Mittwoch, 28. Januar 2015

Abu Ibrahim, Udo Ulfkotte und Kybeline - alles derselbe Schmarrn

Es gibt Artikel, die die Welt nicht braucht, und damit meine ich nicht die Information an sich, ist dies in einer freien Welt ja unabdingbar, sondern die Art und Weise wie diese für die eigenen Zwecke ausgeschlachtet wird, überkommt einen da ja manchmal das blanke Grauen. Beginnen möchte ich mit der Tauhid Gang, welche mir auch gleich das Stichwort für die Weiterführung meines Textes liefert,...



http://muslimstern.com/2015/01/27/12-jahriges-turkisches-madchen-mit-der-faust-niedergeschlagen/#more-436

...lässt die Täterbeschreibung ja auf Lee Marvin aus dem Lawinenexpress schließen, weswegen auch ich der Nachricht mit Unglauben begegne, allerdings einem von der anderen Art, müssten bei dem Erscheinungsbild des imaginären Schlägers die Zeugen ja Schlange stehen...was sie allerdings nicht tun,...

http://www.rnz.de/nachrichten/bergstrasse/polizeibericht-bergstrasse_artikel,-Weinheim-12-Jaehrige-angegriffen-Polizei-prueft-islamfeindlichen-Hintergrund-_arid,71889.html

....was nun zwei Dinge bedeuten könnte, so ist es einerseits möglich, das man in Weinheim generell einem etwas eigenwilligen Bekleidungsstil frönt, oder aber, dass die Phantasie durchs Pfefferkuchenhäuschen rumpelstilzte. Wir werden sehen, was da noch ermittlungstechnisch passiert, aber ich denke nicht, dass da noch viel kommen wird.

Die zweite Nachricht ist eine, die gerade durch aller Munde geht, wurde ja eine schwangere Frau bei lebendigen Leib verbrannt,...

http://www.focus.de/panorama/welt/neue-erkenntnisse-im-fall-maria-p-sterbende-schwangere-versuchte-noch-brennend-zu-fliehen_id_4432609.html

...was an sich schon eines der verabscheuungswürdigesten Verbrechen der letzten Jahre darstellt, jedoch geht - wie gerne von mir angemerkt - schlimmer immer, und so wird nun daraus eine Ausländerdebatte geklöppelt, hat einer der Täter ja türkische Wurzeln,...


 
(Quelle: Kybeline.com)

...verschweigt allerdings dabei genüsslich den Mittäter Daniel M....

http://www.morgenpost.de/berlin/article136819800/Tod-von-Maria-P-Das-Kind-war-dem-Taeter-egal.html

http://www.bz-berlin.de/tatort/marias-killer-stellten-schon-mit-15-pruegel-videos-ins-netz

...passt der ja nicht in Kübelbienes Rassismus-Schmierfetzen-Blog. Einen drauf setzt da noch Erdbeerfeld-Ehec-Udo Ulfkotte, welcher beim - auch von Salafisten gerne zitierten -  Kopp-Verlag von Ehrenmord, Islamrabatt und Lügenpresse schwadroniert:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/multikulti-in-berlin-tuerken-verbrennen-19-jaehrige-schwangere-deutsche.html

Nein, belegen kann er dies nicht, aber er tuts eben einfach, will er ja Nutzen aus der qualvoll verstorbenen Maria P. ziehen, ist ja gerade das Zeitalter der Selbstdarsteller angebrochen, und da ist kein Platz für Charakter. Und auch keiner für die Wahrheit, ist diese ja nur mehr eine Worthure, die von den Udos, Hassans, Kens und Ilonas bei Bedarf flachgelegt wird. Nein, auch für die Opfer gibt es nichts mehr, dienen die ja nur als Plattform, auf denen man trampelnd seine eitle Fratze dem Scheinwerferlicht entgegenhalten kann. Scheiß auf alles, denn ich bin ich. Und nur das zählt. Bravo!

Guten Abend



Kommentare:

  1. Der Beschreibung des Täters in Weinheim ist sehr präzise. Es kann sich nur um den Räuber Hotzenplotz handeln. Das Plakat hatte er vermutlich geraubt, weil die Kaffeemühlen aus waren.

    AntwortenLöschen
  2. @ Georg

    Hast du schon mitbekommen, dass dein/euer Blog der Online-Presse bereits als vermeintliche Bild-Quelle dient? So gesehen im Salzburger Fenster: www.salzburger-fenster.at/redaktion/aktuelle-berichte/is_dschihadisten_wollten_maedchen_zur_heirat_in_syrien_locken_art8140/

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  3. 12jähriges türkisches Mädchen mit der Faust niedergeschlagen.
    Damit man auch genau weiß woher der Wind weht, hat er dankenswerterweise sogar ein Plakat dabei, auf dem seine Gesinnung draufsteht. Und blaue Augen.
    Weiß man schon etwas darüber, ob er zufällig auch einen kleinen Schnäuzer und Seitenscheitel trug?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-neonazis-greifen-maedchen-an-nachbarn-schauen-zu-a-519305.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mittweida-die-dubiose-geschichte-vom-eingeritzten-hakenkreuz-a-524050.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ein türkisches Mädchen von einem Deutschen umgebracht wird ist es immer ein antiislamischer Hintergrund. Wenn aber ein Nichtmoslem von einem Moslem getötet wird, dann ist es entweder Migrationshintergrund oder schwere Kindheit. Interessante Logik...

      Löschen
    2. @ Anonym 00:15

      Mit "Logik" hat das nichts zu tun. Das ist Selbstkasteiung nach den Vorgaben politischer Überkorrektheit.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  4. Ausschließen möchte ich den Vorfall mit dem türkischen Mädchen nicht, gibt es ja leider überall seltsame Typen, wie den aggressiv wirkenden 50jährigen Kerl mit einer Menge sozialistischen Aufnähern an seiner Tarnjacke und am Rucksack baumelnden NVA-Helm in meiner Stadt.
    Nur - und da gebe ich dem Georg recht - der Typ ist bekannt wie ein bunter Hund. Wobei ich mich jetzt frage, warum ich den schon länger nicht mehr gesehen habe, entweder hat er jetzt ne Entzugstherapie hinter sich, sitzt in einer anderweitigen Einrichtung fest oder hat seine Leber hinsichtlich des Konsums geistiger Getränke überstrapaziert. Ist ja auch egal, zurück zum Fall des türkischen Mädchens: die Polizei wird es hoffentlich ermitteln, was nun tatsächlich los war.

    Zu diesem Beitrag über das je nach Facon politisch korrekte Durch-den Dreck-ziehen von Opfern (siehe auch den Fall Tügce) passt noch der Kommentar eines gewissen Siegfried D. aus Meißen in Sachsen: "Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selbst. Sie wusste genau, worauf sie sich einlässt." Das soll das noch verbliebene Mitglied des Orga-Teams eines Dresdner Vereins auf FB gepostet haben. Angesichts des oben von Georg erwähnten Todes der Maria. Echte Rassenschande eben, gell Siegfried?

    Ei, wie lustig ist das Fanatikerleben...ich kotze schon wieder. Trotzdem einen Dank an den Georg für das erneute Wühlen in den ungeistigen Ergüssen meiner Mitmenschen, unter besonderer Berücksichtigung der unterbelichteten Hobby-Sheikhs.

    Ich werde die Tage nochmals "Das Ende der Geduld" lesen. RIP Frau Heisig. RIP Maria.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  5. Also ich kann die Muslim Mainstream Seite seit ca. 2 Tagen nicht mehr aufrufen. Scheint so, als wäre die endlich down.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Seite heißt jetzt Muslim Mainstream TV und hat ein paar 1000 Likes eingebüßt.

      Löschen
  6. Ich bin zwar ganz und gar nicht der Meinung, dass aufgrund von Pierre oder Sven schon jemand nach Syrien oder in den Irak ausgewandert ist, aber bei Abu Ibrahim bin ich da komplett gegenteiliger Meinung. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass viele seiner Videos extrem aufputschend und erheblich radikalisierend wirken.

    Seine jetzigen bei Team Tauhid und insbesondere die von seiner Zeit bei Millatu Ibrahim (Weg Abrahams).

    Genauso trifft das auch auf Abu Usama zu. Und der schneidet ja bekanntlich in Syrien heutzutage Köpfe ab.

    Wollte man wirklich etwas Effektives gegen den Salafismus unternehmen, würde man derartige Propaganda-Videos vom Netz nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir ist vielleicht nicht bekannt, dass Sven Lau höchstpersönlich Videos in Syrien gedreht hat z.B. nahe des Zentralgefängnisses in Aleppo, wenn ich nicht irre. Was meinst Du, was er damit bezwecken wollte?

      Löschen
    2. "Was meinst Du, was er damit bezwecken wollte? "
      Sven Lau ist ein vom Salafismus verwirrter Verblendeter, der "alles recht machen möchte".
      Das wollte er wahrscheinlich bezwecken damit:
      - soviel wie möglich "für den Islam tun"
      - alle vermeintlichen Anforderungen an ihn selbst erfüllen.

      Leider bezieht er sich dabei auf die Lügenlehre Salafismus -
      es muss nicht wundern, dass dabei verquere und strafrechtlich bedenkliche Ergebnisse herauskommen.

      Löschen
  7. Auch auf die Gefahr hin, dass das schon bekannt ist. Die ach so tolle "Helfen in Not" Aktion birgt wohl auch ordentlich Brainwashing Potential.
    Dieser tolle IS Flaumbartträger hält sich anscheinend in Syrien auf und macht ordentlich Werbung für den Verein, siehe seine Posts vom Juli/August.
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100008298322273&fref=nf&pnref=story
    Die Gehirnakrobatik, die sein Kumpel "Abd Abbad" in Nihad's Posting vom 14. August 2014 vollbringt zum Thema Polygamie ist allerdings auch jenseits von dieser Welt.

    AntwortenLöschen
  8. Soeben war ich auf der Seite muslimstern.com und habe mich fast übergeben von den Beiträgen die dort zu lesen sind. Am meisten hat mich eine "Umfrage" empört, welche besagt, dass die meisten glauben, dass der französische Geheimdienst Charlie Hebdo angegriffen hat. Wie kann man nur so geschmackslos sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grad gibt es ja auch einen Riesenhype um dieses "8jährige muslimische Kind", das eine halbe Stunde lang von der Polizei verhört wurde, weil es gesagt habe, es stehe auf Seiten der Terroristen. Die Polizei wurde erst gerufen, nachdem ein Gespräch mit dem Vater zu keinem erzieherischen Ergebnis führte, sondern dieser stattdessen Drohungen gegen die Schule ausstieß.

      Von "Ohrfeigen und Kopf gegen Tafel rammen" liest man nirgends etwas, außer bei "Muslimstern" und Verlinkungen darauf. Offensichtlich ist es grade en vogue, den Opferstatus noch etwas auszuschmücken, weil sonst nicht genug rumkommt.

      Sollte man einen 8jährigen von der Polizei verhören lassen? Aber selbstverständlich! Normalerweise sollte es wohl damit getan sein, die Eltern zu informieren, die sich des Kindes dann erzieherisch annehmen. Wenn dies offenkundig vergeblich ist, dann sollte interveniert werden, die Hintergründe geklärt werden, woher der Junge diesen Wahn hat. Hier geht es auch um die Erziehungsfähigkeit der Eltern.
      Alternative wäre, die Schultern zu zucken, und die Lehrer mit diesem Problem allein zu lassen.

      Löschen
    2. "Alternative wäre, die Schultern zu zucken, und die Lehrer mit diesem Problem allein zu lassen."

      Unsere Jugendlichen dürfen uns nicht egal sein.

      Löschen
  9. Selbst schuld?

    Ja, wir sind selbst schuld! Kein Arzt würde einen Befund erheben und eine Therapie empfehlen, ohne zuvor die Krankengeschichte studiert und alle notwendigen diagnostischen Mittel genutzt zu haben. Warum tut er das? - Richtig, weil es Sinn macht, weil es rational ist. Darum auch verfährt jeder, nicht gänzlich untalentierte, Automechaniker oder Computer-Programmierer in exakt dieser Arbeitsweise, wann immer er vor komplexen Störungen oder Fragestellungen steht.

    Man könnte versucht sein, auch soziologischen Problemen mit der gleichen, kühlen Rationalität zu begegnen - aber davor bewahrt uns die “political correctness“ der Gut- und Bessermenschen in diesem Land. Man erinnere sich nur an den provokativen Versuch des Herrn Sarrazin, die gesellschaftliche Diskussion mit Zahlen zu unterfüttern. Oder man betrachtet die letzten umjubelten Veröffentlichungen zu den volkswirtschaftlichen Habensaldi der Zuwanderung. Aber wehe dem, der es wagt, auch nur etwas tiefer in die Thematik einzusteigen und nach den
    Anteilen der verschiedenen Zuwanderungsgruppen zu fragen.
    In gleicher Weise verfährt man bei Kriminalstatistiken. Auch hier wird, im Namen der “p.c.“, keinesfalls nach spezifischen Gruppen differenziert - mit zum Teil skurrilen Folgen. So fühlen sich etwa Dunkelhäutige rassistisch diskriminiert, weil ihre Reisedokumente bei der Einreise aus einem Schengen-Staat überdurchschnittlich oft kontrolliert werden. Nur finden sich eben unter hellhhäutigen Mitgliedern eines Trachtensvereins in der Regel keine illegalen Zuwanderer. Und wenn, nach Polizeierkenntnissen, großstädtische Drogenmilieus von z.B. Osteuropäern dominiert werden, macht es wenig Sinn, vorzugsweise Dunkelhäutige zu kontrollieren. Wie will man also effektiv Kriminalität bekämpfen, wenn die “gute Gesinnung“ einen nüchternen, klaren Blick auf die Situation vernebelt.

    Und schlimmer noch - diese Politik ist der wahre Brandbeschleuniger für die geistigen Brandstifter dieser Republik. Die konsequente Weigerung der politisch Verantwortlichen, belastbares Zahlenmaterial zu veröffentlichen oder überhaupt erst einmal nur zu erheben, ruft doch erst die Demagogen von allen Seiten auf den Plan. Wie wohltuend und konstruktiv wäre ein offener und ehrlicher Umgang mit den Zahlen; auch und gerade weil man bestehende Defizite, vor allem aber erzielte Erfolge transparent machen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wie wohltuend und konstruktiv wäre ein offener und ehrlicher Umgang mit den Zahlen; auch und gerade weil man bestehende Defizite, vor allem aber erzielte Erfolge transparent machen kann"

      Da stimme ich ganz zu.
      Es muss allerdings klar sein, dass die Betroffenen weiter Mitbürger bleiben, auch wenn sie möglicherweise negative Zahlen verursachen.
      Die Gesellschaft kann sich nicht einfach durch Verleugnen (bzw. auf "äußere" Faktoren hinweisen) aus der Verantwortung stehlen.

      Löschen
  10. 5 Nazis in der Straßenbahn greifen Mann mit Messer an!!!!!!!!!!

    Zum Glück konnte er sie in die Flucht schlagen, wurde dann von muslimischem Onkel in Notoperation gerettet.

    Georg, eine neue Kategorie im Blog fällig? Sollte man doch sammeln :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie macht man den aus 5 Nazis 2 Algerier lt. dem Artikel ?

      Löschen
  11. Wahrscheinlich auf die gleiche Weise, wie man eine geschundene 12jährige erschafft, die von einem ein Nazischild tragenden blauäugigen Alkoholiker in Kampfmontur angegriffen wurde.
    Oder eine von Kurden/Yeziden abgestochene Hamburger Ukhti.
    Oder eine durch Küchenbrand niedergebrannte Moschee einem von Nazis geschleuderten Molotowcocktail zuschreibt.
    Oderoderoder.

    Vielleicht steckt dahinter eine konzertierte Aktion, eine Aufforderung zum social media Jihad in Form von Falschbeschuldigungen dahinter.
    Vielleicht ist es aber auch nur eine allgemeine Ermüdungserscheinung, ständig mit Berichten zur Islamophobie zugespammt zu werden, ohne dass man das mal am eigenen Leib erlebt hat und dies nun mit Leben füllen möchte.

    AntwortenLöschen