Montag, 28. April 2014

Deutschland und die Salafisten - viel Krankheit, aber keine Heilung

http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-18-2014-verfassungsschutz-chef-maassen-rueckkehrer-aus-syrien-verschaerfen-terrorgefahr-in-deutschland-inzwischen-6000-anhaenger-der-salafisten-in-deutschland_id_3801951.html

Ja, es ist wirklich schön, wenn man etwas feststellt, jedoch verpufft dies, wenn man dagegen nichts unternimmt, reicht das simple Zählen salafistischer Jihadwerbeseiten ja meiner Meinung nicht aus, behandelt man ein gebrochenes Bein ja auch nicht mit einer simplen Feststellung des Frakturzustands und einem dazugehörigen Achselzucken. Auch ein kariöses Loch im Schneidezahn wird vom dazugehörigen Arzt nicht mit einem "ich habs gefunden, Sie können nun wieder gehen" bedacht, weswegen ich mich schon frage, warum man es bei der Sektenseuche eines Pierre Vogel einzig bei der Aneinanderreihung von Symptomen belässt.

Wie? Ich übertreibe maßlos? Nun, dann hab ich hier extra für Sie einen kleinen Auszug aus Facebook, auf das auch Sie die Eiterbeulen erschnüffeln können, die dort kurz vor dem Aufplatzen vor sich hin glänzen:



Das ist die Beute einer 10minütigen Suche und ist somit nur die Spitze des terroristischen Müllbergs, wobei es ja immer noch schlimmer geht, so darf zum Beispiel auch ein klar ersichtlicher Verbrecher namens Philip Bergner....

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/der-gotteskrieger-von-nebenan-aid-1.3860753

....lustig weiterhin für Mord und Totschlag werben:

https://www.facebook.com/philip.bergner.92?ref=ts&fref=ts

Ja, bei diesem Anblick könnte man die Worte eines Hans-Georg Maaßen wirklich als blanken Hohn auffassen.Und als Bankrotterklärung obendrein.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Was für Schw........

    AntwortenLöschen
  2. Weiß einer von euch vlt. noch wo man noch die Talkshow aus Österreich(Puls4 glaub ich) sehen kann inder Pierre Vogel zu Gast war?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. youtube, vielleicht? Oder auf dem Sender wo "Puls4" läuft? Meine auf dessen Internetseite...

      Löschen
    2. Hassan Dabbagh war bei Puls4 zu Gast:

      www.youtube.com/watch?v=vYXmGvXNHvk

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Pierre Vogel, Abou Nagie und viele andere weisen immer wieder darauf hin: Terrorismus ist im Islam verboten. Aber natürlich gibt es Muslime, die sich nicht an die Gesetze Allahs halten. Deshalb ist es ja gerade richtig und wichtig, zu den Quellen zurückzukehren und Koran und Sunna als Maßstab zu betrachten. Allerdings nicht nach Lust und Laune, sondern den anerkannten Gelehrten und authentischen Wissensquellen folgend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nee, ist schon klar. Man ändere einfach die Terminologie und nenne die Verbrechen nicht mehr "Terrorismus" und die Täter nicht mehr "Terroristen", sondern "Jihad" und "Mudjahedin" (die sich ja nur wehren) und schon ist alles möglich und man ist wieder auf dem Pfad des Propheten.

      Welchen Maßstab aus Koran und Sunna meinst Du denn genau? Den Teil in dem Mo ein Kind heiratet & vögelt? Oder den Teil, der davon handelt, Karawanen zu plündern? Oder Wohlhabenden mit Folter Geld abpressen? Oder jüdische Stämme ausrotten? Oder Frauen als Kriegsbeute zu versklaven? Oder Leute umbringen, nur weil sie Witze machen?

      Löschen
    2. welche authentische Wissensquellen denn??? Vieles wurde niedergeschrieben hunderte Jahre nachdem Mohammed gestorben war. Wie sollten die "Gelehrten" wissen wie er gelebt, wie er gegessen, wie er geschlafen hat oder sonstwas??? Ausserdem hat man im Mittelalter gefälscht was das Zeuch hält. Damals gab es noch kein Copyright wie heute ;-)

      Löschen
    3. Anonym28. April 2014 04:23

      "Pierre Vogel, Abou Nagie und viele andere weisen immer wieder darauf hin: Terrorismus ist im Islam verboten."

      Aber den Terrorismus der aus dem Herzen des Islam kommt, den wollen Pierre Vogel und Abou Nagie nicht bekämpfen und durch ihre gewollte Tatenlosigkeit wird ihre Absicht, die dahinter steckt, offensichtlich. Sie fördern durch ihr Handeln die weltweite Islamisierung zu einem überall gülltigen und radikalen Gottesstaat. Entweder wir jagen diese Salafis so schnell wie möglich dahin wo sie hergekommen sind, oder sie werden uns eines Tages vernichten. Wer nicht begreift dass uns diese religiösen Extremisten abschaffen wollen, der wird selber eines Tages durch diese religiösen Terroristen abgeschafft.

      Löschen
    4. @ Martina

      Du meinst der Halbsatz "Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin..." wurde eventuell garnicht offenbart!? Kann nicht sein!...Oder? ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  4. Das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun. Man kann nur auf eine Gesetzes aenderung hoffen das dieses unter Strafe mit einer Langjaegrigen Haftstrafe bestraft!

    AntwortenLöschen
  5. ya Terrorismus ist immer etwas fürchterliches egal von wem er ausgeht, im Islam ist selbst im Kriegsfall das töten von Frauen und Kindern verboten, das es Leute gibt die sich als Mosleme bezeichnen und nicht daran halten egal ob aus Unwissenheit oder Sadismus kann man nicht auf die Prediger in Deutschland schieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deutsche Prediger halten sich in ihren Äußerungen zurück, weil sie wissen, dass sie von Vater Staat überwacht werden. Auf bestehende Todesfatwas hin angesprochen, habe ich z.B. aber noch keinen erlebt, der sich davon distanziert hat - und manchmal sagt ein Schweigen mehr als Worte (siehe Dabbagh im Fall von Abdel-Samad).
      Außerdem verweisen die deutschen Prediger sowohl in ihren Videos als auch auf ihren Homepages immer wieder auch auf ausländische Prediger, die wiederum ganz offen hetzen und Hass verbreiten. So tragen sie zumindest eine nicht unwesentliche Mitverantwortung bei der Radikalisierung von so manch einem Syrienkämpfer.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Logik nach G --> Dass es Leute gibt, die Schwarze niederprügeln, Asylantenheime anzünden und wie die NSU Migranten abknallen, kann man doch nicht auf die Prediger in der NPD schieben.

      Löschen
    3. @ G
      "im Islam ist selbst im Kriegsfall das töten von Frauen und Kindern verboten"

      Das gilt doch nur für muslimischen Frauen und Kinder, aber nicht für die Witzemacher, wie Siegfried Schmidt schon anmerkte. Oder stimmen die Quellen auf einmal nicht mehr? Bitte um Aufklärung.
      frank.g

      Löschen
    4. @ frank.g

      Nicht zu vergessen, dass Ungläubige wenn schon nicht getötet, dann aber wenigstens versklavt werden dürfen - bietet sich bei Frauen, die in die Hände eines notgeilen Dschihadisten geraten ja förmlich an, um für Ruhe in der Truppe zu sorgen.
      Außerdem gilt als Erwachsener, bei der/dem, der Pubertät geschuldet, die ersten Haaren sprießen. Dementsprechend wurden in Syrien auch nachweislich Exekutionen an entsprechenden "Männern" und "Frauen" durchgeführt. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. Besonders die Projektile für die Schiiten sind der Hammer... ich denke, Rassismus ist im Islam verboten??? Aber von UNS zu verlangen, wir sollten sie (sprich radikale Sunniten) respektieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Foto wäre mit dieser Bildunterschrift, veröffentlicht auf einer deutschen Website, sicherlich schon ein Fall für die Staatsanwaltschaft - als eindeutiger Aufruf zu 250-milliionfachem Mord.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Genau, Sleid... poste mal das Bild und schreib drunter, die Kugeln wären für Juden und Zigeuner, dann hättste gleich die Staatsanwaltschaft am Hals........

      Löschen
  7. Willkommen im Islamisten Paradies Deutschland, jeder verrückte darf hier was er will.
    Der Vogel darf Mord und Totschlag predigen, aber sobald jemand was dagegen sagt wird die Nazi Keule geschwungen und alle links grünen spinner kriechen aus ihren löchern und unsere Politik Clowns in machen prompt, einen Rückzieher und gehen auf kuschel Kurs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es!!! Was diese Salafisten sich hier in Deutschland erlauben, ist einfach die Höhe. Selbst in so manchen islamischen Ländern sind sie unbeliebt.

      Löschen