Freitag, 24. Juni 2011

Die Einäugige und der blinde Vogel



Genauso meinte ich mein vorhergegangenes Posting NICHT. Wir haben hier keine Sippenhaftung, was Vogels Vorfahren so alles verbrochen haben, kann diesem nur schwerlich angelastet werden und hat auch mit seiner Predigertätigkeit nichts zu tun. Warum in Herrgottsnamen müssen sich eigentlich immer Konvertiten bemüßigt fühlen, jemandem den Islam zu erklären? Leute, ein Kopftüchlein und ein paar heruntergelesene Hadithe machen Euch noch nicht zu Arabern, dies wirkt eher komisch und würde in der arabischen Welt sicher für große Belustigung sorgen.

Sie spricht gegen die Voglianer? Ja, aber schimpft doch in diesem Fall die Einäugige den Blinden, stuft sie ihn doch wegen seiner Herkunft ab, obwohl sie im "früheren" Leben wohl auch Lieschen Müller geheißen hat. Einzig um die Anbetung der falschen Gelehrten geht es und nicht um des Pudels Kern, der Ablehnung der europäischen Grundwerte, da hätte man ja auch gleich den Schleier tiefer ins Gesicht ziehen und einfach still sein können. Hach, was waren die Zeiten noch schön, als Frauen noch Berufe wie Firmenchefin anstrebten und nicht darauf fixiert waren Beduinenbraut zu werden.

Meine liebe Konvertitin, die Geschichte vom edlen Araber ist ein Schmarrn, genauso wie die vom deutschen Herrenmenschen, die Leute sind alle gleich. Ob weiß, ob schwarz,ob Moslem oder Christ, alle haben Fehler, manche größere und andere kleinere, daran ändert auch keine Sure oder Biblvers etwas. Auch gibt es keine allgemeingültige Wahrheit, einzig ein paar Grundregeln, die sich als nützlich für ein friedliches Zusammenleben bewährt haben. Darum erkläre ich auch Niemandem seine Religion, einzig auf die Einhaltung dieser Regeln poche ich, alles andere geht mich nichts an.

Nur Konvertiten gehen mir mittlerweile mächtig auf den Senkel, scheinen die sich ja in einem Wettbewerb zu befinden, wer nun den "besseren" Islam lebt. Vergibt Gott schon Oscars oder zumindest einen güldenen Pokal? Wohl eher nicht, sitzt der wahrscheinlich doch genauso kopfschüttelnd da und wundert sich, wie sich seine Krone der Schöpfung zurückentwickelt und vorlauter Jenseitsgerede das Leben verschwendet. Verstehen Sie mich nicht falsch, so kann der Glaube so manchem auf seinen Lebensweg sicherlich ein guter Begleiter sein, doch sollte man dabei nicht auf das Diesseits vergessen, sonst ist man ja ein lebendiger Toter.

Darum ist es mir an sich egal wie sich diese Herrschaften betiteln, ob Wahabit, Salafist, oder von mir auch lila Gartenzwerge, unterscheide ich doch gänzlich anders. Muslime, die hier angekommen sind und die hiesigen Grundwerte verinnerlicht haben, sind für mich Deutsche, egal ob sie nun fünfmal beten, keinen Weihnachtsbaum haben, keinen Alkohol trinken oder kein Schweinfleisch essen, ist dies ja alles Privatsache und ihr gutes Recht. Alle anderen sind für mich Hinterwäldler, die sich am besten ein anderes Land für Ihre Mittelalteranwandlungen suchen sollten - wenn sie denn eines aufnimmt. Aber mir würde ja das Klappe halten schon reichen, ich bin ja genügsam.

Kommentare:

  1. "... Genauso meinte ich mein vorhergegangenes Posting NICHT ..."

    Es windet sich der Aal. Wenigstens ist die Grafik mit dem Text "Wenn man keine Ahnung hat, einfach Mal Fresse halten..." passend. Gilt auch für selbsternannte Islamkritiker, wenn sie die Aussageabsicht von Videos, u.a. der Predigten von Muslimen, einfach nicht verstehen, nicht verstehen können oder sogar nicht verstehen wollen.

    AntwortenLöschen
  2. Tststs, Abdullah, was will ich denn nicht verstehen? Rassismus? Ja, der schwingt in dieser Aussage mit, ist dieser ja nicht nur auf Träger dunklerer Hautfarben beschränkt, sondern ist auch umgekehrt noch immer genauso falsch. Sei doch froh, habe ich doch Ausnahmsweise Euren Oberguru verteidigt, allzu oft kommt dies nicht vor. Nur verurteile ich eben nicht auf Grund von Rasse oder Religionszugehörigkeit, sondern einzig und allein wegen stumpfsinniger Aussagen.
    Ich kann nunmal neben Extremisten auch keine Rassisten ausstehen, daran wird sich auch nichts ändern. Auch das Wort "Muslime" lässt mich nicht, so wie viele andere, in Ehrfurcht erstarren, weiss ich doch, dass Dummheit überall auf der Welt beheimatet ist und auch vor dem Morgenland nicht halt macht.

    Achja, Beleidungen prallen an mir genauso ab wie Drohungen, haben dies ja schon viele versucht - Wirkung hat es noch nie gezeigt.
    Ich ruhe in mir selbst und dies ganz ohne Salafismus und Paradies.

    Guten Abend

    AntwortenLöschen