Freitag, 3. Juni 2011

Pierre Vogel und die liebe Familie



Ja so ist das mit der lieben Familie, können sie zwar Klein-Vögelchen nichts abschlagen, ganz so ernst jedoch scheinen sie das Ganze nicht zu nehmen. Ein neuer Spleen des Söhnchens eben, zuerst wars das Boxen, dann das Studium und zum Schluss eben der mützchentragende Prediger, wird auch das sicherlich irgendwann vergehen. Wir sind schon alle gespannt was als nächstes kommt, womöglich Erfinder oder Astronaut. Vielleicht der erste Salafist auf dem Mars, der die dortigen Bewohner mit feurigen Reden zu seinem Glauben bekehren will. Warum den nur ein Land, warum denn nicht gleich ein ganzer Planet. Wenn er denn nicht wie so oft bei der Hälfte umkehrt, aber ein goldenes Mutterherz verzeiht auch dies. Hauptsache der Sohnemann ist glücklich.

Außerdem kann er ja immer noch Briefträger werden, Arbeit schändet ja schließlich nicht und weniger nervtötend ist es auch. Wenigstens die Hunde beschäftigen sich dann ernsthaft mit ihm - seine Freunde kann man sich eben nicht immer aussuchen.



Kommentare:

  1. Wie, Hassprediger ist kein gut bezahlter Job? Sowas Blödes aber auch...

    Ich kann mir gut vorstellen, mit welchen Worten seine Familie zum Islam konvertiert ist: "Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet, und jetzt halt endlich die Klappe!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, und die Katholiken vergewaltigen kleine Jungen und Mädchen!

      Löschen
  2. Möge "ALLAH" euch auf den richtigen Weg führen !!!

    AntwortenLöschen