Dienstag, 20. Januar 2015

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus

Ich halte ja nicht viel von Umfragen, weiß man ja nie, wem da nun genau ein Fragezeichen entgegengeschmettert wurde, weswegen es um die Aussagekraft zumeist schlecht bestellt ist, und doch kann es ab und an durchaus erhellend sein, vor allem wem man das schnatternde Klientel kennt, weswegen ich Ihnen auch das folgende Gewusel bei Abu Ibrahim und seiner Tauhid-Gurkentruppe zeigen möchte, gibt sich dort ja gerade die geistlose Salafihorde die Tastatur in die Hand:





(Danke für den Hinweis)


Nun ist eine Unterhaltung nur mit Seinesgleichen ja wie das Schütteln der eigenen Palme, weswegen ich dem Treiben ein wenig Würze beifügen möchte, und ich schreibe nun hier einen kleinen Kommentar, auf dass ihn die mitlesenden Hinterbänkler lesen und ebenso verinnerlichen mögen:

Wer andere als - ich fasse zusammen - dreckige Abschaum-Kuffar-Ratten bzw ehrlose Wohlstands-Muslime bezeichnet, wer meint, dass er wegen seinem vorgeschobenen Glauben (in Wirklichkeit ists ja nur übertünchte Faulheit) von ebendiesen ausgehalten werden muss, und wer meint, dass ihn sein Pimmelchen zu etwas besserem macht, der kann sich getrost über die Häuser gen Irgendwo werfen, wird ihm hier ja niemand eine Träne nachweinen. Wenn Euch denn jemand haben möchte, was stark bezweifelt werden kann, so mag zwar der Al-Bastardi nach Euch lechzen, dies jedoch auch nur, weil er jemanden braucht, der so doof ist, sich freiwillig in die Luft zu knallen. Oder ihm die Ledersocken blankleckt, reichts ja nicht zu mehr, woran ihr einzig selber die Schuld tragt. Nicht wir. Und auch kein Gott, hasst der ja Gestalten, die seit der Windelhose nichts dazugelernt haben.

So, das wars, will ich die Heulsusen ja nicht cerebral überfordern, rauchts ja sonst eventuell aus den Ohren, und dass will wirklich keiner, stinken ja schon die Kommentare genug. Fürchterlich.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Also mein persōnlicher Favorit ist und bleibt seit heute früh Der-sich-Unterwerfende-aus-dem-Maghreb! ;)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der geschwätzige Ömer Ötztürk friert und kriegt tagelang nur gebratene Nudeln zu essen, da die Spendengelder, die eigentlich für seinen Unterhalt (aha!) in Ardul Khilafa vorgesehen waren in Deutschland unterschlagen (aha!) werden.

      Ein Spitzel scheint auch dabei zu sein: Youssef Boutzaght.

      Löschen
  2. Wieso fängt man bei Tauhid nicht endlich an zu hinterfragen WARUM es diesen Brüdern und Schwestern so ergeht wie sie sich fühlen?

    Na, ob sie jemals selbst dahinter kommen und erkennen werden, durch welche Gottheit sie ständig bestraft werden, wenn sie sich weiterhin so wie immer gegen alles stellen, was durch ihre Gottheit erschaffen wurde?

    Das was diese Jammerlappen erfahren müssen, das ist keine Prüfung durch Allah, das ist seine Art diese verlogenen Jammerlappen zu bestrafen. Aber das werden diese Jammerlappen nie wahrhaben wollen, solange sie über ihren selbstverschuldeten Zustand jammern können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wieso fängt man bei Tauhid nicht endlich an zu hinterfragen WARUM es diesen Brüdern und Schwestern so ergeht wie sie sich fühlen? "

      Ach, wenn sie sich nicht als Opfer darstellen könnten, würde ihnen nichts mehr einfallen, wer sie sind.

      Löschen
  3. Gesellschaftlicher Sondermuell, ist schon immer entstanden und wird immer entstehen, in allen moeglichen Forrmen. Frage ist nur wie recyclen? Eine Frage die noch Generationen beschaeftigen wird. Spruce wie "moege Allah uns Hijrah ermoeglichen in Zeiten von Lowcost Fluegen entlocken einem nur ein mitleidiges laecheln. Der ganze religiőse Firlefanz ist nur zum uebertuenchen des eigenen Totalversagens, aus welchen Gruenden auch immer. Sollten sich mal Fragen wieso Allah sein Volk weltweit so mit Chaos ueberschuettet. Bisschen viel der Pruefungen fuer meinen Geschmack oder? Aber was solls, Allah hat ja den tolled Plan. Es laeuft eh immer auf survival of the fittest hinaus, und da hat die islamische Welt zur Zeit scheiss Karten, also schoen gelassen bleiben.

    Ab'unner Didekke

    AntwortenLöschen
  4. Gesellschaftlicher Sondermuell, ist schon immer entstanden und wird immer entstehen, in allen moeglichen Forrmen. Frage ist nur wie recyclen? Eine Frage die noch Generationen beschaeftigen wird. Spruce wie "moege Allah uns Hijrah ermoeglichen in Zeiten von Lowcost Fluegen entlocken einem nur ein mitleidiges laecheln. Der ganze religiőse Firlefanz ist nur zum uebertuenchen des eigenen Totalversagens, aus welchen Gruenden auch immer. Sollten sich mal Fragen wieso Allah sein Volk weltweit so mit Chaos ueberschuettet. Bisschen viel der Pruefungen fuer meinen Geschmack oder? Aber was solls, Allah hat ja den tolled Plan. Es laeuft eh immer auf survival of the fittest hinaus, und da hat die islamische Welt zur Zeit scheiss Karten, also schoen gelassen bleiben.

    Ab'unner Didekke

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ist denn heute schon Freitag? Auf jeden Fall höchst amüsant und entlarvend, wie sich die nationalsalafistische Umma da mal wieder äußert. Wer nicht Hidschra unternimmt, ist halt selbst ein Kafir ...

    AntwortenLöschen
  6. Es scheint ja wirklich ein Ringen zu geben, die heimische Umgebung zu verlassen, in der es zwar H4 aber Ungläubige gibt, oder aber in eine Weltabzuwandern, in der Sharia herrscht, man aber nicht mehr mit Vollversorgung rechnen darf, sondern mit täglicher harter Arbeit und Krieg.

    Schwere Entscheidung. Ich persönlich unterstütze ja jedwede Bestrebung nach Hijra, ein Sozialschmarotzer weniger, den ich auszuhalten habe und der erkennt, wieviel Mühe es eigentlich macht, sich durch eigene Arbeit durchzubringen.

    4 Frauen sind dir erlaubt? Ja aber nur, wenn du sie und die Kinder ernähren kannst. Mohammed meinte dich damit und nicht mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch ein Gleichnis im ersten Satz :-) Musste da ein wenig schmunzeln. Was ich aber krass finde ist die Meinung einiger Menschen wie schwer sie es hier in Deutschland haben. Wenn aber alle so konsequent auswandern würden in ein Land in dem die Sharia herrscht, wäre doch allen geholfen und sie wären glücklich.
      Ich denke mal bis auf ein paar rechtsradikale Spinner ist unsere Gesellschaft doch sehr tolerant, aber wem das zuwenig ist sollte man nicht versuchen aufzuhalten....nur die Einreise sollte dann genauer kontrolliert werden.....nicht das Sie nur zurückkommen um sich von Kuffar medizinisch behandeln zu lassen..
      lg
      Chris

      Löschen
  7. Gutes Statement vom Zentralrat der Ex-Muslime (selbst die vielleicht seriösesten und erbittertsten Islamkritiker sind der Meinung, dass Pegida nur Nazis sind...): https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=782251545157743&id=486839381365629

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Zentralrat ist voller Kommunisten.Was erwartest du?Die haben früher sogar die SPD als Faschisten bezeichnet.Die SPD hat die Nazis wenigstens noch als das bezeichnet was sie waren-SOZIS.

      Mina Ahadi (* 1956 in Abhar, Iran) ist eine exil-iranische politische Aktivistin, die sich für Menschenrechte einsetzt.[1] Sie ist Leitungsmitglied der Arbeiterkommunistischen Partei Irans[2],

      Löschen
    2. Nazis waren sozial??? Glaubst du wohl selber nicht...

      Löschen
  8. Immer mehr Professoren und gebildete Leute erkennen das die Nato Mächte den Terror züchten und nicht die Islamisten das eigentliche Problem sind. Die ungebildeteren unter uns denken die Islamisten sind das eigentliche Problem mh nun ist die Frage zu wem gehört ihr?( dies kann nicht verallgemeinert gesehen werden ist jedoch einTrend der zu erkennen ist).
    https://www.facebook.com/video.php?v=927339640630812&set=vb.100000643556762&type=2&theater
    für die die Facebook haben auch eininteressanter Beitrag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Nachricht von RT Deutsch? Moment, da muss ich vorher den Aluhut aufsetzen.

      Löschen
    2. "das eigentliche Problem"
      Was ist ein eigentliches Problem?

      Es mögen auf der Welt viele Kräfte manipulieren.
      Fakt ist, dass Islamisten wie die Attentäter von Paris, Boko Haram, IS alles Menschen auf zwei Beinen sind.
      Sie sind für ihre Taten verantwortlich, und sie begehen diese Taten im Namen des Islam.
      Und was dabei das schlimmste ist: sie verführen mit ihrer Ideologie, dem Islamismus, junge Menschen, indem sie ihnen Angst vor der Hölle machen und indem sie ihnen etwas vom "Sieg des Islam" vorgaukeln.
      Für mich ist das ein Problem.

      Ein Problem, das schlimm genug ist, um sich darüber auszutauschen und über Auswege nachzudenken.

      Löschen
  9. Also ich finde nicht das alle Leute bei Pegida Nazis sind, es sind Menschen mit Selbsthass , es sind Menschen die ungebildet sind , es sind Menschen die gebildet sind jedoch keine Veränderung wollen, es sind Mitläufer, es sind Rechte.
    Es sind von allem welche dabei meiner Meinung nach.
    Ich finde aber das sowhol sie als auch "Salafisten" ein Recht auf Kundgebungen haben solange sie nicht Volksverhetzung betreiben.
    Jeder sollte das recht auf seine Meinung haben man sollte mit Menschen diskutieren dann kann man sie eventuell argumentativ von ihrer Meinungen abringen auch wenn dies selten der Fall ist.
    Mir ist jedoch aufgefallen das zb.Islamhasser ihren Hass viel zu sehr lieben und gegen sämtliche Argumente Immun sind so ist es jedoch auch bei Radikalen Muslimen da auch sie zb. die Politik Israels und die Juden an sich nicht differenezieren können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mir ist jedoch aufgefallen das zb.Islamhasser ihren Hass viel zu sehr lieben und gegen sämtliche Argumente Immun sind so ist es jedoch auch bei Radikalen Muslimen"

      So ist es wohl.
      Es scheint ein Grundübel zu sein: Der Mensch meint, er kann sich aufwerten, indem er den Anderen abwertet.
      Das ist natürlich ein Irrtum, bei Islamhassern genauso wie bei Kuffarhassern.

      Löschen
    2. "Das ist natürlich ein Irrtum, bei Islamhassern genauso wie bei Kuffarhassern. "
      Ist das gleiche ein Islamhasser ist ein Ungläubiger der Islam hasst.
      Kuffar heisst Ungläubiger also auch ein Ungläubiger der den Islam hasst , oder ?
      Woraus sofort folgt, das Isam= Ungläubige sind.
      Reine Logik.

      Löschen
  10. Kann man bei den Beiträgen bitte auch immer eine Übersetzung ins Deutsche beilegen. Die Rechtschreibung und Grammatik sind für mich völlig unverständlich. Welche Sprache sprechen die? Wenn der ganze Koran so ein Gesülze ist, wundert es mich nicht, dass seine Anhänger so doof sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja... der Koran in deutscher Sprache enthält eine hervorragende Grammatik und Rechtschreibung. Was mal wieder beweist wie bildungsfremd manche selber sind. Würden sie wirklich den Koran lesen, bzw auf die Schreibweise des Korans mehr achten, als auf seinen Inhalt, dann blieben uns solche grammatischen Ergüsse erspart :-)

      Löschen