Freitag, 25. April 2014

Von freiwilliger und unfreiwilliger Komik

Freitag ists und damit Zeit für ein bisschen Comedy, und wir kommen zuerst zur unfreiwilligen von Oberkapser Pierre Vogel, welcher uns mit wissender Mine von der Hidschra berichtet:

https://www.youtube.com/watch?v=QWE8T8ow9Sg

Versucht hat er es ja schon, nur wollten ihn die Leute nirgends haben, hat er ja den Stellenwert eines eingewachsenen Zehennagels, weswegen wir nun laut und heftig lachen dürfen, auf dass er sich ein bisschen schämen möge ....heimlich und im stillen Kämmerchen, damits keiner seiner Speichellecker sieht.

Nachdem wir nun den verdienten Spott des Kirmesboxers abgehandelt haben, können wir uns jetzt freiwilliger Komik widmen und heute habe ich (ich gebs zu, es hat jemand anderer gefunden, mein Dank sei mit ihr) einen Sulaiman Masomi für Sie, der sich wirklich witzig (und hintergründig) mit dem Thema Integration befasst und dabei kein Auge trocken lässt:

http://www.youtube.com/watch?v=lllr32BWXGs

So macht man das. Sieh hin und lerne, Pierre.


Guten Abend und einen schönen Samstag




Kommentare:

  1. kamerapraktikant sabri muss beim intro noch einiges lernen. zb, dass man lichtgestalten wie den heiland pierre immer etwas von unten aufnimmt. was dreifachen vorteil bringt: 1.) wirkt ER größer, 2.) kann man hinter IHM - in respektvollem abstand - die sonne als vergleichsweise kleines licht ins spiel bringen und 3.) kann man IHM während des filmens einen blasen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Captain bring es auf den Punkt. :-D

      Das Blasorchester will ich sehen! ;-)

      Löschen
    2. Captain Shirk25. April 2014 08:26
      "... und 3.) kann man IHM während des filmens einen blasen."

      Da brauchst Du aber 'ne verdammt gute Ausleuchtung, damit Du auf kurze Belichtungszeiten kommst, ... sonst ist die ganze Sequenz verwackelt!

      Löschen
    3. Anonym 25. April 2014 11:23

      ach, DAS kriegt unsere sabri schon hin.

      Löschen
  2. Arghhhhhhh, oh du heiliges Sesammettbrötchen, was ist das für ein Vorspann? :-))))))))))))))))

    Die Salanazis werden bald behaupten dass der Pierre Vogel der wahrhaftige Allah ist! :-)))))))))))

    Ich lach mich wech wie der Vogel in dem Video in Szene gesetzt wird, als wenn er eine Gottheit wäre. Bis zum "Führer" hat es der Vogel geschafft, da ist die göttliche Thronbesteigung nicht mehr weit entfernt. :-)))))))))))))

    Im Salanazibunker brennt noch Licht, doch er fand den Schalter nicht! :-))))))))))))))

    Heil Vogel, möge dir eine große Taube deinen Kopf mit ihrer Hinterlassenschaft erschweren.

    Seid Ihr euch sicher dass der Vogel ein Deutscher ist? :-))))))))))))))

    Auf mich macht er den Eindruck als wenn er ein alter Österreicher ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Salanazis werden bald behaupten dass der Pierre Vogel der wahrhaftige Allah ist! :-)))))))))))"

      da bist du nah dran: sie behaupten schon, er wäre auf dem besten Weg ein Prophet zu werden :-)

      Löschen
    2. Pierre Vogel ist ein ganz normaler Muslim. Nicht mehr und nicht weniger!!!

      Löschen
    3. @Anonym25. April 2014 10:45

      Ich weiß, ich habe schon länger geantwortet, aber es muss sein:

      Hahahahahahahahahahahaha!

      Löschen
    4. Anonym25. April 2014 10:45
      "Pierre Vogel ist ein ganz normaler Muslim..."

      ??? Das hieße ja, das ALLE 'normalen' Muslime NICHT normal wären. DISKRIMINIERUUUNG!

      Löschen
    5. 10:45 das sehen die Muslime die ich kenne aber anders... es sei denn, all die die ich nicht kenne sind nicht normal.......

      Löschen
    6. Anonym25. April 2014 10:45

      "Pierre Vogel ist ein ganz normaler Muslim..."

      Wer Spaß verbreitet und/oder für Verwirrung sorgt, der wird mit hundert Peitschenhieben zur Strafe auf dem entblößten Gesäßteil mit Striemen markiert.

      Wer die Hypothese überliefert dass Pierre Vogel ein ganz normaler Muslim ist, der kann nicht mehr ganz normwidrig sein. Das macht hundert Striemen extra!

      Löschen
    7. Pierre Vogel lebt nach Koran und Sunna und das ist normal, ist Islam, ob es euch Kleingeistern gefällt spielt keine Rolle.

      Löschen
    8. Anonym25. April 2014 21:27

      Ich dachte Karneval ist vorbei, doch wie ich feststellen muss feierst du ja immer noch! Pierre die Pappnase lebt nach dem Koran, das ich nicht lache. Er nutzt Internet und auf einem Esel habe ich ihn noch nicht reiten gesehen und das obwohl er ständig durch mehrere Esel begleitet wird.

      Löschen
    9. Pierre Vogel lebt nach Koran und Sunna??? Aber sicher.........

      Löschen
    10. @ Anonym 25. April 2014 10:45

      "Pierre Vogel ist ein ganz normaler Muslim. Nicht mehr und nicht weniger!!!"

      und

      @ Anonym 25. April 2014 21:27

      "Pierre Vogel lebt nach Koran und Sunna und das ist normal, ist Islam, ob es euch Kleingeistern gefällt spielt keine Rolle."

      genau das ist ja der jammer mit dem islam.

      Löschen
  3. Was die Salanazis immer an den "Menschen gemachten Gesetzen" auszusetzen haben! Ja, von wem denn sonst sollen Gesetze gemacht werden? Von Kaninchen?

    Achso, von Allah, denn der weiss es am Besten? Na, dann soll er seine Weisheit doch ENDLICH mal zeigen! Bis dahin verhandeln wir die Gesetze selber, mit Verstand und Realitätssinn. Und nicht mit dem albernen Wüstenquatsch aus Koran oder Bibel, der komplett von primitiven, unwissenden, ignoranten Männern herbeifantasiert wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siegfried du gehst wie viele andere hier auch mit verschlossenen Augen und verschlossenem HERZEN durch die Welt. Keine Ahnung vom Islam aber hier den Fachmann mimen. Schämt euch!!!

      Löschen
    2. Siegfried Schmidt25. April 2014 13:35
      "...
      Bis dahin verhandeln wir die Gesetze selber, mit Verstand und Realitätssinn."


      Und vor allem mit der erforderlichen Flexibilität, um der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen zu können:
      Wenn der Straßenverkehr nicht mehr überwiegend von Kamelen sondern von Millionen Kraftfahrzeugen bestimmt wird, gibt's 'ne Straßenverkehrsordnung.
      Wird der Luftraum nicht nur von Vögeln und ab und an einem fliegenden Pferd mit Frauenantlitz beansprucht, sondern jederzeit von tausenden Riesenmaschinen, werden Luftverkehrsabkommen ausgehandelt.
      Werden Nachrichten nicht mehr durch reitende Boten verbreitet, sondern durch elektromagnetische Wellen, erstellt man Wellenpläne um sich nicht ins Gehege zu kommen.
      Beschränkt sich die Energienutzung im Haushalt nicht mehr auf das Verbrennen von Kameldung, sondern ermöglicht über eine nur fingerdicke Leitung die Freisetzung der Leistung einer ganzen Kamelherde, müssen entsprechende Sicherheitsvorschriften her.
      Erlangt der Mensch die Fähigkeit, das Erbgut von Lebewesen zu verändern, wird den daraus resultierenden Gefahren mit einem Gentechnikgesetz Rechnung getragen.
      ...
      ...
      ...
      Von den ganzen gesellschaftlichen Normen, die notwendig sind, wenn sich Millionen Menschen auf engstem Raum tummeln mal ganz abgesehen.
      Natürlich wusste Allah das damals alles schon und vielleicht hat er sogar mit Mo darüber gesprochen, aber dann haben sie wohl beschlossen, das alles erstmal außen vor zu lassen: Der Koran wäre sonst etwas unhandlich geworden.
      ;D

      Löschen
    3. @Anonym25. April 2014 21:31
      Achso, nur weil ich ein menschengemachtes Buch wie den Koran auch als menschengemacht bezeichne, bin ich blind und mein Herz ist verschlossen? Du macht es Dir zu einfach mit euren vorgebeteten Standard-Ausreden.

      Man braucht kein Fachmann zu sein, um zu wissen, das der Koran von Menschen geschrieben ist. Denn käme er tatsächlich von einer Super-Intelligenz, bräuchte man erst recht kein Fachmann sein, denn jeder Satz wäre einleuchtender, klarer und überragend intelligenter, als alles andere was je ein Mensch zu Papier brachte.

      Ich weiss, das ist genau das was Euch weisgemacht wird. Allerdings ist das ist kein Beweis für die Göttlichkeit des Korans, sondern nur ein Beweis, das Ihr bisher nur wenige Bücher gelesen habt. Mit nur ein wenig Gebrauch von echtem Wissen und etwas Hirn sieht eigentlich jeder, dass schon tausende Jahre vor dem Koran und erst recht nach ihm weit weit, weit, intelligentere, spannendere, einleuchtendere und moralisch wertvollere Bücher geschrieben worden sind.

      Lies! Aber nicht nur ein Buch!

      Löschen
    4. "verschlossene Herzen"

      ach, ist das die neue Floskel, weil die Floskel mit der Medienmanipulation nicht mehr funktioniert? XD

      Löschen
    5. Abu Dunjaschaden26. April 2014 um 12:44

      Das Problem liegt wirklich darin, als einigermaßen gebildeter Mensch irgendso ein 1400 Jahre altes Buch, was nun wenig mit dem eigenen Leben zu tun hat, als die ultimative Weisheit eines Gottes anzusehen.
      Mit Anfang 20 habe ich das erste Mal versucht, den Koran für mich zu entdecken. Aber damals hatte ich absolut gar keinen Zugang zu dem Buch gefunden. Die darin beschriebene Zeit, die Wüste, die aufgestellten Regeln - das war irgendwie soweit weg von dem, was mich bewegte und lieferte mir auch keine Antworten auf das, was mich beschäftigte.
      Nun, nach einigen Jahren mehr Lebenserfahrung, hat man sich versucht, dem Koran noch mal zu nähern. Eine gewisse Wirkung hat er schon und stilistisch (ich kann zwar kein Arabisch, aber die deutsche Übertragung lässt es erahnen) ist er sicher gut ausgefeilt. Aber er bleibt für mich trotzdem menschengemacht, ein interessantes Buch auf jeden Fall, so wie auch andere Werke der Antike - Herodots Historien, Ovids Metarmorphosen, Vergils Äneis, Homers Ilias etc.
      Und diese Werke haben auch schon eine ausgefeilte und bewundernswerte Prosa und haben mich inhaltlich schon bereichert - weil sie mir viel von den Vorstellungen der Menschen früher vermitteln, z.B. erfährt man viel von den Völkern und ihren Sitten und vom damaligen Babylon und seinem Turm bei Herodot.
      Übrigens ganz interessant die Internetseite:
      www.digitale-schule-bayern.de/dsdaten/18/587.html
      Da geht es um die Ursprünge der Weltliteratur. Was für mich neu war, dass zum Beispiel die griechischen Götter Herakles, Minos, Theseus von indischen Göttern abgeleitet worden sein sollen und die Dreieinigkeit soll es schon im Indischen gegeben haben.
      Was ich noch sagen wollte: Wer den Koran als menschengemacht auffasst - und ich denke, das tun die meisten, der begreift die im Koran aufgestellten Regeln auch nicht als letzte Weisheit und universal gültig und für den hat es auch keinen Reiz, einen Gottesstaat haben zu wollen, der auf irgendwelchen uralten Wüstenregeln basieren soll.
      Das, was sich da welche zusammenträumen, halte ich einfach für utopisch und man sieht ja in Syrien, dass die, die ihr Leben für so ein Kalifat einsetzen, selbst untereinander uneins darüber sind.
      Für mich bleibt es spannend, in welche Richtung sich der Islam entwickelt. Die Probleme in den arabischen Ländern, die Unzufriedenheit mit den Regierungen, die wirtschaftlichen Probleme, die kapitalistische Ausbeutung... treibt die Islamisierung voran. Aber in einem stur rückwärts gewandten Islam sehe ich wie gesagt keine Zukunft.

      Löschen
    6. Abu Dunjaschaden26. April 2014 um 16:06

      Zusatz: Internetseitentipp bitte auch kritisch betrachten. ;)

      Löschen
  4. Noch mehr Lobpreisungen eines Vogel-Jüngers an seinen spiritus rector, mit Bildern aus Abu Hamzas vorislamischer Zeit:

    www.youtube.com/watch?v=aTzN_1FF7l8

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  5. Leute die keine Ahnung vom Islam haben sollen nicht reden , soll ein angeblich moderater Moslem mal mit Pierre Vogel über Islam debatieren dann hat der moderate Arschkarte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer hat deiner Meinung nach keine Ahnung vom Islam?

      Löschen
    2. Schachmatt!! XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Pierre Vogel hat eine moderate Arschkarte? Na hoffentlich sitzt er nicht zulange auf dem moderaten Kärtchen, das kann auf die Dauer den Popo-Wundstarrkrampf auslösen und bei ihm dadurch eine weitere unheilbare Entzündung heraufbeschwören.

      Löschen
  6. Unfreiwillig komisch? Da darf ein Brahim Belkaid alias Abu Abdullah natürlich nicht fehlen! ;)

    Der ein oder andere hier erinnert sich sicherlich noch an die Zeit als Ulrich (Ulli) Wickert noch für das ARD-Studio in Paris tätig war und sich für Reportagen und Berichte vor dem Arc de Triomphe in Szene setzte.
    Herr Wickert genießt längst schon den Ruhestand, aber der bonner Laienprediger für Unterbelichtete will jetzt in dessen Fußstapfen treten und positioniert sich mediengerecht für Kanal "Lies!". Was dann folgt ist der krampfhafte Versuch eine Unmenge an leeren Worthülsen mit Sinn zu füllen und dem Vortrag einen logischen Aufbau zu geben.
    Fazit: Er redet mal wieder sehr viel, aber sagt wenig bis nichts,...aber wie er es tut ist köstlich! XD

    www.youtube.com/watch?v=-7xeNFRWVql

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Wickert hat auch mal den schwarzen Afghanen (Haschisch) probiert...Und es hat ihm gefallen ;) Legalize It...Nicht nur in den USA, auch in Europa ;)

      Löschen
  7. Sorry, aber durch's Eintippen hat sich wohl mal wieder ein Fehler eingeschlichen. :(

    www.youtube.com/watch?v=-7xeNFRWVqI

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Pierre...Bitte geh in ein Land, welches die Scharia als Gesetz hat. Dann sind wir Dich los und alles ist in Butter....Das selbige gilt auch für alle anderen Salafisten: Geht in ein Land mit eurer Scharia...Und alles wird gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten nach Bahreim. Da werden Steinigungen wieder zugelassen :-)

      Löschen
  9. Noch etwas zum Thema "Unfreiwillig komisch":

    Auf FB "DawaTeamHarburg" freut sich ein Der-Koran-hat-immer-Recht-Vertreter darüber, dass man ein paar Mormonen "wissenschaftlich" (klingt aus Salafistenmund wie Hohn!) die göttlichkeit der Bibel widerlegen konnte, indem man als Beweis u.a. mal wieder auf das angeblich unmöglich zu erreichende sprachliche Niveau des Koran anspielt. XD
    Ist soviel Dreistigkeit noch zu fassen?!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym28. April 2014 11:17
      "... auf das angeblich unmöglich zu erreichende sprachliche Niveau des Koran anspielt. XD
      Ist soviel Dreistigkeit noch zu fassen?!
      Ich bin Sleid"


      Na ja, das Niveau IST ja auch wirklich schwer zu erreichen. Tauchen vielleicht? Im Marianengraben?
      Ansonsten hilft wohl nur hartnäckiges Bohren, aber auch da haben wir es gerade mal auf gut 12.000 Meter geschafft:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Kola-Bohrung

      Da fehlt wohl noch ein gutes Stück, und irgendwo da unten soll ja auch die Hölle sein. Die Kola-Bohrung mussten sie schon wegen der zu hohen Temperatur abbrechen.
      ;D

      Löschen