Montag, 6. Juli 2015

Bomben auf die Isis - ängstlich flattert der Schleier

http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/16-Luftangriffe-auf-ISHochburg-alRaqqa/story/31659774

http://www.theguardian.com/world/video/2015/jul/05/us-air-strikes-isis-raqqa-syria-video

Nicht nur Gutes kommt des öfteren von oben, und auch bei der sonst so kampfeslustigen Muhajira flattert gerade die Burka, fürchtet sie ja, dass ihr der Himmel auf den Kopf fällt:




Angst muss sie nicht haben, kann man wo nichts ist ja auch nichts zerstören, weswegen sie auch keinen Hirnschaden davontragen kann, und auch die ominöse Aura dürfte nicht wirklich in Mitleidenschaft gezogen werden, beschränkte sich ihre Ausstrahlung ohnehin nur auf verpestete Luft, die sich in der guterwärmten Umgebung schnell verflüchtigen dürfte.

Was sagen Sie? Ich sollte etwas Mitgefühl haben? Keine Sekunde, und dies hat auch einen Grund, so fürchtet sie ja in keinem einzigen Wort um ihre Kinder, sondern bedauert nur ihr eigenes eventuelles Dahinscheiden. Ich, Ich, Ich bis in den Untergang. Dafür gibts nur Verachtung. Und einen geklauten, aber durchaus weisen Satz, erntet man ja immer, was man sät. In ihrem Fall ist dies der Tod. Und der klopft eben irgendwann auch an die eigene Tür. Poch, Poch!

Guten Tag


Kommentare:

  1. Täglich! sprengen sie sich mehrmals irgendwo in verschiedenen Ländern in die Luft (ich weiß das aus deren Tagesnews). Fast jedes mal ziehen sie dabei mehrere Menschen mit in den Tod.

    Man muss endlich verstehen, dass man um die Kämpfer natürlich kein Mitgefühl zu haben braucht, weil sie sehr gerne sterben. Das ist eines sogar der Hauptziele, weshalb sie dorthin überhaupt ausgewandert sind (dem Märtyrer wird das Paradies versprochen und sie sind überzeugt davon).

    Warum man sich trotzdem nicht darüber lustig machen sollte? Kinder, Babys und sonstige Zivilisten, die sich im IS-Gebiet aufhalten - sicher nicht jeder freiwillig - werden ebenso platt gemacht.

    Darum ist es schon irgendwie ekelerregend sich darüber lustig zu machen. Und sinnlos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja. Das Wort Kollateralschaden ist ziemlich gräßlich, fast so gräßlich wie das was damit gemeint ist.
      Ich gehe jetzt mal aber ganz sportlich davon aus, dass dank der überlegenen Technik der Amerikaner deren Bombardements so ultrapräzise sind, dass durch ihre chirurgischen Attacken die Kollateralschäden gegen Null gehen.
      Mit diesem Glauben(!) kann ich mich sehr wohl über das Schicksal der Paradiesanwärter lustig machen. Sind diese ja auch gläubig, und
      Glauben verbindet. ;-D

      Löschen
  2. ISIL sieht sich bereits im dritten Weltkrieg und möchte ihn weltweit führen.

    Wir dachten in Europa ja immer, dass die EU die Sicherheit gewährleistet. Aber was ist mit dem äußeren Feind?

    NOCH ist ISIL fast ausschließlich in muslimischen Ländern tätig, aber was geschieht, wenn die auch hier loslegen? Deutsche Terroristen in Social Networks frohlocken schon jetzt damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir dachten in Europa ja immer, dass die EU die Sicherheit gewährleistet

      Häh?!
      Mit EU, die Europäische Union, meinen sie doch wohl nicht.
      Diese ist in erster, zweiter und dritter Linie eine wirtschaftliche Vereinigung. Die militärische Komponente unserer EU besteht bestenfalls aus gemeinsamen Absichtserklärungen der Vertragspartner Waffen und bestimmte Chemikalien nicht in Krisenregionen zu verkaufen. Und nebenbei wurden diese Erklärungen schon öfters gebrochen, als so mancher Haare auf dem Kopf hat.
      Wenn militärisch, dann meinten Sie wohl eher die Nato. Und die ist mittlerweile zu einem "Bündnis" zum Schutz US-amerikanischer Wirtschaftsinteressen verkommen.
      Wird Zeit, dass wir in Europa militärisch selbständig werden.

      Löschen
    2. "ISIL sieht sich bereits im dritten Weltkrieg und möchte ihn weltweit führen."

      Ach ja, die IS - immer hinterher. Sind ja auch "Altfordern". Den Dritten hatten wir doch schon längst:

      1. WK: Spanischer Erbfolgekrieg (Hapsburger Weltreich versus Frankraisch & Friends)
      2. WK: Siebenjähriger Krieg (europäische Großmächte und Kolonien kabbeln sich)
      3. WK: "Großer Krieg" (Battle Royale)
      4. WK: "Großer Krieg, reloaded" (featuring Adolf Hynkel)
      5. WK: "Kalter Krieg" (Das Reich des Guten gegen das Reich des Bösen)
      6. WK: "Pepsi gegen Kola" (Cherry Koke war auch tödlich!)
      7. WK: "Krieg gegen den Terror (genau so albern wie 6)"

      Wir sind also mindestens bei WK Nr. 8

      Und einige "Scharmützel" sind noch gar nicht in der Liste aufgeführt, als da z.B. wären:

      a. Römisch-Sassanidische Kriege (2 Weltreiche gegeneinander)
      b. Taiping-Aufstand (mind 40 Mio Tote)
      c. Opiumkriege (wieder 2 Weltreiche am kämpfen tun)

      Löschen
    3. Die EU hat glücklicherweise nicht gemeinsam diese Terrorbanden unterstützt, so wie es Cameron und Sarkozy planten.

      Der IS stammt aus der FSA, die bis heute unterstützt wird, genau wie die Jihadisten, die jahrelang ungestraft aus Europa dahin reisen durften und auch von EU-Mitgliedsstaaten unterstützt wurden.

      Demokratisch bekommt die EU nie mehr eine Militär- und Außenpolitik hin, ich finde das gut. Gut, dass sich ein paar Länder von vornherein gegen Terroristenunterstützung stellten.

      Löschen
    4. @Anonym6. Juli 2015 um 03:51

      NOCH ist ISIL fast ausschließlich in muslimischen Ländern tätig, aber was geschieht, wenn die auch hier loslegen?

      Ich würde nicht so auf ISIS fokussieren, denn Al-Qaida, Jabat-an-Nusra und viele weitere islamistische Kampfgruppen sollten nicht übersehen werden.

      Die WELT berichtet, Das nächste große Schlachtfeld ist Europa und meint damit, dass mit den Flüchtlingsströmen, die hier unkontrolliert ankommen, gezielt ISIS-Schergen infiltriert werden. Und wir stehen mit nacktem Arsch da, weil wir via Schengen sämtliche innereuropäischen Grenzkontrollen abgeschafft haben, und jeden Flüchtling, der es erst einmal hierher geschafft hat, nicht weiter prüfen (können), sondern erst einmal im Rahmen der Willkommenskultur und des Fachkräftemangels einzufügen versuchen.

      Mittlerweile ist es schwerer, aus der EU raus-, als reinzukommen. Ohne Pass und mit Wasserflasche läuft hier gar nichts, im Gegensatz zum entgegengesetzten Drift.

      Und dann schaue ich mir dieses Video von einem Aufstand in einer ungarischen Flüchtlingsunterkunft an und frage mich, welche islamistische Gruppe da eigentlich vor wem geflohen ist und bezweifle, dass sie sich entnazifizieren, wenn wir sie in der EU aufnehmen.

      Ich übersetze mal die Schreierei. Einer ruft immer wieder "Takbir", heißt bummelig "sag groß" und beinhaltet die Aufforderung zum Islamistenkampfgeschrei: "Allahu akbar!" gleich "Allah ist größer/der größte", zwischendurch das islamische verkürzte Glaubensbekenntnis "la illaha illallah", es gibt keinen Allah außer Allah.

      Da sind aufgeheizte Islamisten live vor Ort, es handelt sich also keinesfalls um "moderate Moslems", die vor Radikalislamisten fliehen, sondern wohl eher um Islamisten, die den Kürzeren im "Bruderkrieg" gezogen haben.

      Und die kommen nun ausgerechnet hierher, in die EU, um "Asyl" zu beantragen. Sind wir der Schonraum für Islamisten, die unsere Infrastruktur nutzen, um sich neu aufzustellen?

      Dass die nicht hierherkommen, weil sie unsere Zivilisation als erstrebenswerter erachten als den Islamismus, muss ich vllt. gar nicht weiter ausführen?

      Ungarn wird grad als totalitärer Un-Staat verunglimpft, weil sie einen Zaun ziehen wollen, um weitere Invasion zu vermeiden.

      Währenddessen lassen wir weiter ungefiltert, nachdem bereits angekündigt wurde, dass Terroristen diesen Weg wählen, um uns zu unterwandern, ungeprüft alles rein, was es hierher schafft. Und feiern eine Willkommenskultur.

      Neben Islamisten nutzt auch das Organisierte Verbrechen diese offene Flanke, indem von Afrika aus Drogendealer eingeschleust werden, ganz abgesehen von den Zwangsprostituierten.

      Aber wir sind ja vor Terror sicher, indem wir brav unsere Wasserflaschen am Check-In zurücklassen und auch die Schampoo-Flaschen aus dem Gepäck verbannen.

      Löschen
    5. @Anonym6. Juli 2015 um 10:32

      Wäre die Wahrheit doch so einfach!

      Der beschissene IS rekrutiert sich vornehmlich aus den Mitgliedern irakisch-sunnitischen Stämmen, die nachdem ein Schwachsinniger Präsi beschlossen hatte den Abschaum Namens Saddam Hussein (Sunnit und ebenfalls Angehöriger dieser Stämme) zu liquidieren und zwecks democratic Nation building ein ignoranten Bremer im Anschluss einen fanatischen Shiiten an die Spitze des Iraks setzte, wobei oben genannte Sunniten einen rapiden Machtverlust plus Diskriminierung nun seitens der Shiiten erfahren mussten.
      Pech, das unter den nun arbeits-, perspektivlosen und nun ja nachvollziehbar nun ob der Situation angefressenen Sunniten sich viele Militärs und alte Baath-Funktionäre befanden, die fachlich wie organisatorisch durchaus in der Lage sind, mal so eben einen Aufstand gegen die neuen verhassten Herren in Bagdad zu führen. Aus dieser Aufstandsbewegung, ideologisch aufgepeppt von Islamisten entstand der IS.
      Teile der FSA haben sich diesen IS-Wichsern angeschlossen, weil sie eh islamistisch ausgerichtet waren. Es gibt aber auch durchaus noch FSA-Gruppen, die für säkulare Ziele kämpfen (oder kämpften, nun aber aufgegeben haben; die sitzen jetzt hier in London und machen auf syrische Exilregierung)

      Die Vorstellung das wir auf ewig abhängig vom Hegemon USA sind, war zwar in der Vergangenheit schön bequem für uns Europäer. Mit der Tendenz, dass dieser Hegemon nur noch seine eigenen Interessen durchsetzen will und auf "das alte Europa" scheißt, wenn er es nicht gerade abhört, finde ich ziemlich bedenklich. Zumal die USA sich volkswirtschaftlich seit >30 Jahren nur noch auf Talfahrt befinden. Irgendwann ist auch da die Party over. Und was dann? Heil China??

      Löschen
    6. @Anonym6. Juli 2015 um 10:32

      Der IS stammt aus der FSA

      Sind Sie ein Troll? Ich mein, es gibt doch jetzt ausreichend zugängliche Berichte über die Entstehungsgeschichte von ISIS und dessen Wurzeln in Al-Qaida.
      So blöde kann doch keiner sein.

      Löschen
    7. "Der IS stammt aus der FSA, die bis heute unterstützt wird,"
      Quatsch, IS entstand im Irak.

      Löschen
    8. "NOCH ist ISIL fast ausschließlich in muslimischen Ländern tätig, aber was geschieht, wenn die auch hier loslegen?"
      Machst du Witze, vielleicht Anschläge aber doch keine Militäroperationen, womit denn , das ist ein lokaler Kleinkrieg

      Löschen
    9. Abu Dunjaschaden6. Juli 2015 um 12:27

      Ich sehe al quaida, Jabat-an-Nusra, die Maroufbande und was sich da noch an islamistischen Gruppierungen in Syrien aufhält auch nicht besser als ISIS. Verblendet, verblödet, gehirngewaschen schlachten se sich auch noch gegenseitig ab. So viel Irrsinn. Allah muss mächtig stolz sein. Allah akbar! Und dreifaches Takbir!
      Und wenn ich Deinen Link vom Aufstand in einer ungarischen Flüchtlingsunterkunft sehe, dann wird mir auch mulmig zumute, was wir uns da für Leute ins Land holen.
      Die wirklich unschuldig in diesen verdammten Krieg geratenen Syrier und Iraker sind die eigentlichen Opfer. Vertrieben haben die wenigsten das Geld und die Möglichkeiten, nach Europa zu flüchten und vegetieren elend in Flüchtlingslagern dahin.

      Löschen
    10. @AnnaLühse

      Richtig - solche Figuren gehören abgeschoben. Und wenn sie die Auskunft über ihre Herkunft verweigern, müssen sie halt als Staatenlose versuchen sich durchzuschlagen! Die Australier sind doch recht erfolgreich mit ihrem Modell. Und letztendlich humaner als dieses undurchdachte Gutmenschen-Chaos-System.

      "Und dann schaue ich mir dieses Video von einem Aufstand in einer ungarischen Flüchtlingsunterkunft an"

      Das wirklich schlimme daran ist, dass diese "Flüchtlinge", es sind in Wirklichkeit ja ILLEGALE WIRTSCHAFTSMIGRANTEN die echten Verfolgten diskreditieren - und das solche Bilder leicht dazu von Rassisten für billige Propaganda missbraucht werden. Diese hakluzinieren dann was von einem rein deutschen Deutschland. Wie das aussehen soll, kann ich als Niedersachse nur schwer nachvollziehen. Gehören dazu auch Bayern und Schwaben - die sprechen doch schon eine ganz andere Sprache als ich! Sind Österreicher und Niederländer auch Deutsche? Immerhin heisst es in der niederländischen Nationalhymne "wir sind von deutschem Blute".

      Diesen ganzen Schlamassel haben wir übrigens der Untätigkeit der Regierungen von CDU/CSU/FDP/SPD und Grüne zu verdanken. Vor 30 Jahren schon haben kluge Köpfe von der Regierung Kohl ein Einwanderungsgesetz gefordert. Birne hat damals mit seiner unsäglichen Art alles auszusitzen abgewunken. Eine Fähigkeit, die Fr. Merkel übrigens ebenfalls zur Perfektion gebracht hat.

      Ich bin überzeugt, dass diese Untätigkeit ein perfides Kalkül der herrschenden "Eliten" ist, künstliche Probleme in die Welt zu schaffen. Über diese darf sich der dumme Bundesbürger dann aufregen und abarbeiten, während die wirklich gesellschaftspolitisch relevanten Fragen vergessen werden, als da wären: Soziale Gerechtigkeit, Verteilung von Vermögen, gleiche Bildungschancen, gerechte Steuern, eine sozialverträgliches Gesundheits- und Rentenkonzept (nicht dieser Riesterschwachsinn, der nur einige Schmarotzer in Banken und Versicherungen fett macht), eine nachhaltige und zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik, Schutz der natürlichen Ressourcen, usw...

      Würde leider das Thema dieses Blogs sprengen.
      Aber in diesem Sinne.

      ...

      Löschen
    11. Ich weiss gar nicht was ihr hier wollt?

      ISIS und Co sind doch SUPER!

      Allerdings nur fern weg in Syrien&Co.
      Solange diese Deppen sich gegenseitig bekämpfen, brauchen wir hier im Westen keine wirkliche Angst vor einer Islamisierung Europas haben. OK Terroranschläge. Aber wieviele sind davon hier betroffen? Da killen Mumps+Masern ja mehr Menschen im Jahr. Und ISIS soll eine Bedrohung für unsere Gesellschaft sein? Da lachen ja die Hühner!
      Die Typen sind doch noch Jahrhunderte mit sich selbst beschäftigt.
      Gefährlich für uns würde es doch nur, wenn sich alle Muslime einigen würden. Eher doch kann man einen Prinzen durch das Küssen eines Frosches erschaffen.
      Daher: Ein Hoch auf Divide et impera!

      Löschen
    12. cairn6. Juli 2015 um 11:28


      "Quatsch, IS entstand im Irak."

      Njet. Die deutschen Jihadisten, die jahrelang in der Region sind, waren allesamt Teil von FSA-Milizen, z.B. Cuspert, Seyam und Co..
      Aus diesem Dachverband haben die sich dann gelöst.

      Löschen
    13. @ Anna 11:09

      Nicht verzagen! Die Dänen gehen gerade mit gutem Beispiel voran: www.spiegel.de/ausland/politik/daenemark-neue-regierung-will-grenzkontrollen-verstaerken-a-1041383.html . ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    14. Um ehrlich zu sagen, der Islam ist schon seit seiner Entstehung im Krieg gegen allem was nicht islamisch ist. Kann man auch im Koran lesen. Mir ist noch nicht aufgefallen, dass es jemals eine friedliche Periode im Islam gab.

      Löschen
    15. @ Martina

      Anjem Choudary sieht das irgendwie ganz anders, Zitat: "The only time Muslims, Christians & Jews lived together peacefully with their honour protected in Europe was under the Shariah in Spain."
      Immerhin hat der Mann 'nen Rauschebart und lässt sich Scheich nennen! XD

      https://twitter.com/anjemchoudary

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  3. Allah wird die IS-Leute und ihre Unterstützer in der ewigen Hölle schmoren lassen. Die ganzen IS-Kuffar, Erdogans und Wahhabiten sind keine Muslime, sondern Terroristen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind Muslime - haben aber eine andere Auffassung vom Islam als andere Muslime. Und wenn du auf Pierre Vogels FB Seite gehst, wirst du auch lernen, dass nicht Mord die schlimmste Sünde ist, nein, wer nicht betet sündigt schlimmer als der Mörder ...

      Löschen
    2. @Anonym6. Juli 2015 um 03:53

      Volle Zustimmung!
      Dieser rückwärtsgewandte Salafismus mit seinen Stilblüten von IS bis Boko Haram sind für die islamische Welt der größte Bremsklotz auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Sollten sich diese Irren durchsetzten, wird der Islam das 22. Jahrhundert nicht mehr erleben.

      Löschen
    3. @clarimonde26. Juli 2015 um 05:01

      Auch wenn seine Koranautorität PV es ungerne hört.

      "Pierre Vogel IST NICHT DER ISLAM!"

      Er ist nur ein kleiner Salafist, der meint den "rechten Glauben" gefunden zu haben.

      Mein lieber Herr Pierre Vogel:
      Irren ist nur allzu menschlich!

      Löschen
    4. "Pierre Vogel IST NICHT DER ISLAM!"

      Da hast du vollkommen recht, doch dummerweise ist er für den Islam in Deutschland eine Größe, mit der gerechnet werden muss. Leider wird das gerne vergessen.

      Er hat sowas wie ein "Popstar-Image" unter jungen Menschen und ist daher ein geschickter Rattenfänger. Da ich Vogel weder die Gläubigkeit abnehme, noch dass er selbst auf die Idee gekommen ist, den Guru zu mimen, vermute ich Geldgeber hinter der Sache. So wie bei Abou Nagie auch. Die beiden sind zu dumm, einen Eimer Wasser umzukippen - die hätten es nie ohne Hintermänner geschafft, ihren Sch*** so durchzuziehen.

      Löschen
    5. @clarimonde26. Juli 2015 um 09:05

      Die Frage ist nur wie groß diese Größe ist.
      Lt. Verfassungsschutzbericht 2014, die m.E. einzige "seriöse" Quelle (nein die Bildzeitung ist nicht seriös und auch nicht die Mietmäuler Ulfkotte, PEGIDA&Co) hierzu gibt es 7500 Salafisten in Deutschland, Pierres Anhängerschaft. Hierzulande leben aber ca 4.000.000 Menschen mehr oder weniger muslimischen Glaubens.
      Durch den einfachen Vergleich dieser beiden Zahlen sieht der geübte Beobachter sofort, dass Pierres Ambitionen sehr groß sein müssen und das Erreichte noch nicht wirklich eine relevante Gruppe zu nennen erlaubt ist, zumal nicht jeder Salafist ein Anhänger des Vogels sein muss. Das hätte der wohl gerne - der alte Isnogud.

      Du magst vielleicht einer jüngeren Generation angehören als ich, daher kommt das Posing heutiger Popstars bei dir vielleicht besser an als bei mir. Bei mir fällt diesbezüglich immer nur der Begriff "kommerzieller Kackmist" ein. Entschuldige bitte meine diesbezügliche Ausdrucksweise, ich bin nur offen. Aber ich weiss aus Erfahrung zweierlei:
      1. Mode kommt und geht (und ist in der Regel sehr kurzlebig)
      2. Es gibt intelligent und gut gemachte Werbung/Propaganda und es gibt Schlechte.
      Wenn ich mir die Propaganda des Vogels ansehe, dann mache ich mir persönlich keine Sorgen um dessen Impakt bei seiner Wunschzielgruppe. Denn diese ist in der Regel nicht grenzdebil und geschmacksverirrt. Wenige Idioten (wie Mujahira2, oder so) natürlich ausgenommen.
      Die ziehen dann in die Ferne.

      (So gesehen sollte man der Pierre staatlicherseite sogar unterstützen? Im Rahmen eines sozialdarwinschen Ausleseprogramms entfernt er alle Unproduktiven aus dem Volkskö... - ...vielleicht ist dies der Grund, weshalb unsere CDU/SPD-Regierung den Pierre noch gewähren lässt?

      Löschen
    6. "Pierre Vogel IST NICHT DER ISLAM!"

      Ja das stimmt, der Pierre Vogel ist nicht der Islam. Dafür ist er ein Islamist, der seine Jünger immer weiter in den Jihad treibt!

      Löschen
    7. "Auch wenn seine Koranautorität PV es ungerne hört.

      "Pierre Vogel IST NICHT DER ISLAM!"

      Er ist nur ein kleiner Salafist, der meint den "rechten Glauben" gefunden zu haben."
      Aber er gehört zum Islam, der Glaube hat das Recht auf schräge Vögel, genauso wie das Recht verarscht zu werden, wie alle. Auf dieses Recht kann man nicht verzichten ist göttlich.

      Löschen
    8. "Und einige "Scharmützel" sind noch gar nicht in der Liste aufgeführt, als da z.B. wären:

      a. Römisch-Sassanidische Kriege (2 Weltreiche gegeneinander)
      b. Taiping-Aufstand (mind 40 Mio Tote)"
      Du hast die kleineren vergessen, Islam gegen Afghanistan Indien....., ca. 200 Mio Tote , vorwiegend Hindus.

      Löschen
    9. @Anonym6. Juli 2015 um 11:09

      stimmt! Hab die Moguln vergessen. Damich!
      Dann muss man aber auch die mongolische Expansion (schrecklich verharmlosende Beschreibung, is das ne Dampfmaschine?) ich meine die Verwüstung halb Asiens durch Dschingis Khans Mörderbanden mit hinzu rechnen.
      Oder die Aztekenkriege gegen ihre indigenen Nachbarn..
      Oder die "Christianisierung" Amerikas durch die Spanier....

      die Liste wird dann endlos.

      Löschen
    10. "7500 Salafisten in Deutschland, Pierres Anhängerschaft. Hierzulande leben aber ca 4.000.000 Menschen mehr oder weniger muslimischen Glaubens."
      Leider ist Terror aber sehr stark.
      IS hat vielleicht 40 000 Banditen(+ Al Nusra..), Flüchtlinge
      um die 9. Mio. Irak+Syrien.
      Statistik ist keine Vorraussetzung für Wirklichkeit.
      Kommt drauf an, wer die besseren Waffen hat.

      Löschen
    11. "(So gesehen sollte man der Pierre staatlicherseite sogar unterstützen? Im Rahmen eines sozialdarwinschen Ausleseprogramms entfernt er alle Unproduktiven aus dem Volkskö..."

      Dann wäre es auch ratsam, wenn unsere Regierung sich endlich dazu entschließen könnte, dass sie diese Amokläufer ohne Umwege ins Paradies auslaufen lässt. wovon dann allerdings ihre Rückkehr hartnäckig blockiert werden müsste.

      Es muss doch machbar sein dass man diesen fehlgeleiteten Salafisten die Möglichkeit gibt, damit sie endlich ihr Paradies erreichen, was für sie ja solange unmöglich ist, solange sie in den Ländern der Kuffar leben und dadurch mit großer Sünde behaftet sind.

      Also liebe Regierenden, sorgt doch bitte so schnell wie nur möglich dafür, damit die Salafisten der Einladung zum Paradies folgen können und sich in den Ländern der Kuffar nicht weiter durch eine unerlaubt- religiöse Vorschrift an ihren Gott Allah versündigen müssen, denn wenn für die Salafisten das Paradies als überaus wichtig erscheint, dann sollten wir als die Kuffar auch schleunigst dafür sorgen, dass die Salafisten im Paradies ihre letzte Aufenthaltsstätte finden.

      Löschen
    12. @Anonym6. Juli 2015 um 11:34

      "Leider ist Terror aber sehr stark."

      Nö! Terror ist ein Zeichen von ohnmächtiger Schwäche.
      Wenn die Terroristen wirklich stark wären, würden sie ihre Ressourcen nicht für Terrorakte, sondern für militärisch relevante Ziele einsetzen.

      Terror wird nur hochgejazzt indem Ängste geschürrt werden.
      Als DEUTSCHER bin ich aber nicht bereit mir von einer dahergelaufenen Bande von Volldepppen Angst einjagen zu lassen. Wir DEUTSCHE sind schon mit ganz anderen Gegnern fertig geworden (frag mal unsere Nachbarn).

      P.S. bin überzeugter Anhänger des europäischen Gedankens, also Nachbarn, easy bleiben!
      Solidarität für Griechenland.

      Löschen
    13. "Dann muss man aber auch die mongolische Expansion (schrecklich verharmlosende Beschreibung, is das ne Dampfmaschine?) ich meine die Verwüstung halb Asiens durch Dschingis Khans Mörderbanden mit hinzu rechnen."
      Dann wäre die Gesamtstatisitk stark verändert, dann sind, schon nach der Einnahme von Bagdad, Islam am Boden,
      wie in Europa, plötzlich Kehrtgemacht und nach Hause gegangen. Die Muslime behaupten natürlich sie häten sie vertrieben, aber da gabs nur Scharmützel mit der nach Hause reisenden Nachhut. Nur 1 Monat mehr und die Welt hätte kein Islam Problem. China haben sie auch überrant und die nächsten Dynastien gestellt, das waren aber auch direkte Nachbarn.

      Löschen
    14. 6. Juli 2015 um 10:07

      Das waren 2011 noch 2500, nach meiner Erinnerung.
      Die Steigerung ist also erheblich (und war klar absehbar, Ende des Trends nicht in Sicht).

      Vergleicht man das mit RAF und den Sympathisanten- ist diese Szene viel, viel größer.
      In Frankreich soll das sogar weite Teile der Jugend mit Migrationshintergrund erfasst haben, da sieht es noch wesentlich düsterer aus als hier.

      Du hast bestimmt recht- da spielt Mode und Zeitgeist eine wichtige Rolle, zumal die Inhalte ja extrem dürftig sind, der Hohlbirnen-Anteil nahezu 100%.

      Trotzdem finde ich das die Abschaffung der derzeitigen gesellschaftlichen Ordnung, wofür Salafisten ja plädieren,
      nicht zu verharmlosen ist. Hier hätte der Rechtsstaat schon frühzeitig Grenzen setzen müssen, auf keinen Fall Gewalt tolerieren bzw. exportieren sollen.

      Löschen
    15. "Dieser rückwärtsgewandte Salafismus mit seinen Stilblüten von IS bis Boko Haram sind für die islamische Welt der größte Bremsklotz auf dem Weg ins 21. Jahrhundert."

      Das gilt für jeden Götterglauben den man als massgeblich für die Gesetze über die Menschen stellt.
      Soviel ich weiss sind Götter bis jetzt noch altertümliche Fiktion.

      Löschen
    16. @Anonym6. Juli 2015 um 23:35

      " wofür Salafisten ja plädieren, nicht zu verharmlosen i"

      In der Tat, verharmlosen sollte man da wirklich nichts, da stimme ich dir zu.
      Es besteht aber ein Unterschied zwischen Verharmlosen und Panik schüren.
      Die Gefahr aber, dass dunkle Gestalten von der anderen Hausnummer eine solche Panikmache für ihre Ziele betreiben besteht nämlich auch.
      Und wenn ich mir hier einige Kommentare ansehe, ihrer fällt hier nicht darunter, keine Bange, dann ist diese Gefahr ziemlich greifbar.
      Also halte ich die Augen auf. Denn mit solchen Typen will ich nichts zu tun haben.

      Löschen
    17. "Also halte ich die Augen auf. Denn mit solchen Typen will ich nichts zu tun haben. "

      Hugh.

      Löschen
    18. Hierzulande leben aber ca 4.000.000 Menschen mehr oder weniger muslimischen Glaubens.

      Von denen die meisten wegschauen, was Pierre Vogel anbetrifft... und immer, wenn eines ihrer Kinder dann von ihm erfolgreich geködert wurde, dann sind sie die ersten die laut schreien!!!

      Ich würde es begrüßen wenn diese 4 Millionen mehr oder weniger praktizierende Muslime sich mehr mit uns zusammen tun um den Terror zu bekämpfen. Die Aussage "das hat nichts mit dem Islam zu tun" oder "Pierre Vogel ist kein Moslem" oder "Ein wahrer Moslem bringt niemanden um" reicht mir nicht. Kooperation ist in den jetzigen Tagen wichtiger denn je!

      Löschen
  4. Offener Brief der Islamgelehrten an ISIS. Der Schwindel:

    https://www.youtube.com/watch?v=NliruazhgD4

    Die bestialische Hinrichtung des jordanischen Piloten. Unislamisch?:

    https://www.youtube.com/watch?v=vOjMnx69_XI

    AntwortenLöschen
  5. Die Mujahira ist durch die hetzerischen ausgrenzenden Predigten unserer einheimischen Salafisten-Gurus dahin gekommen.
    dahin: nach Syrien
    dahin: zu ihrem dümmlichen Gerede.

    Hayat gibt es jetzt auch in Bonn:
    https://de.qantara.de/inhalt/islamismus-beratungsstelle-hayat-in-bonn-wege-aus-dem-extremismus

    Beratung in Anspruch nehmen!
    Vor Irr-Sinn bewahrt bleiben!

    AntwortenLöschen
  6. Diese IS-Braut beschwert sich darüber, dass ihr die Bomben durch die Verteidiger um die Ohren fliegen?

    ...Wenn man als IS-Teilhaber/in der restlichen Welt einen Krieg erklärt hat, dann muss man auch damit rechnen, dass einem die Bomben nur so um die eigenen IS-Ohren fliegen. Schließlich waren es die Worte eines durchgeknallten IS-Idioten, der da sagte: "Bis der Kopf fliegt"! Wenn das dann so ist, dann ist das nun mal so wie es ist, bis sich der eigene IS-Kopf vom restlichen Anhängsel verabschieden muss!

    Noch eine Anmerkung zu dieser verwirrten IS-Braut:

    ...Sie fürchtet sich mehr vor dem Tod, als dass sie sich auf das Paradies freuen kann (sofern es das überhaupt geben sollte).

    Ehrlich gesagt lässt dieser Vorgang doch sehr tief über diese verlorene IS-Braut blicken, da sie sich in ihrem religiösen Wahn ganz offensichtlich und typisch für diese Anhängerschaft, wie so oft, schon wieder selber widerspricht.

    Wahnsinn und paradiesiche Zustände liegen sehr oft ganz nah beieinander, man muss nur irgendwie daran glauben, bis dass dann der eigene Kopf ins Universum und der Rest vom Ganzen ungebremst in die Hölle fliegt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wahnsinn und paradiesiche Zustände liegen sehr oft ganz nah beieinander, man muss nur irgendwie daran glauben, bis dass dann der eigene Kopf ins Universum und der Rest vom Ganzen ungebremst in die Hölle fliegt!"

      Diese Terroristen sind viel weiter von irgendeinem paradiesischen Zustand entfernt als die Entfernung der Erde zum Mond.

      Zuerst beschwert sich diese Muhajira in ihrem Kommtar über die Bombenangriffe und dann bittet sie Allah darum von deren Blut zu nehmen bis er zufrieden ist. Die Frau hat ein ganz großes Problem, die ist nämlich nicht mehr ganz dicht im Kopf.

      Löschen
    2. Anonym6. Juli 2015 um 06:56

      Wenn diese "IS-Charaktere" unter Druck gesetzt werden, dann sieht man bei denen buchstäblich wo die überall "undicht" sind, im wahrsten Sinne des Wortes. ;-)

      Löschen
    3. "Diese IS-Braut beschwert sich darüber, dass ihr die Bomben durch die Verteidiger um die Ohren fliegen?"
      Nun die US fliegen nur ziemlich sparsame Unterstützung,
      betrachten sich nicht als syrisch irakische Luftwaffe.
      Sollte jedem noch bewusst sein, wenn die ernst machen.
      Monatelang hunderte von Bombern über Deutschland, jeder Flugzeugträger da könnten am Tag um die 600 Einsätze fliegen.
      Seid dankbar Mädels und betet das die lieb bleiben.
      Richtige Bomben führen die auch noch nicht mit ,da sich die "tapferen" IS Soldaten unter den Röcken der Einheimischen verstecken. Die Frau eines Kämpfers ist islamisch Combatant auch die Kinder.

      Löschen
    4. Ich wette mal, dass es sich bei dieser Supermuslima um keine in einer Kriegsgegend lebenden Person handelt. Eher ist es jemand, der/die hier auf warmen Hintern in Deutschland lebt und seine/ihre Propaganda betreibt

      Löschen
  7. "Möge Allah sie allesamt vom Himmel fallen lassen"
    "Ya Allah nimm von unseren Blut bis du zufrieden bist"

    Ja was denn nun? Die totale geistige Umnachtung einer gestörten Fanatikerin. Was soll Allah mit solch wirrem Zeug anfangen, der arme Kerl.

    AntwortenLöschen
  8. http://www.standard.co.uk/news/london/london-schoolgirl-who-fled-to-syria-to-join-islamic-state-mocks-victims-of-tunisia-massacre-10366699.html

    AntwortenLöschen
  9. Na, wenn der geraubte Schlaf schon an erster Stelle steht. Ich rufe mal bei der Allianz an und bitte sie darum die Angriffe auf den Tag zu verlegen. Was ist schlimmer als ein schlecht gelaunter IS-Kämpfer? Seine Frau die um den Schlaf gebracht wurde. Dann hat sie miese Laune wenn er nach Hause kommt, und er bringt dann aus Rache wieder ein paar Jesiden oder Kurden um. Bitte, nächstens mal treffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Dann hat sie miese Laune wenn er nach Hause kommt, und er bringt dann aus Rache wieder ein paar Jesiden oder Kurden um. Bitte, nächstens mal treffen!"
      Wie schon Dylan sang,"A hard rains gonna fall".
      Hat wahrscheinlich keine Bomben gemeint passt aber :-)

      Löschen
  10. Dieser Muhajira-Parasit kann sich ja mal fragen, woher seine Behausung stammt, woher das Futter stammt, an dem er sich prall labt.

    Die ISIS-Schergen sind ausländische Besatzer, die am syrischen Volk parasitieren und den Angriff auf Raqqa überhaupt erst verursachen, wobei auch hier wieder die syrische Zivilgesellschaft am meisten betroffen ist. Sie dürfen ja nicht einmal fliehen, sondern werden als lebende Schutzschilde der Parasiten erneut missbraucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden6. Juli 2015 um 12:35

      Abdullahchen hat noch gar nicht widersprochen: Sind doch alles Partisanen. ;)

      Löschen
    2. LOL der war schon lange nicht mehr hier^^

      Löschen
  11. Die Alte ist anscheinend frewillig dorthin(woher kann sie sonst deutsch?)und jammert jetzt das ihre Kinder nicht schlafen können?Wie minderbemittelt muss man sein?Und wenn die Bomben auf Jesiden und Christen(also die die ihr wahrscheinlich die Sozialhilfe zahlten) fallen feiert sie bestimmt noch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube kaum, dass es sich bei diesem Post um eine Person handelt, die sich in einem Kriegsgebiet aufhält. Der Text klingt mir zu sehr nach Standard, inspiriert aus dem Koran. Ganz schnulzig das ganze.........

      Löschen
  12. Hat sich diese heulende Muhajira überhaupt schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum bei ihr die Häuser zerstört werden?

    Vielleicht liegt das einfach nur daran, weil diese von Gott verdammten Anhänger des IS deswegen bestraft werden, weil diese dreckigen Kreaturen es wagen, unschuldige Menschen von ihren Dächern zu stürzen.
    Wenn es danach geht, dann werden diese Kreaturen des IS noch so einige schlaflose Nächte erleben, bis dass sie ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Hat sich diese heulende Muhajira überhaupt schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum bei ihr die Häuser zerstört werden?"
      Immerhin besetzte, den Einwohnern entwendete Häuser,
      was gibts da zu jammern, die gehört da mitsamt ihrer Meschpoke da überhaupt nicht hin.

      Löschen
  13. Apropos Schleier,...schon mitbekommen, dass der EGMR die pseudo-religiöse Vollvermummung "unserer" Islamisten-Perlen für verbotsfähig hält? ;)))

    www.spiegel.de/panorama/justiz/burka-verbot-in-frankreich-europaeischer-gerichtshof-a-978503.html

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Apropos Schleier,...schon mitbekommen, dass der EGMR die pseudo-religiöse Vollvermummung "unserer" Islamisten-Perlen für verbotsfähig hält? ;)))"
      Ein Staat ist ja auch für die Gesundheit seiner Bürger verantwortlich.
      Vitamin D Mangel durch Vollverschleierung , auch ständige Vollkörperbedeckung wurde zB auf muslima-aktiv diskutiert, was man dagegen alles machen kann.Allah sagt, das man sich gesund halten soll.

      Löschen
    2. "Apropos Schleier,...schon mitbekommen, dass der EGMR die pseudo-religiöse Vollvermummung "unserer" Islamisten-Perlen für verbotsfähig hält? ;)))"

      Ja.
      Ein solches Verbot sollte wirklich bedacht werden.
      Denn diesen Leuten scheinen klare Regeln zu fehlen, also müssen sie aufgestellt werden.

      Allerdings sollten im Gegenzug alle anderen Kopftuchbeschränkungen fallen:
      Muslima bedeckt halt gern ihren Kopf.
      Gesellschaftliche Diversität darf sichtbar sein.

      Löschen
    3. Klar! Man stopft sich mit Vitamin D voll, dann gibt es auch keinen Krebs. LOL

      Löschen