Dienstag, 27. Januar 2015

Frankfurt - die Stadt der Jesus-Marschierer, Böllerwerfer und Salafisten

Manchmal fühle ich mich so müde, und dies hat mehre Gründe, bringt mich ja zum Beispiel die folgende Nachricht auf Bayern aktuell mächtig zum Gähnen, berichteten wir ja schon vor über einem Jahr über den extremistischen Spendenfluss,...

http://www.br.de/nachrichten/terrorismus-dschihad-finanzierung-100.html

....jedoch bekommt unsereins kein Geld dafür, weswegen es wohl ungehört blieb. Nein, geschehen ist ebenfalls so gut wie gar nichts, darf ja immer noch jeder dahergelaufene Verein öffentlich Spenden sammeln, und so finanziert auch weiterhin so mancher aus gutem Glauben Köpffetischisten in Syrien. Und Mädchenschänder in Nigeria.

Ja, derartiges lässt meine Augenlider wie Blei sinken, und doch bleibt ein kleiner Schlitz für die Sichtung des nächsten Irrsinns übrig, und wir - falls sie noch nicht schnarchen - wenden nun den Blick gen Frankfurt, feiert dort ja schon der Karneval sein wildes Treiben:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Aufgeheizte-Stimmung-bei-Pegida-Demo-in-Frankfurt;art675,1233464

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Evangelische-Allianz-distanziert-sich-von-Heidi-Mund;art675,1231833

Evangelikale Jesus-Marschierer gegen mit Böller werfende Wut-Schunkler. Bravo! Diesen Aufmarsch hat Frankfurt so dringend gebraucht wie der Nachbarsdackel eine Arschwarze, jedoch geht schlimmer ja bekanntlich immer, weswegen nun auch die Salafisten unter dem Namen "Frankfurt Dawah Movement" durch die Gegend torkeln:




Wo ein Depp seine Eier schaukelt, das schwingt eben auch bald ein anderer seine Klöten, und so wirft man nun das Säcken gemeinsam hin und her, auf dass man die Nüsse gegenseitig vermehren möge. Ich freue mich schon auf die nächsten Spinner, die sich dem Treiben anschließen, wird ja demnächst sicherlich auch die NPD im Stechschritt ihrem braunen Affen Zucker ins Maul schieben. Und vielleicht läuft ja auch der Ku-Kux-Clan bald auf, begleitet vom Boko-Haram Trachtenorchester, dem IS-Einbeinigen-Tanzballet und dem RAF-Gedenkchor. Nein, sehen werde ich das nicht, geh ich ja lieber pennen. Anders ertrage ich diese Idioten alle nicht mehr. Wünsche wohl zu ruhen.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Na, das wird sich dann wohl zur massiven Belästigung ausweiten, nämlich überall dort, wo man nicht mehr ignorierend ausweichen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Die sind doch hohl in der Birne und merken gar nicht, dass sie sich selbst widersprechen. Auf der einen Seite erzählen sie jedem der es hören (aber meistens denen, die es nicht hören wollen), dass ihr kleiner ägyptische Wettergott allein in der Lage sei, Menschen zum Glauben an ihn führen zu können. Andererseits erzählen sie ihren kleingeistigen Anhängern, dass sie Hasenbrot bekommen, wenn sie Ungläubige bekehren.

    Dieses ganze Dawa-Gedöns ist doch nur der Beweis dafür, dass die Salafisten an den Fähigkeiten ihre Gottes ganz gewaltig zweifeln und sie lieber die Sache selbst in die Hand nehmen. Vielleicht haben sie sogar Zweifel an der Existenz ihres Gottgebildes und sie hegen insgeheim die Hoffnung, dass es durch mehr Gläubige nicht weiter auffällt, dass sie einem Hoax aufgesessen sind.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vielleicht haben sie sogar Zweifel an der Existenz ihres Gottgebildes und sie hegen insgeheim die Hoffnung, dass es durch mehr Gläubige nicht weiter auffällt, dass sie einem Hoax aufgesessen sind. "

      Es fällt auf, dass sich praktizierende Muslime sehr gerne gegenseitig bestätigen: Da soll wohl keiner auf den Gedanken kommen, kritisch zu hinterfragen!

      Löschen
  3. Lieber Georg,

    wie Du vielleicht mitbekommen hast, geistert gerade ein Filmchen der "Generation Islam" durch die sozialen Netzwerke. Es heißt "Der neue Jude: Der ewige Moslem" und gehört wohl zur Kampagne #GemeinsamGegenHetze. Ich vermute, dass die Hintermänner/frauen im Umfeld oder direkt zur verbotenen Organisation Hizb ut-Tahrir gehören. Beweisen kann ich es allerdings nicht. Leider hat das Video Erfolg und trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei, weil es unterschwellig islamistische Propaganda verbreitet. Das Video ist äußerst anschlussfähig, da niedrigschwellig und zielt auf die Mitte der Gesellschaft. Abstruser wird das Ganze noch dadurch, dass ich auf folgende Seite gestoßen bin http://www.angstfreie-gesellschaft.de/ , die eben jene Kampagne featured und den Machern sogar Platz für ein umfangreiches Interview bietet. Auf dem zugehörigen Facebook-Profil wird nicht nur für Generation Islam geworben, sondern auch für Ansar Internatinal e.V.
    Da ich bisher noch keinen journalistischen Artikel dazu gefunden habe, frage ich Dich ganz direkt, ob Du dich in gewohnter Weise diesem Thema widmen könntest (evtl. das Video oder das Interview dekonstruieren)?
    Beim vorliegenden Fall sieht man m.E. sehr schön, wie für islamistisches Gedankengut, leicht und bekömmlich, geködert wird. Leider fallen viele Menschen auf die Kampagne herein.
    Schöne Grüße und danke für die hervorragende Arbeit, die Du täglich leistest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Auf der FB-Seite "Killuminati" hat das Video über 500.000 Aufrufe. Bei "Die wahre Religion" hat das Video über 300.000 Zugriffe.

      Löschen
    2. Habe mir das besagte Schuld-sind-immer-die-Anderen-Video mal angeschaut. Mir kamen dabei echt die Tränen - aber vor lachen! Der Initiator, ein gewisser Faruk Özman aus Hamburg, scheint ein speichelleckender Günstling vom, in salafistischem Maßstab betrachtet, rhetorischen Überflieger Ibn Yakub zu sein, verweist er ja sowohl im entsprechenden YouTube-Kanal ( www.youtube.com/user/genislam ) als auch auf der Homepage ( http://generation-islam.de/ueber_uns/ ) auf diesen bereits 2011 auf Ahlu-Sunna als Hizb ut-Tahrir Mitglied ( www.ahlu-sunna.com/threads/37049-Ratschlag-in-Bezug-auf-das-Veröffentlichen-von-Schwestern-Konversionen/page2 ) geoutet.
      Seriös geht anders!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1422327029&v=V2TriII60zQ&x-yt-cl=84838260
      Ibn Yakub ist Hardcore Salafist.
      http://www.ahlu-sunnah.com/threads/38024-You-Tube-Kanalaufruf-von-SalafAsSaalih
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
    4. Ja, Ibn Yakub ist definitiv ein Hardcore-Salafist - diesen Makel mildern auch ein gestutzter Bart und westliche Kleidung nicht ab!
      Ein Satz wie "[...] Und Ängste blockieren das klare Denken und eine nüchterne Bewertung [...]" (siehe Minute 02:12) klingen aus dem Mund eines Menschen, der vor lauter scheißender Angst vor dem vermeintlichen Höllenfeuer auch noch den größten Humbug aus einem 1300 Jahre alten Schmöker für bare Münze nimmt, für mich aber wie eine geistige Bankrotterklärung. Um so schlimmer ist, dass dieser Spinner unter seinesgleichen sehr wahrscheinlich schon zu den Intellektuellen zählt! ;(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Vielen Dank schon mal für die Informationen. Der Einfacheit halber definiere ich Hizb ut-Tahrir nicht zu den uns bekannten hiesigen Salafisten. Für mich sind sie eine eigene Gruppe. Man darf gerne über dieses Video lachen, gleichwohl halte ich es für ziemlich gefährlich und den größten Erfolg der Gruppierung seit Jahren. Ich habe ja weiter oben schon auf die Klickzahlen verwiesen. Wenn man alle Aufrufe zusammen nimmt, dann hat das Video die Millionengrenze durchbrochen. Geteilt, geliked und kommentiert wird es eben nicht nur von Salafisten und Sympathisanten, sondern reicht weit in die Mitte nicht nur der muslimischen Community.
      Allein der Titel des Videos bringt mich auf 180. Da behaupten Leute von sich, die "neuen Juden" zu sein, die noch vor gar nicht all zu langer Zeit, 100000 Personen in halb Europa mobilisert haben und es zu progromartiger Stimmung kam. Gegen wen? Gegen Juden. Ich erinnere kurz an die Attacken des muslimischen Mobs auf jüdische Viertel in Frankreich, an Verwüstungen von Supermärkten in GB, die Produkte aus Israel in ihren Regalen hatten, und natürlich an die "Jude, Jude, feiges Schwein"-Rufe bei Demos in Deutschland. Ja, genau, aber die Muslime in Europa sind die "neuen Juden", was für eine Heuchelei. Soviel übrigens auch zu dem Gejammere über den Rechtfertigungsdruck, dem sich Muslime ausgesetzt fühlen. Wer nimmt noch mal die Juden in Europa für die Politik Israels in Sippenhaft?
      Das traurige an der Video-Kampagne ist eben auch, dass viele Anti-Rassisten etc. darauf reinfallen. Warum greifen Journalisten, die normalerweise über jeden pupsigen Tweet als Trend berichten, dieses Video nicht auf? Man kommt als Nutzer der sozialen Netzwerke nicht umhin, auf dieses Video zu stoßen. Was ist da los?

      Löschen
    6. Glücklicherweise gehen die gezählten Klicks nicht automatisch mit einer islamistischen Gesinnung des Betrachters einher, sonst müsstest du uns beide ja ebenfalls dazu rechnen. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Ich will damit sagen, dass das Video eine immense Reichweite hat. like-Zahlen und wie oft es geteilt wurde sind evtl. aussagekräftiger. Noch interessanter finde ich die Kommentare. Da sieht man, dass dem Video eben auch viele zustimmen, die keine islamistische Gesinnung haben. Es sind viele Friede-Freude-Eierkuchen-Menschen, die sich blenden lassen. Und das ist das Problem. Ganz zu schweigen von den vielen Jugendlichen, die der Propaganda aufsitzen.

      Löschen
  4. https://www.youtube.com/watch?v=8MtC-ZMJIq4

    das bringt es genau auf dem Pukt und es sollte euch zu denken geben mal die Einseitigkeit in eurem Kopf zu entfernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym27. Januar 2015 um 04:10
      Einseitigkeit?
      Kennst Du meine Meinung zu gezielten Tötungen durch Drohnen?

      Das Thema ist hier Salafismus.
      Und wenn Du ein Anhänger dieser Lehre bist, dann sag ich dir, dass sie nichts taugt und in die Sackgasse führt.

      Löschen

    2. Sarah Wagenknecht ist eine Opportunistin. Sie, die engagierte Sozialistin hat überhaupt kein Problem damit, dass die Sozialisten in Griechenland dort mit den Rechtspopulisten koalieren. Mit dem russischen Terror gegen die Zivilbevölkerung in der Ost-Ukraine hat sie offenbar auch kein Problem. Damit macht sie sich völlig unglaubwürdig und zur Verräterin an der sozialistischen Idee. Und Blumio selbst kann sich ja mal mit der Familie des enthauptetn Japaners in Verbindung setzen und denen seine persönliche Einstellung zum Kampf gegen den islamistischen Terrorismus erläutern, wenn er denn die Mut dazu hat. Krieg ist nie schön, aber der entscheidende Unterschied zwischen Terroristen und der US-Armee bzw. ihren Verbündeten liegt darin, dass erstere bewusst töten wollen (egal ob Militär oder Zivilist), während letztere Zivilisten unbeabsichtigt töten. Der islamistische Attentäter von Toulouse hat bewusst jüdische Kinder(!) getötet, nur deshalb, WEIL SIE JUDEN WAREN. Genauso war es in Brüssel und zuletzt im jüdioschen Supermarkt von Paris. DIESE MENSCHEN WURDEN NUR DESHALB GETÖTET, WEIL SIE JUDEN WAREN. Zufälligerweise ist heute der 70. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz. Ich denke, dass sollte gerade unserer Gesellschaft in Erinnerung rufen, dass jüdische Mitbürger unseres Beistandes bedürfen, wenn sie (wieder einmal) von Terroristen bedroht werden (egal ob sie nun Nazis oder Islamisten sind).

      Löschen
    3. Ach so, da ist die ungläubige Frau Wagenknecht wieder recht, weil sie zurecht was gegen Drohnen sagt. Also, langsam wirds lächerlich. :-)))
      Was rapt er da? Jedes Leben ist gleich viel wert. Find ich auch! Kann ich nur unterschreiben.
      Das sehen Eure Mutterschiffe in Syrien um Irak aber ganz anders. Auch bei den Saudis ect. wird man müde drüber lächeln. Und hier ist das auch so: Siehe Berlin, wo man sich Frau und Kind durch Mord entlledigt.


      Löschen
    4. "das bringt es genau auf dem Pukt und es sollte euch zu denken geben mal die Einseitigkeit in eurem Kopf zu entfernen."

      Die Einseitigkeit besteht doch darin, dass fanatisierte Religionsanhänger nur ihre eigene Auslegung von Religion anerkennen und diese mit Gewalt und Extremismus überall da verbreiten wollen, wo die Menschenrechte über den Glauben ihrer Religion stehen.

      Fanatisierte Religionsanhänger wollen dass ihre eigene Über-Religion überall befolgt und danach gelebt wird, auch und besonders auch da, wo die Menschenrechte über ihre selbsternannte Über-Religion gestellt werden.

      Würden die Apostasie und die Scharia im Islam zu keinen Strafen führen, die gegen die Menschenrechte verstoßen, dann wäre der Islam sehr wahrscheinlich eine Religion, wodurch das geschützt würde was Gott nach seinem Ebenbild erschaffen hat.

      Ist es sogar eine große Sünde der Salafsten, wenn durch die von ihnen geforderte Scharia und den Islam Menschen durch Folter und drakonische Strafen zu Tode kommen, wodurch dann auch Gottes Ebenbilder durch den Islam und durch die Scharia zerstört werden? Wenn dem so ist, dann ist der Ruf der Salafisten nach der Scharia nichts anderes als Gotteslästerung, weil durch die Scharia die von Gott geschaffene Ebenbilder zerstört werden.

      "Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er ihn und schuf ihn als Mann und als Frau"

      Löschen
    5. "Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er ihn und schuf ihn als Mann und als Frau"

      Damit ist eigentlich klar, dass Gott ein Zwitterwesen ist.

      Löschen
  5. Hat der Begriff Kollateralschaden eigentlich für irgendeinen Terroristen eine Bedeutung? Haben die Karrikaturisten irgendeine Drohne gesteuert? Werden die Drohnen bewusst gegen Zivilisten eingesetzt? Benutzen Terroristen möglicherweise Zivilisten als menschliche Schutzschilde (Beispiel Hamas im Gaza-Streifen)? Erfolgt der Drohneneinsatz in den besagten Ländern meist mit oder ohne Zustimmung der jeweiligen Regierungen dieser Länder? Hatte irgendeiner der islamistischen Terroristen von Paris (oder sonst woher) Verwandte unter den zivilen Opfern der Drohnenangriffe? Wo bitte schön ist also der konkrete Zusammenhang zwischen den islamistischen Terroranschlägen und den Drohnenangriffen? Wird bei diesem Vergleich nicht möglicherweise Ursache und Wirkung vertauscht? Fällt dir die deutsche Rechtschreibung immer so schwer?

    Wie du siehst, hat mich dein Beitrag hier durchaus zum Nachdenken gebracht. Jetzt kannst du ja selbst mal damit anfangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer Drohnenangriffe verurteilt, muss erst recht Selbstmordattentate verurteilen.
      Hast Du das getan, Anonym27. Januar 2015 um 04:10 ?

      Löschen
    2. "Hat der Begriff Kollateralschaden eigentlich für irgendeinen Terroristen eine Bedeutung? "

      Man stellt auch keine Impfungen ein, weil es auch welche gibt die dann erkranken.
      Die wenigsten weigern sich ins Krankenhaus zu gehen weils da auch mal gefährliche Keime gibt, IS Leute gehen auch dahin, auch wenn da Christen drinliegen.

      Löschen
    3. "Man stellt auch keine Impfungen ein, weil es auch welche gibt die dann erkranken.
      Die wenigsten weigern sich ins Krankenhaus zu gehen weils da auch mal gefährliche Keime gibt, IS Leute gehen auch dahin, auch wenn da Christen drinliegen."

      Was sind denn das für unzulässige Vergleiche zum Begriff "Kollateralschaden"?

      Löschen
  6. Langsam kommen wir den tatsächlichen Zahlen über Salafisten und deren sympathisierendes Klientel in Deutschland schon näher: Ismail Tipi geht von mindestens 30.000 Mohammed-Imitatoren aus!

    www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/72546/rote-karte-fuer-salafisten-tipi-im-interview-mit-der-evangelischen-nachrichtenagentur-idea/index.html

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute, dass die Anzahl der Mitglieder in der Facebook-Gruppe "dieRechtleitung" der Wahrheit am nächsten kommt.

      Löschen
  7. Wenn das so weiter geht mach Frankfurt eine Fregida Demo.

    AntwortenLöschen
  8. EAD? the right wing Christian Organisation that declares in one of it's leaflets that no Christian can marry a Muslim or a member of any other religion?
    For the benefit of doubt - they seem to be totally out of touch with their flocked comments on www.idea.de prove.
    As for the video Der neue Jude. Der ewige Muslim. mentioned by one of

    your bloggers I fully agree with the video. Nowhere else are Muslims treated as bad as in Muslim countries. Nowhere else are Muslims prosecuted as in Muslim countries. Nowhere else are Muslims forbidden to practise their religion as they are in Muslim countries. Nowhere else are
    minority Muslims branded extremists and terrorists as they are in Muslim majority countries of the other faith. Nowhere else are Muslims prosecuted for being moderate Muslims as they are in Muslim countries. Only in Muslim countries are the clericals prostitutes to their Muslim Governments
    and vice versa. Nowhere else receive Muslim children a poor education as they do in Muslim countries. Nowhere else are Muslims with an opposing view banned from politics but in Muslim countries.
    And I did not yet mention IS.






    AntwortenLöschen