Freitag, 20. April 2012

Die Islamkonferenz, die Juden und der verkaufte Koran

http://www.stern.de/politik/deutschland/islamkonferenz-in-berlin-salafisten-beherrschen-die-debatte-1815936.html

Tja, nun ist es anscheinend passiert, keiner hat die Salafisten mehr lieb. Verwunderlich ist dies ja nicht, hat man ja in den vergangenen Monaten alles dafür getan, um ausgestoßen zu werden, jetzt ist das Lecken der Wunden angesagt - man bereitet sich vor für ein Dasein in der Opferrolle. Nicht, dass das etwas Neues wäre, so fühlte man sich ohnehin verfolgt und vermutete hinter jedem Busch einen Feind, jedoch konzentrierte man sich bislang auf die verachtenswerten Kuffars - nun kommen die Gegner auch aus den eigenen Reihen, hat man deren Nasen ja auch schon plattgetanzt, was auch die sich nicht mehr gefallen lassen wollen.

Was aber macht nun ein verbohrter Recke? Zurückstecken? Aufgeben? Oder gar Nachdenken? Aber nicht doch, so gibt es ja immer noch genug Orientierungslose, die man ins Sekten-Vogelhäuschen ziehen kann, wirkt das Prädikat "Pfui" ja wie ein Gütesiegel für gescheiterte Persönlichkeiten, ist ja "anders" immer gut - Hauptsache weg von der Mehrheitsgesellschaft, die einem soviel abverlangt. Da soll man sich bilden, da soll man etwas leisten und nebenbei soll man auch noch an seinen inneren Werten arbeiten - kein Wunder, dass da mancher mächtig überfordert ist. Darum auf zu den Salafisten, reicht dort ja ein Leintuch und eine Rasierabstinenz, welches noch mit ein paar kopierten Suren unterlegt wird, welche man nichtmal verstehen muss, reicht ja der Schein zur Existenz - das Sein kann man getrost in die Mülltonne kippen, hat dies in der Konvertitengang ja keiner, es ist also unnötig - wie ein Schulzeugnis.

Schnell noch einen Ersatzteil-Abu gebastelt, welcher ein kleines Video zusammenfummelt....



...ähhh...ähhh...ähhh...(Pardon, ich konnte es nicht unterdrücken, man fragt sich fast, ob nicht gar das Bobele konvertiert ist) ....und weiter gehts auf dem Weg des Irrsinns, gibt man ja erst auf, wenn man den letzten europäischen Bürger zwangsverblödet hat. Wie meinen? Warum man sich immer mit den Juden in der Nazizeit vergleicht? Ich weiß es auch nicht, hinkt der Vergleich ja wie ein vierfußlahmes Kamel, so waren die ja damals in der Gesellschaft integriert, viele waren hochgebildet, allein das unterschied sie schonmal grundlegend, auch machte man sich nicht selber zum Sündenbock, sondern wurde von rassistischen Weltbeherrschungsfanatikern dazu gestempelt. Dafür war den Nazideppen alles recht, brachten sie dafür ja manches Gruselmärchen in Umlauf und riefen zum Boykott jüdischer Geschäfte auf, was im Falle der Salafisten wohl nicht wirklich etwas bewirken würde, kauft ja ohnehin kaum jemand heimisches Leitungs-ZamZamwasser, auch reist unsereins nur selten nach Mekka - ausgenommen man baut eine Big Ben Kopie in den Wüstensand. Die Millionen Opfer der damaligen Zeit fühlten sich Deutschland zugehörig, viele haben sogar im ersten Weltkrieg für ihre Heimat gekämpft und man verstand zu recht nicht, warum dies auf einmal anders sein sollte - die Ausgangslage war also eine gänzlich andere. Ein kleiner Haufen Versager war an der Macht, welche das Volk mit schwülstigen und aufpeitschenden Reden an sich band - dasselbe also, was heute Prediger wie Pierre Vogel veranstalten, nur dass heute sich mehr Vernünftige dagegenstellen, hat man aus der Geschichte ja gelernt - ein zweites mal darf soetwas nicht mehr passieren.

Die Nazikeule wirkt zwar immer noch gut, doch viele erzittern nicht mehr ob diesem Vorwurf, kann es ja kein Verbrechen sein, wenn man mit allen Menschen - egal wo sie nun herkommen, oder an was sie glauben - friedlich zusammenleben will und deshalb Spalter und Rattenfänger nicht ausstehen kann, deren einziges Ziel das Säen von Zwietracht darstellt - wer dies als rechte Gesinnung auslegt, der sollte sich schleunigst zurück auf die Schulbank begeben und ein bisschen Geschichte büffeln.

Nun seis wies sei, ist das salafistische Getue ja leichter zu durchblicken, wie eine frischgeputzte Fensterscheibe, deshalb möchte ich Ihnen noch kurz eine neue Koranvermarktung naherbringen, hat man ja anscheinend gerade eine neue Einkommensquelle entdeckt, um das knatternde Konto etwas aufzufüllen:



Nun sind 9 Euronen ja viel für etwas, das man am Wochenende gratis abstauben kann, andererseits zeigt es wiedermal, worums eigentlich geht. Wie meinen? Um Werbung? Jepp, aber eher weniger für den Islam, sondern für die leere Brieftasche.Wie immer halt bei den Voglianern, verkauft sich ja nicht nur Sex gut, sondern auch der Glaube. Geld ist ja sooooo geil.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Religionskonferenz

    Wer die Dinge die nur von Gott zu uns gebracht wurden nicht sieht und nur an ein Buch glaubt welches aus der Feder durch die Menschen geschrieben wurde, der kann sich doch nur auf den Pfad der Unwissenheit aufhalten, da er die Göttlichen-Dinge die von Gott geschaffen wurden, selber nicht sieht.

    Wenn Du kein Lebewesen aus echter Liebe umarmt, Du noch nie einen Baum berührtest, Du die Sonne noch nie richtig gefühlt und den Regen nicht gespürt hast, wie kannst Du dann behaupten Du würdest an Gott glauben wenn Dir nur ein von den Menschen geschriebenes Buch heilig ist?

    Wenn es einen Gott und eine Erde gibt auf der wir eine kurze Zeit unsere geliehene Aufenthaltsgenehmigung genießen dürfen, wird uns auch keine überirdische Macht vermissen wenn wir diesen Platz wieder geräumt haben, aber die Zeit bis dahin sollten wir mit Würde und gegenseitigem Anstand verbringen wie auch den Dingen die vor und nach uns sind, müssen wir mit Respekt begegnen.

    Wer der Bedeutung „Auge um Auge-Zahn um Zahn“ keine Beachtung schenkt, der hat diese Zeilen verstanden und da braucht er dann auch nicht die zweite Wange für hinzuhalten um keine Angst vor der „Hölle“ zu besitzen!

    Um das Alles zu erkennen, bedarf es kein Buch und keine von den Menschen auserwählte irdische Religion, wenn das Höchste was wir in uns besitzen die größte Rolle unseres kurzen Lebens spielt.

    Dein Hass dem und den Anderen gegenüber wird Dich dahin begleiten wo es kein Paradies geben kann!

    AntwortenLöschen
  2. Das Gebrüll ist groß:"Die demokratische Presse ,hetzt,lügt,will die Muslime spalten,indem sie sagen wir seien Salafisten,Salafisten das erfundene Wort der deutschn Presse bla bla bal ba"

    Aber der YT-Kanal auf dem das Video hochgeladen wurde nennt sich "salafimedia5"!

    Kredibilität? Was ? Ach genau,das ist das was die Salafisten nicht haben!

    Danke an Georg E. für deine klasse Aufklärungsarbeit die du leistest!

    AntwortenLöschen