Donnerstag, 19. April 2012

Salafismus - der Weg in die Steinzeit

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article106201555/Mann-uebergoss-Tochter-im-Schlaf-mit-heissem-Fett.html
http://www.marler-zeitung.de/lokales/herten/Vater-muss-nach-Fett-Anschlag-ins-Gefaengnis;art995,724585

Das hat nichts mit dem Islam zu tun? Das resultiert aus falsch verstandener Männlichkeit und einem abstrusen Ehrgefühl? Eigentlich haben Sie recht, jedoch zeigen die Ereignisse der letzten Jahre, dass sich diese menschenverachtende Grundhaltung hierzulande wieder einzuschleichen versucht, hat diese ja eine Stimme bekommen - die Salafisten.

Ich weiß, man wird mir jetzt wieder hunderte Filmchen posten, wo zB ein Pierre Vogel genau das Gegenteil behauptet und auch auf Internet-Plattformen, wie Dawa-News, wird bei jedem dieser grausigen Vorfälle ein Dementi eingestellt, würde soetwas ein "echter" Muslim" ja niemals tun, widerspricht ein derartiges Handeln ja Gottes Wort - dies ist jedoch nur Schall und Rauch, wenn man es denn näher betrachtet.

Wie ich auf diese Einschätzung komme? Betrachten Sie doch einfach ein paar Kommentare auf diesen Blog, oder lesen Sie sich den Rotzlöffel durch, fast in jedem zweiten Satz schwingt eine Drohung mit, welche auf eine händische Ermahnung hinausläuft, ist man ja mächtig gut darin, wenn man seine wirren Ansichten unters Volk bringen will - zumindest mit der Keule. Eine rabiate Grundstimmung ist also unverkennbar, in welcher man in ausufernden Gewalt- und Kriegsphantasien schwelgt und durch Bäche von Blut watet, nur um ein paar Kerben ins Möchtegern-Talibanstammbuch zu schnitzen, macht ja erst eine geballte Faust, oder das Knattern einer rostigen Kalashnikov, aus einem flaumbärtigen Bübchen einen echten Mann. Der angeschwülstete Prediger steht dem ihm nichts nach, so brüllt er doch gerne "ich bin hier, kommt doch" ( siehe den umstrittenen Auftritt in Koblenz) von der Bühne, wobei er wohl kein vernünftiges Gespräch initiieren will, sondern eher in ehemaligen Erfolgen seiner - kurzen - Boxerkarriere schwelgt,  möchte er doch wie einst Don Camillo die Fäuste sprechen lassen. Letzterer tat dies zumindest für einen guten Zweck, der Pierre tut dies nur für sich selber, was jedoch die Bewunderer nicht wirklich stört, wird dies ja mit Begeisterungsrufen quittiert, ist man ja endlich mit seinem Prügelfetisch nicht mehr alleine, endlich ist der Wirtshausrandalierer König.

Auch gilt der Wert des Menschen generell nicht viel, ist man ja mächtig schnell beim Handabhacken, Steinigen und anderem wirren Zeugs, welches bei normalen Menschen schon lange als dunkle Geschichte abgetan wird, so verbrennt unsereins ja auch keine Hexen mehr, nur weil dies in vergangenen Epochen gar mächtig groß in Mode war. Gewürzt wird dies noch mit dem inflationär verwendeten Wörtchen "Ehre", von welcher zwar manche mächtig viel haben, es aber nichtmal im Ansatz definieren können, wird dies ja nur für die eigene Eitelkeit benutzt, es könnte also auch eine Dose Haarspray sein, welche auch beim größten Sturm die Frisur in Zaum hält. Wie? Der Vergleich hinkt? Mitnichten, so steht das untertänige Weibsvolk ja auf derselben Stufe, wie die Haartracht, dient diese ja nur als schmückendes Beiwerk, welches sich den eigenen Bedürfnissen anzupassen hat. Bezeichnet wird das weibliche Geschlecht als Diamant, was ja auch irgendwie passt, so glänzt dieser am Finger ja auch in Stillschweigen - wenn er drückt, dann wird er abgemacht und in einer Schublade verstaut, ist er ja eigentlich nur ein Gebrauchsgegenstand, auch wenn er noch so funkelt.

Nun weiß ich ja nicht, ob obiger Vollidiot zum Clan der Super-Duper-Erleuchteten gehört, jedoch ist dies auch vollkommen nebensächlich, gehts mir ja um diejenigen, die solchen Verbrechern ein gemütliches Heim bereiten, indem sie ihren Blick starr in eine frühgeschichtliche Welt richten und sich mit aller Gewalt gegen eine Weiterentwicklung der Gesellschaft stemmen. Wer seine Frau bzw Tochter als eigenständiges Wesen sieht, wer lieber diskutiert, denn zuschlägt, wer Kompromisse sucht, anstatt einen Krieg zu führen, der ist ein Discomuslim, Pampersrocker oder eine Heulsuse (alles Betitelungen made by Pierre Vogel), wenn nicht gar ein Verräter - mach einer wird sogar von Salafistengnaden zum Ungläubigen erklärt. Und genau damit ist man der Wegbereiter für  Tragödien, wie im obigen Bericht, auch wenn man nochsoviele Korane unters Volk ramscht, brauchts ja Menschen, die den kleinen Haufen der Rückständigen in die Jetztzeit führen. Und nicht in die Steinzeit.

Guten Tag

Kommentare:

  1. informiere dich sprachlich über der Begriff Salaf dann kannt du anfangen zu diskutieren.
    Ich glaube du weisst gar nicht was mit salafi gemeint wird.
    Wenn du ein Muslim bist und die Wahreit wissen willst empfehle dich die islamische Geschichte zu lesen (vorher musst du Arabisch lernen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder hier weiß, was und wer damit gemeint ist. Die hakenschlagende Namensdiskussion finde ich mehr als lächerlich, darum führe ich sie auch nicht,schließlich ändert sie auch an der Thematik nichts. Einzig zum Verstecken hinter dem Koran wird sie benutzt - noch.

      Löschen
    2. ein richtiger Moslem geht zu einem seriösen Imam und nicht zu einem Hirngespinst wie Pierre Vogel und seine "Brüder" welche meist gewalttätig sind, und oft im Knast saßen bevor sie konvertierten! Ich kann dir genug Imame nennen die gegen den Salafismus sind. Selbst Mustafa Ceric, der Mufti von Bosnien-Hezegovina ist dagegen.

      Ein NORMALER Mensch wird nicht Salafist, wenn er den Islam annehmen will. PUNKT!

      Löschen
  2. http://www.youtube.com/watch?v=ggoFrrIMqcQ&feature=related

    @AnonymApr 19, 2012 08:26 AM

    Hey gehäckelte Locke, du kritzelst den Satz:
    "Wenn du ein Muslim bist und die Wahreit wissen willst empfehle dich die islamische Geschichte zu lesen (vorher musst du Arabisch lernen)."

    Wie denn jetz, muss man zuerst arabisch lernen um den Islam zu begreifen, oder kann man nur als Araber in dett Paradies kommen wenn man den Koran auswendich flötet? Dann sind ja die janzen Muslime die dett Buch nich auf arabisch jelesen haben, keine Muslime. Locke, kann dett sein dett unter deiner Mütze ein sonniger Brandt dett Denkvermöjen verstört Bei soviel Mist den ick da lese fällt mir bald noch die Rinde ab.

    AntwortenLöschen
  3. Jo freili muaßt du arabisch kenna, wennst den Koran verstehn willst, du Preiß. Moanst ebba du, zwengst eich dumme fischköpf machma mir von da arabischen Wallfahrtsindustrie große Umständ? Du mußt a net verstehn, wos do drinsteht, mir verstehn dös selber net so richtig, du mußt bloß glauben wos unsere Gelehrten dazu sogn und kummst in a extra Steuerklass und guat iss.

    Und da Abdullah und seine anonyma Spezln textn uns jetzt schene arabische Gstanzl in 16 lyrische Formen, so guat kennan de arabisch, bloß da Koran is noch amol anders, den kann bloß da Allah gschriebn hobn, weil der ois oanziga de 17. Form beherrscht oder so und drum konn ma den Koran bloß lesen (oba bloß ois Araba!) oba net schreiben. Und des war etzt a Beweis und Wahrheit, I schwör!

    AntwortenLöschen