Sonntag, 15. April 2012

Impressionen vom Berliner Gratiskorantag

Gestern hat sich unser Team kurzentschlossen aufgemacht, um sich vor Ort in Berlin ein Bild der Koranverteilung zu machen, wollten wir uns ja nicht mit den üblichen Floskeln der Voglianer abspeisen lassen, welche ja bekanntlich ein sehr eigenartiges Verhältnis zu Zahlen haben:

“Das Interesse der Nicht-muslime an allen Infostände heute war so groß, dass einige Infostände nach ca 2 Stunden keine Exemplare mehr zum Verteilen hatten und den Infostand abbauen müssten.
FAZIT: jede Kampagne gegenüber dem Islam ist nur weitere PR, mag sie auch negativ sein” (Liebe Geschwister im Islam,In Berlin wurden heute 5.500 Exemplare verteilt)"

(Quelle: Facebook)

Nun, natürlich war die Mission erfolgreich, sogar in mehreren Beziehungen.
Bedenkt man den Ort des Standes - stark frequentierter Touristenmagnet, den Tag und das Wetter (herrlicher Sonnenschein) - dann war man natürlich von Allah gesegnet.
Auch die Mitnahmementalität (“Geiz ist geil”) der Menschen führt immer zum “Erfolg” solcher Aktionen, könnte man doch auch getrost selbstbemalte Eierbecher verschenken, würde sich ja immer jemand finden, der diese sammelt oder sie zum nächsten Anlass einem (un)geliebten Bekannten verschenken würde (wobei ich kurz anmerken möchte, dass derjenige, welcher mir eines  dieser Bücher vererbt, von mir mit Hausverbot bis ans Lebensende belohnt wird). Und seien wir mal ehrlich, ein nett gestalteter Buchumschlag macht sich doch in jeder Bücherwand gut, muss dann ja der sündteure Brockhaus nicht so alleine im Staub der Jahrzehnte dahinmüffeln. Und dennoch war die Mission auch erfolgreich für UNS, denn wir konnten uns einmal vor Ort selbst von der perfiden Art der friedlichen Missionierung überzeugen. Aber alles der Reihe nach.

Gegen 11:30 Uhr waren die ersten eifrigen Muslime auf dem Platz versammelt, direkt dort, wo Touristen und Einkaufswütige die S-Bahn verlassen, welche natürlich prinzipiell dorthin ihre Schritte lenken, wo mehr als 5 Menschen zusammenstehen, muss dort ja etwas wichtiges geschehen sein.

Mit sanfter Gewalt wurden die jungen, fusselbärtigen “Verschenker” jedoch dann an den Rand des Platzes verwiesen, jedoch immer noch so zentral, dass jeder sehen konnte, dass sich dort ein “Menschenauflauf “ bildete.
Gegen Mittag bestand dieser Menschenauflauf aus ca.einem Dutzend Polizisten, einem unbekannten Faktor Verfassungsschützer, ebenfalls ca. einem Dutzend Salafisten  (von denen sich die prominenteren, wie Deso Dogg, jedoch diskret am Straßenrand aufhielten) und - die wollen wir natürlich nicht vergessen - knapp 1 ½ Dutzend neugierige Laufkundschaft (woran sich auch bis zu unserem Abschied nichts wesentlich änderte).
Gott sei Dank war das Gedränge am Stand so minimal, dass man diese Fabelwesen etwas genauer beschauen konnte und auch Zeit für ein Gespräch gewesen wäre...... wenn man denn gewollt hätte. Fotos waren jedoch allemal drin.

Wir waren ca 3 Stunden vor Ort, einfach, weil es ein herrlicher Tag war und man viele nette Menschen dort kennen lernen durfte, die uns - scheinbar vermittelten wir einen wissenden Eindruck - fragten, worum es denn da überhaupt ginge.
Nachdem sich die “Verschenker” wenig gesprächsbereit zeigten (Suren ist Silber, Schweigen zur Kritik ist Gold), führten wir eben die Interviews mit den Medien, sprachen mit vielen Menschen und mussten leider wieder einmal feststellen, dass man wenig bis nichts über diese netten Herren wusste. Diejenigen Herrschaften welche - wenn sie nicht gerade einen potenziellen Kunden entdeckt hatten - eifrig mit der Videokamera jeden vorbeieilenden Passanten filmten, kann man doch so prima die Teilnehmerzahlen puschen, wird ja jeder Umherirrende als potentieller Konvertit verkauft, auch wenn er in Wirklichkeit nur schnell einen Ort suchte, wo er seine Ausscheidungen umweltschutzkonform entsorgen konnte. (Ich hoffe, mein Haar war nicht allzu zerzaust, denn ein kleiner dicklicher Koranverschenker hielt mir mehrmals unaufgefordert seine Videokamera vor die Nase)

Natürlich wurden Korane verschenkt, so viele sogar, dass man noch eine Ladung aus einem PKW nachordern musste und selbst die Frau, die lautstark bemängelte, das er keine “schönen arabischen Bildchen enthalte”, ging nachher mit einem Unbebilderten davon. Und natürlich gab es auch wirklich Interessierte, wäre es wäre vermessen zu sagen, dass es nicht so war und wir wollen doch ehrlich sein.

Dennoch betrachten gerade WIR den Tag als Erfolg, denn wir durften aufklären, fanden neue Fans für unsere Internetpräsenz, Menschen, die uns in Zukunft unterstützen wollen, Menschen, die wir zum Nachdenken gebracht haben und vor allem haben wir gesehen, dass nicht annähernd so viele Menschen den Drang zum konvertieren haben, wie es uns gerne suggeriert wird und das sich der Wunsch nach einem islamischen Deutschland auch in sehr engen Grenzen hält.
Wir haben gesagt ( und auch von vielen anderen gehört), dass Religionsfreiheit ein hohes Gut ist, aber wir es nicht dulden werden, wenn diese zu Propagandazwecken missbraucht wird, um junge, orientierungslose Menschen in die Irre zu führen.und sich radikale Strömungen - egal woher -  in unserer Gesellschaft etablieren.
Wir haben gesehen, dass diese Aktionen keine öffentliche Unterstützung der uns vertrauten moderaten Muslime erhält, leider aber auch wenig öffentliche Distanzierung.
Wir haben Zustimmung für unsere Arbeit erhalten und Verbindungen zu den Medien knüpfen können.
Wir haben Menschen gesehen, die öffentlich den Mut zur Meinung hatten und sich nicht einschüchtern ließen.
Wir haben ein paar “Verschenker” kennen gelernt, die nicht den Mut hatten mit uns zu reden, aber sich sehr geübt mit scheinheiligen Worthülsen umgaben.
Wir haben Wachsamkeit bei Mitbürgern und der Polizei gesehen, ebenso wie Nachdenken und Verstehen bei den Medienvertretern
UND
Wir haben Deso Dogg gesehen, der sein Häkelmützchen verschämt unter einem (ist doch ein amerik. Armeekäppi ??? ) verbarg und sich präsentierte, als würde er seit 10 Monaten die Charts anführen, wobei er dies in gewisser Weise ja auch tut.

Fazit: Für uns war es eine gelungene Mission, ein toller Tag, der uns stärker und optimistischer gemacht hat! Ein Tag, der uns auch weiterhin Mut und Kraft gibt, den steinigen Weg der Aufklärung weiterzugehen - auch wenn uns noch soviele Drohungen in den Weg gelegt werden. Die sammeln wir und stellen sie ins Bücherregal,  gleich neben Abu Nagies Prachtband, auf dass sie selbiges Schicksal teilen mögen.


Einen schönen Sonntag wünscht das Team von "Keine Plattform für Salafisten in Europa"



Kommentare:

  1. Ich kapiers einfach nicht. Jeder kann in Deutschland seine Religion leben, wenn er denn einer folgen will. Außer mit dem lies-Islam klappt das mit jeder anderen Religion!

    Es geht denen doch gar nicht um den Koran, sondern darum den Islam in Deutschland "siegen" sehen zu wollen. Was also soll das werden? Endsieg? So kommts mir grad vor.

    Das ist hier nicht gewünscht und wer unbedingt mit der Sharia leben möchte dem bleiben genug Länder in denen dieselbe herrscht! Und zwar MIT allen KONSEQUENZEN!

    So what?

    http://www.airarabia.com/home

    AntwortenLöschen
  2. Hier geht es in erster Linie darum, den Koran unter die Menschen zu verteilen und um für den Islam zu werben, so wie auch die Christen Sie z.B. die Zeugen Jehovas es tun. Nicht mehr und nicht weniger. Ob jemand den Islam annimmt oder nicht, ist seine Sache, wir zwingen niemanden. Aber diese Aktion hat euch die heuchlerischen Masken heruntergerissen und jetzt dürfte auch dem letzten klargeworden sein, dass es hier darum geht, den Islam aufzuhalten und nicht die sog. Salafisten, Pierre Vogel oder sonstwen. Denn seit Monaten redet ihr über Integration. Da aber Integration ein Geben UND ein Nehmen ist, müsstet ihr doch dieses Koranprojekt eigentlich noch unterstützen. Tut ihr aber nicht. Und dieses ganze Gerede von wegen Herrschaftsübernahmepläne...ihr scheint dem Islam ja ein gewaltiges Potential zuzuschreiben, sonst würde euch das doch nicht interessieren.Auf der einen Seite schwadroniert ihr darüber, dass der Islam bald schon untergehen wird, aber auf der anderen Seite legt ihr so eine heftige und unverhältnismäßige Reaktion an den Tag. Das passt doch nicht zusammen, wen wollt ihr denn belügen? Ihr seht, wie der Islam bei den Menschen Anklang findet, deswegen dieser ganze Trubel. Aber im Koran steht: Sprich zu den Ungläubigen: Ihr sollt besiegt und in der HÖLLE versammelt werden, und wie schlimm wird dieser Ausgang sein!
    Ihr habt verloren, deswegen reagiert ihr so. Und schon bald werdet ihr es begreifen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir beide wissen, dass es hier nicht um den Islam geht, sondern um eine Sekte in diesem. Der Unterschied: Wir sagen das, Du verschleierst es, indem Du Dich hinter den Gläubigen versteckst - auch wenn die deinesgleichen gar nicht haben wollen. Interessant finde ich jedoch Deine Wortwahl, so scheinst Du Dich ja in einem Krieg zu befinden - unsereins nicht. Wir machen nur aufmerksam, auch wenns Leuten wie Dir nicht passt, wobei ich eins noch anmerken möchte, erschüttert mich Deine Höllendrohung nicht im geringsten, weiß ich ja wer es sagt.

      Ach ja, noch eins: Was hast Du denn gegeben? Und was hast Du genommen? Würde mich brennend interessieren.

      Löschen
    2. soso... niemand wird gezwungen? Warum wird dann denjenigen gedroht, dass wenn sie den Koran nicht lesen, diese in die Hölle kommen? Warum sagt Abu Nagiu, dass der der die Bibel liest, in die Hölle kommt, was der Sure 5:68 widerspricht???

      lieber Anonymer, merkst du nich dass du dich auch widersprichst? Und ich sage dir auch wieso: weil du glaubst wir wären besiegt? Womit sind wir denn besiegt??? kennst du den Spruch: "Hochmut kommt vor dem Fall?" Ich bin froh nicht stolz in meiner Religion zu sein, sondern dass ich so wie ich bin, nicht andere kritisiere und andere leben lasse wie sie wollen, was DU als Salafist bestimmt nicht tust.

      Klar, Integration ist ein Geben und Nehmen, Salafisten isolieren sich aber von der wahren Welt. Vor allem isolieren sie sich vor den Gesetzen dieses Landes. Vor allem, dass unser Grundgesetz auch aus der Bibel stammt, welche ihr verpöhnt. Ich wette mit euch, ihr habt eine eigene Auffassung des Korans!

      Wenn, dann belügt IHR selber! Und ihr belügt nicht nur uns, zumindest versucht ihr das, sondern ihr belügt euch selber, weil ihr den Suren des Korans nicht mächtig seid.Zumindest nicht alles Suren. Ihr hetzt Menschen gegen alles andere was nicht islamisch ist, was im Koran komplett verboten ist. Ich kann dir tausende Gegenargumente lesen, und dir beweisen, dass ein Atheist oder ein "normaler" Moslem dem Koran mächtiger ist, als all deine Prediger und von null auf hundert Konvertierte, welche nicht umsonst vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Abu Nagiu saß nicht umsonst im Gefängnis.

      Löschen
    3. Also Schorschi-Boy, entweder du bist ein Lügner, bei dem die Lüge schon so tief sitzt, dass er sie schon für die Wahrheit hält, oder aber du leidest an einer unheilbaren Wahnvorstellung. Es gibt keine Salafisten, die gab es nie und wird es auch nie geben. Das ist ein Name, der vor 2-3 Jahren das erste mal aufgetaucht ist, um die Muslime zu spalten.Ich kann ja vieles nachvollziehen, aber wie man wie du an einer so offenkundigen Lüge festhalten kann, nachdem Sie schon dutzendfach widerlegt worden ist, entzieht sich meinem Verständnis.

      Löschen
    4. Kennst du die Geschichte mit dem Vater, dem Sohn und dem Esel, als die Menschen immer geschimpft haben, egal ob der Vater oder der Sohn draufsaßen? Genauso ist es auch mit uns. Wenn wir in den Moscheen sind, heisst es, dass wir uns in den Hinterhöfen verstecken, wenn wir auf die Strasse gehen und Koran verteilen, heisst es, wir führen eine "aggressive Aktion" durch. Egal was wir tun, ihr seid immer am meckern. weil ihr den Islam hasst.
      wir legen den Koran aus, wie der Prophet und die Gefährten ihn ausgelegt haben und du Schwätzerin hast mit Sicherheit keinen Plan davon. hättest du etwas vom Islam verstanden, dann hättest du ihn angenommen. und wenn du die Ankündigung, dass jeder in die hölle kommt, der als ungläubiger stirbt, als Drohung auffasst, solltest du dir mal Gedanken machen! Denn dann scheinst du darin ja doch einen funken Wahrheit zu erkennen...

      Löschen
    5. @schorschi-boy: Wiederlegungen von Salafisten nehm ich prinzipiell nicht ernst, sind das ja nur Scheingefechte, um nicht als Sekte enttarnt zu werden. Im Übrigen tut dies mittlerweile kaum jemand mehr.

      Löschen
    6. Zitat:
      Denn seit Monaten redet ihr über Integration.
      ------------------------------------------------------------

      Falsch. Seit Jahren.

      Ups, stimmt ja. Wir sollen uns ja in mittlerweile den Islam integrieren, sonst Höllenfeuer.

      Entschuldigung...., ich vergaß :-)

      Löschen
  3. Zitat:
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ihr habt verloren, deswegen reagiert ihr so. Und schon bald werdet ihr es begreifen...
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Was bitte haben wir verloren? Herrscht Krieg und ich habs nicht mitgekriegt? Was im Koran dazu steht ist mir völlig schnuppe. In Deutschland herrscht das Grundgesetz.

    Zitat:
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ihr seht, wie der Islam bei den Menschen Anklang findet, deswegen dieser ganze Trubel
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nicht jeder (An)Klang ist süß, so seh ich das.

    Wo liegt eigentlich dein Problem? Diese Höllendrohungen interessieren doch keinen...., liegt da etwa dein Problem?

    Mein Problem liegt darin, dass Kinder und Jugendliche übelst indoktriniert werden. Gut, ihr seid nicht viele aber "wehret denn Anfängen" bekommt heutzutage wieder mehr und mehr Bedeutung,. Noch so eine Nutzlosgruppierung....

    AntwortenLöschen
  4. @Krista
    -------------------------------------------------------------------
    Salafisten isolieren sich aber von der wahren Welt.
    -------------------------------------------------------------------

    Schön wärs ja, wenn sie die Finger vom wahren, altüberlieferten Youtube, Facebook und sonstigen Internetkanälen, kurz von allem was sie eigentlich verachten ( ok, zu Dawa Zwecken drückt Allah wohl ein oder zwei Augen zu....) lassen würden.

    Wer Ironie findet darf sie gerne behalten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wer meinen Beitrag versteht, der darf auch das behalten was er verstanden hat. Mit "reale Welt" meine ich dass sie sich von dem Tun und Sagen dieser Nation isolieren. Womit? Kannst du gerne herausfinden.

      Löschen
    2. Ich denke du hast mich völlig missverstanden. Sorry, wir sind einer Meinung. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die reale Welt in Ordnung ist solange die Typen sie für sich nutzen können.

      Löschen
  5. @ Georg E.:
    Du hast keine Ahnung von der Sachlage. Selbstverständlich geht es um den Islam, wenn der von Allah offenbarte Koran verteilt wird. Was meinst Du, wenn vergleichsweise die Christen mit der Bibel versuchen würden zu missionieren, um was es bei ihnen gehen würde, auch wenn sie Ungläubige sind ?

    Wenn der Islam so praktiziert wird wie es der Prophet Mohammed (s.a.s.) und seine Gefährten (r.) getan hatten, dann IST es der Islam, wie dieser auch sein soll. So ist es richtig und von einer Sekte kann in dem Zusammenhang gar keine Rede sein. Das ist so und da gibt es keine Diskussion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du keine Diskussion willst, das ist mir klar...alerdings auch vollkommen schnurz.

      Löschen
    2. @abdullah
      Pierre Bibo und seine Salanichtsnutze sollten sich besser Haram Club nennen. Diese selbsterklärten Wüstenhundesöhne tummeln sich nur in der deutschen Oase, weil es hier viel Sadaqu gibt. Und das von Kuffar. Der Koran sagt, wer Gaben annimmt, ohne bedürftig zu sein, wird am Jüngsten Tag kein Fleisch mehr im Gesicht haben. Bei diesen Gesichtskatastrophen eigentlich nichts schlimmes. Aber merken , andere um Geld zu bitten, ist Haram. Da gehört auch der Hartz4 Antrag dazu. Sagt das auch Mal der rekrutierten und konvertierten „Elite“. Koran oder Stütze! Da wird aber so mancher traurig werden. Zudem ist in der Stütze viel Sexsteuer, Alkoholsteuer und Steuer von Schweinfleischverkauf! Also ihr Gesichtsteppiche, die Burka und Niqab für eure Liebste hat ihr mit viel Haram Geld gekauft! Und jetzt macht mal Halal und verpisst euch nach Riad.

      Löschen
  6. Ja natürlich tust du das nicht, weil sonst dein Lügengebilde zusammenbrechen würde. Und wer gibt schon gerne zu, dass er gelogen hat?

    AntwortenLöschen
  7. Wie indoktrinieren niemanden, wir wollen die Menschen mit Allahs Erlaubnis zum einzig wahren Lebensweg führen, zu ihrem Herrn und Schöpfer. Und dabei betreiben wir Gehirnwäsche...wir möchten Sie reinwaschen von dem Schmutz, der sich im Laufe der Zeit bei ihnen durch die verlogene Demokratie angesammelt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie ihr Salafisten Menschen indoktriniert! Besonders die Jugend fällt in euere Klauen rein, ohne zu wissen, dass ihr eigentlich nur am hetzen seid. Vor allem widersprecht ihr selber dem Koran, und, mich würde es nicht wundern, wenn ihr selbst aus dem Koran nur herausgepflückt habt was euch am besten passt! Kleines Beispiel: euer berühmter Abu Nagiu sagt dass die die die Bibel lesen in die Hölle kommen. WOW! Koran, Sure 5:68 und sooo manch andere Suren sagen genau was anderes. Lest mal bitte nach,und DANN spottet über andere Glaubensrichtungen!

      Löschen
  8. georg alter hetzer. hab dich schon lange im auge und bald eine überraschung für dich. aber keine angst ich schlag keine frauen. hab was viel besseres. bis bald

    ps. heute hast ha zum ersten mal kommentare unter deinen langweiligen texten, aber bild dir nix drauf ein sind nur die deppen die du samstag getroffen hast.

    Be seeing you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Deso, hast Du die lächerliche Mütze schon gewechselt?

      Löschen
    2. Uiiii … er hat was viel besseres vor. Arbeiten? Soziales Verhalten? Körperpflege? Neeee …. doch kein Kuffarverhalten. Eins ist auf jeden Fall sicher, egal was dieser Beschnittene vor hat. Es wird nicht vor 16 Uhr passieren. Ausschlafen ist halt sehr wichtig! Eh … poste doch mal deine Kontaktdaten, habe da ein paar persönliche Fragen über eure Aufnahmekriterien.

      Löschen
    3. Georg, jetzt musst du aber zittern, sonst kommen Mr. Eloquenz bestimmt die Tränen. Er muss doch erst die Enttäuschung von gestern verarbeiten. ;)

      Man hat es nicht leicht als Salafist.

      Clarimonde

      Löschen
    4. Jepp, ich bin nur mehr ein Schatten meiner selbst. Wer hat Angst vor der Maus, die brüllte?

      Löschen
  9. hahaha als ob deso seine zeit mit so einem wie dir vergeuden würde. das ist nur eine sache zwischen dir und mir. nur eins noch würdest du über mich so schreiben wie über viele andere hier hätten wir zwei hübschen das schon längst geklärt.

    AntwortenLöschen
  10. Einmal Verbrecher - immer Verbrecher...falsch, salafistischer Verbrecher. Meintest Du soetwas in der Art?

    AntwortenLöschen
  11. das mein ich...du kennst mich nicht aber unterstellt mir ich bin deso. dann sag ich ich das es nicht so ist, woruf du sagst ich bin salafistischer verbrecher. schau mal kleiner verbitterter alter mann. du kennst mich nicht aber ich dich ganz genau. ich werde dir bald zeigen das man sich nicht ungestraft hinter seinem pc dauerhaft verstecken kann wenn man sich zur lebensaufgabe gemacht hat über menschen zu hetzen. ich kenn nicht mal deso in echt aber ich verachte menschen wie dich. wir werden sehen wie dich schlägst wenn wir uns auge in auge gegenüberstehen nur wir 2 hübschen.

    AntwortenLöschen
  12. Ja was jetzt? Frau? Mann? Soll ich Dir den Unterschied erklären? Es war einmal ein Blümchen...

    AntwortenLöschen
  13. du wist es bald wissen:D

    AntwortenLöschen
  14. Du verkennst etwas - ich weiß es, Du glaubst es zu wissen. Und manchmal ist der Glaube....ach lassen wir das, ich geh jetzt Heia. Welchen Schlafanzug soll ich nun nehmen? Den blauen, oder doch der rosafarbenen?

    AntwortenLöschen
  15. ich finde der rote steht dir am besten, der mit dem braunen kragen:D

    AntwortenLöschen
  16. Oha, wenn den Salafisten die verbalen Argumente ausgehen, dann verlagern sie sich auf schlagenden Argumente.

    Ich verstehe das als Androhung von Gewalt, mit den Ziel, die Meinungsfreiheit einzuschränken ...

    Für die Salafisten gilt das Recht auf freie Meinungsäußerung nur für Salafisten.

    Dir einen schönen Tag, Georg ...
    und unseren bekaftanten "Freunden" Läuse in die Bärte

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  17. na da haben wir ja das vorbildliche salafistische verhalten..."isch hole meine brüder,isch weiß wo dein haus wohnt aldaa".... nur weiter so,ihr schiesst euch damit nur selber weiter ins aus!

    ist euch eigentlich schon mal in den sinn gekommen,dass niemand interesse an eurer "gehirnwäsche"hat,wir unser leben gut finden so wie es ist und den "lebensweg des herren"nicht brauchen? ihr masst euch an,besser zu wissen was gut für uns ist,als wir selber! pokert ihr da nicht ein bisserl zu hoch? niemand will eure rechtleitung!!und sollte sich jemand fUr den islam interessieren,gibt es zu hauf moscheen in denen man sich informieren kann,dazu werden eure lächerlichen infostände nicht benötigt!

    AntwortenLöschen
  18. @ Georg E.:
    Es gibt feststehende Richtlinien im Islam, bei denen es keine Diskussionen gibt. Wenn Sie das nicht verstehen, dann sind Sie entweder dumm oder wollen einfach nur Ärger machen. Letzteres beweist nur die Hetze von Euch sogn. "Islamkritikern". Was soll auch kritisiert werden ? Eine Religion, mit der Allah für seine Diener zufrieden ist, kann nicht kritisiert werden und die Kritik ist heisse Luft. Zusammengefasst kann es sich bei "Islamkritik" also nur um Hetze gegen den Islam handeln.


    @ Krista Glober:
    Haben Sie die Äußerungen von Abu Nagie richtig verstanden ?
    Wohl kaum.

    Folgendes steht in der Sure 5,68:
    http://tanzil.net/#trans/de.bubenheim/5:68

    Es ist abzuleiten, daß man ebenfalls an die vorherigen Offenbarungen glauben soll, aber NUR, was die unveränderten Offenbarungen betrifft. Im Islam gehört es zum Pflichtglauben an alle offenbarten Schriften zu glauben. Der Koran ist unverfälscht geblieben, aber die "Bibel" entspricht aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr den ursprünglichen Offenbarungen (Thora, Evangelium). Die "Bibel" ist übrigens nur eine Zusammenfassung verschiedener Schriften, ist aber in der gesamten Form nicht als Offenbarung zu bezeichnen. Im Laufe der Zeit wurde die Bibel oft zwischen Aramäisch, Griechisch und Latein hin und her übersetzt sowie insbesondere im Mittelalter inhaltlich verändert, so daß es zu Übersetzungsfehlern und Widersprüchen gekommen war, wobei in der Gegenwart der Wahrheitsgehalt sehr geringfügig ist:

    http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf

    http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

    Der Prediger Abu Nagie meinte mit Sicherheit, wer an die Veränderungen in der Bibel glaubt, in die Hölle kommen werde. Gilt insbesondere darauf bezogen, was den Propheten Jesus (s.) in der Bibel betrifft. Das ist Schirk und Kufr, der in die Hölle führt, was die Christen in Bezug auf den Propheten Jesus (s.) glauben. Aus Koran und Sunna geht hervor, daß Juden und Christen eben Ungläubige sind. Die Juden verleugnen u. a. zwei Offenbarungen (Evangelium, Koran) und zwei Propheten (Jesus, s., Mohammed, s.a.s.). Die Christen verleugnen u. a. einen Propheten (Mohammed, s.a.s.) und eine Offenbarung (Koran), glauben an Fälschungen und machen aus dem Propheten Jesus (s.) jemanden, der mehr als nur ein Diener von Allah sein soll. Das ist mit Sicherheit der Zusammenhang, den Abu Nagie gemeint haben könnte.

    Seit wann sind Drohungen mit Zwang gleichzusetzen ?

    AntwortenLöschen
  19. Er verhält sich genau so, wie man sich verhalten muss. Und lass dieses dumme Gequatsche in diesem gebrochenen Deutsch. Du und ich, wir beide wissen sehr wohl, dass diese sogenannten "Salafisten"meistens perfekt deutsch sprechen. Aber darum geht es euch nicht. worum es euch geht, wissen wir schon längst und da ist die Sprache nachrangig.

    AntwortenLöschen
  20. Eure Aktion muss mächtig nach hinten losgegangen sein :-) Ihr habt ja richtig Schaum vorm Mund (man kennt Euch nicht anders).Also, wenn ich einen erfolgreichen Tag hatte, dann könnte mir ein "Georg" doch den Buckel runter rutschen:-)
    Und hier mal Klartext:
    Ihr seid das heuchlerichste, verlogenste Gesocks, was ich je auf dem Potsdamer Platz hab herumlungern sehen. Zu feige, den Medien Antworten zu geben, immer ein schleimiges Lächeln über den spärlichen Gesichtsfusseln und dabei heimlich innerlich Allah Akbar rufend, sobald wieder ein Koran über den Tapeziertisch gegangen ist.
    Ihr wollt den Menschen Eure Religion nahe bringen??? Ich lach mich tot! Den Schuss ins Knie konnte jeder hören, der nicht völlig verblödet ist.
    Ach- und noch was, bevor Ihr versucht, Euch verbal mit Georg auseinander zu setzen, setzt euch erst mal auf eine Schulbank. Eure Argumente sind genauso stümperhaft wie eure lächerliche Gegenblogseite!
    Aber gut zu wissen, mit wem man es zu tun hat, denn 2/3 der Deutshen sind nicht so dämlich, wie Ihr sie gerne hättet!

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für diese Reportage, die doch im Kontrast zu der Jubelberichterstattung auf Dawa News steht. Ich hatte schon gedacht, den Koranverteilern ginge es am Ende so ähnlich wie dem Helden in Süskinds "Parfüm", da sich die Leute geradezu darum raufen, in den Besitz des "edlen" Buches zu kommen. Aber vermutlich handelt es sich bei Ihnen um ein Lügen- und Hetzmedium.

    AntwortenLöschen