Mittwoch, 6. Juni 2012

Eine wichtige Frage an Pierre Vogel - Der Islamistenselbsttest

http://www.derwesten.de/region/salafisten-rufen-zur-grosskundgebung-in-koeln-auf-id6734804.html

Der Vogel ist gemäßigter geworden? Wo denn genau? Bevor, oder nachdem er sich von dem Messerstecher von Bonn NICHT distanzierte? Könnte es eventuell sein, dass der Polizeisprecher gar seinem Innenminister nach dem Mündchen spricht, welcher es nicht für nötig hält, den Islamistenaufmarsch zu unterbinden? Wenn der Jäger keine Gefahr sieht, dann tuns wir auch nicht. Basta. Außerdem heißts ja Friedenskonferenz - da kann ja gar nichts schlimmes dran sein, oder?

Nun seis, wies sei, vom blauäugigen SPD-Minister habe ich mir ohnehin nichts anderes erwartet, sieht der ohne seine Chefin ja nichtmal den Schreibtisch, wenden wir uns also wichtigerem zu, der Kundgebung selber, hätte ich da ja eine Frage, die mir auf den Fingern brennt. Ich wäre sehr dankbar, wenn ihm diese - stellvertretend für mich - jemand stellen könnte, bin ich ja leider zeitmäßig verhindert.

Dafür müssen wir uns ein Video ansehen, das seit ein paar Tagen die Runde macht, vor welchem ich jedoch warnen möchte: Drücken sie nicht drauf, wenn sie kein Blut sehen können und lassen sie keinesfalls Kinder einen Blick riskieren. Der genaue Tathergang wird auch im Text beschrieben, es ist also nicht nötig, dass Sie auf den weiterführenden Link drücken - ich übernehme keine Haftung für etwaige Albträume:

http://www.gatestoneinstitute.org/3092/tunisia-muslims-slaughter-apostate

Er möge in Frieden ruhen. Nun wird der eine oder andere sagen, dass da jeder geköpft werden könnte und das Herkunftsland Tunesien ist wohl nicht wirklich erwiesen, jedoch scheint der Rest daran zu stimmen:

http://www.raymondibrahim.com/11807/more-on-the-slaughtered-convert-to-christianity

Fragen Sie den Vogel doch mal, wie er zu dem Video steht und wie er es mit dieser Strafe sieht - verdammt oder bejubelt er es und beobachten Sie, ob er einen geraden Satz rausbringt, oder ob er - wie üblich - lautstark um den heißen Brei redet und einen Marathon im Gegenrechnen bewältigt. Er wird beginnen bei den Kreuzzügen, die Hexenverbrennungen streifen und dann im Irak sein verbales Lager aufschlagen, ohne auch nur ein klares Wort gefunden zu haben - so macht er es immer, so wird es also auch bei diesem Thema sein.

Seine Jünger sind da schon weiter, wird über obigen Fall auf Facebook ja heftigst diskutiert, fliegen die Köpfe ja gerade in den letzten Tagen sehr tief, man braucht nur an den "Allah-ist-groß"-Frauenmörder aus Berlin denken - werfen wir also mal einen Blick auf deren Aussagen:



Nein, DIESER Islam gehört nicht zu Deutschland, und wohl auch zu keinem anderen Land dieser Erde, sind Verbrecher und Mörder ja nirgends gerne gesehen - jedes Volk kann wohl dankend auf diesen menschlichen Abschaum verzichten. Damit keine Missverständnisse entstehen: ich habe nichts gegen friedliche Gläubige, die gehören hierher, wie jeder andere Mensch auch, jedoch sind mir halsabschneidende Meuchelmörder maximal Gitterstäbe wert und deren Befürworter begrüße ich liebend gern mit einem freundlichen Arschtritt.

Machen Sie also ganz einfach einen Selbsttest: Sehen Sie sich den Film an und wenn sie denken, dass dies unmenschlich ist und die Mörder hart bestraft gehören, dann gehören Sie eindeutig hierher, darüber braucht auch kein Bundespräsident etwas zu sagen - es ist einfach so. Falls Sie jedoch freudig mit dem Kopf nicken, ein "gut so" ihren leeren Kopf durchflutet und ein nasser Fleck auf dem Kaftan sichtbar wird, dann packen Sie bitte die Koffer und ziehen Sie in die Sahara. Dort graben Sie dann bitte ein Loch, steigen hinein und schütten sich zu, oder warten einfach, bis dass sie der Wind zubläst, oder sie ein hilfsbereiter Hund verbuddelt - je nach Gusto und Faulheitsgrad. Sie verschwenden nämlich nur Luft und Nahrung und ihre Flatulenzen - egal ob von oben, oder unten - beschleunigen die Erderwärmung. Sie sind also unnötig. Auf Nimmerwiedersehen.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Unsere Politiker sind sich allerdings nicht zu schade, um mit solchen verkommenen Subjekten, die die Menschenrechte mit Füßen treten, Geschäfte zu machen (man weilt ja derzeit im Unrechts-Staat Saudi Arabien und findet das ganz ok ...

    Pierre Vogel findet das Video sicher total geil, weil er ja für diese Strafen ist. Der Mo hats gesagt, dann muss es so gemacht werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Menschenrechten in Israel mal ganz zu schweigen. Mit dem Unrechtsstaat Israel werden ebenfalls Geschäfte gemacht. Im Gegensatz zu Saudi- Arabien hatten die jüdischen Zionisten die U- Boote recht günstig bekommen. So etwas nennt sich *böses Wort*- Bonus.

      Löschen
    2. Sehr ver(k)ehrter Herr Abdullah,

      wer so etwas schreibt :

      Zitat Abdullah
      """Außerdem fordert Allah entsprechede Strafen für Homosexuelle, aber ganz bestimmt nicht, daß Schwuchtel heiraten dürfen."""

      sollte das Wort MENSCHENrechte nicht mal ansatzweise auf die tastatur nehmen, geschweige denn in den Mund. Diese und andere SELEKTIONEN sind unerträglich. Braucht kein Mensch.

      Löschen
    3. Abdullah ist eine Marionette seines Glaubens, den man ihm in einer dieser radikalen Moscheen eingetrichtert hat. Er hat längst aufgehört, Mensch zu sein. Also ein Wesen, das zur Empathie fähig ist. Genau diese Empathie, die uns von Tieren unterscheidet, wird den Salafisten abtrainiert, damit sie ohne Gewissensbisse gnadenlos alles niedermetzeln, was ihrer Religion scheinbar im Wege steht (also ein paar Führungspersonen ein Dorn im Auge ist).

      Löschen
    4. Was meinen Sie, was man so von den Juden denken könnte, wenn man sie nicht versteht und noch nie eine Synagoge von Innen gesehen hatte ?

      Auch bei den Juden kommen folgende Fragen auf:

      Ob die Juden nicht auch Marionetten ihres Glaubens sind, was sie in den Synagogen entsprechend eingetrichtert bekommen hatten. Vielleicht werden sie ja auch trainiert, wie sie die Gojim (Nichtjuden) ohne Gewissensbisse gnadenlos behandeln müssen. Wahrscheinlich wollen die Juden die Gesellschaft hierzulande wirtschaftlich sowie politisch unterwandern und ganz koscher Geld abzocken ?

      Wie Sie vielleicht selber merken, klingen solche Aussagen prinzipiell nach "Die Protokolle der Weisen von Zion", aber nur mit dem Unterschied, daß Sie und andere Islamkritiker solche Verschwörungstheorien aufgreifen, islamkritisch gerecht "übersetzen" und dann auf uns Muslime übertragen.

      Wo also liegen die Unterschiede bezüglich der Argumente der Nazis und von Euch Islamkritikern ?

      Löschen
    5. Sie schrieben über Juden als wären die Juden eine homogene gleichgeschaltete Gruppe. Ich habe genügend Juden oder Menschen jüdischen Glaubens kennengelernt, welche das Wort Gojim nicht einmal kennen oder gar aussprechen. Die meisten Juden die ich kennengelernt habe waren meist hochgebildete, intelligente Menschen und von ihrer Persönlichkeit genauso unterschiedlich wie jeder andere Mensch auch. Und ich kenne genügend Menschen jüdischen Glauben die auch Schweinefleisch gegessen haben und auch gar nicht mehr an ihre Religion geglaubt haben. Es gibt genügend Menschen jüdischen Glaubens die Zweifel an ihrer eignen Religion haben und auch viele die die jüdischen Feiertage aus Tradition feiern, aber nicht weil sie daran glauben. Also was soll dieser Schwachsinn was Sie hier schreiben. Sie schreiben über Menschen die sie nicht einmal kennen.

      Löschen
    6. Was meinen Sie, was die Islamkritiker über Muslime schreiben ? Ihr solltet Euch mal selber lesen. Würde auch nur ein Viertel von dem gegen die Juden an Kritik geschrieben werden, was vergleichsweise gegen Muslime und den Islam, so wäre in der Politik und in den Medien schon längst eine "Antisemitismus- Bombe" explodiert, deren Wellen der Empörung noch am anderen Ende unserer Galaxie spürbar wären. Das wäre noch untertrieben, aber wer nur eine beschränkte Denkweise hat, merkt aufgrund der eigenen Einseitigkeit und der damit zusammenhängenden "Juden- Tabuisierung" nicht, weil man ja zum islamkritischen Gutmenschen mutiert ist, daß eigentlich keine prinzipiellen Unterschiede in dem Komplex existieren. Aus den Gründen wird es mir auch wirklich zu blöd mich weiter mit uneinsichtig- primitiven Wut(klein)bürgern zu unterhalten, welche, wenn es sogar den Islam nicht geben würde, sich dann z. B. wegen angeblich für sie störenden Maschendrahtzäune gleichermaßen aufregen würden.

      Löschen
    7. Hier muss ich Abdullah ausnahmsweise mal Recht geben

      Löschen
    8. Ich muss Abdullah absolut widersprechen. Gut ist nur, das er mit„ Ob die Juden nicht auch Marionetten ihres Glaubens sind“ zugibt, welche Anhänger der Islam hat. Nicht denken, nicht selber interpretieren. Steht alles im Buch. Ob die Juden alleine die Big Player des Geldwahnsinns sind, muss stark bezweifelt werden. Die Zockerei ist religionslos, da tragen auch viele einen Kaftan. Fakt ist doch, dass die Islamvertreter zurzeit mehr als nerven. Wenn die orthodoxen Juden langsam in Jerusalem durchknallen und viele Einwohner bereits die Stadt verlassen, ist das deren Problem. Weil die es in Jerusalem machen. Der Islam kommt aber mit seiner arroganten, überheblichen Art in unser Wohnzimmer und will uns sagen, wie wir zu leben haben. Der Parasit erklärt dem Wirt, was dieser alles falsch macht. Wie die Kirche jahrhundertelang, ist der Islam ein Bremsklotz, Ballast für die Entwicklung der Menschheit. Nichts kommt aus der Islamecke, außer starke Beschimpfungen und die Gier nach der neusten Technik des Westens. Aber was will eine rückwärtsgewandte Steinzeit-Ideologie auch anbieten, eine neue Technik der Höllenmalerei? Es ist mir ein Rätsel, worauf die Überheblichkeit des Islams aufbaut. Der Islam kommt mir wie ein genüsslicher Fleischesser vor, der den Schlachter verachtet, weil dieser Tiere tötet. Verlogene Moral. Der Islam ist einfach die größte Mogelpackung der Gegenwart. Deren Gott gibt denen einen Hochleistungscomputer als Gehirn und das einzige was dem Islam einfällt, ist beten und auf den Tod warten. Eins und eins zusammenrechnen ist verboten. Auch wenn Abdullah sich über Islamkritik beschwert, die müssen noch viel mehr auf die Finger bekommen. Bis die wieder Bodenhaftung haben und anfangen in der Gegenwart zu leben. Der Islam ist langsam in der Bringpflicht. Wenn die Ideologie des Kommunismus auf der Liste des Verfassungsschutzes steht, warum nicht die Ideologie des Steinzeit-Islams?

      Löschen
    9. Ihr Islamkritiker solltet mal was auf die Finger bekommen, weil Ihr bemerkenswert einseitig seid und den Islam als "Sündenbock" anseht.

      Das "auch", welches ich in einem Vergleich geschrieben hatte, müssen Sie ziemlich mißverstanden haben. Das war als Vergleich mit den Juden gemeint gewesen und warum die islamkritischen Wutbürger die bemerkenswerte Gabe der Unfähigkeit haben die Juden nie (gleichermaßen) kritisieren zu können wie den Islam. Stattdessen wird jede Kritik an Juden entweder heruntergespielt, verharmlost oder gänzlich ignoriert. Sogar wenn die Juden einen Massenmord veranstalten, würden Islamkritiker am liebsten die Muslime dafür verantwortlich machen. Eigentor: Ihre Äußerungen lassen sich als "Antisemitismus" auslegen, denn die Juden haben Sie im Endeffekt ja bei Ihrer blinden Kritik AUCH erwischt. Höchste Zeit also, daß Ihr Islamkritiker selbst auf die Liste des Verfassungsschutzes kommt.

      Im Islam gibt es keinen Zwang zum Glauben, so daß mit "Marionetten ihres Glaubens" logischerweise nicht auf den Islam zutreffen kann. Ein entsprechender Vers ist im Koran offenbart. Zwang im Glauben haben die Juden und Christen. Beispielsweise ist nach dem jüdischen Religionsgesetz, der Halacha, ein Jude Derjenige, welcher eine jüdische Mutter hat. Jüdische Frauen haben also nie die Möglichkeit aus dem Judentum auszutreten. Na, dann mal ran, wer für Gleichberechtigung ist. Über die Frauenrechte im Islam empört Ihr Euch schon wegen jeder Kleinigkeit. Die Zwänge im Christentum aufzuschreiben ist eine Lebensaufgabe, aber immmer brav die Kirchensteuern bezahlen.

      Wenn es in Deutschland nur solche Wutbürger wie Euch geben würde, die unbedingt etwas kritisieren müssen, würdet Ihr Euch gegenseitig zerfleischen, weil vielleicht mal die Nachbarin ihren Maschendrahtzaun an der "falschen" Stelle angebracht hatte oder wegen ähnlichen Verbrechen am Kleinbürgertum sich schuldig machen könnte.

      Löschen
    10. Abdullah, mein Vergesslicher.

      Es ist gerade mal ne Woche her, dass du vollmundig verkündet hast, dass richtig sei, einen zum Christentum konvertierten Ex-Moslem hinzurichten, weil er nicht mehr an Allah und Mohammed glaubt. Jetzt schreibst du hier "im Islam gibt es keine Zwang zum Glauben" ... Natürlich ist es kein Widerspruch, wenn du nun sagst, dass man die Wahl hat im Islam: glauben, was einem vorgesetzt wird, oder Kopf ab.

      Nun klär mich mal auf.

      Löschen
    11. Ich hatte nur wiederholt, was der einzige Gott im Koran offenbarte. Dies steht in Sure 2, 256.

      vgl.:
      http://tanzil.net/#trans/de.bubenheim/2:256

      Wo sollte der Widerspruch liegen, wenn entsprechende Strafen gemäß eines Hadith vollzogen werden ? Die Sure 2, 256 ist eine Offenbarung. Der auf den Abfall vom Islam bezogene Hadith ist eine strafrechtliche Regelung, deren Anwendungen einige Voraussetzungen erfüllen muß. Welchen Zwang sollte es also bei einer Todesstrafe geben ?

      Falls Du den Zusammenhang noch nicht verstanden haben solltest, hilft Dir vielleicht das Beispiel, indem vergleichsweise zwischen dem Artikel 5 GG (Meinungsfreiheit) und dem § 130 StGB (Volksverhetzung) irrtümlicherweise ein Widerspruch erkannt werden könnte. Auch eine solche Fehlinterpretation ist vor allem unter vielen Rechtsextremisten und Islamkritikern weit verbreitet.

      Außerdem geht nicht eindeutig aus dem Video hervor, daß es sich überhaupt um eine Person handelt, welche den Islam verlassen hatte. Geschweige denn, daß es sich wirklich um einen Christen handelt. Das Video könnte ebensogut ein Fake sein. Das hatte ich aber auch schon geschrieben.

      Löschen
    12. Ich muss dir schon wieder widersprechen Abdullah. Ich weiß, wenn die Salafisten es nicht buchstabengenau ablesen können, bekommt das kaum benutzte Gehirn Probleme. Bei euch sind ja die Bereiche Interpretation und logisches Denken gottgewollt abgeschaltet. Der Artikel GG5 und §130 StGB widersprechen sich überhaupt nicht. GG5 erlaubt Meinungsfreiheit, solange gegen keine Gesetze verstoßen wird. In der Öffentlichkeit vorgetragener menschenverachtender Religionswahn, der dubios finanziert ist und von parasitär lebenden Erscheinungen gepredigt wird, ist nicht die Zielgruppe des Artikels GG5. Für die ist eher das Strafgesetzbuch zuständig. Beschwere dich nicht über Islamkritiker. Ihr habt zur Dawa eingeladen und damit den gesamten Islam zur Debatte gestellt. Der Hinduismus trennte sich von der Verbindlichkeit des Manusmriti, der Buddhismus von Rechtsprechung der Dharma, die Kirchen reformierten ihr Kirchenrecht, die Juden distanzierten sich von der Rechtsauffassung des Talmuds. Und was macht der Islam? Wenn es erlaubt wäre, weiter Höllenmalerei betreiben. Lese mal den Arab Human Development Report" (AHDR). Die wahre Zeitbombe tickt bereits, 50% aller unter 15 jährigen leben in islamischen Ländern und haben kaum Zugang zu Bildung. Jedes fünfte Kind geht überhaupt nicht zur Schule. Das Analphabetentum galoppiert, hohe Arbeitslosigkeit, 100 Millionen Arbeitsplätze müssten in wenigen Jahren geschaffen werden. Tiefe Armut, katastrophale Gesundheitssysteme, versteckte hohe Kriminalität. Und was fällt dem Islam ein? Mit dem Finger auf Andere zeigen und seine Hände in Unschuld waschen. Alles ist der Westen oder die Juden schuld. Eine Ideologie, die über 900 Millionen Anhänger hat, die ein Viertel der Erdoberfläche beherrscht, bekommt nicht auch nur ansatzweise etwas auf die Reihe. Aber weiß alles besser. Ausnahme ist die Türkei, die den Islam 1924 in die Schranken wies und dafür jetzt die Früchte erntet. Könnte uns doch egal sein, nur eins ist klar. Was der Islam da sät, wird die ganze Menschheit an den Rand der Existenz führen. Wenn ihr als Alternative zu den heutigen Problemen den Islam anbietet, wäre das wie die Masern mit der Pest auszutreiben. Entschärft euer Buch, entmündigt die Islamschulen Mekka und Medina, verzichtet auf weltliche Herrschaft und kümmert euch um die Menschen, denen ihr als Gutmenschen das „Geschenk“ Islam brachtet. Dann könnt ihr auch weiter eurem altsyrischen Gott Baal huldigen.

      Löschen
    13. Was ich nicht so ganz verstehe: wenn Allah der Versorger ist, warum versuchen jedes Jahr Menschen aus islamischen Ländern mit Gewalt nach Deutschland oder andere Teile Europas zu gelangen, wo hier doch nur "Fitna" und Provikation herrscht? Wenn hier nur "kuffar" und "Schaytane" leben? Wenn also Allah der Versorger ist, so versorgt er folglich doch auch seine Diener in den marokkanischen Bergdörfern ? Wäre es dann nicht besser, wenn diese dort lebenden ach so gläubigen Muslime ihr Geld in eine Pilgerfahrt nach Mekka investieren statt davon einen Schlepper zu bezahlen, der sie nach Übersee in die Welt des "Teufels" bringt? Warum also nicht einfach mal ehrlich zu sich selbst sein und zugeben, das man das möchte was jeder Mensch-unabhängig seiner Religion- auf dieser Welt möchte:Wohlstand. Weil 5x am Tag den Hintern in die Höhe strecken kann man sicherlich besser in Marokko oder anderen islamischen Ländern als hierzulande.Und selbst wenn Abdullah glaubt, er sei mit seinem Wissen den sog."Islamkritikern" überlegen, so sollte er doch bedenken, das Religion immer eine Frage des Gewissens ist und nicht des Wissens

      Löschen
    14. naaa Abdullah, immer noch nicht die Sure5:68 auswendig gelernt??? Du bist der erste der in der Hölle schmort, "Bruder"! Die Sure besagt nämlich dass du ALLES was von Gott kommt respektieren sollst, AUCH DIE JUDEN!!!

      Löschen
    15. 1.
      In der offenbarten Sure 5, 68 werden die "Leute der Schrift" (-> Juden, Christen) angesprochen. Die Thora als offenbarte Schrift habe ich in Bezug auf das offenbarte Original nicht angegriffen, was ja die Grundlage des Judentums ist, sondern nur das Unrecht im Kontext mit dem Zionismus (= jüdischer Rechtsextremismus), woran nun mal hauptsächlich die Juden beteiligt sind. Es ging auch um Gleichbehandlung und entsprechende Vergleiche, die Du wohl nicht ganz begriffen hast. Ich muß die Juden genau so respektieren und behandeln, wie es im Koran und Sunna geregelt ist. Außerdem sind die Juden ungläubige, wie es aus Koran und Sunna hervor geht. Die Juden (und Christen usw.) werden in die Hölle kommen, wenn sie den Islam nicht annehmen, was folgender Hadith des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) beweist:

      "Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist, jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde [Koran und wer den Islam nicht animmt], wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein."
      (Hadithsammlung: Sahih Muslim, Nr. 153)

      2.
      Jeder Muslim ist verpflichtet an die vorherigen Offenbarungen (Thora, Evangelium) zu glauben, aber NUR an die unverfälschen Originale. Diese Schriften wurden jedoch von Menschen verändert bzw. verfälscht. Die Bibel wurde des weiteren nicht als "gesamtes" offenbart, sondern ebenfalls von den Menschen zusammengetragen. In der Bibel sind aufgrund der vorherigen Schrifveränderungen haufenweise Logikfehler und Widersprüche zu finden.

      3.
      Du hast doch mal hier geschreiben, daß Du in die Kirche gehst. Mit Deinem Urteil, daß ich der Erste sein soll, der in der Hölle schmoren wird, hast Du Dir wahrscheinlich selbst ein Eigentor geschossen. In der Bibel steht:

      "Verurteilt nicht andere, damit Gott nicht euch verurteilt! Denn euer Urteil wird auf euch zurückfallen, und ihr werdet mit demselben Maß gemessen werden, das ihr bei anderen anlegt."
      (Matthäus 7.1-2)

      Da Du Dir wohl angemaßt hattest über mich zu so zu urteilen, obwohl nur dem einzigen Gott ein entsprechendes Urteil zusteht und fällen darf, dürfte Dir sogar als Christin jetzt bekannt sein, wie über Dich dann gerichtet werden könnte. Auch folgende Bibelzitate dürften Dich sicher interessieren:

      “Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden.”
      (Jesaja 13.16)

      “Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!” (Psalmen 137.9)

      “Sie sollen durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden.”
      (Hosea 14.1)

      “Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen, und mein Schwert soll Fleisch fressen, mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen, von den Köpfen streitbarer Feinde!”
      (Deuteronomium 32.42)

      “So will ich das Land wüst machen, daß eure Feinde, die darin wohnen werden, sich davor entsetzen.”
      (Levitikus 26.32)

      “und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?”
      (Numeri 31.15)

      “So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind”
      (Numeri 31.17)

      ... und nicht vergessen, daß Du gemäß Exodus 21.7 der Bibel in die Sklaverei verkauft werden darfst. Ich könnte ja mal anfragen, was für ein Preis für Dich ausgeschrieben werden könnte. Was dagegen ? Nun ist Dir jetzt aber bekannt, daß die Bibel verändert wurde, so daß Du dadurch nicht mehr wissen kannst, was nun wahr oder was nun falsch sein könnte. Nehme also den Islam an, weil der Koran unverändert geblieben ist und die Sunna des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) im Gegensatz zur gesamten Bibel eine nachvollziehbare Überlieferungskette hat.

      Löschen
    16. HALLOOOOOO WIR LEBEN NICHT MEHR IM MITTELALTER!!!!

      Abdullah, du gehörst in die KLAPPSMÜHLE!!!Gemeinsam mit all deinen Salafisten!!!

      Löschen
    17. Und noch etwas du Salafistenfanatiker!!! Du könntest dich mal richtig erkundigen, was du in der Bibel als verfälscht ansiehst weil dir das irgendwelche Muselspacken beigebracht haben, das findest du in Schriften von Qumran und verschiedenen Aprokryphen/Akrophyten und so weiter. Was zeigt uns das??? Dass dein ach sooo toller Koran von allen anderen Büchern abgeschrieben wurde: Koran, Thora, Talmud und so weiter!!! Umsonst habe ich dir NICHT die Sure 56:68 genannt!!! Soll ich dir NOCH MEHR Suren nennen, welche BEFEHLEN dass DU ALS MUSLIM ALLE MENSCHEN RESPEKTIEREN SOLLST??? Was soll der Schwachsinn den du da von dir schwafelst??? Muslim bedeutet auf Deutsch übersetzt nichts anderes als GLÄUBIGER und die gibt es, verdammt nochmal (!!!) auch im Christentum! Sowie Allah auf deutsch übersetzt GOTT heisst!!! Warum meinst du dass selbst Orientalchristen zu Gott Allah sagen??? Weil das ein arabisches Wort ist, MEHR NICHT!

      Steck dir deinen Fanatismus sonstwo, aber lass UNS in Ruhe leben.Wegen solchen wie DIR haben wir nur Ärger am Hals!!!!!

      Soll ich anfangen die Gewaltsuren aus dem Koran zu posten??? Ausserdem Numeri und was du alles postest, befindet sich im ALTEN TESTAMENT! Du solltest mal das NEUE TESTAMENT auch zur Hand nehmen!

      Löschen
    18. Dass Juden als Ungläubige bezeichnet werden ist nur euere beschissene Interpretation. Juden und Christen werden als ANDERSGLÄUBIGE bezeichnet mehr nicht!!! Wasch dir mal die Augen ab von deinem Fanatismus, vor Gott sind alle Menschen gleich egal wo sie herkommen! Du protzt selber in deinem Glauben. Hochmut kommt vor dem Fall, merk dir das!!!!!

      Du kannst mir mit tausende von Suren kommen und sonstwelchen Hadithen und was weiss ich was alles. Wenn du ein Herz von Stein hast, und keine Nächstenliebe EGAL WEM zeigst, dann bist du NIE IM LEBEN ein wahrer Gläuibiger!!! Und wenn wir schon dabei sind, wahre Gläubige GIBT es einfach nicht, weil auf Erden jeder Mensch in Versuchung gerät! Du scheinst, wie viele Andere, in deiner Glaubensgemeinschaft wirklich nur HASS gelernt zu haben! Ob dir noch zu helfen ist glaube ich kaum...

      Löschen
    19. Wer oder was hat jetzt Ärger am Hals ? Sag mal, was bist Du überhaupt ? Christin, Jüdin oder sogar ,äh, "Muslima" ? Irgendwie passt bei Dir gar nichts zusammen. Was für einer Sekte gehörst Du an ?

      Lese mal den Koran. In folgendem offenbarten Vers ist deutlich ein Beispiel für Ungläubige festgelegt:

      "Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Gewiß, Allah ist al-Masih, der Sohn Maryams", wo doch al-Masih (selbst) gesagt hat: "O Kinder Isra'ils, dient Allah, meinem Herrn und eurem Herrn!" Wer Allah (etwas) beigesellt, dem verbietet fürwahr Allah das Paradies, und dessen Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein. Die Ungerechten werden keine Helfer haben. Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Gewiß, Allah ist einer von dreien." Es gibt aber keinen Gott außer dem Einen Einzigen. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird denjenigen von ihnen, die ungläubig sind, ganz gewiß schmerzhafte Strafe widerfahren. Wenden sie sich denn nicht in Reue zu Allah und bitten Ihn um Vergebung? Allah ist All vergebend und Barmherzig."
      (Sure 5, 72-74)

      al-Masih = der Prophet Jesus (s.)

      In dem bereits genannten Hadith des Propheten (s.a.w.s.) ist doch sehr deutlich ausgesagt, wohin die Juden und Christen gehen werden, wenn sie den Islam nicht annehmen (Sahih Muslim, Nr. 153). Was gibt es da noch zu interpretieren ?

      Löschen
    20. Ich bin ein Mensch, mehr nicht. Und genau als DAS will mich Gott sehen! Schon zu sagen, dass die anderen die Falschen sind, und nur ich die richtige wäre ein Dorn im Auge Gottes! Das solltest selbst du wissen als"wahrer Moslem"!

      Jetzt lese ich immer mehr Hass aus deinen Zeilen, weil du einfach KEINE Argumente gegen das hast was man dir bringt. :-)))

      Gehe einfach in Frieden, und studiere richtig was du studierst, und wirf deinen Hass nicht über andere die nicht so denken wie du. Meinungsfreiheit wird halt groß geschrieben, mein Freund.

      Kann dir auch gerne sagen in was für Kreise ich mich rumtreibe: in Kreisen in denen wir Muslime mit Juden, Christen UND auch Buddhisten dick befreundet sind. Daaa staunste!

      Ach ja, zu deinem letzten "Hadith": Islam bedeutet Hingabe bzw Unterwerfung auf Deutsch übersetzt. Also auch BENEHMEN! aaalso, wenn ich mich benehmen kann, und meinen Mitmenschen Nächstenliebe zeigen und helfen kann wenn sie mich brauchen, bin ich oft EHER unterworfen, als einer der mir kaltherzig 5 mal am Tag herumbetet sich aber nicht um die Mitmenschen kümmert. Bei mir ist angesagt, dass ich jedermann helfen soll, bei dir als "Möchtegernwahrermuslim" anscheinend nicht ;-)

      Lass duuu mal die Hadithe beiseite und haltet euch an den Koran. Was ihr auch nicht unbedingt tut, weil viele von euch Christen und Juden verdammen ohne sie zu kennen!

      Wie sagte schon Matthäus so schön, von dir SELBST zitiert? "Urteile nicht damit DU nicht geurteilt wirst". Gegenzug aus dem Koran: "Über Menschen die du nicht kennst sollst du nicht reden, sondern SCHWEIGEN!" Was tust du??? genau das Gegenteil. Also steige mal von deiner Leiter runter. Gerade DIR als ach soooo Gläubiger (pardon "Moslem") sollte bekannt sein, dass üble Nachrede im Islam hart bestraft wird...

      scheint dich aber nicht zu interessieren, oder du bist einfach nur zu verblendet.

      Gott, ach ne... ALLAH sei mit dir und möge er dich auf den richtigen Weg begleiten.

      Bin nur ein Mensch, und der werde ich auch bleiben. Mit Gottes Wille :-)))

      Löschen
    21. Ach ja, ich vergaß: ich lese mehrere Bücher nicht nur den Koran oder die Bibel. MIR befahl Gott ich solle nach Wissen dursten, ein Befehl den ich auch sehr gerne einhalte.

      Sowie du Koransuren auswendig plapperst, glaube ich nie im Leben dass du diesen vom Anfang bis zum Ende gelesen hast. Ich schon, und nicht nur den.

      Vielleicht solltest du dich auch mal nach dem Projekt "Gott im Pott" erkundigen. DAS ist was Gott von uns verlangt und nicht den salafistischen Faschismus!

      Löschen
    22. @ Martina Zuckermann:

      Werde mal nicht frech. Was hast Du denn für Argument,e als die üblichen Schuldzuweisungen und Verdächtigungen, die Du nicht beweisen kannst ? Mit dem Hass hat es meinerseits nichts zu tun.

      Du gehst in fragwürdige "Kreise". Buddhisten ? Oh je. Kein Kommentar, aber Du kennst doch bestimmt das "Selig seien die armen im Geiste" aus der Bibel. Ein Schelm, wer "Böses" dabei denkt.

      Üble Nachrede ist das, was Du die ganze Zeit im Zusammenhang mit der Islamkritik machst. Ich verteidige den Propheten Mohammed (s.a.w.s.), den Islam und die Geschwister im Islam. In dem Falle kann von übler Nachrede nicht die Rede sein. Als Christin solltest Du aber wissen: "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein", anstatt mich ständig mit Vorwürfen zu bombadieren. Ist das christliche Nächstenliebe ?

      Nach dem ominösen Projekt "Gott in Pott" habe ich mich soeben erkundigt. Es handelt sich dabei um ein Projekt vom "Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden". Das sind eigentlich christliche Sekten. Der Inhalt ist Götzendienst und Unglaube, kann also nicht sein, daß es Gott von den Menschen verlangt.

      Löschen
  2. Ein guter Beitrag. Diese Salafistenschlawiner gehören wirklich auf keinen Teil dieser Welt.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn dieses oder ähnliche Videos in Deutschland mehr Menschen gezeigt würde wo der Mörder wie in diesem Video dem jungen Mann den Kopf abschneidet und ihn dann noch mit Allahu akbar der Kamera präsentiert, dann würde man mit den in Deutschland lebenden Islamisten ganz anders verfahren. Aber da die zahlreichen "Gutmenschen" scheinbar kein Blut sehen können, werden sie sich auch solche Videos nicht ansehen, mit den Nachrichten über diese unmenschlichen Taten ist es bestimmt das Selbe, die "Gutmenschen" werden nicht hinsehen!

    Da das Internet voll von solchen brutalen Videos und Nachrichten ist, müssten die "Gutmenschen" doch auch wissen was überall auf der Welt im Namen von Allah geschieht, doch da halten sie es lieber wie die drei Affen, nicht hören, nicht sehen und nicht sprechen. Eigentlich müsste man ihnen allen in ihre Är.... treten bis dass es dort nur so klingelt, bei so manchen Zeitgenossen darf es auch gerne etwas mehr sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt wohl!

      Wobei es auch im Koran abrogierende Suren gibt, doch von denen wollen Extremisten nicht viel wissen. Selbst in diesen Suren ist es verboten zu töten aber Salafisten et co sehen das alles anders. Die wollen einfach nur ihre Macht beweisen, und als Rattenfänger ihr Unwesen treiben. Man kann schließlich junge nichtmotivierte Menschen leicht bekehren, und ihnen das Blaue vom Himmel versprechen... da ist aber irgendwo auch unsere Politik schuld.

      Löschen
  4. Rābiʿa al-ʿAdawiyya al-Qaysiyya

    Man sah Rabia in den Straßen von Basra mit einem Eimer Wasser in der einen Hand und einer Fackel in der anderen Hand. Als sie gefragt wurde, was dies zu bedeuten habe, antwortete sie: „Ich will Wasser in die Hölle gießen und Feuer ans Paradies legen, damit diese beiden Schleier verschwinden und niemand mehr Gott aus Furcht vor der Hölle oder in Hoffnung aufs Paradies anbete, sondern nur noch um Seiner ewigen Schönheit willen.“[2]

    Rabia wurde einmal gefragt: „Liebst Du Gott?“ Sie antwortete: „Ja.“ – „Hasst Du den Teufel?“ Sie antwortete: „Nein. Meine Liebe zu Gott lässt mir keine Zeit, den Teufel zu hassen.“

    Als man Rabia einmal fragte, aus welchem Grund sie die Hilfe ihrer Freunde ausschlug, welche ihr eine Sklavin anbieten wollten, um ihr die Ausübung ihrer gottesdienstlichen Tätigkeiten zu ermöglichen, antwortete sie: „Ich würde mich schämen, Güter dieser Welt von demjenigen zu erbitten, dem sie gehören. Wie sollte ich sie dann von Leuten einfordern, denen sie nicht gehören?“

    Ein Gebet, das ihr zugeschrieben wird, lautete wie folgt: „O Herr, wenn ich Dich aus Angst vor der Hölle liebe, verbrenne mich dort, und wenn ich Dich in der Hoffnung auf das Paradies liebe, schließe mich dort aus, doch wenn ich Dich aus Liebe zu Dir selbst liebe, entziehe mir nicht Deine göttliche Schönheit.

    AntwortenLöschen
  5. @Abdullah: Wie auch immer, glaub was du willst mach was du willst. Aber laber uns nicht voll was richtig oder falsch ist, ich glaube ich kann hier im Namen vieler sagen "YOU ARE NOT WELCOME" und was gerade der Chinese auf seiner Insel treibt oder der Sudaner in Afrika tut hier nichts zur Sache.
    Entweder du bist gluecklich mit deinem Glauben und mit dir selber im reinen oder nicht.
    Das ist ja das schoene am leben das jeder die Freiheit hat so zu leben wie er will UND WO ER WILL (Bis dann... )

    AntwortenLöschen