Mittwoch, 23. Juli 2014

Der grinsende Judenhass des Pierre Vogel

Manchmal sagt ein Lächeln mehr als 1000 Worte, vor allem, wenn sich wie im folgenden Fall die wahre Gesinnung ans Tageslicht quält, und so ersuche ich Sie bei dem verlinkten Video auf min 2:40 vorzuspulen (Ja, ich weiß, die Zeiten der knitternden VHS-Dinger sind vergangen, aber mir fiel kein passenderes Wort ein), ist dort ja etwas sehr Schmutziges zu sehen:


https://www.youtube.com/watch?v=df6UDIMmRGY

(Danke für den Link)

Begleitet von dem Stille gebietenden Finger vor den Lippen bedeutet dies wohl, dass es nach Ansicht des Dummschwätzers und seine debilen Anhängerschaft noch immer viel zu viele Juden gibt, was jedoch nicht laut ausgesprochen werden darf, sehen die Behörden dann ja vielleicht nicht mehr seinem volksverhetzenden Treiben zu.

Nicht, dass unsereiner um des Predigers niederer Gesinnung nicht gewusst hätte, jedoch tritt sie nur selten so offen zu Tage, und ich möchte ihm hiermit dafür danken, ists ja immer schön, wenn er sich selber demaskiert und uns damit die einzige Wahrheit verkündet, schifft er ja auf demselben blutigen Kutter wie ein Deso Dogg. Wie? Der Pierre ist aber nicht in Syrien? Weil er in dieser Hinsicht klüger ist, lässt er sich ja aushalten und andere für sich sterben. Genauso wie all die anderen "Salafigelehrten". Besser ein voller Magen, als ein Loch im Kopf. Amin. Oder so.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Einfach eine gute Talkshow über den Syrien-Krieg

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/beckmann/videos/syrien-der-vergessene-krieg-100.html

    Fast uneingeschränkt sehenswert, mit klugen und wissenden Gästen, die selbst vor Ort waren und nicht nur aus einem leeren Luftschloss heraus brabbeln.

    AntwortenLöschen
  2. +++ breaking news +++

    kafir vogel frevelt gott! schockierendes video zeigt, wie sich selbsternannter sittenwächter über allahs gebot hinwegsetzt! sehen sie bitte hier den beweis, der zu einer sofortigen todesfatwa führen sollte:

    https://www.youtube.com/watch?v=NmJP85xBrPA&list=UURkFMKQApHodjgV0IVuAXHQ

    (im video ab 9:28, wo ex-muslim vogel mitten am tag den ramadan bricht, indem er aus einer flasche trinkt.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, man sieht doch gar nicht, wie er trinkt. Vermutlich hat er sich bloß ein wenig die Stirn mit dem Zamzam-Wasser gekühlt. Pierre Vogel würde doch nicht einfach das Fasten brechen, schon gar nicht in den letzten 10 Tagen des Ramadan, das könnte doch glatt seine pole position bei den obersten Stufen des Paradieses gefährden ...

      Löschen
    2. ", das könnte doch glatt seine pole position bei den obersten Stufen des Paradieses gefährden ..."

      Pierre Vogel hat noch nicht mal die unterste Sufe erreicht, die wird er auch niemals erreichen!

      Löschen
    3. 8:04 och lass ihm doch den Glauben... sei nicht so fies zu ihm :-D

      Löschen
    4. 8:04 ist doch nicht fies, wenn es nur gerecht ist! ;-)

      Löschen
  3. Ja, ein wahrer Extremist ist er, unser selbsternannter "Prediger" und verkannter "Islamgelehrter" Pierre Vogel. Betrachtet man sich seine Biographie, dann lässt sich sein missionarischer Eifer besser nachvollziehen. Als Protestant im katholischen Rheinland ist ihm von frühester Kindheit die Rolle des Underdogs zugedacht worden. Ausgebildet auf einem "Elite-Gymnasium" hat er durch seinen Sport gelernt, sich wahrsten Sinne des Wortes "durchzuboxen".

    Die Konvertierung zum Islam bietet ihm seitdem die Möglichkeit, sich als Besser-Moslem zu profilieren, sozusagen noch "päpstlicher als der Papst" zu sein. Sein durchaus erkennbarer Ehrgeiz und sein übersteigertes Selbstbewusstsein ist dabei schon wieder irgendwie typisch deutsch und das wirkt auf Nicht-Muslime sowie auf auf gebürtige Muslime meist schlichtweg überheblich und besserwisserisch.

    Eines kann man ihm jedoch nicht vorwerfen, nämlich dass er Konvertiten über die Inhalte und Konsequenzen des Islams im Unklaren ließe (also Schariarecht, Tötung bei Apostasie usw.). Seine unterlassene Distanzierung vom Kalifat des Islamischen Staates dürfte jedem Menschen und insbesondere jedem potentiellen Konvertiten eindeutig klar machen, welches die wirkliche Ziele der Dawah sind.

    Bei seinem Intelligenzquotienten kann man praktisch nicht davon ausgehen, dass er den ganzen religiösen Schwachsinn wirklich glaubt. Vielmehr kann ihm klar unterstellt werden, den Islam im Endeffekt nur aus politischen Gründen angenommen haben. Das lässt sich schon daran erkennen, dass er sich und seine Angehörigen im Krankheitsfall nicht nur durch Gebete versuchen würde zu heilen, sondern dann doch lieber auf das Wissen und Können eines Kuffaar-Arztes vertraut.

    Ob die Quote der Dawah-Aktion, konkret die Verteilung von Gratis-Koranen, tatsächlich als Erfolg betrachtet werden kann, düfte nüchtern betrachtet zumindest zweifelhaft sein (3.000 (offizielle) Konvertierungen bei 1.500.000 verteilten Koran-Exemplaren macht eine Quote von 0,2%). Diese Konvertierungen verbucht er jedoch direkt als seinen Erfolg, mit denen er seine Chancen auf die höchste Stufe des Islams als verbessert betrachtet.

    Pierre Vogels Judenhass ist aufgrund seiner fundamentalistischen Auffassung des Islams nicht wirklich überraschend. Interessanterweise zitiert er ja gerne den Propheten Musa (Moische), der vor den Pharao trat. Und auch alle anderen Propheten (einschließlich Ibrahim, besser gesagt Abraham) waren bis auf den Letzten alle Juden.

    Vielleicht sollte er bei seinen religiösen Überzeugungen in Betracht ziehen, dass Gott (oder von mir aus auch Allah) gar nicht will, dass der Islam "siegt", schon gar nicht über sein eigenes Volk, die Juden.

    AntwortenLöschen
  4. Der ist aber putzig! Was haben die Salafisten positives in dieser Welt erreicht?

    AntwortenLöschen
  5. ihr sagt etwas über Judenhass und habt selber Islamhass.
    Natürlich sollte man die Israelische Politik und Juden Allgemein trennen aber was Israel macht ist einfach schrecklich , schlimmer als Al Kaida.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An deiner Stelle würde ich in Bezug auf den Al-Qaida Vergleich die virtuelle Klappe nicht soweit aufreißen, sonst mache ich mir am Ende wirklich noch mal die Mühe, für dich die zehntausenden von registrierten zivilen Opfern zusammen zu zählen, welche bisher weltweit von Al-Qaida Gruppen, deren Abspaltungsprodukten und Verbündeten eliminiert wurden.

      Übrigens: Durch die aktuellen Kampfhandlungen in Gaza sind bisher etwa 650 Araber ums Leben gekommen, darunter viele Zivilisten. In etwa der selben Größenordnung bewegen sich auch die bisherigen Opferzahlen der Kämpfe zwischen der Hamas und der Fatah seit Ende des Jahres 2006 - ebenfalls mit vielen getöteten Unbeteiligten ( www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3409548,00.html ). Auch die während der 2. Intifada wurden über 700 Araber Opfer ihrer eigenen "Landsleute".
      Irgendwie seltsam, dass ich dazu in all den Jahren nichts von einer einzigen, vom Umfang und den aufgestauten Emotionen her ähnlich große Welle kollektiver Wut gehört habe, wie sie derzeit von arabischen, islamischen und linken Gruppen über die Republik schwappt! Mmmmmhhhhhh,...woran das wohl liegen mag?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. 12:06 vergleichen wir mal die Zahlen: Wieviele Tote haben die Juden auf dem Gewissen und vieviele die Al Qaida. Dann reden wir weiter.

      Löschen
  6. Das ist jetzt der Preis , durch Hetze gegen strenge Muslime ist zb. Mursi weg und die Militärdiktatur in Ägypten um Sisi verweigert den Palästinensern jede Hilfe.
    Und Anti Islam Hetzseiten sind Mitschuld. Überall wo Chaos und Krieg herrscht wird gegen die Muslime gehetzt , egal ob sie helfen usw. sie sind die Terroristen obwohl ihr die Unheilstifter seit ihr fallt in die Länder der Mosleme rein macht mit jedem Diktator Waffengeschäfte aber wenn ein Moslem eine Fliege tötet ist er gleich der größte Terrorist.
    Schämt euch
    Würden die Palästinenser zb. stärker sein als Israel würden einige Länder ihnen zur Hilfe kommen und es würde kampf gegen den Terror heißen , aber würden jetzt Mosleme nach Palästina reißen würdet ihr sie wieder Terroristen nennen immer das gleiche Spiel mit euch.

    Aber so steht es schon im Koran die Unheilfstifter werden als Warhaftig angesehen und die Warhaftigen als Unheilstifter.( Ihr seit größtenteils genau diese verblendeten Menschen und füllt euch mit eurer Blindheit noch im recht ihr könnt einen nur Leid tun ,Möge Allah euch Rechtleiten bevor es zu spät ist).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...aber würden jetzt Mosleme nach Palästina reißen"

      Tut das nicht weh?

      Löschen
    2. @ 12:32

      Dein Lebensmotto lautet bestimmt: "Zwei mal Drei macht Vier - widdewiddewitt und Drei macht Neune. Ich mach mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt!"
      Das kommt bei deinen Abus und Umms sicher gut an. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. "...aber würden jetzt Mosleme nach Palästina reißen"

      geeeeenau!!! die islamische Welt jault wie schlecht es den "Palästinensern" geht. Wieso haut keiner von euch dahin und hilft ihnen vor Ort sich eine Existenz zu bauen??? Geht doch hin und helft ihnen beim Aufbau, helft ihnen sich zu wirtschaften usw. SO wird mehr geholfen und nicht indem ihr euer Geld in Moscheen spendet mit dem meist nur Raketen gekauft werden. Wo sind die Milliarden geblieben die seit 60 Jahren in ein Loch ohne Boden, namens Gaza reingeflossen sind???

      Große Klappe, nix dahinter!

      Löschen
    4. Anonym23. Juli 2014 12:32

      "Aber so steht es schon im Koran die Unheilfstifter werden als Warhaftig angesehen und die Warhaftigen als Unheilstifter."

      Merkst Du eigentlich nicht das der Koran mit dieser Aussage, die ja zweifelsohne an die Muslime gerichtet ist, vor den Wahabiten bzw. vor den Salafisten warnen möchte? Denn in dieser Aussage werden die Kufar, bzw. die Ungläubigen mit keiner einzigen Silbe erwähnt. Denk mal drüber nach!

      Löschen
  7. Übertriebender Beitrag...

    AntwortenLöschen
  8. Es gab übrigens schon mal einen unrühmlichen Rheinländer, der gegen die Juden gehetzt und zum Boykott von jüdischen Geschäften aufgerufen hat. Pierre Vogel gibt sich offenbar alle Mühe, in seine Fußstapfen zu treten. Die Mentalität und das Temprament hat er ja schon:

    https://www.youtube.com/watch?v=fDLIi_872x0

    AntwortenLöschen
  9. Wenn es einen Gott gäbe dann würde dieser Vogel gar nicht existieren! Oder er wäre Conchita Wurst. Okay, mit rotem Bart, aber er wäre Conchita Wurst!

    Möge "wer auch immer" ihn rechtleiten oder sein Kreuz brechen!

    AntwortenLöschen