Donnerstag, 12. Juni 2014

Bonn - Grillfest für den Extremismus




Ja, da saßen sie nun, die vereinigten Spinner des Kalifats Deutschland, und niemand hat dagegen etwas unternommen, mussten ja zuerst aufgeschreckte Anwohner anklingeln, auf dass der Amtsschimmel zum Wiehern begann.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/tannenbusch/Grillfest-in-Tannenbusch-mit-Zuendstoff-article1372887.html

http://www.radiobonn.de/bonn/rb/1202395/news/bonn_rhein-sieg

Geladen hatte Mehrfrauenträumer Abu Z,...



...jedoch tat er dies nicht zum erstenmal, bruzzelte er ja vorher schon in Düsseldorf,...



...weswegen die Unwissenheit der zuständigen Behörden entweder die Nase wachsen oder aber auf Unfähigkeit schließen lässt, was unsereins in beiden Fällen nicht unbedingt in eine vertrauensvolle Stimmung bringt

Wie? Warum ich im Vorfeld davon nicht berichtet habe? Nun, bei Open Air Veranstaltungen sind mir die Hände gebunden, weswegen ein Vorab-Bericht einzig eine Werbung für die Bande wäre, und mir bleibt nur das Vertrauen in die zuständigen Volksvertreter, auf dass diese ihres Amtes walten mögen, jedoch überlege ich gerade wieder eine andere Herangehensweise und ich beginne gleich mit Offenbach...



.....und ich ersuche Sie, dass sie die Stadtväter und -mütter  in Kenntnis setzen, wobei Sie natürlich auch fragen können, was man dagegen zu tun gedenkt:

http://www.offenbach.de/offenbach/e-mail-kontakt/

Auch wenn es vielleicht nicht viel bringen wird, so kann zumindest hinterher keiner seine Hände in der Schüssel des Ahnungslosigkeit waschen. Und das ist zwar nicht viel, aber doch immerhin etwas.

Guten Abend






Kommentare:

  1. Ich dachte Börnie distanziert sich von der Vogelbande? Welch verlogenes A.............................................. XDXDXDXDXD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich dachte Börnie distanziert sich von der Vogelbande?"

      Wo denn?

      Löschen
    2. Blätter doch im Blog rum. Und auf dessen Seite kann man auch lesen, dass er sich von einigen Sachen die PV organisierte oder machte, distanziert.

      Wie es ausschaut, weiss BF selber nicht in welchem Boot er paddeln soll ;-)

      Löschen
  2. Man darf doch Grillen wo und mit wem man will , was hat das mit den Behörden zutun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym12. Juni 2014 08:36

      "Man darf doch Grillen wo und mit wem man will , was hat das mit den Behörden zutun?"

      Man darf eben nicht grillen wo man will. Schon mal was von Brandgefahr in den Wäldern gehört?

      Und was wäre gewesen wenn dort Nazis anstatt Salanazis unangemeldet gegrillt hätten?

      Löschen
    2. Es geht doch nur darum, dass vor kurzem die Vogels und die Börnieleins Zoff hatten^^

      Nun denn Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Überall das Gleiche :-)

      Löschen
    3. Grillen in öffentlichen Grünanlagen ist nur innerhalb der von den Städten und Gemeinden ausgewiesenen Grillzonen gestattet, um sowohl Feuer, Verschmutzung als auch Belästigungen anderer zu vermeiden. So sieht's aus!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. Auf diesem Halal-Grillfest wird kein Schweinefleisch gegessen. Schweinefleisch gilt als haram. Aber in einem Kriegsvideo aus Syrien ist zu sehen, wie ein Salafist Menschenfleisch (Herz) isst ! Gilt das als haram ?
      Auf obigem Foto sind lauter Würstchen mit Vollbart zu sehen. Merkwürdig, merkwürdig !

      Löschen
    5. "Aber in einem Kriegsvideo aus Syrien ist zu sehen, wie ein Salafist Menschenfleisch (Herz) isst ! Gilt das als haram ?"

      Ja.

      Löschen
    6. und wieso haben das genau solche getan, die ein Kalifat wollen?

      Löschen
    7. Anonym13. Juni 2014 13:49
      "
      "... wie ein Salafist Menschenfleisch (Herz) isst ! Gilt das als haram ?"

      Ja."


      Diese Frage ist so einfach nicht zu beantworten und bedarf gründlicher Exegese!
      Wenn dieser Mensch ein Schwein oder ein Hund war, gilt es als haram. War er dagegen ein Schafskopf oder ein Rindvieh, dann eher nicht.
      Wurde dem Menschen unter Anrufung Allahs bei vollem Bewußtsein die Kehle durchgeschnitten und ist er ordnungsgemäß ausgeblutet, dann eher halal, ansonsten gilt es als haram.
      Und Allah weiß es am besten!

      Löschen
    8. oh je....

      da hat aber jemand eine Antwort dazu:

      http://www.ahlu-sunnah.com/threads/43355-Menschenfleisch-halal

      Löschen
    9. Den Vogel-Pitter kann man auch schon bald auf den Rost legen, fett genug isser ja schon. Mmmh, lecker, Hartz-IV-Fleisch ! Ist bestimmt halal !

      Löschen
    10. Gurkiiii du schaffst es immer wieder, dass ich einen Lachkrampf kriege :-)))

      Löschen
    11. Ihr müsst ma gucken, da schreibt ein Sunnite, dass Menschenfleisch wie Lamm schmeckt... *grunz*

      Löschen
  3. "Grillfest in Tannenbusch mit Zündstoff"

    Lese und wundere dich nicht mehr darüber wie Bernhard Falk in Deutschland einen Gottesstaat errichten will, notfalls mit Gewalt!

    "... strebt auch Falk ein "Kalifat", einen Gottesstaat an: "Muslime haben ein Recht auf einen eigenen Staat - zur Not mit Gewalt"

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/tannenbusch/Grillfest-in-Tannenbusch-mit-Zuendstoff-article1372887.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fboxvogel.blogspot.de%2F2014%2F06%2Fbonn-grillfest-fur-den-extremismus.html%3Fm%3D1&fromt=yes

    Wäre es dann nicht an der Zeit einen Gegenpol zu diesem Aufruf zur Gewalt durch Bernhard Falk zu starten, der einzig dazu dient unsere Demokratie gegen diese kriegerischen Salafisten zu verteidigen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Muslime haben ein Recht auf einen eigenen Staat"
      Bernhard kann ja zum ISIS gehen. Es gibt sicher Leute aus Mossul, die mit ihm gerne tauschen würden.

      Löschen
    2. es gibt genug Staaten die vom Islam "regiert" werden. Was für ein Staat soll es NOCH geben???

      Löschen
  4. Vor drei Tagen haben wir im Park am Waldrand auch gegrillt. Für Öğle und İkindi für vorbeilaufende Spaziergänger und angrenzende Picknicker hörbar den Ezan ausgerufen und wir haben mitten unter ihren Augen auf Wolldecken gemeinsam gebetet. Dazwischen haben wir aus einem Buch jede Menge Sohbet gemacht. Unsere Kinder haben Fußball oder Volleyball gespielt. Niemand hat sich darüber aufgeregt, was wir gemacht haben. Niemand hat uns wegen unseren Frauen mit Kopftuch (es gab auch welche ohne Kopftuch) oder unseren Männern mit Takke verdächtigt. Es war ein schöner Tag. Man konnte echt abschalten.

    Jetz ruft man hier auch noch dazu auf, Grillfeste von Muslimen zu stören, die als Gruppe auftreten. Ihr seid echt erbärmlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo wird da aufgerufen? Zitiere, bitte...

      Löschen
    2. Das sind keine Muslime, das sind Schiffbrüchige auf der Suche nach dem Sinn des Lebens die Anderen ihren Irrweg aufdrängen wollen.

      Löschen
    3. "Jetz ruft man hier auch noch dazu auf, Grillfeste von Muslimen zu stören, die als Gruppe auftreten. Ihr seid echt erbärmlich." Du willst doch jetzt nicht wirklich Muslime mit Salafisten in einen Topf stecken? Das wäre wirklich eine Beleidigung für die Muslime die mit dem zahlreichen Terror dieser Salafisten nichts gemeinsam haben und sich von dieser Sekte distanzieren!

      Löschen
    4. Ich finde es auch völlig überzogen und lächerlich, sogar ein Grillfest im Park sozusagen verbieten zu wollen, nur weil es den pol./rel. Gegner betrifft.

      Löschen
    5. Anonym 12. Juni 2014 23:51

      Wie findest Du denn das Ding mit der Steinigung oder die Sache mit der schnipp-schnapp und die Hand ist ab?

      Ist doch von den Salanazis auch völlig überzogen wenn die mit Vatis abgeschnittenem Köpfchen den Elfmeter trainieren, oder was meinst Du dazu?

      Löschen
    6. Es gibt genug eingerichtete Grillplätze. Muss man unbedingt als Extrawurst da grillen wo man einfach Bock darauf hat? Einfach die dazu zuständigen Grillplätze verwenden und gut ist.

      Löschen
    7. Anonym 12. Juni 2014 09:53: "Für Öğle und İkindi für vorbeilaufende Spaziergänger und angrenzende Picknicker hörbar den Ezan ausgerufen..." WTF?! *prust*

      Löschen
    8. @ Anonym12. Juni 2014 21:45

      "Du willst doch jetzt nicht wirklich Muslime mit Salafisten in einen Topf stecken? "

      Wenn für dich Religion ein Topf ist lautet die Antwort: "Aber sicher!" Da hilft alles sektierern nichts.

      "Das wäre wirklich eine Beleidigung für die Muslime die mit dem zahlreichen Terror dieser Salafisten nichts gemeinsam haben.."

      Außer der Religion...

      "...und sich von dieser Sekte distanzieren!"

      Wer distanziert sich wo?

      Willst du uns "richtige" Religionen schmackhaft machen?
      Lass gut sein.

      Löschen
    9. "...hörbar den Ezan ausgerufen..."

      Klarer verstoß gegen den Lärmschutz:

      § 117 OWiG - Ordnungswidrig handelt, wer ohne berechtigten Anlass oder in einem unzulässigen oder nach den Umständen vermeidbaren Ausmaß Lärm erregt, der geeignet ist, die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft erheblich zu belästigen oder die Gesundheit eines anderen zu schädigen. Dabei handelt es sich um verhaltensbedingten Lärm, zum Beispiel Geschrei, Maschinenlärm, Fahrzeuge, Musik aller Art usw.

      Löschen
    10. Anonym15. Juni 2014 08:33

      "Wer distanziert sich wo?"

      Na hier zum Beispiel!

      https://www.facebook.com/MuslimeGegenSalafisten

      http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/05/453044/weitere-gewalttaten-geplant-muslime-warnen-vor-teilnahme-an-salafisten-demo/

      "Willst du uns "richtige" Religionen schmackhaft machen?"

      Und überhaupt, wer ist "uns"?

      Uns Uwe Seeler, oder meinst Du das "Vater UNSer"?

      Oder wolltest Du uns unsolicited etwas ganz zwangloses über "uns" mitteilen damit es uns alle erreicht, worüber unsereiner raten soll was Du mit "uns" für uns zum Ausdruck bringen möchtest?

      Ich hoffe dass Du jetzt durch "uns" nicht in eine private UNStimmigkeit fällst, was uns nicht verwundern würde.

      Gott mit Uns! ;-)

      Löschen
    11. Ich bitte dich, nach Allah zu schreien ist ein "berechtigter" Anlass... lol

      Löschen
    12. "Gott mit Uns! ;-)"

      Bitte nicht.

      Löschen
    13. Anonym15. Juni 2014 16:06
      "...
      "Wer distanziert sich wo?"
      Na hier zum Beispiel!
      https://www.facebook.com/MuslimeGegenSalafisten "


      Wow, 181 likes. Bei 4 Mio Muslimen in DE.
      Eine Massenbewegung! Quatsch, ein Tsunami der Toleranz gar. Ein unüberhörbares Signal für gegenseitige Wertschätzung und gegen salafistischen Fanatismus.

      Übrigens: Im März 2013 waren es schon mal 261 likes. Die Bewegung weist ein beachtliches, wenn auch leider negatives Wachstum von damals 0,006525% auf heute 0,004525% der deutschsprachigen Moslems auf.

      Löschen
  5. Und die Frauen bleiben brav daheim und backen Plätzchen...

    kein wunder, wenn die schwul werden, wenn sie den ganzen Tach nur unter sich sehen und ihre edlen Perlen nur beim Poppen oder Fressen sehen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin erstaunt dass es hier keinen Artikel zur aktuellen Katastrophe im Irak gibt, Die aus Funk und Fernsehen bekannten Psychopathen von Isis haben Mossul eingenommen. Und setzten jetzt den Wahnsinn durch den sie Sharia nennen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-terrorgruppe-isis-veroeffentlicht-regeln-fuer-menschen-in-mossul-a-974766.html

    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Instabilität des Landes haben vor allem die USA zu verantworten und darum man muss sich über die derzeitigen Verhältnisse auch echt nicht wundern.

      Übrigens: Nach einer neueren US-Studie wünschen sich mehr als die Hälfte der Iraker wieder Sadam zurück.
      Toll gemacht, Amerika.

      Löschen
    2. @ 23:43

      Wenn du ehrlich bist, solltest du dich gleichfalls über die Verantwortlichen von Saudi Arabien und dem Iran über deren Stellvertreterkrieg im Irak beschweren.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. "keinen Artikel zur aktuellen Katastrophe im Irak"
      J., die Blog-Brains sind noch damit beschäftigt, das Betreiben eines generellen Beschneidungsverbots als DIE richtige und wichtige Massnahme zur Vermeidung vermeintlich religionsbedingter Konflikte zu rechtfertigen
      und merken nicht, dass der Konflikt uns längst überholt hat
      (und dass bei der Bewältigung des Konflikts kommunitäre Werte, wie sie für manche Gruppen symbolisch in der Beschneidung zum Ausdruck kommen, möglicherweise hilfreicher sein könnten als ihre rational-logischen Rechtskonstrukte.)

      Statt Schuldzuweisungen auszuteilen (m.E. haben die USA den Kardinalfehler begangen mit dem pre-emptiv strike, aber was soll's, wenn doch niemand ihn verhindern konnte? Jetzt müssen wir es alle ausbaden.),
      geht es jetzt wohl darum, Massnahmen zu ergreifen.
      Ich seh leider schwarz.
      Ninja

      Löschen
    4. @Anonym13. Juni 2014 06:02
      "keinen Artikel zur aktuellen Katastrophe im Irak"
      J., die Blog-Brains sind noch damit beschäftigt, das Betreiben eines generellen Beschneidungsverbots als DIE richtige und wichtige Massnahme...


      Du meinst, Georg ist mit dem Freischalten unserer Kommentare derartig überfordert, dass er keinen aktuellen Artikel zur Katastrophe im Irak schreiben kann?

      Heilige Scheisse! Bei Dir läuft wirklich einiges nicht ganz rund.

      Löschen
    5. Ninja macht den Micha.

      Löschen
    6. Anonym13. Juni 2014 06:02
      ""keinen Artikel zur aktuellen Katastrophe im Irak"
      J., die Blog-Brains ..."


      Wenn Du damit die meinst, von denen ich denke, dass Du sie meinst: Die schreiben hier keine Artikel, sondern allenfalls Kommentare zu Artikeln (oder zu anderen Kommentaren). Was Dir natürlich bekannt ist, Dich gleichwohl nicht hindert, hier plumpe Polemik zu streuen. Na ja, so kennen wir Euch ja.

      "... sind noch damit beschäftigt, das Betreiben eines generellen Beschneidungsverbots als DIE richtige und wichtige Massnahme zur Vermeidung vermeintlich religionsbedingter Konflikte zu rechtfertigen ..."

      Nö, die sind (engagiert, aber ziemlich hoffnungslos) damit beschäftigt, Religioten die essentielle Bedeutung eines für alle verbindlichen Rechtssystems und unveräußerlicher Menschenrechte nahezubringen.
      Während die Blog-NoBrains damit beschäftigt sind, ebendiese Rechtsnormen als "rational-logische Rechtskonstrukte" oder "geschlossenes Bewertungssystem" zu diffamieren und mit einem religiösen Willkürsystem namens 'Scharia' zu vergleichen.

      "... und merken nicht, dass der Konflikt uns längst überholt hat"

      DU hast BEMERKT, dass andere etwas NICHT bemerkt haben sollen? *schallendlach*
      Ich bezweifele füglich, dass Du überhaupt etwas bemerkst, und noch mehr, dass Du die Merkfähigkeit anderer beurteilen kannst.

      "... (und dass bei der Bewältigung des Konflikts kommunitäre Werte, wie sie für manche Gruppen symbolisch in der Beschneidung zum Ausdruck kommen, möglicherweise hilfreicher sein könnten ...)"

      Habe ich was verpasst? Das Herumschnippeln an der männlichen Vorhaut verhindert oder reduziert zumindest djihadistische Anwandlungen? (Oder gar die Fähigkeit, Waffen zu handhaben? Lass das nicht die IDF hören, das Gelächter wäre elefantös.) Erstaunlich!
      Und da war ich doch der festen Überzeugung, dieses 'Verhindern' oder zumindest 'Reduzieren' bezöge sich nur auf die Tendenz zu masturbieren und die Orgasmusfähigkeit.

      "Statt Schuldzuweisungen auszuteilen ..."

      Hier gebe ich Dir Recht: Das ist zwar einfach, aber wenig effektiv.

      "(m.E. haben die USA den Kardinalfehler begangen mit dem pre-emptiv strike, aber was soll's, wenn doch niemand ihn verhindern konnte? ..."

      Tja, die verlässlichen Propheten sind heutzutage dünn gesät, und Prognosen, ganz besonders auf die Zukunft, stets mit einer gewissen Unsicherheit behaftet.

      "... Jetzt müssen wir es alle ausbaden.),"

      Was, bitte schön, badest DU aus (oder ich, oder sonstwer hier)? Wer das auszubaden hat, sind wie immer die Menschen vor Ort!

      "... geht es jetzt wohl darum, Massnahmen zu ergreifen."

      Heißt, konkret?

      "Ich seh leider schwarz.
      Ninja"


      Ninjaschwarz? Klerikalschwarz? Na, egal. Ist zumindest mal 'ne Abwechselung zu dem dauernden Rosa!

      Löschen
    7. Anonym14. Juni 2014 05:48
      "Ninja macht den Micha."

      Na ja, irgend so eine Hybride zwischen Micha und Givano. Die krumme Argumentation und das Ignorieren von Gegenargumenten von letzterem hat sie auch schon gut drauf.

      - - - - - - - - -

      @ninja

      Vielleicht noch eine Frage zu Deinem klugen Klammer-Argument:

      "(und dass bei der Bewältigung des Konflikts kommunitäre Werte, wie sie für manche Gruppen symbolisch in der Beschneidung zum Ausdruck kommen, möglicherweise hilfreicher sein könnten als ihre rational-logischen Rechtskonstrukte.)"

      In welchem der Herkunfts- / Aufenthaltsländer der armen Jihadis ist eigentlich die Beschneidung verboten, sodass den diskriminierten Jungs die Hilfe der "kommunitären Werte" versagt blieb und sie keinen anderen Ausweg mehr sahen, als auf der Flucht vor unseren "rational-logischen Rechtskonstrukten" in den Krieg zu ziehen?
      Für die Auskunft bedanke ich mich im Voraus.

      Löschen
    8. @ NinjaT Anonym13. Juni 2014 06:02

      "...sind noch damit beschäftigt, das Betreiben eines generellen Beschneidungsverbots als DIE richtige und wichtige Massnahme zur Vermeidung vermeintlich religionsbedingter Konflikte zu rechtfertigen..."

      Das, was du selbst betreibst, nämlich die Beschneidung zur Vermeidung vermeintlich religionsbedingter Konflikte, hier drohendes Unheil, zu rechtfertigen, wirfst du nun denen vor, die dich genau deswegen kritisieren.

      Beruht dieses Verhalten auf den Werten der von dir als überlegen dargestellten christlichen Religion?

      Löschen
    9. Interessante Frage : Wieviel von den radikalislamistischen Djihadisten sind eigentlich beschnitten ? Ich bin mir sicher die meisten ! Man kann es inzwischen als wissentschaftlich belegt ansehen, das die Beschneidung sowohl bei Mädchen, als auch bei Knaben im frühkindlichen Alter Traumata auslöst. Ein Mensch mit einer gestörten Sexualität sucht sich viel eher ein anderes Betätigungsfeld als Ersatzbefriedigung, wie zum Beispiel die Apotheose eines vergammelten Gewaltpropheten aus dem frühen Mittelalter. Und so sehen auch die Kriege der 'Beschnittenen' aus:
      Mittelalterliche Konflikte, ausgetragen mit den modernsten Waffen.
      Nun ist die ISIS in den Besitz von 350 Mio. Dollar gelangt, es geht abwärts !

      Löschen
    10. Gurki Tierchen15. Juni 2014 02:46
      "... Man kann es inzwischen als wissentschaftlich belegt ansehen, das die Beschneidung sowohl bei Mädchen, als auch bei Knaben im frühkindlichen Alter Traumata auslöst."

      Du kannst Dir hier z.B. das damalige (zur Hochzeit der Beschneidungsdebatte) Interview mit Ali Utlu, Sprecher der LGBT-AG der Piraten und einer der wenigen, die sich zu der Zeit öffentlich als Betroffene dazu geäussert haben, durchlesen. Sehr aufschlussreich!
      Viel mehr und aktuellere Infos findest Du z.B. im Beschneidungsforum. Wenn man da auch nur ein wenig gelesen hat, ist man wirklich geneigt, gegenüber den MGM-Apologeten, die von "nicht festgestellbarem unvergehbarem Weh" schwafeln, seine gute Erziehung zu vergessen.

      "Ein Mensch mit einer gestörten Sexualität sucht sich viel eher ein anderes Betätigungsfeld als Ersatzbefriedigung, ..."

      Es ist ja nicht nur das Trauma der "gestörten Sexualität", das ja i.d.R. erst viel später relevant wird, sondern auch, und vielleicht vor allem, der Vertrauensverlust gegenüber den engsten Bezugspersonen. Der wird durch die Sublimation dieser "Verletzung" in eine "Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft" höchsten überdeckt, niemals ausgeglichen. Was lernt der Knabe dabei: Vertraue NIEMANDEM, nicht einmal den eigenen Eltern.
      Keine gute Basis für die Sozialisierung, gell?

      Löschen
    11. @Ninja
      1) Was hat dich dazu gebracht auf einen Beitrag zum Irakkrieg mit irgendwas zur Beschneidung zu antworten?

      2) Gehört es zwingend zu kommunitären Werten dass man Kindern Körperteile abschneidet. Oder kann man auch ohne das kommunitäre Werte haben?

      3)Gesetze gibt es so oder so.
      Die Alternative zu rationalen logischen Gesetzkonstrukten sind keine kommunitären Werte. Sonder irrationale unlogische Gesetzkonstrukte. Ich weiss ja welche ich vorziehe...

      4)Entscheide dich. Entweder du willst über Lösungen reden und nicht über Schuldzuweisungen. Oder du willst Schuldzuweisungen an die USA aussprechen.

      J.

      Löschen
    12. Wo kämen wir denn hin, wenn wir schäbige "rational-logische Rechtskonstrukte" für verbindlich erachteten? Da lob ich mir doch die in 3000-1400 Jahre alten Märchenbüchern enthaltenen "Gebote" als Grundlage für unser Zusammenleben! O sancta simplicitas...

      Löschen
  7. "Acht Monate altes Baby unter den türkischen Geiseln im Irak"

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.irak-acht-monate-altes-baby-unter-den-tuerkischen-geiseln-im-irak.54ddc402-b918-429a-86a2-882d5fecd2c6.html

    AntwortenLöschen
  8. Wieso schreiben die eigentlich mal die Taufnamen und mal die angenommenen Namen? Können die sich sonst nicht auseinanderhalten?

    AntwortenLöschen
  9. Wo sind denn die Schwestern auf dem Bild? Parkplätze soll es für Schwestern ja gegeben haben. Mein erster Eindruck: SIeht nach einem Robinson Crusoe Gedächtnis BBQ aus. So viele Schiffbrüchige auf einmal. Und der Falk hat bestimmt schon die Vorräte geplündert.
    Ibn Slam Pottery

    AntwortenLöschen
  10. Wir befinden uns bereits in einem großen Glaubenskrieg. Der findet aber nicht zwischen Christen und Muslimen statt, sondern zwischen Schiiten und Sunniten. Momentan vorwiegend in Syrien und im Irak.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jein... zwischen Sunniten und allen anderen Glaubensrichtungen. Egal ob islamisch oder christlich. Fundamentale Sunniten akzeptieren niemanden, ausser sich selbst.

      Löschen
    2. "Fundamentale Sunniten akzeptieren niemanden, ausser sich selbst."
      Frieden, Geduld, Güte gegenüber Außenstehenden gibt es bei ihnen nicht.
      Manche meinen sogar, wenn sie sich rigoros durchsetzen, hätten sie die Garantie für den Sieg und das Paradies.
      Was für ein Irrtum!

      Löschen
    3. "Manche meinen sogar, wenn sie sich rigoros durchsetzen, hätten sie die Garantie für den Sieg und das Paradies.
      Was für ein Irrtum!"

      Der Irrtum beschränkt sich auf das mit dem Paradies. Der Sieg ist ihnen sicher.
      Das Schaf, welches gütig stehenbleibt damit der Wolf nicht rennen muß, kann sich sicher sein, daß seine Bemühungen ein Ergebnis haben. Ein Opfer.

      Löschen
    4. Das Schaf welches GÜTIG stehen bleibt!!! Aber bleiben unsere geliebten Umma-Muslime wirklich friedlich?

      Löschen