Dienstag, 28. Juli 2015

Todenhöfer vs Blome - 0:1 für die Substanz

http://meedia.de/2015/07/27/bitte-zitieren-sie-richtig-wie-juergen-todenhoefer-im-live-faktencheck-gegen-nikolaus-blome-unterging/

http://www1.wdr.de/fernsehen/unterhaltung/ichstellemich/indexichstellemich100.html

Nein, gut sah er nicht aus gegen Nikolaus Blome, der Jürgen, scheinen ihm ja mittlerweile seine Aussagen selber so peinlich zu sein, dass er sie schnellstmöglich vergisst, wobei auch das Alter eventuell seinen gnädigen Schleier über so manche Irrleitung fallen lässt, auf dass es ihn auf seinen Weg zu den staubigen Sternen nicht belasten möge.  Für Geschichten von sich selber reicht es zwar noch - von jugendlichen Sünden, die er zwar nie reflektiert hat, aber immerhin lächelnd einer Maischberger entgegenschmachtet, ebenso wie von Freunden wie dem Kinderbettchen-Michael, der ebenso verkannt wie er durch die Alpen jodelte - aber es ist kein Platz mehr für den kleinsten Funken Selbstkritik, ist er ja der selbsternannte King of Moral, weswegen er auch niemals falsch liegen kann.

Nein, Er (<---groß, alles andere wäre eine Beleidigung), der eine, der einzige, der Weltenversteher, der Mann der Lösungen und des Friedens, kann gar nicht irren, weswegen er auch nichts zu entschuldigen hat, selbst wenn er sich noch so sehr zum Kamerakasper hampelt, und so verwundert es auch nicht, dass die obige Sendung auf seiner Selbstbeweihräucherungs-Facebookseite keine wirkliche Erwähnung findet,...

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer?ref=ts&fref=ts


...würde es ja die seelenwärmenden Strahlen verdunkeln, zudem hat er die Zeichen der Zeit durchaus gut erkannt, gehts ja heute nicht mehr um Wissen, sondern ums Erschlagen mit möglichst simplen Botschaften. Denken, dieses kopfschmerzenbehaftete Etwas, war gestern, wird in diesem Jahrtausend ja auch Meinung nur mehr konsumiert, und so fügt er sich nahtlos ein in die Bilderposter der Generation-Gefällt-mir, wo Wahrheit möglichst keine Nebensätze hat.

Bei "Ich stelle mich" ging dies in die jovial präsentierten Jeans, traf dort ja Echt-Journalist auf Möchtegern, und doch vermisste ich am Ende einen wichtigen Seitenhieb, vergaß man bei den Bildern eines Gauck, Kohl und Jackson ja das folgende:



http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41558881.html

https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Todenh%C3%B6fer

Ob er wohl den Diktator und Mörder immer noch mit den Worten „Für sozialistische Experimente in der Dritten Welt ist die DDR zuständig“ unterstützen würde? Gegen einen gewählten Allende? Das wäre interessant gewesen, hat er das ja zu Beginn äußerst offensichtlich umschifft.

Wie? Sie sind ein Anhänger und halten meine Kritik für zu harsch? Wenn es so ist, dann sei Ihnen eine Frage mit auf den Weg gegeben, würde mich ja ehrlich interessieren, warum Sie einen Todenhöfer für gut, einen Stürzenberger aber für schlecht erachten, machen ja beide im Prinzip das gleiche: Sie sprechen den Muslimen dieser Welt das eigenständige Denken ab. Ja, jeder der beiden mag daraus unterschiedliche Schlüsse ziehen, aber im Endeffekt hält man sie für doof. Unfähig zur Weiterentwicklung. Und ebenso unfähig zum Frieden, zumindest aus eigenem Antrieb. Mich würde das beleidigen. Der Michael ebenso wie der Jürgen.

Guten Tag





Kommentare:

  1. Ich möchte da auch noch ein bisschen recherchieren und habe mir eigens dafür meinen geruchsdichten Thermoprenanzug übergestülpt, um mich im Rektum Todenhöfers als Höhlenforscher zu bestätigen. Auf geht's in den Arsch des Jürgen, 'Willkommen im braunen Club' : http://tapferimnirgendwo.com/2015/07/19/jurgen-todenhofer-empfiehlt-buch-einer-nationalsozialistin/ Ach ja, wer ist eigentlich Sigrid Hunke ? https://de.wikipedia.org/wiki/Sigrid_Hunke Das ist der böse Geist des lieben Kreuzwendedich, der da aus dem Hirntodhöfer hervorbricht. Hirntodhöfer mutiert zum eigenen Onkelchen. de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Todenhöfer

    AntwortenLöschen
  2. Todenhöfer auf seiner FB-Seite : “EID MUBARAK, FROHES FEST!
    Liebe Freunde, Muslime gratulieren uns zu Weihnachten, wir ihnen zum Ende des Ramadan. An meinen kleinen Fest-Geschenk muss ich leider noch etwas basteln. Dienstag ist es fertig. Dann Näheres.
    Ich lese gerade “Allahs Sonne über dem Abendland” von Sigrid Hunke. Sie beweist an 1000 Beispielen, dass der Westen – auch Deutschland – nicht nur Erbe der griechisch-römischen Kultur, sondern auch der arabisch-islamischen Geisteswelt ist. Mehr als alle ahnen. Goethe schrieb: “Wenn Islam Gott ergeben heißt, im Islam leben und sterben wir alle.”
    Eid Mubarak! Euer JT” Statt Nazibücher sollte JT ersteinmal sein eigenes Buch lesen, um sich das nächstemal zeitnah an seine eigenen Äusserungen zu erinnern oder hat er etwa „Inside IS - 10 Tage im Islamischen Staat" gar nicht selber geschrieben. Vielleicht hat sich Christian Emde ein Zubrot als Ghostwriter verdient. Wenn JT allerdings auf seiner FB-Seite schreibt : [.... Ich lese gerade “Allahs Sonne über dem Abendland” von Sigrid Hunke. Sie beweist an 1000 Beispielen, dass der Westen – auch Deutschland – nicht nur Erbe der griechisch-römischen Kultur, sondern auch der arabisch-islamischen Geisteswelt ist. Mehr als alle ahnen. Goethe schrieb: “Wenn Islam Gott ergeben heißt, im Islam leben und sterben wir alle.”....], dann beweist er damit, daß er Goethes 'West-Östlichen Diwan' gar nicht verstanden hat. Wozu denn dann noch lesen ?

    AntwortenLöschen

  3. Ich vermute einfach, dass Todenhöfer für viele, die seine Meinung nicht teilen, im höchsten Maße unbekömmlich ist, weil er auf Facebook sehr viele(!) junge(!) Menschen für seine Ideen begeistern kann.

    Aber wie ich schon einmal schrieb, hält er viele Muslime dadurch (meine mit seiner verwestlichten Islam-Interpretation) immerhin vom Terrorismus fern (und wer kann das sonst von sich behaupten?). Ich kann mir vorstellen, dass ihn radikale Muslime deswegen genauso hassen dürften. Und er setzt sich für gute Zwecke ein, predigt den Frieden, hetzt gegen den Krieg (Kein Krieg ist gerecht usw.) etc., das stößt einigen auch gewiss auf...

    Viel Feind, viel Ehr. Gratulation, Herr Todenhöfer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine auch.... auch wenn der mal hier und da einen Fehler macht...

      Die ganz dicken, viel relevanteren Fehler im Zusammenhang mit dem islamistischen Terror wie dem IS machen andere.

      Außerdem recherchiert er selbständig, setzt sich schon deshalb von den 99% der instruierten Schüleraufsatz-Schreiblinge ab.
      Vielleicht ist er deshalb ja Angriffsziel.

      Löschen
    2. Der alte verkappte Nazionkel Todenhöfer. Sein Papa war schon strammer Nazi und der Apfel fäält nicht weit vom Stamm.

      "weil er auf Facebook sehr viele(!) junge(!) Menschen für seine Ideen begeistern kann"
      Hahahaha!
      Wohl eher weil er auf Facebook sehr viele(!) dumme(!) Menschen mit seiner Propaganda begeistern kann!

      Löschen
  4. Fakt ist: Vor den beiden Kriegen waren terroristische Islamisten praktisch völlig unbedeutend. Heute sind sie eine humanitäre Katastrophe für den Planeten. Direkt auf Reaktion auf den Einmarsch der Amis in den Irak wurde der IS gegründet und führte daraufhin zahlreiche Anschläge auf die Besatzer durch, wodurch wohl 10tausende von ihnen verkrüppelt wurden (kein Mitleid). Also hat Todenhöfer hier definitiv Recht, die Amis haben den Irak auch dadurch destabilisiert, dass sie den Sunniten die Regierungsgewalt entrissen und sie an die ansässigen mordlustigen Schiiten verschenkten. Die große Anzahl an Zivilen Opfern bildet den Humus für Al Qaida, IS und dergleichen. Ohne den Völkerm... der Amerikaner wären diese noch immer völlig unbedeutend. Natürlich hat Blome Recht, wenn er von einem Religionskrieg spricht, aber dieser ist erst durch die Ungerechtigkeit der Amis so wirklich ausgelöst worden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Natürlich hat Blome Recht, wenn er von einem Religionskrieg spricht, aber dieser ist erst durch die Ungerechtigkeit der Amis so wirklich ausgelöst worden."
      Du meinst der Machtkrieg von Schiiten und Sunniten der ca. 680 n.C. um die Nachfolge Mohammeds anbrach und bis heute dauert, die Okkupationen des osmanischen Reiches und bis nach Indien und Mongolei und folgende Rückeroberungen von Spanien, Griechenland vor 100 Jahren, Bolke Haram und die fernöstlichen Extremistenbewegungen, Tschetenkrise haben alles die Amis ausgelöst ? Die haben Syrien überfallen und Ägypten.

      Fangfrage, wiel lange gibts US als Nation.

      Löschen
    2. "dieser ist erst durch die Ungerechtigkeit der Amis so wirklich ausgelöst worden."
      Und ich dachte immer die Syrer hätten gegen Assad rebelliert.
      Gut das hier die Wissenden sind.

      Löschen
    3. Fakt ist: Vor den beiden Kriegen waren terroristische Islamisten praktisch völlig unbedeutend.

      Al Qaida hat sich 1988 gegründet. Auslöser war der Einmarsch der Sowjets in Afghanistan, die um Hilfe gebeten wurde von der demokratisch gewählten sozialistischen Partei, die in einer demokratischen Wahl die Mehrheit errungen hatte und daraufhin von Mujahidin attackiert wurde.

      Bereits im Bosnienkrieg (ab 1992) waren islamistische Kämpfer vor Ort, genauso wie in anderen zerfallenden Staaten nach dem Sturz der UdSSR (zB Tschetschenien, Dagestan, Usbekistan).

      Dann haben wir -noch früher- die Terrorfürsten Ghaddafi und Arafat.

      Muammar al-Gaddafi war unter anderem für das Lockerbie-Attentat verantwortlich, dem im Jahre 1988 270 Zivilisten zum Opfer fielen.

      Jassir Arafat war unter anderem für das Attentat in München 1972 verantwortlich.

      Direkt auf Reaktion auf den Einmarsch der Amis in den Irak wurde der IS gegründet

      Der IS ist eine Abspaltung von AlQaida im Irak (AQI, etabliert ab 2004), hat sich zunächst ab 2006 als ISI (Islamischer Staat Irak) bezeichnet, ab 2013 dann expandiert auf ISIS.

      Natürlich hat Blome Recht, wenn er von einem Religionskrieg spricht, aber dieser ist erst durch die Ungerechtigkeit der Amis so wirklich ausgelöst worden.

      Nein, die Zielsetzung hinter allen (Religions-)Kriegen ist die Schaffung und weltweite Verbreitung eines islamischen Weltstaates. Diese Idee ist so alt wie der Islam selbst.

      Die USA haben den Fehler begangen, national begrenzte totalitäre Diktatoren aus dem Weg zu räumen, so dass der Weg für diese Weltherrschaftsideologie frei wurde.

      Btw. finde ich es belustigend, dass einerseits beklagt wird, dass die USA Saddam Hussein und Muammar Gaddafi ausgeschaltet haben, andererseits aber wiederum beklagt wird, dass sie das mit Bashar Assad nicht gemacht haben.
      Beide Male wird der ominöse "Westen" für die entfesselte Abschlachterei der Moslems untereinander verantwortlich gemacht.
      Klar, man ist ja auch nicht gewöhnt, selbst was auf die Kette zu bringen.

      Löschen
    4. "Religionskrieg spricht, aber dieser ist erst durch die Ungerechtigkeit der Amis so wirklich ausgelöst worden."
      Kuwait schon vergessen, dann kann man ja auch die Okkupation der Krim mal eben so wegstecken.
      Die VAE haben da aber kräftig um Hilfe gebrüllt , wieso immer US, da waren jede Menge Staaten dabei.
      Wer rief denn die "Mutter aller Schlachten" aus, Assad wir da schwer verteufelt, kann sich niemand mehr an die Saddam Diktatur erinnern, da haben die Sunniten die Schiiten unterdrückt. Die haben da unten alle nicht mehr alle Latten am Zaun.

      Löschen
    5. Fakt ist: Statements, die mit "Fakt ist" anfangen, sind fast immer scheiße! Genau wie deiner. Der strotzt nur so vor Dummheit und Propaganda.

      Löschen
    6. Cairn, wo war den islamische Okkupation in der Mongolei?

      Löschen
    7. "Cairn, wo war den islamische Okkupation in der Mongolei?"
      Na in der Mongolei natürlich,
      ab 1254.
      Wurden später wieder arg dezimiert durch verschiedene Besatzungen und Angliederungen. Chinesen, Japaner, Kommunismus, alle nicht islamkompatibel.

      Löschen
    8. cairn, sorry, aber ich glaube, du hast da die Geschichte der Mongolei irgendwie durcheinander gebracht. Ein Blick in den Wiki-Artikel würde schon reichen, den gröbsten Schnitzer zu entdecken. Kleiner Tipp, er hat was mit der Jahreszahl und dem tatsächlichen Geschehen in der Zeit zu tun.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Mongolisches_Reich

      Löschen
    9. cairn, du hast von der Mongolei samt Geschichte zero Ahnung!

      Löschen
  5. Blome meinte ja, dass im angeblichen Unterschied zu den Amerikanern der IS vor allem mit Vorsatz Zivilisten attackiert. Dazu möchte ich schreiben, dass erstmal durchaus einige US-Gruppen aus Spaß Zivilisten abgeknallt haben (wie Blackwater). Weiter möchte ich erwähnen, dass den Amerikanern Zivilisten sowieso völlig egal sind und sie sie offensichtlich gerne in Kauf nehmen, wie man dies beim Drohnen-Krieg hervorragend erkennen kann, der zu über 90% Prozent Unschuldige zerstört. Oder auch an den unfassbaren Zahlen der Menschen, die bei diesen Kriegen sterben mussten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Weiter möchte ich erwähnen, dass den Amerikanern Zivilisten sowieso völlig egal sind und sie sie offensichtlich gerne in Kauf nehmen, wie man dies beim Drohnen-Krieg hervorragend erkennen kann, der zu über 90% Prozent Unschuldige zerstört. Oder auch an den unfassbaren Zahlen der Menschen, die bei diesen Kriegen sterben mussten."
      Das wäre ja mal nett Belege beizufügen statt zu fabulieren.
      Dann hast du sicher auch gelesen, das bei den Kämpfen um Tel Abayad mit den Kurden die IS ca. 1500 Menschen entführt hat , die sie bei den Versuchen der Rückeroberung als Schilde vor sich hertreiben.

      Löschen
    2. "Weiter möchte ich erwähnen, dass den Amerikanern Zivilisten sowieso völlig egal sind "
      Wenn sie das wären könnten die US mit einer B2 Raaqah, das HQ der IS dem Boden gleich machen.
      Schon vergessen wie Hamburg und Dresden brannten wenn ernst gemacht wird, so schicke Sachen wie Napalm, Agent Orange und Streu- Aerosolbomben sind noch nie gebraucht worden, da zu undifferenziert. Also mal nicht behaupten, belegen.

      Löschen
    3. "Weiter möchte ich erwähnen, dass den Amerikanern Zivilisten sowieso völlig egal sind "
      Wievile US Massengräber sind den so gefunden worden ?
      Haben die auch schonmal aus Rache so 1500 Rekruten in Mossul
      massakriert usw. usw. oder mal ein paar tausend Jesiden getötet und deren Frauen versklavt ?

      Da schau dir auch mal die Zahlen der Irak/Iran Kriege an, das sit die jetztige Irak/Syrien Krise opfermässig ein Dreck gegen.
      Hassakah ist nach dem Rückzug der IS mit tausenden von Anti-Personen IEDs erstmal für lange Zeit unbewohnbar geworden,
      beim Abzug !
      Da ist wohl ein junges Kerlchen mal so Propaganda gefolgt.
      Opfer gibts immer auch die Falschen, aber fragt sich doch nach der
      Verhältnismässigkeit.

      Löschen
    4. "er zu über 90% Prozent Unschuldige zerstört"
      Woher hast du denn diese Zahl? Das ist eine pure Propaganda-Lüge.

      "Weiter möchte ich erwähnen, dass den Amerikanern Zivilisten sowieso völlig egal sind"

      Woher willst du das wissen, von islamistischen Propagandaseiten auf Facebook?

      Nenne doch mal die "unfassbaren Zahlen"!

      Löschen
    5. "Wenn sie das wären könnten die US mit einer B2 Raaqah, das HQ der IS dem Boden gleich machen."

      Das ist ein sehr gutes Argument. Dem Gehirngewaschenen wird's leider nicht einleuchten.

      Löschen
  6. Must read:

    http://erasmus-monitoring.blogspot.de/2015/07/uff-was-mach-ich-jetzt-uber-die.html


    (Lies-Projekt heute immer noch nicht verboten)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym28. Juli 2015 um 04:58

      Ähem, warum muss der erst einen Reisetrip nach Gaziantep unternehmen, um "über Deradikalisierungsprogramme ein Leben in Deutschland führen zu können"?
      Immerhin hatte seine Mutter ihn ja bereits ins Heim gegeben, "weil sie gegenüber dem radikalisierten Sohn keinen anderen Ausweg mehr fand". Er war also bereits beim Jugendamt als "radikalisiert" bekannt.

      Was hat sich denn für den Jungen eigentlich jetzt geändert? Er wollte ja bis zuletzt zum IS, und nicht etwa nach Hause. Jetzt haben sie ihn geschnappt und nach D zurückgeschleppt. Wieder ins überforderte Heim? Zur überforderten Mutter?
      Ganz bestimmt nicht zu einem "Deradikalisierungssozialpädagogen" mit 24/7-Betreuung/Bewachung.
      Warten wir auf den nächsten Trip gen Nahost.

      Löschen
    2. Und wieder ein Beispiel für das Verbrechen namens "LIES".
      Wieviele Beispiele brauchen die Apologeten eigentlich noch, bis das gewaschene Gehirn endlich aufwacht?!

      Löschen
    3. Anna, der Junge ist 13! Hier gibt es definitiv Hoffnung.

      Löschen
    4. 28. Juli 2015 um 07:08

      Dafür:

      "Hab isch Handy kannst Du gucken, wollt isch IS"

      In der Tat, hier ist etwas völlig schief gegangen. Den Eindruck des Burschen von wegen - folgenloser Hobbytrip- teile ich aber.


      Gestern, der Anschlag in Somalia...

      http://www.faz.net/aktuell/politik/somalia-mogadischu-attentaeter-soll-in-bonn-gelebt-haben-13723672.html

      Boxvogel-bekannter Täter.
      Das war der, den man mal vor Jahren aus einem Flugzeug am Köln-Bonner Flughafen mit SEK rausgeholt hat.

      Ich habe die Schnauze so unglaublich voll.
      Als allererstes Zeichen sollte man den Rückkehrern endlich den Weg verbauen, das darf alles nicht mehr wahr sein.

      Löschen
    5. @Anonym28. Juli 2015 um 07:56

      Natürlich gibt es da Hoffnung, das ist doch gar nicht meine Argumentationsrichtung gewesen.
      Er war bereits vor der Abreise als "radikalisiert" bekannt, aber offensichtlich musste er erst einen Trip gen IS antreten, damit er nun "deradikalisiert" werden soll.
      Klar, ich denke, dass bei einem 13jährigen nicht Hopfen und Malz verloren ist, aber ich fürchte, dass es keinen Plan gibt, was man nun mit ihm machen sollte. Bloß viel Gerede und Absichtsbekundungen.

      Löschen
    6. @Anna

      Alles klar. Aber vielleicht gerät er auch in die kompetenten Hände von Hayat & Co.

      Löschen
    7. 28. Juli 2015 um 08:16

      "Klar, ich denke, dass bei einem 13jährigen nicht Hopfen und Malz verloren ist, aber ich fürchte, dass es keinen Plan gibt, was man nun mit ihm machen sollte. Bloß viel Gerede und Absichtsbekundungen. "

      Wenn man den bemuttert, dann setzt man entsprechende Signale- Terror= Kavaliersdelikt.

      Hat man seit 2011 gemacht, mit phantastischem Erfolg, haha.
      Steuerfinanzierte Sozialarbeit als IS-Unterstützung. Meiner Meinung nach.

      Löschen
    8. "Klar, ich denke, dass bei einem 13jährigen nicht Hopfen und Malz verloren ist, aber ich fürchte, dass es keinen Plan gibt, was man nun mit ihm machen sollte. "
      So Junge neigen gerne zur Heldenbildung der sie nachweifern, Indianer, Jesse James....dem alles andere untergeordnet wird.
      Könnte sich ja nicht mal selbst ernähren.
      Meist gibt sich das alleine wenn man von der Szene getrennt wird.

      Bei Erwachsenen mal was von NBC ein Profil:
      "Socially isolated and lacking meaning in his life, he was seduced by the jihadis' promise of a salary, a house, and a wife.

      "My life was hard and nobody liked me," the man, who insisted on anonymity, said while crying. "I didn't have many friends. I was on the internet a lot and playing games."

      This is a common profile among those recruited by the Islamic State, also known as ISIS or ISIL, who are often young men (and women) seeking purpose and identity. They are drawn to ISIS' promise of community, along with the glory of potential martyrdom. ISIS' inclusive rhetoric, combined with its social-media prowess, has allowed the group to recruit more foreigners to its ranks than any other modern jihadist group.
      ...
      He said he was also instructed to throw homosexuals off of tall buildings and kill female adulterers. He said he decided to leave ISIS after an airstrike killed six of his fellow fighters in the Syrian border town of Tal Abyad.

      He will only be free in death, the ex-fighter told reporters.

      "They burn your life, they leave nothing," he said. "I can't do anything now. If I go to them [ISIS], they will kill me. If I go to Turkey, they will arrest me. If I stay here, I will go to prison. I have nothing. The only escape for me is death."

      Read more: http://uk.businessinsider.com/former-isis-fighter-explains-why-he-joined-the-terror-army-and-why-he-surrendered-3-days-later-2015-7?r=US&IR=T#ixzz3hChIBhRG

      So schnell kann man sein Leben komplett versauen.

      Löschen
    9. @Anonym28. Juli 2015 um 09:08

      Wenn man den bemuttert

      Tatsächlich denke ich, dass dies bei einem Kind angebracht ist.
      Bei Erwachsenen sehe ich es wie du.

      Löschen
    10. @Anna-
      Ja, gestehe den Fehler ein, mit 13 Jahren ist man noch nicht voll verantwortlich.
      Du hast recht.

      Ist mir bei dem Ärger über den Terrorismus und die momentan Begleitumstände in Deutschland rausgerutscht.

      Löschen
  7. Huch meint ja irrigerweise, dass Todenhöfer politisch rechts ist. Im neuesten Todenhöfer-Facebook-Beitrag steht aber als Einleitung:

    "Liebe Freunde, Rassismus und Rechtsradikalismus sind der Hauptfeind unserer Gesellschaft. Nicht der Islam, wie einige Politiker behaupten."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Wikipedia-Eintrag hast du nicht gelesen oder nicht verstanden?

      Löschen
    2. "Anonym28. Juli 2015 um 05:24"

      Und wie erklärst du dir, dass er das Buch einer Nazi-Trulla anpreist?

      Löschen
    3. "
      "Liebe Freunde, Rassismus und Rechtsradikalismus sind der Hauptfeind unserer Gesellschaft. Nicht der Islam, wie einige Politiker behaupten.""

      Teror ist Terror, Islam ist da genauso rassistische oder radikal
      wie andere. Diese Reduktion auf Ecken ist Unsinn, schliessliche ist egal wer rumspinnt. Die Mittel sind meist gleich.
      Ob man da für einen Führer oder einen Gott zu Kreuze kriechen soll ist herzlich egal.

      Löschen
  8. Bittet die BILD-Zeitung die Syrer um Vergebung?

    http://www.bild.de/politik/inland/bild-kommentar/warum-wir-den-syrien-fluechtlingen-helfen-muessen-41973070.bild.html

    "Sie aufzunehmen, gebieten nicht bloß Anstand und Nächstenliebe. Sie aufzunehmen, ist ganz nüchtern betrachtet auch die Verpflichtung, die aus einer komplett verfehlten Politik des Westens erwachsen ist."

    Der Autor und der Springer-Verlag haben jahrelang für mehr Gewalt in Syrien getrommelt, haben eine Mitschuld am Extremismus und Flüchtlingen, jetzt der Kurswechsel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, der Iran-Deal ist doch unter Dach und Fach.

      Löschen
    2. Mal nachgesehen- scheint auch nicht die BILD-Linie zu sein.
      Auf dem BILD-Twitter werden weiterhin Nusra-Front-Anschläge bejubelt.

      Löschen
    3. "Sie aufzunehmen, gebieten nicht bloß Anstand und Nächstenliebe. Sie aufzunehmen, ist ganz nüchtern betrachtet auch die Verpflichtung, die aus einer komplett verfehlten Politik des Westens erwachsen ist."
      Also ich fühl mich jetzt nicht direkt verantwortlich für die britische Politik einzustehen.
      Für Flüchtlinge schon eher aber nicht wegen einer isländischen
      Linie in der Außenpolitik.
      Vieles liegt auch vor meiner Lebenszeit, kann man korrigieren, Uropa möge seine Sachen bitte selber bereinigen oder gibt Sippenhaft, dann gehören die islamischen Diktatoren und Consorten auch in den Knast.
      Wenn man groß aufrechen will, dann fangen wir mal mit der Kirche im Mittelater an und Mohammeds Eroberungen , besser gleich die Ägypter.

      Löschen
    4. ""Sie aufzunehmen, gebieten nicht bloß Anstand und Nächstenliebe."
      Nicht so pauschal, etliche tausend junge Syrer haben sich dem Wehrdienst entzogen"

      Hätte sich hier jemand der Wehrpflicht entzogen wäre er im Knast gelandet und wahrscheinlich nirgends als Flüchtling aufgenommen worden, weil ihm der Staat hier nicht passte.

      Löschen
    5. Mal angenommen 50.000 Flüchtlinge werden hier aufgenommen.
      Die mit Sicherheit lieber in ihrer Heimat leben würden.
      Die atmen erstmal durch, dass sie die Flucht geschafft haben.

      Aber dann wird ein Teil von denen auch mal analysieren, warum sie überhaupt flüchten mussten. Werden nachblättern und nachlesen, wer da wen unterstützt hat.

      Und dann könnten hier gleich die nächsten Folgeprobleme entstehen.

      Löschen
  9. "Sie sprechen den Muslimen dieser Welt das eigenständige Denken ab. Ja, jeder der beiden mag daraus unterschiedliche Schlüsse ziehen, aber im Endeffekt hält man sie für doof."
    Doof nicht, sie können durchaus denken und zwar hinterfotzig.
    Da ist Jetzt mal die Erdogan Truppe gemeint.
    Der Anschlag in Suruc, false Flag ?
    "Nun ist auch die Plattform YouTube blockiert. Dort waren am Donnerstagabend zahlreiche abgehörte Telefonate veröffentlicht worden. Größtenteils waren es Mitschnitte von Gesprächen im Außenministerium, in denen über die Schaffung eines Anlasses zu einem Krieg gegen Syrien beraten wurde. Als das bekannt wurde, gingen in der Nacht zum Freitag in Istanbul, Ankara, Izmir und Adana Tausende Menschen auf die Straße, um gegen Kriegsvorbereitungen zu demonstrieren. Die türkische Regierung reagierte hochgradig nervös.

    Um die Verbreitung der Mitschnitte zu verhindern, wurde der Zugang zu YouTube in der Türkei sofort generell gesperrt. Für den Kurznachrichtendienst Twitter gilt das ohnehin schon. Mit seiner durch den langen Kommunalwahlkampf strapazierten Stimme beschwerte sich Erdogan vor einer Menge in der Stadt Diyarbakir: »Heute haben sie wieder was bei YouTube eingestellt ... ein Gespräch über die nationale Sicherheit ... das ist gemein, das ist niederträchtig, das ist unehrenhaft!« Damit räumte Erdogan indirekt die Echtheit des Gesprächs ein.

    Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu kehrte den Sachverhalt einfach um und sprach von einer »Kriegserklärung an die türkische Republik«. Davutoglu hat sehr persönliche Gründe, sich zu sorgen. Denn eine der Stimmen bei der Besprechung ist seine eigene. Andere Teilnehmer sind offenbar der Chef des türkischen Geheimdienstes Hakan Fidan, ein Staatssekretär und ein General. Sie spielen Möglichkeiten durch, wie sich ein Anlass für ein militärisches Eingreifen in Syrien schaffen ließe.

    Ein Vorschlag ist, von syrischem Gebiet aus Raketen auf türkisches Territorium abzuschießen; ein anderer besteht in einem fingierten Angriff auf ein Ehrengrab eines Vorfahren der osmanischen Dynastie, das sich jenseits der Grenze, auf syrischer Seite, befindet – ein exterritoriales Gebiet, in dem immer etwa zwei Dutzend türkische Soldaten stationiert sind."
    http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Tuerkei1/twitter2.html
    Dann ging doch alles sehr, sehr schnell, die Verhaftungswelle, sofortige Angriffe auf die PKK innerhalb eines Tages und etwas auf IS.
    Auch die Sicherheitszone die geplant ist.

    Der türkische Ministerpräsident Davoglou in den letzen Tagen sagt, es sind keine Bodentruppen im Gespräch.
    Heute:
    Ankara plans to send some 5,000 soldiers to defend designated Syrian territories from the Islamic State (ISIL) jihadist group, CNN Turk reported on Tuesday.
    YPG Stellungen bei Kobane, wo die Türken monatelang dem Schlachten
    und der Vertreibung zugesehen haben, können die an der Grenze aufgereihten Panzer auf einmal feuern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon die neuen Türkei-Pläne gehört... angeblich mit Zustimmung der Amerikaner (?).

      Ein großes Flüchtlingsghetto mit 2 Millionen Syrern, die aus der Türkei abgeschoben werden sollen, soll zwischen die kurdischen Siedlungsgebiete aufgebaut werden, damit dort ja nicht mehr Selbstverwaltungsgebiete entstehen.

      Und: win-win-Situation- der Nachschubweg für den "Islamischen Staat" aus der Türkei würde gesichert werden, der ist ja durch die YPG gerade bedroht.

      Löschen
    2. "Schon die neuen Türkei-Pläne gehört... angeblich mit Zustimmung der Amerikaner (?)."
      Da prescht die Türkei mal wieder vor um Stimmung zu machen, die US sagen bis jetzt sie hätten da garnichts zugestimmt.
      Bodentruppen schon garnicht.
      Kaum ist die Türkei mal aktiv spielt sie da gleich Führungsmacht und das ohne eine richtige Regierung zu haben.
      Da wird verzögert wie Sau, würde mich nicht wundern das die plötzliche Hektik ausbricht um Pluspunkte für die sehr wahrscheinlichen Neuwahlen zu sammeln mit der sich Erdogan doch noch zum Sultan krönen will.

      Löschen
    3. "Und: win-win-Situation- der Nachschubweg für den "Islamischen Staat" aus der Türkei würde gesichert werden,"
      Nicht unbedingt, IS ist zur Zeit in Syrien doch sehr unter Druck,
      den Nachrichten von
      http://www.newsnow.co.uk/h/World+News/Middle+East/Syria,
      eine Sammlung von diversen Quellen zu der Region, wird wohl die FSA und Al-Nusra + Kohorten jetzt eher unterstützt, FSA ist ja inzwischen eher rudimentär, weil die die schlechtesten Gehälter zahlen können.
      Scheint so als wenn es gelingt die IS erstmal ins Euphrattal zurückzudrängen was aber auch noch dauern wird.
      Wichtige Strassenkreuze der Anti IS für die Logistik fallen zusehends weg, Sarrhin, Hassakah (M4), Tel Abayad etc.

      Löschen
    4. "Wichtige Strassenkreuze der Anti IS für die Logistik fallen zusehends weg, Sarrhin, Hassakah (M4), Tel Abayad etc."
      Die US stocken ihr Personal für 3 weitere Flugplätze und die Machinen kräftig auf, viel kürzere Wege um dem IS Botschaften zuzuschicken.

      Löschen
  10. Ich finde nicht, dass Blome gewonnen hätte. Ich finde nur, dass Todenhöfer sich mit der Lüge ein wenig selbst schadete und dass er rhetorisch nicht mithalten konnte. Aber bei Augstein und Blome hatte Blome auch viele Trainingsstunden in politischer Debatte, die Todenhöfer nicht hatte. Also wen wundert's? Ich für meinen Teil lasse mich jedenfalls nicht von Rhetorik blenden, sondern achte eher auf den Inhalt, wie:

    Meint Blome wirklich, dass Todeszahlen (völlig) irrelevant sind? Hauptsache die Motive sind angeblich die "Richtigen", dann heiligt der Zweck auch die widerlichsten Mittel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber bei Augstein und Blome hatte Blome auch viele Trainingsstunden in politischer Debatte, die Todenhöfer nicht hatte. Also wen wundert's?"

      Was laberst du für einen Müll! Der Mann, Jürgen Todenhöfer, saß 18 Jahre im Bundestag.
      Ja, du achtest auf den Inhalt kannst ihn aber kognitiv nicht verarbeiten. Wahrscheinlich hälst du den Amerikaner auch noch wie ein waschechter Nazi vor, dass sie in den 2. Weltkrieg eingegriffen haben, oder?! Was ein widerlicher Propagandist du bist.

      Löschen
    2. 28. Juli 2015 um 06:42

      "Ich für meinen Teil lasse mich jedenfalls nicht von Rhetorik blenden, sondern achte eher auf den Inhalt, wie:"

      Sehr sympathisch.

      Für mich hat Todenhöfer inhaltlich in 2 Minuten ab Min.49 alles wettgemacht, was er vorher verbockt hat.

      Löschen
    3. @Anonym28. Juli 2015 um 07:51

      Verwirr ihn doch nicht mit Fakten.
      Woher soll er denn wissen, dass JT im Bundestag war?
      Ach, das wurde im Video berichtet? Aber doch nur am Anfang, Wer soll sich so lange was merken können?

      Löschen
    4. Anonym28. Juli 2015 um 08:10

      "Für mich hat Todenhöfer inhaltlich in 2 Minuten ab Min.49 alles wettgemacht, was er vorher verbockt hat."

      Isser endlich zum Salafismus konvertiert?

      Löschen
    5. Ich schließe mich 6:42 an und ich halte den Irak-Krieg auch nicht für einen legitimen Krieg, wie ihr Bloom nannte. Wie wissen doch inzwischen alle dass er durch vorgeschobenen Lügen begründet wurde. Dazu kommt noch, dass die Wahl der Bush-Regierung nicht mal ganz lupenrein demokratisch abliefern (für die die behaupten, dass Kriege einer demokratisch gewählten Regierung doch ok sind...)

      Löschen
    6. @ Anonym 01:13

      Der Irak wurde ab März 2003 militärisch angegriffen und besetzt, die zweifelhafte Wiederwahl des George W. Bush fand aber erst im November 2004 statt. Wo bitte war da die fehlende demokratische Legitimation durch die US-amerikanischen Wähler?

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  11. Was mir persönlich allgemein nicht gefällt ist die völlig unangemessene Wortwahl, nicht nur von Todenhöfer. Da wird mit Superlativen so um sich geschmissen als wenn der Wortschatz immer wieter sinkt un nicht mehr differenziert wird. Alles ist auch gleich "Hetze", gibts kein "find ich bedenklich",kann ich nicht mittragen", "halte ich für Schädlich",
    "find ich menschenunwürdig" usw.
    Todi:
    "Publizist Jürgen Todenhöfer schildert auf Facebook Eindrücke seines Besuchs beim IS: Die Terrorgruppe wirke wie ein "nuklearer Tsunami" – und plane die größte "religiöse Säuberung" der Geschichte."

    Hat schon mal jemand Hiroshima mit folgendem Tsunami erlebt.
    Noch ist das da ein begrenzer Konflikt wo bei Ausenander setzungen
    maximal um die tausende aufeinandertreffen.
    Was waren denn die Millonenheere des WW1 und WW2 dann wenn das da schon "nuklearer Tsunami " sein soll.

    Wie oll man noch irgendwas beurteilen, wenn jeder Taschendiebstahl schon die Apokalyse sein soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, durch diese Wortwahl verleiht er dem IS rhetorisch gesehen unnötig viel Macht, und nimmt sie in ihrem Größenwahn sogar noch ernst: kontraproduktiv!!

      Löschen
  12. ich finde Todenhöfer sehr gut und er hat auch meistens recht aber diesmal war es ein eher schwacher Auftritt.
    Das ihr jemanden nicht leiden könnt der dem Schuld den Westen gibt ist klar .
    Ihr habt aber recht diesmal hat er sich wirklich nicht gut verkauft aber hätte er Blome auseinandergenommen dann würdet ihr es doch auch nciht zugeben von daher .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte, hätte, Fahradkette.

      Auch das er meistens recht haben soll, halte ich für eine steile These. Sehe ich ganz anders. Wer Literatur von Nazis bewirbt, wie aktuell geschehen, dem traue ich nicht. Niemand sollte das.

      Löschen
  13. Jürgen Todenhöfer hat sich spätestens in dem Moment unglaubwürdig gemacht, in welchem er zugegeben hat, alles zu tun, um mit bestimmten Personen ein Interview führen zu können. Das nenne ich Prostitution der schamlosesten Art.

    AntwortenLöschen
  14. Wieso hatte der J. Todenhöfer bei seinem Besuch des IS überhaupt ein Tuch auf seinem Kopf?

    http://a.abcnews.com/images/International/141223_dvo_journalist_isis1_16x9_992.jpg

    AntwortenLöschen
  15. Jeder EX-Moslem egal was er wird(Atheist,Christ,Buddhist)gibt Stürzenberger RECHT!Dem Todenhöfer keiner!Das ist der Unterschied.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "gibt Stürzenberger RECHT!"
      Weiss garnicht was der Stürzenberger anders macht als PV,
      er liest aus dem Koran vor, ergänzt das nichtmal, wie PV, mit irgendwelchen krummen Hadhiten.
      Steinigung steht nunmal nicht im Koran, ist aber trotzdem rechtens wie PV sagt.

      Löschen
    2. @ Ex-Moslem

      Wie ist das so, ein Leben als Ex-Mohammedaner? Man liest ja so einiges Unerfreuliches über den Umgang eines bestimmten Teils der hiesigen Ummah mit Apostaten. Kannst du vielleicht etwas aus dem Nähkästchen plaudern??

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  16. Schon wieder ein barbarischer Angriff auf einen LIES!-Surensohn:

    Tobias Huch
    12 Std. ·

    // Zwischenfall bei der Anti-ISIS-Demo in Hannover //

    Bei der Anti-ISIS-Demo in Hannover kam es zu einem heftigen Zwischenfall. Der Demozug kam an einem Stand der ISIS-nahen LIES!-Salafisten vorbei und ein Salafist sah sich durch die Anti-ISIS-Slogans provoziert. Dieser Salafist hat versucht ein junges Mädchen am Rande der Demo zu schlagen. Glücklicherweise hat dies ein junger Mann bemerkt und hat dann angreifenden LIES!-Schläger abgefangen und eine Ohrfeige verpasst.

    Kurden als gottlos beschimpfen, Eziden beleidigen, ISIS, Taliban und AlQaida als Mudschahedin bezeichnen und dann noch zu versuchen ein Mädchen zu schlagen, weil es gegen ISIS demonstriert.

    Diese Typen haben nichts in den Innenstädten zu suchen!
    http://www.change.org/Salafisten


    Es ist wohl doch so, wie der Nager verkündet:
    Die Muslime sollen wie die 6 Mio. Juden abgeschlachtet werden!
    Ya Allah!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alleine für diese Aussage müsste man Abou Nagie in die Geschlossene einweisen. Da gehört der Mann hin und seine Kinder zum Jugendamt.

      Löschen
  17. "Die Muslime sollen wie die 6 Mio. Juden abgeschlachtet werden!"
    Kleiner Unterschied, die Juden haben absolut nichts getan ausser zu existieren.
    Nix missionieren , anfixen und dann zu den hardcore Schulungen schicken.
    Man selber ist dann fein raus, mit der "harmlosen " Einstiegsdroge.

    AntwortenLöschen
  18. "Die Muslime sollen wie die 6 Mio. Juden abgeschlachtet werden!"
    So so, und dann sollen man Beispiele für Hasspredigt bringen ???

    AntwortenLöschen