Dienstag, 22. Juli 2014

Der Tod des Samir M. und die Blödheit eines Deso Dogg

http://www.morgenpost.de/berlin/article130355847/Der-Gotteskrieger-aus-Kreuzberg-ist-tot.html

Und wieder ist einer gestorben und dies für nichts und wieder nichts, und man kann nun Ursachenforschung betreiben, jedoch sind die Gründe wohl mannigfaltig, so waren es sicherlich auch die falschen Freunde, jedoch war der Acker auch schon vorher bestellt, zumindest wenn dieser Beitrag aus der BZ stimmt:

http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/hochzeitsfoto-mit-einem-terroristen

Wenn wirklich eine Ehefrau für den Sohn ausgesucht wurde, dann stimmte wohl auch schon vorher etwas nicht und auch das versuchte Rauchverbot für die Runaway-Bride ist ein Zeichen dafür, dass die Schuld nicht alleine bei giftgriffeligen Salafistenpredigern zu suchen ist, kann sich ja nur ein wirklich freier Mensch gegen eine Sekte immunisieren, während traditionelle und religiöse Zwänge dieser Tür und Tor öffnet. Wer immer den Wünschen und Anweisungen anderer Folge leistet, der tut dies eben auch im Falle seines Seelenheils und so wuchs der Baum des Extremismus wahrscheinlich schnell Richtung Himmel. Und fiel nun auf die Erde zurück, beschürzt mit einem Leichentuch.

Ich bin herzlos? Mitnichten, wünschte ich ja von ganzem Herzen, dass seine Eltern nicht um ihn weinen müssten, jedoch gibt es da noch viele derzeit noch lebendige Jünglinge, die gerade dieselben Sympathien für den Gotteskriegertod entwickeln, und deren Eltern gilt es die bittere Realität vor Augen zu führen, kann sie ja nur diese vor demselben Schicksal retten, während überkorrektes Schweigen nur einem selber hilft, ist man damit ja nicht angeeckt und kann sich auch weiterhin seinem rosafarbenen Trugbild hingeben. Sehen Sie, meine sehr geehrten Väter und Mütter, also bitte in den Spiegel und denken Sie nach. Solange es noch geht.

Kommen wir aber nun zu einem anderen Krieger, der aus deutschen Landen gen Syrien wanderte und viele andere mitzog, gibts ja Neuigkeiten von Deso Dogg, der in seiner Blödheit diesmal nicht zu überbieten ist (letzter Absatz):

http://www.derwesten.de/staedte/essen/islamist-aus-essen-wirbt-fuer-isis-terroristen-id9617161.html

Gut gemacht Deso! Bald bist Du sicherlich wieder auf den Beinen und dann kannst Du einen Panzer zum Stehenbleiben spucken. Oder eine Rakete mit bloßen Händen fangen. Und keine Angst, dass noch mehr Hirn aus den Ohren tröpfelt, reichts fürs Leichenprügeln und Takbirgröllen ja immer noch. Und das genügt. Zumindest in Sham.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Salafisten, Islamisten, ISIS und wie sie alle heißen, sind einfach nur kleine armselige Verlierer, die mit ihrem Scheißleben nichts gescheites anzufangen wissen und anderen dafür die Schuld geben.

    Der D.

    AntwortenLöschen
  2. "Gut gemacht Deso! Bald bist Du sicherlich wieder auf den Beinen und dann kannst Du einen Panzer zum Stehenbleiben spucken."

    Ist diese Nachricht (aus dem verlinkten Artikel) nicht schon alt? War das nicht der Umstand, wo Deso Dogg sein bisschen Gehirn noch weiter dezimiert bekam?

    AntwortenLöschen
  3. Die effektive Reichweite eines guten Präzisionsgewehres liegt bei ca. 2000m. Die einer Rakete wesentlich höher. Da der bekloppten Hund vom Präzisionsschiessen k eine Ahnung hat, wird er wohl ne übliche MPi geschossen haben. Somit trifft Darwins Theorie auch auf den Allahverseuchten Idioten zu.
    So blöd muß man erstmal sein, um in der Nacht auf einen Kampfjet zu schießen. Da kann er sich auch gleich selber richten. Man denkt schon die ganze Dummheit der Salatfister zu kennen. Aber dann kommt so etwas.

    AntwortenLöschen
  4. das mit Deso dogg ist doch schon ein jahr her woher wollen die das aufeinmal wissen .
    Wer heute Report Mainz geguckt hat weiß spätestenz wie die Medien lügen das Pierre Vogel diesmal Chrsten mit dem Gaucho Tanz beleidigt haben soll ist spätestens als Lüge zusehen wer die ganze Predigt guckt da will er nur zeigen was feiern ist.
    Und ausserdem müssten ja dann auch Deutsche Argentinien beleidigt haben lächerlich.
    Trotzdem sollte man nicht nach Syrien gehen um zu kämpfen da es eh nichts bringt weil dort jeder gegen jeden kämpft , heilloses durcheinander einfach .
    Und das posieren mit toten egal auf welcher Seite ist Geschmacklos.

    AntwortenLöschen
  5. Vom gesellschaftlichen Underdog zum Herrenmenschen und skrupellosen Massenmörder: Der folgende Artikel über Silvio K. spricht Bände und trifft sicher in sehr ähnlicher Weise auf einen Großteil der deutschen Konvertitenszene zu.

    www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/wie-silbio-k-aus-essen-vom-mitlaeufer-zum-isis-terroristen-wurde-id96169.html

    Der könnte einem fast leid tun,...aber nur fast!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen