Sonntag, 27. April 2014

Sven Lau schreibt ein Briefchen

Schon lange haben wir nichts mehr von Sven Lau gehört, jedoch hat nun die wohltuende Stille ein Ende, schrieb er ja seinem Busenfreund Pierre ein rosafarbenes Briefchen, welches dieser natürlich zu einem YT-Filmchen verwurstet:

http://www.youtube.com/watch?v=_FncHPTenkY

(Danke für den Link)

Wie? Nein, was er schrieb ist unwichtig, bin ich mir ja nichtmal sicher ob der schinkenbrotabstinente Feuerwehrmann denn wirklich die Feder geschwungen hat, jedoch sieht man wieder die Verzweiflung, die dem Vogel mittlerweile aus jeder Pore sprudelt, und dies ist schon einen Blick wert, ist das Winden des Extremistenwurms ja wirklich ein Genuss. Vor allem bei Minute 9:30 ists interessant, so spottet er zwar gegen die Moschee, die ihn da nicht haben will, ist aber klar ersichtlich erzürnt und er vergleicht sich deswegen wiedermal mit dem Propheten, ist er ja dessen Reinkarnation, weswegen das Vorgehen des dortigen Imams einer Gotteslästerung gleichkommt.

Sie finden das lächerlich und halten den Pierre zusätzlich für wahnsinnig? Ja, aber mittlerweile sind Sie damit nicht mehr in der Minderheit, hört dem geistigen Zwerg ja kaum jemand mehr zu und man will mit ihm nichtmal mehr im selben Raum stehen, auf dass einem sein faschistischer Pesthauch nicht dahinrafft. Sehen tut man dies auch bei seinen Kundgebungen, verirrt sich ja keiner mehr vor seine Diskonter-Füße - außer dem durch Deutschland gondelnden Gesindel-Bus natürlich, wobei man mit denen wohl kein Kalifat aufbauen kann, können da die meisten Insassen ja nichtmal die Schuhbänder binden.

Ja, er ist am Ende, der Vogel, und das ist wirklich wundervoll. Einer weniger. Auf zum nächsten Salafi-Prediger. Deppen gibt es ja zuhauf.

Guten Tag und einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Weder Abu Adam noch Pierre Vogel sind am Ende. Das Lies-Projekt brummt wie nie! Jetzt läuft die Aktion eigenständig in den Golfstaaten an, es geht weiter ohne Ende. Egal was hier berichtet oder geschrieben steht, die Realität sieht ganz anders aus. Informiert euch bei den aufrichtigen Muslimen und glaubt nicht die Märchen der Medien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und da war es wieder, das Durchhalteparölchen, das schon in Stalingrad nicht wirklich viel brachte.

      Löschen
    2. Heute wurden 2 Päpste "heilig" gesprochen. Da solltet ihr mal kritisch berichten und hinterfragen. Interessantes Thema für ein neues Video von Pierre Vogel. Hoffe er greift das auf und redet mal Tacheles.

      Löschen
    3. Anonym27. April 2014 05:07
      "... Das Lies-Projekt brummt wie nie! ..."

      Stimmt! Das Projekt ist wirklich "so dumm, dass es brummt". Brummt es jetzt etwa noch mehr?

      "Informiert euch bei den aufrichtigen Muslimen ..."

      Solltest Du damit die Salafis meinen, haben wir es hier mit einer echten Contradictio in adiecto zu tun, wie "weißer Rappe" oder "trockenes Wasser". Die kommen aber doch ...

      "... und glaubt nicht die Märchen der Medien."

      ... ausschließlich in Märchen vor?

      Löschen
    4. Das einzige was rund um die Koranverteilung brummt ist das Geschäft der Altpapierhändler und der Abverkauf von Tapeziertischen im Baumarkt.

      Löschen
    5. Ich hoffe, auf den dortigen Flughäfen, wo die Lies!-Stände ja wohl errichtet werden sollen, wird die englischsprachige Ausgabe auch unter dem bewährten Logo angeboten. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. @Anonym27. April 2014 05:18

      Hoffe er greift das auf und redet mal Tacheles.

      und hoffentlich vergisst er dabei den dezenten Hinweis, dass eben nur der Islam die wahre Religion ist, nicht ...schnarch!

      Löschen
    7. Anonym27. April 2014 05:18
      "Heute wurden 2 Päpste "heilig" gesprochen."

      Von Pierre Vogel? Echt? DAS wäre allerdings ...

      "Da solltet ihr mal kritisch berichten und hinterfragen. ..."

      ... einen Bericht auf BOXVOGEL wert! Ich meine, wir hatten hier ja schon manches lustige Anekdötchen und manchen Schenkelklopfer vom Vogel Pierre, aber DAS würde wirklich dem Fass die Krone ins Gesicht schlagen! Gibt's da 'ne Quelle?

      Löschen
    8. "Interessantes Thema für ein neues Video von Pierre Vogel..."
      Bestimmt. Interessant ist ja so einiges. Zum Beispiel, warum Du hier meinst, man sollte sich mit einem anderen Thema beschäftigen als dem, das man sich ausgesucht hat. Aber da Dich das Thema beschäftig frage ich mich, warum Du nicht selbst kritisch berichtest und hinterfragst und stattdessen einerseits hier einforderst und andererseits freudig auf den Vogel hoffst. Für Battles schaust Du besser RTL.

      Löschen
    9. BRUMMT?????

      summ, summ, summ........ Bienchen, summ herum :-D

      Löschen
    10. 5:18 auch wenn ich keine Katholikin bin, den beiden Päpsten die selig gesprichen wurde gehört mein Respekt an. Diese beiden haben für die Welt viel mehr getan, als deine Gartenzwerge jemals tun werden....

      Löschen
    11. Anonym27. April 2014 06:32
      "Ich hoffe, auf den dortigen Flughäfen, wo die Lies!-Stände ja wohl errichtet werden sollen, wird die englischsprachige Ausgabe auch unter dem bewährten Logo angeboten. ;)

      Ich bin Sleid"


      War da nicht vor längerer Zeit schon mal was ähnliches incl. Bildbeweis?
      *Suuuch* ... ah ja, hier:

      http://boxvogel.blogspot.com/2013/03/erfahrungsbericht-von-abu-nagies.html?showComment=1362917537149#c1007732701985989373

      :D

      Löschen
    12. @ Anonym, 11:13

      Ja, danke! Genau so ( http://s7.directupload.net/images/130310/e4f3snzv.jpg ) wie Nair dachte ich mir das auch. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. Hat der Vogel schon jemals zuvor zugegeben, er wäre ein Wahabit (Minute 7:18)? Sonst wird doch immer um den Begriff herumgedruckst, indem man sich als Sunnit hanbalitischer Rechstschule bezeichnet.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pierre Vogel folgt dem Madhhab von Ibn Hanbal, Ibrahim Abou Nagie dem Madhhab von Imam Schafi'i. Das haben die beiden in einem neuen Video gesagt.

      Löschen
    2. 37:95 Er sprach: «Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt, 96. Obwohl Gott euch erschaffen hat und das Werk eurer Hände?»

      Löschen
  3. ►►►Islamgelehrter geißelt den Terror der Islamisten◄◄◄

    "Der in Pakistan lehrende Scheich Dr. Muhamad Tahir ul-Qadri spricht eine Fatwa gegen islamistische Selbstmordattentäter und Terroristen aus. Angeregt zu diesem “Rechtsgutachten” wurde ul-Qadri durch die Serie blutiger Anschläge, von denen Pakistan in letzter Zeit heimgesucht worden ist."

    „Ich spreche nicht anders als der Prophet“, deklarierte der Gelehrte, „diese Leute werden die Hunde der Hölle sein. Es gibt keinen islamischen Terrorismus – wer Terrorismus propagiert, ist kein Moslem, er stellt sich vielmehr außerhalb der islamischen weltweiten Umma und wird damit ein Ungläubiger.“

    http://www.allaha.de/islamgelehrter-geisselt-den-terror-der-islamisten/

    Kein einziger Salafist wird im Paradies enden!

    AntwortenLöschen
  4. Was erzählt der Pierre Vogel da am Anfang seines Videos aus dem geschriebenen Brief von Sven Lau? "Ich sitze nun seit fünfzehn Jahren inhaftiert in der JVA Mannheim!"

    Pierre Vogel übertrifft sich mit seinen Lügen immer wieder auf das Neue!

    Sven Lau sitzt seit dem 24.02.2014 in U-Haft und nicht wie Pierre Vogel durch seine Lüge im Video behauptet, seit 15 Jahren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach??? DAS sagt der Vogel auch noch??? '

      Nun ja, vielleicht meint er mit den 15 Jahren Haft, die 15 Jahren seid Sven zum Islam konvertiert ist, und seither an Minderwertigkeitskomplexe leidet.

      Eine Tüüüüüüte Mitleid mit dem Zwergilein :-))))))))

      Löschen
    2. Anonym27. April 2014 06:32

      Was erzählt der Pierre Vogel da am Anfang seines Videos aus dem geschriebenen Brief von Sven Lau? "Ich sitze nun seit fünfzehn Jahren inhaftiert in der JVA Mannheim!"

      :-D Kinder wie die Zeit vergeht, der Sveni soll schon seit fünfzehn Jahren In der U-Haft abgestellt sein!

      Dabei sollte man jedoch darauf achten das die Zeit bei den Salafis vor 1400 Jahren stehen geblieben ist, da kommt ein Pierre Vogel mit seiner Zeitrechnung ganz schnell durcheinander. ;-)

      Der Bartvogel macht auf mich einen ganz schön verwirrten Eindruck. Es kann gut sein das die Gebetsbeule an seiner Stirn andauernde Schäden in den Gehirnzellen hinterlassen hat, anders kann ich mir seine Videos und Auftritte nicht mehr erklären!

      Alleine der Satz vom Vogel, "Werner, die Russen kommen", einfach köstlich dieser Komödiant! Das ist aber auch schon alles wozu der Bartvogel taugt.

      "Wat ein Glück, der Meister hat verpennt!" :-D

      http://www.youtube.com/watch?v=Ic1kvKSgmDE

      Eckhaaaaard, die Salanaaaaazis kommen! ;-)

      Löschen
    3. Das mit der "Gebetsbeule" an der Stirn macht sich in etwa so auf die Psyche eines Menschen bemerkbar wie als wenn man ihm über einen längeren Zeitraum einzelne Wassertropfen auf die Stirn fallen lässt. Die Ursache kann bis hin zur völligen Verblödung und somit zum Wahnsinn führen, wofür es sogar wissenschaftliche Belege gibt. Es kommt also nicht von ungefähr wieso die Salafisten so sind wie sie sind!

      Löschen
    4. Gebetsbeule haben eigentlich eher die Schiiten. Sie pressen einen kleinen Würfel an ihre Stirn der sich Turbah nennt. Dieser stammt meist aus dem tonhaltigen Boden der Gegend um Karbala im Irak. Sie pressen diesen an die Stirn, oder legen den auf den Boden und pressen somit ihre Stirn beim Beten drauf, weil der Prophet auf heiliger Erde betete. Sie beziehen sich auf folgende Ayate damit:

      - Abu Sa'id Al-Chudri überliefert: Ich sah den Gesandten Allahs sich in Matsch und Wasser niederwerfen und sah die Zeichen von Schlamm an seiner Stirn. [Al-Bukhari, Sahih (Englische Übersetzung), Bd.1, Buch 12, Nr. 798; Bd.3, Buch 33, Nr. 244]

      - Anas bin Malik überliefert: Wir beteten mit dem Propheten in sengender Hitze, und wenn einer von uns sein Antlitz nicht auf die Erde legen konnte (wegen der Hitze), dann breitete er seine Kleider aus und vollzog die Niederwerfung darauf. [Al-Bukhari, Sahih (Englische Übersetzung), Bd.2, Buch 22, Nr. 299]

      Hinzu kommt es, Schiiten halten noch eine Matte vor deren Stirn bzw deren Hände die sie Khumrah nennen. Bezogen auf folgende Ayate:

      - “Eine Khumra ist [wie das], worauf die Schia unserer Zeit, ihre Niederwerfung vollzieht.”
      [Ibn al-'Athir, Djami' al-Usul, (Kairo, 1969), Bd.5, S.467]

      -„Eine Khumra ist eine kleine Matte, gemacht aus Palmenfasern oder anderem Material... und ist wie die, die die Schia für die Niederwerfung verwendet.“ [Talkhis al-Sihah, S. 81]

      Davon, also, die Beule bei verschiedenen Muslimen, zumindest bei Schiiten.

      Bei Sunniten Gebetsbeule? Hmm... vielleicht knallen manche Spinner zu sehr mit dem Kopf auf dem Boden um mit ihrer eigenen "Unterworfenheit" zu prahlen. Was anderes fällt mir nicht ein.....

      Löschen
  5. Wunderschöne Niqabs und Burqas,

    https://m.flickr.com/#/photos/78705066@N00/8199732942/

    https://m.flickr.com/#/photos/78705066@N00/6599465563/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super. Und wieso machst du Werbung für unislamische Produkte?

      Löschen
    2. Die Ähnlichkeit der Niqabs und Burkas ist mit folgender Bekleidung wirklich niederschmetternd.

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/aa/Children_with_Dr._Samuel_Green,_Ku_Klux_Klan_Grand_Dragon,_July_24,_1948.jpg

      Ich erstaunt darüber wie sehr der Ku Klux Klan und die Salafisten doch verwandt sind.

      Löschen
    3. @ 09:32

      Mit dem Unterschied, dass religiöse Kostümierung bei den Hardcore-Islamisten jedweder Färbung nur den Frauen vorgeschrieben ist.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @ Sleid

      Du vergiesst die Kostümierung der Männer: Bärte, Kaftans und das Käppchen. Die meinen echt so rumlaufen zu müssen wie vor über 1000 Jahren. Nennt man sowas Fortschritt???

      Löschen
    5. @ Micha

      Ja, ein Bart sollte schon sein,...aber außer in Al-Qaidahausen und ISIStan wird man für einen fehlenden Gesichtspelz derzeit wohl nicht ernsthaft belangt. Und in puncto Klamottenauswahl sind die meisten männlichen Salafis doch recht flexibel. Erst neulich sah ich auf YouTube den Abu Dujana in einem eng anliegenden, roten T-Shirt am Dawa-Stand herumlungern, obwohl bunte Farben und körperbetonende Schnitte ja haram sind.
      Aber wehe, unter dem Kopftuch der "Schwester" lugt eine kesse Locke hervor, der Niqab lässt die Nasenwurzel erkennen oder der Hijab erfüllt nicht auch noch straßenfegerische Aufgaben,...dann brennt die Luft! ;)
      Wenn Menschen sich in gemäßigten Breiten wie Wüstenbewohner kleiden, weil sie es schick, hipp oder sonst was finden, zum diplomatischen Personal eines Landes gehören, oder am Wochenende Mittelalter spielen möchten, dann soll mir das Recht sein. Wenn sie es aber nur tun, weil man einem vor 1400 Jahren Verstorbenen nachzuäffen versucht, dann finde ich es nur peinlich...und warum sollte ich nur über Nazis mit Adolf-Bärtchen und 'ner Himmler-Gedächnisbrille auf der Nase lachen?! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. Der Ku Klux Klan hat sogar ein Handbuch, dessen Name dem des Koranes sehr ähnlich ist:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Kloran

      Löschen
    7. Jipp, Gurki! so isses (daumenhoch)^^

      Löschen
  6. Warum kommt mir gerade Rübezahl in den Sinn???

    Mit Verlaub, Sven Lau gehört in die Klapse und nicht in den Knast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, als Braut verkauft nach Syrien.

      Löschen
    2. Nö, auf den Müll der Geschichte.

      Löschen
    3. Genau! Oder am besten pulverisieren wie in 1984

      Löschen
  7. ihr gehört in die Klapse weil ihr nichts anderes zutun habt , als Menschen schlecht zu machen die ihr nicht kennt.
    Das ist Psychologie , andere schelcht zumachen um sich selber besser zu fühlen. Soviel wie ihr euch mit Salafisten beschäftigt tuhen es diese nichtmal selber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Soviel wie ihr euch mit Salafisten beschäftigt tuhen es diese nichtmal selber."

      Ach was! Wieso quatschen die denn Schüler vor den Schulen an und besuchen alte Leute die als Patienten in Krankenhäuser liegen UND FILMEN DIESE ALTEN LEUTE DABEI, wie sie sehr wahrscheinlich auch unter dem Einfluss von Medikamenten zum Islam konvertieren? Es gibt darüber übrigens auch Videos die von den Salafisten auf Youtube veröffentlicht wurden! HEUCHLER!

      Löschen
    2. " Soviel wie ihr euch mit Salafisten beschäftigt tuhen es diese nichtmal selber."
      Du schon.

      Löschen
    3. Viel eher gehört jemand in die Klapsmühle, der sich einzig und allein aufgrund seiner religiösen Zugehörigkeit als Herrenmensch aufspielt, indem er die Meinung vertritt, Mohammedaner seien grundsätzlich und immer die besseren Menschen. Genau diese Ansicht vertreten Pierre Vogel(schiss) und Konsorten nämlich. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @Anonym27. April 2014 08:44

      "Das ist Psychologie , andere schelcht zumachen um sich selber besser zu fühlen. "

      Ist es auch noch Psychologie wenn ich mich ändere und ab sofort andere nur noch schelcht aufmache? Gehöre ich dann ein bisschen weniger in die Klapse?

      Grinsekatze

      Löschen
    5. @ Anonym27. April 2014 08:44

      Du solltest Dich mit Rechtschreibung befassen, notfalls in der Klapse. Man muß nicht Menschen persönlich kennenlernen, die nach ihren Lebensäußerungen zu urteilen, nicht schlechter sein können. Nichtmal um diese zu beurteilen ist es notwendig, die selbigen kennenzulernen. Die PV Videos reichen völlig aus. Die Wissenschaft der Psychologie dient wahrlich nicht dazu, irgendwelche Menschen schlecht zu machen, schon gar nicht Personen, die in unserer Gesellschaft ganz unten angekommen sind.

      Löschen
    6. Tu du dir mal lieber eine Tüte Deutsch an.

      Löschen
    7. @ Anonym27. April 2014 14:20

      Soll das ein Versuch sein, mir den Lies-Kloran anzudrehen ?

      Löschen
    8. Eigentlich gehören alle religiöse Fanatiker in die Klapse. Die merken nicht wie paranoid sie durch ihren "Glauben" werden.

      Löschen
    9. "Das ist Psychologie , andere schelcht zumachen um sich selber besser zu fühlen."

      Genau das tun die Salafisten.

      Die Welt ist ungerecht. Die Menschen haben Fehler. Ungerechtigkeiten werden uns zugemutet, Leid wird uns zugefügt.
      Auch wir sind ungerecht, fügen Anderen Leid zu, oft ohne es zu merken.

      ?Wie reagiert ein normaler Mensch? Er sieht es als "Ehre" an, das Leid in Würde zu tragen, nimmt es als Herausforderung, auch als Herausforderung zum Widerstand und zur Aufklärung, jedoch bleibt er dabei selbstkritisch.
      ?Was tut ein Salafist? Er bemitleidet sich selbst, erklärt, dass er besser sei als der Rest der Welt, und nennt das dann "Ehre".

      Löschen
  8. Kam ein Vöglein geflogen
    Setzt sich nieder auf mein Fuß
    Hat ein Brieflein in dem Schnabel
    von dem Svenni einen Gruß

    Liebes Vöglein fliege weiter
    Fahr nach Syrien und sei still
    Denn ich kann dich nicht gebrauchen
    Weil ich HIER bleiben will

    XDXDXDXDXDXDXD

    AntwortenLöschen
  9. Ich werde einfach das Gefühl nicht los, das der Vogel aus 'nem Karnevalsverein rausgeflogen ist und deshalb aus lauter Frust zum Islam konvertiert ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, da könntest du nicht gerade Unrecht haben. Als Kirmesboxer hat er auch nicht viel getaugt, sonst wäre er weiter gekommen. So einige Stars haben ihre Karriere auf einem Jahrmarkt angefangen, wurden da entdeckt und kamen groß raus. Pierre Vogel nicht...

      Kirmes kann man sehr gut mit einem Karnevalsverein vergleichen^^

      Löschen
    2. "...rausgeflogen ist und deshalb aus lauter Frust zum Islam konvertiert ist"
      Schade, dass er keinen besseren Platz gefunden hat!

      Löschen
    3. man nimmt das Erste was man kriegen kann *fg*

      Löschen
  10. @Gurki Tierchen haha , ihr immer mit eurer Rechtschreibung wenn euch nichts einfällt. Wenn du zb . heute Spiegel Tv gesehen hasst diese Hetzsendung dann wüsstest du zb. das fast alle die nach Syrien gegangen sind Abi haben nur soviel , dass diese Menschen alle nichts erreicht haben usw.sie haben einfach mitleid mit den Syrern und nichts anderes und sehen es als ihre Pflicht an zu helfen wie ihr hoffentlich auch euren Familien bei Gefahr helfen würdet ,auch wenn ich es nicht gut finde seine Eltern allein zurückzulassen.
    Zum Islam konvertieren Leute weil sie es als richtig errachten wie zb. Yusuf Islam und nicht wegen irgendwelchen Medikamente.
    Das ihr vlt alt und verbittert seit und denkt nach eurem Tod werdet ihr von den Maden im Grab gefressen und das wars dann ist es nicht unser Problem , boah wenn eure Frauen sterben oder eure Eltern gestorben sind muss das ja krass sein wenn man denkt man sieht sie nie wieder.
    Und ich finde es ein verbechen Menscvhen vom Atheismus überzeugen zu wollen , und ihnen so die möglichkeit vom Paradies zu nehmen(sorum könnte man auch Argumentieren) , jeder Mensch sollte froh sein das es Mosleme gibt die versuchen andere Menschen zu retten, den persöhnlich haben wir in dieser Welt nicht davon oder denkste wir kriegen Geld dafür.
    Auch solltet ihr euch mal Gedanken machen Länder wie Libanon ,Jordanien und Türkei haben Millionen von Syrern aufgenommen , ein reiches Land wie Deutschland wenige tausend , kaum jemand hilft den Syrern aber Leute kritisieren die dies tuhen das könnt ihr gut ne .
    ALso als Tip gründet eione Stiftung , riskiert euer Leben in dem ihr Hilfsgüter nach Syrien bringt und dann könnt ihr von mir aus die Mosleme kritisireen aber Feige im Internet schreiben das kann jeder.
    Und was sollen wir eurer Meinung nach machen , wir sind vom Koran überzeugt sollen wir nur weil es euch nicht passt davon abweichen und auch kein Mitleid mit hilflosen Menschen haben wie einige hier . Ich sag nochmal es gibt kaum Menschen die sich so für arme und Hilflose einsetzen wie die sogenannten Salafisten außer vlt. einige Christen wie mutter Theresa und das Garantiere ich .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @G(ivano)

      "Auch solltet ihr euch mal Gedanken machen Länder wie Libanon ,Jordanien und Türkei haben Millionen von Syrern aufgenommen , ein reiches Land wie Deutschland wenige tausend"

      Was hältst Du davon wenn Du dir einmal Gedanken darüber machst wieviele Syrer von dem reichen Saudi-Arabien aufgenommen wurden! Merkwürdig das ein Christlich geprägtes Land wie Deutschland, mehr Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen hat, als das Land Saudi Arabien sich bis heute dazu entschlossen hat. Wenn's hart auf hart kommt, dann scheint die Hilfe bei den Muslimen untereinander nicht überall gleich zu sein. Das musst Du doch selber zugeben dass das ein sehr merkwürdiges Verhalten von den Saudis ist, die doch in Geld schwimmen und Türklinken aus Gold haben, die sie jedoch, so wie es aussieht, nicht mit ihren eigenen Glaubensgeschwistern teilen wollen.

      Löschen
    2. G27. April 2014 14:00

      **Ich sag nochmal es gibt kaum Menschen die sich so für arme und Hilflose einsetzen wie die sogenannten Salafisten außer vlt. einige Christen wie mutter Theresa...**

      Ich wüsste jetzt nicht wirklich, dass Mutter Teresa, schreibt sich übrigens ohne h, als sie noch lebte, auch wie so viele Salafisten in den Jihad gezogen ist. Auch ist mir nicht in Erinnurng dass sie gegen Muslime gekämpft hat, von den Salafisten ist allerdings Gegenteiliges durch begonnene Grausamkeiten bekannt..

      Löschen
    3. "sie haben einfach mitleid mit den Syrern und nichts anderes und sehen es als ihre Pflicht an zu helfen"

      Na, HELFEN kann man doch auch von Deutschland aus, es gibt genügend seriöse Hilfsorganisationen. Komisch ist doch, dass zwischen humanitärer Hilfe und Djihad kein Unterschied gemacht wird. Anscheinend wurden die Jungen, die in spiegel tv gezeigt wurden, von irgendwelchen Leuten oder von einer Ideologie moralisch "gedrückt", nach Syrien zu gehen.

      Ich habe gehört, dass sich die Kämpfer als Akteure in dem Weltuntergangsszenario "Armageddon" sehen. Indem sie bei der Inszenierung mitspielen, meinen sie, sich einen guten Platz im Jenseits sichern zu können. Wahrscheinlich haben sie zuviel fantasy gesehen.
      Besser wäre es, wenn sie, anstatt Spiele in grausame Realität zu übersetzen, hier im Diesseits verantwortlich leben würden.
      Zum Beispiel: Das Abitur oder Fachabitur zur Anwendung bringen und die moralische Drückerei der Salafisten hinterfragen!
      Aufklären über diese Drückerei!
      Etwas Sinnvolles tun, um den Syrern zu helfen!
      Ein junger Mensch kann doch nicht den ganzen Konflikt lösen, vielleicht kann er einen syrischen Flüchtling unterstützen.

      Löschen
    4. @ G27. April 2014 14:00

      Dein Gefasel les' ich nicht. Zuviele Schreibfehler !

      Löschen
    5. @G27. April 2014 14:00:
      Schön geschrieben, Einstein. Jetzt musst Du nur noch erklären, warum es eine Hilfe für die Syrer ist, wenn sich junge Menschen mit und ohne Abitur ISIL und Al Nusra anschließen, die vorwiegend damit beschäftigt sind, die Einheimischen zu terrorisieren, Andersgläubige zu jagen und sich mit abgeschlagenen Köpfen fotografieren zu lassen.

      Ich bin Sleid hatte neulich Zahlen gepostet, die zeigen, dass diese Leute mittlerweile das Problem selbst sind, dass sie zu lösen vorgeben. Eben weil sie nicht Assads Soldaten, sondern vorwiegend Zivilisten umbringen. Und das liegt nicht daran, weil sie versehentlich danebenschiessen, sondern in der einseitigen Weltsicht und Hass auf Andersdenkende / Andergläubige die Du hier auch zeigst und von Leuten wie Sven Lau / PV, Abou Nagie kultiviert wird.

      Hier eine Auswahl von Hilfsorganisationen, die in Syrien UND in den Nachbarländern Türkei, Libanon ect ECHTE Hilfe organisieren: Rotes Kreuz, Roter Halbmond, Oxfam, Caritas, Care, Help, Diakonie , Kinderhilfswerk, Misereor, Ärzte ohne Grenzen, Save the Children, Unicef, Uno Flüchtlingshilfe, Welthungerhilfe... Fällt Dir was auf? Alles Nicht-Salafistische, christliche, "normal"-muslimische, doch zum größten Teil Weltanschauungs-neutrale Organisationen. Denn Humanität ist nämlich unabhängig vom Glauben.

      Das Tolle an diesen Organisationen ist: Die sind Rechenschaft über jeden Cent der verwendeten Mittel schuldig. Anders als bei der Salafistenorganisation "Helfen in Not" geht das Geld dort nicht in zweifelhafte Kanäle, propagandistisch ausgeschlachteten, aber nutzlosen Koranschulen (bzw. Indoktrinationszentren) oder Munition für "Mudjahedin" sondern in Medikamente, Hilfe vor Ort, Kleidung, Betreuung – ECHTE Hilfsgüter eben.

      Löschen
    6. "sie haben einfach mitleid mit den Syrern und nichts anderes und sehen es als ihre Pflicht an zu helfen"

      nichts dagegen. Aber man hilft nicht mit Waffen...

      Löschen
    7. @ G

      Das "reiche" Deutschland hat über 350.000 Flüchtlinge aus Bosnien, über 100.000 Flüchtlinge aus Serbien (Kosovo), über 38.000 Flüchtlinge aus Vietnam, über 38.000 Flüchtlinge aus dem Irak, über 30.000 Flüchtlinge aus Syrien, über 30.000 Flüchtlinge aus Afghanistan und weitere zehntausende von Flüchtlingen und Asylsuchenden aus Tschetschenien, dem Iran, Sri Lanka, Eritrea, Somalia und und und aufgenommen, beherrbergt, verköstigt und ausgebildet,...und niemand von diesen Menschen wurde über Jahre hinweg (wie anderswo) in einem Zeltlager an der Staatsgrenze mehr oder weniger sich selbst überlassen oder nur von einer Hilfsorganisation betreut.
      Die meisten ehemaligen Flüchtlinge konnten in Deutschland bleiben und viele wurden Staatsbürger.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. @ G.

      Atheisten lehnen die Vorstellung an ein oder mehrere Schöpferwesen nach den Vorgaben der weltweit vorliegenden "heiligen" Schriften grundsätzlich ab. Richtig! Das schließt aber nicht zwingend den Glauben oder zumindest die Hoffnung auf ein wie auch immer geartetes Jenseits mit ein. Wenn es eine materielle Welt geben kann, die sich auch ohne die Existenz eines allmächtigen Wesens erklären lässt und auch ohne dieses auskommt, warum sollte es dann nicht auch ein gottloses, für jeden "zugängliches" Jenseits geben, ein Jenseits das nicht auf den Prinzipien von Strafe und Belohnung beruht? Auch daran lässt sich glauben...oder auch nicht.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    9. Anonym28. April 2014 05:17
      "@ G. ...."

      Gib's auf. Givano ist ein Rüpel.
      Nachdem er anfangs zumindest noch versucht hat, auf Gegenargumente anderer Poster zu seinem Schmonzes zu antworten und damit hoffnungslos baden gegangen ist, hat er sich inzwischen darauf verlegt, nur noch an jeder Ecke im Blog seine immer gleichen braunen Haufen hinzuscheißen und sich anschließend vom Acker zu machen.
      Du kannst ihm x-fach belegte Zahlen über das Verhältnis von zivilen Opfern durch die Terroristen / die reguläre Armee in Syrien oder über die Kontingente von Flüchtlingen / Asylanten in D liefern, Du kannst ihm 1.000 zertifizierte Hilfsorganisationen mit DZI-Spendensiegel aufführen oder, wie hier, argumentieren, dass diese Welt keines irgendwie gearteten Schöpfers bedarf: Du wirst von ihm keine sachbezogene Antwort bekommen. Weil er ganz genau weiß, dass er argumentativ verloren ist und sich daher in seine Gebetsmühlen-Texte flüchtet. Dafür wirst Du im nächsten Blogartikel wieder ein Häufchen von ihm finden, in dem er alle vorgebrachten Argumente und Fakten ignoriert und mit seiner Litanei wieder von vorne beginnt.
      Wie er als Gläubiger dieses flegelhafte Verhalten einmal gegenüber seinem imaginierten Gott rechtfertigen will bleibt wohl sein Geheimnis. Dieser 'blinde Fleck' in der Selbstreflektion ist aber für Leute seiner geistigen Beschaffenheit exemplarisch.
      Merken die das nicht, haben die keine Angst vor der Hölle, sind die so selbstgerecht, dass sie sicher sind, damit den Willen ihres Gottes zu erfüllen, oder glauben die selber nicht an das Gewäsch, das sie gleichwohl anderen auftischen?

      Zum Übrigen:
      Das Konzept, dass einen Schöpfer nicht nur überflüssig macht sondern auch nicht den geringsten Hinweis auf einen solchen liefert, nennt sich 'Naturgesetze' und das Instrument zum Bestimmen dieser Naturgesetze nennt sich Wissenschaft.
      Dieselben Naturgesetze, die millionenfach getestet und bestätigt sind, schließen aber auch ein 'Jenseits' das nur im Entferntesten den monotheistischen Vorstellungen entspricht, d.h. dass ein Lebewesen nach dem biologischen Tod als bewusstes Individuum permanent weiter existiert, zuverlässig aus. Und die (Natur-)Wissenschaften bieten auch nicht den geringsten Anhalt, dass ein entsprechendes Naturgesetz existieren könnte: Es stände zu allen anderen (getesteten und bestätigten!) Naturgesetzen im krassen Widerspruch.
      Von daher würde der Glaube ...

      "...
      Auch daran lässt sich glauben...oder auch nicht.
      Ich bin Sleid"


      ... an ein derartiges 'Jenseits' die Sache nur vom theologischen auf's esoterische Gleis (soweit man das überhaupt unterscheiden kann, ich glaube die Esos sind i.d.R. toleranter) schieben.
      Gott sei Dank! ;-)))

      Löschen
    10. @ Anonym, 10:49

      Was den G/Givano betrifft, so ist mir das was du schreibst auch schon aufgefallen. Vielleicht sollte man ihm gegenüber in puncto Gegenargumentation jetzt wirklich auf die Bremse treten. ;)

      Deine Erklärung bezüglich einer wissenschaftlich zwingenden Negierung der Existenz eines "Jenseits" klingt nach gegenwärtigem Stand der Erkenntnis schon plausibel. Meine Vorstellung von dem, was nach einer biologischen Existenz eventuell doch noch zu "erwarten" ist, gleitet schon in eine metaphysische Ecke ab und mir ist klar, wie unwahrscheinlich dieses "Jenseits" aus nüchterner Betrachtungsweise heraus auch ist. Dennoch: so wenig wie ich davon überzeugt bin, dass man jemals die Existenz oder auch Nicht-Existenz eines "Gottes" vollständig wird beweisen können wird, so sehr zweifele ich auch an einer eindeutigen Klärung der Frage, ob nach dem Tod noch etwas folgt...und wenn ja, welche Haarfarbe sie haben wird? XD
      Ergo: ich bin kein wirklicher Atheist - vielleicht, weil mir der Mut dazu fehlt.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    11. Anonym28. April 2014 15:23
      @ Anonym, 10:49
      "Was den G/Givano betrifft, ... jetzt wirklich auf die Bremse treten. ;)"

      Das wäre sicher sinnvoll, aber meine Erfahrung mit dem Aushungern von Trollen aus -zig Blogs und Foren sagt mir, dass das nicht klappt: Irgendwer wirft ihm immer ein neues Häppchen hin.

      "... nach gegenwärtigem Stand der Erkenntnis schon plausibel."

      Der "gegenwärtige Stand der Erkenntnis" ist kein Konglomerat aus separaten Fakten dem man beliebig weitere hinzufügen könnte, sondern ein hochkomplexes System dass sich schlüssig gegenseitig stützt.

      "... wie unwahrscheinlich dieses "Jenseits" aus nüchterner Betrachtungsweise heraus auch ist."

      Betrachte es affektiv, mit allen Konsequenzen, dann wird aus 'unwahrscheinlich' unmittelbar 'furchterregend'. Ersteres ist mir lieber.

      "... die Existenz oder auch Nicht-Existenz eines "Gottes" vollständig wird beweisen können wird, ..."

      Abgesehen davon, dass die Beweispflicht bei dem liegt, der die Existenz behauptet (alle bisherigen 'Gottesbeweise' sind grandios gescheitert), wäre die "Nicht-Existenz" (besser: die Unmöglichkeit der Existenz) sehrwohl zu beweisen, sobald jemand eine konkludente (und 'nicht-leere') Definition des als existierend Behaupteten liefert. Einige Anmerkungen hier: ...

      http://manglaubtesnicht.wordpress.com/2014/02/02/zum-beweis-der-nichtexistenz-des-bibel-gottes/
      und hier:
      http://manglaubtesnicht.wordpress.com/2013/06/25/kann-man-kategorisch-beweisen-dass-es-keinen-gott-gibt/
      (In den Kommentaren findest Du weitere Links zu der Frage.)

      Solange diese Definition nicht existiert, ist der Beweis der "Nicht-Existenz" nicht unmöglich, sondern (schon der Versuch) schlicht sinnlos. Du wirst niemals ein Tor schießen können, wenn der Gegner die Torpfosten nach Belieben versetzt.
      Amüsante Darstellung des Problems hier:

      https://aargks.wordpress.com/2013/08/19/in-meinem-handschuhfach-lebt-ein-nilpferd-politikpause/

      "... Klärung der Frage, ob nach dem Tod noch etwas folgt..."

      Hirnströme setzen aus, spinale Reflexe setzen aus, Fäulnis, Verwesung, Autolyse setzen ein, Rohstoffe werden in den Naturkreislauf zurückgeführt (beim Calzium dauert es etwas länger). Noch was?

      "... und wenn ja, welche Haarfarbe sie haben wird? XD"

      Nach gängiger Meinung vieler Monotheisten dieselbe die sie mit etwa 30 hatte (oder bekommen hätte, so sie den Löffel früher abgegeben hat). Und daran wird sich dann 'in Ewigkeit' nichts mehr ändern. (Es sei denn, ihr Friseur kommt samt seiner Fläschchen und Tiegelchen auch 'drüben' an.)
      Möglicherweise hast Du aber auch die Auswahl zwischen 72 verschiedenen Haarfarben.
      Welche Qual! :D

      "Ergo: ich bin kein wirklicher Atheist - vielleicht, weil mir der Mut dazu fehlt.
      Ich bin Sleid"


      Aber Du hast den Mut, Dir einen immerwährenden Zustand ohne Aussicht auf ein gnädiges Ende vorzustellen? Ohne eine Fluchtmöglichkeit? Womöglich unter der Fuchtel einer Entität, die schon bei der Konstruktion des 'Diesseits' ein beträchtliches sadistisches Potential bewiesen hat? Mutig, mutig! (Oder fehlt Dir einfach die Phantasie, Dir alle Konsequenzen auszumalen?)
      Ehrlich gesagt: Würde ich mit so einem Szenario rechnen, DANN hätte wirkliche und begründete Angst vor dem Sterben!
      Und falls Dein Konzept des bedingungslosen Zugangs zutreffen sollte: ...

      ""warum sollte es dann nicht auch ein gottloses, für jeden "zugängliches" Jenseits geben, ein Jenseits das nicht auf den Prinzipien von Strafe und Belohnung beruht?""

      ... dürfte das 'drüben' eine 'interessante' Gesellschaft werden, wenn sich da z.B. sämtliche Massenmörder der menschlichen Geschichte gleichzeitig tummeln. Sollten die in Deiner Vorstellung aber alle 'geläutert' dort ankommen, hätten wir im Läuterungsprozess die nächste Erklärungsbedürftigkeit. ...
      ?-)

      Löschen
  11. @Givano??? Wenn du deine Brüder unterstützt, die nach Syrien gefahren sind um "für den Willen Allahs" zu kämpfen, warum zeigst du nicht, dass du ein guter Muslim bist und ziehst auch dahin um zu kämpfen?

    Zu feige? Oder doch kein guter Muslim?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... ups.....

      da sagt das Fachabibubi nix zu.........

      Löschen