Montag, 2. Juni 2014

Kunstschändung in Frankfurt, oder Islamisten vs Scherbenhaufen

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_51976009

http://www.monopol-magazin.de/artikel/20108553/-Mutmassliche-Islamisten-zerstoeren-Kunst-im-Portikus-Frankfurt.html

http://www.bild.de/regional/frankfurt/koran/gestohlen-islamisten-schaenden-portikus-ausstellung-36216422.bild.html

Ja, ich weiß, frage ja auch ich mich, was da 150.000 Euronen wert sein soll, fällt der Unterschied zum vorherigen Zustand ja kaum auf,....

http://arttattler.com/archivejohnlatham.html

....außerdem kann man die Installation leicht mit einem Besuch bei einem von Nagies Lies!-Ständen wieder komplettieren, und doch lässt sich da ein Trend erkennen, schlummern Talmud und Bibel ja noch unverändert im Scherbenhaufen und harren der Besucher. Beim Koran ist dies anders, gibts da ja anscheinend ein paar Doofiane, die nicht verstanden haben, dass sie Gott nicht beschützen müssen und er den Misstand mit einem Wunderblitz locker-flockig beheben könnte.....wenn er denn wollte, aber er scheint eben kein Kleingeist zu sein, was man von Teilen seiner Anbeterschaft nicht behaupten kann.

Wobei....vielleicht wars ja auch ein jammernder Halbmondmissionar, der die Rechnung für den letzten Druckereiauftrag nicht bezahlen konnte. Ja, das könnte durchaus sein, frisst einen ja so manche Luxuskarosse arm. Auch wenn man noch so betet. Und bettelt ebenso.

Guten Abend


Kommentare:

  1. "(...) Einer der beiden Männer habe einen Koran aus der Installation an sich gerissen und sei geflohen. (...)"

    Amputation der rechten Hand (siehe Sure 5 Vers 33+38) und gut ist! ;)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie haben das doch für Allah getan. Da wird nix amputiert...

      Löschen
    2. 2.Mose 22,1 Falls der Dieb beim Einbruch ertappt und geschlagen wird, so dass er stirbt, so ist es ihm keine Blutschuld.

      Löschen
    3. Martina Zucki2. Juni 2014 09:02
      "Sie haben das doch für Allah getan."

      Hmmm, dann läge das Problem also im Kopf, dann ...

      "Da wird nix amputiert..."

      ... wäre es sicher falsch, die Hand zu amputieren.
      Ich lasse mir ja auch keinen Zahn ziehen, wenn ich einen eingewachsenen Zehnagel habe, nicht wahr?

      Löschen
  2. @Ich bin Sleid

    Na, na. SO einfach kannst du es ja nun auch nicht machen. Das muß schon unser großes A...loch, als Schariarichter und oberster Koranversteher/ Interpredierer/ Bibelexegeseexperte/ Märchenonkel/ Geschichtenerzähler/ Vonallahaufdenarschgeküsster/ Auslandsunterstützungsdschihadist/ Gleichstellungsbeauftragter/ Surenauswendigkenner/ Kristallkugeldeuter/ Taqiyyawortoftbenutzer/ Friedensaktivist/ ISILausderferneunterstützer weil er nicht den Arsch in der Hose hat in Syrien zu kämpfen/ Amputationsspezialist/ Kufarmenschenrechtsausnutzerabereigentlichschariarechthabenwoller/ Feigling da er nicht nach Sy(streichen, Feigling hatte ich schon)/ Frauenverhüller/ oder kurz die Reinkarnation von Mo dem Kinderliebhaber , entscheiden!

    Du nun gleich wieder! Da muß erst auf eine Stelle in den Märchenbüchern der Religioten verwiesen werden.

    Bisher mochte ich deine Posts hier, aber wenn du so drauf bist, dann..:-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei habe ich mir in puncto Strafmaß extra den Kompromiss zwischen Orient und Okzident herausgesucht. Würde ich nach unserem reinkarnierten Altvorderen Abdullah argumentieren, dann hieße es doch wohl: Hand abhacken, Kamelpisse drauf und gut ist! Das solltest du in deiner Kritik unbedingt berücksichtigen! XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. wächst mit Kamelpisse die Hand nach? ^^

      Löschen
    3. @ 01:08

      Ich würde mich nicht wundern, wenn's da vom Schwippschwager des Kamelfellscherers des Großonkels des Zimmerkumpels des Dieners des Propheten persönlich eine starke Überlieferungskette gibt, welche deine Vermutung bestätigt. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Diese dämlichen Karikaturen nun auch hier? Schön, dass die allgemeine Islam- sowie Muslimfeindlichkeit wieder einmal mit aller Deutlichkeit unter Beweis gestellt wurde. Hier geht es mitnichten nur um den Salafismus, es sei denn als Vorwand.

    Logik? Da passte sich wohl jemand seinen treuesten Fans an und erhielt dadurch selbst eine bräunliche Färbung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du das Bild nicht ertragen kannst, dann empfehle ich Dir den Ausgang. Pfiat Di.

      Löschen
    2. Woher weißt du eigentlich so genau, dass der gezeichnete Turbanträger den Mohammed darstellt und nicht einen der anderen 123.999 Propheten der Weltgeschichte?
      Alles nur reine Spekulation deinerseits! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Es gibt ja überhaupt keine Salafisten! Was es gibt sind Muslime! Und genau gegen die bzw. den Islam als Ganzes richtet sich die Hetze und Diffamierung. Staat, Kirchen und Islamophobe arbeiten hier eng zusammen. Man erträgt den Blick in den Spiegel nicht, den der Islam den Menschen, Mächten und Institutionen vorhält. Das was vielleicht in der Theorie gilt und auf dem Papier steht findet praktisch keine Umsetzung. Der Gegensatz dazu ist der Islam. Deshalb ist es wichtig den Koran und die Sunna = Islam zu achten und zu schätzen.

      Löschen
    4. @ 09:47

      Wenn du solche harmlosen Cartoons nicht erträgst, warum siehst du dir dann Vogel(mist)-Videosim Internet an und besuchst dessen Kundgebungen? Dort findest du viele "lebende Mohammedkarikaturen" - und Pierre Vogel ist davon die größte:

      http://blog.freisinnige-zeitung.de/archives/1724

      - denn diese schaden dem Islam am meisten!

      Löschen
    5. mal ehrlich. humor muss sein, und wer diesen nicht verträgt ist selbst schuld. ich muss mir ja auch anhören daß ich KUFFAR bin und in der hölle landen werde. also....wer sagt denn dass es ohammed ist und nicht ein anderer Prophet aus dem buch des grauens. peace bruder. "möge gott dich rechtleiten."

      Löschen
    6. "Deshalb ist es wichtig den Koran und die Sunna = Islam zu achten und zu schätzen."
      Wofür sollte ich bitte einen pädophilen Wüstenräuber und sein Snuff-Märchenbuch achten und schätzen? Und welchen Spiegel können Leute der Gesellschaft vorhalten, die nicht einmal ohne passende Fatwa aufs Klo zu gehen wagen?

      LIES mal jemanden, der mehr Durchblick hat, als der alte Mo

      Löschen
    7. Anonym2. Juni 2014 09:47
      "... und erhielt dadurch selbst eine bräunliche Färbung."

      Du meinst das, was man so landläufig und in Polizeiberichten als "südländisches Erscheinungsbild" bezeichnet?

      Löschen
    8. 10:55

      aber sicher doch. Und Rumpelstielzchen tanzt ums Feuerchen im Walde :-)))

      Die salafistische Strömung gibt es seit Ende des 19 Jahrhunderts. Lass gut sein.

      Löschen
    9. Zum Islam gehören aber nicht nur Sunniten, sondern auch andere Strömungen... wenn wir schon dabei sind. #

      Leuteeeeeeeeeeeeee, vertragt euch endlich. Nirgendwo ist der Hass so groß wie in eurer eigenen "Umma"

      Löschen
    10. @Anonym 10:55 hrs

      I can only urge everyone to start reading Malaysiakini, The Malaysian Insider and Free Malaysia Today.

      That is the true face of fundamentalist religion in motion. Actually an interpretation of religion that shows the disrespect of the fundamentalist religious and political clique towards the teachings of a religion they claim to solely have the divine authority to understand and interpret and to defend. Not to mention their self destructing denial of any other ideas, philosophies, history, scientific theories, ....

      Hate and defamation in your country is nothing compared to the discrimination, hate and defamation in my home country experienced on a daily basis by non-Muslims and "disobedient" Muslims that do not follow by the word the fundamentalist religious and political clique.

      What a difference to the religious and political leaders in the years following Malaysia's independence.

      I cannot think of another country in today´s world that demonstrates better the development from a pluralistic country to a nation where fundamentalists take over control disrespecting and misusing religion (in this case Islam) for two main reasons: their own monetary gains and to satisfy their lust for power.

      Just get used to the fact that there are Muslims and there are Muslims. One group of Muslims accepts pluralism, UN Human Rights, humanism, secularism, different interpretations and understanding of Islam. Another group of Muslims is a bunch of vain, narcissistic, intolerant and fundamentalist totalitarians. And there are many Muslims in between these two groups constituting more different groups. The claim that there are only Muslims is ridiculous. This is already proven by the fact that fundamentalist Sunni Muslims reject Shia Muslims and the other way around.

      Just get used to the fact that fundamentalist Muslims do not speak for me. I do not consider myself being part of this group and dare to say that most Muslims despise them.

      Even if I could agree to "there are only Muslims" let's call it for the sake of it: Ummah - fundamentalist Muslims would in my opinion not constitute any part of the Ummah. Actually I would propose to exclude these Muslims from the one group of Muslims for heresy (to stay with religious terms). Even if this includes the political and religious leadership in Saudi Arabia.

      There is no way that I want to be associated with these people that even claim to represent the Ummah.

      Fundamentalist Muslims can only survive for the time being by exercising coercion and pure violence throwing away and neglecting some 200,000 years of homo sapiens development or million of years of the development of the human family.

      To make myself very clear: Fundamentalist Muslims do not respect and do not esteem Islam. I consider them being Shaitan (to stay with religious terms again).

      I have said it before and gladly repeat it. My own children who on their own initiative started learning German as their third language love to watch the likes of Pierre Vogel, Abu Nagie, Svan Lau, Abu Ibrahim. There is nothing on Malaysian television that comes closer to more laughter in my home than these comedians and their twisted interpretation and disrespectful interpretation of Islam.

      On a more cynical note:
      http://www.themalaysianinsider.com/malaysia/article/in-malaysia-balotelli-is-iranian-and-rafael-nadal-is-muslim

      Peace from Borneo

      Löschen
  4. Dem heutigen "Rotzlöffel des Tages", Abdul Aziz at-Turki, kann ich in seinem Zorn auf die Behörden nur beipflichten. Ich kann es überhaupt nicht verstehen, warum man Typen wie ihn nicht in den wohlverdienten Jahresurlaub vom Dauerhartzen gehen lässt...und anschließend dafür sorgt, dass er für alle Zeiten draußen bleibt! ;)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  5. Auf welches Niveau wollt ihr noch absinken? Der Boden ist doch schon längst erreicht! Der Koran ist eben kein normales Buch sondern er wird von Muslimen weltweit verehrt. Da kann ich verstehen, das man ihn aus den Scherben entfernt. Letzlich geht es doch bei so einer Aktion dem "Künstler" darum zu provozieren. Das kann er auch machen ohne den Koran in die Scherben zu legen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du wüßtest, was mit Nagie seinen in die Fußgängerzonen geworfenen oder per Post ins Nirgendwo versendeten Exemplaren so geschieht, wärst du dankbar, wenigstens ein Stück wohl behalten in einem Museum zu wissen.

      Löschen
    2. Sind jetzt wieder Zeiten angebrochen, in der eine politische oder religiöse Gruppe bestimmen möchte, was Kunst bzw. erlaubt ist und was nicht?

      Das erinnert mich fatal an die Bücherverbrennungen und Schmähungen moderner Kunst durch die Nazibarbaren:

      http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/kunst/entartet/

      Künstler brauchen ihre Freiheit, auch wenn sich andere dadurch provoziert fühlen!

      Löschen
    3. Anonym2. Juni 2014 10:20
      "Auf welches Niveau wollt ihr noch absinken? Der Boden ist doch schon längst erreicht!"

      Nein, nein, was Du da vor unserem Bug siehst, ist nur der Gipfel des Ararat. Bis wir die Arche verlassen und die von allen Religioten gesäuberte Erdoberfläche in Besitz nehmen können, das dauert wohl noch einige Jährchen.

      "Der Koran ist eben kein normales Buch ..."

      Stimmt, das hat er ja auch mit 'Mein Krampf' gemeinsam.

      "Da kann ich verstehen, das man ihn aus den Scherben entfernt."

      DAS dürfte allerdings schwierig werden. Schließlich liegt er inmitten der Scherben der islamischen Welt, in die er selbige erst gelegt hat. (Ich vermute mal, damit der Intention des Künstlers recht nahe zu kommen.)

      "... zu provozieren. Das kann er auch machen ohne den Koran in die Scherben zu legen."

      Stimmt auch! Z.B. durch 'ne neuerliche Sintflut (s.o.). Das wäre zwar ziemlich rigoros, aber immerhin: 'probatum est'! Und mit etwas Glück lösen sich die ganzen 'heiligen' Schinken darin zu Papiermaché auf. Daraus könnten wir uns ein paar neue und etwas freundlichere Clowns-Masken basteln, wenn wir's denn wirklich brauchen:

      http://2.bp.blogspot.com/-3UCxmlDToYI/Tc63nDpi5mI/AAAAAAAAACs/dK572PLW3Qk/s1600/Paper+Mache+Clown+Best+View.jpg

      Löschen
    4. "Der Koran ist eben kein normales Buch sondern er wird von Muslimen weltweit verehrt. "

      aber so gut wie kaum richtig gelesen! Man glaubt oft nur was jeder Dorfprediger vorgaukelt und dann heisst es, sie lesen den Koran "mit dem Herzen"...

      Löschen
    5. Genau!!! Und aus diesem Grund sind wir den verteufelten Salafisten zu großem Dank verpflichtet. Bringen sie doch endlich Klarheit und Aufklärung ins Jammertal der Ahnungslosen!

      Löschen
    6. Ich bin zu nichts verpflichtet. Die islamische Welt ist verpflichtet reinen Tisch unter den eigenen Fundamentalisten zu machen. Mischen wir uns ein, dann heisst es die "bösen Kufar" wollen Intrigen schüren. Also sollen sie langsam anfangen in eigenen Kreisen was zu ändern!!!

      Von muslimischer Seite siehst nie eine Demonstration für eine aus "Ehre" getötete Frau oder für einen getöteten Juden in einem Museum. "Das hat nichts mit dem Islam zu tun" und aus diesem Grund wäscht sich die muslimische Welt die Hände wie Pontius Pilatus.

      Löschen
    7. "Letzlich geht es doch bei so einer Aktion dem "Künstler" darum zu provozieren. Das kann er auch machen ohne den Koran in die Scherben zu legen."

      Er hat provoziert, indem er den Koran in die Scherben gelegt hat.
      Geschehen ist es.

      Es ist nun ein nmM gelungenes Gesamt-Kunstwerk:
      Installation samt Entfernung durch die Salafisten

      Löschen
    8. @Martina Zucki 2. Juni 2014 23:07: "...aber so gut wie kaum richtig gelesen!". Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber ich bin sehr froh darüber. Die friedlichen Muslime kennen entweder ihren Koran nicht oder picken sich gottlob nur die Rosinen aus ihren "heiligen" Schriften heraus (wie viele Anhänger anderer Religionen auch). Wehe uns, wenn mehr Moslems ihren Koran "richtig" lesen und das Gelesene dann auch umsetzen...

      Löschen
    9. Wenn, dann muss man den Koran vom Anfang bis zum Ende richtig lesen. Und wie ich mir das wünsche! Zumal wenn ich sehe, dass Salafisten extrem gegen Jesus und die Christen sind! Die Auferstehung Jesu wird sogar im Koran erwähnt (dritte Sure) also soll mir keiner mehr kommen, dass theologisch gesehen, Jesus nicht auferstanden wäre. Selbst der Koran erwähnt, dass er für alle auferstanden ist- was Muslime entweder nicht wissen, oder ignorieren oder sonstwas.

      Die ersten die sich die "Rosinen" daraus picken SIND die radikalen Muslime selber und genau DAS verbreiten sie und nichts anderes!

      Das "richtig" lesen ist so eine Sache... hat alles mit Interpretation bzw mit Anwendunf zu tun, genau wie alle anderen Bücher auch, egal nun ob Bibel, olympische Sagen oder Grimms Märchen. Wenn ich will, kann ich mir auch die Edda als Leitfaden für mein Leben nehmen oder die Mahabharate. Problem ist, was ich persönlich aus den Büchern mache und weitergebe.

      Löschen
    10. Martina, du wirst nicht bestreiten, dass der Koran und die Ahadith von Gewaltaufrufen strotzen, oder? Und die gewaltverherrlichenden Suren sind in der Regel die späteren, d.h. nach dem Gesetz der Abrogation gültigen. Nun bitte nicht mit dem Argument kommen, auch im Alten Testament werde nach Herzenslust gemordet. Das stimmt zwar, aber seit zweitausend Jahren hat kein Jude und kein Christ mehr Gebrauch von den Scheußlichkeiten gemacht, die seine hl.Schrift ihm erlauben. So leid es mir tut: Ich gelange zunehmend zu der Ansicht, dass es sich bei den Islam(fasch)isten tatsächlich um die "einzig wahren" praktizierenden Moslems handelt. Für die Mitglieder eines Vereins gelten nun mal alle seiner Statuten, nicht nur die dem Einzelnen genehmen.

      Löschen
    11. siehe meine Antwort unten. Gestern funktionierte der Blog irgendwie nicht richtig^^

      Löschen
  6. Ich habe eine viel schönere Mohamed Karikatur

    gefunden.

    Lachst du!

    AntwortenLöschen
  7. Muslims are not allowed to put the Quran on the floor. Muslims are not allowed to depict the prophet. So far so good.
    But I understand that the Quran as a religion is only valid for Muslims. The same applies to the Hadiths, judgements and Sharia. If this is not correct than the Quran determines a political system that claims to be valid for all and those who do not agree with this this claim have a right to speak up against it.
    Art has the right to be provocative. If someone feels offended he has all rights to go to court, ask for a decision and accept the decision - whether he likes it our not. Of course everyone will look at the satirical cartoon and understand that the guy on the sofa is the Prophet. So what. The individual publishing the cartoon is a non-muslim and as such the rules of Islam are not valid for this individual.
    The same applies to any other religion. One might feel offended or hurt in his religious feelings - so what. It is only another interpretation, explanation of the world that has no more or less rights to be heard than any other.
    I interpret the art piece as criticism of the unsolved situation in Palestine. The artist might interpret that situation as a direct consequence of the religious conflict between all three Abrahamic religions that frustrates peace in Palestine.
    The art piece might say that the three Abrahamic religions as interpreted by fundamentalists are not compatible and create at lot of friction.
    The artist might have another intention. But still it is free for interpretation of everyone.
    None of above, however, justifies the destruction of the piece. Whether or not you like is not the point. The point is that everyone has the right to express via art his thoughts even if it is provocative to others.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "only valid for Muslims"

      Thanks, Ulf. THAT is all that had to be mentioned ;-)

      Löschen
  8. Da sieht man wieder, wie es mit eurer Sachkenntnis über den Islam aussieht! Die Koran- Übersetzungen, die in den Städten verteilt werden sind eben keine Korane. Der Koran ist in arabischer Schrift. Die Übersetzungen sind nicht in arabisch, also kann man die auch an alle Menschen verteilen. Ihr schießt euch immer wieder selbst ins Knie und merkt es nicht! Weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wieso werden diese dann verteilt?^^

      Merkst du nicht, dass du dir gerade selbst ins Knie schießt mit deinen eigenen Widersprüchen?

      Löschen
    2. Allah verlangt, dass man versteht was man liest. Dementsprechend sind Koranübersetzungen in anderen Sprachen nichts falsches.

      39:45 Wenn Gott allein erwähnt wird, krampft sich denen, die nicht an das Jenseits glauben, das Herz zusammen, werden aber die genannt, die statt Ihm (verehrt werden), siehe, dann beginnen sie zu frohlocken

      Nur die salafistischen Auslegungen des Korans sind fraghaft. Latifa

      Löschen
    3. " Der Koran ist in arabischer Schrift. Die Übersetzungen sind nicht in arabisch, also kann man die auch an alle Menschen verteilen."

      Aha. Da wird also ein Haufen Dreck unters Volk gebracht. Vielen Dank! Komischerweise steht auf den Dingern, die ich hier liegen habe "Der edle Qur´an Die ungefähre Bedeutung in deutscher Sprache". Da muß wohl jemand absichtlich etwas falsch darstellen.

      "Ihr schießt euch immer wieder selbst ins Knie und merkt es nicht! Weiter so."

      Wir? Du meinst bestimmt den warmen Bruder Nagie.
      Erzähl das doch mal den Deppen an den Lies! - Ständen. Du würdest einen aktiven Beitag für den Umweltschutz leisten.

      Löschen
    4. Oha!!! Wohl voll ins Schwarze getroffen. Eine schitterige Kuh schlägt harre um sich. Kleiner Tipp am Rande: erst gründlich informieren und dann hier klug schreiben. Und der liebe Abou-Nagie und die Brüder können da auch nichts für. Guten Tag!

      Löschen
    5. au ja, die können MÄCHTIG was dafür! Aber verblendet wie sie sind merken sie es nicht einmal. Ein Schritt näher an die Klappse

      Löschen
  9. Damya natürlich bestreite ich nichts. Aber ein Buch ist nun mal das was man daraus macht, bzw wie man es interpretiert.

    sorry konnte nicht oben kommentieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nun mal zwei Seiten im Islam: die politische und die spirituelle.
      Der Islam ist zum einen Teil die politische Ideologie, die vor allem in den späteren medinensischen Suren des Koran zum Ausdruck kommt, in denen es darum geht, die community zusammen zu halten (ihr Interesse und das der "Führer der Gläubigen" zu sichern).
      Andererseits finden die allermeisten Muslime im Koran spirituelle Orientierung, ungeachtet seiner politischen Seite, weswegen sie wahrscheinlich nicht gerne auf ihre Religion verzichten möchten.

      Löschen
    2. @Martina Zucki 5. Juni 2014 09:45: Nö. Ein Buch ist vor allem das, was drinsteht.

      Löschen
    3. ... was man aber vielfältig interpretieren kann. Zu Gunsten oder Missgunsten...

      Wenn ich jetzt Märchen von Brüder Grimm lese muss ich nun keine Hexen verbrennen (obwohl ich langsam glaube, dass die katholische Kirche sich diese als Beispiel genommen haben) oder meine Kinder im Wald zu verlassen weil ich nix mehr zu essen habe oder, noch besser, mein Kind, sei es auch nur ein Stiefkind, töten zu lassen nur weil es schöner ist als ich ;-)

      Löschen
  10. Martina, die Märchen der Brüder Grimm enthalten KEINE HANDLUNGSANWEISUNGEN. Unterschied klar?

    AntwortenLöschen