Dienstag, 28. Juni 2011

Salafistische Sprache, schwere Sprache



Hat jemand einen Babelfisch für mich, schreibt der obige Abu ja in einer Sprache, die mir große Probleme bereitet. Oder kann vielleicht jemand Klingonisch? Altbabylonisch? Nun, gut, dann müssen wir es eben so entziffern.

Anscheinend geht es wieder mal um den Traum vom Bundestag, hofft man ja immer noch, dass der eitle Pierre unsere Bundes-Angie von Thron schubsen kann. Wobei ich das obige Wahlsystem nicht ganz verstehe, wird der Vogel ja gewählt, ohne das er überhaupt angetreten ist, aber dies ist wohl dem Demokratieunverständnis der Salafisten geschuldet, werden deren Führer ja wahrscheinlich noch mit einem Hölzchen bestimmt. Oder vielleicht ist es ja auch der, der bei drei noch nicht auf dem Baum ist, wir wissen es nicht.

Auch der Titel ist lustig, so hört sich der Name "Islam Islamische Union" irgendwie eigenartig an und lässt sich wohl nur noch mit "Islamische Islamunion von Islamischen Islamisten" (kurz IIVII) übertreffen.  "Islamische demokratiefeindliche Islamisten ohne Toleranz" wäre mein Vorschlag, würde zumindest die Abkürzung ziemlich gut zu Eurem Programm passen ( dies ist ein Rätsel, das die Salafisten sicher nicht so schnell knacken).

Wenn der Poster jetzt auch noch Schriftführer dieser Partei wird, haben wir nichts zu befürchten, wird die Entzifferung seiner Texte ja Monate, wenn nicht Jahre in Anspruch nehmen. Wenn überhaupt Einer Klingonisch kann.

Guten Abend

Kommentare:

  1. Eine bemerkenswerte Ähnlichkeit zwischen Realität und Fiktion: Die Borg- Königin (Angela Merkel) wird dann besiegt, damit sie uns Muslime nicht mehr in ihr demokratisches Kollektiv assimiliert, äh, integriert.

    Was den Screenshot betrifft, so versuchen Sie mal andererseits auf Arabisch zu schreiben, wenn Sie die Sprache nicht richtig können. Daß es dann bei Ihnen zu fehlerhafter Grammatik sowie Rechtschreibung und entsprechend komisch wirkenden Satzstellung kommt, wäre dann logisch.

    Kann es sein, daß Sie an "Salafistenverfolgungswahn" leiden ? In dem Falle aber ganz schnell zum nächsten Seelenklempner gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Nun, ich kann zwar kein arabisch, träume allerdings auch nicht davon, in Saudi Arbien eine Partei zu gründen. Allerdings will ich auch nicht die Welt berherrschen, vielleicht liegt es ja daran.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Abdullah,
    daher lautet unsere Forderung seit jeher:

    Koranlesezeit in der Woche begrenzen, lieber mal eine Zeitung in die Hand nehmen, dann klappts auch mit der Sprache. Der Gute ist micht Sicherheit kein Araber, der gerade erst gestern nach Deutschland gekommen ist um sich dan Hirn zu Brei zerquatschen zu lassen, sondern schlichtweg ungebildet- wie 99,9 % der Salafisten/Wahabisten. Bildung schützt schon immer vor Extremismus/Fanatismus und grobem Schwachsinn. Tun sie den Kindern etwas Gutes und geben sie diesen eine faire Chance zu einem "normalen" Bundesbürger zu werden. Allah belohnt mit Sicherheit nicht, wer seine Kinder mit Absicht verdummt, schließlich fordert er ja auch: Bildet euch und lernt lese!"

    AntwortenLöschen