Mittwoch, 14. Januar 2015

Pierre Vogel zeigt Verständnis....für Mörder

https://www.youtube.com/watch?v=cTab9EHhTmU


Wäre ich nun ein Muslim, dann wäre ich beleidigt bis tief ins Mark, macht der lebensuntaugliche Hosentaschenprediger ja alle Gläubigen zu keulenschwingenden Steinzeitmenschen ohne Herz und Verstand, und ich würde ihm nun meine Meinung geigen - in harschen Worten, auf dass ihm die beiden Hohlraumgegengewichte bis zum jüngsten Tag wackeln mögen. Und noch etwas würde mein Gemüt schäumen lassen, muss ich mich ja wegen solchen Spinnern wie ihm nun durch einen Distanzierungsparcours quälen, und dies, obwohl ich den gar nicht aufgebaut habe, legten mir die Hindernisse ja konvertierte Deutschbrötchen in den Weg, die meinen, dass sie in ihrem hochnäsigen Selbstbild Gott besser verstehen als so mancher, der wirklich mit und in dieser Religion aufgewachsen ist.

Es ist nicht anders wie damals, als Kolonialherren den imaginären Wilden Manieren beibringen wollten, zeigen ja nun wieder Milchgesichter (dazugekommen sind Pseudo-Araber, die ihre "Heimat" nur aus dem Urlaub kennen) den aus ihrer Sicht Unterentwickelten, wo der spirituelle Hammer hängt. Studium brauchen sie dafür keines, reicht ja die glorreiche Geburt zum überhöhten Dasein, und so hämmern sie nun wiedermal den Hilfsbedürftigen die Wahrheit ein, auf dass diese sich an dem Wissen der neuen Götter ergötzen mögen.

Nein, viel hat sich nicht verändert seit anno dazumal, und so gibt so mancher immer noch Gold gegen Glasperlen. Lächelnd. Jubelnd. Und vor allem blind, würde man sonst ja sehen, dass man nur ausgenutzt wird. Vom Pierre. Vom Sven. Vom Bernhard. Und auch vom Luxus-Ibrahim. Lang leben die neuen Könige.

Guten Tag


Kommentare:

  1. An dem erschossenen Polizisten, der da auf der Erde lag, zweifele
    ich auch. Ich habe mir das Video mehrmals angesehen und man
    kann ganz klar sehen, dass der Schuss nicht trifft. Man sieht auch
    keinerlei Blut. Kopfschuesse sehen anders aus. Aber eventuell
    liegen hier Besonderheiten vor, die ich nicht beurteilen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist immer einfach Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen.
      Der Islam ist nicht schuld, es war gesteuert von der CIA oder dem franzsischen Geheimdienst, um die Muslime schlecht darstellen zu lassen. Keine Beweise werden vorgelegt. Einfach mal ins Blaue raten und die Umwelt verunsichern.

      Löschen
    2. So eine Verschwörungstheorie wäre nebenbei auch gar nicht nötig.
      Die Militärs der genannten Länder greifen international sowieso an,
      ob jetzt falsche Beweise vorliegen oder nicht. Es geht dabei ja nicht um rassistische Angriffe, sondern um Bodenschätze oder geopolitische Vorteile.

      Löschen
    3. Wo wird angegriffen?

      Löschen
    4. Die Islamisten greifen richtig an. Die westlichen und freiheitlichen Staaten reagieren nur auf die Aggression der Islamisten. Boko Haram, Al Schabaab, Al Kaida, IS und so weiter. Immer alles im Zusammenhang sehen.
      Boka Haram hat wieder ein Massaker angerichtet.
      Bestimmt war dies ein geplanter Anschlag der CIA, oder?

      Löschen
    5. Thank to all three of you.
      I have collected real stories of Islam in the real world.
      How come I piss my pants reading your comments.
      Uuuuhhhh - our imam tells us the same crap.
      Take your imams, Muftis, scholars and fuck off - we do not want you any longer. And while you are at it take your Christian friends and scholars, priests, popes with you. We do not want them as well.

      Löschen
    6. Anonym14. Januar 2015 um 05:32

      neeee du, es waren mal wieder die Juden.......

      Löschen
    7. Es ist nur noch traurig. Ich finde es pervers, daß nach jedem islamisch geprägten Anschlag auf der einen Seite Verschwörungstheorien aufkommen, auf der anderen Seite sich Muslime noch als die wahren Opfer hinstellen. Kein Wort der Selbstkritik, keine Pläne, wie man es besser macht. Andere Leute werden zu professionellen Videoanalysten. Sicherlich könnte man jetzt hier einen Prolog über das AK47/AKM mit seiner Munition (je nach Ausführung 5,45 bis 7,62) halten. Aber bei der zum Teil verwendeten Mun wird auf einem Video sowas nicht für jeden erkennbar sein. Desweiteren aus einer geringen Distanz abgefeuert durchdringt diese Mun eine Polizei-Standart-Schutzweste wie Butter. Dazu gibt es noch die Differenzierung zwischen Ein- und Austritt. Aber es ist schon abartig, wieder mal Verschwörungstheorien herbei zu reden.

      Löschen
    8. 14. Januar 2015 um 05:25

      Na Frankreich hat in den letzten Jahren militärisch in Libyen, Syrien und Mali angegriffen

      Löschen
    9. Frankreich hat Mali MIT ERFOLG verteidigt! Wo liegt dein Problem?

      Löschen
    10. Wie sah denn der Insidejob aus , vor Jahrzehnten haben
      französiche Agenten die Mütter flachgemacht und die
      Söhne mit islamischem Zeug indoktriniert in den Jemen geschickt
      und über 20 Jahre einen Anschlag trainiert ?

      Löschen
    11. "Na Frankreich hat in den letzten Jahren militärisch in Libyen, Syrien und Mali angegriffen"

      Frankreich hat Mali angegriffen ?
      Haben die nicht Franzosen zu Hilfe gerufen.
      Auch bei Verteidigung muss man mal angreifen schon richtig,
      kleinen Unterschied gibts da aber doch schon.
      Haben nicht die islamischen Terrorsäcke vorher das Landvolk massakriert und unterdrückt ?

      Löschen
    12. "Frankreich hat Mali angegriffen ?
      Haben die nicht Franzosen zu Hilfe gerufen."

      Der malische Präsident Ibrahim Boubacar Keita ist deshalb in Paris in der vordersten Reihe mitmarschiert.

      Löschen
  2. Ich finde Vogel so komisch- er repräsentiert so perfekt die Gelegenheitskiffer-Moralität. Ethik von Gescheiterten.
    Wie auch hier. So schön, wie er sich in die gedankliche Situation eines Mörders hineinversetzt. Dieses ständige dumm-dreiste "kannste nicht beweisen"- was in jeder seiner peinlichen Dämlichkeiten vorkommt.

    Nix hat sowas mit "Islam" zu tun. Niemand kann ernsthaft glauben, dass 1,3 Milliarden Menschen so hohlbirnig wären auch nur ansatzweise solche Primitivität mit ihrem Glauben zu verbinden. Vogel ist der unterste Bodensatz unserer Gesellschaft, wer in ihm einen "Lehrer" sieht muss schwere soziologische Probleme und dazu Suchtprobleme haben, oder ist einfach strunxendoof.
    Ein rülpsender Skinhead mit Kreuz repräsentiert aber auch nicht das Christentum.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PV leugnet einfach die Evidenz, dass die Attentäter Muslime waren und dann spielt er sich auch noch mit Appellen, sich nicht provozieren zu lassen, zum guten Lehrer auf.
      Davon, dass er selbst diese Personen in eine Aussenseiterposition gebracht hat,
      die sie so fragil oder so ehrsüchtig gemacht hat, dass sie eine harmlose Karikatur nicht mehr ertragen können,
      dass er sie zu manipulierbaren Marionetten eines mafiösen religiösen Systems gemacht hat,
      davon spricht PV nicht.

      Es liegt ihm nicht wirklich etwas an seinen Anhängern,
      daran liegt ihm etwas, dass sie ihm an den Lippen hängen.
      Das braucht er anscheinend.
      So wie der Sven. Stichwortgeber und Zustimmer von Baghwan Abu Hamza.

      Löschen
    2. Der CIA hat gerade wieder in Belgien zugeschlagen
      oder waren es doch die Zionisten ?

      Löschen
    3. PV geht anscheinend der Stoff aus, er reagiert nur noch auf Vorlagen. Jetzt auf de FB Seite sogar ein 2012 Video,
      "Mein Weg zum Islam, witzige Version", wieviele kommen noch,
      wie Rocky 12 ?
      Umständehalber wird auch der Sponsor miterwähnt,
      39€ für 60 Miswak (Zweige vom Zahnbürstenbaum).


      Löschen
  3. "Wäre ich nun ein Muslim, dann wäre ich beleidigt bis tief ins Mark, ..."

    Nun ja, die 1,5 Mrd. realen Muslime scheinen lt. Bekunden der zweitwichtigsten ägyptischen Islam-Institution "Dar al-Ifta’ al-Masriyya" über etwas ganz anderes "bis tief ins Mark" beleidigt zu sein:
    Zitat:
    "...
    Die wichtige religiöse Einrichtung Dar al-Ifta („Haus der Rechtsprechung“) in Kairo wertete die Veröffentlichung neuer Karikaturen des Propheten Mohammed als „rassistischen Akt“.

    Diese „ungerechtfertigte Provokation von 1,5 Milliarden Muslimen weltweit“ werde eine neue Welle des Hasses in der französischen und in westlichen Gesellschaften auslösen. Das sei nicht förderlich für das Zusammenleben und den Dialog, um den Muslime sich bemühten.
    ..."

    Zitat Ende.

    Alles klar?
    (Hat aber sicher nichts mit dem Islam zu tun, gelle?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau Dir die Karikaturen von Charlie Hebdo doch erstmal an.
      Sie SIND beleidigend und geschmacklos. Viel schlimmer als das was "Pro Köln" damals zeigte und was dann für einen Aufschrei der Pseudo-Anständigen gesorgt hat. Wäre interessant die "Medien"-berichte dazu mal wieder vorzukramen und welche prominenten Halbgebildeten sich damals wie äusserten.




      Löschen
    2. Ach ja , ist es nicht schön wenn verlezte "Gefühle" aufeinmal als Rechtfertigung für Mord gelten und sich über Religionen lustig zumachen ist jetzt Rassismus .
      wie strunzendumm müssen diese Menschen seien........

      Löschen
    3. Charlie Hebdo zeigt nur wie viele Muslime wirklich ticken. Mehr nicht.

      Löschen
    4. Mit "diesen Menschen" meinst Du wen?
      Sag es doch offen, wir sind hier anonym- denn Deine zitierte Stelle rechtfertigt keineswegs Mord.

      Strunzendumm sind Menschen, die andere pauschal nach Rasse oder Religion beurteilen- gegen Kuffar schimpfen. Gegen den Islam schimpfen. Oder wie die Antifa, die seit Jahr und Tag für Toleranz gegenüber Wahhabitischen Rassismus in Deutschland demonstriert.


      Löschen
    5. Ersteinmal Zynismus scheint ja nicht deine starke Seite zu sein (ja ich werde es wieder dranschreiben versprochen)
      Mit "diesen Menschen" meine Ich Jeden der sein persönlichen Glaubenssystem über die grundlegenden Menschenrechte stellt, damit ist von so ziemlich jeder gemeint der die allgemeinen Menschenrecht bricht, beugt oder ignoriert.
      Was du hier für eine eindeutige Benennung forderst ist schon seltsam und welche rechtfertigung für Mord hast du denn gelesen ? Auch den Schutz Wahabitischer Hassprediger durch linke Kräfte habe ich noch nicht gefunden, aber du kannst mir sicher die Antifa Petition für den Vogel verlinken.
      (Achtung der letzte Satz....du weisst schon)

      Löschen
    6. Sorry guys you will never get it. Muslims are as peaceful and joyous as any other human being. Stop attacking Muslims. Attack the real culprits. Islamic scholars, Muftis, teachers,
      imams, semi educated converts, self declared preachers and Muslim politicians. Your priests and pastors will not applaud you - they are the from the same tyrannic herd of sheeps.
      I sometimes wonder which Muslims they are talking about: Sunni, Shia, ..... - ooohhhh suddenly they are all Muslims again. Oh yes let us forget the killing of each other for the time being. We need a common enemy (Auflage 60,000 - which any Islamic
      And Christian scholar is not able to laugh of) and once highlighted we can kill each other again. I always thought your schools have taught you something. Remember the
      enlightenment and the obvious contribution of the Christian Churches?!?! Or even the reformation and 30 years of fucking war in Europe. How many got killed in the name of religion? Actually, did the Protestant and Catholic Church ever say sorry mates. Well after the end of WWIi they did - not so quick since it takes some time admitting to guilt. Hey my Catholic friends - when did you stop teaching that the Jews killed Jesus. Well me - a baptized former Prosi was taught it still in 1975 in Prosi Religious Classes. Must have been a misunderstanding - no email than.

      Löschen
  4. Aha? Sinngemäss "jeder kann seine eigene Meinung haben, aber es war natürlich ein inside Job". Die Logik dahinter kann man vermutlich nur verstehen, wenn man sein Gehirn mit zu vielen Koran-Suren aufgeweicht hat denn dass Salafis zur Durchsetzung ihrer Ziele Gewalt anwenden ist ja völlig abwegig...gibt's nicht...die Gewalt entsteht ja nur im Auge des Betrachters. Boko Haram und IS sind falsch verstandene Debatiervereine.
    Aber eines macht er ganz schlau: er nutzt den Schock und die Schockwellen die demnächst über seine alberne Bande in Form von deutlich verstärkter polizeilicher Aufmerksamkeit hereinbrechen dürfte bereits jetzt um die Rasselbande enger um den Sektenchef zu versammeln. Er bindet sie quasi in sein eigenes Wahnsystem ein und schaltet damit den "gesunden Menschenverstand" immer weiter aus. Das ist ganz klassisches Sektenverhalten. Jim Jones wurde hier ja letztens in den Kommentaren schon erwähnt. Beim Fall Jim Jones kann man sehen welche Macht man damit über seine Anhänger gewinnen kann. Zum Glück ist Vögelchen aber ja vordergründig friedlich - hoffentlich bleibts auch so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die linken Parteien sind auch nicht besser. Bei uns fand Montag eine Demo statt, organisiert von ein paar hirngespinstigen MLPD Mitgliedern, meist Rentner die Langeweile haben und diese haben auch was von einem Insiderjob geschwafelt. Angeblich hatte die Polizei in Frankreich zu wenig zu tun gehabt in letzter Zeit und darum wären die Anschläge inszeniert gewesen.

      Löschen
    2. Ausgerechnet die MLPD. Die ist doch wie alle radikal-Linken Parteien in D eh nur ein "Insiderjob" des Verfassungsschutzes? :-)

      Löschen
    3. "er nutzt den Schock und die Schockwellen die demnächst über seine alberne Bande in Form von deutlich verstärkter polizeilicher Aufmerksamkeit hereinbrechen dürfte bereits jetzt um die Rasselbande enger um den Sektenchef zu versammeln."

      Diese Einschätzung dürfte zutreffen.
      Hoffentlich hat er keinen Erfolg!
      Salafi-Sympathisanten: fallt nicht darauf herein!
      Wendet Euch an erfahrene Muslime!
      Sie sind in jeder seriösen Moschee zu finden.

      Löschen
  5. Supermuslim kann man ja auch nur werden, wenn man deutscher Abstammung oder zumindest in Deutschland aufgewachsen ist. Die Eitelkeit ist eine Eigenschaft von Pierre Vogel, die seinen wahren Charakter immer wieder entlarvt.

    Er möchte doch so gern als echter Alim anerkannt werden (auch wenn ihm dafür nachweislich die theologische Ausbilding fehlt). Eigentlich möchte er so etwas wie ein Marin Luther unter den Muslimen werden, wobei er allerdings nicht die Religion reformieren, sondern den Islam der Altvorderen durchsetzen möchte. Daher ist sein Ziel auch nicht die Integration von Muslimen in diese Gesellschaft, sondern im Gegenteil deren Desintegration. Und er selbst beruft sich darauf, den Islam wahrhaftig zu praktizieren.

    Wenn man sue aber an den Maßstäben der Altvorderen misst, sind Pierre Vogel, Sven Lau und all die anderen praktizierenden Salafisten nur kleine, erbärmliche Munafiqun, wenn nicht sogar schlichtweg Kuffar. Denn sie unternehmen keine Hidschra vom Dar al-Harb ins Dar al-Islam, obwohl dies ihre religiöse Pflicht wäre (jedenfalls ist kein ernsthaftes Hindernis für die Hidschra erkennbar).

    Der Grund dafür ist so simpel wie nachvollziehbar, es geht um die profane, diesseitige Existenzsicherung durch die barmherzigen Almosen der Kuffar (auch genannt Sozialleistungen). Und unsere nationalen Konvertiten haben eine so geringe Selbstachtung, dass sie sich für diese Abhängigkeit von den Ungläubigen nicht zu schade sind.

    Es ist schwer zu glauben, dass es überhaupt irgendeinen Muslim von Geburt an gibt, der diese Supermuslime ernstnimmt. Nur mal kurz die Schahada stammeln und schon ist man ein Sahib Rasuli und Prediger.

    Dass der gescheiterte Boxer nicht das Attentat von Paris, sondern nur die Karrikaturen verabscheut, hat er ja bereits deutlich kundgetan. Ihn von den Grenzen der Meinungsfreiheit mit Bezug auf die Beleidigung des Propheten schwafeln zu hören, zeugt von seiner Beschränktheit, zumal er sich nicht zu schade ist, das Beispiel der Holocaust-Leugnung als Vergleich heranzuziehen (im Gegensatz zum Propheten und zu Allah ist die Existenz des Holocausts eindeutig nachweisbar).

    Erstaunlich bleibt jedoch, wie viele Rechte solchen Heuchlern im Rahmen der Religionsfreiheit noch immer zugestanden werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well than how about your Christian fundamentalist. Ok they do not kill at the moment - sometimes they do.
      What justifies them to indoctrinate and brainwash children from the first day of their life - supremacy of their religion?
      What a shite God we all have. Allowing many different religions to divide human beings.
      If he is really existing I will piss on his throne - given the chance. But I assume the God has no time for me since he has to listen to the frantic prayers of his followers.
      What a pity. No virgins - just raisins and not f...... - read freaking - God.
      In case you call that blasphemy - fine with me - but that is only the beginning. And what a joy it is to live outside your country. Rejoice with Tim Minchin's Pope song. I do every night as well as I do with his blasphemous comments on Islam.
      You earn respect - you do not demand it. Got it Islam, Christianity, Jewdaism, Buddhism, Hinduism, ......

      Löschen
    2. Ulf, wir können vor unseren Türen kehren. Ist Zeit, dass ihr das auch lernt!

      Löschen
  6. George - I only have to read the title of the video and have to agree.
    Give my regards to all clericals of all religions in your country.
    And add a piece from a free thinking Malaysian
    .

    AntwortenLöschen
  7. Sorry for what evr reason I cannot copy the link to the article.

    AntwortenLöschen
  8. Oh, jetzt wird es schon schwieriger werden für die Schunkelheuchler.

    Polizei nimmt Komiker Dieudonné fest

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/frankreich-polizei-nimmt-komiker-dieudonne-fest-1.2303486

    (Beide, Charlie Hebdo und Dieudonné sind übrigens gar nicht lustig)
    Die Festnahme war ein schwerer Fehler und dürfte die Spaltung Frankreichs vorantreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Festnahme war genau richtig. Die "Zero tolerance" Politik die Deutschland in den Siebzigern gegenüber all den Maoisten, RAFisten, K-Gruppen usw. angewandt hat (also Verhaftungen aus nichtigem Anlass, Hausdurchsuchungen und permanten Präsenz) war eine sehr gute Methode die Spreu vom Weizen zu trennen (das hat z.B. Ex 2. Juni Mitglied Bommi Baumann bestätigt). Viele Mitläufer haben den Weg dann aufgegeben und sind langweiliger Studienrat an einem Gymnasium oder ähnliches geworden. Ich denke der Rechtsstaat darf bei den Bartträgern und ihren Sympathisanten bis an die Grenze des Belastbaren gebeugt werden um es einfach ungemütlich zu machen der Rest-Gesellschaft den Krieg zu erklären (gegen linke Gruppen ist das übrigens auch immer noch das normale Vorgehen, bei Nazis wird es schon lascher gehandhabt). Frankreich ist bereits gespalten - falsche Toleranz hebt die Spaltung nicht auf.

      Löschen
    2. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Unstrittig ist jedoch, dass Charlie Hebdo mit Satire umgehen kann und Salafisten können das eben nicht. Überhaupt ist für Religioten wie euch nichts gefährlicher als zersetzender Humor, denn euer ganzes Kartenhaus einfältigen Glaubens fällt sofort in sich zusammen, wenn jemand mit gesunden Menschenverstand die Existenz eines höheren Wesens hinterfragt. Überhaupt bietet ihr mit eurem naiven Mittelalter-Glauben immer eine dankbare Angriffsfläche für Spott. Würde ich euch erzählen, ich glaubte an rosa Einhörner und feuerspeiende Drachen, hieltet ihr mich ja auch zu Recht für strunzdumm. Und genauso geht es mir, wenn ihr allen Ernstes etwas von dem fliegenden Buraq oder der Heilwirkung des Zamzam-Wassers erzählt.

      Die Festnahme des Hetzers und Antisemiten Dieudonné war längst überfällig. Und wenn er so blöd ist, sich öffentlich mit den Terroristen zu solidarisieren, dann bietet auch er genug Anlass zur Verspottung.

      Löschen
    3. "Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Unstrittig ist jedoch, dass Charlie Hebdo mit Satire umgehen kann und Salafisten können das eben nicht."

      http://www.rp-online.de/politik/ausland/erdogan-die-tuerkei-ist-am-besten-wenn-es-um-meinungsfreiheit-geht-aid-1.4780785

      http://www.rp-online.de/panorama/ausland/gericht-verhaengt-internet-sperre-fuer-charlie-hebdo-titel-aid-1.4798952

      Weder die Salafisten mit Pierre Vogel noch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wollen mit Satire umgehen, wo für sie das Wort der Meinungsfreiheit sowieso nur ein Fremdwort ist.

      Jetzt stellt sich nur noch die Frage wer von den beiden der wesentlich größere Heuchler ist!

      http://sabahdeutsch.de/erdogan-verurteilt-attentat-auf-charlie-hebdo/

      Löschen
    4. @Anonym14. Januar 2015 um 09:29
      "...
      Jetzt stellt sich nur noch die Frage wer von den beiden der wesentlich größere Heuchler ist!"


      Beide chancenlos! Hier kommt
      die Konkurrenz
      aus
      den Kreisen
      der
      höchsten
      religiösen
      Autoritäten!
      des ISLAM!

      Löschen
    5. "zero tolerance"?
      "Die Festnahme des Hetzers und Antisemiten Dieudonné war längst überfällig."

      Wegen was denn genau?
      Wegen Nichtgefallen?

      Löschen
    6. @Anonym 12:29
      Muss man das wirklich erklären?
      Den Unterschied zwischen Gewaltverherrlichung und Satire?
      Warum der "Stürmer" z.B. keine Satire sondern Hetz-Propaganda war? Kann man aber alles nachlesen (z.B. bei Kurt Tucholsky)

      Löschen
    7. @Anonym14. Januar 2015 um 12:29
      "...
      Wegen was denn genau?"


      Na, steht doch in allen betreffenden Artikeln: Wegen "Verherrlichung des Terrorismus". Oder, exakt, wegen des Verstoßes gegen
      Code pénal, Livre IV, Titre II, Art. 421-2-5:

      Le fait de provoquer directement à des actes de terrorisme ou de faire publiquement l'apologie de ces actes est puni de cinq ans d'emprisonnement et de 75 000 € d'amende.
      Les peines sont portées à sept ans d'emprisonnement et à 100 000 € d'amende lorsque les faits ont été commis en utilisant un service de communication au public en ligne.
      Lorsque les faits sont commis par la voie de la presse écrite ou audiovisuelle ou de la communication au public en ligne, les dispositions particulières des lois qui régissent ces matières sont applicables en ce qui concerne la détermination des personnes responsables.


      Und ich vermute mal, dass die Appeasement-Tendenz der französischen Justiz derzeit nur sehr schwach ausgeprägt ist, oder was meinst du?
      Noch Fragen? Ach ja, die hier:

      "Wegen Nichtgefallen?"

      Na ja, etwas allgemein gehalten, aber stimmt schon: Jedem halbwegs normalen Menschen gefällt die Verherrlichung des Terrorismus wohl nicht.
      Darf ich deine Fragen dahingehend interpretieren, dass sie dir sehrwohl gefällt?
      Mach dir nichts draus: Speziell was den dieudonnéschen Judenhass anbelangt, befindest du dich da in erlauchter Gesellschaft aller möglichen linken, rechten und mohammedanischen Spacken.

      Löschen
    8. Wenn ich bedenke, wie sehr der Terrorismus in Deutschland verherrlicht wird. Facebook macht es möglich. Zeit, dass auch in Deutschland mehr dagegen unternommen wird.

      Löschen

    9. "Na, steht doch in allen betreffenden Artikeln: Wegen "Verherrlichung des Terrorismus". "

      Weil er- ein Kabarettist (!)- sagt in einem Satz "Charlie Coulibaly" und das reicht für eine Festnahme aus?
      Das ist Terrorverherrlichung?

      Ha! Ja sichi


      Löschen
    10. "Weil er- ein Kabarettist (!)- sagt in einem Satz "Charlie Coulibaly" und das reicht für eine Festnahme aus?
      Das ist Terrorverherrlichung?"
      Das reicht natürlich für eine Festnahme so wenig wie Mohammed (gepriesen sei er und sein Nasenhaar) ohne seine Anhänger eine Karikatur Wert wäre - d.h.: Sein Kerbholz ist ja deutlich länger nur ist es jetzt eben ein deutliches Zeichen wenn man ihn wegen der scheinbaren Kleinigkeit wegsperrt. Ich denke nach Paris wird's überall eng für Mohammeds (gesegnet sei jeder der ihn verhöhnt und verspottet) treueste Anhänger. Da werden vermutlich hoffentlich wegen ganz anderer Nichtigkeiten Türen vom SEK eingetreten. Facebook u.ä. macht es der Polizei ja deutlich einfacher als die vergleichsweise grobe "Rasterfahndung" der Siebziger.

      Löschen
    11. @Anonym15. Januar 2015 um 09:47
      "...
      Weil er- ein Kabarettist (!)- ..."


      Und gerichtsnotorischer (nicht vergessen!) und x-fach vorbestrafter (nicht vergessen) und offensichtlich unbelehrbarer Judenhasser (nicht vergessen!)

      " ... sagt in einem Satz "Charlie Coulibaly" und das reicht für eine Festnahme aus?"

      Öh, ... ja, offensichtlich, oder? Er ist festgenommen worden, nicht wahr? Ein Richter hat einen Haftbefehl unterzeichnet, gelle?
      Ob's zu 'ner Verurteilung kommt, ist eine andere Frage, aber wir können wetten. Ich sage: Dieses mal wird es richtig weh tun. Hältst du dagegen?

      (*Man, man, wie ich euch antisemitischen Cerebral-Totalausfälle hasse. Ihr bietet einem nichtmal die Gelegenheit zu einer geistreichen Replik. Schon eure Aufschläge sind so verschnarcht, dass ich sie auch von meinem flügellahmen Kanarienvogel returnieren lassen könnte! Könnt ihr nicht mal den am wenigsten Minderbegabten unter euch auf ein zweijähriges Rhetorik-Seminar für blutige Anfänger schicken?*)

      "Das ist Terrorverherrlichung?"

      Na ja, normalerweise wäre der Tatbestand wohl erfüllt, wenn sich jemand mit einem Terroristen identifiziert („Heute Abend fühle ich mich wie Charlie Coulibaly.“), der gerade eine Polizistin und vier Juden umgebracht hat. Einzig die Schuldfähigkeit ist fraglich bei jemandem, dessen intracranialer Hohlraum mit Schweinescheiße statt Nervengewebe gefüllt ist. Möglicherweise bezieht er ja diesmal Dauerpension in der Klapse.
      Und wenn ich nicht vorsichthalber beim Kommentieren hier im Blog immer mein Alu-Mützchen tragen würde, könnte ich vielleicht sogar auf die Idee kommen, dass die Justiz den Balla-Balla-Mann zu seinem eigenen Schutz eingeknastet hat. Stell dir vor, ein paar Kollegen der ermordeten Polizistin oder einige Angehörige der exekutierten Juden (oder der Mossad, den Mossad darf ich nicht vergessen, der Mossad muss immer dabei sein!) hätten plötzlich die Eingebung, man könne doch mal testen, ob der Wanst dieses Spinners genauso leicht zu durchlöchern ist wie der seines Idols? Das wäre doch so etwas wie ein echter Anti-Terror-Einsatz, nicht wahr?

      "Ha! Ja sichi"

      Gesundheit! Möge die Rotze den Auftrieb deines Kopfes verringern.

      Löschen
  9. http://www.themalaysianinsider.com/sideviews/article/k-pop-war-the-kafir-strikes-back-ooi-kok-hin
    Finally - here it is. Maybe the mate should get a job as PV public relations manager.

    AntwortenLöschen
  10. Hello my Muslim sisters and brothers in Europe. Well terrorism has nothing to do with Islam - agreed.
    How about that one. Do you feel any sympathy with your minor sisters? Oh no - again nothing to do with Islam. Let me say it in more friendly words. You guys are as screwed up as the Catholic Church was 500 years ago and still is today - What you have to say Benny 16 - wir sind Papst - any remourse for not prosecuting your child fucking priest - any difference between you and the child caring priests?
    http://www.themalaysianinsider.com/malaysia/article/mocking-k-pop-fans-facebook-page-glorifies-female-militants
    Mrs. Merkel, you have invited our moderate PM to Germany. Will you ask him about that one or is it religious freedom? Just because that issue goes on in Malaysia for the last two days and our PM is silent again on islamic atrocities.
    Than again you have already proven understanding for fundamentalist Christians calling them intensiv evangelische Christen. Wie waers, PV ein intesiv sunnitischer Muslim. Or please explain you support to Gnadenauer Gemeinschaftsverband which is "believing" in the healing of homosexuals - well you pray enough and the mysterious uncle in the clouds might help..
    In your equation you missed out atheists. They will no longer be silent. Like Charlie Hebdo. So start thinking about it. You invite Najib Razak and you will be screwed by Muslims and Atheists for all the injustice Muslims experience in Malaysia with the explicit consent of Najib Razak.

    AntwortenLöschen
  11. Ok George - here is another story.
    Two Muslim girls aged 15 and 17 were allegedly raped by 36 men in Kelantan Malaysia.
    Were these rapist condemned by religious authorities in Malaysia - no fucking way. But teenage girls who hug and kiss their idols are
    Rosecuted with the consent of our Government and Islamic authorities.
    Oi Mayzek - stand the fuck up and fight for your Muslim sisters in Malaysia. If you do not do so you are as much a hypocrite as the scholars, Muftis, imams or what else in Germany incl. all the Muslims in your country. Oooohhhh Christians were are you. Stop complaining about the bad Muslims and bad Islam. Your bigotry and hypocrisy is by no way different.
    I understand the guys from Charlie Hebdo more and more vomiting on false friends.
    Than again. Clerics of all kind- put them in one bag - hit the bag - and you will always hit the right target.
    Oooohhhh nothing to do with Islam or Christianity. Well might be but who would ever think that clericals support basic human rights.

    AntwortenLöschen
  12. And here one more:http://www.freemalaysiatoday.com/category/nation/2015/01/14/what-about-rosmah-hugging-chong-wei/
    Well guys you migjt think I am over the top.
    I am not and I know christian clericals will support this action by Muslim groups.
    i am over the top because minors are taken into a religious "war". And I hate it.
    And everything I heard in Malaysia from Muslim authorities and Politicians about paris is shallow and a lie.
    Up to you Muslims in Europe. My vote you have lost latest today. We will from now on help ourselves. Sorry for your families, friends and relatives. We fight with words - our opponents with guns, RPG's and throat cutting swords.

    AntwortenLöschen
  13. Sorry George,
    I cannot keep silent. This is what I just read at Focus:
    Wie Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem gerade vor dem französischen Parlament sagte, gab es etwa 200 Fälle von Schülern, die sich der Schweigeminute widersetzten, zum Teil mit körperlicher Gewalt. Gegen 40 von ihnen wird nun wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung ermittelt.
    What the fuck is going on in Europe. Go and get the real perpetrators ie the fucking clerics and stop intimitating pupils. Or to scared about going after the reprsentatives of a religon and looking for scapegoats? Well than you guys in Europe are by no means better than Muslim countries.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Go and get the real perpetrators..."

      Mach ich täglich. Zumindest tu ich, was mir möglich ist.

      Löschen
    2. Bellt da plötzlich ein betroffener Hund? Hab noch nie eine gewisse Person gesehen so viel zu posten, wie jetzt ;-)

      Löschen
    3. @ Martina
      Musste das jetzt mit " Hund " sein. Mann echt... ganz toll.

      Er ist halt aufgewühlt, denkt nach und teilt sich mit. Aufgewühlt sind wir doch alle noch.
      Ich finde das was er postet interessant. Lese das gerne.

      Löschen
    4. Und den jungen Menschen soll nicht gesagt werden, wo es lang geht?
      Sorry, da bin ich anderer Meinung.
      Sie haben die Schweigeminute verweigert -
      das ist kein schwerwiegendes Verbrechen, es ist aber richtig, wenn die Schulen darauf schauen, dass die Anweisung befolgt wird, bzw. das Nicht-Befolgen Folgen hat (ein Gespräch, nachsitzen, was auch immer).
      Danach wird die Seite umgeblättert, und die Sache als erledigt betrachtet. (no intimidating, just clear rules)
      Der Erziehungsauftrag wird wahr genommen.

      Löschen
    5. 11:44: sagt dir das Sprichwort: "Betroffene Hunde bellen" nichts? Dann nenne mir ein anderes Tier das bellt, ausser Papageien, die das Bellen von Hunden lernen^^

      Löschen
  14. Verletzte Gefühle??????Wo sind die verletzten Gefühle der Muslime,wenn Islamisten, Terroriste reihenweise Muslime,Christen, Juden usw.umringen? Wären die Gefühke da doch genauso verletzt wie bei den Karikaturen. In dem Zusammenhang mit den ermordeten Menschen in Paris Verschwörungstheorien einzubringen, grenzt schon an Blasphemie, Schizzophrenie! Der Islam gehört zu Deutschland? KLARES NEIN! Der gehört als Gesamtpaket weder nach Deutschland, noch nach europa. Das einzige was zu Deutschland gehört sind hier friedlich lebende muslimische Mitbürger und mehr nicht. Hoffentlich wandern sämtliche Salafisten bald dahin , wo sie wirkluch hingehören. ......Nur nicht mit jedem. Muslime, die die feigen Morde hier mit Phrasen rechtfertigen wollen, sind Mittäter und Mörder im Geiste!!..ich werde weiter auch die Veröffentlichungen der Karikaturen teilen. Man kann über alles lachen - nur nicht mit jedem. Wem in unserem Land unsere freiheitlich demokratischen Werte nicht passen, soll ausreise ! Was hindert diese salafistischen Kackstelzen wie Vogel und Co zu bleiben ? Die gute Spenden - und Hartz Versorgung????? Ist vielleicht auch mal Zeit, dass von höchster Stelle überprüft wird, von welchen Geldern der teure Anwalt Mutlu Gülan ständig bezahlt wird. Haben die ja alle den gleichen, werden da etwa Spendengelder zweckentfremdet?Die arbeiten alle nicht, und haben allle ja auch kein Einkommen

    AntwortenLöschen
  15. Man kann über angebliche Verschörungstheorien ja halten was man will , aber ich möchte nur sagen das niemals alle Offizielen Theorien der Wahrheit entsprechen.
    Der 11 September hat zb. mehr Fakten die dagegen als dafür sprechen.
    Am meistzen freuen sich doch immer die Islamhasser über solche Attentate weil sie sich dadurch bestätigt fühlen.
    Guckt euch das mal an https://www.youtube.com/watch?v=O3QVZzvuCVw&spfreload=10

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verübt wurden die Attentate aber von Islamisten.
      Oder waren die Brüder Kouachi in Wirklichkeit CIA-Agenten?
      Könnten wir nicht einfach sagen: es waren bezahlte Killer, die so aussahen wie die Brüder Kouachi, und die am Ende einfach und definitiv mund-tot gemacht wurden.
      Auch das kann man glauben, wenn man es glauben will ...

      Ich bin aber damit einverstanden, wenn Du sagst: es gibt auch noch andere Gründe für so ein Attentat.
      Die Grundtatsache, dass da Attentäter waren, die in Erwägung gezogen haben, ein solches Attentat zu verüben und es dann ausgeführt haben, wird damit aber nicht beseitigt.

      Löschen
  16. Einer der Attentäter soll zu einer Frau in der Redaktion von Charlie Hebdo gesagt haben:
    "Du bist eine Frau. ... Ich verschone Dich, und weil ich Dich verschone, sollst Du den Koran lesen!"
    Er hat wohl gemeint, dass er durch seine "vorbildliche Haltung" Werbung für den Islam machen kann.

    Pierre Vogel macht es in derselben Art:
    Über das Attentat geht er hinweg, und aber er findet immer noch Gelegenheit sich im Drumherum als heldenhafter Lehrer zu inszenieren.

    Die Redakteurin von Charlie wird die Aufforderung als das betrachten, was es ist: die irre Vorstellung eines Fanatikers.
    Pierre Vogel beeindruckt uns höchstens insofern, als wir entsetzt sind, wie verblendet, verdreht und abgestumpft ein intelligenter Mensch werden kann, wenn er sich auf den Weg des Salafismus begibt.

    AntwortenLöschen
  17. Einer der Attentäter soll zu einer Frau in der Redaktion von Charlie Hebdo gesagt haben:
    "Du bist eine Frau. ... Ich verschone Dich, und weil ich Dich verschone, sollst Du den Koran lesen!"
    Er hat wohl gemeint, dass er durch seine "vorbildliche Haltung" Werbung für den Islam machen kann.




    Sorry, aber völlig unglaubwürdig- um nicht zu sagen-reine Pressephantasielügen.
    Die Täter hatten Sekunden Zeit und gingen straff vor- für solche emotionalen Aussagen werden die viel zu konzentriert und auch zu blutrünstig gewesen sein.
    Auch "Al Kaida im Yemen" ist völliger Blödsinn, das ist eine eher nationalistisch/stämmisch ausgerichtete Terrorgruppe, wo Frankreich so weit ich weiß auch nicht militärisch aktiv war.

    Das sind reine Medien-Hirngespinnste, was ziemlich unverantwortlich ist im Hinblick auf Legenden und auch in Bezug auf die Angehörigen der Opfer- die drittklassigen Journalistenfuzzies schreiben natürlich dann all diese Gerüchte voneinander wie die Schafe ab.

    Der Hintergrund der Täter von Paris wird der IS sein. Und in Frankreichs Politik gibt es gute Gründe, deren Geschichte und Bewaffnung und Kämpfer nicht so genau analysieren zu wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "unglaubwürdig" das ist möglich
      Hier das Link zu der Seite, woher ich es habe:
      http://www.gala.fr/l_actu/news_de_stars
      Sigolène Vinson heißt die Redakteurin.

      Was die Bekenner-Erklärung angeht, stimme ich grundsätzlich zu, dass sie hinterfragt werden muss.
      Ich denke aber, dass es stimmt, dass einer der Attentäter-Brüder im Jemen in einem "Ausbildungslager" war. Deshalb ist es logisch, wenn AlQaida im Jemen sich die "Lorbeeren" (in deren Sicht natürlich) an den Turban heftet.
      Schon aus Konkurrenz zu IS.

      Nach der Darstellung des französischen Fernsehens hat sich der dritte Täter, Amedy Coulibaly, auf IS berufen, es war wohl eine selbstgenerierte Aktion: er war anscheinend so fanatisiert, dass er etwas "machen" wollte: Durch seine Verbindungen mit den Brüdern Kouachi war mit deren Attentat die Zeit gekommen, denn er wusste, dass er ohnehin in den Fokus der Ermittlungsbehörden geraten würde, dass später für ihn derartige "Helden-UN-Taten" nicht mehr möglich wären.
      Also, mir scheint diese Darstellung durchaus plausibel.

      Die Waffen sollen in Frankreich beschafft worden sein.
      (Haben problematische Waffenlierungen Frankreichs an die syrische Opposition wirklich etwas mit einer Terrorattacke in Paris zu tun? Und wenn ja, ist dieser Zusammenhang wesentlich? Warum verweist Du darauf?)

      Löschen
    2. Mit den Lorbeeren- stimmt vielleicht bezüglich der Erklärung, aber die Legende besagt ja auch, dass die zusammen eine Zelle bildeten- unterschiedliche Hintergründe dann wirklich abwegig.
      Ausbildung im Yemen- stimmt bestimmt, interessanter sind aber die letzten Jahre, da bekommt man keine Infos, wohl aus bestimmten Gründen. Als echter Jihadist gibt es da ein natürliches Ziel im Moment.

      Die Waffen sind nicht das Problem.
      Aber Frankreich unterstützt Gruppen, die Al Kaida sehr, sehr nahe stehen und hat diese mit Waffen beliefert. Es soll sogar Spezialkräfte im Westen des Landes stationiert haben.
      Der Verweis darauf erfolgt aus 2 Gründen- inwieweit könnten die Täter davon profitiert haben bzw. liegt eine Verbindung vor und - erfolgt jetzt aus französischer Sicht eine Abgrenzung von diesen Gruppen und von staatsfreien Zonen.

      Löschen
    3. OK, ich habe verstanden, was Du meinst.
      Böse Welt ....

      Löschen
  18. Der Islam sagt doch eindeutig das jeder getötet werden soll der den Propheten beleidigt.M. selbst schickte Mörder los.
    Wenn der Vogel ehrlich sei will kann er das ja nicht verdammen da er ja 100% sein will.

    AntwortenLöschen
  19. "Sure 33, Vers 57: Siehe, diejenigen, welche Allah und Seinen Gesandten verletzen, verfluchen wird sie Allah in der Welt und im Jenseits und bereitet hat Er ihnen schändende Strafe."

    Im Koran steht was von Strafe in Jenseits von Allah, von töten steht da nichts.
    Der Islam ist nicht der Koran sondern die spätere Interpretierung unter Zuhilfenahme des Leben Mohammeds ( dens kaum gab).

    Aus der Geschichte Mohas wird auch berichtet, das er gegen den Koran verstiee und gemassregelt wurde.
    Der Koran ist nur von Allah ,der Sichtweise der Islamis nach, kein Wort ist von dem Propheten selbst inspiriert.
    Der war auch fehlerhaft.
    Den Koran konnte er schonmal nicht ganz befolgen, weil er nach den letzten Versen gestorben sein soll.
    Wie soll er die eingehalten haben, kannte er ja nicht.
    Vorher konnte er treiben was er wollte, war ja erst mit dem Erscheinen eines Verses verboten.
    Enge Vertraute berichteten aber auch ,das sie zusammen mit Moha an den Versen geschraubt haben.

    AntwortenLöschen