Freitag, 18. Juli 2014

Pierre Vogel auf Wohnungssuche in Hamburg

Das Wochenende naht und ich muss Sie in dieses leider mit einer traurigen Nachricht verabschieden, zumindest wenn Sie in Hamburg wohnen, könnten Sie ja demnächst einen neuen Nachbarn bekommen, welcher Ihnen den Schlaf rauben könnte:

http://www.abendblatt.de/hamburg/article130290955/Salafisten-Prediger-Vogel-will-offenbar-nach-Hamburg-ziehen.html

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/hamburg/article130285219/Salafist-Vogel-will-nach-Hamburg.html

Sollten Sie Kinder haben, dann ist es nun an der Zeit, dass Sie sie noch besser aufklären, wird es dem gewissenlosen Selbstdarsteller ja vor allem nach diesen dürsten, auf dass sie für ihn auf einem Schlaftfeld verrecken mögen:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5082178/wie-salafisten-skrupellos-teenager-koedern.html

Wie? Ob man gegen des Extremisten Umzug nichts tun kann? Kaum, so dürfen ja auch Arschgeigen die Unterkunft wechseln und dies wird wohl solange so weitergehen, bis endlich die finale Wohnung für ihn gefunden ist. Vergittert, aber immerhin mit festen Essenszeiten. Hoffentlich ist der Tag nicht mehr allzu fern.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Kommentare:

  1. Pierre Vogel sucht keine Wohnung, der sucht eine vom Staat finanzierte Festung, wo er seine Jihadisten mit seinen Aufrufen gegen den Staat und gegen die Kufar versammeln und aufhetzen kann!

    AntwortenLöschen
  2. http://www.derwesten.de/politik/pro-nrw-vizechef-zu-recht-aus-polizeidienst-entfernt-id9606250.html

    "Der Polizeihauptkommissar habe "billigend in Kauf genommen, leitende Funktionen in einer mit überwiegender Wahrscheinlichkeit verfassungsfeindlichen Partei auszuüben", zitierte die Polizei aus der Gerichtsentscheidung."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.derwesten.de/region/verdacht-geplanter-straftaten-gegen-alte-synagoge-id9609470.html

      "Verdacht geplanter Straftaten gegen Alte Synagoge"

      "Wegen des Verdachts geplanter schwerer Straftaten gegen die Alte Synagoge in Essen, ein Kulturinstitut der Stadt, hat die Polizei am Freitag 14 Menschen festgenommen. Damit sei verhindert worden, dass die Gruppe im Alter zwischen 17 und 41 Jahren eine am Freitag in Essen geplante Demonstration möglicherweise zur Begehung von Straftaten ausnutze. "Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Festgenommenen wegen Verabredung zu einem Verbrechen", teilte die Polizei am Freitag mit."

      Die Herkunft der Täter (Araber) wurde nachträglich durch der Westen zensiert.

      Man stelle sich vor es hätte sich hier um einen anderen Täterkreis gehandelt der eine Straftat gegen eine Moschee geplant hätte - was dann wohl in den Zeitungen wochenlang in den Schlagzeilen gestanden hätte?!

      Löschen
    2. "Die Herkunft der Täter (Araber) wurde nachträglich durch der Westen zensiert."

      Finde ich gut. Führt ja nur dazu, dass man, wie du jetzt, gegen eine bestimmte Volksgruppe Stimmung macht. Und stell dir vor, nicht jeder Araber kann etwas für diese vandalistischen und wahrscheinlich areligiösen Bushido-Imitate.

      Oder soll ich jeden Deutschen einen Fascho nennen, nur weil ich vielleicht finde, dass du einer bist? Das aber gerade ist deine Unlogik.

      Löschen
    3. Ich finde es gut und richtig wenn die Herkunft und die Religion der Täter genannt wird, weil man sonst auch diese Straftaten anderen Nationen und Religionen unterstellen kann. Für die umgekehrte Sachlage wie im oben geschilderten Fall sollte natürlich die gleiche Vorgehensweis in den Medien gültig sein.

      Löschen
    4. "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert"

      Die haben ihren Ruf sowieso schon durch ihre Agressivität ruiniert. Von dem her ist es Wurscht, ob man die Herkunft nennt oder nicht.

      Auf der anderen Seite, ist es auch so, dass sobald geballert wird, man gleich auf Moslems tippt wie z.B. bei Breivik. Erst hieß es, auch wenn nicht in öffentlichen Quellen: "das war bestimmt ein Moslem". Und als man sah dass es keiner war, haben alle doof geguckt.

      Löschen
  3. Kann der Vogel als Sozialhilfempfänger einfach umziehen? Ich meine das kostet den Staat ja nur Geld und zum arbeiten zieht er ja gewiss nicht nach Hamburg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der geht geschickt damit um: er zieht die Fäden und sobald der Mietvertrag unterschrieben hat kann ihm das Amt nichts mehr antun. So machen viele... leider

      Löschen
  4. Traumhaft, ...das wird wie im Märchen !
    Der Frühnebel überdeckt die Felder. Der Ruf einer Krähe dringt an das holde Ohr. Da, der tapfere Recke Abu Dingsbums Lau trabt auf seinem Araberhengst durch die Einöde und am Horizont zeichnen sich schemenhaft die Umrisse der monströsen Festung Santa Fu ab. Endlich ist der Zündel-Sven an den gewaltigen Mauern der Festung angekommen, da erscheint das Antlitz des Fräuleins Pierre an den vergitterten Fensten hochoben im Verlies. " PIERREPUNZEL, PIERRPUNZEL " schreit der Recke mit stolzgeschwellter Brust, "...laß Deinen Bart herunterwachsen. "
    " Geht grad nicht, " ruft das Fräulein Vogel herab, " muß jetzt Kartoffeln schälen, hab heut Küchendienst !"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " PIERREPUNZEL, PIERRPUNZEL " schreit der Recke mit stolzgeschwellter Brust, "...laß Deinen Bart herunterwachsen. "

      :-))))))))))))))))) Gurki, Gurki, wo soll das noch alles enden? ;-)

      Löschen
    2. Jo! :-D sehr geil!

      >W im H!<

      Löschen
    3. Der schält Kartoffeln auf der Spitze eines Minaretts?

      Löschen
    4. Santa Fu ist der Knast Hamburg-Fuhlsbüttel.

      Löschen
  5. wieso nicht ins Kalifat am/im Irak?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da schickt man nur die Umma hin

      Löschen
  6. Vor etwa zwei Wochen hat auch Bombenbernhard ein Wohnungsgesuch für seinen Demo-Kumpel und wahrscheinlichen Al-Qaida-Unterstützer Frank Motos samt Familie auf seiner FB-Seite veröffentlicht. Scheint geklappt zu haben.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  7. ich wäre froh wenn meine Kinder vorträge von Pierre Vogel hören würden anstatt Ballerspiele oder Gewaltfilme zu gucken aber ich seit auf Hasstrip.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym19. Juli 2014 09:03

      'ich wäre froh wenn meine Kinder vorträge von Pierre Vogel hören würden anstatt Ballerspiele oder Gewaltfilme zu gucken aber ich seit auf Hasstrip."

      Dann kann ich dir nur dazu raten keine selbstgedrehten Videos der Islamisten anzusehehen. Pierrer Vogel würde ich dazu raten das er sich dieses Filmmaterial seiner Brüder der ISIS anssieht, wodurch Muslimen die Hälse durchgeschnitten werden. Viel "Spaß" beim Sichten des Materials, wo unter lautem religiösen Getöse durch Muslime das Leben von ihren eigenen Muslimen brutal vernichtet wird.

      Löschen
    2. Abgesehen davon, dass der Beitrag von leicht unverständlich ist, so meine ich verstanden zu haben, dass ihre/seine Kinder eine schlechte Erziehung genießen und der Vogelpeter die in Form von YT Videos als Supernanny dienen soll.
      Aber im Gegensatz zu den Geräten, die Gewaltvideos und Ballerspiele darstellen, hat der Pierre keinen Standby oder Aus Knopf.
      Aber es sagte schon einst der Prophet (Allah möge ihn mächtig drücken)
      Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
    3. Die Ballerspiele sind harmlos neben all den Salafistenschwachsinn...

      Löschen
    4. @09:03

      Besorg ihnen lieber Call of Duden. Und LIES! selber mal darin.

      Löschen
  8. @Anonym19. Juli 2014 09:03
    Deine Kinder scheinen mehr Verstand als Du zu haben. Vielleicht kannst Du noch etwas von ihnen lernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was... die bereiten sich SO auf das Abschlachten der Kufar vor.

      Löschen
  9. Ich will jetzt nicht irgendwie rassistisch klingen, aber Islam ist reine Gehirnwäsche. Fängt beim Koran an und endet im Tod. Ganz einfach!
    So viele junge Mädchen sind in Hamburg bereits in einer Burka zu sehen, viel zu viele! Oder Hijab, es werden Gebetsräume in der Schule gefordert, man drängt sich auf und versucht Menschen zu bekehren. Irgendwo ist auch mal Schluss.
    Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man die Dreistigkeit aufweisen kann auch noch so viel zu fordern. Wir wollen eine Moschee, dies und das, Alkohol und Rauchverbot.
    Dann geht doch bitte in ein islamisches Land, um Gottes Willen! Und macht dort alles was ihr wollt, aber doch nicht hier!!!!
    Oh, sorry, ich vergaß - in Deutschland kann man ja alles machen was man will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht jammern. Fang lieber an dich dagegen zu wehren!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. "Fängt beim Koran an und endet im Tod. Ganz einfach!"
      Das ist zwar überspitzt -- aber es stimmt.

      Es gibt im Islam spirituelle Werte, die es ganz sicher wert sind, bewahrt zu werden.
      Es gibt aber auch die (hässliche) politische Seite.
      Wenn wir als Menschenbild annehmen, dass alle Menschen fehlbar sind, werden Muslime durch das islamische Dogma, dass die muslimische Gemeinschaft die "Beste aller Gemeinschaften" sei, ungebührlich belastet und/oder in die Lüge/bzw Schönrederei getrieben.

      Hier ein Beispiel:
      http://de.qantara.de/inhalt/burka-verbot-in-frankreich-ausgrenzung-der-falschen
      Die Autorin: eine Konvertitin (?), sicher eine kompetente und sympathische Frau, die versucht, die extremistischen Elemente im Islam klein und schön zu reden,
      und dabei auch noch für Unterstützung und Schutz durch die nicht-muslimische Mehrheitsgesellschaft wirbt.

      Ich anerkenne Frau R. als respektable Person, jedoch schließe ich mich ihrer Haltung zum Burka-Verbot nicht an, das ich entsprechend dem Vermummungsverbot als Bestätigung des europäischen Werts der Kommunikation von Angesicht zu Angesicht sehe.
      Gleichzeitig verwehre ich mich gegen ihre (Frau R.s) Bestrebungen, die Leser (mich) für eine "schonende" Haltung gegenüber dem islam(ist)ischen Extremismus zu vereinahmen
      (wer gibt ihr dazu das Recht? der Islam?).

      Löschen