Donnerstag, 19. Juni 2014

Jürgen Todenhöfer und seine Anhänger - ihr Deppen, kommet, oh kommet doch all

http://www.mz-web.de/politik/-facebook-attacke-auf-gauck-eine-gezielte-provokation,20642162,27532236.html

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152251489260838/?type=1

Gewusst habe ich es ja schon immer, jedoch übertrifft das Schauspiel diesesmal meine schlimmsten Befürchtungen, und der Realitätssinn des Jürgen Todenhöfer treibt wohl mittlerweile schon unerreichbar einen afghanischen Bergbach hinunter, ist er ja trunken von der Zuneigung, die ihm auf Facebook entgegenschlägt, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob man auf Meldungen wie die folgenden auch wirklich stolz sein kann:

 "Gauck ist sowieso ein Kriegsbundespräsident.der typ den kann man echt ins gesicht spucken.Ich Glaube das er ein Bastard ist.Gauck ist das aller Letzte ein stück Dreck."

 "Gauck ist nicht besser als diese ISIS-Spinner, welche Krieg mit Jihad legitimieren und alles, was nicht für sie ist, töten."

 "Herr gauck auf sie wartet die hölle !!"

" ...der schlechteste Bundespräsident aller Zeiten. Ich nenne ihn sogar kriminell,..."

" ....im islam gibt es keine Salafisten, jihadisten oder sonst was .. wenn man du dumm und naiv wie du alles glaubt, was die Medien sagen dann tust du mir echt leid ..."


"Super getroffen den Deppen"


"Gauck halten wir für einen verwirrten alten Mann!"

"...einer der Pläne der sogenannten ELITE/ILLUMINATI/BILDERBERGER USW ist es die Weltbevölkerung zu minimieren. Kriege ,Impfungen mit Giftstoffe drin usw sind einige Ihrer mittel."

"Gauck der Obama Deutschlands. Der Irre gehört in die Klapse"

"Der Islam ist Frieden, wer jedoch meint unseren Frieden zu stören wird Brutal bekämpft."

"Herr Jürgen Todenhöfer ihre Wortwahl und Bildwahl ist in diesem Fall sehr geschmacklos. Sie sollten Jihadisten (jemand der sich für seine Freiheiten einsetzt und VERTEIDIGT) nicht mit einem Kriegstreiber wie Gauk vergleichen."

"Wer uns Türken nicht respektiert, der kann uns am Am Arsch lecken."

"Er hat NIX aus 1946 Nürnberger Prozesse gelernt der Lump ! ?"

Ja, dem Jürgen ist etwas gelungen, wonach der Vogel Pierre schon lange dürstet und wovon ein Ken Jebsen jeden Montag schwafelt, hat er ja endlich alle Idioten Deutschlands vereinigt. Gratulation! Und weiter so, warten ja jetzt ein paar Talkshowsessel, auf dass er dort mit offenem Mund bestaunt werden kann, und am Ende steht wohl das Dschungelcamp, jedoch ersuche ich nach dem geistigen Striptease dort wenigstens die Unterhose anzulassen, auch wenn er sich von der sabbernden Anhängerschaft auch noch so gerne die Testikel kraulen lassen würde. Wie? Wie es mit seiner Karriere als Journalist aussieht? Die hatte er vorher schon nicht mehr, also hat sich für ihn auch nichts geändert. Welch grauenvolles Ende einer ohnehin nur dürftigen Karriere.

 "Das ist die größte Qual und das größte Opfer, das wir uns Tag und Nacht in Gesellschaft von Wesen befinden müssen, mit denen kein menschliches Wort zu sprechen ist."
Heinrich Böll

Guten Abend



Kommentare:

  1. Anhand der unterstützenden Postings von Todenhöfer lässt sich prima ablesen, er zieht die Fliegen an wie ein aufgeblähter und warmer Misthaufen.

    Sein Klientel weiß was ihm gut zu Gesichte steht, denn dafür gilt: Wo man sich wohlfühlt, da lässt man sich auch gerne auf einen stinkenden Haufen nieder. Wohl bekomms!

    AntwortenLöschen
  2. Der Todenhöfer kann ja demnächst im Vorprogramm von Pierre Vogel auftreten. Da passt er hin.

    AntwortenLöschen
  3. Jürgen Todenhöfer radikalisiert sich immer mehr!!!
    Immer nur die Amerikaner und der Westen sind Schuld an der Misere der Krisen auf der Welt!!! Die Muslime sind die Edlen und die Reinen. Sie sind zu schützen und zu bewachen.

    Es wird Zeit, dass er ins Altersheim geht und dort seine Rente genießt, bevor er noch mehr Unheil mit seinen Taten anrichtet!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier geht es um den Irak.

      "Immer nur die Amerikaner"

      Wer ist denn für die Instabilität des Iraks verantwortlich, Dummerchen? Saddams imaginäre Atomwaffen??

      Löschen
    2. Für die Instabilität im Irak sind die Amerikaner nicht direkt verantwortlich. Bedankt euch bei den sunnitischen Terroristen die dort Ramba Zamba machen, seit Sadam gestürzt wurde ;-)

      Löschen
    3. "Für die Instabilität im Irak sind die Amerikaner nicht direkt verantwortlich. "
      Wer die islamische Welt kannte, konnte 2002 sagen, dass die USA mit ihrer Intervention in den Irak die Islamisten stärken und ins Land holen würde.
      Die Bush-Administration wollte den Warnungen keinen Glauben schenken, sondern malte sich lieber einen "Blitzkrieg" und einen "Domino-Effekt" der Demokratisierung des Nahen Ostens aus.

      Nun haben wir einen nicht enden wollenden Blitz mit Domino-Effekt. Leider.

      Löschen
    4. Und wer griff nach Bush in den Irak ein? Richtig! die islamischen Terroristen, welche nur darauf wittern irgendwo eine instabile Lage für sich selbst auszunützen. Also ruinieren diese (auch) den Irak!

      Löschen
    5. "welche nur darauf wittern irgendwo eine instabile Lage für sich selbst auszunützen. Also ruinieren diese (auch) den Irak!"

      So ist es.
      Aber nur, damit dann das ewigwährende Friedensreich des "Dritten Kalifats" anbrechen kann. Schon wird in Anbar über den "Anschluss" gejubelt.

      Um die Flüchtlinge in Kurdistan kümmert sich die internationale Gemeinschaft (hoffentlich tut sie das).
      Der Islam(ismus) bringt eben Frieden und Wohlstand für Alle.

      (Sarkasmus: off)

      Löschen
  4. Das bekennende ist dem Jürgen sein Kommentar zu seiner Gotteskrieger-Montage:

    "Zur Info: Das Photo hat keinen Bezug zum Islam. Der Islam ist eine Religion des Friedens. Die Photomontage beruht auf einem Photo von Al Zawahiri, der nicht als Friedensfreund bekannt ist."

    Ein Friedensfreund war er als Bundestagsabgeordneter für die CDU ja auch nicht wirklich.
    "In den 1980er Jahren zählte Todenhöfer zur so genannten „Stahlhelmfraktion“ des rechten Flügels der CDU. Er war einer der bekanntesten deutschen Unterstützer der von den USA geförderten Mudschahidin und deren Guerillakrieg gegen die sowjetische Besetzung Afghanistans."
    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Todenh%C3%B6fer

    AntwortenLöschen
  5. Der Idiot merkt doch gar nicht mehr was er für ein Schwachsinn redet!

    AntwortenLöschen
  6. Respekt Herr Todenhöffer , die meisten Mosleme stehen hinter ihnen auch wenn es den ISlamhassern zu wider ist.
    Müssen ja nicht alle wie ihr die Schuld immer bei den Moslemene suchen , Deutschland als Top Waffenlieferant ist echt nicht die Unschuld vom Lande.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nehmt Ihn doch mit nach Syrien oder in den Irak!!!

      Doch kann er ja eine Karriere als ISIS-Botschafter machen!!!!

      Wir brauchen solche Leuten nicht in Deutschland, die die Demokratie aushebeln wollen!!!

      Löschen
    2. Für Typen wie dich wäre es ja schon mal ein bemerkenswerter Akt, überhaupt eine Art von Schuld oder auch nur Mitschuld von Mohammedanern an vergangenen und gegenwärtigen Konflikten zu erkennen (von Anerkennung mag ich garnicht erst träumen!). ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Anonym19. Juni 2014 12:08
      "...
      Deutschland als Top Waffenlieferant ist echt nicht die Unschuld vom Lande."


      Dafür haben die islamischen Top-Erdöllieferanten unsere ganzen Verkehrstoten auf dem Gewissen. Sind wir wieder quitt!

      Löschen
    4. @Anonym19. Juni 2014 12:08
      1. Was der "Jürgen" auf Facebook gemacht hat, ist Verunglimpfung des Bundespräsidenten.
      2. Deutschland (Platz 3) verkauft zu viele Waffen, dummerweise auch an islamische Staaten. Wenn diese Waffen in terroristische Hände fallen, nicht auszudenken.
      3. Kannst du dir vorstellen, dass es hier auch Leute gibt, die Religion des Friedens nicht hassen, sondern dem Islam das Attribut Frieden im augenblicklichen Zustand nicht zugestehen? Der Wunsch keine "Kuschelreligion" sein zu wollen, wurde unlängst in der Hetzkampagne gegen Herrn Khorchide (Islam ist Barmherzigkeit) deutlich unterstrichen. Und zwar in breiterer Front als zu erwarten war.
      Wenn du so viel Vorstellungskraft hast, spendier ich dir und Todi Wahn Kenobi gerne einen Couscous Teller mit reichlich Blutwein im Medina Palace.
      btw man sollte den Koran im klingonischen Original gelesen haben.
      http://islamicanews.com/muslim-nerds-translate-quran-klingon/
      Ibn Darth Pottery

      Löschen
  7. Jürgen Todenhöfer und seine Anhänger haben es sich ja auch nicht nehmen lassen gegen Hamed Abdel-Samad zu hetzen und da wundert es mich nicht dass Todenhöfer und seine Seilschaft der Vorgabe treu geblieben sind, gegen alles was ihnen nicht gefällt, durch ihre unqualifizierte Mobilmachung die Gegenseite diskreditieren zu wollen.

    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10152134308240838&id=12084075837&comment_id=10152135268750838&ref=m_notif&notif_t=like&actorid=1397216585

    Ihre unangebrachte Vorgehensweise ist immer die Selbe, denn die Personen die ihnen nicht genehm sind, die werden immer nach dem Selben Prinzip versucht zur Blöße freizugeben.

    Abgerechnet wird zum Schluss und nicht schon dann wenn man glaubt ein religiöser Altvorderer zu sein, der davon ausgeht die eigene Allmacht in der eigenen Tasche zu haben und sich dadurch befähigt sieht gegen alle Gesetze verstoßen zu dürfen.

    Wer wie ein Herr Todenhöfer ohne Hinterfragung und ohne seine Beweiskraft andere anprangert, der hat sich durch sein eigenes Verschulden selber diskreditiert.

    Zu Herrn Todenhöfer und sein Gehabe meine Meinung: Alter schützt vor Torheit nicht!

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt darf man nicht mal mehr gegen kriegsanheizende Äußerungen von Politikern sein, oder wie? Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört? Die gilt auch für Pazifisten.

    Ist man hier neuerdings dumm-reaktionär oder ist das eher eine Form von hündischer Unterwürfigkeit entgegen dem "Staatsoberhaupt"?

    Aber wenn andere ihn "Bundesgauckler" nennen (harmloseste Lieblings-Bezeichnung von diesem, euch überaus nahe stehenden, schmierigen Klientel), ist das natürlich vollends in Ordnung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Todenhöfer einen Pazifisten zu nennen zeugt von Unwissen.

      Löschen
  9. Das Bild ist im Übrigen S A T I R E, wie man doch eigentlich mit aller Leichtigkeit erkennen sollte.

    Aber "Satire" ist hier vermutlich nur genehm, wenn sie eine bestimmte Weltreligion attackiert, die sich hier in der Diaspora befindet?
    Satire, die ein bisschen an den Julius Streicher erinnert, gell? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym20. Juni 2014 00:49
      "Jetzt darf man nicht mal mehr gegen kriegsanheizende Äußerungen von Politikern sein, oder wie?"

      Natürlich darf man. Man darf sogar gegen terrorverharmlosende Äußerungen von Ex-Politikern sein.

      "Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört?"

      Klar! Steht im Art. 5 Abs. 1 GG:
      "(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

      Hast Du etwa etwas gegen UNSERE Meinungsfreiheit?

      "Die gilt auch für Pazifisten."

      Natürlich. Gilt sogar für einen Terrorverharmloser wie "Hodentöter" (wie 'Onkel Herbert' ihn mal treffend nannte). Steht ja auch so im GG: JEDER hat das Recht ..., s.o.^
      Und im Absatz 2 steht sogar etwas über die Grenzen dieses Rechts:

      "(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre."

      Übrigens ist eines dieser "allgemeinen Gesetze" das Strafgesetzbuch, welches im § 90 bestimmt:

      "(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
      (2) In minder schweren Fällen kann das Gericht die Strafe nach seinem Ermessen mildern (§ 49 Abs. 2), wenn nicht die Voraussetzungen des § 188 erfüllt sind.
      (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, wenn die Tat eine Verleumdung (§ 187) ist oder wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.
      (4) Die Tat wird nur mit Ermächtigung des Bundespräsidenten verfolgt."


      Der liebe Jürgen dürfte also froh sein (und sicher hat er darauf spekuliert), das Gauck so einen abgewrackten Clown nicht ernst nimmt und daher wohl Abs. 4 zum Tragen kommmt.

      "Ist man hier neuerdings dumm-reaktionär ..."

      Nicht doch, von dem Niveau eines Todenhöfer und seiner Kamarilla sind wir noch Welten entfernt.

      "... (harmloseste Lieblings-Bezeichnung von diesem, euch überaus nahe stehenden, schmierigen Klientel) ..."

      Aber, aber! Seit wann steht Ihr uns nahe? Und dann auch noch "überaus"? Keine Fraternisierung hier! Tztztz.

      - - - - - - - - - - -

      Anonym20. Juni 2014 00:56
      "Das Bild ist im Übrigen S A T I R E, wie man doch eigentlich mit aller Leichtigkeit erkennen sollte."

      Darf ich korrigieren? Ich bin ja bzgl. Orthografie recht liberal, aber wenn die Semantik droht, verloren zu gehen, fühle ich mich doch bemüßigt einzugreifen: Das Wort heißt natürlich "S A L A - T I R E", wie es einem Salafi-Sympathisanten zusteht. Das erkennt man doch mit aller Leichtigkeit!

      "Satire, die ein bisschen an den Julius Streicher erinnert, gell? :)"

      Beim Jürgen? Na ja, der Inhumanitäts-Level kann schon fast mithalten, an der Technik muss er aber noch etwas feilen.
      Grüß ihn schön!

      Löschen
    2. @Anonym20. Juni 2014 00:56
      Das ist Satire vom Feinsten, so etwa wie einen gewissen Herrn Mohammed mit bombastischem Turban zu karikieren. Gleiches Recht für alle.
      Der Unterschied ist, der Staatsanwalt kommt nicht mit der Axt zum Tête-à-Tête.
      "Aber "Satire" ist hier vermutlich nur genehm, wenn sie eine bestimmte Weltreligion attackiert, die sich hier in der Diaspora befindet? "
      Ich frage mich oft, warum sich diese "Weltreligion" und speziell dieser Herrenmenschentypus mit fatalem Hang zum Kadavergehorsam
      in Deutschland in der Diaspora ist.
      Liegt es an der Toleranz der Deutschen? Dies wird zwar vom US-Vize den Deutschen abgesprochen, aber einem Ex-Governor aus Delaware dem US-Steuerparadies ist nichts zu peinlich.
      Liegt es an der Ignoranz der Deutschen und ihrer politischen Elite? Mutti sagt, "wir brauchen ein wenig mehr Christentum."
      "Nach Ansicht Merkels haben dabei weder die Zehn Gebote noch das Prinzip der Nächstenliebe an Bedeutung verloren."
      http://www.cdu.de/artikel/merkel-politik-auf-der-basis-meines-christlichen-menschenbildes
      Mutti meint diese 10 Gebote
      https://www.youtube.com/watch?v=x9weXGtCk7c
      Der hoffnungslose Versuch Religion mit noch mehr Religion zu kontern ist schon in UK gescheitert.
      Ich will nicht die Leistungen religiöser Menschen , insbesondere derer die sich totalitären Regimen entgegen gestellt haben, schmälern.
      Aber jetzt ist es an der Zeit, Farbe zu bekennen und die säkularen Werte unserer Gesellschaft stärker hervor zu heben.
      Ich brauche keinen Wanderprediger oder eindimensional denkenden Verniedlicher eines Schneeballsystems aus der Bronzezeit, um die Fehler dieses Systems zu erkennen
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
    3. Satire! Satire!?


      Auf diversen Internetseiten, wo sich Salafisten zu Hause fühlen, da lässt sich ihr krankhaftes Verständnis von Satire sehr gut erkennen, wenn sie jedes Foto, wo abgeschlagene Köpfe und tote Menschen zu erkennen sind, durch ihre merkwürdigen Art von Humor kommentiert und begrüßt wird.

      Bei diesen Menschen besitzt man das Gefühl das nicht nur ihre falsch verstandene Satire zu einer gehirnamputierten Kopflosigkeit geführt hat.

      Oder versteht man in Salafistenkreisen die Mohammed-Karikaturen mittlerweile auch als Satire? Na dann ist ja alles prima!

      Löschen
    4. Soso... für euch ist das Satire, einen Präsidenten als Kriminellen darzustellen. Wenn aber eine harmlose Karikatur über Mohammed gemacht wird, dann wird die nicht als Satire gesehen sondern, dann begeht ihr Mord und Totschlag. Wie nett :-)))

      Löschen
  10. "Welch grauenvolles Ende einer ohnehin nur dürftigen Karriere."

    Sicher, dass du dir diese "Kritik" anmaßen darfst? :D Langsam wird es lächerlich

    "Jürgen Todenhöfer...ist ein Autor und Publizist. Der promovierte Jurist war von 1972 bis 1990 Bundestagsabgeordneter der CDU und danach bis 2008 Vorstandsmitglied des Burda-Medienkonzerns."

    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Todenh%C3%B6fer

    Ja, schon sehr dürftig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sicher, dass du dir diese "Kritik" anmaßen darfst?"

      Wer hat es dann Dir erlaubt?

      Löschen
    2. @Anonym20. Juni 2014 04:31

      __Wer hat es dann Dir erlaubt?

      Wenn ich raten dürfte? Dem hat es bestimmt der Chef aus dem Himmel erlaubt. Weil der ja ein listiger Schmitt ist, oder so. Und ohne seine Einwilligung kann der gemeine Salafist ja nicht mal vernünftig scheißen. Was mir bei den Salafisten noch nicht so ganz klar erscheint: Was will uns die Natur eigentlich damit sagen? Alleine beim Kackthema müßten doch jedem denkenden Menschen Fragen in den Sinn kommen.

      Wenn Allah will, dass wir den Kot wieder loswerden und es riecht dann, warum sollte ich mich beim Allah dann für den Mief entschuldigen? Hätte er es doch gleich duftend nach Jasmin machen können. Die Scheiße.
      Oder wie kackt ein Mensch am Pol? Mit dem Arsch nach oben? Aber wohin mit dem Blick? Wenn erst das Kalifat herrscht, wieviele Steine müssen dann die Inuit importieren um gottgefällig den Stuhlgang durchführen zu können?

      @Anonym20. Juni 2014 01:11

      __Sicher, dass du dir diese "Kritik" anmaßen darfst?

      Ja, er darf. In Deutschland darf überhaupt jeder an jedem Kritik üben. Ist Deutschland nicht schön? Andere Staaten sind da nicht so lasch. Kritisiere mal im Sudan den bekifften Ziegenhirten Mohammed.
      Hat natürlich den unschönen Nachteil hier in Germany, dass aber auch wirklich jeder Depp was sagen darf. Selbst die mit Gottesfantasien. Und der Staat schützt das auch noch! Unglaublich, was? Ups ich muß los, mein Lila Himmelsbewohner schreit nach mir. Ich sollte beten, oder meine Tabletten nehmen.

      Salbei Basilikum

      Löschen
    3. Wer hat es dann Dir erlaubt?

      Joooo, weeste: Deutschland ist nun mal ein freies Land. Hier darf man so ziemlich alles. Auch gegen die Demokratie hetzen. Hetze mal in einem islamischen Land gegen den Islam oder gegen die Scharia, dann ist gleich die Rübe ab.

      Löschen
  11. das niveau der kommentare zur causa todenhoefer ist wirklich beeindruckend und spiegelt hervorragend das niveau auf dem sich dieser blog bewegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Niveau deines Kommentares ist schlichtweg nicht zu kommentieren. Dazu ist Schweigen angesagt!!!!

      Was ist den deine Meinung? Kritik üben kann jeder. Das macht Herr Todenhöfer auch schlichtweg falsch. Oder hast du keine Meinung?

      Löschen
    2. Dieser Blog oder jene Facebookseite?

      Löschen
    3. Anonym20. Juni 2014 01:34
      "... und spiegelt hervorragend das niveau auf dem sich dieser blog bewegt."

      Stimmt, sehr heterogen. Liegt daran, dass Georg so ziemlich jeden Kommentar freischaltet. Wie Du sicher erstaunt festgestellt hast, sogar Deine.
      Das ist doch wohl echt ein Zeichen von Respekt vor der Meinungsfreiheit, gell? Sogar vor der der Andersdenkenden, ja ist es denn die Möglichkeit?

      Löschen
    4. Anonym 20.06.2014 03:54:

      Beides. Und deine Meinung zur Demokratie!!!

      Löschen
    5. @Anonym20. Juni 2014 01:34

      __das niveau der kommentare zur causa todenhoefer ist wirklich beeindruckend und spiegelt hervorragend das niveau auf dem sich dieser blog bewegt.

      Ja, ja. Und das schreibt einer der wahrscheinlich auch an ein unsichtbares Wesen im Himmel glaubt.

      Btw. Majuskeln zu benutzen ist hier bei dem seichten Niveau aber keine Schande. Mir deucht der Konrad lacht gerade über dir.

      Löschen
    6. @ 01:34

      Vielleicht bist ja gerade DU der Auserwählte, welcher das angeblich schlechte Niveau dieses Blogs signifikant erhöhen kann.

      Wir warten...!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  12. An Anonym 20.06.2014 01.00 Uhr:

    Nach dem Einmarsch der Amerikaner ging es dem Volk der Iraker besser als unter Saddam Hussein!!!
    Dass die Amerikaner keine Musterschüler sind, ist mir klat. Doch die radikalen Muslime will die Menschheit unterknechten.
    Was ist eine Welt ohne Musik und Tanz? Was ist eine Welt ohne Sport und Musik? Eine trostlose Welt, in der die Menschen keine Freude und Lust aufs Leben haben!!!

    Es ist sinnloss, den Koran auswendig zu lernen, weil wir im 21 Jahrhundert leben. Die Welt hat sich weiterentwickelt!!!: Bildung und nicht geistlose Koranverse eines geisteskranken Mohammed. Der Koran ist sowieso verfälscht!!!

    Jürgen Todenhöfe ist ein Gutmensch, der die Welt rosorot sieht und nicht über den Tellerrand hinaus schauen kann!!! Mit Al Kaida, Boko Haram, ISIS ist kaum zu verhandeln, da sie radikale Vorstellungen vom Leben haben, die nicht mehr in unsere Zeit passen. Der Versuch ist immer gut, aber notfalls muss auch mit Waffen zivilisiertes Recht durchgesetzt werden, wenn die Diplomatie versagt, weil radikale Muslime nicht kompromisbereit sind.

    Vorschlag:

    Jürgen Todenhöfer geht nach Nigeria und verhandelt mit BOKO HARAM über die Freilassung der über 200 christlichen Mädchen, die zwangsislamisiert wurden. Wenn er dort Erfolg hat, hat er den allergrößten Respekt vor mir!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. au das wäre was!!! Von islamischer Seite hat man noch gar kein Statement gesehen, bezüglich der entführten Mädchen. Und unlängst wurden wieder Frauen entführt...

      Löschen
  13. "Nach dem Einmarsch der Amerikaner ging es dem Volk der Iraker besser als unter Saddam Hussein!!!"

    Klar. In einer Hauptstadt, in der täglich zwei bis drei Bomben hochgehen kann man von einem pulsierenden Leben sprechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was ist mit den sunnitischen Selbstmordattentätern die sich im Irak regelmäßig in die Luft jagen? DAS sind die Bomben die täglich hochgehen!

      Löschen
  14. Vielleicht wird Todenhöfer von den Saudis dafür bezahlt daß der sich hier als Wegbereiter für ein Kalifat und deswegen für die Wahabiten und Salafis einsetzt. Das würde für Todenhöfer sogar einen Sinn ergeben, dann muss er keine langen Wege mehr zurück legen wenn er seine geliebten Länder bereisen will, wo nur arabisch gesprochen und nach dem strengen Islam gelebt wird.

    Todenhöfer traue ich zu daß er alles befürwortet was Deutschland nur irgendwie schaden kann und mit dieser Meinung dürfte sich dieser Judas und Terroristenversteher bei den Salafisten sehr gut aufgehoben fühlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Anonym 20.06.2014 04.29:

      Von wem sind die Bomben gelegt worden?
      Von den Amerikanern? Oder waren es nicht die Saddam Hussein Anhänger, die die Macht über den Staat verloren? Oder radikale muslimische Kräfte, die die Demokratisierung der Landes verhindern wollen???

      Die Amerikaner legen bestimmt keine Bomben!!!

      Die Demokratisierung des Iraks ist eine Herkulesaufgabe, die noch längere Zeit in Anspruch nimmt!!!

      Sie verwechseln Ursache mit der Wirkung!!! Das machen alle radikalem Muslime so!!!

      Löschen
    2. @ Anonym20. Juni 2014 05:42

      Wenn Du in Betracht ziehen würdest, daß der ein oder andere Kommentar einen sarkastisch/zynischen Unterton hat, müßtest Du auf der Tastatur das !-Zeichen weniger quälen. Was nicht heißen soll, daß die Amerikaner keine Bomben legen.

      Löschen
    3. aber sicher doch... die sunnitischen Selbstmordattentäter sind alle "amerikanische Bomben" :-))))))))))

      Löschen
  15. Todenhöfer als überdrehten Gotteskrieger darzustellen, kann nur richtig sein.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ueberdrehter-gotteskrieger-scharfe-kritik-an-todenhoefer-nach-attacke-gegen-gauck-13000177.html

    Vielleicht hat ihn die salafistische Krankheit erreicht, wo man seinen Hass gegen alles ablässt, was eben nicht der salafistischen Krankheit entspricht.

    Jürgen Todenhöfer entwickelt sich immer mehr zu dem was er verteidigt, zu einem überdrehten und unberechenbaren Gotteskrieger, der mehr in sich verliebt ist, als die Religion des Islam mit Respekt und Anstand zu repräsentieren.

    Er rückt mit seinem Gedankengut als Unterstützer immer mehr in die Nähe des islamischen Terrors, als dass er sich davon noch distanzieren könnte, und genau dass macht ihn mittlerweile so unsympathisch.

    AntwortenLöschen
  16. und Abdel Samad und Necla Kelek mögt ihr bestimmt ihr seit echt crazy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "und Abdel Samad und Necla Kelek mögt ihr bestimmt ihr seit echt crazy"

      Aufgrund einer selbst aufgestellten Behauptung ein Urteil zu fällen ist Verleumdung, Du Fachabi.


      Löschen
    2. Givano... wer ist heutzutage noch normal? ;-)

      Löschen
  17. http://www.123upload.de/image.php?id=9b1cda8332bee5b0a275406778d6b23a

    AntwortenLöschen