Freitag, 27. Juni 2014

Pierre Vogel und die ISIS - und ewig suhlt sich das Charakterschwein

http://www.blick.ch/news/ausland/prahlerei-mit-hinrichtungen-isis-waere-sogar-bin-laden-zu-brutal-gewesen-id2940952.html

http://www.bz-berlin.de/welt/isis-terroristen-erschiessen-im-irak-maedchen

http://www.20min.ch/ausland/dossier/syrien/story/Isis-Terroristen-wollen-sie-zu-Maertyrern-machen-27391932

Kein Tag vergeht ohne neue Horrormeldungen über die ISIS, die gerade von einem blutigen Folterstaat träumt und dafür auch Kinder nicht verschont, weswegen es wiedermal an der Zeit ist, den Blick gen Pierre Vogel zu wenden, hat er dazu ja sicher etwas zu vermelden, was er natürlich auch tut, jedoch nicht so wie man es von einem erwachsenen Menschen erwarten würde, findet er derartiges ja mächtig lustig:


Ja, natürlich kann man über tote Menschen ein kleines Witzchen reißen, allerdings nur wenn man ein grandioser Charaktergrunzer ist, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, und dies sehe nicht nur ich so, bekommt der eitle Dummbolzen ja nun auch von Muslimen Gegenwind:





(Gejubelt haben natürlich auch ein paar Hohlköpfe, welchen ich in den nächsten Tagen den Rotzlöffel verpassen werde. Natürlich ohne gnädigen Pinselstrich.)

Wie? Sie finden dies nicht mehr auf seiner Seite? Natürlich nicht, muss die Weste der Reinkarnation Mohammeds ja weiß bleiben, weswegen er (oder der Ibrahim) es gelöscht hat (allerdings zu spät) und seine Kritiker nun in gewohnter Manier niederbügelt,....



...ist er ja der Herr und andere Muslime sind nur erwünscht, wenn sie ihm die feiste Stelze schlecken. Und wie im obigen Video angemerkt die Schnauze halten. Wie es bei einem Personenkult eben üblich ist, hat das Treiben der Salafisten ja schon lange nichts mehr mit dem Islam zu tun, sondern einzig mit der so verabscheuten Götzenanbetung. Wo das goldene Kalb zu finden ist? Nirgends, wurde es ja durch eine Sau ersetzt. Einer Charaktersau. Und zwar einer monströsen.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Wo das goldene Kalb zu finden ist?

    Pierre Vogel IST das goldene Kalb!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mich nicht darüber wundern wenn das "goldene Kalb" durch einen "Fan" zur Schlachtbank geführt wird. Das "goldene Kalb" steht auf sehr dünnem Eis, quasi an der ungewollten Schwelle zum Paradies. Der Speichellecker Bilal und sein "goldenes" Kalb Pierre Vogel haben es nicht verdient von sich zu behaupten Muslime zu sein.

      Löschen
  2. Pierre Vogel ist ein Munāfiq. Er spricht bei seiner Dawa vom "Äaobrungszoch dä Hächzn" und von der "Religion des Friedens" und befürwortet doch insgeheim den islamistischen Terror von ISIS/ISIL, Boku Haram, der Taliban oder von al-Shabaab.

    Sorgt alle dafür, dass dieses Bild möglichst weit verbreitet wird, damit alle sehen können, wie dieser selbsternannte Prediger in Wirklichkeit tickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum ist diese Seite auch da :-)

      Aber ihn juckt das eh nicht. Er kriegt irgendwie immer mehr Anhänger.

      Löschen
  3. Soviel zu "Bruder" Bilals positiven sinneswandel durch Hinwendung zur Religion. XD
    Früher war er laut eigener Aussage u.a. "dumm", "krank", "depressiv", "aggressiv" und "ein Räuber und potentieller Totschläger" (siehe www.youtube.com/watch?v=UDA1dkdvqyc ). Und heute?
    Charakterlich scheint er auf dem Niveau eines primitiven Kriminellen und Verlierers mit Geltungsdrang stehen geblieben zu sein. Bäh!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  4. Das Foto sollte man den Behörden zuspielen, vielleicht haben sie ja dann endlich einen Grund seine Auftritte zu verbieten.

    Es kann nicht sein das solche Extremisten wie der Vogel hier öffentliche Reden abhalten dürfen, wenn sie für solche Mörderbanden wie Isil Werbung machen.

    AntwortenLöschen
  5. Leider habe ich neulich noch versucht, für Pierre eine Lanze zu brechen, weil ich meinte, das er auf die Im-Lande-Verbliebenen eine mäßigende Wirkung ausüben würde.
    Muss ich nun diese Meinung über Bord werfen?
    Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, doch wenn sie tot ist, ist sie tot.
    Ninja

    Zum Glück gibt es nicht nur kritiklose Jubler.
    Daumen hoch für Cem, Aycan, Nuri, Umm...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sich aber aus Aycans Kommentar herauslesen lässt, sollen ISIL und Boko Haram natürlich mal wieder das Mittel zum Zweck finsterer westlicher und/oder zionistischer Mächte sein, den armen Islam schlecht aussehen zu lassen. Unfähigkeit zur Selbstkritik ist weiter Programm.
      Auf solche "Gegenstimmen" kannst du pfeifen!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Sleid, hast du was anderes erwartet???

      http://www.youtube.com/watch?v=aePqeOapRok

      Löschen
  6. "Leider habe ich neulich noch versucht, für Pierre eine Lanze zu brechen, weil ich meinte, das er auf die Im-Lande-Verbliebenen eine mäßigende Wirkung ausüben würde."

    Nichts anderes hatte man erwartet. Schließlich habt ihr Religioten Verständnis füreinander.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym27. Juni 2014 08:08
      "...
      Nichts anderes hatte man erwartet. Schließlich habt ihr Religioten Verständnis füreinander."


      Ja, es ist einigermaßen unglaublich, nicht wahr? Ein Religiot ist allzeit bereit, den Aussagen eines jeden anderen Religioten, gleich welcher Fraktion, einen dicken Vertrauensvorschuss zu gewähren.
      Dabei bräuchte er sich doch nur an den eigenen Umgang mit der Wahrhaftigkeit zu erinnern, um bei jeder derartigen Aussage unmittelbar alarmiert zu sein.
      Ich kann mir das nur damit erklären, dass bei dieser Spezies der jedem Menschen eigene 'Blinde Fleck' von Horizont zu Horizont reicht und die Klarheit der Selbstreflektion der einer Milchglasscheibe entspricht.

      Löschen
    2. @Anonym27. Juni 2014 11:58

      @Anonym27. Juni 2014 08:08
      "...
      Nichts anderes hatte man erwartet. Schließlich habt ihr ........... Verständnis füreinander.

      welcher Begriff passt in die Lücke?
      a- Atheisten
      z- Ziegen

      War jetzt nur ein Scherz.
      Ich bitte euch (nein, ich bin nicht die Lehrerin, die eine Anweisung mit "bitte" garniert, sondern ein ganz normaler Mensch, der Euch bittet), meine Statements einfach stehen zu lassen, wenn Ihr zur Sache nichts Wesentliches beitragen könnt,
      und Mobbing meiner Person ist nichts Wesentliches zur Sache,
      oder ist Mobbing das Wesen Eurer Person?
      Ninja

      Löschen
    3. "Ein Religiot ist allzeit bereit, den Aussagen eines jeden anderen Religioten, gleich welcher Fraktion, einen dicken Vertrauensvorschuss zu gewähren."
      Nein.
      Ich glaube, dass der Mensch sich in seinem Leben entwickelt.

      APropos:
      Meine ich, Herr Kandeel hat Euch eine Intrige gesponnen, dann ist es nichts, man muss ihm glauben.
      Meine ich, Pierre Vogel spielt eine mäßigende Rolle unter den deutschen Salafisten, dann ist es nichts, man darf ihm nicht glauben.
      Kindereien.

      Löschen
    4. @ ninja 27. Juni 2014 13:38

      "Ich bitte euch (nein, ich bin nicht die Lehrerin, die eine Anweisung mit "bitte" garniert, sondern ein ganz normaler Mensch, der Euch bittet), meine Statements einfach stehen zu lassen, wenn Ihr zur Sache nichts Wesentliches beitragen könnt,... "

      Das man zu DEINER Sache nichts beizutragen hat ist schon richtig.

      Als jemand, der angetreten ist , eine Religion ("gefährliche Irrlehre") zu bekämpfen und eine andere Religion ("überlegenes Christentum") bewirbt, machst Du nichts anderes als das, was ein Pierre Vogel macht. Werbung für sein Produkt.

      "...und Mobbing meiner Person ist nichts Wesentliches zur Sache,
      oder ist Mobbing das Wesen Eurer Person? "

      Und das nach Deinem "Lückentext". Gegenrede ist Mobbing?
      Und Du bist die von dir vertretenen Position?

      Ach ja, wie wäre es mit Antwort n- Ninjas?


      Löschen
    5. "Ich glaube, dass der Mensch sich in seinem Leben entwickelt.

      APropos:
      Meine ich, Herr Kandeel hat Euch eine Intrige gesponnen, dann ist es nichts, man muss ihm glauben."

      Vor allem entwickelst Du haltlose Theorien um Andere zu diskreditieren.

      Kandeel wurde in die Diskussion eingeführt, weil er eine logische Argumentation bzgl. Beschneidung von Kindern brachte. Und niemand hat sich seiner Begründung angeschlossen und die Beschneidung für Mädchen und Jungen befürwortet. Ausschließlich Du befürwortest die Beschneidung von Jungen aus der Religion heraus und lehnst die von Mädchen aus feministischen Motiven und nicht vorhandenen klinischen Unterschieden ab.
      Somit phantasierst Du dir etwas herbei, was man mit Wohlwollen mit Deiner Sonderbegabung für das Irrationale entschuldigen kann.

      "Kindereien."

      Oben noch leugnest Du das Lehrermotiv, hier mimst Du schon den Pädagogen? Supi!

      Löschen
    6. Anonym27. Juni 2014 13:38
      "...
      welcher Begriff passt in die Lücke?
      a- Atheisten
      z- Ziegen"


      Auch wenn du wohl die Taste für den Zeilenvorschub nicht gefunden hast, umfasst die begriffliche Lücke zwischen a und z offensichtlich das komplette Alphabet, somit alle jemals gebildeten Begriffe. Das ist mir zu schwierig.
      Wie wäre es mit etwas leichterem:

      Q- Quatschköpfe
      R- Religioten
      S- Spinner

      War jetzt (natürlich) nur ein Scherz.


      "... meine Statements einfach stehen zu lassen, ..."

      Ich glaube, ich erwähnte es bereits: Öffentliches Blog ... und so.
      Btw.: WER hier deine 'Statements' stehen lässt, ist Georg als Hausherr. So wie er es mit fast allen anderen auch macht.
      Und solange er es macht, wirst du wohl damit leben müssen, dass andere Deine abwegigen Konklusionen als ebensolche bezeichnen.

      "... wenn Ihr zur Sache nichts Wesentliches beitragen könnt,"

      Du beschwerst dich, dass du Antworten auf deinem Niveau bekommst, wenn du dich als unfähig erweist, auf evidenzbasiertem Niveau zu debattieren? *pruuust*
      Hey, das ist Entgegenkommen.

      "... und Mobbing meiner Person ist nichts Wesentliches zur Sache, ..."

      Es juckte mich in den Fingern zu schreiben: ...

      "Natürlich geht es auch ohne Mobbing. Es geht aber sicher auch mit Mobbing."

      ... (du erinnerst dich sicher) aber du wolltest je etwas "zur Sache", ok:
      Nein, das "Denunzieren" von pseudologischem Geschwurbel ist kein Mobbing, weder bei dir noch bei anderen Fundis. Augenscheinlich bist du mit wirklichem Mobbing noch nicht in Kontakt gekommen.

      Löschen
    7. Anonym27. Juni 2014 13:50
      "
      "Ein Religiot ist allzeit bereit, den Aussagen eines jeden anderen Religioten, gleich welcher Fraktion, einen dicken Vertrauensvorschuss zu gewähren."

      Nein.
      Ich glaube, dass der Mensch sich in seinem Leben entwickelt."


      Du hast da (mal wieder) etwas zu zitieren vergessen. Da das kontextuell unbedingt dazu gehört, trage ich es für dich nach:

      "Dabei bräuchte er sich doch nur an den eigenen Umgang mit der Wahrhaftigkeit zu erinnern, ..."

      Aber du hast natürlich Recht damit, dass Menschen sich entwickeln. Allerdings nich unbedingt im Sinne von 'WEITERentwickeln', sonder nur im Sinne von 'verändern'. Und 'wie man bemerken kann', geht eine Veränderung in Richtung Religiosität in fast allen Fällen mit einem Verlust an Wahrhaftigkeit einher, was ja auch nachvollziehbar ist, s.u.
      Btw.: Ich würde darauf wetten, dass der Vogel in seinem kompletten vorreligiotischen Leben nicht soviel gelogen hat, wie er es heute in einer Woche schafft.

      "APropos:
      Meine ich, Herr Kandeel hat Euch eine Intrige gesponnen, dann ist es nichts, man muss ihm glauben.
      Meine ich, Pierre Vogel spielt eine mäßigende Rolle unter den deutschen Salafisten, dann ist es nichts, man darf ihm nicht glauben."


      Evidenz! Das Zauberwort für die Beurteilung der Wahrhaftigkeit von Aussagen (sowohl denen von Vogel und Kandil, als auch deinen eigenen) heißt Evidenz. Dass der Begriff für Religioten ein rotes Tuch darstellt ist mir bekannt und zwangsläufig: Der Glaube an fiktive Himmelsdaddys, deren Evidenz gegen Null geht, verlangt es.
      Diese Evidenz bzgl. der Motivation Kandils findest du (immer noch) in seinem Fachartikel.
      Und: Ja, Kandil lügt. Nicht, was seine Intention anbelangt, die FGM freizugeben, sondern bzgl. seiner wissenschaftlichen Redlichkeit, was in der Auswahl und Bewertung der Studien zum Ausdruck kommt, auf die er seine Argumentation in dem Artikel stützt. Da werden die miesesten Arbeiten hochgejubelt, welche Beschneidungen allgemein und deren Folgen bagatellisieren, und alle Studien, die Gefahren dieser Praxis belegen, grundsätzlich angezweifelt. Wo er nicht mehr weiter weiß, argumentiert er religiös / kulturell, und die UN-Menschenrechte / -Kinderrechte bleiben ganz aussen vor. Typisch Religiot eben!
      Die mangelnde Evidenz, was die Wahrhaftigkeit eines P. Vogel et alii angeht, scheint ja sogar dir langsam zu dämmern, und deinen persönlichen Umgang mit so etwas unbequemem wie 'Wahrheit' demonstrierst du uns hier ja ganz sinnfällig.

      "Kindereien."

      "!Ätschibatschi!" hast Du vergessen.

      Löschen
    8. Natürlich sind die Aussagen Kandeels nicht diskutabel.
      Möglich, dass er für sich allein spricht (wie Du meinst).
      Möglich allerdings auch, dass er sich in eine umfassendere Intrige hat einspannen lassen durch islamistische Kreise (wie ich meine).
      Diese Möglichkeit hatte ich im Auge, als ich ihn islamistischer Agent und Provokateur genannt habe.
      Und ich glaube, dass ich besser einschätzen kann als Du, wie weit islamistische Intrigenspinnerei gehen kann.
      (wenn ich Deine threads lese, denke ich, dass Du überhaupt nicht weißt, wie Intrigenspinnerei funktioniert, das spricht eher für Dich, aber nicht für Deine Erfahrung)

      Aus seiner Sicht hätte der Herr Kandeel nichts zu verlieren mit seiner Anfrage, und es könnte ihm doch Spass machen, im Auftrag der Islamisten, "für die Sache des Islam", dazu beizutragen, Mitteleuropa aufzumischen
      (indem durch die Anfrage darauf hingewirkt wird, dass der Gleichheitsgrundsatz stärker bewertet und somit die Entscheidung für ein generelles Verbot wahrscheinlicher wird, durch ein solches Verbot die anti-westliche Stimmung unter Muslimen verstärkt und so indirekt der Islamismus gestärkt würde).

      Löschen
    9. Anonym29. Juni 2014 19:25
      "Natürlich sind die Aussagen Kandeels nicht diskutabel."

      Nun, soweit er sich auf valide Studien beruft, wird man sie wohl oder übel diskutieren müssen. Ich warte auf deine belegten Argumente. Die meisten der referenzierten Arbeiten sind als Volltext oder zumindest als Abstract frei verfügbar, aufi gehts!
      Da, wo er beginnt, in einem als 'wissenschaftlich' deklarierten Artikel religiöse Argumente ins Feld zu führen, erübrigt sich natürlich jede Diskussion. Insbesondere, wenn dabei, wie Dr. Robert Van Howe mit Fug und Recht anprangert, Menschen- und Kinderrechte völlig ausgeklammert werden.

      "Möglich, dass er für sich allein spricht (wie Du meinst)."

      Auch diesen Strohmann kannst du wieder einpacken. Unser Dissens betraf die Intention des Artikels. Dass Kandil religiöse Gruppeninteressen vertritt, ist unstrittig. (Und geht auch aus dem Artikel eindeutig hervor.)

      "Möglich allerdings auch, dass er sich in eine umfassendere Intrige hat einspannen lassen durch islamistische Kreise (wie ich meine)."

      Ja, ich sagte es bereits: Möglich auch, dass Frösche eigentlich Kühe sind. Wenn sie nur Euter haben. Du solltest also ...

      "Diese Möglichkeit hatte ich im Auge, als ich ihn islamistischer Agent und Provokateur genannt habe."

      ... zunächst mit dem Versuch beginnen, sie zu melken. Die Empirie ist immer noch die beste Art, eine These zu belegen.

      "Und ich glaube, dass ich besser einschätzen kann als Du, wie weit islamistische Intrigenspinnerei gehen kann."

      Wir warten gespannt auf die Quelle deiner Kenntnisse. Meine beruhen vorwiegend auf dem, zugegeben eher oberflächlichen, Kontakt zu der Hälfte meiner Familie, die aus dem islamischen Kulturkreis stammt / in ihm lebt.

      "(wenn ich Deine threads lese, denke ich, dass Du überhaupt nicht weißt, wie Intrigenspinnerei funktioniert, das spricht eher für Dich, aber nicht für Deine Erfahrung)"

      Verwechsele nicht Unabhängigkeit von - und Aversion gegen Intrigen mit Unkenntnis derselben.

      "Aus seiner Sicht hätte der Herr Kandeel nichts zu verlieren ..."

      Ausser seiner akademischen Reputation? Und der dürfte der Rausschmiss bei der Geneva Foundation for Medical Education and Research, einer eng mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) assoziierten NGO, nicht sehr zuträglich sein, mit entsprechenden Folgen für seine Veröffentlichungen. Nicht dein Kompetenzbereich? War mir klar.

      "... mit seiner Anfrage,"

      Mit seiner WAAAS? Versuchen wir gerade mal wieder einen Kategoriewechsel?

      "... und es könnte ihm doch Spass machen, im Auftrag der Islamisten, "für die Sache des Islam", dazu beizutragen,"

      *Gnihihi* Jo, Kandil ist ein "Spassmacher", der sich aufmacht, nicht nur ...

      "... Mitteleuropa aufzumischen ..."

      ... Mitteleuropa, sondern die Gesetzgebung der gesamten westlichen Welt aufzumischen. Du hast das Ding ja immer noch nicht gelesen!

      "... dass der Gleichheitsgrundsatz stärker bewertet ..."

      Stärker als was? Der hat bei und Verfassungsrang.

      "... durch ein solches Verbot die anti-westliche Stimmung unter Muslimen verstärkt ..."

      Ach ja, du wolltest und doch noch die katastrophalen Folgen eines generellen Beschneidungsverbotes erläutern. Kommt das noch?

      Löschen
    10. "Ach ja, du wolltest und doch noch die katastrophalen Folgen eines generellen Beschneidungsverbotes erläutern. Kommt das noch?"

      Genau, das wollte ich.
      Leider verstehst Du es nicht.
      Soll ich es nochmals versuchen?

      Der Mann legt ein Papier vor und gibt vor, ein bestimmtes Ziel erreichen zu wollen (nämlich Legalisierung der FGM),
      in Wirklichkeit aber (das unterstelle ich jetzt einfach einmal) will er das Argument der Gleichbehandlung in der Rechtsabwägung zur Jungenbeschneidung stärken, um ein allgemeines Verbot zu erreichen.

      Seine Argumentation ist haarsträubend, deshalb glaubt ihr ihm (obwohl Ihr Muslimen sonst generell misstraut). Ihr nehmt den Herrn Kandeel ernst, natürlich ohne ihm zuzustimmen.

      Danach läuft die Sache (eventuell) nach der geheimen Agenda, so, wie es nach meiner Vermutung im Geheimen beabsichtigt wurde,
      (und wenn es nicht so läuft, wenn der Plan nicht gelingt, hätte der Mann wahrscheinlich so viel nicht zu verlieren. Wie alt ist er? Braucht er noch weitere Veröffentlichungen? Vielleicht ist er religiös verblendet und erhofft sich einen Pluspunkt fürs Jenseits davon ... Vielleicht hasst er den Westen, hat eine Rechnung offen mit ihm ...)

      nämlich:
      Ihr setzt Euch unter Berufung auf sein Ansinnen, das in Euren Augen abstrus und widerwärtig ist, mit Vehemenz dafür ein, dass Mädchen- und Jungenbeschneidung gleich behandelt und beide verboten werden,
      dass das Argument der Gleichbehandlung gestärkt wird (ich trage nur vor, wie es vor der Justiz behandelt wurde: als Rechtsgüterabwägung).
      Möglicherweise erreicht Ihr ein allgemeines Verbot, ein Verbot auch der Jungenbeschneidung.

      Dieses würde
      - allgemeine Ablehnung bei Muslimen und in der muslimischen Welt nach sich ziehen
      (bei den Juden übrigens auch, aber sie würden sich bestimmt eine community-interne Lösung einfallen lassen),
      - in allen traditionellen Systemen der Welt, die dem Kollektiven einen vorrangigen Platz vor dem Individuellen zuweisen, Unverständnis hervorrufen,
      - das Bild des überspannten, dekadenten Westens befördern,
      - allgemein die anti-westliche Stimmung bestärken,
      - und damit auch dem Islamismus Zulauf bescheren.

      Westen aufgemischt, Islamismus bestärkt.

      Ich meine: manche Dinge lässt man besser so, wie sie sind.
      Vier Betroffene, die die Beschwerde vortragen, sind in meinen Augen keine überzeugende Vetretung für die vielen beschnittenen Männer, die damit wie mit einer Tradition leben.
      Warum werden sie nicht zuerst gefragt?
      Wurden die Vier rekrutiert? (wenn ja, dann weißt Du das vielleicht)
      Ist ein solches Vorgehen verantwortlich?

      (Alles nur rethorische Fragen. Aus meiner Sicht habe ich meine Sicht des Geschehens ausreichend dargestellt, genug diskutiert.)

      Löschen
    11. Anonym1. Juli 2014 03:09
      "...
      (Alles nur rethorische Fragen. Aus meiner Sicht habe ich meine Sicht des Geschehens ausreichend dargestellt, genug diskutiert.)"


      Ok, ich erkenne deine Kapitulation an.

      Löschen
    12. "Dieses würde
      - allgemeine Ablehnung bei Muslimen und in der muslimischen Welt nach sich ziehen
      (bei den Juden übrigens auch, aber sie würden sich bestimmt eine community-interne Lösung einfallen lassen),
      - in allen traditionellen Systemen der Welt, die dem Kollektiven einen vorrangigen Platz vor dem Individuellen zuweisen, Unverständnis hervorrufen,
      - das Bild des überspannten, dekadenten Westens befördern,
      - allgemein die anti-westliche Stimmung bestärken,
      - und damit auch dem Islamismus Zulauf bescheren."

      Wen juckts? Weichei.

      "Wurden die Vier rekrutiert? (wenn ja, dann weißt Du das vielleicht)"

      Wenn Dir nichts anderes mehr einfällt...

      "(Alles nur rethorische Fragen. Aus meiner Sicht habe ich meine Sicht des Geschehens ausreichend dargestellt, genug diskutiert.)"

      Wenn Du meinst.

      Löschen
    13. "Kapitulation"
      Warum Kapitulation?
      Ich bleibe natürlich bei meiner Aussage.
      ;-) Ninja

      Löschen
  7. Pierre Vogel and alike are warmongers and show no empathy for human beings. They all proclaim to be "holier than thou" Muslims.
    They should first learn to be civilized and behave as human beings. As a matter of fact they bring a bad name to Islam with their own barbarity.
    They consider everyone that does not follow their interpretation of the Islam to be a munafiq and like ISIS would justify the killing of everyone (Sunni, Shia, Alawite, Buddhist, Taoist, Atheist, Christian, Hindu,
    Tamil,......). They try to rewrite the Quran in their own words.
    They are nothing but fake Muslims of the highest order. Their only objective in life is to saw lies, Hatred and destruction. They possess and
    practise the same mentality like ISIS, Boko Haram, Taliban, ... who as well cannot differentiate between right and wrong, humane and inhumane, decent and indecent, good and evil and are in fact nothing else but criminal money laundering organizations -worse than all the mafias of the world combined.
    In Malaysia we are free to call individuals like Pierre Vogel "Adolf Hitler".
    I am always shocked that none of the European Muslim associations take these so called preachers religiously and intellectually on. They are weaklings and are not able to discuss intellectually and / or religiously. I
    just wonder why they are silent. The same radicals we have in Malaysia - threatening non conforming humans with violence and they are trying to destroy the democratic society. There only intend is to destroy the social,
    racial and religious harmony enjoyed by all our citizens for so many years. They consider themselves Herrenmenschen a term we Malaysian Muslims and all other Malaysians understand very well.
    We understand that these fascists do not like places like Sarawak in Borneo where we enjoy religious freedom incl. atheism. But for these no brainers it would mean no place, no audience for their inhumane ideology. All that in a Muslim majority territory.
    So when are the European Muslim Associations going to stand up against Pierre Vogel and others in their respective countries? If not soon they will as well not be welcomed in our part of the world. My understanding is that in whatever God one believes in, God does not need protection. The only ones who need protection are those who claim to protect their respective God.
    Peace from Borneo


    AntwortenLöschen
  8. wie kommt man darauf, dasss dieses missglueckte wortspiel kein sarkasmus oder simple ironie gewesen sei?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wie kommt man darauf"
      Deshalb, weil es eben daneben ist
      Da kommt sofort der Verdacht, dass Pierre wieder vom Sieg via ISIS anfängt zu träumen,
      und diesen Sieg wollen wir nicht.
      Und er wird auch nicht kommen, aber vorher hat ISIS vielleicht noch ein paar Erfolge, zum Schaden Aller,
      auch derer, die jetzt an ISIS glauben.
      Wenn Pierre diejenigen, die an ISIS glauben ermutigt, dann ist das ein Verbrechen, das an den Pranger gestellt werden muss.

      Löschen
    2. 12:02 ich finde, mit sowas sollte man aus Pietätsgründen keine Witze machen...

      Löschen
  9. Ich würde Pierre und Bilal einmal wünschen, nur für zehn Sekunden mit einem Menschen zu tauschen und dessen Gefühlswelt zu durchleben, der, gefesselt und von Stiefeln auf den Boden gedrückt bereits das Messer eines ISILianers an seiner Kehle spürt, während eine religiös skandierende Menschenmenge blutgeil die Kafir-Technik zum Filmen bereit hält. Das würde ich mir sooooooo sehr für diese (und andere) A...geigen wünschen!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da würde ich mir so einiges wünschen für diese Bande.. vor allem für die Frauen die behaupten gleichberechtigt zu sein, besonders wenn sie vergewaltigt werden oder von einem gewaltbereiten Mann abhauen........

      Löschen
    2. Wer einmal den Mund soweit aufgemacht hat wie Diese, ist davon vielleicht gar nicht so weit entfernt.
      Stell Dir vor, Einer von ihnen kritisiert ISIS: da könnte doch schnell Einer mit dem Messer oder der Kalaschnikoff kommen,
      (wie vor ein paar Wochen in Brüssel geschehen).

      Vielleicht schweigen sie aus Angst und Feigheit gegenüber ISIS.
      Wie hieß der Titel der swr-Dokumentation doch so treffend:
      "Im Netz von Salafisten".
      Und dieses Netz zieht sich zu ....

      Löschen
  10. Das er ein anderes ISIS und keines von REWE liebt zeigt doch eine 2 sekündige Bildersuche über bekannte Suchmaschinen. Da steht er dann direkt vor dem schwarzen Banner der ISIS / IS für irgendwelche Blogeinträge oder bärtige Herren mit IS Banner stehen neben ihm auf der Bühne. Wenn interessieren denn dann noch Leugnungsversuche.

    AntwortenLöschen