Mittwoch, 16. Juli 2014

Die gestellten Propagandafotos des Jürgen Todenhöfer

Ich möchte heute wiedermal über Jürgen Todenhöfer schreiben, passt er sich ja immer mehr der islamistischen Propagandamaschinerie an, und so postet er auf seiner Seite zwar keine Kinderleichen, stören die ja möglichweise sein gutgekämmtes Karma, jedoch macht er für einen Journalisten etwas viel Schlimmeres und ich ersuche Sie das folgende Foto nun ganz genau zu betrachten, stimmt da ja etwas nicht:

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152319699840838/?type=1

Nein, mein lieber Jürgen, nachträglich ins Bild drapiertes Kinderspielzeug macht sich nicht wirklich gut, vor allem, wenn man es nicht mit Staub bedeckt, und es schadet so der Sache immens, genauso wie die folgende Schilderung....

"Abends sitzen wir angespannt auf dem Dach unseres Hotels und beobachten das gespenstische "Feuergefecht" zwischen Israel und Gaza. Wir sehen das kurze Aufleuchten der Raketen der Hamas und des 'Islamischen Jihad' und ihren langen weißen Rauchschweif. Kurz danach das durch Mark und Bein gehende Zischen einer israelischen Rakete, gefolgt von einer Ohren betäubenden Explosion. Die Erde bebt."

...., berichtet ja jemand, der ernstgenommen werden will, nicht einseitig, weswegen auch ein israelisches Zittern vor einer Hamas-Rakete im Schriftwerk Widerhall finden sollte, ist die romantische Rauchschweifgranate ja eben nicht harmlos,...

http://www.tagesspiegel.de/politik/konflikt-zwischen-israel-und-hamas-zahl-der-toten-in-gaza-steigt-auf-ueber-200/10201050.html

...auch wenn es der Jürgen in seiner selektiven Wahrnehmung so sehen möchte, wobei er dem Ganzen noch ein Krönchen aufschwülstet, setzt er der Hamas in seinem Lawrence von Arabien-Wahn ja sogar eine Friedenstaube auf die Schultern:

"Aber will Hamas Frieden? Auch diese Frage muss man sich ernsthaft stellen. Vor allem wenn man an die alte Charta der Hamas denkt. Aber war das überraschende Bündnis mit Fatah nicht gerade ein Signal, dass Hamas bereit war, wenigstens teilweise auf den nachgiebigeren, versöhnlicheren Kurs der Fatah einzuschwenken."

Nein, dies ist kein Signal, hat diese Bündnisregierung ja nichts zu sagen und sie kann deswegen auf dieselbe Stufe wie die obige Puppe gestellt werden, dient sie ja nur zum Vorzeigen und zur Propaganda, während sonst alles beim Alten bleibt, entscheidet ja einzig die Hamas und denen ist ein Zivilist ziemlich wurscht, egal auf welcher Seite er nun stirbt.

Wie? Aus mir spricht der arrogante Westler, der blind auf der Seite Israels steht? Mitnichten, jedoch gehören zu einem Krieg immer zwei und da haben sich beide Seiten nicht mit Ruhm bekleckert, weswegen ebenso beide Täter und zugleich Opfer sind, weswegen auch beide kritisiert werden müssen. Wenn man kein populistischer Schreiberling auf Beifallfang ist und Bücher verkaufen möchte, erschwindelt man sich so ja sogar Nachrichten und manchmal nimmt man sogar ein Foto, wo ein Blinder mit Krückstock erkennt, das es eine Fälschung ist:

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/pb.12084075837.-2207520000.1405498423./10152222676795838/?type=1

Ja, vor lauter Eitelkeit hat er kein Gewissen mehr, der Herr Todenhöfer, und er ist gefangen in einer Spirale, die ihn am Ende zum vielumlachten Zausel werden lassen. Einige meinen, er sei dort schon angekommen. Nach dem Anblick des obigen Fotos kann ich denen nur recht geben.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Was Todenhöfer da veranstaltet, sieht wirklich sehr nach Bildmanipulation aus und würde unter anderen Umständen wohl auch ganz zurecht vom Presserat gerügt werden.

    Übrigens: Kennen wir diesen IS-Fanboy mit Dackelblick nicht aus dem Falk-Umfeld?

    www.liveleak.com/view?i=c8b_1405373633

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch aus dem Dunstkreis des Lies-Projekts, hier mit Sabri:
      http://www.youtube.com/watch?v=3_MFAx-V0-Y

      Löschen
    2. War das nicht der mit der der sich mit der Plastikknarre in Syrien hat fotografieren lassen?

      Löschen
  2. Hier auch etwas Nettes :-)

    http://www.breitbart.com/Big-Peace/2014/07/09/More-False-Images-Hamas-Use-on-Social-Media-Against-Israel/

    oder da:

    https://www.facebook.com/IslamicTube?fref=photo

    AntwortenLöschen
  3. Das Foto tauch übrigens auch auf folgender Facebookseite auf.....

    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv

    Auf dieser Seite hab ich mich gestern mal umgeschaut und bin unter "Tabubruch Israelkritik" auf gruselige Kommentare gestoßen.
    Außerdem wurde ich nach zwei, drei eigenen Kommentaren verbal auseinandergerissen und der Seite verwiesen!!!! Die Argumentation und Reaktion der Verfasser auf Kritik kommt mir dort sehr "vogelistisch" vor - als ich dies zu verstehen gab, wurde ich blockiert..... nun jaaaaaa! :-)

    >ich liebe es, wenn Wind durch mein Haar weht!<

    AntwortenLöschen
  4. Ups? Scheinbar ist ein Kommentar von mir untergegangen? Dann will ich nochmal, bitte^^

    Es gibt so einige Berichterstattungen die von den "Palästinensern" verfälscht wurden: mal zeigt man eine Puppe als totes Kind, mal zeigt man einen angeblichen IDF- Soldaten, welcher sich mit einem Bein auf der Brust eines arabischen Mädchens stützen soll usw. wobei man sieht, dass das kein IDF-Soldat sein kann, alleine an der Mündung der Waffe (ist eine AK 47) und der sogenannte Soldat verlagert nicht sein Gewicht auf das Kind, wie die Palästinenser berrichten, also schlicht und einfach ein schlecht inszeniertes Bild.

    Hinzu kommt es noch, dass die UNO Israel verurteilt, dabei fallen über die israelischen Städte Raketen im Minutentakt. Was man auch über verschiedene Apps herausfinden kann, welche die Menschen alarmieren um sich zu verstecken.

    Warum darf sich Palästina schützen und Israel nicht??? Und wenn wir schon dabei sind fällt mir gerade NOCH eine Frage ein: Syrien musste die Waffen bloßlegen die es hat. Warum muss Palästina das nicht tun???

    AntwortenLöschen
  5. Bei so einem gespreizten Pfau sollte man vor allem nie vergessen, wie ärmlich es hinter der eindrucksvollen Kulisse aussieht. Da liegen die Dachsparren ziemlich bloß.
    ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Diese spezifische "Israel-Liebe" der trotteligen Islamhasser, nimmt euch doch sowieso niemand ab... Euren Palästinenserhass, sind ja schließlich Muslime, hingegen schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werden Sie objektiv und gehen Sie in sich.

      Sie sind voller Hass und von Pierre Vogel, Sven Lau und Abu Nagie total umgepolt worden und sehen die Realität nicht.

      Sie tun mir sehr, sehr leid!!!

      Löschen
    2. "Euren Palästinenserhass"
      immer schön Alle in einen Sack werfen, dann bleibt das einfache Weltbild erhalten ...

      Dieses Entweder-Hüben-oder-Drüben Denken ist eine Ursache des Übels.

      Meine Meinung: es gibt sowohl bei den Israelis als auch bei den Palästinensern Menschen, die den Ausgleich wollen, und es gibt welche, die sich auf Kosten der anderen Seite durchsetzen wollen. Die Letzteren haben leider das Sagen.

      Löschen
    3. Hä? Um welche Israel.....hasser geht es Dir? "Wir" haben kein Problem mit Muslimen, nur mit radikal-islamischen Tendenzen und Auswüchsen/Organisationen. Wie oft denn noch? es ändert nix, auch wenn "ihr" "uns" noch 100x das Wort im Munde umdreht.
      Entspann Dich! :-)

      Löschen
    4. @ 06:16

      Im Gaza-Streifen und dem Westjordanland leben auch (noch) über 200.000 christliche Araber. Die solltest du nicht außen vor lassen, wenn du so unqualifizierte Kommentare abgibst. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Was für Palästinenser denn??? In Palästina lebten sowohl Juden als auch Araber! Palästina war NUR eine Region und sonst nichts.

      Löschen
  7. Der Kinderwagen muss fantastische Crashtest-Werte haben, wenn er einen Hauseinsturz ohne jeglichen Schaden übersteht.

    AntwortenLöschen
  8. Für diese Art der "Berichterstattung" aus Palästina gibt es mittlerweile ein Fachwort: "Pallywood". Einfach mal nach googlen und staunen!

    AntwortenLöschen
  9. warum helft ihr nicht den Palästinensern und motzt immernoch über Salafisten ihr seit echt unglaublich. Entweder habt ihr Gehirnwäsche pur bekommen oder ihr habt kein Mitleid sondern hass auf Muslime.
    http://www.youtube.com/watch?v=0tBhG76hju0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Palästinensern soll denn geholfen werden?
      http://www.ksta.de/politik/entfuehrung-islamisten-toeten-friedensaktivisten,15187246,12543822.html
      Den Salafisten wohl eher nicht.
      Ibn Slam P.....

      Löschen
    2. Die ganze Welt hilft Palästina. Sogar Israel selber! Viele Hilfen landen nicht bei der Bevölkerung sondern sie werden zu Waffen gemacht. Die Ware die ankommen landen in teueren Geschäften, anstatt dass sie in den Händen der Bevölkerung ankommen. Und mit den eingesammelten Geldern werden Waffen gekauft für neue Terroranschläge! Warum braucht ein armes Land Tunnels, anstatt mit dem erhaltenen Zement (nur als Beispiel) die Häuser zu sanieren, welche unter Umständen extrem alt und bauffällig sind??? Ausserdem liegt es in der Mentalität der Bevölkerung alles beim alten zu lassen, sich nicht zu erneuern wollen, Schulden bezahlen sie sich auch nicht- kein Wunder, dass Strom und Wasser abgestellt wird. Mit solchen Mentalitäten kommt man einfach nicht weiter, das weiss jeder normale Mensch!

      Es ist kein Hass auf Muslime vorhanden wie du denkst Terrororganisationen müssen einfach bekämpft werden. Am besten wäre es, wenn man diese aus islamischen Kreisen anfängt zu bekämpfen, doch DAS tut ihr nicht. Ihr kämpft weder gegen die Al Qaida, noch gegen ISIS, HamaSS, Boko Haram oder sonstwelchen Organisationen. Die islamische Welt schließt die Augen und wir müssen euren Dreck ausbaden??? Dann sind WIR die Hasser?

      Leute, kommt ENDLICH ins 21 Jahrhundert an und lernt endlich, dass man mit Terror oder mit mehrfachen Entführungen von Frauen, Mädchen usw nichts erreicht wird. Nur zu sagen "das sind keine Muslime, Muslime tun so etwas nicht" erreicht man gar nichts!

      Löschen
    3. Martina Zucki17. Juli 2014 00:33
      "Die ganze Welt hilft Palästina. Sogar Israel selber! Viele Hilfen landen nicht bei der Bevölkerung ..."

      Zumindest nur bei einem sehr sehr kleinen und genau definierten Teil der Bevölkerung, und fließt da ...

      "... sondern sie werden zu Waffen gemacht."

      ... längst nicht nur in Waffen, sondern durchaus in die privaten Vermögen der ach so hochmoralischen "Freiheitskämpfer" und ihrer Komplizen. Und das Geld muss auch nicht unbedingt aus den Ausland stammen, man nimmt es ebenso gerne von den "Brüdern" im eigenen Land: ... non olet!

      Löschen
    4. 3:11 richtig! Das kommt noch dazu.

      Löschen
  10. Die Achse bringt ein kleines Update zu unserem aufstrebenden Puppen-Star:

    "UPDATE 16.7.14: Todenhöfers Post mit dem Foto datiert auf den 15.7. Am gleichen Ort wurde eine baugleiche Puppe in anscheinend wesentlich schlechterem Zustand am 11.7. abgelichtet. Wir dürfen also davon ausgehen, dass der AFP-Fauxtograph Mohamed Abed einen kompletten Dekorationskoffer mit Kinderzimmerartikeln mit sich führt und freuen uns schon auf mehr Fotos dieser Puppe bzw. ihrer Geschwister."

    Können wir nur hoffen, dass die Kleine nicht zufällig mal in einen israelischen Luftangriff gerät. Nicht auszudenken!

    - - - - - - - -

    Anonym16. Juli 2014 14:43
    "warum helft ihr nicht den Palästinensern ..."

    Du meinst, wir sollten -möglichst kaputtes- Kinderspielzeug sammeln und -vielleicht per Gaza-Flotte- da runter schicken, damit die Amateur-Filmemacher ihr Set mal etwas realistischer ausstatten können? Gute Idee!

    AntwortenLöschen

  11. https://www.facebook.com/nordseite/posts/10202432976972248

    AntwortenLöschen