Dienstag, 24. Juni 2014

Vom Leben gebeutelt, von den Salafisten gefangen

Oft fragt man sich ja, wer da eigentlich bei Vogel und Konsorten konvertiert, ist ein mit beiden Beinen im Leben stehender Mensch ja immun gegen Sekten, weswegen ich Ihnen nun zwei Videos zeigen möchte, welche auch uns zu denken geben sollten, allerdings anders, als es die Seelenfänger gerne haben würden:

https://www.youtube.com/watch?v=e18vo5D8EEM

https://www.youtube.com/watch?v=eg7uSmigqk0

Zwei unterschiedliche Menschen und doch sind es im Kern dieselben Geschichten, hat sie die Gesellschaft ja ausgespuckt und am Rande liegengelassen, auf dass sie dort dem eigenen, schönen Leben nur ja nicht zu nahe kommen mögen, soll und muss ja alles perfekt sein und dazu passt derartiges ebensowenig wie der Löwenzahn im Golfrasen. Wie? Ihnen hat auch keiner was geschenkt, außerdem ist jeder selber seines Glückes Schmid? Durchaus und doch sind eben nicht alle gleich, zudem ist das Glück ein Vögelchen, welches nicht jede Schulter gleich oft zwitschernd behockt, weswegen es an uns liegt dieses flatterhafte Ungleichgewicht auszugleichen, auch wenn es manchmal zugebenerweise nicht einfach ist, gehören ja auch Enttäuschungen zu des Helfenden Lohn.

Ok, manch einer mag jetzt natürlich anmerken, dass aus leeren Taschen nicht viel zu holen ist, weswegen auch die Vogelbande sie bald wieder ausspucken wird, jedoch liegt man da meiner Meinung falsch, so gehts all den Brüdern und Schwestern zwar eindeutig nicht um Nächstenliebe, jedoch ists die Masse, die man so anhäufen will,und dafür braucht man zu Beginn eben auch einen Alex, den man zumindest für heuchelnde Videos ausnutzen kann, will man so ja etwas präsentieren, was man auf den zweiten, tieferen Blick (siehe den Rotzlöffel) nichtmal im Ansatz ist.

Ändern kann man dies nur, wenn wir alle wieder in uns gehen, unsere Menschlichkeit entdecken und uns sozial mehr engagieren, schlagen wir so ja zwei Fliegen mit einer Klappe, gehen ja einerseits den Faschisten die Opfer aus und anderseits (und dies ist viel, viel wichtiger) haben vom Dasein gebeutelte Menschen wieder einen Platz in unserer Mitte. Nein, allen wird man natürlich nicht helfen können, soll man bei allem Idealismus ja den Realitätssinn nicht verlieren, aber doch einigen. Vielleicht auch vielen. Und das ist besser, als es jetzt ist. Finde ich zumindest.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Zum Tode verurteilte Christin erneut verhaftet

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article129424376/Zum-Tode-verurteilte-Christin-erneut-verhaftet.html

    "Die im Sudan wegen "Abfalls vom islamischen Glauben" zum Tode verurteilte und am Montag freigelassene Christin ist am Flughafen in Khartum erneut festgenommen worden. Laut einer mit dem Fall vertrauten Quelle wurde außer der 26-jährigen Meriam Jahia Ibrahim Ischag auch ihr aus dem Südsudan stammender christlicher Ehemann Daniel Wani, ein US-Bürger, festgesetzt. Beide hätten versucht, den Sudan zu verlassen und seien mittlerweile im Gewahrsam des sudanesischen Geheimdiensts Niss."

    Der Islam zeigt durch seine verbohrte Anhängerschaft, immer öfter sein wahres Gesicht und davor machen auch die in Deutschland "stationierten" Salafisten keinen Halt.

    Kein Tag vergeht ohne negative Schlagzeilen, die sich durch die Schreckensseite des Islam immer weiter anhäufen werden, sollte ihm kein Einhalt geboten werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst, 1,6 Milliarden Individuen kann man pauschal verurteilen? Wobei an sich schon das Verhalten, die Eigenschaften und die Ansichten von 2 Menschen höchst unterschiedlich sind?

      Vor einiger Zeit habe ich einen Afghanen getroffen. Der ist gegen die Taliban und für die Amerikaner in seinem Land, bezeichnet sich aber gleichzeitig als sunnitischen Muslim...

      Löschen
    2. Anonym24. Juni 2014 09:24

      Gehörst du auch zu denen die die Apostasi im Sudan befürworten und am liebsten mit der Todesstrafe verteidigen? Dann gehörst du auch zur "verbohrten" Anhängerschaft des Islam!

      Löschen
    3. @ Anonym24. Juni 2014 10:16

      "Gehörst du auch zu denen die die Apostasi im Sudan befürworten und am liebsten mit der Todesstrafe verteidigen? "

      Wie kommst Du denn auf den Trichter? Ist für dich ein Moslem "Das Böse™"?

      Löschen
    4. Anonym 24. Juni 2014 13:03

      "Ist für dich ein Moslem "Das Böse™"?"

      Gibt es nur einen Moslem auf der Welt der die Abkehr vom Islam mit dem Tod bestrafen würde?

      Löschen
    5. Ist diese Frage jetzt rhetorisch?

      Löschen
    6. Fakt ist, die offizielle islamische Welt hat KEINE Stellungsnahme gemacht bezüglich der zu Tode verurteilten Sudanesin, noch zu den von Boko Haram entführten Mädchen. Boko Haram hat übrigens schon zum dritten mal zugeschlagen.

      Die offizielle islamische Welt sagt nichts sondern schaut nur weg. Hie und da hörst einen Moslem sagen: "das sind keine Muslime die sowas tun" und damit waschen sie sich die Hände in Unschuld. Ansonsten würde keine einzige Organisation etwas unternehmen um ihren Ruf zu retten. Solche Terroristen schaden nur der gläubigen Welt, und Muslime nehmen das in Kauf.

      Wenn ihr was beweisen wollt, liebe Muslime, egal wie fundamental oder liberal ihr seid, dann setzt euch auch für Gerechtigkeit auf dieser Welt ein. Und zwar für Gerechtigkeit für ALLE und nicht nur für euch. Sobald einem Moslem was passiert ist die islamische Welt Feuer und Flamme, aber sobald einem Christen was passiert heisst es "selber schuld".

      Lasst gut sein. Tut was oder geht wo ihr hergekommen seid. Nur großes Maul und nix dahinter, das könnt ihr gut.

      Löschen
    7. "Fakt ist, die offizielle islamische Welt hat KEINE Stellungsnahme gemacht bezüglich der zu Tode verurteilten Sudanesin, noch zu den von Boko Haram entführten Mädchen."
      Das stimmt nicht.
      Zu den von den Boko Haram entführten Mädchen gibt es eine Erklärung der Al Azhar, die die Entführung verurteilt und zur Freilassung der Mädchen aufruft. Ebenso der Imam der Großen Moschee von Paris Boubakeur (und Präsident des Conseil francais du culte musulman).

      Löschen
    8. Anonym25. Juni 2014 09:36
      "...
      Das stimmt nicht.
      Zu den von den Boko Haram entführten Mädchen gibt es eine Erklärung der Al Azhar, die die Entführung verurteilt und zur Freilassung der Mädchen aufruft."


      D.h., die Vertretung von wievielen? Hochgeschätzt vielleicht 1.000 theologischen Mitarbeitern einer einzelnen Uni, von den insgesamt 1.600.000.000 Moslems, hat sich explizit distanziert? Das macht, nach Adam Riese, exakt 0,000.000.0625%!

      "Ebenso der Imam der Großen Moschee von Paris Boubakeur (und Präsident des Conseil francais du culte musulman)."

      Oooh, 'tschuldigung, damit wären wir ja schon bei 1.001 Distanzierern, bei immer noch 1.600.000.000 Moslems. Kommen wir also auf eine Quote von 0,000.000.0625.625%. (Das entspräche einem Anteil von ~4 Stimmen bei einer bundesweiten Wahl mit 60 Mio. Wahlberechtigten!)
      WOW! Da soll noch einer sagen, die mohammedanische Welt würde sich nicht von Boko Haram distanzieren.
      Und wo waren noch die mohammedanischen Stimmen zu "der zu Tode verurteilten Sudanesin"?
      Kollateralschaden?

      Löschen
    9. Und du glaubst, ein Wisch auf einem Papier reicht aus??? Da wischen sich die Regierungen den Hintern ab damit! Die islamische Welt sollte eingreifen und die Leute befreien! So zeigt sie dass sie was in der Hose hat und nicht mit blabla. Schreiben kann ich auch viel ;-)

      Löschen
    10. @ 18:43

      Auch wenn ich weiß worauf du hinaus möchtest, so solltest du zumindest die muslimischen Nigerianer zu Kenntnis nehmen, die in ihrem Land offen und wahrscheinlich unter Lebensgefahr von den Terroristen die Freigabe der Mädchen fordern. Auch bei der FIFA WM haben nigerianische Journalisten versucht, die Öffentlichkeit für das Thema und gegen Boko Haram zu gewinnen.
      Umgekehrt habe ich bisher z.B. auch noch von keinen christlichen Massenprotesten gegen die bestialische Ermordung des syrischen Priesters Fraçois Murad durch tschetschenische Söldner der Al-Nusra-Front gehört.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    11. "Fakt ist, die offizielle islamische Welt hat KEINE Stellungsnahme gemacht bezüglich der ..."
      @ Anonym25. Juni 2014 01:55 @Anonym25. Juni 2014 18:43

      Das Statement stimmt eben so nicht,
      und ich finde dass die Stellungnahmen der AlAzhar und der Grande Mosquée de Paris Erwähnung verdienen
      (wenn's nicht um Pauschal-Verurteilung gehen soll).

      Erwähnenswert sind auch die Initiativen islamischer und christlicher Geistlicher auf lokaler Ebene in Nigeria und Zentralafrika zB,
      oder auch der der Vorschlag des Groß-Mufti der Republik Libanon, Scheich Mohammed Rashid Qabbani, (oberster sunnitischer Würdenträger im Libanon)
      an den Patriarch von Antiochien der Maroniten, Bechara Boutros Rai, einen Pakt zu schließen zum Schutz der libanesischen Nation (gegen Terroristen).
      Der Vorschlag geht davon aus, dass Angriffe gegen Christen auch den (normalen) Muslimen schaden, und präsentiert einen ethischen Code, der das friedliche Zusammenleben schützen soll.
      Und der Scheich macht allgemein Werbung für seinen Vorschlag!
      (Quelle Agence Fides 14/05/2014)

      Löschen
  2. Sie wollen wohl so negative Propaganda zum Islam im Ausland verhindern.
    Welch ein Armutszeugnis des Islam! Welch eine Negativ-Propaganda!

    Hoffentlich kommt die Familie bald wieder frei.

    AntwortenLöschen
  3. ja es gibt Menschen die keinen Erfolg hatten , aber genau so gibt es Menschen die in allem Erfolg haben .
    Der Islam ist halt für alle da es konvertieren , Arbeitslose ebenso wie Leute mit einem Doktortitel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 24. Juni 2014 14:38

      ? Ganz ehrlich, ich habe nichts von deinem Kommentar verstanden! Wie wäre es wenn Du den noch einmal neu schreibst und zu einem vernünftigen Abschluss bringst, den man beim Lesen auch begreifen kann?

      Löschen
    2. Aus Sicht der Salafisten ist der Islam aber kein "Wunschkonzert". Man/frau muss schon das Gesamtpaket akzeptieren.
      Ich stelle mir gerade einen muslimischen Arzt vor, der folgende Fatwa liest.
      "http://islamfatwa.de/krankheit-heilung/174-magie-boeser-blick-wahn-sunna-heilung/sunna-heilung/1632-quran-ueber-wasser-rezitieren-hinein-pusten-u-es-benutzen"
      speziell: "Beim Schlafengehen spuckte der Prophet [...] "usw. usw
      ------Ab heut wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Fantasieprodukt! ---
      Ibn Silberblick Pottery

      Löschen
    3. "Der Islam ist halt für alle da es konvertieren , Arbeitslose ebenso wie Leute mit einem Doktortitel."

      Im Christentum übrigens das Gleiche ;-)

      Löschen
  4. ist euch mal in den Sinn gekommen , das man auch bemerken kann das das Leben so wie ihr es führt keinen Sinn hat.
    Man kann erfolgreich sein ,Geld haben , eine intakte Familie und trotzdem zum Islam konvertieren wel man weiß das dies alles vergänglich ist und einem nur seine Taten bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sinnsuchenden Menschen von denen Du sprichst, konvertieren aber nicht zum Proleten- und Faschisten-Islam eines Pierre Vogels.

      Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist sehr einfach und doch sehr schwer zu beantworten: Du bist frei. Der Sinn des Lebens ist der, den Du Deinem Leben gibst.

      Den Kopf 5 mal täglich auf den Boden zu knallen, um einen in einer silbernen Vagina eingefassten Stein zu huldigen, Weisheit in alten Wüsten-Märchen zu suchen und sich den stupiden und barbarischen Regeln eines imaginären Super-Ausserirdischen zu unterwerfen, mag vielen Menschen Erfüllung geben. Doch Sinn, (also Bedeutung, Zweck, Gehalt, Nutzen) ist etwas vollkommen anderes.

      Löschen
    2. Woher willst du wissen, dass mein Leben keinen Sinn hat? Warst du jemals bei mir um zu sehen was ich erreicht habe? Nein? Gut! Dann halt die Klappe!

      Und, nein, mir geht es nicht nur um Geld und Familie. Mir geht es an erster Stelle um FRIEDEN auf der Welt! Wenn es dir nur um deinen Frieden im Himmelreich geht mit den 72 Weintrauben, die ihr mit Jungfrauen verwechselt, dann meinetwegen. ICH werde HIER und JETZT gebraucht!

      Löschen
    3. "das man auch bemerken kann das das Leben so wie ihr es führt keinen Sinn hat" Hä????

      Woher weißt Du, was für ein Leben ich führe? Was für einen Sinn ICH im Leben finde?

      Und Du? Hat Dein Leben einen guten Sinn? Ist Dein SINN, dass Du meinst, Dir über Leute, die Du nicht kennst, ein Urteil erlauben zu können? Sie zu verachten?

      Hat das Leben der Dschihadisten, die für den "Islamischen Staat" kämpfen, SINN?
      Werden sie nicht vielmehr SINNLOS verheizt (siehe Robert B.), oder sie gebärden sich gänzlich OHNE WÜRDE (siehe "Köpfen gehört zum Islam", Dennis C.)?

      Hat dein Leben SINN, weil Du ein paar mehr oder weniger sinnvolle Regeln befolgst, die Dir suggerieren, dass Du durch das Befolgen ein höherwertiges Wesen wirst?
      Ehrlich, ich finde, Du machst Dir da was vor.

      Löschen
  5. http://www.cicero.de/weltbuehne/fundamentalismus-wie-der-syrien-krieg-die-deutschen-salafisten-mobilisiert/57804

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut finde ich, dass die Interviewten (Buch-Autoren) im Blick auf die salafistische Szene differenzieren (in puristische, politische und djihadistisch-gewaltbereite Strömung).
      (worauf hier auch der Blog-User G., nmM zu Recht, aufmerksam gemacht hat)
      Sie versuchen, den einzelnen Personen, die mit dem Salafismus sympathisieren, gerecht zu werden.

      Es fehlt mir die Gesamtbewertung der salafistischen Bewegung:
      Eine Bewegung, die sich selbst als elitär ansieht und sich selbst ausgrenzt, die über einen militanten Flügel verfügt und die in einer Krisenregion große Gebiete kontrolliert --
      da schreie ich Alarm.

      Löschen
    2. Sagt jemand, der die christliche Religion als "überlegen" ansieht.

      Löschen
    3. Man kann sehr wohl sagen, dass das Christentum dem Islam überlegen ist. Die Denkweise der Christen hat sich reformiert, während der Islam größtenteils im Mittelalter hängen geblieben ist.

      Ausserdem haben Christen NIE gesagt sie wären überlegen. Es ist immer wieder der Islam der das behauptet!

      Wenn der Islam wirklich so überlegen ist, dann sollte sich in der Scharia was ändern!

      Löschen
    4. "Man kann sehr wohl sagen, dass das Christentum dem Islam überlegen ist."

      Das ist wie mit Märchen. Welche ich "überlegen" finde hängt ganz von persönlichen Befindlichkeiten ab.

      "Die Denkweise der Christen hat sich reformiert, während der Islam größtenteils im Mittelalter hängen geblieben ist. "

      Die Reformationsbewegung fand ja, daß sich die Katholiken zu weit vom "eigentlichen" Christentum entfernt hätte und wollte zurück zu den Wurzeln. Ähnlich bei den Salafisten. Luther hatte einen gepflegten Judenhass.

      "Ausserdem haben Christen NIE gesagt sie wären überlegen."

      Haben die ihre Denkweise reformiert und die Sünde, Hölle und ewige Verdammnis abgeschafft? Interessant!

      Löschen
    5. Demokratie und Menschenrechte sind allen Ideologien und Religionen überlegen! Das bedeutet jedoch jetzt nicht, dass diese generell schlecht wären, aber sie haben sich dem Grundgesetz unterzuordnen!

      Löschen
    6. "Die Reformationsbewegung fand ja, daß sich die Katholiken zu weit vom "eigentlichen" Christentum entfernt hätte und wollte zurück zu den Wurzeln. .... Luther hatte einen gepflegten Judenhass."

      Stimmt so. Es gibt auch noch viel andere christliche Kirchen und Strömungen. Was sie eint ist
      - Jesus Christus, auf den sie sich ausrichten,
      - und die Bibel, das "Wort Gottes" , als grundlegender Diskurs.

      Aus diesem Diskurs kann nun aber Judenhass nicht abgeleitet werden, deshalb lassen wir den bei Luther, er hat sich verleiten lassen (ähnlich wie Mohammed vor ihm!) und leider viele nach ihm verleitet.

      Überlegenheit der Christen kann auch nicht aus dem Diskurs abgeleitet werden, sondern da steht:
      (Röm3,22-23): Denn es ist hier kein Unterschied:23 sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten,
      (1.Kor.1,28): 28 und das Geringe vor der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, das, was nichts ist, damit er zunichte mache, was etwas ist,
      29 damit sich kein Mensch vor Gott rühme.
      (Jeremia 9,22-23):22 So spricht der HERR: Ein Weiser rühme sich nicht seiner Weisheit, ein Starker rühme sich nicht seiner Stärke, ein Reicher rühme sich nicht seines Reichtums.
      23 Sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne, dass ich der HERR bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden; denn solches gefällt mir, spricht der HERR.

      Löschen
    7. "Haben die ihre Denkweise reformiert und die Sünde, Hölle und ewige Verdammnis abgeschafft? Interessant!"

      Nun, irgendeine Denkweise hat Dich anscheinend sehr aufgebracht.

      Ich verstehe es so (unter Christen vertrete ich die gleiche Ansicht):
      "Sünde": natürlich ist der Begriff zentral in der Religion als Bezeichnung für Handeln, das uns von Gott entfernt.
      Bevor ich eine Entscheidung fälle, überlege ich, ob es richtig ist. Das tust Du doch wohl auch? Manchmal habe ich etwas falsch gemacht, Menschen verletzt, dann bitte ich um Vergebung und versuche ich es zu korrigieren.
      Christen haben zudem die Gewissheit, dass Gott sie trotz ihrer Fehler aus Gnade annimmt,
      wie er übrigens auch alle Anderen annimmt, die aber möglicherweise, da ohne Glauben, diese Gewissheit nicht haben.
      Das Fehlen dieser Gewissheit könnte dann vielleicht als "Hölle" bezeichnet werden.
      (Johannes 3,18: Gerichtet sein= keine Gewissheit der Annahme)

      Die Begriffe "Hölle" und "Verdammnis" werden im biblischen Diskurs nur am Rand verwendet, stammen eher aus der Theologie. Manche geben dem Höllenbegriff eine "pädagogische" Bedeutung (als Ermahnung zur Verantwortung), andere lehnen ihn ab (wie Origenes zB), da sie an die umfassende Erlösung glauben.

      Im katholischen Katechismus (ich war mal beim Katechismus-Unterricht dabei, obwohl ich nicht katholisch bin) kommen die Begriffe vor, aber weniger zentral, wie Deine Aussage es vermuten lässt.
      Ninja

      Löschen
    8. "Nun, irgendeine Denkweise hat Dich anscheinend sehr aufgebracht. "

      Wenn Du mein mitleidiges Bedauern damit meinst, hast Du recht. Nur dein dich selbst überhöhendes "sehr" kannste sofort vergessen. Energieverschwendung.

      Löschen
    9. Ach, das war mir jetzt gar nicht bewusst, dass darin eine Selbstüberhöhung steckt. ?
      Aber wenn: warum soll solch eine Selbstüberhöhung Energieverschwendung sein?
      Und ist mitleidiges Bedauern auch Selbstüberhöhung respektive Energieverschwendung ?
      Fragen über Fragen ....

      Löschen
  6. @Anonym24. Juni 2014 14:47

    Was für eine dreiste und unverschämte Anmaßung, Menschen zu unterstellen, sie würden ein sinnloses Leben führen, wenn man nicht den Islam (oder irgendeine andere Religion) annimmt. Nur weil du dein Leben gerade mit deiner islamistischen Lebensführung verkorkst, musst du nicht von anderen verlangen, dass sie deine Fehler nachmachen.

    AntwortenLöschen
  7. ...die " salafisten " in Germany reden von "W I SS EN " und propagieren den
    islam als "Friedliche Religion " ; aber sie müssten doch eigentlich wissen,
    dass sich nach dem tod ihres Propheten die muslime gegenseitig bekämpfen
    siehe S u n n i t e n / S H I I TEN ( Irak , Syrien .......

    m i t nicht wissenden grüßen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist belustigend zu sehen wie sich Muslime, nach dem Tode des Propheten untereinander bekämpfen. Man bedenke, Mohammed war schlicht und einfach kein Sunnit bzw Schiit. Er war Moslem, mehr nicht :-))))) Ich denke, Mohammed rotiert im Grabe und lacht über die Blödheit seiner Anhänger. Langweilig wird es ihm nicht, da unten XD

      Löschen
    2. Anonym25. Juni 2014 23:15
      "... Ich denke, Mohammed rotiert im Grabe und lacht über die Blödheit seiner Anhänger. Langweilig wird es ihm nicht, da unten XD"

      Was glaubst Du, wie Zeus auf dem Olymp erst lacht, dass es ihm gelungen ist, den Monotheismus zu etablieren und er mit seinen amourösen Abenteuern endlich aus der Schusslinie geraten ist.
      ;D

      Löschen
  8. VERKEHRTE WELT

    Während sich ein Atheist in einer muslimisch verwalteten Provinz aufgrund seines Unglaubens auf seinen Geisteszustand überprüfen lassen muss,

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nigeria-atheist-wegen-gottlosigkeit-in-psychiatrische-klinik-eingewiesen-a-977315.html

    spricht eine Konvertiten-Karikatur wie Bruder Abdulhaliq von der Düsseldorfer Salafisten-Sektion (Siegel der Propheten) weinerlich-lächerliche Bittgebete. Dieser Bruder ist tatsächlich ein Fall für die Psychatrie und es verwundert daher schon, dass sich die Dawa-Bewegung mit dem Auftritt solcher kranken Seelen derart ins Knie schießt.

    Das ungläubige Kuffr-Publikum nimmt solch unterhaltsame Realsatire amüsiert zur Kenntnis.

    AntwortenLöschen
  9. @ Anonym24. Juni 2014 14:47

    Salamileikum!

    Mein Nahme wahr Maxi Meier, aber seiddem ich konfitürt bin nenne ich mich Abu Mustaffa. Auch ich habbe mit meiner Konversation die Ware Religion gefunten.

    Früher hatte ich in der Schule immer schlächte Noten. Jetzt, wo ich von meinem Immam aufgeklärrt worten bin, weiss ich wahrum: Schult war der Mossat, der gehmeinsam mit dem Watickan und den Freimaurern ein Kompott geschmidtet hat. Und daß´alles hat sich an der Woll-Stritt abgespillt. Meer habe ich mir leiter nicht mercken können, den der Imamm rettete ser fiel und lange. Und ich hab auch nicht alles verstanten, aber ich war totall begeißtert und habe mich sofort an meine Konfitüre gemacht!
    Ich muste dann daß Klaubenspeckenntnis aufsaggen. Das wahr nicht leicht, aber der Fogel wahr sehr getuldig. Zum Schluß habbe ich es auch in teutsch aufsagen türfen.

    Leiter mus ich jetzt aber sooo fiel lehrnen. Vor allem Arabischfokappeln. Dass fällt mir ser schwer. Vor allem die Schreipwiese ißt nicht einfach. Ich konnte schon nicht von lings nach rechts schreiben, jetzt mus ich aber von rechts nach links schreiben. Oft weis ich schohn nimma, wo lechts und rinks ist. Und bei meiner Beschneittung verspührte ich Schmertzen!

    Aber der Islahm ist trotzdehm 1 wunterbahre Relligion. Seit meiner Konfitürung bin ich nähmlich andereren gegenüber 1 höherwärtiges Wessen. Und vieleicht werd ich auch mahl Scheich und habbe fiele Frauen!
    Und ich weis, das ich einmahl ins Paradeis kommen werde. Und alle meine obergescheiten EX-Lehrer werden in der Höhle schmorren! Und dazu noch meine Schullkollegen, die mich immer einen Vollpfostn genannt haben! :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geil ist dat denn? :-))))))

      Darauf ein Zamzam-Wässerchen. Prost!

      Löschen
    2. Nur sehr schwer zu unterscheiden von einem echten Konvertierungsbekenntnis.

      Löschen
    3. Siegfried, da ist einfach nur perfekt falsch geschrieben. Da macht sich jemand einen genialen Spaß daraus. Konvertiten klingen anders :-)

      Löschen
    4. Wenn da mal nicht der unnachahmliche Heinz H. dahintersteckt! XD

      Löschen
    5. @ Martina, ich habe es schon als Spaß erkannt :-) Aber in seiner Übertreibung wirkt es fast noch echter, als die echten.

      Im Übrigen gibt es wirklich das Phänomen Poe´s Law dass man häufig ernst gemeinte Aussagen von Fundamentalisten nicht von der Satire von Komikern unterscheiden kann (und umgekehrt). Weil sie derart absurd sind, dass man sie nicht mehr satirisch überhöhen kann.

      So ist es auch mit den Salafisten. Als ich die ersten Videos von Konvertierungen / Bekenntnissen gesehen habe, dachte ich, das wäre bösartige Anti-Islam-Propaganda von Rechtsradikalen. Weil sämtliche Konvertiten so unendlich beschränkt wirkten, als fehle ihnen ein Chromosom.

      Löschen
    6. Poe's Law kannte ich nicht :-))))

      Löschen
    7. Ihr habt es erfasst! - Und nun möchte ich das Geheimnis lüften.

      Das ganze war naürlich nur ein Fake und ich habe mir dabei einen kleinen Scherz erlaubt! Es sollte eine Verarsche dieser ganzen Dawa- und Konvertierungsvideos darstellen. Denn dieser Mist ist nicht nur dumm und peinlich, er nervt auch schön langsam. YouTube ist schon zum richtigen Mülleimer verkommen!

      Und Heinz und Gurki waren diesmal wirklich unschuldig! ;-]

      (Mich wundert jedoch, dass es keine Reaktion von Seiten unserer "Internetmuslime" gegeben hat.)

      @ Martina
      Unter den Islamkonvertiten gibt es, wie Siegfried Schmidt schon erwähnt hat, tatsächlich viele Dumpfbacken! In diesem Video sind die Salafisten sogar noch stolz darauf, dass ein Neonazi (und zufällig ist er auch Boxer!) zu ihnen gestossen ist!

      http://www.youtube.com/watch?v=bU-makx-whk

      Zum Schluß wünsche ich Euch noch einen schönen Fußballabend und viele liebe Grüße!

      Karl

      Löschen
  10. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nigeria-atheist-wegen-gottlosigkeit-in-psychiatrische-klinik-eingewiesen-a-977315.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gab es das nicht auch schon im real-existierenden Sozialismus?

      Das passiert, wenn Ideologen die Macht haben.

      Löschen
  11. Ist mir auch schon aufgefallen bei diversen Videos.Die Konvertiteten waren Drogenabhängige,Alkoholiker,Kriminelle,Nazis.

    Kenne auch einen Türken der früher Drogen verkaufte-seine DEUTSCHE Frau die konvertiert ist und Mittlerweile in Burka rumläuft hat ihn aber wwohl auf den "Rechten Weg "gebrachte.Achja Waren aus Israel werden natürlich nicht gekauft...jeder Moslem weiss wie er sie erkennt,am Strichcode...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow! Was Muslime alles wissen. DEN würde ich jetzt nicht erkennen :-)))

      Und um ehrlich gesagt, mich juckt ein Strichcode wenig... welch gebildete Leute die Muslime doch sind...

      Löschen
    2. @ Martina

      Mit Balken vor dem Kopf kennen sich Islamisten ja aus,...auch wenn diese klein und schwarz sind. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  12. Tja Martina schlauer als DU sind sie wohl.Zum Strichcode gehören immer Zahlen und die ersten 3 können sich sogar Salafisten ohne Smartphone merken.

    AntwortenLöschen