Freitag, 18. Juli 2014

Dawa News und das uralte Wunder vom Gaza-Rochen

So, meine sehr geehrten Leser, heute ist Märchenzeit und ich freue mich, dass wir einen erfahrenen Flunkeronkel von Dawa News begrüßen dürfen, kann sich ja keiner derartige Schnurren aus dem Kaftanärmel schütteln, und so erzählt er uns nun von einem Wunder, welches in Gaza stattgefunden haben soll, warf Gott dort ja 220 Rochen an den von Israel gebeutelten Strand:




Wie? Ob die Menschen sich dort darüber gefreut haben? Wohl eher nicht, liegen sie ja mit einem bösen Darminfekt im Delirium, gammelt das Zeugs ja schon seit über einem Jahr rum, was man bei der Vogelgang mangels Lesefähigkeit wohl übersehen hat:

http://www.youtube.com/watch?v=iparaelVF9Q



Hoffentlich wirft der Versorger jetzt schnell ein paar Imodium hinterher, reihern sie ja sonst noch morgen. Tja, das kommt davon, wenn man auf die Medien hört, lügen die ja wie gedruckt. Zumindest die salafistischen. Wahrhaft fürn Arsch.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Wer sehen möchte, aus welchem ach so integriertem Nährboden mit geschenktem Doppelpass sich hierzulande der Islamfaschismus bedient, sollte sich einmal das folgende Video anschauen.

    www.youtube.com/watch?v=8DturW9Uv_c

    Sich von der anwesenden Polizei ein Fahrzeug "zu mopsen" (oder hat am Ende gar ein von Teilen der Politik so hartnäckig eingeforderter mohammedanischer Staatsdiener Schützenhilfe geleistet?) ist eine Sache. Über dessen Lautsprecheranlage anti-israelische Hetze in Kombination mit kämpferischen Religionsfloskeln zu verbreiten eine andere,...und die äußerlich weitestgehend integriert wirkende Masse skandiert inbrünstig mit. Wieviele von denen (Männlein UND Weiblein) gehören wohl zu jenem islamistischen Pöbel, über die und deren verbale Absonderungen wir täglich im Web 2.0 so stolpern, und von denen ein Georgscher "Rotzlöffel des Tages" nur die Spitze der Spitze des Eisbergs darstellen? Projekt Kalifat Deutschland 2050 lässt grüßen.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zahlreiche Verfassungsschutzämter gliedern die Salafiya in drei Strömungen ein: Puristen (Mission, Reinigung und Bildung)
      2) Politische Salafisten (aktives Handeln) und 3) Jihadisten (Gewalt).

      Und dann gibt noch etliche andere Richtungen innerhalb des Islam, die ihrerseits auch wieder Unterteilungen haben. Von sehr friedlich bis nicht sehr friedlich.

      Bedauerlich, dass zu blöd für eine Unterscheidung bist und daher alles in einen Topf werfen musst.

      Löschen
    2. "Projekt Kalifat Deutschland 2050"

      Sorry, aber dieses Projekt oder eher "Problem", vermute ich eher bei dir im Kopf. Was man aber ausschließen kann, ist, dass die Graue Substanz in der Großhirnrinde dafür verantwortlich ist. Denn bei einem der Mitglieder einer religiösen Minderheit unter den Generalverdacht des "Faschismus" stellt und diskreditiert, dürfte ohnehin nicht viel davon vorhanden sein.

      Löschen
    3. Die Situation bei der Demo war ein wenig aufgeregt, dann bot ein Demonstrant der Polizei an, die Situation über den Lautsprecher zu entschärfen. Die Polizei nahm das Angebot dankend an.

      Es wurde also weder etwas gemopst noch wurde von einem "muslimischen Staatsdiener" Schützenhilfe geleistet.

      Löschen
    4. Die beste Antwort auf drei Idioten ist: Schweigen!

      >Wind im Haar!<

      Löschen
    5. "Bedauerlich, dass zu blöd für eine Unterscheidung bist und daher alles in einen Topf werfen musst."

      So macht man das aber mit den Exkrementen. Und es ist egal, ob es sich um steinharte Köttel, sämige Würste oder flüssige braune Soße handelt.
      Bitte das Betätigen der Spülung nicht vergessen!

      Löschen
    6. @ Anonym18. Juli 2014 06:36

      Zahlreiche Bildungsbürger gliedern die Salafistela in drei Strömungen ein: Puristen wie Du (Mission, Reinigung (einmal pro Woche den Fusselbart waschen) und abgebrochener Hauptschulabschluß)
      2) Politische Schwätzer wie Du (aktives Ins-Hirn-scheissen) und 3) dschjihadistische Schwätzer wie Du (gewalttätiges Ins-Hirn-scheissen).

      Und dann gibt es noch etliche andere potentielle
      Psychiatrie-Insassen innerhalb der Salafffiyya, die ihrerseits wiederum kleine und kleinste Grüppchen der Idiotie verkörpern.
      Von grenzdebil bis 'nicht gesellschaftsfähig' (wo Du Dich einordnest is' mir wurscht).
      Bedauerlich, das betreffend dieses Geschmeisses überhaupt noch differenziert wird und diese Totalversager nicht als Ganzes in einen Topf geworfen werden. Echt schade !

      Löschen
    7. @ 06:36

      "Allahu akbar", "takbir" oder die Shahāda lautstark zu skandieren, während gleichzeitig alle Israelis per se zu Kindermördern deklariert werden, halte ich schon für faschistoid, in jedem Fall aber für chauvinistisch - egal ob es Salafisten jedweder Strömung, Graue Wölfe oder Hisbollah-Fanboys/-girls grölen. Wenn du dich damit indentifizieren kannst, dann tut es mir Leid.

      @ 07:12

      Gut, ich gebe zu, dass meine Formulierung vielleicht etwas überspitzt ausgefallen ist und das Jahr 2050 als Zielmarke aus nicht-mohammedanischer Sicht ebenfalls zu pessimistisch ausfiel. Ich korrigiere mich und nenne das ganze nun "Projekt Emirat Deutschland 2070" (anlässlich des dann anstehenden 1500. B-Day vom großen Siegel). ;)
      Unter faschistoiden "Generalverdacht" stelle ich nur alle diejenigen, welche sich an einseitigen Schuldzuweisungen gegenüber Israel beteiligen, wenn es um das Ausleben ungelöster innerarabischer Minderwertigkeitskomplexe geht. Von denen gibt es im Video genügend zu sehen! ;)

      @ 07:33

      Dann hat sich die Polizei aber (mal wieder) schön verarschen lassen - von wegen "entschärfen"! XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. @ Ist das die Taquia, von der alle reden?
      Die Situation war "ein wenig aufgeregt"? Etwas untertriebene Formulierung dafür, dass ein ein Mob Muslime mit Steinen auf die Polizisten losging, oder?
      "Situation entschärfen, Polizei nam das Angebot dankbar an": Richtig. Aber unter der Bedingung, dass Deutsch gesprochen wurde. Daran hielt sich der freundliche Muslim nicht. Er setzte sogar noch einen obendrauf, und nutzte die Gelegenheit, Hetzparolen über die Lautsprecher zu verbreiten. Naja. Muslimische Hilfbereitschaft halt.

      Löschen
    9. Anonym 18. Juli 2014 06:36

      >Und dann gibt noch etliche andere Richtungen innerhalb des Islam, die ihrerseits auch wieder Unterteilungen haben. Von sehr friedlich bis nicht sehr friedlich.<

      Salafisten wird man nicht zu den Friedlichen zählen können, die ticken anders und haben mit Frieden nichts an der Mütze.

      Löschen
    10. Ein Projekt heisst noch lange nicht, dass etwas schon erreicht wurde. "Projekt Kalifat Deutschland 2050" heisst nur, dass die Salafisten vorhaben, dass Deutschland bis dann islamisiert ist. Die Idee steht schon und wurde von ihnen veröffentlicht. Ob sie das erreichen ist zweite Sache. Ich hoffe, die werden zeitlich gestoppt :-)

      Löschen
  2. Pierre Vogel - morgen in Hamburg: >"Wir möchten die Öffentlichkeit darauf aufmeksam machen, dass die Versammlung auf dem Hachmannplatz keine harmlose Veranstaltung ist", sagt der Vize-Chef des Verfassungsschutz-Landesamtes, Torsten Voß.< - Quelle: Hamburger Abendblatt 18.7.2014 ...... ...... ..... ... ..... ... ....... ... Ja und nu, Torsten? Wat soll dat denn heißen? Warum findet sie dann überhaupt statt, diese Veranstaltung? Is nich schlimm genug, was der Sleid da postet? s.o. ....oder was muss passieren, damit ihr's verbieten könnt?

    Zum Kotzen!

    >Wind im Haar!<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es denn nicht gut, dass man in Deutschland immer noch genau darlegen muss, weshalb man einer Personengruppe die Versammlungsfreiheit beschneiden möchte? >Nicht harmlos< reicht da anscheinend nicht aus.

      Löschen
    2. Anonym18. Juli 2014 05:53
      "....oder was muss passieren, damit ihr's verbieten könnt?"

      Na, z.B. als erstes ...

      - 'ne Verfassungsänderung, die die Glaubens- / Bekenntnisfreiheit genauso unter Gesetzesvorbehalt stellt, wie andere Grundrechte auch, und anschließend ...

      - die Verabschiedung / Novellierung von Gesetzen, welche
      __- ein Verbot von Organisationen die verfassungswidrige Ideologien vertreten,
      __- sowie die strafrechtlich Verfolgung von Hasspredigten und demokratiefeindlichen Reden in öffentlichen Versammlungen

      ... AUCH DANN ermöglichen, wenn sie mit religiösen Vorstellungen kaschiert werden. Die sind nämlich bei uns bis heute mit einer ziemlichen Narrenfreiheit ausgestattet.

      Btw.: Der Verfassungsschutz kann garnix verbieten. Dessen Aufgabe ist die Beobachtung, Datensammlung und Beratung anderer staatlicher Stellen. Und DIE Kommunalverwaltungen, die versucht haben, die Auftritte der Salafis mit Begründungen 'durch die Hintertür' zu verbieten, haben sich spätestens vor dem Oberverwaltungsgericht / Verwaltungsgerichtshof eine Ohrfeige eingehandelt. Maximal konnten sie ein paar windelweiche Auflagen machen.
      Für andere Verwaltungen nicht unbedingt eine Motivation, es auch zu versuchen.

      "Zum Kotzen!"

      !
      Da sagst Du was.

      Löschen
    3. >Nicht harmlos< reicht anscheinend zur Beschreibung dieser Personengruppe nicht aus! Weil viele sich das einfach nicht übersetzen wollen: >nicht harmlos< = >gefährlich<!

      Löschen
    4. @ 18.Juli 07:59

      Und was ist mit diesem Artikel aus dem Grundgesetz?:

      Artikel 18
      Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte (Bekenntnisfreiheit usw.....) Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

      >Wind im Haar!<

      Löschen
    5. Anonym18. Juli 2014 08:21
      "@ 18.Juli 07:59
      Und was ist mit diesem Artikel aus dem Grundgesetz?:
      Artikel 18
      ... verwirkt diese Grundrechte (Bekenntnisfreiheit usw.....)"


      Diese 'Verwirkung' betrifft tatsächlich NUR die explizit aufgeführten Grundrechte respektive Artikel. Wenn Du genau schaust, wirst Du feststellen, dass EXAKT DIESE Grundrechte, Glaubens-, Gewissens-, Bekenntnisfreiheit sowie der korrespondierende Artikel 4 NICHT aufgeführt ist.
      Ich denke, Du musst nicht lange überlegen, in wessen Interesse und durch wessen Intervention das unterblieben ist. Genau so, wie auch die erwähnte Ausnahme vom ansonsten obligatorischen Gesetzesvorbehalt im Artikel 4 selbst.

      Löschen
    6. @ anonym 18.Juli 09:58

      Ja, danke, Deinen ersten Absatz habe ich verstanden. :-)
      Und zum zweiten:
      Hilf mir auf die Sprünge - in wessen Interesse u durch wessen Intervention ist das Unterblieben?
      (ich bin kein Jurist, hab nur damals in der Schule bisschen aufgepasst, aber ich lerne nie aus ;-) )
      Danke schon mal im voraus!

      >W im H!<

      Löschen
  3. "www.youtube.com/watch?v=8DturW9Uv_c"

    Ja, es wird immer "besser" hier...ich hab nur die Befürchtung, das die Steigbügelhalter dieses Irrsinns erst dann aufwachen, wenn sie selber am Baukran hängen... aber naja, ich glaube, der "point of no return" ist sowieso längst überschritten...

    manmanman...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ne, was soll das? "point of no return" hört sich voll nach Resignation un Aufgeben an...! Kopf in den Sand stecken (bei ein bisschen... aufkommendem Wind) und sagen geht nich, gibts nich!
      Natürlich ist Return noch möglich - oder nennen wir es "Newturn"?
      Resignation und sowieso - IM LEBEN NICHT! :-)

      Kopf hoch und Positiv! Uuuuuunt:
      http://www.youtube.com/watch?v=Bm8UWmXCMAg ;-)

      >Wind im Haar!<

      Löschen
    2. "Kopf hoch und Positiv! Uuuuuunt: "

      Positives Denken in allen Ehren - aber lass uns dochmal realistisch sein: selbst wenn wir HEUTE noch alle Grenzen nach Europa dicht machen - die "Herzchen" die schon hier sind vermehren sich zügig und so nimmt alles seinen Lauf... solange bis es dann RICHTIG knallt. Und das wohl eher früher als später. Aber ich glaube nicht (mehr!!!), dass das alles einen friedlichen Ausgang nehmen wird. Sad but true.

      Löschen
    3. Einige "Salafistenherzchen" sind DEUTSCH! Das hat nix mit Europas Grenzen zu tun. Im Gegenteil: In Hamburg z.B. landen jede Nacht ca 80 Flüchtlinge.... rate mal, wo die alle herkommen?
      Viele müssen fliehen, weil "unsere Salafistenherzchen" auch in Syrien (etc.) Scheiße bauen!

      >W im H!<

      Löschen
    4. @ W im H!, 09:54

      Und wer sagt uns, dass dieser Abschaum ( www.liveleak.com/view?i=566_1405704633 ) vor zehn Jahren nicht ebenfalls als Flüchtling über's Mittelmeer (z.B. aus Tunesien oder Afghanistan) zu uns kam und sehr bald aufgrund gescheiterter Träume damit begann, die westliche Gesellschaft zu hassen?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Ich muss mich beherrschen, nicht blind zu werden vor Wut, Trauer und Hass wenn ich sowas sehe......kann gut sein,dass Du recht hast Sleid, ich möchte nur nicht alle in einen Topf werfen/pauschalisieren. Und das mit den Grenzen, sie sollten offen sein, damit sich z.B. Menschen aus Syrien in Sicherheit bringen können vor diesen Mördern......(mir fehlen die Worte)......

      >Wind im Haar!<

      Löschen
  4. Zuerst wird bei Dawa-News über ein angebliches Wunder berichtet und anschließend wird bestimmt wieder der Spendenaufruf für die Brüder und Schwestern in der Not aktiviert.

    Wieso rufen die Salafisten eigentlich immer zu Geldspenden auf, wenn Allah sie doch, unter der Voraussetzung das da alles mit rechten Dingen zugehen sollte, alleine schon auf Grund ihrer Gebete aus der Not heraus retten müsste?

    Ich kann diese Frage auch anders formulieren:

    Warum lassen sich die Salafisten immer wieder von ihren Anhängern durch Geldspenden aushalten, wenn doch Allah angeblich der Ar-Razaaq, also der Versorger sein soll?

    Geldspenden können nun mal kein Wunder sein, weil sie nur von einem Ort zum anderen verschoben werden, quasi von der einen in die andere Tasche. Und sollte Allah dafür verantwortlich sein, dann verbringt er keine Wunder, er ist dann nur für den finanziellen Transfer verantwortlich, wodurch das selbe Portemonnaie immer wieder auf der einen Seite der Salafistenführer aufgefüllt und auf der anderen Seite bei der Anhängerschaft der Salafisten die Geldbörsen geleert werden.

    Wenn dem so ist, dann ist Allah nur jemand der das Geld zu verschieben weiß, oder die Salafisten sind einfach nur raffinierte Beutelschneider, die wissen wie sie das Geld anderer Leute an sich reißen können!

    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen das Allah und die Salafisten unter einer Decke stecken, da können mir diese Quacksalber auch X-Mal erzählen das sie Allah angeblich auf ihrer Seite haben, denn Allah mag manchmal ein Auge zudrücken, das bedeutet dann aber noch lange nicht das er auch blöd sein muss!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der wahrhafte Gott der Salafisten ist der Mammon! Dieser ist viel mächtiger und Allah wirkt dagegen wie ein "Westentaschengott".

      Wahrscheinlich müssen sie Allah deshalb auch immer verteidigen? ;-)

      Löschen
  5. Wer ist eigentlich " Der Versoger " ? ( Steht über dem ersten Bild )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wer ist eigentlich " Der Versoger " ?"

      Der Onkel, der die Patienten mit dem Gute-Laune-Zeug beliefert.

      Löschen
    2. Gurki, Du weißt doch, Salafisten und ihre Rechtschreibung, das ist wie Schnitzel...

      ohne Fleisch! ;-)

      Löschen
    3. Na derjenige, der "Mata Rochen" an die Küste spült! :)

      Löschen
    4. " Der Versoger " kommt aus dem österreichischen Dialekt und bedeutet auf Hochdeutsch - "der Versager"!

      Löschen
    5. echt? aus welchem "österreichischen" Dialekt, denn? Es gibt nämlich viele ;-)

      Löschen
    6. @ Martina

      Aus Wien und dem Umland (östl. Niederöst. und Nordburgenland) ;-)

      Löschen
  6. Will das Vögelchen sein Nest nach Hamburg verlegen?

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article130290955/Salafisten-Prediger-Vogel-will-offenbar-nach-Hamburg-ziehen.html

    AntwortenLöschen
  7. Auch "die ideale Muslima" springt mal wieder mit auf den Die-Juden-sind-an-allem-schuld-Zug auf, spinnt sich etwas zurecht und lügt, dass sich die Balken biegen: www.facebook.com/pages/Die-ideale-Muslima-30/242791562554028

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  8. Aber auch vor einem Jahr war schon das Problem, dass die Rochen nicht halal waren, schliesslich wurden sich ja nicht geschächtet. Ergo: Nur angucken. Nicht anfassen!

    AntwortenLöschen
  9. Und sammelt Spenden, morgen in Hamburg:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=307289912770859&set=a.243802729119578.1073741827.242791562554028&type=1&theater

    >W im H!<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An die mit dem Wind im Haar!

      Fängst Du an dich zu verschleiern? Von dir bleibt ja immer weniger übrig was man noch erkennen kann. >> >W im H!< ;-)

      Löschen
    2. War zu müde... und zu faul? 8-) insofern also nicht mehr ganz sichtbar (ähnlich wie verschleiert), weil aufm Sofa hintern Tisch gerutscht.....
      Werd mir Mühe geben - also etwa jede 5. Unterschrift ganz ausschreiben ;-)

      >Ich liebe es, wenn Wind durch mein Haar weht!<

      Löschen
  10. Allah "der Versorger" beliebt zu scherzen: eigentlich ist Gammelrochen eine isländische "Spezialität" zur Weihnachtszeit ( www.spiegel.de/reise/fernweh/island-wikingers-weihnacht-a-333308.html ).

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht eine schwedische? Da gibt es auch etwas stinkiges in aufgebeulten Konserven...

      Löschen
    2. Du verwechselst das mit der schwedischen Delikatesse namens "Surströmming" - da ist die Grundlage für den kultivierten Brechreiz aber Hering. ;)
      Beides ist eigentlch genau die richtige Nahrungsgrundlage für die dschihadistischen Kotzbrocken in aller Welt.

      Ich bin Sleid

      Löschen