Dienstag, 17. Juni 2014

Abu Hosenfurz, oder der Kampf ums kühle Nass

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fasziniert-vom-dschihad-17-jaehriger-wollte-in-den-syrien-krieg.c8b48b27-23ca-4ee3-be93-544e8a8465fa.html

Und wieder ein pickelgesichtiger Hosenfurz-Abu, der auf der Kaffeefahrt Richtung "Sham" erwischt wurde, und schön langsam fragt man sich, was denn da so anziehend an der Reise zum Arsch der Welt ist, weswegen ich ein wenig auf Facebook gestöbert habe, kann ich ja nun die Laufbahn eines echten Mujahedinchens nachzeichnen.

Zuerst muss man (oder auch Männchen) seinen Pass verbrennen und zwar so, dass es jeder sieht,....



...danach gehts zum Photoshooting, welches irgendwie an den Film "4 Lions" erinnert,...



...und dann erlegt man mit der ausgefassten Waffe flugs ein paar Ungläubige (oder zu Ungläubigen erklärte...oder eventuelle Ungläubige...ach, scheiß drauf, einfach irgendjemand), die man am besten so platziert, dass es nur ja wieder jeder sieht:



Wie? Und dies alles für ein Kalifat? Papperlapapp, gehts ja um etwas ganz anderes und dies hat eher wenig mit Allah zu tun, dürstet einem ja nach etwas, was man sich hierzulande mangels abgeschlossener Ausbildung nur schwerlich leisten konnte - einen Swimmingpool:



Tja, ich hab meinen mit Beton und vor allem mit viel Schweiß gebaut, aber es geht natürlich auch mit Blut. Wenn man eine faule Sau ist und zudem kein Gewissen hat, also ein echter Salafist ist. Mögen sie deswegen alle im kühlen Nass ersaufen. Langsam, schließlich wollen auch 72 Sardinen hart verdient sein.

Guten Abend





Kommentare:

  1. Vielleicht sollte irgendjemand dem Philip Bergner sagen dass sein Pool alles hat was ein Pool so haben muss, nur Wasser hat er keins, denn wenn er Wasser gehabt hätte, dann hätte der Philip den Pool damit bestimmt auch voll Wasser laufen lassen. Es ist wirklich zu dumm wenn man einen Pool hat, aber kein Wasser hat. Na das hat wenigstens den Vorteil für Philip, dann muss er auch nicht schwimmen können.

    Das wird der gleiche Zirkus wie mit den Jungfrauen im Paradies sein wovon die Salafisten uns immer erzählen, vor dem Tod heißt es dass im Paradies die ganzen Jungfrauen auf eine warten wenn man streng-gläubig ist und wenn man dann die Schwelle zum Tod überschritten hat, dann muss man ungläubig feststellen dass es im angepriesenen Paradies weder Jungfrauen noch Zamzam-Wasser oder sonstigen Firlefanz gibt. Pech für Egon, schlecht für Philip und zu dem Rest der Salafisten kann man dann nur sagen: Schief gewickelt- dumm gelaufen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym17. Juni 2014 09:20
      "... dass sein Pool alles hat was ein Pool so haben muss, nur Wasser hat er keins, ..."

      Hmm, ich sehe auch keinen Sprungturm. Schade, eigentlich.
      Ein Pool ohne Wasser, aber mit Sprungturm: DAS wäre doch mal 'ne echte Herausforderung für so einen KNALLharten Gotteskrieger!

      Löschen
    2. @ 10:32

      Welcher Gotteskrieger möchte für eine gelungene Arschbombe schon sein Ticket to Janna aufs Spiel setzen? XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Anonym19. Juni 2014 11:17
      "@ 10:32
      Welcher Gotteskrieger möchte für eine gelungene Arschbombe schon sein Ticket to Janna aufs Spiel setzen? XD
      Ich bin Sleid"


      Du meinst, kein Vertrauen in Allahs schützende Hand?
      Dass der z.B. das Becken "im Fluge" mit Wasser flutet? (Vom 10m-Turm hätte er da ganze 1.428 Millisekunden Zeit.)
      Oder es wenigstens spontan wie aus Eimern regnen lässt? (Da müsste doch, wenn auch aus vorislamischer Zeit, noch die ganze Infrastruktur herumstehen. Muss ja nicht gleich 40 Tage und Nächte sein, wer will schon auf den Ararat?)
      Oder doch zu allerallermindest unten schnell 'nen feuchten Aufnehmer hinlegt?
      Tztz, die Gotteskrieger sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
      :D

      Löschen
  2. Die Kuh im Pool ist köstlich :-)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist richtig süß :3

      Löschen
  3. http://de.awdnews.com/politik/5565-mutma%C3%9Flicher-%E2%80%9Edeutscher-taliban%E2%80%9C-gesteht.html

    >Sein psychischer Zustand sei im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet ebenfalls nicht der beste gewesen, sagte der Angeklagte, der immer wieder mit der Hand durch die Luft wischte, als wollte er eine Fliege verscheuchen. Er mache dies wegen der lästigen Stimme, sagte er auf Nachfrage des Vorsitzenden Richters. Es sei „die Stimme des Teufels“.<

    >Die Stimme habe ihm befohlen, sich umzubringen - allerdings nicht, in den Dschihad zu ziehen. Der Angeklagte leidet vermutlich an einer schweren psychischen Krankheit.<

    Die müssen alle unter einer psychischen Krankheit leiden, anders kann man sich deren abnormale Handlungsweise nicht erklären.

    Wenn diese tickenden Zeitbomben so krank sind dass durch sie eine Gefahr für die Mitmenschen besteht, dann müssen sie wirklich in die Psychiatrie eingeliefert werden. Die Gesetze dazu gibt es, sie müssen nur angewendet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dafür werden Menschen zwangseingewiesen, die nie was getan haben... Siehe doch diesen Typen aus Bayern (glaube ich zumindest) der vor kurzem endlich freigekommen ist...

      Löschen
    2. Ist schon immer wieder seltsam: Wenn ein Einzelner glaubt, unsichtbare Wesen wollen was von ihm, dann halten ihn alle - zu Recht - für verrückt. Wenn aber Millionen an die Wahnvorstellung von unsichtbaren Wesen glauben, dann nennt man es Religion und man soll Respekt haben. Pfffft!

      Löschen
    3. "Wenn aber Millionen an die Wahnvorstellung von unsichtbaren Wesen glauben, dann nennt man es Religion und man soll Respekt haben. Pfffft!"

      Du verlangst als Atheist für dich und deine anti-religiösen Ideen doch auch Respekt, also achte bitte auch religiöse Menschen und deren Ideen im Sinne der Meinungspluralität! Oder glaubst du in einer Art Napoleon-Komplex etwa, du hättest als Atheist darauf ein größeres Anrecht?

      Gib's zu, du würdest doch ähnlich wie die Taliban agieren und die Köpfe von betenden reihenweise abtrennen lassen, wenn man dir in einem radikal-atheistischen Regime einmal ausreichend Macht dazu gäbe. Sicherlich würdest du aber eher eine Guillotine oder etwas Moderneres vorziehen.

      Scheinheiliger Unmensch.

      Löschen
    4. "Gib's zu, du würdest doch ähnlich wie die Taliban agieren und die Köpfe von betenden reihenweise abtrennen lassen, wenn man dir in einem radikal-atheistischen Regime einmal ausreichend Macht dazu gäbe. Sicherlich würdest du aber eher eine Guillotine oder etwas Moderneres vorziehen."

      Mal wieder nur ein Glaubensbekenntnis eines inbrünstigen, respektsüchtigen Märchenanhängers. Das "Scheinheiliger Unmensch" fällt auf dich zurück und ein "Verlogener" gibt es gratis dazu.

      Löschen
    5. Ich achte religiöse Menschen. Sehr sogar! Aber wenn ich sehe was manche vermeintlich religiöse Gruppierungen mit ihren Mitmenschen anstellen dann hört es bei mir auf. Menschenrechte sind für mich an erster Stelle!

      Löschen
    6. Anonym18. Juni 2014 02:31
      Wieder jemand, der Respekt vor Menschen und Respekt vor Ideen nicht unterscheiden kann. Menschen verdienen Respekt. Ideen / Ideologien / Meinungen nicht! Kleiner, aber feiner Unterschied. Abgesehen davon ist A-Theismus (=ohne Gott) keine Idee oder Philosophie, sondern nur die Aussage: "Ich glaube Dir Deine Märchen vom Gott (Theos) nicht."

      LIES! Damit Du nicht dumm stirbst.

      Was Deine kruden Fantasien angeht: Wie kommst Du denn auf solchen Unsinn? Keine Angst, wenn die Atheisten / Konfessionslosen in Deutschland in der Mehrheit sind (z.Zt. ca 34% Tendenz steigend) werden wir die Gläubigen nicht so behandeln, wie sie uns behandelten. Ich meine, jemanden zu foltern und bei lebendigen Leib auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen, nur weil er was anderes glaubt? Oder jemanden zu köpfen, und davon Videos ins Netz zu stellen? Was für kranke Hirne kommen denn auf solche Ideen?

      Mit einem Bevölkerungsanteil von mehr als 80% Atheisten haben wir quasi ein "radikal-atheistisches" Regime in einigen skandinavischen Ländern. Die radikalen Folgen: Die weltweit niedrigsten Kriminalitätsraten, die höchsten Einkommen, die geringsten Unterschiede zwischen Arm und Reich, das höchste Bildungsniveau, den höchsten gesellschaftlichen Zusammenhalt, die tolerantesten Gesellschaften...

      Von der Bekämpfung der Religion in der Vergangenheit und der Säkularisierung profitieren im übrigen besonders Muslime, weil sie dadurch weitgehend ungestört und sozial abgesichert selbst die beknacktesten und intolerantesten Auslegungen ihrer Religion praktizieren und dafür Werbung machen können.

      Zeig mir im Gegenzug nur ein einziges muslimisches Land in dem ich Bücher wie Richard Dawkins "Gotteswahn" oder Hitchens "God is not Great", oder Abdel Samads "Untergang der islamischen Welt" verteilen könnte.

      Löschen
    7. @ Siegfried Schmidt18. Juni 2014 05:57

      Du hast natürlich vollkommen recht. Es gibt keinen "radikalen" Atheismus. Denn sobald der Atheismus an der Macht ist gibt es nur noch Friede, Freude, Eierkuchen!

      Bestes Beispiel hierfür ist Albanien! Ach, wie waren die Menschen dieses Landes doch über-glücklich! Ewig schade um das Enver Hodscha-Regime!!! ;-)

      Löschen
    8. @Anonym18. Juni 2014 02:31

      Ihr Religioten schließt von Euch auf andere. Ziemlich großes Problem Eurerseits, denn

      Oder glaubst du in einer Art Napoleon-Komplex etwa, du hättest als Atheist darauf ein größeres Anrecht?

      Ihr meint doch immer, Eure Märchen stünden über allen anderem. Auch leicht an dem "wenigstens Sinn im Leben"-Geschwafel zu erkennen.

      Sicherlich würdest du aber eher eine Guillotine oder etwas Moderneres vorziehen.

      Etwas Moderneres auf jeden Fall. Im Gegensatz zu Euch Religioten haben wir inzwischen erkannt, dass die Todesstrafe als Mittel zur Rechtspflege weder akzeptabel noch effektiv ist.

      Löschen
    9. Radikale Menschen gibt es überall. Dafür muss man nicht unbedingt gläubig sein.

      Löschen
    10. Anonym18. Juni 2014 14:52
      "...
      schade um das Enver Hodscha-Regime!!! ;-)"


      Du meinst den lokalen albanischen Ersatzgott?
      Tja, Politreligionen haben neben den unübersehbaren Gemeinsamkeiten einen entscheidenden Nachteil gegenüber den Originalen, "nur echt mit himmlischem Alleskönner":
      Sie versprechen das gute Leben nicht erst im 'Jenseits', sondern direkt im realen Leben, sind daher zumindest prinzipiell überprüfbar. Das heißt, irgendwann müssen sie für die Opfer, die sie gefordert haben, liefern, ... oder untergehen!
      Da sind natürlich die 72 Jungfrauen oder Flüsse mit wahlweise Milch / Honig / alkoholfreiem Wein, die man für's elende Verrecken auf Erden erst an einem Ort bekommt, von dem es keiner Rückkehr und zu dem es keine irgendwie geartete Kommuikation gibt, wesentlich raffinierter.

      Löschen
    11. @Anonym 19. Juni 2014 06:18: Im River Of No Return fließt sogar alkoholhaltiger Wein!

      Löschen
    12. Damya19. Juni 2014 08:29
      "@Anonym 19. Juni 2014 06:18: Im River Of No Return fließt sogar alkoholhaltiger Wein!"

      Na ja, man ist sich da wohl nicht ganz einig.
      Manche meinen 'mit Alk und berauschend', manche 'mit Alk, aber nicht berauschend', manche 'berauschend, aber ohne Alk', manche 'berauschend aber ohne Kater' ...
      Leider erklärt keiner, ob und wo in der Seele Alk-affine NMDA-/ und GABA-Rezeptoren sitzen. Das könnte die Frage auf einem wesentlich fundametaleren Niveau beantworten.
      Ähnlich wie die Antwort auf eine Ausstattung der Seele mit Verdauungstrakt, Nieren und Harnblase die ebenfalls unbeantwortete Frage klären könnte, ob und wie oft man davon Pinkeln gehen muss, oder ob es 'einfach so' durchläuft. (Was ich offengestanden etwas unangenehm und peinlich finden würde, Paradies hin, Paradies her.)
      ;D

      Löschen
  4. Da hier gewöhnlich sehr viele Besserwisser kommentieren, habe ich mal nachgeschlagen, was sich dahinter psychologisch wohl verbergen mag:

    "Ähnlich wie Menschen, die arrogant sind, haben Besserwisser ein geringes Selbstwertgefühl und sind im Grunde ihres Herzens unsicher."

    http://www.lebenshilfe-abc.de/besserwisser-rechthaber.html

    "„Die meisten Besserwisser haben ein ganz niedriges Selbstwertgefühl“, erklärt Psychologe Michael Thiel."

    http://www.focus.de/wissen/mensch/besserwisser/besserwisser_aid_23549.html

    Das ist doch mal interessant (und ebenso erbärmlich).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Allah weiß es am besten!

      Löschen
    2. Schreibst du Beiträge an dich selbst? Oder hast du Druck und spamst ein wenig durch die Gegend. Die Nummer der Telefonseelsorge findest du im Telefonbuch. Die kennen sich da aus.

      Löschen
    3. ja, lieber Anonym, dann zeig mal was du besser weisst als wir. Ich warte :-)))

      Löschen
    4. Anonym18. Juni 2014 01:15
      "...
      "Ähnlich wie Menschen, die arrogant sind, haben Besserwisser ein geringes Selbstwertgefühl und sind im Grunde ihres Herzens unsicher. ..."


      Manche erfinden sich dann als Halt einen unsichtbaren Papi der im Himmel wohnt, alles kann, alles weiß und überall zuguckt, sogar auf dem Kloo. Und weil der soviel kann, hat der natürlich auch immer Recht, egal, was er sagt. Was aber mit Arroganz nienich was zu tun hat.
      Da es den meisten dafür aber an Kreativität mangelt, ...

      "„Die meisten Besserwisser haben ein ganz niedriges Selbstwertgefühl“, erklärt Psychologe Michael Thiel."

      ... nehmen sie den leichten Weg und werden Mitglied in einem Verein, der schon auf ein rundum fertiges Märchen über den Himmelspappi der alles kann, alles weiß und überall zuguckt, sogar auf dem Kloo, zurückgreifen kann. Der hat natürlich auch immer Recht, und die Chefs von dem Verein auch. Dafür kriegen die dann auch tolle Häuser, schöne Kleider und leckeres Essen. Und ein ganz großes Auto, jaha!

      "Das ist doch mal interessant (und ebenso erbärmlich)."

      Ja, interessant schon, und die Neurologen forschen schwer nach den Synapsen, die solchen geistartigen Entitäten zumindest virtuelle Substanz verleihen. Aber erbärmlich? Für solche armen Menschen? Doch wohl eher mitleiderregend, oder?

      Löschen
    5. Die moderne Psychologie verdankt ihren Fortschritt vor allem den vielen jüdischen Wissenschaftlern und wurde von ihnen auch maßgeblich geprägt und weiterentwickelt!

      Für "praktizierende Muslime" ist sie deswegen "haram" und sie haben daher hier auch nichts mitzureden!!

      Ergo: T-S-C-H-Ü-Ü-S-S-!!!

      Löschen