicht im Koran, scheint aber soweit wohl gelebte Sunnah zu sein. Jedenfalls ist es unbestreitbar lebensgefährlich in Saudi-Arabien oder auch im Iran, sich als Atheist erkennen zu geben.

      Und genau aus diesem Grund halte ich auch noch die gutmütigsten Salafisten für brandgefährlich, es sind allesamt Überzeugungstäter und bekennende Verfassungsfeinde.

      Löschen
    18. "Heute verbrennt die Kirche niemanden mehr, nur weil er Atheist ist. "
      Die Frage ist warum nicht, da wo es geht wirds heute noch gemacht mit den Verfolgungen. Das Kirche hier zahm ist, ist nicht Selbsterkenntnis sondern hart erkämpft. Wie sollte eine Kirche irgendwo Einsicht zeigen ohne ihre Lehre grundsätzlich zu korrigieren, d.h. abzuschaffen, nach Jesus kam ja nichts mehr.
      Theoretisch ist alles möglich vor der jetzigen Bibel gabs ja auch viele Schriften, manche haben sich eben durchgesetzt, hätten die Gnostiker, dicht dran, gewonnen sähe heute die Sache schon ganz anders aus. Die Bibel entstand ja auf politischen Druck von Kaier Konstantin, warum sollten aus den alten Schriften mit entsprechendem Druck nicht ein neuer Sammelband herausgegeben werden, wäre nicht das erste Mal.
      Kirche will Macht und Geld und kauft ihre Kämpfer mit partieller geistiger Umnachtung. Neurologisch sind da die Glücksgefühle im gleichen Belohnungszentrum wie beim essen von viel Schokolade oder gutem Sex. Religion ist messbar.
      Irrationales Denken gehört halt auch zum Menschen und will befriedigt werden. Besonders wenns einem ab Babyalter beigebracht wird, schon mit Anspruchsverhalten wie Taufe,
      "Dieeser Mensch gehört jetzt uns, soll er später sehen wie er aus der Nummer wieder rauskommt. Mit permananten weiteren Schulungen /Indoktrinationen. Nicht abzustreiten.

      Löschen
    19. "Und genau aus diesem Grund halte ich auch noch die gutmütigsten Salafisten für brandgefährlich, es sind allesamt Überzeugungstäter und bekennende Verfassungsfeinde."
      Und schlicht irrational Handelnde ohne mehr Basis als das da mal ein Geist in einer Höhle aufgetaucht ist.

      So eine Begründung der Koran ist richtig, weil es im Koran steht, das er richtig ist, ist ja noch nicht mal Kindergarten, eher Sandkiste. Das ist mein Bagger , weil ich sage das ist mein Bagger und wenn du das nicht glaubst hau ich dich , bis du es glaubst.
      Abrahamitsch eben, Bibel wurde auch wörtlich genommen bis es einfach zu peinlich und gefährlich wurde.

      Löschen