Sonntag, 15. Juni 2014

Das Zam Zam Wasser des Sheik Abdellatif - Wohl bekomms!

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_52085165

Ich weiß, ich bin mit der Nachricht vom möglichen Zam-Zam-Wasser-Betrug des Sheik Abdellatif spät dran, jedoch macht erst eine salafistische Reaktion die Geschichte so richtig rund und ich danke hiermit Wuschelzwerg Abu Ibrahim von der Tauhid- Mischpoke für seine flinken Finger, tippte er ja folgendes zum Besten:



Was ist es also, wenn die Behörden gutgläubige Muslime davor zu schützen versuchen, dass ihnen geldsuchende Prediger die Moneten aus den Taschen gluckern? Genau, Diskriminierung, haben ja alle Brüder und Schwestern das göttliche Recht auf Beschiss und so mag es zwar ein paar geben, die die Analyse des teuren Nasses durchaus als gut erachten,...




...,so gibt es auch die Hardcore-Dummbolzen, die vor Wut schäumen....





...und diese würden wohl auch versteinerte Häufchen von Mohammeds Kamel und getragene Unterhosen von den edlen Salafs käuflich erwerben, gibts dafür ja Hasanat, auch wenn eventuell Made in China draufsteht, kam der Religionsgründer ja mächtig rum und vielleicht trugen ihn seine Ledersocken ja sogar ans gelbe Meer.

Wie? Und wenn da doch Frankfürter Gülle in Flaschen gefüllt wurde? Nun, dann sind auch wir schuld, schließlich hätten wir ja die Salafiintegration fördern und direkt einen unterirdischen Tunnel nach Mekka buddeln können, ist dies ja ein Herrenmenschenrecht und sollte deswegen dringend in Angriff genommen werden - nebst Disneyland-Nachbau der Kaaba und Schauköpfungen im nächstgelegenen Freizeitpark. Wenn nicht, dann haben wir wahrlich die Hölle verdient, wobei auch ich durchaus für eine freie Ausschank aus dem heiligen Brunnen bin, zeigt ein Bericht der BBC aus dem Jahre 2011 ja, dass sich dann das Salafistenproblem von selber erledigen würde:

http://www.bbc.co.uk/news/uk-england-london-13267205

Ob dies wohl der Grund für den rapiden geistigen Abbau eines Mohamed Abu Flash ist? Wohl bekomms!Trink ma no a Glaserl Arsen, hollodaroh.....

Guten Tag und einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Tja, also wenn der Allah himself das zulässt, dass der Sackhaarträger Abdellatif die praktischen! Muslime verarscht und zwar so richtig, würde ich an deren Stelle mal ein ernstes Wörtchen mit meinem Chef in the Sky schwätzen. Und danach dem Abdellatif einen Besuch abstatten.
    Dafür scheint die Scharia Scharia Ho ja auch die Todesstrafe zu vergeben.

    Ist jetzt schon schade, dass der Wüstenflüchtling und Intellenzverweigerer Abdella tief hier in Germany wohnt. Ansonsten hätte er ja gleich seine Sünden bei seiner zünftigen Steinigung rein waschen können.

    Manchmal ist die Scharia wohl doch gut?!

    http://wahre-sunnah.de.tl/Scharia.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die haben echt alle Glück in Deutschland zu leben. Ich möchte nicht wissen, wieviele von ihnen in islamischen Ländern zum Opfer der Scharia fallen würden, mit dem was sie treiben :-)))

      Was für eine Ironie, dass genau solche sich das Kalifat wünschen. Ich hoffe sie schneiden sich ins eigene Fleisch!!!

      Löschen
  2. Herrlich :-)))

    Nur alles islamische ist das Tollste, das Wundervollste, das Edelste und was weiss ich was noch alles. Nur das Benehmen mancher Muslime lässt zu wünschen übrig....

    AntwortenLöschen
  3. Genial, das ist die Ware Religion. Georg, warum verkaufst du keinen Aufkleber mit der Aufschrift "Diese Leitung führt direkt zum Brunnen des Profiten" Wasserwerke Mekka Süd?
    Es wäre ja für einen guten Zweck.
    Ibn Slam Pottery

    AntwortenLöschen
  4. Sind wir hier bei Bild-Online?15. Juni 2014 um 07:02

    "Abu Ibrahim von der Tauhid- Mischpoke für seine flinken Finger, tippte er ja folgendes zum Besten:"

    Das ist doch genau das Gleiche wie mit dieser Falk-News-Seite... Woher weiß man denn, wer dieses oder jenes von Tauhid verfasst hat? Schließlich dürfte es hier doch allgemein bekannt sein, dass Tauhid Germany ein Team von gleich mehreren Personen ist.

    Sorry, aber seriös geht anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sorry, aber seriös geht anders. "
      Da hast du wohl recht. Wenn es schon ein "Team" ist, sollte jeder Schreiberling seinen Künstlernamen über einen "Beitrag" setzten. So wüßte man dann auch, welche der multiplen Persönlichkeiten man blöd von der Seite anlabern könnte.

      Löschen
    2. 15. Juni 2014 07:02

      "Das ist doch genau das Gleiche wie mit dieser Falk-News-Seite... Woher weiß man denn, wer dieses oder jenes von Tauhid verfasst hat?"

      Du Dummerchen, es reicht doch zu wissen wer die Verantwortung für diese Seite zu tragen hat. In diesem Fall ist es Bernhard Falk. Oder willst Du behaupten diese Seite ist in den Händen von irgendeinem monströsen Geheimdienst?

      Du Leser der Bildzeitung hast wohl gedacht dass wir dein Ablenkungsmanöver von den Verantwortlichen diverser Hetzseiten im Namen der Religion nicht erkennen würden. Da hast Du leider Pech gehabt und mit faulen Datteln gehandelt, wie der Fürst der Finsternis zu sagen pflegte. Oder war es Chuck Norris der dem Fürsten der Dunkelheit die faulen Datteln um ihr Ohren haute? Ach egal, heut ist Sonntag, da wollen wir nicht päpstlicher wie der Papst sein und lassen den Muezzin im Dorf. Oder war es die Kirche die der Muezzin im Dorf lassen wollte? Da soll man noch durchblicken...

      Löschen
    3. "Sorry, aber seriös geht anders."

      Auf den Punkt getroffen!

      10:22 meinst du nicht, dass die Floskel mit der Bildzeitung langsam ausleiert??? Jeder normale Mensch mit gesundem Menschenverstand erkennt was für ein Betrug hinter dem ganzen Salafismus steht und was für Schandtaten dahinter stecken. Von wegen "wahre Religion", "der wahre Weg ins Paradies" oder sonstwas! Kein normaldenkender Moslem würde sich auf Biegen und Brechen mit irgendwas aufbrüsten- die Salafisten schon. Und sie wissen genau, wieso sie das tun, nämlich ganz einfach, weil man ihnen, mit Recht, nicht die Zuneigung schenkt die sie glauben zu verdienen.

      Es reicht auch nur auf den Seiten von vielen "praktizierenden" Muslimen zu sehen, wie 99% für Terrororganisationen zustimmen, gerade in Deutschland!

      Hier, das beste Beispiel dafür, ein User und all seine Facebookfreunde:

      https://www.facebook.com/profile.php?id=100001880841869

      Und nun komm mir nicht, das wäre kein Moslem. Schau dir einfach seine "Gefällt mir"-Seiten an, alles radikal-islamische unter denen auch Pierre Vogels Seiten, Boko Haram, ISIS, Taliban und so weiter.

      Augen aufmachen wäre schon mal ein Anfang. Von wegen, andere sind die Dummerchen- das sind unsere "praktizierenden" Muslime selber.

      Löschen
  5. Auf den Flaschen steht doch schwarz auf weiss, dass das Wasser direkt aus Mekka kommt. Genau wie im Koran steht, dass er direkt von Gott kommt. Also ist das die einzige reine Wahrheit. Niemals nicht würde ein Muslim auch nur im entferntesten auf die Idee kommen, seine Mitbrüder mit erfundenen Geschichten zu belügen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schwör ich auf Koran. Mekka ist nicht das Urinal Gottes.

      Löschen
    2. Siegfried Schmidt15. Juni 2014 07:34
      "... Niemals nicht würde ein Muslim auch nur im entferntesten auf die Idee kommen, seine Mitbrüder mit erfundenen Geschichten zu belügen!!!"

      NIEMALS ! Schließlich muss man sich als Muslim ein Beispiel am 'besten aller Menschen', the Prophet himself nehmen. Jawoll!
      Ööööhhh ...

      Löschen
  6. Mit dem Zam Zam Wasser des Sheik Abdellatif scheint man ja wieder in ein Wespennest gestochen zu haben.

    Anstatt kooperationsbereit zu sein, da regen sich die Salafis wieder auf wie die Hühner in einem wild gewordenen Geflügelstall.

    Apropos Geflügel, wenn bei uns ein Hähnchen-Grill auf Rädern wegen diversen Verstoßen stillgelegt wird, dann regt sich von den Kuffar keine Mensch auf und redet dann auch noch von den finanziellen Kosten die der Einsatz die Steuerzahler kostet.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/langenfeld/polizei-zieht-fahrenden-grill-aus-dem-verkehr-aid-1.4307280

    Und noch einmal ein Apropos: Wieso regen sich Hartz4-Empfänger mit Salafi-Hintergrund eigentlich darüber auf was dieser Einsatz die Steuerzahler kostet, der der Aufklärung dient und offen legen soll ob der Vertreiber des Zam Zam Wasser überhaupt zu diesem Verkauf berechtigt ist?

    Ich glaub bei den Salafis hat die Angst vor einer Blamage eingeschlagen wie eine Bombe und wenn dahinter noch der Betrug aufgedeckt wird, dann sollen die finanziellen Einnahmen meinetwegen im Gully mit dem falsche Zam Zam Wasser versickern.

    http://www.youtube.com/watch?v=QCC6BafOiOg

    Salafisten sind nicht kritikfähig und ihre begangenen Fehler werden sie auch nie einsehen, aber sich wie ein beleidigter Hühnerhaufen benehmen, darin sind sie immer wieder einsame Spitze!

    Wo der Betrug vermutet wird, da muss er in Deutschland auch ohne Wenn und Aber beseitigt werden. Schließlich sind wir hier nicht in einem verrückt gewordenen Hühnerstall, auch wenn es einige durch eine bestimmte Religion und dadurch in Abhängigkeit geratene Lichtgestallten gerne so hätten. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auf jeden Fall herrlich zu sehen, wie sich Salafisten widersprechen wie sonstwas. Es heisst, sie schauen nicht auf das Materielle, finden aber immer wieder Möglichkeiten jeden Sch***** zu vermarkten, egal ob dieser echt oder unecht ist ;-)

      Löschen
    2. Da fällt mir mal wieder der Koran ein:

      "17:36. Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden."- übrigens einer meiner Lieblingsverse...

      Und die Salafisten glauben jeden Scheiss ;-)

      Löschen
  7. Was soll diese teilweise unbedachte, jämmerliche und geistig beschränkte Ausdrucksweise? Was glaubt man wohl, wird man mit diesem höchst emotionalen und kindischen Trotzverhalten nur erreichen? Kommt damit denn die Gemeinschaft der Muslime voran? Hörte da der ein oder andere etwa zu oft Bushido??

    Für den Islam ist das jedenfalls insgesamt wohl eine recht beschämende "Werbung", die mich betrüblich stimmt.

    Vorzügliches Benehmen sollen die frommen Muslime haben, auch sollen sie zum Islam einladen, doch davon sieht man in den Screenshots leider eher wenig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was soll diese teilweise unbedachte, jämmerliche und geistig beschränkte Ausdrucksweise?"

      Pierre Vogel ist doch angetreten, die ganzen Atzen und Kleinkriminellen von der Straße in die Moschee zu holen. Von Tanzstunden, Benimm- oder gar Deutschkursen war nie die Rede.

      "Was glaubt man wohl, wird man mit diesem höchst emotionalen und kindischen Trotzverhalten nur erreichen?"

      Gegenüber den in der Pubertät steckengebliebenen das Löwenherz demonstrieren. Ist das Gejaule ja ans eigene Rudel gerichtet.

      "Für den Islam ist das jedenfalls insgesamt wohl eine recht beschämende "Werbung", die mich betrüblich stimmt."

      Och, dann schau aus dem Fenster, die Sonne scheint so schön.

      "Vorzügliches Benehmen sollen die frommen Muslime haben, auch sollen sie zum Islam einladen, doch davon sieht man in den Screenshots leider eher wenig."

      Das wird sie traurig stimmen, konnten sie deinen gehobenen Ansprüchen ja nicht gerecht werden. Mußt du dich wohl woanders umwerben lassen. Die haben das dann hoffentlich besser drauf.

      Löschen
    2. Gibt auch andere, die Leute von der Straße geholt haben. Dazu muss man nicht unbedingt einem Glauben angehören- ein richtiges Drogenaussteigerprogramm tut das auch. Pierre Vogel macht das was er tut nur indem er den Menschen Angst einflösst, dass sie in die Hölle kämen, wenn sie sich nicht von der Sucht loslassen. Drogensüchtige brauchen eine ordentliche Therapie, medikamentös vor allem und an zweiter Stelle eine psychologische Beobachtung. Dank Religioten wie Pierre Vogel haben Aussteiger Wahnsinnsvorstellungen. Kein Wunder, mit denen kann er es ja machen, da Drogensüchtige extrem beeinflussbar sind. Ausserdem tut er das nicht um den Leuten was Gutes zu tun, sondern im seine Scharlatanerien zu verbreiten!

      Löschen
  8. Die ewig empörten Salafisten spulen immer ihr gleiches Programm ab wenn die Mist gebaut haben.

    Die denken wirklich die haben in jedem Land wo die sich aufhalten die unbegrenzte Narrenfreiheit.

    Die Salafisten jammern doch nur auf hohem Niveau um sich als unschuldig darzustellen und hoffen dabei dass man sie als harmlose Muslime darstellt, wo denen von uns jeder Zuckerwürfel in ihre breitgesessenen Hintern geschoben werden soll.




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "unbegrenzte Narrenfreiheit"

      Nennt sich in der BRD Religionsfreiheit. Solange man keine Gefahr für sich oder die Allgemeinheit wird ist alles i.O.

      "...Zuckerwürfel in ihre breitgesessenen Hintern geschoben..."

      Aua!

      Löschen
  9. Liebe Salafi-Wasserjunkies,

    Euer Zam-Zam-Wasser ist verdreckt ? Zahnausfall und Nierenkrebs nach dem Genuss von Mekkawasser ? NO PROBLEM ! Urinella aus dem Schwarzwald denkt auch an Euch. Ihr wollt heiliges Wasser ? Probiert Urinellas selbst angerührtes Bade- Toilettenwasser.
    www.youtube.com/watch?v=Oxsbs499grE
    Und wenn Urinellas Wasser Euch nicht schmeckt ?
    Dann kauft das heilige Wasser von mir für nur 9,99 € (plus 0,25 € Pfand). Gurkitierchenwasser, frisch aus meiner 'heiligen' Toilettenspülkastenquelle, garantiert arsenfrei (nur ein wenig Schwarzschimmel, aber der hilft ja gegen fast alles. Placeboeffekt !)
    Dieses Wasser muß selbstverständlich 'im Stehen' getrunken werden. Denn wer bis dato noch keine Blasenschwäche hatte, wird sie nun bekommen und das 'heilige' Wasser kann dann einfach durch den Organismus durchbullern und in die Koschüssel tröpfeln und landet so wiederum an jenem heiligen Orte, von wo es auch urspünglich hergekommen ist: Dem Klogulli.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dem Klogulli."

      Die edle Keramik ist besser bekannt als "Allahs Thron".

      Löschen
  10. "30.000 Soldaten der irakischen Armee haben in Mossul vor 800 Kämpfern der Isis kapituliert."

    "Die Soldaten schämen sich, wenn sie erzählen, dass 800 Männer der Isis die Stadt Mossul mit 1,8 Millionen Einwohnern überrennen konnten."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-armee-auf-flucht-vor-isis-aus-mossul-nach-arbil-a-975299.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wollen wir doch hoffen dass nicht auch noch irgendwann 82 Millionen Menschen im Merkelland vor ein paar Tausend Isis-Anhängern kapitulieren. Ob uns die Hoffnung dabei als einziges Mittel reicht, schau'n mer mal.

      Löschen
    2. "Die Soldaten schämen sich..."

      Na immerhin. Hierzulande wurde man sie direkt in den Staatsdienst aufnehmen.

      Löschen
    3. Ich denke, die werden ausgebildet um solchen Taten zu widerstehen??? Soldaten sind auch nicht mehr was sie mal waren... Hoffen wir wirklich, dass die Merkelianer nicht auch kapitulieren müssen, aber wenn ich unsere Regierung sehe, dann befürchte ich, dass genau DAS passieren wird...

      Löschen
  11. "30.000 Soldaten der irakischen Armee haben in Mossul vor 800 Kämpfern der Isis kapituliert."

    Man kennt sich und da kann es vorkommen dass man *kapituliert* und sich anschließend untereinander die Hände reicht, ob sie allerdings drann bleiben muss abgewartet werden, die Islamisten macht ja zwischen Freund und Feind keinen großartigen Unterschied mehr.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-06/isis-irak-geiseln-erschiessungen

    Und die Nachhut zur Unterstützung der verrückten Kopfschlächter steht auch schon in den Startlöchern.

    http://m.welt.de/politik/deutschland/article129109058/Polizei-verhaftet-mutmasslichen-Islamisten-in-Berlin.html

    Das wird noch *Freude* geben wenn sie in die EU zurückeilen und ihr *antrainiertes* Können unter Beweis stellen, woll!

    Also, Ihr wisst Bescheid was u. A. zu tun ist. Seid nicht so bescheiden wenn Ihr etwas zu *sagen* habt und rechnet immer mit dem, wovon unsere Bundesregierung behauptet dass es dazu keinen Grund zur Sorge gibt, denn sie wissen dass sie uns etwas sagen, nur wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann leiden sie alle wieder unter Gedächtnisschwund. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. nicht alle Prediger sind Betrüger sowas zu behaupten finde ich Unverschämt . Kenne einige seit Jahren und sie würden viel zu viel Angst vor Allah haben und niemals Mosleme betrügen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kenne einige seit Jahren und sie würden viel zu viel Angst vor Allah haben und niemals Mosleme betrügen ."

      Haben dann die "Mosleme" nicht den nötigen Respekt und keine Angst vor Allah indem sie alles anderen außer die Muslime betrügen?

      Ich finde es ziemlich verlogen wenn man unter dem Deckmantel einer angeblich perfekten Religion das "eine" bevorzugt und das "andere" außer Acht lässt!

      Da muss noch ganz schön nachgebessert werden bis dass diese Religion durch ihre Anhänger die Perfektion erreicht, die ihr oft unter falschem Vorwand nachgesagt wird.

      Löschen
    2. Wer behauptet hier, dass alle Prediger betrügen??? Oder hast du mal wieder das herausgelesen?

      Löschen
    3. Dann unternehmt was gegen Prediger die betrügen ;)

      Löschen
  13. "nicht alle Prediger sind Betrüger"

    Wo steht hier denn geschrieben dass alle Prediger Betrüger sind? Es sind ja auch nicht alle Prediger den Salafisten zuzuordnen!

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym15. Juni 2014 14:47

    __sie würden viel zu viel Angst vor Allah haben und niemals Moslems betrügen .

    Ja genau. Niemals nicht. Nie, nie, nie. Nein das würden sie nicht. Ein praktizierender Muslim würde doch nicht Moslems etwas antun. Nö, Nö.
    ^
    ^
    ^
    ^
    ^
    Warte, was passiert da gerade im Irak? Ich helfe dir, Stichwort ISIS. Die töten da gerade, ähm, ähm ja genau, Muslime. Allah sei Dank töten die natürlich nur, stell dir mal vor die würden betrügen, nicht auszudenken, was dann in Dschanna los wäre, bestimmt Dschahannam.

    Noch ein Beispiel? SYRIEN. Da töten gerade Moslems Moslems. Ja, euer Sky Daddy und der kinderliebe Mohammed (ich vergleiche den ja immer so mit King Michael J.)sind bestimmt stolz auf diese Muslims.

    Unverschämt finde ich übrigens, dass Prediger, egal welcher Glaubensrichtung, oft behaupten das andersgläubige in die Hölle kommen.
    Haben weder Gott, noch die Hölle, noch das Paradies gesehen und blubbern nur Worte nach, welcher ein dauerbekiffter Ziegenhirt vor Jahrhunderten im Klatschmohnrausch vor sich hin schwurbelte. Echt unverschämt!

    AntwortenLöschen
  15. Ich wurde hier so oft beschimpft und abgeschrieben. Aber jetzt scheint meine Einschätzung sich durchzusetzen : Der schiitische Iran und die USA werden dem salafistischen Irrsinn der ISIS gemeinsam bekämpfen. Revolutionsgarden des Iran und die US-AIRFORCE werden der ISIS/ISIL ein Ende bereiten. GUT SO!!!! Pierre Vogel wünsche ich ein Wochenende in Teheran, auf dass sich die Salafis in Luft auflösen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich wurde hier so oft beschimpft und abgeschrieben."

      DIESER Micha? Der mit dem Durchblick?

      DIESER, der anderen Geisteskrankheiten andichtet und über vorzügliche Brotaufstriche schwadroniert?

      http://boxvogel.blogspot.com/2014/04/vom-bayrischen-niqab-und-der.html?showComment=1399158610857#c8785330319459616355

      Immerhin wünschst du jetzt den Irakern nur die US-AIRFORCE und den Iranern unseren Vogel. Zum Islamhasser mutiert?

      Löschen
    2. richtig, Micha! Da wundere ich mich nicht mehr, wenn die Hisbollah aktiv werden würde. Langsam werden sie mir sympatisch. ISIS haben es nicht anders verdient als, dass sie ausradiert werden. Ich befürchte, im Irak entsteht ein neues Mali...

      Löschen
    3. 1:36 Islamhasser sind doch die ISIS selbst mit dem was sie tun wollen. Selbst ihr Dreckskalifat ist islamfeindlich genug!

      Löschen
    4. Anonym16. Juni 2014 01:36

      "DIESER Micha? Der mit dem Durchblick?"

      "Immerhin wünschst du jetzt den Irakern nur die US-AIRFORCE und den Iranern unseren Vogel. Zum Islamhasser mutiert?"

      Ich glaube eher das @Micha erkannt hat wo die wahren Feinde des Islam sind, denn sie sind unter den so genannten Muslimen selber die sich ISIS nennen und zu dem "Brudermord" an die islamische Bevölkerung von den Salafisten beklatscht werden. Genau genommen kann man @Micha durch seinen Kommentar vom 15. Juni 2014 16:57 keine Islamfeindlichkeit andichten wenn er sich gegen die ISIS und die Salafisten mit Pierre Vogel empört, denn gerade die Salafisten sind es doch die die menschenverachtenden Aktionen der ISIS loben und als gute Taten verkünden. Daran sieht man was für ein dreckiger Verein die Salafisten sind, die sogar dann jubeln, wenn Muslime (in diesem Fall die ISIS) unschuldige Muslime töten, wo sie auch kein Unterschied zwischen jung und alt oder gesund und krank machen.

      Diese völlig aus der Art geratenen Terror-Muslime (ISIS & Salafisten) befinden sich in einem Blutrausch, der hoffentlich sehr bald mit allen Mitteln gestoppt und aus der Welt geschaffen wird.

      Wenn der Islam und die Muslime überleben wollen, dann müssen sie sich von dem Terror dieser muslimischen Sekten-Gruppierungen trennen, und dazu gehört wesentlich mehr dazu als sich nur von diesen Terrororganisationen der ISIS und den Salafisten loszusagen!

      Der Iran scheint auf einen für mich unerwarteten aber richtigen Weg zu sein, und dann werden die Karten innerhalb des Islam neu gemischt, wenn die ISIS, die Salafisten und jede sonstige islamische Terrorvereinigung so bekämpft wird, wie sie es sich selber durch ihrer Barbarei und ihren unzähligen Massenhinrichtungen an die islamische Zivilbevölkerung verdient haben, wo man schon durch die Terroristen des Islam von einem Genozid innerhalb der eigenen Glaubensgemeinschaft sprechen kann- sprechen muss!

      Löschen
    5. Anonym16. Juni 2014 01:36
      "...
      DIESER Micha?"


      Na ja, nach der wundersamen Wiederauferstehung von Newton und Einstein, oder doch zumindest der Reanimation eines Partisanenkämpfers, Kundschafters, Spions, Saboteurs, Meuchelmörders mit einem Faible für das Herumschnippel an den Penissen kleiner Jungs, dachte da wohl jemand, es sei auch Zeit für eine neue Staffel Catweazle. Nun ist er aus dem Jahr 1066 wieder erschienen und unternimmt einen neuen Versuch, mittels Bilsenkraut, Schierling, Fingerhut und Butterblumen zu fliegen.
      Vielleicht sollte die Werks-Feuerwehr der Bremer Vulkan schonmal das Sprungtuch bereithalten.
      Möglicherweise hat aber auch der an einem akuten Anfall von Argumentationsdefiziten inzwischen wohl wieder entschlummerte Partisan nur schnell das Kostüm gewechselt.
      Und Allah weiß es am besten!

      "Der mit dem Durchblick?"

      Na, DEN darf man doch wohl von einem nach 27 Semestern abgebrochenen Studi der Soz.-'Wissenschaften' erwarten, oder?

      "DIESER, der anderen Geisteskrankheiten andichtet ..."

      Na komm, für solche trivialen Diagnosen benötigt man nicht einmal ein halbes Semester Medizin. Da reicht es völlig, wenn man die Indikationsliste von den Beipackzetteln der eigenen Medikamente abschreiben kann. Beispielsweise ...

      "Indikation Risperidon-HEXAL:

      - Schizophrenie, bei der Sie Dinge sehen, hören oder fühlen können, die nicht da sind, Dinge glauben können, die nicht wahr sind, oder sich ungewöhnlich misstrauisch oder verwirrt fühlen können

      - Manie, bei der Sie sich sehr aufgeregt, euphorisch, agitiert, enthusiastisch oder hyperaktiv fühlen können..."

      ...
      ...

      "... und über vorzügliche Brotaufstriche schwadroniert?"

      Hey, das ist nicht IRGENDEIN Brotaufstrich! Das ist dieser von den tollen Frauen (die einfach nur friedlich hier leben wollen und in den türkischen Bäckereien hübsche Haute-Couture-Kopftüchlein als Accessoire tragen) kredenzte, ganz hyper-vorzügliche Brotaufstrich aus Weichkäse, Spinat, Lauch, Knoblauch, Olivenöl und ein bisschen Salz und Pfeffer (und vielleicht einem Hauch Risperidon und Olanzapin)!
      Unter Umständen war dieser 'Hauch Risperidon und Olanzapin' ja diesmal doch ein wenig zu sehr 'gehaucht'. Oder der Kakao ist kalt geworden.
      Man wird sehen.

      Löschen
    6. Anonym16. Juni 2014 03:43
      "1:36 Islamhasser sind doch die ISIS selbst mit dem was sie tun wollen."

      Du meinst, Islamhasser wollen einen "Islamischen Staat in Irak und Syrien" installieren?
      Das wäre ja wirklich kurios.

      "Selbst ihr Dreckskalifat ist islamfeindlich genug!"

      Und dann auch noch ein islamfeindliches Kalifat?
      Also eine islamfeindliche "islamische Regierungsform ..., bei der die weltliche und die geistliche Führerschaft in der Person des Kalifen vereint sind"?
      Skurill! Also, wenn Dieter Hildebrandt (RIP) sich nicht bedauerlicherweise schon im November letzten Jahres zu seinen Ahnen versammelt hätte, könnte ich fast glauben, er habe sich hier als Kommentator eingeschlichen.
      :D
      Sag an: Kann es sein, dass Allah ein wenig die Kontrolle, vielleicht gar den Überblick über seine ganzen Sekten verloren hat? Wäre für einen 'Allwissenden' und 'Allmächtigen' natürlich ein schwaches Bild.

      Löschen
    7. "... nur schnell das Kostüm gewechselt."

      Hmmm. Und Anonym16. Juni 2014 05:39

      Das wäre dann Dreifaltigkeit. Ein Wunder! (Lasst Tauben fliegen!)

      Löschen
    8. Ja, Terrororganisationen welche Kalifate errichten wollen auf Biegen und Brechen sind Islamhasser, nur sie merken es nicht. Der Koran verlangt vieles nicht, was diese Terroristen mit uns machen. Diese Terroristen haben ihre eigene Auslegung des Islams und nur diese akzeptieren sie. Latifa

      Löschen
    9. Terroristen sind alle Islamhasser. Und die Salafisten sowieso. Wegen denen haben liberale Muslime weltweit zu leiden. Und liberale Muslime verstehen eher was von Religion als all diese Faschos- siehe Hamed Abdel-Samad oder Mouhanad Khorchide.

      Löschen
    10. "Terroristen sind alle Islamhasser"

      Besonders die Muslime unter den Terroristen. Bei der FARC bin ich mir nicht sicher. Die Ōmu Shinrikyō hat damit nicht am Hut. Bei AlKaida bin ich mir dagegen sicher, schließlich grölen die andauernd ihre Parole Allahu akbar. Ein sicheres Indiz für abgrundtiefen Hass auf den Islam. Wegen denen leide weltweit Muslime, in Malaysia, in Indonesien, in Deutschland, und ganz besonders in Mekka. Aber was sind liberale Muslime? Jene, die sich vor ihrer Religion entfernt haben und fünfe gerade sein lassen?

      Löschen
    11. Anonym16. Juni 2014 07:17

      "(Lasst Tauben fliegen!)" - Das wäre ja ein gefundenes Fressen für die Religionsterroristen, denn die schießen durch ihre weltliche Unzufriedenheit auf wirklich alles was Beine hat!

      Löschen
    12. Anonym16. Juni 2014 07:17
      ...
      Hmmm. Und Anonym16. Juni 2014 05:39
      Das wäre dann Dreifaltigkeit. Ein Wunder! (Lasst Tauben fliegen!)

      Ach je. Alleine die Firma Falke in Schmallenberg (Sauerland) macht mit Socken einen Jahresumsatz von > 200 Mio. Was glaubst Du, was man daraus an Sockenpuppen basteln kann, völlig unmirakulös. (Lasst Falken fliegen!)
      ;D
      (Ich hab mal ein paar Jahre ein kleines Forum moderiert und administriert. Spätestens beim 20. Nick der unter derselben IP registriert wird, stutzt man da schonmal. Oder wenn mehrere IPs sich überkreuz mehrere Nicks teilen. Andererseits sind ein identisches Meinungsbild und identische Handlungsweisen längst kein Beleg für personelle Identität, oft sind es einfach ähnliche neurologische Fehlschaltungen. Aber damit begeben wir uns auf das 'gefährliche' Gebiet der Küchenpsychologie, lassen wir's. ;-))

      Löschen
    13. "Küchenpsychologie"

      Der lustigst Ort jeder Party ist die Küche :-D

      Löschen
    14. Anonym16. Juni 2014 07:24
      "Ja, Terrororganisationen welche Kalifate errichten wollen auf Biegen und Brechen sind Islamhasser, nur sie merken es nicht. Der Koran verlangt vieles nicht, was diese Terroristen mit uns machen. Diese Terroristen haben ihre eigene Auslegung des Islams und nur diese akzeptieren sie. Latifa"

      Anonym16. Juni 2014 07:37
      "Terroristen sind alle Islamhasser. Und die Salafisten sowieso. Wegen denen haben liberale Muslime weltweit zu leiden. Und liberale Muslime verstehen eher was von Religion als all diese Faschos- siehe Hamed Abdel-Samad oder Mouhanad Khorchide."

      Bisher wurde stets kolportiert, Terrorismus habe mit dem Islam nichts zu tun. Nun haben wir also die nächste Stufe der Desinformation erreicht: Terrorismus wäre gar der Antagonist zum Islam.
      Na schön. Ärgerlicherweise berufen sich die Terroristen aber auf das selbe Buch wie die angeblich 'liberalen' Muslime. Und die exegetischen Widerlegungsversuche (so sie denn überhaupt stattfinden oder auch nur versucht werden) der letzteren gegenüber den Terroristen erscheinen plump bis ohnmächtig. Selbst ein Khorchide kann da nur herumeieren und an Interpretationen von Interpretationen heruminterpretieren bis man schwindelig wird.
      Das ist halt das Problem, wenn ein miserables Machwerk mit tausenden Uneindeutigkeiten (wenn nicht gar offensichtlichen Widersprüchen) als ewig unveränderliches Gesetz eines allmächtigen, allwissenden Skydaddy verkauft werden muss.

      btw.: Hamed Abdel-Samad dürfte für Euch ein undankbarer Zeuge sein. War nicht er es, der schon dem Ur-Islam faschistoides Gedankengut bescheinigt? Die Affinität zwischen Faschismus und Terrorismus muss ich hoffentlich nicht erklären.

      P.S.: Meine ganz persönliche Erfahrung, was das Aufbegehren liberaler / säkularer Moslems oder sogar der wenigen dezidierten Atheisten aus diesem Umfeld gegen fanatische Religioten (die letzte Vorstufe zu Jihadi) angeht: Selbst die ansonsten lautesten Spötter halten plötzlich die Klappe und stupsen sich gegenseitig (und mich natürlich) an, sobald ein als "fromm" verschriener Onkel oder Schwager in Hörweite kommt. Das kann man natürlich als "Respekt" interpretieren, aber dann als ein Respekt, wie er einem freilaufenden Bullterrier oder einem ausgewachsenen Leistenkrokodil entgegengebracht wird.

      Löschen
    15. Anonym16. Juni 2014 10:59

      "Küchenpsychologie"

      "Der lustigst Ort jeder Party ist die Küche :-D"

      Da könnte was wahres dran sein! ;-)

      Löschen
    16. Anonym16. Juni 2014 10:59

      "...
      Der lustigst Ort jeder Party ist die Küche :-D"


      Na ja, wenn da die gleichnamigen Psychogen werkeln, aber auch der gefährlichste. Das gibt dann immer ein Gemetzel ...
      Insbesondere, wenn sie zur Seelenschau statt der üblichen Kristallkugel 'ne (zunächst, später nicht mehr) volle Vodka- oder gar Raki-Flasche benutzen und nachher mit den Scherben derselben zur Lobotomierung des Patienten schreiten wollen (und der sich wehrt).
      ;D

      Löschen
    17. @ Nair

      Lass es gut sein, Du loser....Wenn nicht Nair, dann ein anderer Verweigerer der jetzigen Lebensumstände ;)

      Löschen
    18. Und nochmal: Ich bin kein ISLAMHASSER!!!!! Im Gegenteil: Ich mag den traditionelen Islam, schätze ihn sehr!

      Löschen
    19. Ärgerlicherweise berufen sich die Terroristen aber auf das selbe Buch wie die angeblich 'liberalen' Muslime

      Ja, das tun sie. Doch sie interpretieren es anders als liberale Muslime und geben dadurch ihren Hass weiter. Latifa

      Löschen
    20. @ Micha16. Juni 2014 16:14

      " Ich mag den traditionelen Islam, schätze ihn sehr! "

      Wie jetzt. Den liberalen Islam oder den traditionelen Islam, beides ist schwerlich möglich.

      Löschen
    21. @ Micha16. Juni 2014 16:10

      "Verweigerer der jetzigen Lebensumstände"

      Wer fleht denn immer Papi Georg an, wenn klein Micha mal wieder angeeckt ist und alles doof findet. Um kurz darauf wegzulaufen. Weichei.

      Löschen
    22. Anonym16. Juni 2014 23:18
      "...
      Ja, das tun sie. Doch sie interpretieren es anders als liberale Muslime ..."


      Ja, das ist trivial, und nichts anderes habe ich im Prinzip gesagt. Allerdings mit einer Wertung der jeweiligen Interpretationsversuche versehen:

      Und die exegetischen Widerlegungsversuche (so sie denn überhaupt stattfinden oder auch nur versucht werden) der letzteren gegenüber den Terroristen erscheinen plump bis ohnmächtig. Selbst ein Khorchide kann da nur herumeieren und an Interpretationen von Interpretationen heruminterpretieren bis man schwindelig wird.

      Oder gibt es irgendwo eine schlüssige, das Abrogationsprinzip berücksichtigende Widerlegung der Interpretation der Salafis / Djihadis? (Die nicht umgehend von selbigen in der Luft zerissen wird!)

      "... und geben dadurch ihren Hass weiter. Latifa"

      Nun, dann muss dieser Hass doch wohl zumindest potentiell in diesem Buch angelegt sein. Frage:
      - War das von Allah so gewollt,
      - hat er's nicht eindeutig und uninterpretierbar hinbekommen,
      - oder ist das, wie von mir behauptet, einfach ...
      ... das Problem, wenn ein miserables Machwerk mit tausenden Uneindeutigkeiten (wenn nicht gar offensichtlichen Widersprüchen) als ewig unveränderliches Gesetz eines allmächtigen, allwissenden Skydaddy verkauft werden muss.

      > Im ersten Fall käme ich nicht umhin, dem großen "ar-Rahīm" eine gehörige Portion Sadismus zuzuschreiben.
      > Im zweiten Fall hätte sich zumindest die Sache mit der Allmacht und dem Allwissen wohl erledigt und in der Folge davon auch die Eigenschaft als 'Creator of everything'.
      > Im dritten Fall stellt sich die Frage, ob und wie es gelingen könnte, (ohne Totalkollaps der Ideologie) dieses Buch als menschengemacht und daher als anpassungsfähig (und anpassungsbedürftig!) zu deklarieren.

      Was passiert, wenn ein islamischer Theologe es wagt, z.B. den Barmherzigkeits-Aspekt im Koran auch nur ein wenig überzubetonen (ohne die inhärente Gewalt per se abzuleugnen), haben wir bei Khorchide gesehen: Da standen nicht nur die Salafis in Münster auf der Matte, sondern auch sämtliche Verbände im KRM Schulter an Schulter für einen Entzug der Lehrbefugnis. Oder gibt es unter denen nichts, was das Attribut "liberale Muslime" verdiente?
      Das wäre dann allerdings bedenklich!

      Löschen
    23. Den liberalen Islam oder den traditionelen Islam, beides ist schwerlich möglich.

      Es ist möglich, dass man traditionell und trotzdem Liberal ist. Meine Familie kann das, ich auch. Islam hat auch gute Seiten, er ist ursprünglich eine spirituelle Religion. Fundamentalisten machen unseren Glauben kaputt weltweit kaputt und viele fallen darauf rein. Latifa

      Löschen
    24. Anonym17. Juni 2014 01:55
      "...
      wenn klein Micha mal wieder ..."


      Psssst!
      Das 'Kleine' blickt auf stolze 40 Jahre erfolgreicher Realitätsverweigerung zurück:

      Mein Büdelein
      Is noch so tlein,
      Is noch so dumm
      Ein ames Wum,
      Muß tille liegen
      In seine Wiegen
      Und hat noch keine Hos'.
      Ätsch, ätsch!
      Und ich bin schon so goß.

      (W. Busch)

      (Und ist wohl auch immer noch dabei, "den ALK herauszukramen"!)
      &-)

      Löschen
    25. "Psssst!"

      Was psssst!
      Schaut nur her, wie die Nachfolger/innen Nair's zur elitären Rechthaberei die Häme hinzufügen.
      Was wohl weiland Nair dazu sagen würde?
      Obwohl, wenn ich mich richtig informiert habe, hat Nair as-Saif im Sommer keinen Blick auf Mitteleuropa. Es sei ihm gegönnt, dass er das Elend nicht mitansehen muss.

      Welcome, Micha.

      Löschen
    26. "Schaut nur her, wie die Nachfolger/innen Nair's zur elitären Rechthaberei die Häme hinzufügen."

      Hast du dir den oben geposteten Link zu 40 Jahre erfolgreicher Realitätsverweigerung durchgelesen? Dann würdest du Micha nicht als Nachfolgerin Nair's zur elitären Rechthaberei bezeichnen wollen. Purer Slapstik. Außerdem zollt man nur, auf ausdrücklichen Wunsch von Micha, Tribut.

      Löschen
    27. Gut, ich habe zwar nicht Micha gemeint mit den Nachfolger/innen Nair's (das Apostroph gefällt mir an der Stelle),
      aber lassen wir's, wenn es nicht richtig verstanden wurde.

      Löschen
    28. ninjaT17. Juni 2014 05:31
      "Psssst!"
      Was psssst!"


      'Psssst!' ist die imperative und eindringliche Ausprägung der Interjektion 'pst' und wird allgemein als Aufforderung verstanden, die Klappe zu halten. Entweder in der Bedeutung, die folgende Information nicht weiterzugeben, oder, ganz allgemein, Stille zu bewahren. Such's Dir aus.
      Muss ich auf den ironischen Aspekt einer solchen Äußerung in einem öffentlichen Blog auch noch hinweisen?

      "Schaut nur her, wie die Nachfolger/innen Nair's zur elitären Rechthaberei die Häme hinzufügen."

      Ach, das passiert mir gewöhnlich nur, wenn andere zur Dummheit die Impertinenz hinzufügen. Aber vielleicht bin ich ja so in 30+ Jahren auch etwas abgeklärter.
      Wolltest Du noch etwas zu Deiner Einschätzung der Motive des Herrn Mohamed Kandil sagen?
      Oder über den Stellenwert, den Du unserem Rechtssystem beimisst?
      Oder über ...
      Oder ...

      "Was wohl weiland Nair dazu sagen würde?"

      Hmm, er hat mich vor langen Jahren mal gefragt, wo ich mir SOWAS abgeschaut hätte. Die Antwort, 'von Ihm, wenn er glaubt, es schaue gerade niemand', hat ihn köstlich amüsiert.

      "Obwohl, wenn ich mich richtig informiert habe, hat Nair as-Saif im Sommer keinen Blick auf Mitteleuropa."

      *Pruuust!* (<- bitte nicht fragen ...) Darf ich? Frei nach Claudius? Bitte sehr:

      Mittagslied (für Lichtscheue)
      "...
      Ich weiß Nair dort stehen!
      Er ist zwar nicht zu sehen,
      Wegen des hellen Lichts.
      So sind gar manche Leute,
      Wie früher, so noch heute:
      Wenn zuviel Licht ist, seh'n sie nichts.
      ..."


      Oder ganz prosaisch: Dass DU ihn nicht siehst, bedeutet nicht, dass ER Dich nicht sieht (Du weißt schon, die Sache Kopf -> Sand und so). Derzeit steht er in DE mittags im Süden gut 30° über dem Horizont. Wenn Du dann den Winkel zwischen Sonne und Horizont halbierst, bist Du nahe dran.
      Trotzdem Glückwunsch zum Zufallstreffer: Die Person hinter dem früheren Nick 'Nair as-Saif' ist tatsächlich noch bis mindestens Ende Juni / Anfang Juli NICHT in Mitteleuropa. Was nicht heißt, ...

      "Es sei ihm gegönnt, dass er das Elend nicht mitansehen muss."

      ... dass er Dein argumentatives Elend (möglicherweise sogar mit einem leisen Bedauern, wie ich ihn kenne) nicht mitbekommen könnte. Ob er realiter Lust dazu hat und Zeit dafür erübrigt weiß ich nicht, die Kausa 'ninjaT' oder Boxvogel allgemein spielt in unserer Kommunikation keine Rolex.
      ;-Þ
      Wenn's Dich interessiert, kann ich nachfragen.
      ωҰα

      Löschen
    29. Anonym17. Juni 2014 06:24
      "...
      ... als Nachfolgerin Nair's zur elitären Rechthaberei ..."


      Pssst! (ninja? Hallooo? Bevor Du fragst: Das sollte jetzt "Nicht weitersagen!" heißen.)
      Mit den elitären hämischen Rechthabern sind natürlich die gemeint, die ninjas Einschätzung zur Verstümmelung kleiner Jungs aus religiösen Gründen, zur allgemeinen Verbindlichkeit unserer weltlichen Rechtsnormen, zu den Verschwörungen ägyptischer Gynäkologen, zu den Vorteilen einer religiösen Fesselung, zur Heiligkeit Gandhis, ... usw. nicht teilen und das auch plausibel und mit Belegen begründen. Namentlich so User_innen wie Christine, Damya, Grinsekatze, sowie div. anonyme incl. mir, natürlich!
      Und keine Angst: Wie ich es einschätze, wirst Du in näherer Zukunft nicht auf den 'puren Slapstick' verzichten müssen, die Reaktion formiert sich!
      :D

      Löschen
    30. ninjaT17. Juni 2014 08:30
      "Gut, ich habe zwar nicht Micha gemeint mit den Nachfolger/innen ..."

      Ich habe Dir zuvorkommenderweise die nähere Aufklärung abgenommen. Ich hoffe, das geht in Ordnung?

      "... Nair's (das Apostroph gefällt mir an der Stelle), ..."

      Die präventive Entschuldigung war nun aber wirklich nicht nötig. Sooo hämisch, anderen ihre Deppenapostrophe unter die Nase zu reiben, wirst Du mich nicht erleben, schon wegen der hohen Preise für Isolierglas.
      (Ausserdem ist DER Apostroph an dieser Stelle schon rein optisch wirklich hübsch.)
      'ω'

      Löschen
    31. ninjaT, Micha.... mir wird schwindelig. Habt Ihr Euch nicht vor kurzem lautstark hier verabschiedet? Woher der plötzliche Sinneswandel?
      Totgeglaubte leben länger, ist wohl was dran. Welcome back, Micha :D

      Grinsekatze

      Löschen
    32. "...wenn es nicht richtig verstanden wurde."

      Eigentlich schon. Nur anders. Bei elitärer Rechthaberei und Häme kommt mir hier kein Anderer in den Sinn. Und schon gar nicht kann ich das in Verbindung bringen, wenn ich Jemanden beim Wort nehme. Oh. Dann bin ich ja wohl doch ...

      Löschen
    33. @Anonym17. Juni 2014 12:50
      ninjaT, Micha.... mir wird schwindelig. Habt Ihr Euch nicht vor kurzem lautstark hier verabschiedet?

      Schallt mir auch noch in den Ohren. Aber auch, dass es keiner irgendwie groß bedauert hat. Geschweige denn Tauben hat fliegen lassen. Vielleicht ein neuer Versuch, mit einer erneuten Verabschiedung (und sei sie nur angedroht) irgendjemandem ein paar Tränchen abzuluchsen? Oder sogar ein aufmunterndes Tätscheln vom Blogbetreiber? Aber "psssst", beim Thema Beschneidung wäre ich da jetzt nicht so optimistisch ;)


      Vielleicht






      Löschen
    34. "nicht teilen"
      "Mit den elitären hämischen Rechthabern sind natürlich die gemeint, die ninjas Einschätzung zur Verstümmelung kleiner Jungs aus religiösen Gründen, zur allgemeinen Verbindlichkeit unserer weltlichen Rechtsnormen, zu den Verschwörungen ägyptischer Gynäkologen, zu den Vorteilen einer religiösen Fesselung, zur Heiligkeit Gandhis, ... usw. nicht teilen"

      Tini, in dem Satz hast Du verschiedene Stellungnahmen meinerseits unterstellend verzerrt, so dass ich davon ausgehen muss, dass du nicht daran interessiert bist, andere Positionierungen wahrzunehmen.
      Schade.
      Dasselbe gilt wohl für die anderen. Sei's.
      Wirfst du mir etwa vor, dass ich manche Deiner hehren Positionen nicht teile?

      Aber wenn Nair Dich/Euch doch sieht im hellen Mittagslicht, dann ist es ja gut, für Euch.

      Löschen
    35. Oh ja, ihr Anonymen...Ich habe euch im sinne ;) NinjaT hat hier sehr lange sehr positive Beiträge geliefert, ohne zu polarisieren! Ich bin hier verhasst, bei allen Sarrazisten, aber ich glaube an einen guten Islam, der sich von den Salafis distanziert, wie ich es selber in meiner Lebenswirklichkeit mit Sufis etc... (Ohne Internet) erlebt habe....
      @Grinsi: Mich wirst Du nicht so einfach los :)!!!!

      @Anonym: Ihr seid eh alle nicht ernst zu nehmen. Eine Diskussion mit Euch ist, wegen Anonym, nicht möglich.....

      Löschen
    36. Trotzdem: Der schiitische Iran scheint mit den USA gegen die Salafis vorzugehen: Dies habe ich schon vor einem Jahr prognostiziert....Ich hoffe der Iran wird sich dem Westen hin weiter öffnen! Ich kenne einige sehr westliche Perser, die hoffen das auch :)

      Löschen
    37. @ninjaT17. Juni 2014 15:11
      Tini, in dem Satz hast Du verschiedene Stellungnahmen meinerseits unterstellend verzerrt.

      Hab ich nicht geschrieben. Kann aber im dichten Weihrauchnebel schon mal passieren ;)

      so dass ich davon ausgehen muss, dass du nicht daran interessiert bist, andere Positionierungen wahrzunehmen

      Es wäre generell zu empfehlen, wenn Du davon ausgehen würdest, dass hier wohl niemand ausser Micha Deine religiotischen Positionen teilen will.

      @Micha17. Juni 2014 15:24
      Oh ja, ihr Anonymen...Ich habe euch im sinne ;)

      Flugsalbe also schon aufgetragen? Oder meinst Du, wir bräuchten unbedingt neue Empfehlungen für Psychopharmaka?

      NinjaT hat hier sehr lange sehr positive Beiträge geliefert, ohne zu polarisieren!

      Eigentlich hat sie hier nur rumgeschwurbelt, aber auf sowas stehst Du ja.

      @Grinsi: Mich wirst Du nicht so einfach los :)!!!!

      Flugsalbe nur äusserlich auftragen, nicht oral einnehmen!!! Grinsekatze hat Dich doch ausdrücklich begrüßt. Auch wir können es kaum erwarten, bis Du Dich wieder wie ein heulendes Kleinkind benimmst und nach Zensur schreist, nur weil der Ball zurückgespielt wird.

      @Anonym: Ihr seid eh alle nicht ernst zu nehmen.

      Sprach der salafistische Blogtroll, der hier ab und zu mal auftaucht.






      Löschen
    38. "...dass du nicht daran interessiert bist, andere Positionierungen wahrzunehmen.
      Schade.
      Dasselbe gilt wohl für die anderen."

      Hab ich was verpasst? Etwa die Positionierung oder gar Stellungnahme welche darlegt, worin der Unterschied zwischen der Beschneidung von Mädchen und Jungen besteht? Das Interesse ist da. Der ein oder Andere hat im voraus Dank ausgesprochen. Noch ist es zu früh, mangelndes Interesse zu fürchten.

      Löschen
    39. ninjaT17. Juni 2014 15:11
      "...
      Tini, in dem Satz hast Du ..."


      In dem Satz hat 'Tini' garnix. Vielleicht ist es Dir entgangen, möglicherweise bezweifelst Du es auch, aber Christine schreibt hier, ganz im Gegensatz zu Dir (und zu mir, natürlich) offensichtlich durchgängig unter ihrem registrierten Blogger-Account.

      "... verschiedene Stellungnahmen meinerseits unterstellend verzerrt, ..."

      Aber selbst ich habe in diesem Satz mitnichten "unterstellend verzerrt". Dort sind einige Themen aufgeführt, zu denen unsere Positionen wohl differieren, und das ist die einzige Aussage, die man dem Satz entnehmen kann. (Und natürlich, in dem Teil den Du nicht zitiert hast, das wir zumindest versucht haben, unsere Position plausibel und belegt zu gestalten.)
      WAS genau Deine Position oder die Gegenposition beinhalten, wird mit keinem Wort erwähnt, kann von daher überhaupt nicht "unterstellend" oder "verzerrt" sein.
      Zu einigen Punkten wäre es mir garnicht möglich, Deine Position darzustellen, da Du konkrete Antworten trotz mehrfachen Nachfragens durch 'die anderen' und mich bisher verweigert hast.

      "... so dass ich davon ausgehen muss, dass du nicht daran interessiert bist, andere Positionierungen wahrzunehmen.
      Schade."


      Das war jetzt aber selbstironisch gemeint, ja? Anerkennung!
      Und aus welchem Grund, glaubst Du, wurden Dir hier von mehreren Leuten ganz konkrete (pfui!) Fragen zu Deinen "Positionierungen" gestellt?

      "Dasselbe gilt wohl für die anderen. ..."

      Jo, ich bin mir sicher, die wären an den Antworten ebenfalls interessiert.

      "Wirfst du mir etwa vor, dass ich manche Deiner hehren Positionen nicht teile?"

      Nienich. Ich bin es nur gewohnt, dass meine Diskurs-Kontrahenten ihre Positionen, seien sie nun hehr oder schlicht, möglichst stringent begründen und wo es geht mit Fakten unterlegen, aber nicht mit verschwurbelten Bauchgefühlen, grotesken Verschwörungen und unterschwelligen Rundumschlägen gegen unsere Rechtsordnung argumentieren.
      Und vor allem: Dass sie präzise Fragen auch präzise Beantworten. Elitärer Dünkel ebent!

      "Aber wenn Nair Dich/Euch doch sieht im hellen Mittagslicht, ..."

      Wirfst du mir etwa vor, dass ich Deine ignorante Unwissenheit nicht teile?
      ωҰα

      Löschen
    40. "Hab ich was verpasst?"
      Nun, in der Beschneidungsfrage scheint Ihr ja nach Argumenten zu geifern. Für meinen Teil aber denke ich, dass ich meine Position ausreichend, wenn auch für Euch nicht befriedigend, dargestellt habe.

      Jedoch würde ich gerne Richtigstellungen zu Euren verzerrenden Unterstellungen einstellen:
      bzgl. "Einschätzung zur Verstümmelung kleiner Jungs aus religiösen Gründen, zur allgemeinen Verbindlichkeit unserer weltlichen Rechtsnormen, zu den Verschwörungen ägyptischer Gynäkologen, zu den Vorteilen einer religiösen Fesselung, zur Heiligkeit Gandhis"
      - Ich habe mich nie für Beschneidung, wohl aber gegen das Verbot der rituellen Jungenbeschneidung und somit auch gegen die Kampagne zur Betreibung desselben ausgesprochen
      Das ist eine dialektische Position, falls Ihr damit umgehen könnt.
      - Ich halte die allgemeinen Rechtsnormen für verbindlich und halte dafür, sie verbindlich anzuwenden. Von Regelwut halte ich nichts.
      - Das Auftreten des ägyptische Gynäkologen K. ist nach meiner Einschätzung in verschwörerischer Absicht, um Zizanien zu säen, geschehen. Fragt Abdelsamad, was er dazu meint.
      - Wenn ich Glaube als religiöse Fesselung erfahren würde, dann würde ich nicht glauben. Schließt nicht generell von Euch auf Andere.
      - Gandhi ist sowenig perfekt wie sonstwer (und sei's Nair). Ich halte jedoch viel von seiner Methode (mit der schon viel erreicht wurde), die auf Auseinandersetzung und Austausch angelegt ist. Im Umgang mit gesellschaftlichen Randgruppen, also auch den einheimischen Street-Dawa-Salafisten, würde ich (statt rabiater) immer solchen Methoden den Vorzug geben.
      Bei ISIS (und anderen hardcore-Dschihadisten) ist es was Anderes, denn für sie gilt der Nazi-Vergleich. Da würde ich mich eher an Paul Ricoeur halten, der als junger Pazifist in den 30ern die Appeasement-Politik seiner Regierung befürwortete - und dies später als Irrtum ansah. ISIS kann nmM nur militärisch bekämpft werden (was allerdings etwas kosten wird, aber kosten tut es in jedem Fall).
      Danke, Ninja

      Löschen
    41. @oYa18. Juni 2014 04:39
      Sorry wegen der Verwechslung.
      Eine teilweise Antwort habe ich vor kurzem eingestellt (bevor Dein Kommentar freigegeben war).
      Sonst gibt es bei uns wohl nicht nur Differenzen in der Meinung, sonder auch im Menschenbild und in der Art zu Denken selbst.
      Wie sonst könntest Du draufkommen, dass ich FÜR Beschneidung bin, obwohl ich niemals mehr gesagt habe, als dass ich gegen das Verbot der rituellen Jungenbeschneidung und damit gegen die entsprechende Kampagne bin?

      Löschen
    42. @ Anonym18. Juni 2014 05:01

      "Hab ich was verpasst?"

      Da ich mit dem Zitat angesprochen wurde, frage ich mich doch, wo mit der Frage nach dem Unterschied zwischen der Beschneidung von Jungen und der von Mädchen eine verzerrende Unterstellung gemacht wurde.
      Alles was ich bis jetzt gehört habe ist, daß du von Regelwut nichts hältst. Dann erst recht: warum nicht bei Mädchen?

      Löschen
    43. @Anonym18. Juni 2014 07:03
      Eigentlich denke ich, dass Du nichts verpasst hast.
      Ich habe alles schon gesagt, und meine Haltung ist offen, was Du mir vielleicht als Schwäche auslegen wirst, was wohl wahr ist: es bedeutet für mich Einsicht in die eigene Begrenztheit.

      Da Du aber konkret fragst, versuche ich es in ein paar Sätzen:
      Du/Ihr nehmt Beschneidung als (kommunitären) Übergriff in die körperliche Unversehrtheit. Das kann zweifellos so angesehen werden.
      Beschneidung steht aber in keinem Fall gleich mit Vertrimmen oder Folter, denn diese geschehen mit der Absicht zur Schädigung des Betroffenen, Beschneidung aber nicht, sie ist ein Initiationsritus zur Aufnahme in die Gemeinschaft.
      Nun werdet Ihr sagen , dass das auch für die Mädchenbeschneidung gilt in den Gemeinschaften, in denen sie praktiziert wird.
      Dem ist entgegen zu halten, dass Mädchenbeschneidung weder physiologisch der Jungenbeschneidung gleichzusetzen ist, noch sozial, denn sie kommt meines Wissens vA in Gemeinschaften vor, in denen Niederrangigkeit von Frauen festgestellt werden kann (weswegen betroffene Frauen aus einem feministischen Ansatz heraus dagegen arbeiten), noch historisch, denn in Mitteleuropa wurde Mädchenbeschneidung nie praktiziert (und war nie rechtens), Jungenbeschneidung dagegen "schon immer" im Judentum.

      Mit dem Letztgesagten, subsummiert unter "freie Religionsausübung", wurde ja, wenn ich es richtig verstanden habe, auch die jetzige Regelung von 2012 begründet.

      Ninja

      Löschen
    44. @Christine17. Juni 2014 15:06

      "Vielleicht ein neuer Versuch, mit einer erneuten Verabschiedung (und sei sie nur angedroht) irgendjemandem ein paar Tränchen abzuluchsen? Oder sogar ein aufmunterndes Tätscheln vom Blogbetreiber?"

      XD vermutlich. Jedenfalls was Micha betrifft ;)

      " Aber "psssst", beim Thema Beschneidung wäre ich da jetzt nicht so optimistisch ;)"

      Ich danke Dir tatsächlich für jede Zeile die Du dazu schreibst, ich stehe 100% dazu (Deine Argumentation), bzw. dagegen (blödes Aberglaubengelaber als Rechtferigung für barbarische Gebräuche und ninja-Gequassel, die mit Amputationen an Kindern den Weltfrieden erreichen will).

      Grinsekatze

      Löschen
    45. @Micha17. Juni 2014 15:24

      So, Micha, schön Dich zu sehen, bei uns würde man sagen "jetzt gehörst der Katz' " :)

      "Oh ja, ihr Anonymen...Ich habe euch im sinne ;) NinjaT hat hier sehr lange sehr positive Beiträge geliefert, ohne zu polarisieren!"

      Laberrhabarber. Ninja hat polemisiert. Dass Dir das vielleicht nicht aufgefallen ist wundert mich aber nicht.

      " Ich bin hier verhasst, bei allen Sarrazisten, aber ich glaube an einen guten Islam, der sich von den Salafis distanziert, wie ich es selber in meiner Lebenswirklichkeit mit Sufis etc... (Ohne Internet) erlebt habe...."

      Grundgütiger, und dann wunderst Du Dich wenn man Dich auseinander nimmt? Muss man ja wohl, Dummschwätzer.

      "Ich bin h8ier verhasst"

      Nein. Man zieht dich nur gern durch den Kakao. Weil du darum bettelst.

      "Sarrazisten". Meinst Du damit Leute die im Gegensatz zu Dir das Buch zumindest gelesen haben? Mich meinst Du dann nicht, ich bin noch dran, 50 shades of grey liest sich vermutlich schneller ;)





      "@Grinsi: Mich wirst Du nicht so einfach los :)!!!!"

      Ich will Dich nicht los werden. :) Christine hat das gut erkannt und mindestens noch ein anderer Poster, glaub ich. Aber Du gerhörst mir :D


      @Anonym: Ihr seid eh alle nicht ernst zu nehmen. Eine Diskussion mit Euch ist, wegen Anonym, nicht möglich.....

      Jaja die anderen, immer die anderen. Zum Glück ist mit Dir eine echte Diskussion möglich :)

      Grinsekatze

      Löschen
    46. @Ninja18. Juni 2014 09:32
      Beschneidung steht aber in keinem Fall gleich mit Vertrimmen oder Folter, denn diese geschehen mit der Absicht zur Schädigung des Betroffenen

      Beschneidung ist absichtliche Beschädigung/Schwächung der Geschlechtsorgane, um übermässige (als sündhaft empfundene) Lust einzudämmen bzw. die Lust innerhalb der Ehe zu halten. Für beide Geschlechter.

      Dem ist entgegen zu halten, dass Mädchenbeschneidung weder physiologisch der Jungenbeschneidung gleichzusetzen ist,

      Ich sehe, dass Du weiterhin jegliche Erweiterung Deines Horizontes verweigerst. Und Dich um das mehrfach geforderte Präzisieren drückst, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
      Zudem kann ich mich entsinnen, hier etliches Material dazu verlinkt zu haben, welches aber anscheinend nicht durch Deine Scheuklappen durchgedrungen ist.

      noch sozial, denn sie kommt meines Wissens vA in Gemeinschaften vor, in denen Niederrangigkeit von Frauen festgestellt werden kann

      Frauenbeschneidung kommt dort vor, wo auch Männerbeschneidung vorkommt. Vergisst man immer gerne, das zu erwähnen. Eigentlich kommt die Männerbeschneidung auch nur dort vor, wo man meint, aus moralischen Gründen die Sexualität kontrollieren zu müssen. Und nach Deiner Argumentation müssten dann auch im Christen- und Judentum die Frauen flächendeckend beschnitten werden, da sie dort auch niederrangig sind. Hört man als Anhängerin einer solchen Religion natürlich nicht so gerne, verstehe ich voll und ganz XD.
      Aber trotzdem Danke, dass Du jetzt endlich mal Deine geballte Unwissenheit und Ignoranz offenbart hast!

      Jungenbeschneidung dagegen "schon immer" im Judentum.

      Und noch ein extra Dankeschön für das Auffahren des dümmsten Argumentes überhaupt. War ja schon immer so und ist deshalb richtig. Bin ich froh, dass man Euch Religioten nicht kampflos das Feld überlassen hat. Sonst hätten wir noch Zustände wie im finstersten Mittelalter.

      Aber was anderes habe ich von Dir auch nicht erwartet.

      P.S.
      Mit dem Letztgesagten, subsummiert unter "freie Religionsausübung", wurde ja, wenn ich es richtig verstanden habe, auch die jetzige Regelung von 2012 begründet.

      Erpressung ist auch wirklich ein reichlich unschönes Wort.





      Löschen
    47. @ Grinsi

      Du bist und bleibst: Nicht ernstzunehmbar! Du fühlst Dich wohl, wenn Du unter einem Haufen von Islamhassern posten kannst. Und die werden, sorry Georg, hier immer mehr.
      @ Grinsi: Jeder, der hier mal was positives über den Islam schreibt ist gleich ein Gegner Deiner Ideologie. Wie dumm ist das denn!!! Ich kenne etliche Muslime, welche gegen den Salafismus sind und NICHT sagen, alle Christen kommen in die Hölle. Aber Deinesgleichen will nur spalten, Hass verbreiten (wie die Salafis!). Komm mal klar!

      @ Tine: Göttchen, dich habe ich schon lange gefressen. Ich bin genausowenig für die Beschneidung wie für die Taufe. Aber wir müssen verstehen, dass auch liberale religiöse Bräuche haben, welche gesellschaftlich akzeptiert werden sollten.

      @ ninjaT: Du hast hier schon viele Beiträge abgeliefert, welche Toleranz befeuern, nicht etwa Spaltung wie Grinsi oder Tinchen. Daher: RESPEKT!!!

      @ Anonymchen: Wer in einer Diskussion nicht fähig oder willig ist, sich einen Namen zu geben, der ist es kaum Wert, dass mit ihm diskutiert wird. Weil: Austauschbar und deswegen unglaubwürdig.

      Löschen
    48. @Micha18. Juni 2014 15:05

      @ Tine: Göttchen, dich habe ich schon lange gefressen

      Mach mir keine Angst! Hab gleich nachschauen müssen, ob bei mir noch alles dran ist! Uff, die paar verlustigen Haare sind meinem verfressenen Kater zuzuschreiben...
      Nee, im Ernst, Sympathiebekundungen Deinerseits wären mir auch ziemlich peinlich ;)

      Aber wir müssen verstehen, dass auch liberale religiöse Bräuche haben, welche gesellschaftlich akzeptiert werden sollten.

      Wir?
      Ich muss gar nichts! Nur irgendwann sterben und ab und zu aufs Klo!

      Tinchen

      Es wäre schön, dem Namen meiner seligen Urgrossmutter etwas mehr Respekt entgegenzubringen. Danke!

      Löschen
    49. @ Micha18. Juni 2014 15:05

      Nur kurz, den Rest der verdienten Prügel gibts morgen.

      "Ich bin genausowenig für die Beschneidung wie für die Taufe. Aber wir müssen verstehen, dass auch liberale religiöse Bräuche haben, welche gesellschaftlich akzeptiert werden sollten. "
      Wir müssen gar nichts verstehen. Und ich muss auch nicht verstehen warum du ein paar Wassertropfen (find ich auch bescheuert, tun aber erstmal nicht weh) damit gleichsetzt dass kleinen Jungs was natürliches einfach weggerissen und abgeschnitten wird.

      Grinsekatze

      Löschen
    50. Anonym18. Juni 2014 05:40
      "@oYa18. Juni 2014 04:39
      Sorry wegen der Verwechslung."


      Bitte sehr. War ja nicht die erste, es hat 'Methode'.

      "... gibt es bei uns wohl nicht nur Differenzen in der Meinung, sonder auch im Menschenbild und in der Art zu Denken selbst."

      Zustimmung: Ich bestehe darauf! Die wesentliche Differenz dürfte darin bestehen, dass ich unhinterfragte religiöse Gebote / Rituale als nicht nur verzichtbar, sondern durchaus abträglich für ethisches Denken und Handeln ansehe.
      Die Richtigkeit dieser Ansicht wird durch Deinen schofeligen Auftritt hier ein weiteres mal bestätigt.

      "... dass ich FÜR Beschneidung bin, obwohl ich niemals mehr gesagt habe, als dass ich gegen das Verbot der rituellen Jungenbeschneidung ..."

      Heuchelei: Die Ablehnung des gesetzlichen Schutzes der körperlichen Unversehrtheit Minderjähriger ist nichts anderes als verschwurbelte konkludente Zustimmung in dessen Verletzung.

      "... und damit gegen die entsprechende Kampagne bin?"

      Bewusste Verkehrung der Fakten: Dir ist sehrwohl bekannt, dass es keines Verbotes bedurfte, sondern mittels des § 1631d BGB eine explizite Regelung (soviel zu Deiner velogenen "Regelungswut") geschaffen werden musste, welche die MGM im Widerspruch zur Menschenrechtskonvention, zum Grundgesetz, zum Strafgesetzbuch erlaubte! Und dass genau dafür von allen möglichen religiösen Vereinen eine schon hysterisch zu nennende 'Kampagne' gefahren wurde.
      Gibt es in Deiner "Art zu Denken" eine ethische Maxime bzgl. Wahrhaftigkeit?

      Löschen
    51. @ ninja: Zu Aussagen in Deinen anderen Postings:

      - bzgl. MGM vs. FGM, / Dr. Mohamed Kandil (Kandeel)

      Hast Du den verlinkten Fachartikel von Kandil gelesen, seine Argumentation bzgl. niedriginvasiver FGM?
      Falls NEIN: Möchtest Du Dir nicht die hübsche Verschwörungstheorie beschädigen lassen?
      Falls JA: In welcher geistigen Verfasstheit muss man sein, um dahinter auch nur den Schatten eines Versuches zu sehen, in westlichen Ländern die MGM ebenfalls zu verbieten?
      Lies! Dir auch die Kommentare zu Kandils Artikel durch, z.B. von Dr. Robert Van Howe.
      Zitat:
      ... In 2010 the American Academy of Pediatrics Committee on Bioethics concluded that forms of female genital cutting that were less invasive than the commonly practiced form of male genital cutting were acceptable, even though such forms of FGC were illegal in the United States.
      ...
      The hypocrisy in the United States of promoting male genital cutting, but outlawing female genital cutting is palpable.
      ...
      It is my opinion that the AAP didn't mention human rights when talking about FGC is because they would then be compelled to discuss human rights when talking about male genital cutting. They didn't want to go down that path because cutting the foreskin off male infants is a multi-million dollar business.

      Zitat Ende.
      Evtl. siehst Du dann klarer. (Falls es an der Klarheit liegt und nicht an o.a. "Maxime bzgl. Wahrhaftigkeit")

      - bzgl. Beschneidung als 'Ritual' vs. Vertrimmen als 'Absicht zur Schädigung':

      Schaunmermal (kleine Auswahl):

      Dtn 21,18–21
      „Wenn ein Mann einen störrischen und widerspenstigen Sohn hat, der nicht auf die Stimme seines Vaters und seiner Mutter hört, und wenn sie ihn züchtigen und er trotzdem nicht auf sie hört, dann … sollen alle Männer der Stadt ihn steinigen und er soll sterben.“

      Spr 13,24:
      „Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh zur Zucht.“

      Spr 23,13-14
      „Erspar dem Knaben die Züchtigung nicht; wenn du ihn schlägst mit dem Stock, wird er nicht sterben. Du schlägst ihn mit dem Stock, bewahrst aber sein Leben vor der Unterwelt.“

      Sir 30,1–2:
      „Wer liebhat seinen Sohn, hält stets den Stock für ihn bereit, damit er sich am Ende freuen kann. Wer seinen Sohn bestraft, wird Freude an ihm haben und sich vor den Bekannten seiner rühmen können.“


      Können wir demnächst mit einer "Kampagne" rechnen, die Züchtigung von Kindern (bei den Moslems könnten noch die Frauen dazukommen) aus 'religiösen' Gründen zu erlauben?
      Als Avantgarde könnten ja die 'Zwölf Stämme' antreten, aber welche Eltern möchten wohl nicht 'das Leben ihrer Kinder vor der Unterwelt bewahren'?

      - bzgl. allgemeinen Rechtsnormen / Regelwut :

      Man sollte also nicht hingehen und allgemeine Rechtsnormen, z.B. AEMR, GG, StGB ... mit religiös begründeten Ausnahmeregelungen überfrachten? Begrüßenswert!

      - bzgl. Glaube als religiöse Fesselung:

      Natürlich empfindest DU es nicht als Fesselung, sondern als notwendig empfundenen Halt. Wohin diese Kollaboration mit den Fesselungskünstlern führt, sieht man hier ganz gut.

      - bzgl. Gandhi:

      Du fandest Infos zum "religiösen Eifer Gandhi's und seine Folgen" (Anm.: Opfer, das Wort heißt OPFER!) "interessant" und "bedenkenswert". Ich wagte die Befürchtung, dass Du sie aus ideologischen Gründen nicht wirklich 'bedenken' würdest. Ich hatte Recht.

      - bzgl. Street-Dawa vs. ISIS:

      Natürlich müssen wir gegen die Beschaffungskriminalität der Crack-Süchtigen robust (ach nee, das hieß ja 'rabiat') vorgehen. Bei der Auseinandersetzung mit den Dealern, welche die Kids anfixen, sollte man aber auf 'Austausch' achten. Schließlich sind die ersten Linien Koks ja gratis.

      Jetzt ist wieder so ein Moment, wo ich es bedauere, dass es kein 'Jenseits' gibt, in dem man für die Folgen seiner Handlungen zur Verantwortung gezogen wird. Wirklich schade!

      Löschen
    52. @ ninja Anonym18. Juni 2014 09:32

      Freut mich, daß ich nichts verpaßt habe.

      "Du/Ihr nehmt Beschneidung als (kommunitären) Übergriff in die körperliche Unversehrtheit."

      Ja.

      "Beschneidung steht aber in keinem Fall gleich mit Vertrimmen oder Folter, denn diese geschehen mit der Absicht zur Schädigung des Betroffenen, Beschneidung aber nicht, sie ist ein Initiationsritus zur Aufnahme in die Gemeinschaft."

      Beides, das Prügeln wie das Beschneiden, macht aus der Rohware Kind erst einen "Menschen" im Sinne einer Religion. oYa hat dazu etwas geschrieben. Mir persönlich ist die Aussage, daß wer sein Kind liebt es schlägt, nicht fremd. (Überlegenste christliche Gemeinschaft, namentlich "Geschlossene Brunderschaft".)
      Nicht das einer auf die Idee kommt, das wären Geschichten von Vorgestern.

      Und so hübsch ein Ritus auch sei, ein Kind zu zeichnen prägt.

      "Nun werdet Ihr sagen , dass das auch für die Mädchenbeschneidung gilt in den Gemeinschaften, in denen sie praktiziert wird."

      So ist es.

      "Dem ist entgegen zu halten, dass Mädchenbeschneidung weder physiologisch der Jungenbeschneidung gleichzusetzen ist,"

      Mach Dich bitte schlau, Information wurde bereitgestellt.
      Jede Mengen Nervenenden. Du irrst.

      "noch sozial, denn sie kommt meines Wissens vA in Gemeinschaften vor, in denen Niederrangigkeit von Frauen festgestellt werden kann (weswegen betroffene Frauen aus einem feministischen Ansatz heraus dagegen arbeiten), "

      Oha!
      Zur Stellung der Frau in den Religionen wurde geschrieben. Es gibt da die ein oder andere keusche Jungfrau, die Reine - der Rest ist befleckt. Schmutzig.

      Aber daß bei Mädchen emanzipatorische und bei Jungen traditionalistische Haltungen dein Urteil leiten ist für mich Willkür. Oder ein logischer Bruch. Oder Boshaft, den Mädchern/Frauen Emanzipation zu erlauben, Jungen/Männern dagegen nicht. Dann ist jede Emanzipation ein Dreck.

      "noch historisch, denn in Mitteleuropa wurde Mädchenbeschneidung nie praktiziert (und war nie rechtens), Jungenbeschneidung dagegen "schon immer" im Judentum."

      Mit einer Argumentation aus der Historie/Tradition wäre es Frauen nicht erlaubt, die Stimme zu erheben, schwarze Katzen würden die Pest bringen und Auszubildende müßten Lehrgeld zahlen. Nichts davon ist heute Realität.

      Religion schwächt das Urteilsvermögen und Rituale wie Zeichnungen machen unfrei.

      Löschen
    53. @ Grinsi und Tinchen:

      Euer Hass auf den gesamten Islam nimmt euch jegliche Sicht auf eine objektive heransgehensweise: Der "normale" Muslim hat mit den Salafis so viel zu tun wie der "normale" Deutsche mit den Neonazis!!!!
      Kennt Ihr Michael Kühnen, Gottfried Küssel, Heins Reisz????? Das ist das äquivalent zu deutschnationalen Rassisten!!!!!! Beschäftigt euch auch mal mit der deutschen Geschichte zum Thema Rassismus, dann könnnen wir weiterdiskutieren. Was mir bislang entgegengeschlagen ist: LÄCHERLICH! Tinchen: Geh mal in Dich, versuch ein guter Mensch zu werden.
      @Grinsi: Deine SadoMasoPhantasien kannst Du für Dich behalten, Ich bin hier für mich & ein friedliches Miteinander, nix anderes!
      @Salafis: FUCK OFF!!!!!!

      Löschen
    54. @ Micha20. Juni 2014 15:22

      Deine Aussagen spiegeln deine grenzenloses Unwissen.

      SadoMaso ist Frieden.

      Und der homosexuelle Kühnen stand halt auf Uniformen, so wie Svenni.

      Löschen
    55. @ Michi

      Ein schwesterlicher Rat:
      Wenn Du dich bequemen könntest darzustellen, was Dir hier lächerliches entgegenschlägt, könnte man mit dir lachen.
      So aber gibst Du nur die durchgeknallte Furie.

      Löschen
    56. Ach, sieh an, die Michalette lebt ja noch...

      Euer Hass auf den gesamten Islam nimmt euch jegliche Sicht auf eine objektive heransgehensweise

      Ist es nicht eher so, dass Deine Zwangsvorstellung, wir würden den gesamten Islam hassen, sämtliche Objektivität komplett verhindert? Allein das Auftauchen unserer Namen löst bei Dir doch schon einen unkontrollierbaren Beißreflex aus.

      Der "normale" Muslim hat mit den Salafis so viel zu tun wie der "normale" Deutsche mit den Neonazis!!!!

      Ja, ich weiß, der repräsentiert lediglich wohlschmeckende Brotaufstriche.

      dann könnnen wir weiterdiskutieren.

      Seit wann kann man denn mit Dir diskutieren? Ausser Beleidigungen und üblen Unterstellungen kommt von Dir nichts.

      Tinchen: Geh mal in Dich, versuch ein guter Mensch zu werden.

      Nun, was ist denn für Dich ein guter Mensch? Eine weihrauchkiffende Ninja, die sich für das Recht auf Genitalverstümmelung kleiner Jungs einsetzt? Und wie kommst Du zu dem Urteil, dass ich kein guter Mensch wäre? Waren wir schon mal zusammen besoffen im Strassengraben gelegen?

      Ich bin hier für mich & ein friedliches Miteinander, nix anderes!

      Nee, Du bist hier, um Dein Bild vom heilen Islam anderen aufzudrängen. Und das notfalls mit Beleidigungen und Schreien nach Zensur

      @Salafis: FUCK OFF!!!!!!

      Ach, mal wieder eines Deiner intelligenten Statements, um darauf hinzuweisen, dass nur die Salafis verabscheuungswürdig sind, der Rest der Muslime mit mehr oder weniger starken Problemen bei Menschenrechtsfragen und freiheitlichen Werten absolut willkommen zuheissen ist?
      Du hast echt nicht mehr alle Latten am Zaun.

      Löschen
    57. Anonym21. Juni 2014 02:17
      "...
      Deine Aussagen spiegeln deine grenzenloses Unwissen.
      SadoMaso ist Frieden."


      Rischtisch! Und nicht zu vergessen war der Prophet Donatien Alphonse François de Sade der vollkommenste Mensch der je gelebt hat.
      Aber sein Hass auf alle SadoMasos nimmt ihm jegliche Sicht auf eine objektive Heransgehensweise: Der "normale" SadoMaso hat mit Leder, Latex und Peitschen so viel zu tun wie der "normale" Moslem mit Koran, Kopftuch und Ramadan!
      Der sollte erstmal normale SadoMasos kennenlernen und sich mit der Geschichte des SadoMaso beschäftigen, dann könnten wir weiter diskutieren! Die wollen einfach nur ein friedliches Miteinander und mit echten Folterern und Mördern nix zu tun haben!

      Löschen
    58. Anonym21. Juni 2014 02:56
      "... könnte man mit dir lachen."

      Na komm, dann lach schon. Wie Du siehst, hat er die 'Kakao'-Flecken immer noch nicht aus der Unterhose rausbekommen. Und daran ...

      "So aber gibst Du nur die durchgeknallte Furie."

      ... könnte natürlich dieses liegen. Sich die neuen Doppelripp zu versauen ist ja auch ganz schön ärgerlich.
      ;D

      Löschen
    59. Hier geben sich Islamfeinde die Klinke in die Hand, und keiner tut was :) Ich verabscheue Salafisten aufs tiefste. Aber immer kommen Kommentare von Grinsi (Die keine Ahnung vom Islam hat), oder Chrsistine (Die sicher im rechtsextremen Spektrum zuhause ist)... Akzeptiert doch endlich den Islam und bekämpft den Salafismus!!!!! Ihr beide (und viele Anonymen Idioten), habt es nicht begrifen: Es geht um eine Revolution der Religionen! Ich bin nicht religiös und glaube auch, dass die meisten Menschen in muslimischen Ländern kaum religiös sind. SIE WOLLEN LEBEN!!!!! Begreift das endlich mal, Ihr Islamhassenden Fanatiker....

      Löschen
    60. @ Michi 21. Juni 2014 15:47

      "SIE WOLLEN LEBEN!!!!!"

      So so, hier aber sagst Du:

      "Ich hoffe Obama wird seine Luftwaffe einsetzen! Elitetruppen sind bererits vor Ort, macht was Brüder!!!!",

      wohl wissend, daß bei Luftangriffen ein ausreichend hoher Anteil Nichtkombattanten zu Matsche zerfetzt wird.

      Du bist mir ja ein taubes Nüsschen...

      Löschen
    61. @Micha
      Hier geben sich Islamfeinde die Klinke in die Hand, und keiner tut was :)

      Och, wer soll den was tun? Der Blogbetreiber? Was hab ich das Winseln, dass das arme Micha wieder ganz allein dasteht, vermisst!

      Aber immer kommen Kommentare von Grinsi (Die keine Ahnung vom Islam hat)

      Hauptsache Du hast den vollen Durchblick...

      oder Chrsistine (Die sicher im rechtsextremen Spektrum zuhause ist)

      Aber sischer doch, Bubele.
      Falls es Dir noch nicht aufgefallen ist - Du sprichst uns doch ständig an.

      Ich bin nicht religiös und glaube auch, dass die meisten Menschen in muslimischen Ländern kaum religiös sind

      Hast Du etwa schon wieder die Flugsalbe mit einem Brotaufstrich verwechselt?

      SIE WOLLEN LEBEN!!!!!

      Ja, das wollte z.B. eine Hatun Sürücu auch. Komischerweise waren die Täter bzw. das Täterumfeld nicht dem Salafismus zuzuordnen, sondern Deinem Friede-Freude-Eierkuchen-Islam. Was für eine Erklärung hast Du denn dafür?

      Löschen
    62. @ Tinchen

      Dieser Beitrag Deinerseits zeigt deine Erbärmlichkeit(en): Jeder, der im Namen des Islams Gewalt befürwortet ist ein Extremist der übelsten Sorte. Es gibt dafür keine Rechtfertigungen. Aber: Auch jeder, der den Islam, als gesamtes Konstrukt, angreift, ist ein Spalter der Gesellschaft, wie Du!. Ich kenne soviele Muslime, die großen Respekt vor der christlichen Kultur haben, geraden weil sie hier, im Gegensatz zu Shariastaaten, öffentlich Ihre Meinung kundtun dürfen.
      Ja, ich spreche Euch an: Weil Ihr nicht für ein "Miteinander" eintreten, sondern für ein gefährliches Spiel, welches den Kampf der Kulturen heraufbeschwören wird. Ihr Islamhasser seid genausoschlimm wie die Salafisten: Ihr wollt eine Konfrontation mit allen Muslimen. Das kann nur böse enden. Denk mal an die brennenden Vorstädte in Frankreich! Aber ich glaube, Du/Ihr habt eh kein Interesse an einem friedlichem Miteinander mit Muslimen. Ihr seid Religionsfaschistisch wie die Dreckssalafisten...Hauptsache Konfrontation. Und die wird irgendwann in naher Zukunft im Chaos enden. Na dann Gute Nacht, Tinchen. PS: Deinen Sarkasmus kannst Du Dir sparen, wirkt der ja eh nur aufgesetzt und lächerlich (weil er ALLE Muslime diffamiert...).

      Löschen
    63. @ Michi 22. Juni 2014 15:17

      "Auch jeder, der den Islam, als gesamtes Konstrukt, angreift, ist ein Spalter der Gesellschaft..."

      Religionen spalten Gesellschaften, siehe Syrien, Irak, Indien/Pakistan...

      "Ich kenne soviele Muslime, die großen Respekt vor der christlichen Kultur haben, geraden weil sie hier, im Gegensatz zu Shariastaaten, öffentlich Ihre Meinung kundtun dürfen."

      Die Meinungsfreiheit kommt nicht wegen der christlichen Kultur, sie wurde gegen sie durchgesetzt. Siehe z.B. Galileo Galilei und die kopernikanische Astronomie.

      "Weil Ihr nicht für ein "Miteinander" eintreten, sondern für ein gefährliches Spiel, welches den Kampf der Kulturen heraufbeschwören wird."

      Eben nicht. Religionen spalten in Gottgefällig und Sünder. Weg damit. Außerdem wünschst DU anderen die US-AIRFORCE an den Hals.

      "Das kann nur böse enden. "

      Für wen?

      Auf den Rest deiner Hasspredigt gehe ich, da ich annehme, daß du nicht mehr nüchtern bist, erstmal nicht ein. Sonst würdest Du Atheisten nicht als "Religionsfaschistisch" belallen.

      Aber eins stimmt, keiner gibt das lustige Rumpelstielzchen so gut wie Du. Avanti Dilletanti!

      Löschen
    64. @Micha

      Dieser Beitrag Deinerseits zeigt deine Erbärmlichkeit(en):

      Falsche Antwort. Ich hatte um eine Erklärung gebeten, nicht um neuerliche Beschimpfungen.

      Jeder, der im Namen des Islams Gewalt befürwortet ist ein Extremist der übelsten Sorte

      Auch die Schüler mit ihrer Aussage "Sie hat sich benommen wie eine Deutsche"?

      Auch jeder, der den Islam, als gesamtes Konstrukt, angreift, ist ein Spalter der Gesellschaft, wie Du!

      Das tut mir jetzt mal weniger weh, denn ich befinde mich lieber in der Gesellschaft einer Serap Cileli und anderen mutigen Kritikerinnen als in einer mit islamophil verstrahlten Michaletten.

      Ich kenne soviele Muslime, die großen Respekt vor der christlichen Kultur haben, geraden weil sie hier, im Gegensatz zu Shariastaaten, öffentlich Ihre Meinung kundtun dürfen.

      Und ich kenne hier einen, der die Meinungsfreiheit gerne massiv einschränken würde. Der entweder nach dem Blogbetreiber winselt oder sich in wüsten Beleidigungen und Unterstellungen ergeht.

      Tinchen. PS: Deinen Sarkasmus kannst Du Dir sparen, wirkt der ja eh nur aufgesetzt und lächerlich (weil er ALLE Muslime diffamiert...).

      Nee, der ist echt. Lieferst ja genug Steilvorlagen dazu. Auch hätte ich gerne eine nähere Erklärung, wie ich mit meinem Sarkasmus Muslime diffamiert hätte.

      P.S. Ist es Dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass Du hier schon mit so ziemlich jedem zusammengerasselt bist?
      Aber Du wirst wahrscheinlich weiter in Deiner Geisterfahrerdenke (Alle fahren in die falsche Richtung, nur ich nicht) verharren.

      Löschen
    65. Anonym23. Juni 2014 01:39
      "...
      Auf den Rest deiner Hasspredigt gehe ich, ..."


      Mit dem Hass auf Atheisten ist der 'Menschenfreund' in bester Gesellschaft seiner "respektvollen" Moslems, von denen ganze 25% 'Gottlose' als minderwertige Menschen (man beachte: immerhin noch als Menschen) betrachten.

      "... da ich annehme, daß du nicht mehr nüchtern bist, ..."

      Nein, ich nehme nicht an, dass der Humanistenhasser sich (ungeachtet seiner Vorliebe für Raki und andere 'bewusstseinserweiternde' Substanzen) für die Absonderung seines Geifers unbedingt den Arsch vollsaufen muss. Das schafft der vermittels seiner Konditionierung locker in dem Zustand, der bei ihm Nüchternheit ersetzt.

      "... erstmal nicht ein. Sonst würdest Du Atheisten nicht als "Religionsfaschistisch" belallen."

      Aber vielleicht hat der 'Philanthrop' ja für unsereins doch noch eine Verwendungsmöglichkeit, als "alternative Maßnahme" zur korankonformen Liquidierung: Zur Substitution von Versuchstieren, sollten ihm mal die Kinderschänder ausgehen. Da könnten wir "sogar noch einen Beitrag zur Gesundheitspolitik leisten!"
      Man soll doch nichts verschwenden.

      Löschen
    66. Christine23. Juni 2014 03:26
      "...
      Und ich kenne hier einen, der die Meinungsfreiheit gerne massiv einschränken würde."


      Hey, das ist doch islamkonform. Wie jedes Grundrecht gilt in der "Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam" die Meinungsfreiheit nur unter Schariavorbehalt:

      Artikel 22
      a) Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung in einer Weise, die nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt.
      ...
      Artikel 24
      "Alle in dieser Erklärung aufgestellten Rechte und Freiheiten unterliegen der islamischen Scharia.

      Und Du willst doch nicht etwa behaupten, eine Meinungsäußerung die NICHT der Scharia entspricht, könne demokratiekompatibel sein? Du 'rechtsextremes Spektrum' Du!
      &-)

      "P.S. Ist es Dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass Du hier schon mit so ziemlich jedem zusammengerasselt bist?"

      Na ja, zumindest ein gewisser "Partisanenkämpfer, Kundschafter, Spion, Saboteur, Meuchelmörder mit einem Faible für das Herumschnippel an den Penissen kleiner Jungs" würde sich wohl eher die Tastatur verbiegen, als dem Liebhaber kopftuchgenerierter Brotaufstriche aus Weichkäse, Spinat, Lauch, Knoblauch, Olivenöl und ein bisschen Salz und Pfeffer (und vielleicht einem Hauch Risperidon und Olanzapin) seine faschistoide Denke unter die Nase zu reiben.
      Zu zweit ist man als Geisterfahrer nicht mehr so einsam.

      Löschen
    67. @Anonym23. Juni 2014 05:40

      Artikel 22
      a) Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung in einer Weise, die nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt.


      Lass mich raten - Islamkritik fällt nicht darunter?

      Artikel 24
      "Alle in dieser Erklärung aufgestellten Rechte und Freiheiten unterliegen der islamischen Scharia.


      Psst, nicht so laut! Sonst weckst Du unseren Traumtänzer der islamischen Toleranz noch auf! Und zerstörst den Traum von der "befreiten Frau unter dem Kopftuch" - ach nee, ist ja nur ein religiöses Accessoire..

      Und Du willst doch nicht etwa behaupten, eine Meinungsäußerung die NICHT der Scharia entspricht, könne demokratiekompatibel sein?

      Eigentlich hatte ich da unsere Demokratie im Sinn - nicht ein wirres Michaletten-und-Ninja-Demokratiekonstrukt oder was Vertreter der jeweiligen Religionsgemeinschaften sonst noch so unter "Demokratie" verstehen. Und das "unsere" Demokratie da eben zurückstehen muss. Ich hätte es besser wissen sollen und...

      Du 'rechtsextremes Spektrum' Du!
      &-)


      ....stelle mich in die Ecke zum Schämen ;)

      Na ja, zumindest ein gewisser "Partisanenkämpfer, Kundschafter, Spion, Saboteur, Meuchelmörder mit einem Faible für das Herumschnippel an den Penissen kleiner Jungs" würde sich wohl eher die Tastatur verbiegen, als dem Liebhaber kopftuchgenerierter Brotaufstriche aus Weichkäse, Spinat, Lauch, Knoblauch, Olivenöl und ein bisschen Salz und Pfeffer (und vielleicht einem Hauch Risperidon und Olanzapin) seine faschistoide Denke unter die Nase zu reiben.

      Rischtig, das Mauselöchlein gebührt natürlich dem "Partisanenkämpfer, Kundschafter, Spion, Saboteur, Meuchelmörder mit einem Faible für das Herumschnippel an den Penissen kleiner Jungs" und ähnlicher Randerscheinungen hier. Wobei sich in dieser Diskussion anscheinend keiner mehr von denen entblödet, unseren tollwütigen Friedenskämpfer noch zu unterstützen. Kann mich aber auch täuschen..

      Zu zweit ist man als Geisterfahrer nicht mehr so einsam

      Jo, da kann man sich dann gegenseitig versichern, dass die ganzen Idioten wirklich in der falschen Richtung unterwegs sind.








      Löschen
    68. Michaele Menschenrecht29. Juni 2014 um 15:22

      Gott, seid Ihr krank....Euer Hass empört mich, aber er läst mich auch aufhorchen: Ob Muslim, christ oder Atheist, ihr seid alle gleich, solange ihr keinen Hass auf andere befeuert....Leider sind hier viele HATER unterwegs, leider, leider.....

      Löschen
    69. Pierre Vogel iat schlimm...OK.... Aber der Islam als Religion gehört zu Deutschland!!!! Begreift endlich mal, dass der Salafismus mit den allermeisten Muslimen nix zu tun hat....Muslime wollen hier friedlich leben...Im Gegensatz zu den Terroristen, welche Pierre Vogel lieben...Boko Haram und ISIS: Schlimme Terroristen!!!!! Ich hoffe, die Schiiten kümmern sich um Euch. Gruß an den Iran :)

      Löschen
    70. Salmei - Dalmei - Adomei!

      Nicht jede Kröte die man knutscht wird zum Prinzen. Bei der falschen passierts auch mal andersrum:

      Quaaaaak!!!

      Ooohh, 'tschuldigung. Das waren oben natürlich die völlig falschen Bilder.

      Salman - Dalman - PASDARAN!

      Ok,
      soll nicht wieder vorkommen!

      Löschen
  16. "Der Islam wird als Kultur untergehen"

    http://www.welt.de/politik/ausland/article9500423/Der-Islam-wird-als-Kultur-untergehen.html

    Es sieht ganz danach aus als würde Hamed Abdel-Samad Recht behalten, denn der radikale Islam wird für seinen eigenen Untergang die volle Verantwortung tragen müssen, wenn er dann noch dazu in der Lage sein wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben das habe ich auch oft genug gesagt. Latifa

      Löschen
  17. EINE KRÄHE WÄSCHT DIE ANDERE / PIERRE VOGEL VERTEIDIGT DEN BETRUG MIT ZAM ZAM WASSER:

    http://www.youtube.com/watch?v=LjaaRONGRTk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, der Pierre Vogel ist aber auch wirklich um keine verlogene Ausrede verlegen! :-D

      Bei denen wird sogar der Gang auf das Scheißhaus reguliert und vorgeschrieben, aber davon dass es verboten ist das Zam Zam Wasser zu verkaufen, davon will man nichts gewusst haben? Die wollen ihre Hände doch mal wieder nur in Unschuld waschen und das Pierre Vogel und seine Sekte angeblich nichts über ein Verkaufsverbot des Zam Zam Wasser wissen wollen, da frage ich mich wieso die ganze Diskussion vor einigen Jahren schon einmal stattgefunden hat, und das in Mönchengladbach, wo auch ein gewisser Sven Lau die Zam Zam Plörre in seinem alten Laden für den selben Preis an seine Brüder und die Schwestern verhökern wollte!

      Pierre Vogel, halte besser deinen Rand, denn auch dein Brüderchen das Früchtchen Sheik Abdellatif hätte von dem Verbot, dass man das Zam Zam Wasser hier nicht verkaufen darf, wissen müssen!

      Und noch eine Frage Pierre Vogel, wieso spricht dein Bruder Sheik Abdellatif nicht selber in deinem Video und gibt eine Stellungnahme zu den Betrugsvorwürfen ab?

      Hat es ihn, den doch so angeblich geistreichen Sheik Abdellatif die Sprache verschlagen?

      Pierre Vogel, die nicht vorhandene Glaubwürdigkeit von dir und deiner Sekte ist wirklich nicht mehr zu unterbieten!

      Übrigens Pierre Vogel, es ist merkwürdig dass es Kuffar gibt, die wissen schon seit Jahren das der Verkauf von dem Zam Zam Wasse in Deutschland verboten ist. Die dürften mehr über den Islam wissen als diese Vogelsektianer, die ja angeblich nicht wissen vor kurzem angeblich nichts davon wissen wollten dass der Verkauf vom Zam Zam verboten ist! HA HA HA, und wohlmöglich erzählt uns der alte Esel auch noch das er mit Shakira morgen auf einem Abi-Ball in Oasien tanzen wird, wo auch immer das sein mag!

      Löschen
    2. @Anonym16. Juni 2014 23:38

      href=http://www.youtube.com/watch?v=LjaaRONGRTk

      Ach so! Wenn man also etwas nicht weiß, dann isses auch nicht so schlimm.
      Mir wird die Leere vom PV so langsam symphatisch:-(

      Da ich es nicht weiß, hier folgende Sachen zum Verkauf:

      -Crystal Meth (ca. 0,5kg, original tschechisch)
      -das Kind der Nachbarin nervt (wer braucht eins?)
      -Druckplatten (Original Euro incl. Papier und Farben)
      -ein alter Panzerschreck incl. 10 Kisten Munition
      -Kann wer was mit dem Bernsteinzimmer anfangen? Gebe es günstig ab!
      -Morgen kommt ne Ladung seltene Tiger, sehr preisgünstig im Doppelpack
      -eine alte SS20, sieht Scheiße aus, ist aber prima geeignet für ne dreckige Bombe
      -braucht wer Wale? Sind bei nem japanischen "Freund" hängen geblieben.

      Bei Interesse bitte melden.
      An die deutschen Ordnungsbehörden:

      Ich weiß es nicht besser

      Das ist auch ne coole Antwort bei Verkehrsdelikten. Rote Ampel? Egal! Fußgänger auf dem Zebrastreifen? Macht nüscht!

      Jetzt aber mal eine wirklich ernsthafte Frage an die Anhänger der praktizierenden Muslime:
      Glaubt iw wirklich so einen Schrott? Ich meine wie blöd muß man sein um nicht selber denken zu können. Soweit ich weiß, ist ein Leben ohne Gehirn doch nicht so einfach möglich, oder? Und Einzeller gehören nicht zur Gattung Homo sapiens, nicht mal zum Homo Salafisticus.


      Ist es wirklich so einfach mit dem Glauben anderer Menschen Geld zu verdienen? Man sagt ja jeden Tag steht ein doofer auf. Aber gleich so viele? Tausende?

      Löschen
    3. Heinz Hinkelmann17. Juni 2014 01:56
      "...
      Ist es wirklich so einfach mit dem Glauben anderer Menschen Geld zu verdienen?"


      Antwort von Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber ...

      "Man sagt ja jeden Tag steht ein doofer auf. Aber gleich so viele? Tausende?"

      ... erstens sind es Millionen, und zweitens muss man sie (wie es in der Redensart weiter heißt) nicht nur finden, sondern man muss auch skrupellos genug sein, sie auszunutzen!

      Löschen
    4. Wenn man die richtigen Leute findet, und die FINDET man ist es extrem einfach mit dem Glauben Geld zu verdienen: früher gab es den Pfennig der in den Beutel klingt, die Seele in den Himmel springt, heute gibt es das Zamzamwasser, Pfarrer kriegen Gelder für Exorzismen oder Lösen von Flüchen, verschiedenenorts kann man für Geld Glöckchen bimmeln lassen, damit Wünsche erfüllt werden. Habe auch Ikonen gesehen an denen geschrieben stand wenn du 2 Euro in den Schlitz reinwirfst, und X mal Ave Maria sagst, dann erfüllt sich der und der Wunsch und so weiter... es finden sich immer wieder genug Dumme die daran glauben. Der Islam hat auch so seine Seiten ;-)

      Löschen
  18. Habe zufällig eine Post bei YT gefunden
    https://www.youtube.com/watch?v=o5PDVQUZcxM
    Achtet mal auf den Post von Gulnara Mamedova.
    Allah ist eben ein Listenschmied und ein erfolgreicher Gebrauchtreligionshändler.
    Ibn Slam Pottery

    AntwortenLöschen
  19. Oh Wunder, das Zamzam Wasser wird immer noch im Internet angepriesen, obwohl der Handel damit verboten ist!

    http://www.muslim-galerie.de/ZAMZAM-Wasser-aus-Mekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schlangenölseife ist aber auch nicht von schlechten Eltern.
      Natürlich sind da keine Schlangen, die nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt sind, drin. Vermutlich eher Luftschlangen aus heißer Wüstenluft, die die Opfer des Monolibrismus erzeugen, wenn sie das Behältnis zwischen ihren Ohren entlüften.
      Ich löse übrigens meine Sammlung von Botoxspinnen auf, wenn jemand Interesse hat.
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
  20. Anonym17. Juni 2014 02:22

    "Oh Wunder, das Zamzam Wasser wird immer noch im Internet angepriesen, obwohl der Handel damit verboten ist!"

    Laut den Saudis ist der Handel mit dem Zam Zam verboten und da die Saudis Muslime sind, sollte das Verbot auch den hier lebenden Salafisten bekannt sein und so weit wie ich mich erinnern kann, war auch Pierre Vogel schon des Öfteren in Saudi Arabien und hätte davon eigentlich wissen müssen.

    Pierre Vogel ist sogar im Saudischen TV aufgetreten und da will er uns erzählen dass er nichts vom Verkaufsverbot des Zam Zam Wassers gewusst hat?

    Pierre Vogel - Abu Hamza in Saudi Arabien TV

    http://www.youtube.com/watch?v=Sb15AhLU9sE

    Ja sächer ja sächer und morgen kommt der Nikolaus zu den Salafis und schenkt ihnen neue Bärte und Häkelmützchen!


    AntwortenLöschen
  21. Jo meiiiii, das Wässerchen gibt es auch im ebay zu kaufen. LOOOOOOL

    http://www.ebay.de/itm/Zamzam-Wasser-aus-Mekka-Zam-Zam-Brunnen-100-Original-Islam-hijab-Abaya-kaftan-/251279619631?pt=Nahrungserg%C3%A4nzungen_Wellness&hash=item3a816eb62f

    AntwortenLöschen