Mittwoch, 25. Juni 2014

Gotteskrieger vor Gericht und Seelenfänger auf dem Platz der Deutschen Einheit

http://www.fr-online.de/frankfurt/salafisten-angeklagt-als-isis-kaempfer,1472798,27600914.html

Ja, langsam tut sich nun doch etwas, auch wenn ich befürchte, dass die Gesetzeslage nur ein mit finsterem Blick und herumfuchtelndem Zeigerfinger vorgetragenes "Du,Du,Du!" zulässt, weswegen ich ebenso befürchte, dass den folgenden Gehirngewaschenen weiterhin der Hafer sticht,...

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Halbes-Dutzend-Salafisten-in-Thueringen-kampfbereit-844822280

...hat man ja unterm Strich nichts zu befürchten und selbst Radikalisierungskundgebungen müssen zähneknirschend zugelassen werden - wie die folgende in Offenbach:

http://www.fr-online.de/offenbach/salafisten-in-offenbach-salafist-pierre-vogel-darf-auftreten,1472856,27552202.html

Man beachte übrigens die Symbolik der zugeteilten Örtlichkeit, erliegt der Platz der Deutschen Einheit am  Samstag ja sicherlich seinem Würgereiz und ich ersuche ihn deswegen gnadenhalber in Platz der deutschen Harmlosigkeit umzubenennen, wobei letzteres natürlich auch durch Dummheit ersetzt werden kann. Wenn man denn so ehrlich sein möchte und einen derartig ungeschminkten Blick in den Spiegel verträgt.

Nein, so wird dies wohl nichts werden, aber ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren, wenn auch nicht mehr heute, geb ich mir ja mit Freunden Argentinien gegen Nigeria. Bei Bier und Grillwürstchen. Und hoffentlich einem Messi, der Mumm hat, mach ich ja sonst den Suarez.

Guten Tag und bis morgen


Kommentare:

  1. Es gibt viel subtilere Videos, als die von diesen Prekariatskonvertiten.
    https://www.youtube.com/watch?v=VHDkkfoaffs
    Ibn Rambo Pottery

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem Kommentarbereich nach zu urteilen, ist die Zielgruppe entzückt von so viel Islam-Schmalz. Nur die musikalische Untermalung geht einigen Radikalinskis wohl zu weit. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. So ein Schmarren.
      Muslimmedia erbaut sich an der eigenen Verdrehtheit.
      zB die hier gezeigten jungen Männer:
      http://boxvogel.wordpress.com/2014/05/26/die-liste-unserer-schuld-oder-wer-nichts-tut-kann-nichts-bewegen/

      deren Mütter sind bestimmt NICHT gefragt worden, ob sie sich über diese "Helden"-Verherrlichung und Untaten-Verharmlosung freuen.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Mutter sich freut, wenn ihr Sohn Dschihadist ist,
      sie wird sich schämen und sich grämen.

      Löschen
    3. Warum sollte man die Mütter fragen? Diese sind doch ungläubig und wollen ihre Kinder vom "wahren Weg" abhalten. Diese Mütter gehören in die Hölle.

      ... wenn man bedenkt, dass solche Mütter die Hölle auf Erden durchmachen weil ihre Kinder sich radikalisieren... solche Familien tun mir leid, da sie nicht wissen ob ihre Kinder jemals wieder zurückkommen werden oder nicht. Ich hörte schon von einer Mutter aus Freiburg, welche sagte dass sie sich eher wünsche ihr Sohn wäre tot als ein Salafist...

      Löschen
    4. "dass sie sich eher wünsche ihr Sohn wäre tot als ein Salafist..."
      Naja, die Salafisten haben sich eben geirrt, so wie sich andere vor ihnen auch schon geirrt haben.
      Es ist aber schon bezeichnend, dass manche angesichts der Erfolge von ISIS nun wieder auftrumpfen.
      Da sieht man, worum es ihnen geht : um den Sieg.
      (Hatten sie nicht gesagt: "Hilfe"?)

      Und dabei gibt es in der Deutschen Geschichte ein schlagendes Beispiel, dass diese Art Überheblichkeit, diese eingebildete Großartigkeit, nicht funktioniert.

      Wie nur kann man diesen Deppen das klar machen?
      Als ich zur Schule ging, hat man uns den Film "Die Brücke von Arnheim" gezeigt.

      Löschen
    5. "Diese sind doch ungläubig und wollen ihre Kinder vom "wahren Weg" abhalten."

      Auch muslimische Mütter sind nicht froh, wenn ihre Kinder nach Syrien ziehen.
      (Ich nehme mit Sicherheit an, dass Mütter gar nicht so verschieden sind.)
      http://boxvogel.blogspot.com/2014/03/die-verschwundenen-jungmanner-der.html

      Den sich-für-Helden-haltenden Hornochsen (pardon, hier muss ein Schimpfwort stehen: es ist angebracht)
      macht das nichts aus, sie halten sich selbst für schlauer.
      Mama hat kein Hirn im Kopf (ist nur eine Frau).
      Nur sie haben welches. Ein Hornochsen-Hirn.

      Löschen
  2. Nepper, Schlepper, Salafist, weil das für Konvertiten zu dieser Sekte das Größte ist.

    Kontrollieren und verbieten, daraus entstehen Konvertiten.

    Zur Pflicht machen sie ihre Worte für andere dann, doch halten wollen sie sich selber nicht daran,

    weil man die Welt durch ihre Denkweise ganz gut verarschen kann.

    Doch eines ist von Gott gegeben, man soll sich nicht als sein Anwalt und sein Rächer
    ausgeben.

    Wer glaubt frei von Schuld auf Erden zu sein, der hat es nicht nötig zu werfen den Stein.




    AntwortenLöschen