Dienstag, 19. Juni 2012

Die Salafisten und die artgerechte Haltung der Frau

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/das-fordern-die-moenchengladbacher-salafisten-von-ehefrauen-1.571787

Das kann man auf Dawa-News natürlich nicht auf sich sitzen lassen und greift deswegen sofort in die Schmuddelfilmkiste, findet sich da ja so manch unnützes Zeugs - so auch dieses Video:



Zuallererst möchte ich darum bitten, das Nasheed mal zu wechseln, kann ich ja den Gassenhauer mittlerweile nicht mehr hören. Amboss und Steigbügel haben mir schon den Hungerstreik angedroht, falls ich den schwülstigen Angriff auf ihr Leben nicht unterlasse, wandern sie sonst ja bald in die Arktis aus, solls dort ja keine Salafis geben und nur eine gelegentliche Eisbärenflatulenz kann diese Ruhe stören, oder ein Robbenrülpser - alles erträglicher, als dieses Gedudel.

Nun aber zurück zum Thema, gehts ja um die artgerechte Haltung der Frau, für welche diese Bedienungsanleitung erschaffen wurde - wobei ich bei den ersten Punkten schon dachte, dass es der Beipackzettel für einen Schoßhund ist, muss man mit dem ja auch spielen und ihn streicheln...und natürlich auch ab und an füttern, wird sonst ja aus einem Rottweiler eventuell ein Chihuahua, oder gar ein Hamster. Der Unterschied war erst ersichtlich, als es ans Eingetütete - also den Geschlechtsverkehr - ging, wobei ich da ja besonders freundlich fand, dass man seine Angetraute nicht beim Sex ersticken darf, ist diese Anmerkung ja sicherlich äußerst hilfreich und hat schon manche vor einem vorzeitigen Tod bewahrt, musste sie ja nicht erst blau anlaufen und röcheln um das Ehewalross auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen. Ok, beim Ciftci hat sich die Fortpflanzung jetzt zwar erledigt, aber dafür hat man wohl den Passus "islamische Bücher und Kassetten kaufen" eingefügt, kann ja Geld auch befriedigend sein - das hat zumindest Dagobert Duck immer erzählt und der hatte nie eine Frau, oder haben Sie schonmal eine in Entenhausen rumstöckeln gesehen?

Nun ist dies ja eine lange Liste und doch ist das wichtigste nicht angeführt - ich bitte diese Gebrauchsanleitung deshalb dringend zu überdenken. Was fehlt? Wie lässt man denn die Luft raus und wie wechselt man die Batterien? Darf man sie beim wegräumen falten, oder nicht?  Und bekommt man Rabatt, wenn man gleich mehrere kauft? Fragen über Fragen, welche dringend beantwortet werden sollten, sonst bleibt so mancher Jüngling übrig. Und das wollen wir doch nicht.

Guten Abend




Kommentare:

  1. Da hinkt die Dawa-News mit ihrer Berichterstattung unserer Zeit aber anderthalb Jahre hinterher, denn dieser Bericht "das fordern die Mönchengladbacher Salafisten von ihren Ehefrauen", über den die Dawa-News gestern am 18. Juni 2012 auf ihrer Seite wehklagend berichtete, der wurde in der RP-Online am 04.01.2011 das erste Mal veröffentlicht.

    Siehe das "nette-fette" Bild wo Sven Lau mit ausgestrecktem Arm eine Rede hält.

    Wie war das noch?

    Der frühe Vogel fängt den Wurm, weil die anderen Vögel ihrer Zeit immer noch um Jahrhunderte auf einem Teppich hinterher fliegen.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/salafisten-zelt-geraeumt-bauantrag-nicht-gestellt-1.1167242

    Die Dawa-News wird es wohl nie begreifen, denn ebenso wie ihre Anhänger, brühen auch sie eine Suppe auf, die uns schon seit langem bekannt ist, sie aber glauben dass es was neues wäre!


    Dawa setzen-6.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss mal unbedingt den Leserbrief einer verhüllten, singenden und ihrem Mann treu ergebenen Muslima raussuchen. Geschrieben an eines dieser unsäglichen Salafistenseiten - mal nicht Dawa-News.
    Da wird sie mit ihrer Gesichtsverhüllung auf dem türkischen! Konsulat so gar nicht behandelt, wie sie das von deutschen Amtsstuben gewohnt ist. Ein Mann nimmt einfach ihren Ausweis und guckt sich das Foto mit unverhülltem Gesicht an und dann wird sie auch noch (von einer Frau) einer Leibesvisitation unterzogen und überall eckt sie an, weil sie verschleiert ist.

    Aber so werden Muslimas halt von anderen Muslimen behandelt und nicht von den bösen Kuffar im bösen bösen Deutschland.

    Ach ja - niemand hat etwas gegen eine glückliche Ehe, singende Frauen und sauber polierte Kochtöpfte. Doch wie alles was mit Freiheit zu tun hat, heißt es auch hier: Freiheit heißt nicht tun zu müssen, was man nicht tun will...

    AntwortenLöschen
  3. Die artgerechte Haltung der Frau im Christentum:

    “Die Weiber sollen in der Gemeinde schweigen, denn es kann ihnen nicht gestattet werden zu reden, sondern sie haben sich unterzuordnen.”
    (1. Korinther 14,34)

    “Aber, wie nun die Gemeinde ist Christi untertan, also auch die Weiber ihren Männern in allen Dingen.”
    (Epheser 5,24)

    “Lehret sie (die Weiber), sich in den Schranken der Unterordnung zu halten.”
    (1. Clemens 1,3)

    “Die Frauen seien untertan ihren Männern als dem Herrn. Denn der Mann ist des Weibes Haupt, gleichwie auch Christus ist das Haupt der Gemeinde, die er als seinen Leib erlöst hat. Aber wie nun die Gemeinde ist Christus untertan, so seien es auch die Frauen ihren Männern in allen Dingen.”
    (Epheser 5,22-24)

    “Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre.”
    (1. Korinther 7,1)

    ... und jetzt der Hammer:

    “Simon Petrus sagte zu ihnen: “Mariham soll von uns gehen. Denn die Frauen sind des Lebens nicht würdig!” Jesus sagte: “Siehe, ich werde sie ziehen, damit ich sie männlich mache, damit auch sie zu einem lebendigen Geist werden, der euch Männern gleicht.”
    (Thomas 114; Thomas Evangelium)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal kurz auf den Kalender gucken......ahhhh, doch 2012. Und ich dachte schon, ich wäre im Mittelalter.

      Löschen
    2. Zeit ist relativ. Hatte übrigens Allah im Koran offenbart, d. h. noch lange vor Albert Einstein mit "seiner" allgemeinen und speziellen Relativitätstheorie.

      Löschen
    3. Ich bin mir sicher, dass weder Allah, noch Einstein, damit eine Einzementierung in die frügeschichtliche Stein- bzw Sandzeit meinten, wären sie dann ja stockdumm gewesen - und das will ich keinem von beiden unterstellen. Bei ersterem sind jedoch manche Anhänger etwas aus den geistigen Fugen geraten, verwechseln die ja Glauben mit doofsturer Nachäfferei. Aber die Untertanen kann man sich ja nicht wirklich aussuchen...leider.

      Löschen
    4. Abdullah, sind Sie verheiratet? Sind Glücklich mit Ihrer Frau? Halt, nein Abdullah, ich meinte nicht ob Sie mit Ihrer Frau glücklich sind, ich wollte die Frage stellen ob Sie beide zusammen glücklich sind?

      Halt Stop Abdullah, antworten Sie nicht, ich weiß was von Ihnen als Antwort kommt!

      Sure*, Vers*,

      Sure*, Vers*,

      Sure*, Vers*,

      Sure*, Vers*,

      Sure*, Vers*.

      Zu folgendem kann ich Ihnen auch noch etwas mitteilen:

      Wenn wir Andersgläubige nach den Korintherbriefen gehandelt hätten, (es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre) dann würde es uns nicht mehr geben.


      Abdullah,... und jetzt kommt der Hammer:

      Wenn wir alles wörtlich nehmen und danach leben würden was in der Bibel geschrieben steht, dann wäre das Licht noch nicht erfunden und wir würden immer noch auf Eseln reiten, unter der Vorraussetzung das wir den Korinther nicht wörtlich genommen hätten, (es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre) denn dann wären wir ja nicht mehr!

      Sehen Sie Abdullah, so schlecht ist die Weiterentwicklung der Menschheit nun auch wieder nicht. Oder wollen Sie behaupten dass Sie immer noch auf Eseln reiten?

      Ach so, Sie leben den Koran ja genau so wörtlich, wie er vor vielen Jahrhunderten geschrieben wurde.

      Tsss, dann sollten Sie aber auch öfter zu Fuß gehen, oder wenn die Füße schmerzen, weiter auf Ihren Eseln reiten, aber bitte lassen Sie beim Aufsitzen Ihrer Frau das Vorrecht, man ist ja Gentleman, denken Sie aber bitte auch an die Beleuchtung für Ihren Esel, denn ohne bekommt er bei uns keine TÜV-Plakette.

      Nö, Abdullah, eine Kerze reicht da nicht aus wenn Sie von Deutschland aus gen Mekka reiten.

      Jiha(d), zurück in die Vergangenheit, ich hoffe Sie sind sattelfest.

      Löschen
    5. @Abdullah, erkennst du dich?
      Der Betroffene ist egozentrisch auf seinen Wahninhalt fixiert, d. h. sein gesamtes Denken und Handeln speist sich daraus. Gefangen in seinem „Wahn-System“ ist er immun gegenüber kritischer Argumentation. Stellt man den normalen religiösen Glauben dem religiösen Wahn gegenüber, sind einige spezifische Unterschiede festzumachen. Der normale religiöse Glaube erlaubt eine realistische Selbsteinschätzung, beim religiösen Wahn wird diese durch eine überhebliche Selbsteinschätzung überlagert. Daneben ermöglicht der normale religiöse Glaube die innere Distanzierung und Infragestellung religiöser Inhalte, wohingegen im religiösen Wahn fixe Ideen die Gedankenwelt des Betroffenen bestimmen. Der religiöse Wahn führt in der Regel zu einer Entfremdung oder zumindest einer Teilentfremdung des Betroffenen von seiner Umwelt. Dies liegt vor allem daran, dass der Betroffene mit seinen wahnhaften Ideen alleine dasteht, also niemanden hat, der die gleichen Überzeugungen vertritt. Einzig die Möglichkeit, dass der Betroffene in einer fundamentalistischen Gruppierung Anschluss findet, die seine Überzeugung in ihrer Ideologie integriert hat, gibt dem Erkrankten die Chance, sich in einem sozialen Gefüge zu integrieren. Die nicht-Infragestellung der religiösen Inhalte ist Grundlage der großen monotheistischen Weltreligionen. Hier sind auch die meisten Erkrankungsfälle.

      Löschen
    6. @ Anonym (1):

      Eigentlich wollte ich Ihnen gar nicht antworten, aber wo habe ich denn die technologische Entwicklung der Menschheit kritisiert ? Im Koran und Sunna steht nicht, daß es Haram sei. Könnte nach einer sehr strengen Auslegung eher Makruh sein.

      @ Anonym (2):
      Übrigens lässt sich diese Hypothese, wenn nicht gänzlich als Pseudowissenschaft zu bezeichnen, ebenfalls auf die Demokratie übertragen. In der Art und Weise, wie manche Demokraten die Demokratie verteidigen, verteidige ich den Islam und zwar noch intensiver. Es gibt nur den wesentlichen Unterschied, daß Allah es belohnt, aber nicht die Verteidigung von Werten der Kuffar, welche keinen Gewinn bringen werden und eine schwere Strafe im Jenseits zur Folge haben könnten. Diese Äußerung mag zwar oberflächlich Ihre Theorie bestätigen, aber es hat nur den Nebeneffekt, daß es Euch möchtegerndemokratischen atheistischen Islamkritiker gleich mitnimmt. Fragt sich nur, was Sie davon haben sich ein Eigentor geschossen zu haben, Sie Hobbypsychologe ?

      Löschen
    7. Abdullah,

      ich Anonym (1)habe nicht behauptet das Sie die Entwicklung der Menschheit kritisieren, ich habe wenn Sie meinen Kommentar aufmerksam gelesen hätten, geschrieben das die Weiterentwicklung der Menschheit auch nicht so schlecht ist.

      Sie scheinen die gleichen Symptome wie die Dawa mit ihren alten News aufzuweisen.

      Das kommt davon wenn man nicht richtig lesen kann und mit "Lies" beschäftigt ist.

      Zwischenstand für die Fußballinteressierten:

      England-Ukraine 1-0

      Schweden-Frankreich 1-0

      Offizielle Spielzeit, noch 10 Minuten.

      Löschen
    8. Sie "Anonym" sollten sich mal selbst durchlesen, was Sie geschrieben hatten. Dann aber gut überlegen, wie es ankommen könnte. Solche Äußerungen werte ich als Beleidigungen sowie Abwertungen des Islam.

      Sie hatten darauf verwiesen, daß ich Esel reiten könne bzw. ähnlich unsinnige Behauptungen, welche Rückschlüsse darauf zulassen, daß der Koran Ihrer Ansicht nach "unterentwickelt" sein müsste bzw. keine technologischen Entwicklungen zulassen würde. Sie hatten vorher einen extrem weit hergeholten und logisch völlig unsinnigen Kontext in Bezug auf nicht nachvollziehbare "Vorraussetzungen" in den Korinther- Verse der Bibel geschrieben, was die Entwicklung des Stromnetzes betrifft. Wo in diesen Korinterbriefen sollte denn eine Abhängigkeit mit der entsprechenden technologischen Entwicklung stehen ?

      Da die Bibel verändert wurde und somit eine Ansammlung von Logikfehlern und Widersprüchen hat, können Sie nicht einmal entsprechende Bezüge auf den Koran oder im allgemeinen auf den Islam übertragen. Da verwickeln Sie sich in genau die selben unsinnige Theorien, was aus den wenigen Sätze später hervor geht, die Sie geschrieben hatten.

      Weil Allah es erlaubt hatte, daß die Europäer und Amis eine technologisch geprägte Zivilisation aufbauen durften, bedeutet es noch lange nicht, daß der Westen dem Rest der Menschheit "überlegen" sei. Ihre Denkweise verweist diesbezüglich übrigens auf rassistisches Gedankengut. Da gibt es vergleichsweise genügend darwinistische Literatur, in denen prinzipiell ähnliche Theorien aufstellt wurden, daß die schwarzen Menschen in Afrika im Vergleich zu den weissen Europäern nicht in der Lage waren Technologie zu entwickeln sowie ähnliche Hirngespinste. Sie machen nur den Unterschied, daß Sie diese Sachlage auf den Islam übertragen und zwar ohne historisches Wissen über den Islam, sondern nur auf kleinbürgerlichen Vorurteile aufgebaut.

      Schauen Sie mal weiter Fußball ... "Tor" hat auch eine andere Bedeutung.

      Löschen
    9. Abdullah, da haben Sie gestern extra noch einmal für mich in die Tasten gehauen, womit habe ich dass nur verdient ich armer „Tor“?

      Aber Abdullah -Abdullah, Sie versuchen mir ja schon wieder grobes Zeug in den Mund zu legen, denn Sie haben in Ihrer Eile überlesen dass mein Schreiben mit Ihrer persönlichen Spitzzüngigkeit in Verbindung werden soll, aber nicht mit dem Islam, denn auch im Islam gibt es Menschen die über eine Allgemeinbildung und eben aber auch die, die in ihrer Verblendung weit ab dieser Studie liegen. Wie ich Sie jetzt einschätze? Ach dass erspare ich mir, und Ihre Kommentare zu lesen ist ja auch kein Zuckstangenschlecken.

      Übrigens, es ist bei den Benzinpreisen heutzutage nichts Verwerfliches mehr wenn man auf einem Esel reitet, ich glaube sogar einen dummen Esel gefunden zu haben!

      Was den Korinther betrifft, da sollten Sie sich jetzt doch entscheiden ob Sie ihn in Zukunft mit, oder ohne „h“ schreiben, das bringt einen ja ganz durcheinander.

      Ach noch etwas:

      Dass Sie mir ursprünglich gar nicht schreiben wollten, zeigt auf dass Sie ein ziemlich wechselhafter Mensch zu sein scheinen, der seiner eigenen Linie nicht so ganz treu geblieben ist.

      Abdullah, wissen Sie was? Verlassen Sie doch zu Abwechslung einmal Ihre Gebetskabause und gehen durch den Wald spazieren, das belebt die grauen Zellen die bei manchen unter einer Häkelmütze stecken und man gewinnt ein gar lustiges Gemüt wenn man den Vögeln beim zwitschern zuhören kann.

      Abdullah, ich könnte wetten dass Sie keine Rheinische Frohnatur sind und gestern keines der beiden Fußballspiele gesehen haben und Sie wollen mir etwas von einem „Tor“ erzählen! ;-)

      So, noch sind wir hier nicht im Orient, Ende der Kaffeepause, denn et jitt kei gößer Leid, als dat wat man sich selver andät, ävver et hätt noch immer jot jejange.

      Löschen
    10. Abdullah, hat man dir immer noch nicht den Hahn zugedreht? Halt doch endlich deine Klappe!

      Löschen
    11. geeeenau.... die Floskel mit der verfälschten Bibel die Deinesgleichen immer und immer mehr polemisieren.

      Wenn die Bibel so gefälscht sein soll, warum zitierst du immer wieder daraus, um UNS zu zeigen wie sündhaft wir wären?

      Nur so nebenbei, mit dieser gefälschten Bibel, hat dein ach so toller Koran ziemlich viel gemeinsam. Ist das nicht merkwürdig?

      Logik- und Wiederspruchsfehler? Richtig! Die findest du aber auch im Koran und zwar massenhaft. Und wenn wir schon bei diesen "Fehlern" sind, Halleluja! Du merkst in deinem Unterbewusstsein, dass die Wissenschaft vieles herausgefunden hat, wie die sogenannten Wunder entstanden sind usw, willst es aber nicht zugeben.

      Bruder, du bist auf den richtigen Weg :-)))

      Löschen
    12. @ Anonym:
      Wenn Sie nach dummen Eseln suchen, dann sind Sie im islamkritischen Umfeld genau richtig.


      @ Martina Zuckermann:
      Freut mich, daß ich Dich so aufrege. Halte die andere Wange noch hin und liebe Deine Feinde. Nicht zu vergessen ist dabei die Nächstenliebe und dazu noch denen Gutes zu tun, die Dich hassen. Warum dann aber Deine Islamkritik und Aufregung ?

      Um es klarzustellen, bin ich weder Dein "Bruder" noch Dein "Freund", weil Du offensichtlich Kuffar (Christin) bist.

      Der heutige Stand der Wissenschaft bestätigt im Endeffekt die Wahrheit im offenbarten Koran.

      Löschen
    13. Abdullah, da habe ich ja als „Hobbypsychologe“ einen Treffer gelandet. Das erste mal, dass du etwas einräumst. Dass du die Demokratie so siehst, ist logisch. Der Islam hat Angst vor der Demokratie, vor der Herrschaft des Volkes. Mit ihr kommt die Bildung, die nächste Todesangst des Islams. Mit der Bildung kommt die Kritik, noch so eine Todesangst. Wenn du mich als Islamkritiker titulierst, dann ehrt mich das. Kritik ist eine Grundfunktion der denkenden Vernunft und wird, sofern sie auf das eigene Denken angewandt wird, ein Wesensmerkmal der auf Gültigkeit Anspruch erhebenden Urteilsbildung. Das Wort Kritik kommt aus dem Griechischen und heißt unterscheiden, trennen. Also ich nutze mein Grundrecht in der Demokratie, mir ein eigenes Urteil zu bilden. Bei dir ist das anders, weil du mit deiner Auslegung des Islams kein Individuum bist. Für dich ist die Menschheit ein Kollektiv, dass außer Gott zu dienen keine andere Aufgabe hat. Deshalb existiert für dich keine individuelle Urteilsbildung, es gibt für dich nur eine kollektive Urteilsfindung. Eine Urteilsfindung, die alleine der Koran für alle übernimmt. Du bist quasi ein Hochleistungsrechner, der nur zum lesen von PDF Dateien genutzt wird. Und warum, weil das so in einer veralteten, verstaubten Gebrauchsanweisung namens Koran steht. Was für eine Verschwendung. 900 000 000 Menschen leben im Islam, viele bekommen keinen Zugang zu Bildung. Wie viele brillante Wissenschaftler oder Ärzte könnten unter ihnen sein? Aber das alles entzieht sich deiner Logik. Du witterst wegen des Erfolges des Westens eine göttliche Unterstützung. Dabei lesen wir nur die aktuelle Gebrauchsanleitungen, der Mensch ist im Westen der Schöpfer. Aber wie bei der Logik hat der Salafist auch Probleme mit den Gefühlen. Wissenschaftler unterscheiden zwischen Schamkultur und Schuldkultur. Du verstehst nicht, warum hier ein Aufschrei ist, wenn man jemanden köpft. In eurer Kultur, der Schamkultur, ist alles erlaubt, was in der Gesellschaft erlaubt ist, also was das Kollektiv erlaubt. Persönliche Schuld gibt es nicht. Schuld wird in der Schamkultur nur von außen an einem herangetragen, z. B. bei Gesichtsverlust. In der westlichen Welt existiert mittlerweile die Schuldkultur. Selbst wenn solche Taten gesellschaftlich erlaubt sind, kommt das Schuldgefühl von innen. Die Schuld an solch einem barbarischen Akt kann die Gesellschaft einem nicht nehmen. Als Individuum weiß man, dass man Schuldig ist. Deshalb sehen wir Menschen, die solche Taten begehen oder rechtfertigen, als primitiv an. Es ist praktisch ein weiterer emotionaler Evolutionsschritt. Viele von den euch abwertend genannten „europäischen Muslimen“ sind diesen Schritt mitgegangen. Ein wichtiger Punkt bei den nötigen Reformen des Islams ist das die Männer nicht weiter entmenschlicht werden. So wie du, ein emotionales Wrack der alle seine Gefühle dem brutalen Zeitgeist des siebten Jahrhunderts unterordnet. Außerdem bezeichne ich mich nicht als Atheist. Der Physik-Nobelpreisträger Heisenberg sagte: "Der erste Schluck aus dem Becher Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott". Ein Beispiel ist die Stringtheorie. Ist unsere materielle Welt nur ein Abfallprodukt? Praktisch eine reine Information. Hier stellen sich ganz neue Fragen nach dem Göttlichen. Aber du glaubst noch an menschengrillende Dämonen, Jungfrauen bis zum Abwinken, unerschöpflichen Essenstafeln, ein endloser Abdullah. Du glaubst nicht an eine Religion, du glaubst an Märchen. Happyend für die Guten. Ein ziemlich einfallsloses Happyend. Solch ein Paradies würde mich nicht reizen, hört sich irgendwie primitiv an. Sexsucht und Völlerei! Wo ist hier die Erfüllung?

      Löschen
    14. @ Anonym:

      Sind Sie nun ein Hobbypsychologe oder doch ein Quantenmechaniker ? Dem einzigen Gott zu dienen ist der Sinn des Lebens bzw. die Aufgabe. Deshalb wurden u. a. Menschen von ihm erschaffen:

      "Und Ich habe die Ginn und die Menschen nur (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen."
      (Koran, Sure 51,56)

      Da ist zu hoffen, daß Sie diesen Vers jetzt nicht mit der Unschärferelation oder sogar irgendwie mit "Schrödingers Katze" (Anmerkung: armes Tier) verwechseln. Was denn für "nötige" Reformen im Islam ? Allah offenbarte, daß er mit dem Islam für seine Diener als Religion zufrieden sei. Der Islam ist also demzufolge nur so zu praktizieren, wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) und seine Gefährten (ra.) es getan hatten. Auch die Auslegungen müssen den ersten drei Generationen im Islam entsprechen. Fazit: Der Islam ist eine perfekte Religion und bedarf niemals einer Reform.

      Löschen
    15. @Abdullah20. Juni 2012 07:17

      Abdullah-Abdullah, natürlich bin ich ein Islamkritischer Mensch, denn wenn die Scharia Zum Islam gehört, dann muss man den Islam doch schon fast zwangsläufig begutäugen, denn die Scharia ist mit unserem Grundgesetz und unserm Empfinden von Ethik und Moral nicht kompatibel. Und übrigens, was die dummen Esel betrifft, dumm sind nur die die den Islam nicht kritisieren, denn wenn sie den Islam mit seiner Scharia nicht kritisieren, dann sind sie für das barbarische Gesetz der Scharia.

      Abdullah, wussten Sie das es auch Muslime gibt die das Gesetz der Scharia verabscheuen? Ich habe noch keinen Salafisten getroffen der gesagt hat das er die Scharia verabscheut. Ich habe auch noch nie einen deutschen Salafisten sagen gehört dass die Scharia abgeschafft gehört und menschenunwürdig ist.

      Sehen Sie Abdullah, solange es die Scharia und die Absicht gibt diese in Deutschland und Europa einzuführen, werde ich dem Islam gegenüber nicht nur als kritischer Beobachter gegenüberstehen. Die dummen Esel sind die Unwissenden, welche den Islam auf Grund seiner Scharia nicht kritisieren und sie am Ende heulen, wenn sie das Gesetz der Scharia am eigenen Leib zu spüren bekommen. Der dumme Esel wird mehr als nur seine Langen Ohren vermissen wenn er nicht auf der Hut ist, die Hyäne wird es freuen wenn sie vom dummen Esel zum letzten Gebet eingeladen wird!

      Löschen
    16. @Abdullah, wieder ein Danke für deine Bestätigung. Das mit der Sure kannst du dir eigentlich sparen, ich bevorzuge immer das Original. Aber wenn du schon eine Sure zum Thema Schaffung des Menschen zitieren möchtest, dann doch besser die Sure 15, Vers26. In dieser Sure wird richtigerweise, wie im sumerischen Original, der Plural angewendet. Dort steht „WIR haben erschaffen.“

      Sure 15, Vers 26 „Und wahrlich, Wir haben den Menschen erschaffen aus trockenem, tönendem Lehm, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm.“

      In der Sumerische Schöpfungsgeschichte steht geschrieben, die Göttin Ninmah und Nammu formten den Menschen aus dem Schlamm des Urgewässers Apsu,, damit sie den Göttern dienen. Typisch, die Mädels waren es, wer auch sonst. Und das Dienen im Sinne von Arbeiten, nicht was die Salafisten darunter verstehen. Verdienen im Namen der Götter. Das gerade du Schrödingers Katze erwähnst. Beginnt hier doch die „Welt“, wo jeder Status sein kann, und das auch noch gleichzeitig. Für deine Welt würde es bedeuten, jede Sure oder besser der Koran könnte unendlichmal mit unterschiedlichen Inhalten existieren. Der Koran ist ja geschaffen worden (machluq), auch wenn diese Tatsache die Sunniten auf die Barrikaden bringt. Während der Schaffungsphase kann jeder Impuls eine Veränderung in den theoretischen Parallelwelten bewirkt haben. Das wäre ja gar nichts für dich. Keine klaren Anweisung, wann man sich die Nase putzen muss. Und wieso arme Katze.? Durch positives Denken hat Schrödinger den Zufall ausgeschaltet. Er hat als bewusster Beobachter energetisch eingegriffen und die Katze hat überlebt. Auch der Hass von Wigners Freund konnte es nicht verhindern. Nur im Schrödlingers Universum natürlich. In deinem Universum müsste man wohl tatsächlich arme Katze sagen.

      Löschen
    17. Abdullah wer sagt, dass du mich aufregst??? Im Gegenteil, ich amüsiere mich köstlich über deinen Fanatismus. Keine Angst, Bruder, ich habe schlimmeres erlebt. Aber, glaube mir, jede Krankheit endet... auch wen tödlich :-D

      Löschen
    18. @ Martina Zuckermann:

      Wer zuletzt lacht ...

      Löschen
    19. ich schmunzel weiter :-)))

      Bin gespannt wieviele von deinen "Brüdern" aus dem sogenannten Himmelreich zurückgekommen sind um dir das zu bestätigen was im Koran steht. LOL

      Löschen
  4. Genau, Abdullah! Das ist der tägliche Alltag hier in Deutschland im Jahr 2012 und wir wollen endlich den Islam, damit wir befreit werden von den bösen Christen und uns unter die Knute der Vollpfosten der anderen Mannschaft begeben.

    Würde ich an eine Gottheit glauben, würde ich sie um Hirn für dich bitten. So kann ich nur sagen LIES nicht soviel schlechte Mittelalterliteratur, sondern schalte den Verstand ein, von dem du ja glaubst er sei von Gott gegeben.

    Was willst du ihm eigentlich sagen deinem angeblichen Schöpfer sagen, wenn er dich im Jenseits fragt, warum du seine Gabe "Hirn" nicht besser genutzt hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist alles, was Sie zu sagen haben ? Kurz gesagt, damit sagen sie eigentlich nichts. Das ist einfach nur Stammtischgeschwätz.

      Löschen
    2. Na Abdullah, "Argumente" ausgegangen? Oder musst du erst in deiner Moschee nachfragen, was du darauf antworten darfst?

      Löschen
    3. wenigstens interessanter als dein Salafistengeschwätz!

      Löschen
    4. Abdullah will uns zur Frömmigkeit seines Glaubens umerziehen, damit aus uns so die so anständige Menschen werden sollen, wie er es von sich selber glaubt einer zu sein. Er will genau so ein Mensch sein wie die Menschen die anderen Menschen die Hände abschlagen, sie steinigen, sie aufhängen, oder ihnen die Hälse durchschneiden und das alles weil sie gegeben das Gesetz der Scharia verstoßen haben!

      Wer die Scharia als das Gesetz anerkennt und über die anderen Gesetze stellt, der ist mit dem Teufel im Bunde und hat mit ihm einen Vertrag geschlossen.

      Diese Blutsbande haben beide mit dem Blut der Menschen besiegelt und die eigene Seele wird auf ewig dem Satan gehören, es gibt kein Weg zurück, das versprochene Paradies ist şeytani und kommt aus der ewigen Hölle!

      Löschen
    5. wenn es die Frömmigkeit seines Glaubens wäre, aber ist es nicht. Ist nur Salafistischer Müll, den er von sich plappert. Soll er sich meinetwegen einen Sprengstoffgürtel umwickeln und sich in die Luft jagen! Aber, bitte, da wo keine Lebewesen vorhanden sind die er mit sich in den Tod mitnehmen könnte :-/

      Löschen
  5. Wenn die Frau an einem Stück bleiben möchte, sollte sie die Gebote beachten.

    http://jetzt.sueddeutsche.de/upl/images/user/me/meredith-haaf/text/regular/442743.jpg

    AntwortenLöschen
  6. Aktualisierung der Berichterstattung von Dawa-News, die heute schon von gestern sind!


    Auf der Dawa-News wurde heute am 19.06.2012 folgender Artikel veröffentlicht, man beachte bitte den letzten Satz Von Bint-al-Hijab!

    http://dawa-news.net/2012/06/19/gericht-entscheidet-uber-satire-mit-gluhbirne/

    Gericht entscheidet über Satire mit Glühbirne
    Publiziert 19. Juni 2012 | Von Bint-al-Hijab
    Heute (19.06.12) hat das Verwaltungsgericht Aachen in der Hauptverhandlung über Glühbirnen zu entscheiden.
    Ist es Kunst? Verteidigung eines Kulturguts? Oder der Versuch das EU-Glühbirnenverbot zu unterlaufen?
    Glühbirnen werden von dem Ingenieur Siegfried Rotthäuser und seinem Schwager Rudolf Hannot nicht als Leuchtmittel, sondern als "heatballs" bezeichnent, denn sie geben Wärme ab.
    In einer Satire protestieren sie gegen das EU-Glühbirnen-Verbot und berufen sich auf die Kunstfreiheit.
    Das fand das Oberverwaltungsgericht Münster aber gar nicht witzig, und verbot am 24.02.2012 in einem Eilverfahren den Import von heatballs.
    Im November 2010 schenkte der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar dem damaligen Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) einen Heatball. Eine Woche später wurde eine neue Lieferung mit 40.000 Heatballs vom deutschen Zoll einbehalten. Dagegen klagten die beiden Ingenieure und verloren.
    Heute soll nun das Verwaltungsgericht Aachen in der Hauptverhandlung entscheiden, ob es sich bei der Glühbirne um ein schützenswertes Kulturgut handelt, und ob die heatball-Satire Kunst ist, oder verboten werden muß.
    Brisant ist auch der Glübirnen- Dokumentarfilm "Bulb Fiction", der Ende Mai 2012 in die Kinos kam.Darin wird eine EU-Studie zitiert, nach der 80% der quecksilberhaltigen Energiesparlampen (Nachfolger der guten alten Glühbirne) auf normalen Mülldeponienlanden und damit das Trinkwasser gefährden.
    Kunst oder nicht? Das ist hier die Frage.
    Bei den Prophetenkarikaturen waren sich die Gerichte schnell einig! Diese Beleidigungen wurden zügig als "Kunst" qualifiziert und sogar gelobt.
    Bleibt abzuwarten wie sie im Überlebenskampf der der kleinen Heizkraftwerke heatballs entscheiden.


    *************************************************************************

    Die Frage von Bint-al-Hijab „Bleibt abzuwarten wie sie im Überlebenskampf der der kleinen Heizkraftwerke heatballs entscheiden“ wird mit folgendem Link beantwortet:

    Niemand heizt mit Glühbirnen: Richter stoppen Heatball-Satire

    http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_105717.html


    Die Dawa-News lernt es einfach nicht, sie werden wie mindestens schon einmal geschrieben, der Zeit IMMER hinterher schleichen!

    Die von der Dawa-News haben gedacht dass dieses Verbot erst in hundert Jahren ausgesprochen wird. War aber wohl wieder nix für die Dawa-News wenn sie den Vorwärtsgang nicht findet und das Getriebe einen großen Schaden hat! Im Rückwärtsgang kommt man auch an sein Ziel, es schmeißt einen nur um weitere Jahre zurück.

    Dawa die News sitzen geblieben!

    AntwortenLöschen
  7. Soll ich euch sagen was mich persönlich empört oder noch besser gesagt, was mich ANEKELT???

    Keine Religion dieser Welt bezieht sich so sehr auf Sexualität und sonstwelche Praktiken wie der Islam. Man darf dies nicht, man darf das nicht. Man muss nur DIES oder DAS tun weil Allah das so befielt und so weiter. Hinzu kommen noch die "Rituale" wie man sich am Klo zu verhalten hat, oder, noch besser, wie man nachts zu schlafen hat??? Hallo? Wenn ich meinen Mann nachts wecken würde nur weil er auf der linken Seite schläft oder auf den Bauch, weil es für ihn gemütlicher ist und er DADURCH durchschläft und, vor allem am Morgen ausgeruht ist, der würde mir eine scheuern!

    Hinzu kommen noch die Beschneidungen, egal ob mit oder Segen der Sunna!!! In der Bibel steht in Timothäus geschrieben was Jesus sagte: "Hätte mein Vater gewollt dass die Menschen beschnitten werden, hätte er sie beschnitten gezeugt." Also, was sagt uns das??? Nämlich, dass die Beschneidung NICHT von Gott stammt, sondern der Mensch sie eingefügt hat- also auch Mohammed, eine Gestalt von der man bis heute nicht richtig weiss, ob sie wirklich gelebt haben soll oder nicht. Historischer Mohammed? Darüber kann man streiten.

    Wie auch immer, je mehr ich mich in die Lesung des Korans vertiefe komme ich zu einem einzigen Entschluss: der Lustmolch Mohammed wusste nicht wie er die Weiber zum Sex bringen sollte, er wusste nicht wie er seine Frauen nur für sich haben sollte und vieles andere mehr. Oder, vielleicht (...???...) SOLLTE es wirklich Allah sein der sowas von den Menschen verlangen sollte, dann müsste dieser ewige Allah aber wirklich ein ewiger Lustmolch sein. Ein Grund darüber zu streiten, ob Allah was mit dem Gott der Christen und der Juden gemeinsam hat?! Denn, nirgends in der Bibel oder auch im Talmud konnte ich bis jetzt herauslesen, wie der Mann die Frau zu poppen, wie ein Mann seinen Darm zu entleeren, oder wie ein Mann zu schlafen hat...

    Mit Verlaub? *Habedieehre*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina Zuckermann:

      Es hat nicht lange gedauert und ich fand im Internet, was auf sogenannten "Sex" im Talmud betrifft. Hier Einiges aus dem babylonische Talmud (ohne Gewähr):

      Yebamoth 63a: (Was soll man dazu sagen ?) Adam soll angeblich Geschlechtsverkehr mit allen Tieren im Garten Eden gehabt haben.

      Yebamoth 59b: Eine Frau, die Geschlechtsverkehr mit einem Tier hatte, ist berechtigt, einen jüdischen Priester zu heiraten. Eine Frau, die Sex mit einem Dämon hatte, ist auch berechtigt, einen jüdischen Priester zu heiraten.

      Sanhedin 55b: Ein Jude kann ein drei Jahre altes Mädchen heiraten (Insbesondere drei Jahre und einen Tag alt).

      Sanhedin 54b: Ein Jude kann Sex mit einem Kind haben, solange das Kind weniger als neun Jahre alt ist.

      Kethuboth 11b: Wenn ein erwachsener Mann Geschlechtsverkehr mit einem kleinen Mädchen hat, ist es nichts.

      Quelle:
      http://www.henrymakow.com/the_talmud.html

      Löschen
    2. Nochmal guck......immer noch 2012.

      Löschen
    3. Ach ja ? Immer uns Muslimen dieses geistreiche "Argument" sehr direkt vor die Nase halten, aber nur indirekt bzw. über mehrere Querverbindungen den Juden und Christen, wenn überhaupt ? Ich hatte bis jetzt keinen einzigen Artikel in Deinem Blog gelesen, in dem gleichermaßen Kritik an ihnen geübt wurde. Höchstens ansatzweise, aber nur dann, wenn man wirklich mit der Lupe liest.

      Kommt jetzt der ausweichende Hinweis, der bei Islamkritikern zum Standard gehört, daß es hier nur um ein islamkritischer Blog handelt ? Dann dürftest Du die eigene Einäugigkeit bzw. Einseitigkeit selbst beweisen, die Du aber schon öfters den Muslimen unterstellt hast, welche hier entsprechende Kommentare geschrieben hatten.

      Löschen
    4. Beim Fenster rausguck....ahhhhh, Deutschland. Und ich dachte schon, ich wär im nahen Osten.

      Löschen
    5. Habe ich speziell etwas vom nahen Osten geschrieben ? Ich hatte im allgemeinen auf Einseitigkeit hingewiesen.

      Guck mal zur Abwechslung in den Spiegel ... Da siehst Du einen Deppen.

      Löschen
    6. Trau ich mich nicht, da wohnt ein Geist......sagt zumindest das "Wahrheit im Herzen-Forum" und die sind ja auch Verkünder der einzigen Wahrheit,also wirds wohl stimmen.

      Löschen
    7. Gerog: BINGO!

      Naaaa Abdullah: sprachlos? Halleluja!!!

      Löschen
  8. Hahaha, ja Georg, man ist geneigt, sich doch immer wieder davon zu überzeugen, ob wir, samt Christentum, in den letzten paar hundert Jahren doch eine Entwicklung durchgemacht haben, oder ob etwa die Tastatur unter unseren Fingern nur die Ausgeburt einer überufernden Phantasie ist, ebenso wie Telefon, Licht, etc. pp.

    "Herr " Abdullah scheint nicht nur wenig unterm Turban zu haben, sondern das, was er liest (Donnerwetter) auch nicht zu verstehen. Ein gutes Zeichen dafür und so typisch für Häkelmützchenträger, sind die ständigen Querverweise auf andere Religionen, die er wahrscheinlich in einem Extraordner auf seinem neuzeitlichen Gerät abgelegt hat, um schnellstmöglich darauf zurückgreifen zu können. Ich empfehle ihm einen weiteren Ordner mit dem Titel "eigene Argumente".
    Sollte Allah ihm eines Nachts eine Erleuchtung in Form von eigenen Gedanken senden und er in der Lage sein, diese schriftlich zu formulieren, dann könnte man geneigt sein, ein ernsthaftes "Gespräch" mit ihm zu führen.
    Solange Allah sich verweigert, sollte er die Tür zu seiner Höhle zu machen und aufpassen, dass ihm sein Feuerchen niht ausgeht!
    Ich habe immer sehr viel Spaß und freue mich über jeden "Abdullah des Tages" :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte Ihnen als Produkt der Demokratie, einem politischen System, welches alles andere als vollkommen ist, folgenden Vorschlag machen: Sie können eine Hirnprobe für die Nachwelt hinterlassen, damit künftige Generationen sehen können, was es früher mal für islamkritische Kleinbürger gegeben hatte.

      Löschen
    2. Ich stell sowas ja normalerweise ja nicht ein, aber in diesem Fall finde ichs lustig einem Abdullah beim Ko-gehen zuzusehen. Kommen seine kopierten Schwülstigkeiten nämlich nicht an, dann verfällt er in Beleidigungen. GsD sind wir im Internet, sonst würde er uns wohl das Ohr abbeissen.

      Löschen
    3. So etwas ist eben eine unheimliche Begegnung. Ich habe genau den selben Eindruck.

      Eigentlich seid Ihr komischen Islamkritiker schon in der ersten Runde KO gegangen. Danach schiesst Ihr Euch aber ständig Eigentore und kassiert eine gelbe und rote Karte nach der anderen.

      Löschen
    4. Nö, Abdullah, du bist KO, du weißt es nur noch nicht.

      Jetzt wirds namenstechnisch kompliziert:

      Abdullah, ein geborener Araber, der seit Geburt Abdullah heißt und den Koran schon im arabischen Original gelesen hast, als du (Konvertiten-Abdullah) noch Kuffar warst und in unislamische Windeln gesch***** hast, schüttelt gerade hier den Kopf.

      Ich habe ihm nämlich viele deiner Kommentare in meinem Blog und hier gezeigt und nach ein paar harmlosen Kopfnüssen für Gotteslästerungen meinerseits hat er mir erklärt, dass du mit deinen unislamischen Attitüden nicht erwarten kannst, dass Allah dir den Zugang zum Paradies gewährt.

      Um beim Fußball zu bleiben: die Eigentore schießt du!

      Zwar glaube ich immer noch, dass es nach dem Tod nichts gibt, doch gäbe es eine Hölle, wäre das Schlimmste daran, dass du dann auch dort bist ...

      Clarimonde

      Löschen
    5. "islamische Kleidung" hat es NIE gegeben!!! Der Mensch hat sich in den Ursprüngen bedeckt, egal ob Moslem oder nicht, weil er ein Schamgefühl entwickelt hatte, nachdem ihm das Fell ausgefallen ist!!!

      Löschen
  9. @ Clarimonde:

    Das letzte Wort hat nur Allah. Deine Meinung hat dementsprechend keine Bedeutung. Wie dem auch sei, sollten meine Kommentare trotzdem "unislamisch" gewesen sein, dann bin ich gerne bereit diese zu widerrufen. Der Grund hierfür liegt darin, daß ich nicht über dem Koran und auch nicht über der Sunna des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) stehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Abdullah

      Ob du oder Allah meine Meinung akzeptieren, als wichtig oder unwichtig ansehen, ist mir ziemlich schnurz.

      @ Martina: islamische Kleidung = Burka, Nachthemd und Häkelmützchen.

      Ob Windeln nun wirklich unislamisch sind, weiß ich nicht. Pampers sind es bestimmt ;)

      Clarimonde

      Löschen
    2. Anonym du wirst staunen, selbst Burka ist NICHT islamisch, genauso wenig wie die Abaya. Mach dich mal schlau :-)))

      Burka ist die Kleidung der Beduinen (Beduinen haben mit dem Islam nichts gemeinsam), und die ersten die die Abaya trugen waren die urchristlichen Nonnen.

      Löschen
    3. ach so, und Nachthemder und Häkelmützchen stammen auch von den Juden ab.

      Löschen
    4. Im Sorry,

      Meine Eltern sind Christen,
      Beide Kinderf...
      Deutsches Gesetz... Mutter Bewährung ...Vater 1 Jahr Knast für 16 Jahre Qual...Da hät ich echt die Sharia lieber gehabt.
      Erst seit ich konvertiert bin geht es mir gut,Alhamdulillah...
      Macht euch gedanken über eure Religion und das was Ihr tut,Macht euch keine Gedanken über unsere Religion,uns könnt ihr niemals Umdrehen

      Löschen
    5. tja, Anonymchen... da hätte dir auch eine Psychotherapie geholfen. Hättest nicht unbedingt konvertieren müssen. Jugendamt und ein ordentliches Heim hätten dir auch geholfen.

      Mein Vater war auch im Gefängnis und meine Mutter ist jung gestorben, deswegen bin ich nicht gleich Moslem geworden. Ich konnte mein Leben ohne Gott meistern. Hast wohl ni gepeilt im Leben? Hast du überhaupt einen Beruf? Meiner Einer hat sogar einen Hochschulabschluss XD

      Löschen
    6. @ Anonym 13:05

      Etwas mehr Respekt hat Anonym 10:17 schon verdient, wenn seine Geschichte stimmt! Dass er Muslim geworden ist, dass ist seine persönliche Entscheidung.
      Respekt auch an Dich! Aber das sehe ich unabhängig von der Religion, es geht um die Person!!!! Mir geht es um Menschlichkeit und Haltung (da sind die Salafis in meiner Gunst ganz weit unten, die moderaten Muslime jedoch nicht!)

      Löschen