Mittwoch, 3. Dezember 2014

Erol Selmani und der edle Spender Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud

Bekanntlich sollte man das Kleingedruckte ja immer ganz besonders genau lesen, offenbart sich da einem ja des öfteren Eigenartiges, und so ist es auch im Falle von Erol Selmanis "Siegel der Propheten", ersuche ich Sie ja einen Blick auf den edlen Spender zu werfen:



Soso,  Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud hat das also gespendet, und falls ihn jemand nicht kennen sollte, dann sei hier angemerkt, dass er zu den reichsten Menschen dieser Erde gehört,...

http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Walid_ibn_Talal_Al_Saud

...was nun ein paar Fragen aufwirft, wäre es ja zum Beispiel äußerst interessant, wofür der Erol immer noch Kohle sammelt, wo er doch eine anscheinend laue Sonderausgabe unters Volk wirft:

http://www.youtube.com/watch?v=cHUoy8dnwDA&feature=youtu.be

Wie? Nein, ohne Hintergedanken wird der Saudi-Prinz wohl keinen Cent geopfert haben, weswegen ich gerade schmunzle, ätzt man ja fröhlich gegen die Manipulation der Medien,...



...lässt sich aber freudig jauchzend vor einen Milliardärs-Karren spannen. Gratulation, seid Ihr ja dämlicher, als ich dachte. Wobei....eigentlich sind wir alle gleich blöd, hat man ja auch bei uns die Scheichs der schwarzen Pampe zu Freunden erklärt, und so bezahlen auch gerade wir. Man sollte eben genauer prüfen, wem man da die Hand reicht. Und sich nicht nur von der Gier blenden lassen.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Sucht man ein wenig im Internet ist es kein Problem sich die Korane bzw, Übersetzungen der ungefähren Bedeutung sowie viele Broschüren, Bücher etc. direkt aus Saudi Arabien kostenlos zusenden zu lassen. Und genau dieses Material verteilt er stolz am Infostand. Eine Mail an die entsprechenden Brüder reicht aus. Dauert ca. 3 Wochen und wird direkt in Saudi Arabien gedruckt. Nur diese Doppelmoral des saudischen Regimes ist ja auch widerlich. Machen einen auf Moralapostel, leben aber gleichzeitig in Saus und Braus und machen mit dem Westen und USA gemeinsame Sache. Das ist schon mehr als abartig. Sie predigen Gesetze und halten sich selbst nicht daran. Das passt ja auch prima zu Vogel und Co. , ebenso zur Weltkirche. Der Vogel bekommt doch auch Stütze aus Saudi Arabien, natürlich wird er das niemals zugeben. Habe aber mal ältere Videos mit dem Lau aus Mönchengladbach gesehen und da hat der Lau von Spenden aus dieser Region berichtet. War damals noch etwas unbedarfter als heute. Die Zeit im Knast hat er bestimmt auch zur Fortbildung genutzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was ist jetzt mit der Spendenaktion von Nagie wo jeder Muslim für einen kostenlos verteilten Koran spenden soll,
      wird das an die Saudis überwiesen ?

      Löschen
  2. @Admin: Guten Morgen auch !

    wovon sonst denkst du werden die ganzen vogels, ciftcis & Co. tagtäglich dicker und fetter ohne einer Arbeit nachzugehen und ohne Hartz4 : ---> systematische Alimentierung durch die WAHHABISCHEN Gönner als Entgelt dür die Verbreitung ihrer SALAFISTISCHEN/WAHHABISTISCHEN IDEOLOGIE !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wusste das auch schon vorher, aber nun schreibt mans sogar schon drauf, und das ist wirklich neu.

      Löschen
    2. Ja, jetzt schreibt man es drauf, weil man langsam auch die Katze aus dem Sack lassen kann.

      Wenn man sich parallel dazu die Entwicklungen jenseits der "Dawa" betrachtet, dass immer mehr Industrie von Saudi-Arabien und Qatar aufgekauft wird...und die dazugehörigen "Macher"...bis in die FIFA hinein, dann ergibt sich das Bild, dass die Araber sich langsam aber sicher in Europa ein Nest bereiten.

      Womöglich ist der Klimawandel Schuld, oder vielleicht haben sie einfach nur so die Wüste satt. Hier ist schon alles da, wieso also nicht aufkaufen? Damit man sich heimelig fühlt, bereitet man die Neue Heimat auch schon mal "kulturell" vor.

      Korrupte Zivilversager sponsern, mal ein dickes Auto springen lassen, dann singen die bereitwillig das Lied vom Wahhabismus und schaffen Fusselbartträger und Müllsackträgerinnen, damit die Sponsoren sich unauffällig unters Volk mischen können.

      Löschen
    3. Das Geld unter der Matraze nicht vermehrt wissen auch Saudis,
      das Öl mal alle wird auch.
      In praktischen allen großen Firmen Mercedes..... gibts grosse
      Betiligungen weltweit, das läuft auf allen Fronten.
      Gerade auch im Oranisationsponsoring was sich in der Politik so schleichend den Pauschalumarmern immer mehr kleine
      Häppchen abnagt. Moscheebau word auch reichlich finanziert
      in diesem Land , Ö auch.

      Löschen
    4. @ Georg 0900 hrs
      Well Georg, in my home country we know it as well for a very long time. Ever thought about why Indonesia and Malaysia are with all their faults (which partly stem from the fear of radical
      Islam in the Arab world spilling over to the two countries) representing some 250,000,000 Muslims do not necessarily like
      all the not the funny radicals. I once discussed that with an Imam I met during holidays in one of the islands. He was disgusted with the influence of Saudi Arabian Islamic teachings finding roots in Malaysia (especially Peninsula Malaysia). But than again - he was a well educated, well travelled man in his late sixties.
      Peace from Borneo

      Löschen
  3. Wenn man aus dem Tiegel des Propheten den scheinheiligen Betrug absondert, dann bleibt nichts übrig, außer die verlogene Hinterlassenschaft eines billigen Proleten, der die Welt mit seinen unversiegelten Unwahrheiten hinters Licht führen wollte.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/salafisten-taeuschen-ueberfall-in-duisburg-vor-staatsschutz-ermittelt-id10027448.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kennen wir schon, dank Georg. Das Thema wurde hier auch schon behandelt :-)))))

      Löschen
  4. P.S.: Siehe Frank Bubenheim & Naddem Ilyas, die wahhabitischen Chefideologen Deutschlands.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Chefideologen Todenhöfer nicht zu vergessen. Er weiß wie (s)eine Manipulation funktioniert.

      Löschen
  5. Der Erol erklärt im Video doch klipp und klar, weshalb man sich als guter Mohammedaner finanziell an seinem Klapptischimperium beteiligen sollte, bietet man den Kuffar ja schließlich eine "Premium-Dawa" (siehe Minute 05:46), mit persönlichem Handshake und einem "Alhamdulillah" mit auf den Weg, sowie Premium-Hasanat-Punkten mit Sahnehäubchen und Glitzer für die großzügigen Spender. ;)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hasanat Punkte, muss ich noch raussuchen, eine Mulimin hat da mal vorgerechnet wie man mit dem richtigen Koranvers lesen, bestimmte Taten tun... innerhalb von ca. 48 Std.
      über Mllionen Punkte sammeln kann ! Folgt.

      Löschen
    2. Da isses:
      http://www.hammady.de/infos-interessantes/glaube-islam/2137-wie-man-hasanat-sammelt/

      Hassanat en gros, weiss jetzt nicht ob man die handeln kann,

      Löschen
    3. @cairn3. Dezember 2014 13:02

      Also wenn Salafisten das lesen ist mir jetzt auch klar warum manche, wie der Abdullah, so einen Nonsens hier vom Stapel lassen.

      Löschen
    4. @ cairn

      Meine Fresse, was für ein Scheiss! Kein Wunder, dass die Hälfte eines jeden ausgesprochenen Satzes von diesen Brüdern und Schwestern aus irgendwelchen unaufrichtig gemeinten Treuepunkte-Floskeln besteht und dem Zuhörer kostbare Lebenszeit raubt. ;)

      Vielen Dank für den Link!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Also dazu fällt mir nichts mehr ein. Ausser, vielleicht doch: dann darf man also am Tag das größte Arschloch sein, die Punkte sammeln sich trotzdem an, wenn man Koran liest und dies und das tut?

      Dass man im Paradies Häuser und Flüsse auf Pump kaufen kann find ich geil :-D

      Löschen
    6. Hasanat means nothing else but doing good deeds during an individual's lifetime and when a Muslim is brought before his creator the good deeds will be weighted up against the bad deeds. However, what is important is that the good deeds must
      be as well done in good Intention / mind / purpose / aim.
      That is definitely different to the Christian faith were the belief in the Creator is the major point.
      However, the bullshit that Salafis spread about hasanat is a
      deliberate misinterpretation of the Quran and constitutes brainwashing of illiterate followers of Islam. I.e. their
      interpretation of the Quran rather reminds me and many other Muslims of a dangerous cult. Maybe someone can send me a list which good deeds get how many points ie supporting my mother in law, my wife, my children, charitable organizations, non Muslim victims of natural disasters and Muslim bigots and terrorists, .... instead of reciting verses from the Quran.
      Actually, if I think about it the concept of the Quran is rather more coherent than the Christian concept - let us say in the restricted mind of fundamentalists in both religions. Whilst being a mass murderer, mass enslaver, mass rapist like little al-Baghdadi from IS who will never have the chance to walk through the pearly gates of Allah's heaven, a mass murderer who on his dying bed finds his way to the Christian God will pass the pearly gates.
      However, praise be to Allah and the Lord, no atheist, non believer, wrong believer, heathen, .... whatever good he did during his life will pass any of the pearly Gates because his sins cannot be offset anyway.

      Löschen
    7. As far as i know there are abot 28 levels in paradiese.
      Through hassanat you can reach a state where you are
      more equal then all the equal brothers (sisters in paradise are
      seldom mentioned)
      The servants in paradise are pretty young man, must be first level.
      To be served ist something upper.
      Anyway the description of paradise is very negative, hanging around, getting fat of food, doing nothing for eternity,beeing annoyed by dozens of every day renewed whores, forgetting
      what the learned the day before.
      I better just die.
      Just another stage of hell.

      Löschen
    8. Ulf i know verry well, what hasanat means. The problem is, that a lot of muslims, salafists but also non-salafists think that it is enough to pray and to read the quran, to get the points. Also one neighbour of me has a grandchild who has violated a girl and who dealed with hard drugs, so that he has been enjaled. My neighbours is reale sure, that this one is a good muslim because he prays 5 times a day, and celebrates Ramadan in prison...

      Löschen
    9. Lässt es sich auch beziffern, wieviele Ablass-Token unser wahabitischer Prinz pro verteiltem Exemplar gutgeschrieben bekommt? Muss er sich die mit Erol teilen? Bekommt der Spender mehr bzw. einen größeren Anteil als der Drücker am Stand?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    10. @ Cairn 0915 hrs
      Well I read that the Christian heaven is the same dull place for eternity.
      @ Martina 0950 hrs
      I read the same of parents of Christian mass murderers "but he believes in God", "goes to Church", blablabla. Or maybe it is only a parent thing.
      @ both
      I just wanted to explain how silly any of the two proposed ways of going to heaven is. As for Islam reciting Quran verses is not good enough. I might be in conflict with some self appointed preachers or some real scholars but there are the ones who agree with me as well. It is good deeds. That is why I asked for
      a table of points for my good deeds. My Arabic is rather non existing and having only an approximate English translation of
      the Quran might not be good enough. Anyway, no one in my family nor any of my Muslim friends speaks in that way or recites verses to gain points.
      Well - South East Asian Muslims seem to be more rational and tolerant than the ones in the Arab World or those ghostly
      European converts and their masters.
      Peace from Malaysia

      Löschen
    11. @ Anonym 1214 hrs
      I found a specialist for you from Germany. I cannot copy the link but you can search YouTube with: "1000.000 Hasanat verdienen so leicht liebe Geschwister.mp4" and after that contact the brother. Not sure how much I will get for this tip.
      Peace from Borneo

      Löschen
    12. SOviel darf man sich da garnicht reindenken.
      Was die islamis so verbreiten ist ja auch, das man mit Annahme des Islam doch noch ins Paradies kommen kann.
      Das ist glatt gelogen und wird nicht statt finden.

      Da nach islamischer Auffassung jeder als Muslim geboren wird und nur durch üble Mächte zB Christ, Hindu,sonstwas wird ist er ja dann schon mal Apostat, vom Glauben abgefallen.

      Das wird nach allen Schriften nie,nie,verziehen.
      Also keine Chance auf die nie belegte Paradieseinkehr, never.
      Augenwischerei.

      Löschen
    13. Like i mentioned before
      http://www.hammady.de/infos-interessantes/glaube-islam/2137-wie-man-hasanat-sammelt/, Millions

      As far as i`m concerned , its enough to look at a beautifull garden without suspecting some monster or ghosts under the ground.
      Anyway as a man of science i cant believe in a building that has no groundfloor. A man stumbling out of a cave is nothing to rely on.
      Muslim is a local thing, be born anywhere else you are something else, preferrably a person of own thinking, thats
      enough for mankind.
      Whats seldom mentioned , the dschinns created with
      persons. Anywhere those good or bad bastards.
      I read a fatwa by Al Jazzera from an egypt shayk, dschinns are allowed eatable, any idea where to find one ?

      Löschen
    14. @ Ulf

      Thanx for the information! It's my special friend Abu Abdullah who is teaching us there the mystic of how to earn such an enormous amount of credits for paradise easily.
      The knowledge about Islam is part of his familiy history - so he definitely must know how it works the right way. Only an fool wouldn't believe him. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. Мęἶɳę Θɱἶ ʂαɠƭ Śαℓαƒἶѕƭęη ѕἶη∂ ∂σσƒ. Θɱἶ ɦαƭ ἶɱɱęɾ ɾęƈɦƭ!

    AntwortenLöschen
  7. Mein Auto ist im Eimer. Ich sollte die beiden Saudis anschreiben. Vor allem bin ich noch besser als der olle Erol. Hat einer mal die Email Add. von denen `?:D Wenn die so spendabel sind, wer weiß, versuchen kann mans ja mal oder?

    AntwortenLöschen
  8. So oft wie der Erol Selmani schon gelogen hat, glaube ich auch das nicht, dass das Spenden von seiner Hoheit sind. Ausgerechnet Erol bekommt diese königlichen Sonderausgaben was?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man sollte diesem Prinzen vielleicht ein Exemplar zuschicken lassen. Mal sehen wie er darauf reagiert^^

      Löschen
  9. Leute Leute. Wie kann der Erol Selmani auf den Quran nur aufdrucken lassen dass er durch seine königliche Hoheit gesponsert wurde? Das wäre ja so als wenn auf der Bibel geschrieben steht, gesponsert durch Mercedes Benz oder gesponsert durch Coca Cola!!! Wenn der Bruder Erol da mal nicht den Propheten Mohammed (s.a.s) beleidigt!! Glaubt der Bruder Erol etwa das der Quran nur eine billige Werbebroschüre ist? Das wird ja immer schlimmer mit dem Bruder Erol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. belustigend auch zu sehen, wie Muslime selber die Saudis anhimmeln. Aber, wehe, wenn man was negatives über die schreibt, dann heisst es gleich die Saudis sind keine Muslime, zumindest die steinreichen Typen da, sie tun nur so als ob, oder die islamische Welt wird von den Saudis regiert und dagegen ,kann man nix machen, bla bla bla...

      Löschen
    2. Man kann den Saudis auch Gutes abgewinnen.
      Das Frauen kein autofahren zB.
      Das ist das Land der Bhurkhas, das sieht man noch weniger als mit Niqab (Schleier).
      Hier bliebe nur die Alternative Bhurkhas zu erlauben und
      im Rahmen der Gleichberechtigung ALLEN Frauen das autofahren auch zu verbieten. Sicher ist sicher.


      Löschen
    3. Das Land der Burkas ist Afghanistan. in Saudi-Arabien wird vorwiegend Niqab und Dschellaba mit Gesichtsmaske getragen

      Löschen
  10. ALso wo ist das Problem Die Bundesregierung macht Waffengeschäfte mit den saudis und die bösen Salafisten machen Korangeschäfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und hinter den Rücken schicken sie Kanonenfutter in den islamischen staat...

      Löschen
    2. Die Salafisten machen "Korangeschäfte" um die radikalisierte Weltherrschaft zu erlangen- Korangeschenke für einen Gottesstaat!

      Löschen
  11. Da kannste mal sehn wie viel euch so Das Heilige Wort wert ist. Aber evt. wisst ihr alle gar nicht so recht wovon ihr redet oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UNS ist es das wert! DIR, vielleicht nicht, weil Du es nicht richtig kennst. Wetten, du sprichst nur das nach, was Dir deine Hobbyprediger beibringen? ;-)

      Löschen
    2. Es wird ja angegeben, das der verteilte Koran, wie alle Übersetzungen, nur die ungefähre Bedeutung des Koran
      wiedergeben. Wer kein arabisch kann, kennt den Koran garnicht wirklich, nicht mal da können die Allermeisten die Schrift des Urkoran überhaupt noch erkennen.

      Der erste Koran ist mehr so stenographische Merkhilfe, ohne diakritische Zeichen, Vokale, Satzzeichen etc.
      Da richtige Sätze zu formulieren ist schon rein Interpretationssache.
      Das hat dann der Kalif? Utmann gemacht, zusammengesucht,
      muss nicht unbedingt Mohammed sein der da drinsteckt.
      Manche frühere Verse , zB zakat , wurden nachweislich verändert.
      D.h. das da nur unverbindliche Diskussionsgrundlagen
      drinstehen, stimmts ?

      Löschen
    3. @ Cairn 0634
      Just make a comparison to the catholic church that burned individuals for translating the bible into the language spoken by the people.
      They as well did not want individuals to question the catholic church's interpretation of the bible.
      Same shite - greed and power !!!!
      Peace from Borneo

      Löschen
    4. Ulf das WAR mal!!! Kannst du nicht auch endlich in die Gegenwart ankommen wie jeder normale Mensch auch?????

      Löschen