Donnerstag, 9. Juli 2015

Der Magreb Grill zu Hagen - man ist, wer dort isst

Wenn Sie in ihrem Lokal Nazis hofiern, mit diesen "Gästen" werben, und sich auch noch stolz mit diesen armseligen Gestalten ablichten lassen, was sind Sie dann? Genau, ein Nazitreff. Was aber sind Sie, wenn Sie dasselbe mit Salafisten machen? Ein Salafistentreff? Nein, sondern nur ein ganz normales Lokal - meint man zumindest beim Magreb-Grill in Hagen:

http://www.derwesten.de/wp/staedte/hagen/imbiss-contra-bloggerin-sind-kein-salafisten-treff-id10865046.html

Ich muss dem Herrn Akouch bei seinen Ausführungen widersprechen, so kann er natürlich bewirten, wenn er will, und man kann sich als Wirt wohl auch seine Gäste nicht immer aussuchen, jedoch wird wohl kaum ein seriöses Etablissement mit dem Besuch eines regionalen Rassisten werben, zumindest wenn es nicht derselben Ideologie angehört. Oder? Eben, und noch schlimmer wird das Ganze, wenn dann die aufgeschreckten Faschisten für einen in die Bresche springen, weiß man dann ja, dass eben doch zusammengehört, was so sehr bestritten wird:




https://www.facebook.com/368549766598393/videos/796857130434319/

Ja, der Sven hat es gut erkannt, will ja kein normaler Mensch etwas mit einem Vogel und einem Lau zu tun haben, sitzt ja kaum jemand gerne mit einem cerebralen Geisterfahrer in einem Lokal, vor allem, wenn dieser sich eigentlich gerne zu den Kopfabschneidern nach Syrien begeben hätte (siehe letzte Absatz des folgenden Links)

http://www.welt.de/politik/deutschland/article143720421/Spezialkraefte-nehmen-mutmasslichen-Islamisten-fest.html

Weiche von mir, Satan, ist der Spruch, der sich einem da aufdrängt, und so hat die angegiftete Bloggerin bei den Ruhrbaronen meine vollste Zustimmung für ihren Artikel, welcher nun sogar von der Bild abgekupfert wurde - wie immer natürlich ohne Quellenangabe:

http://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/imam/quassel-imam-macht-werbung-fuer-salafisten-imbiss-41701182.bildMobile.html

So siehts aus, und vielleicht hat das Ganze ja noch zusätzlich etwas Gutes, so wärs ja - sollte Bilal Gümüs Sozialleistungen beziehen - durchaus interessant, was der angesprochene Ring kostet:




Der Abdelkarim liegt zwar sicherlich zu hoch,...



.... aber wenig wars wohl trotzdem nicht. Für jemanden, der wohl offiziell nichts verdient, allemal.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Der Imbissinhaber gehört sicher auch zu der überragenden Mehrheit friedliebender, gut integrierter Mohammedaner in unserem Land, auf die unsere Polit- und Wirtschaftseliten so gerne verweist und die wir so unglaublich dringend brauchen. ;)

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder, der nicht Toleranz gegenüber Extremisten-Treffpunkten aufweist- ist natürlich quasi Nazi, hat was gegen Ausländer, ist an deren gescheiterten Existenzen schuld. Meint ja auch die Antifa seit Jahren, wenn sie gegen Salafistengegner ist.

      Man stelle sich mal vor, dass man diesen Extremisten Grenzen gesetzt hätte, richtig praktiziert- die Toleranzschwelle hinsichtlich echter Flüchtlinge wäre doch viel, viel höher in der Gesellschaft.

      Salafisten sind also eigentlich doppelt rechtsradikal- in Nahost vertreiben sie die Leute. Und die hiergebliebenen Salafisten sorgen mit ihrem Fehlverhalten dafür, dass die Flüchtlinge u.U. auch schief angesehen werden- weil es ja Salafisten sein könnten.

      Löschen
    2. Lucke ist ein sehr intelligenter (man lese bei Wiki, was er alles studiert hat) und vernünftiger Mensch, der immer wieder vor islamfeindlichen Umtrieben in seiner einst so geliebten Partei warnte. Endlich zog er die Konsequenzen und trat aus diesem ekelerregenden Faschistenmoloch aus:

      "Er jedenfalls wolle nicht als „bürgerliches Aushängeschild“ einer Partei dienen, in der sich „teils offen, teils latent“ islamfeindliche und ausländerfeindliche Ansichten ausbreiten und so die „ursprünglich liberale und weltoffene Ausrichtung der AfD“ in ihr Gegenteil verkehrten."

      http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/tritt-aus-der-afd-aus-41699244.bild.html

      Die "Gutmenschen" hatten hinsichtlich seiner ehemaligen Partei vollkommen Recht, endlich begreift es auch ein Lucke, der es einfach viel zu lange nicht wahrhaben wollte. Mir war bereits direkt nach Entstehung dieser Partei und einigen Lobeshymnen auf PIss-News sofort klar, dass sie von braunem Dreck unterwandert wird.

      Nun ja, du kannst ja Lucke nun ersetzen, Sleid. Da passt du wirklich ausgezeichnet hin, mit deinen Hetz-Tiraden gegen die schwächsten und ärmsten Menschen, die in größer Not sind, Hilfe brauchen und genau (sowie AUSSCHLIESSLICH) deswegen nach Deutschland kommen...

      Wie, du meintest gar nicht die Flüchtlinge sondern "normale" Einwanderer? Stimmt, aber wenn du wider Erwarten doch nichts gegen Flüchtlinge haben solltest, trifft dich mein Beitrag ja absolut nicht...

      Noch eine mutmaßlich in Aufregung verfasste Meldung des PIss-News-Stamm-Users Babieca, die dich sicher erfreuen wird (nicht):

      "[...] Es zeichnet sich so langsam ab, daß Deutschland allein in diesem Jahr nicht von 500.000, sondern von bis zu einer Millionen Invasoren überrannt wird. NRW hat gerade seine Zahlen korrigiert, es rechnet allein für das eigenen Bundesland mit mehr (!) als 100.000: [...] http://www.derwesten.de/politik/notlage-in-fluechtlingsheimen-spitzt-sich-zu-die-meisten-kommen-nach-westfalen-id10861669.html [...]"

      Also ich freue mich immer, wenn ich derartiges lesen darf...

      "Jeder, der nicht Toleranz gegenüber Extremisten-Treffpunkten aufweist- ist natürlich quasi Nazi, hat was gegen Ausländer, ist an deren gescheiterten Existenzen schuld. Meint ja auch die Antifa seit Jahren, wenn sie gegen Salafistengegner ist."

      Das stimmt so nicht, welch ein billiger Strohmann. Die meinen eher jene mit "Nazi", die jeden Muslim zum Salafisten und/oder zur tickenden Zeitbombe erklären und diskriminieren möchten. Nichtmal ein Ulfkotte macht sowas Schändliches, zumindest (noch) nicht in seinem 2003 erschienen Buch.

      Was den Restaurant-Inhaber angeht: Er redet im Interview von "unser Staat", womit er offenbar die BRD meint. Dann teilt er nicht die Ideologie, die auf Loyalität und Hass basiert.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81'_wa-l-bar%C4%81'

      Löschen
    3. "Anonym9. Juli 2015 um 04:53
      Endlich zog er die Konsequenzen und trat aus diesem ekelerregenden Faschistenmoloch ...."
      Was immer du schreibst, wenn da so mit sozialistisch/kommunistischen Klassenkampfparolen gearbeitet wird, ist der Rest sowieso vorraussehbar tendenziös einseitig.

      Löschen
    4. " Da passt du wirklich ausgezeichnet hin, mit deinen Hetz-Tiraden gegen die schwächsten und ärmsten Menschen, die in größer Not sind, Hilfe brauchen und genau (sowie AUSSCHLIESSLICH) deswegen nach Deutschland kommen..."
      Sowie die vielen Syrer, wie spiegel berichtet, die jetzt in Griechenland in Not kommen, weil Western Union kein Geld mehr auszahlt, das sie auf dem illegalen Weg nach Norden brauchen ?
      Muss doch mal angekommen sein, das etliche, manchmal von ganzen Dörfern auf dem Weg geschickt werden, sozusagen auf Montage in Europa, von denen Geld erwartet wird, wobei der Druck so groß ist, das sie den Weg nach bweisung/Ausweisung öfter antreten, oder aus dem Balkan jeden Winter wieder auftauchen und einen Tag vor Ausweisung selbst ausreisen, sonst würde das Rückkehrrecht verfallen.
      Es geht um Missbrauch nicht um Alimentation leider armer Länder. Sowie jetzt die Prostitution ihre Mädels unter Flüchtlingen versteckt, unkomplizierte Einreise, Visa hätten die nie bekommen.......

      Löschen
    5. "gegen die schwächsten und ärmsten Menschen, die in größer Not sind, Hilfe brauchen und genau (sowie AUSSCHLIESSLICH) deswegen nach Deutschland kommen..."

      Hach, was eine wunderbar simplistische Propaganda. Nur wer differenziert, der stark argumentiert. Du, mein Lieber, scheinst Teil des Problems zu sein.

      "Also ich freue mich immer, wenn ich derartiges lesen darf..."
      Echt, du feust dich, dass so viele Menschen gezwungen sind, ihre Heimaten zu verlassen? Was bist du für ein wiederlicher Unmensch und Menschenhasser.

      Achja, der einzige Strohmann, den ich hier sehe, der bist du. Was eine Null, vermutlich auch noch von der intellektuell weniger beglückten Antifa.

      Löschen
    6. @ Anonym 04:53

      Wie ich schon oft genug habe durchblicken lassen, habe ich nichts gegen Einwanderer/Zuwanderer/Asylsuchende/Flüchtlinge per se. Die für mich aber bisher nur ungenügend beantwortete Frage ist, wen man in welchem Zeitraum und in welcher Anzahl ins Land lassen darf um nicht mittelfristig und basierend auf der prognostizierten demografischen Entwicklung die eigene kulturelle Identität preisgeben zu müssen.
      Nicht jeder der zu uns kommt bzw. kommen möchte, tut diesem Land und seiner Gesellschaft gut. Selbiges gilt aus meiner Sicht auch für bereits hier lebende Migranten, einschließlich aller Scharia-Sympathisanten.
      Darüber muss gesprochen werden können, ohne das jeder dahergelaufene Philanthrop mit der Moral- oder gar Nazikeule wild um sich schlägt.
      Und jetzt nimm dir ein Taschentuch und wisch dir den Rotz weg,... mein Display weicht nämlich schon von hinten durch.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    7. @ Anonym 04:53

      Ergänzung

      Da Herr Lucke ja gerade erst abgewählt worden ist, bliebe mir nunmehr nur die Möglichkeit Frau Petry zu ersetzen. ;)

      Ich mache dir einen Gegenvorschlag. Ich verzichte darauf, in der AfD politisch aktiv zu werden und Frau Petry vom Thron zu stoßen, wenn du mir versprichst, in Zukunft nicht mehr illegale Zeltlager für abgelehnte Asylbewerber zu errichten und diese zum Hungerstreik aufzustacheln. Hand drauf!? ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    8. 9. Juli 2015 um 04:53

      "Das stimmt so nicht, welch ein billiger Strohmann. Die meinen eher jene mit "Nazi", die jeden Muslim zum Salafisten und/oder zur tickenden Zeitbombe erklären und diskriminieren möchten. Nichtmal ein Ulfkotte macht sowas Schändliches, zumindest (noch) nicht in seinem 2003 erschienen Buch."

      Sowohl Hogesa als auch Pegida differenzierten sehr wohl.
      Im Gegensatz zur Antifa und auch z.B. A.Merkel in der Neujahrsansprache- die jede Demonstration gegen Islamismus pauschal verurteilten.

      Und damit auch gegenüber Salafismus Toleranz einforderten.
      Und Salafismus ist eben auch Rassismus.

      Ich habe weder für Hogesa noch Pegida Sympathie.
      Aber viel gefährlicher sind die Pseudo-Toleranten, die hier jahrelang wegschauten und deren Reaktion für alle Muslime bedrohlich wird, wenn hier die ersten Anschläge kommen.

      Genau diese Typen unterstützen jahrelang Kriege am anderen Ende der Welt, schauten weg, ignorierten offensichtlichen Völkermord und fordern dann andere auf, für Flüchtlinge dieser Konflikte zu zahlen. Ekelhaft.

      Löschen
    9. Lasst doch den armen Anonym9. Juli 2015 um 04:53 in Ruhe. Der wurde von Mutter Natur mit eher weniger Gehirngrütze versorgt. Dafür kann er nichts.

      Löschen
    10. @ Anonym 9. Juli 2015 um 04:53

      Du hast wohl nicht mitbekommen, dass auch ein Bernd Lucke kein Freund ungeregelter Zuwanderung ist.....

      www.sueddeutsche.de/politik/zuwanderung-als-wahlkampfthema-afd-chef-warnt-vor-sozialem-bodensatz-1.1769714

      Wärest du konsequent indem was du schreibst und nicht bloß ein Szene-konformer Phrasendrescher, müsstest du dich mit deiner Nazikeule jetzt eigentlich selbst verprügeln.

      Löschen
    11. "Im Gegensatz zur Antifa und auch z.B. A.Merkel in der Neujahrsansprache- die jede Demonstration gegen Islamismus pauschal verurteilten.

      Und damit auch gegenüber Salafismus Toleranz einforderten."

      Was ist denn das für eine verdrehte Darstellung?
      Es ging nicht um Demonstrationen gegen Islamismus,
      sondern um Demonstrationen gegen eine behauptete "Islamisierung des Abendlands".

      - Demonstrationen gegen Islamismus sind absolut legitim, und angesichts der Machenschaften und Gräueltaten des Islamismus/Salafismus/Dschihadismus nur zu begrüßen.

      - Demonstrationen gegen eine behauptete "Islamisierung des Abendlands" richten sich GEGEN alle Angehörigen des Islam, gegen muslimische MITBÜRGER, und gegen ihre Äußerungen im öffentlichen Raum.
      Das ist gesellschaftlich schädlich, es schadet dem sozialen Frieden, es ist unanständig.

      Die Frau Bundeskanzlerin hat Recht gehabt, davor zu warnen.
      Wenn sie Dich nicht erreicht hat, Anonym9. Juli 2015 um 07:39, dann ist das nur zu bedauern.

      Löschen
    12. "- Demonstrationen gegen Islamismus sind absolut legitim, und angesichts der Machenschaften und Gräueltaten des Islamismus/Salafismus/Dschihadismus nur zu begrüßen."
      Alle Demos sind legitim, obsie einem passen oder nicht.
      Demos gegen fiktive Aliens an die Milliarden glauben sollen sind immer legitim, Leute verscheissern um sich einen Vorteil, Subvebtionsmilliarden etc. zu verschaffen ist nie ok.
      IS lügt nur anders. Wer will schon sagen welcher Gott richtiger liegt, wenn eh keiner nachweisbar ist.
      Keine Religion, kein Stress mit Religion.

      Löschen
    13. Kassandra Lühse12. Juli 2015 um 12:24

      @Anonym12. Juli 2015 um 06:42

      Deine Naivität wäre zum Belächeln, wenn es nicht so gefährlich wäre. Du hast keine Ahnung, wie so viele nicht, die nicht tagtäglich die Entwicklung mitbekommen und die Veränderungen sehen.

      Der Durchschnittsdeutsche lebt noch gut in seiner Parallelwelt, zumal die Mittelschicht, die weit entfernt von den Hotspots ihrem Alltag nachgeht.

      Wenn du wüßtest, mit welcher Brutalität der Rassismus um sich greift, und ja - ich sage Rassismus- und meine damit Rassismus gegen Deutsche, Europäer, meinetwegen "Weiße", dann würde dein selbstzufriedener Gutmenschengesichtsausdruck deutliche Risse kriegen.

      Aber das ist ja eh in den hohlen Raum gerufen...

      Löschen
    14. "Wenn du wüßtest, mit welcher Brutalität der Rassismus um sich greift, und ja - ich sage Rassismus- und meine damit Rassismus gegen Deutsche, Europäer, meinetwegen "Weiße", dann würde dein selbstzufriedener Gutmenschengesichtsausdruck deutliche Risse kriegen. "

      Du kennst mich von diesem Kommentar und Du weißt wie ich aussehe, dass ich ein "Durchschnittsdeutscher" bin, der der "Mittelschicht" angehört und weit entfernt von den Hotspots (seinem) Alltag nachgeht"?
      Na, wenn du schon so viel weißt (zu wissen glaubst), dann ist es ja nicht verwunderlich, dass Du auch denkst, dass ich keine Ahnung habe ....
      -----

      Du nimmst zunehmenden anti-deutschen Rassismus wahr:
      Meinst Du Gegen-Rassismus ist die richtige Antwort?

      Ich nicht, sondern ich denke, dass mit Gegenrassismus und Stigmatisierung von Muslimen durch Verteufeln des Islam (Islamisierungsgerede)
      - der große Teil der Muslime, die für friedliches Zusammenleben stehen, nicht ernst genommen wird,
      - die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass deren Kinder in die Radikalität abrutschen.

      Deine einfache Lösung
      (Islamisierung als Schreckgespenst aufbauen, möglichst große Abschottung fordern)
      wäre zum Belächeln, wenn sie nicht so gefährlich wäre.
      Du hast anscheinend keine Ahnung, dass für das gute Zusammenleben unsere (Deine) Bereitschaft unabdingbar ist, Muslime als Mitbürger anzuerkennen und damit auch islamische Äußerungen im Alltag, wie Kopftuch oder Gebet - solange sie inoffensiv sind.

      Ich gebe Dir allerdings Recht, wenn es darum geht, diesen anti-deutschen/europäischen Rassismus anzuprangern.

      Löschen
    15. "Deine einfache Lösung (Islamisierung als Schreckgespenst aufbauen, möglichst große Abschottung fordern) wäre zum Belächeln, wenn sie nicht so gefährlich wäre."
      Naja, ich weiß nicht, ob Islamisierung ein Schreckgespenst ist oder doch der Realität entspricht. In vielen europäischen Ländern hat man offenbar (ob zurecht oder nicht) von einer weiteren Islamisierung genug, weil man viele schlechte Erfahrungen mit Trägern dieser Entwicklung gemacht hat.
      Warum dürfen Gesellschaften nicht aushandeln, wie sie solchen Problemen begegnen, die die eigenen Gesellschaften vor große Herausforderungen stellen?

      Löschen
    16. "Naja, ich weiß nicht, ob Islamisierung ein Schreckgespenst ist oder doch der Realität entspricht. In vielen europäischen Ländern hat man offenbar (ob zurecht oder nicht) von einer weiteren Islamisierung genug,"
      Fragt sich wo man Islamisierung ansetzt, bei % der Bevölkerung ?
      Da werden von vielen Fachleuten so 12 % als gesättigt betrachtet. Oder Radikalisierung, da zählen die Behörden ca. 43 000 Islamisten , zzgl. ca. 7000 Salafisten.

      Löschen
    17. "Naja, ich weiß nicht, ob Islamisierung ein Schreckgespenst ist oder doch der Realität entspricht."

      Wenn Islamisierung bedeutet,
      dass Muslime sichtbar sind und dass ihre Gewohnheiten auffallen, dann gibt es sie sicher
      ( Muslime stellen immerhin 5% der Bevölkerung, in manchen Städten deutlich mehr).
      Doch: so what?

      Davon wird Deutschland noch kein muslimischer Staat in dem die Scharia gilt. Manche hier tun aber so, das meine ich mit "Islamisierungs als Schreckgespenst aufbauen".

      Wenn ein paar junge muslimische Rüpel so tun, als ob Deutschland bald ihnen allein gehören würde,
      dann gehören sie -so, wie auch andere, die über die Stränge schlagen- zurechtgewiesen.
      Auch sie sind unsere Jugend, unter der es übrigens auch andere Problemgruppen gibt, die nicht muslimisch geprägt sind.

      Salafisten/Islamisten verführen junge Leute zu so einem überheblichen Diskurs. Das ist ein Problem, und zwar ein gewaltiges, weltweit
      (das bis zum Krieg und zu Terrorismus führt).

      Ich halte dafür, dass der Salafismus bekämpft werden muss, und ich rechne dabei mit muslimischen Mitstreitern.

      Löschen
    18. Ich finde, alle Islamisten gehören bekämpft nicht nur Salafisten. Damit sind normale Muslime ausgenommen.
      Unter Islamisierung würde ich auch verstehen, wenn sich unter Muslimen fundamentalistische Einstellungen verbreiten, z.B. Vollverschleierung.

      Löschen
    19. "Ich finde, alle Islamisten gehören bekämpft nicht nur Salafisten. Damit sind normale Muslime ausgenommen."
      Na dann finde mal einen der nur ein wenig religiös ist und die Juden als normale Mitmenschen betrachtet und Scharia ablehnt und Beschneidung scheisse findet.
      (Dann wäre er keiner mehr)

      Löschen
  2. Was ist denn mit der vorbestraften Skinhead-Clique mit Hitlerbart-Imitationen-
    laufend werden die diskriminiert, auf der Straße verächtlich angesehen, in Restaurants nicht so freundlich bedient wie andere. Das sind auch Menschen, die haben auch Hunger.

    Das sind doch keine Täter, das sind OPFER. Dieser Gesellschaft. Dieses Staates.
    Wie die Salafisten. Die nix Böses im Sinn haben außer etwas Rassismus und ein wenig Verfassungsabschaffung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wie die Salafisten. Die nix Böses im Sinn haben außer etwas Rassismus und ein wenig Verfassungsabschaffung."
      Und ein wenig Meschenverdummung als Kanonenfutter.
      FB PV
      "Da Herr Vogel ja nach einer Schätzung sucht: „Eine Studie des Verfassungsschutzes und des Bundeskriminalamtes (BKA), die der "Welt am Sonntag" vorliegt, hat die Biografien von 378 Islamisten analysiert, die nach Syrien ausgereist sind um sich dort am Dschihad zu beteiligen. […] Jeder fünfte Ausgereiste habe sich durch das "Lies!"-Projekt radikalisiert, heißt es in dem Papier“
      http://www.welt.de/.../Erst-Korane-verteilt-dann-fuer..."

      Löschen
    2. "Die nix Böses im Sinn haben außer etwas Rassismus und ein wenig Verfassungsabschaffung."
      Die Verreisenden von hier mit ihren Kumpanen haben gerade pünktlich zum Jahrestag ein Video veröffentlicht indem die 1700
      irakischen Rekruten unbewaffnet abgeschafft wurden.

      Löschen
  3. http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/imam/quassel-imam-macht-werbung-fuer-salafisten-imbiss-41701182.bild.html

    die Bild Zeitunmg die die Leiche als erster interviewte nennt Abdul Kamouss Quasseliman kein Wort über seine Aufrufe zum Frieden usw.

    Wo ist da überhaupt das Problem wenn das essen dort lecker schemckt dann gehen halt dort Menschen mti Geschmack essen ich sehe da jetzt kein Problem kann mir es jemand erläutern?
    Also die Muslime ("Salafisten) dürfen nicht essen nicht arbeiten usw. wenn sie dann jedoch arbeitslos sind oder fasten ist es den Menschen auch wieder nicht recht . Das soll mal einer verstehen.
    Ich peil immernoch nicht was die Bild Zeitung damit sagen will geht dort nicht essen oder was?

    Das die bösen Salafisten auch Menschen helfen wird mal wieder nciht gezeigt den jeder der nach Syrien reist ist ja ISIS
    https://www.youtube.com/watch?v=PSLX9B4HRZ4

    Aber am besten ist wenn Leute hinter dem PC sitzen und andere kritisieren ihr ihre Zeit Geld und Gesundheit für Notleidende opfern aber da ein Salafist ja nciht gut sein kann muss er ja zwangsläufig bei IS sein und Leute köpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch ganz einfach:

      Ein Salafist will die derzeitige Rechtsordnung abschaffen und durch die Sharia ersetzen.
      Ein Muslim will das nicht.

      Salafisten gehören nicht zu unserem Staat und sollten die winzige Rest-Ehre haben, ihre radikale Ansicht in anderen Ländern zu praktizieren.

      Schau Dir die Typen wie Lau, Vogel, Falk und Nagie an- Hartz IV, Schmarotzer und Provozierer unterster Schiene- genau darum geht es in diesem Forum, deren billigste und dümmlichste Art, die dann auch noch Dümmere teilweise sogar zu Terroristen macht.

      Löschen
  4. Sven Lau und ganz bbesonders Abdul Kamouss sind keine extremen Personen. In England zb. zählen solche Bürder als normale Muslime nur hier in Deustchland ist jeder direkt Salafist. In England zb. wären sie garkeine Salafisten dort sind viel Leute wie Anjem Choudary sogar in jeder Talkshow einegladen und man redet offen und hier darf man nichtmal mehr Muslime in sein Resaturant lassen ohne als Extremist abgestempelt zu werden.
    Ihr seit voll crazy ganz im ernst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " In England .... sind viel Leute wie Anjem Choudary sogar in jeder Talkshow einegladen"

      Jepp, jede Sendung braucht einen Clown.

      Löschen
    2. Jo nee, is klar, Anjem Choudary, der olle Hassprediger der lieber gestern as heute die Demokratie abschaffen wil und in England die Sharia einführen will, der findet dass die Leute von Charlie Hebdo ihre gerechte Strafe bekommen haben, usw.usf., ist ein ganz normaler Muslim, meinst du das jetzt ernst?

      Entweder du hast keine Ahnung, oder sympathisierst mit des Burschen Ideen, Ersteres wäre zu bevorzugen.

      Abu'nner Diedecke

      Löschen
    3. Pierre Vogel, Hassan Dabbagh, Ferid Heider, Harry Machura, Reda Seyam, Nora Illi, Patric Illi, Nicholas Blancho. Diese Gestalten fallen mir erst einmal spontan ein, wenn es um die Frage geht, ob radikale Mohammedaner im deutschsprachigen Raum jemals die Möglichkeit hatten, ihre Ansichten via TV zu äußern. Und nun? Radikale Religioten, die lieber heute als morgen unser gesellschaftliches System durch eine theokratische Diktatur ersetzen bleiben sie trotzdem.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    4. "In England zb. zählen solche Bürder als normale Muslime nur hier in Deutschland ist jeder direkt Salafist."
      In einer Psychatrie halten sich auch alle für normal, alle anderen sind die Gestörten.
      Was geht uns England an, willst du vielleicht auch das unterirdische Kranken und Sozialsystem ?

      Löschen
    5. Er hats dir doch erklärt oder?In den 90ern waren übrigens auch Nazis öfter im TV-und jetzt?

      Löschen
    6. Abdul Kamouss war auch in einer Talkshow eingeladen.
      Dafür ist er jetzt berühmt.

      Löschen
    7. SEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEIDSEID

      Löschen
  5. Wenn ich ein Grill hätte würde ich mich auch freuen die Brüder zu sehen , ausser paar die wirklich zu hart sind.
    Ich würde sogar Islamkritiker/ISlamhasser wie Gerd Wilders dort essen lassen vlt ändert der dann seine Meinung wenn er sieht wie nett die bösen Muslime sind.
    HAh wenn Abdul Kamouss Extermist ist dann haben wir Millionen Extremisten in Deutschland ,komisch nur das es ncoh so friedlich ist.
    Man kann auch übertreiben jetzt mal ganz erlich , auch sogenannte Salafisten müssen essen ,ihr schlachtet ja alles aus egal was man macht es ist euch eine Meldung wert naja vlt mach ich auch eine Seite auf Islamophobe in Mc Donals gesichtet Islamophobe Arbeitslos oder auch Islamophobe sammeln für Terror (wenn ihr zb. Geld für arme Menschen sammelt).
    Es gibt übrigens 2 Arten von Islamhassern einmal Menschen die wissen das sie Lügen aber einfach Hass in sich tragen und Menschen aufhetzen wollen ,und zweitens dumme/naive Menschen die den Medien eifnach alles glauben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wieder mangelt es am Textverständnis. Ich gebs auf.

      Löschen
    2. Also ich höre von den Medien nur das die bösen Moslems garnichts mit dem Islam zu tun haben und der Islam FRIEDEN bedeutet.

      Löschen
    3. GEORG!!! Muahahahahaha der war gut!!!!!!!!!!

      Löschen
    4. "Es gibt übrigens 2 Arten von Islamhassern"
      Immer dieser beschränkte Wortschatz, es gibt durch aus noch positive und negative fundiert Kritiken, Leute die ihr Missfallen äußern, aud kriminelle Begebenheiten hinweisen, Betrügereien aufdecken die nunmal stattfinden.
      Wenn das Hass ist nicht einfach alles hinzunehmen und auf
      vormittelalterliche Lebensweisen als untauglich hinzuweisen,
      ja, dann liegst du richtig.
      Aber nimm mal den IS Massstab, wen die hassen der ist tot, die hiesigen Steinzeitler leben noch. Kann nicht so schlimm sein mit dem Hass, eher Streichelhass.

      Löschen
    5. "und zweitens dumme/naive Menschen die den Medien eifnach alles glauben.
      "
      Prediger sind keine Medien.

      Löschen
  6. Und weshalb beschwert man sich nicht über die zahlreichen Assi-Kneipen, die dieses Klientel bedienen?

    https://www.facebook.com/TobiasHuchSeite/videos/10153398027861142/

    Wenn der Eigentümer wirklich nichts mit Salafismus zu tun hat und einfach nur Geld verdienen will, wie er beteuert, sollte man ihn nicht diffamieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Fairness halber solltest du dann auch die Bedienung des ebenso hohlen Klientels auf Seiten der Antifa in Frage stellen. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. Du Loser kapierst es immer noch nicht! Der Besitzer des SalafistenGrills macht Werbung mit den Nu**ensöhnen.
      Wie strunzdumm bist du eigentlich Anonym9. Juli 2015 um 07:26 ?

      Löschen
    3. Antifa und "ebenso" hohl? Lies dir doch einfach mal die teilweise sehr intellektuellen Texte auf indymedia durch und vergleiche sie mit denen der Glatzköpfe...

      Löschen
    4. "Wenn der Eigentümer wirklich nichts mit Salafismus zu tun hat und einfach nur Geld verdienen will, wie er beteuert, sollte man ihn nicht diffamieren. "
      Sicher, völlig richtig auf jede Art Geld zu verdienen meinst du ?

      Löschen
    5. "Der Besitzer des SalafistenGrills macht Werbung mit den"

      Ach, das ist der weltbewegende Unterschied?

      Selbst wenn. Wäre es für euch nicht ebenso schlimm, wenn er keine machen würde? Erzähl mir keinen Schwachfug.

      Löschen
    6. "Wie strunzdumm bist du eigentlich Anonym"

      Bin nicht sonderlich schlau, doch ist mein IQ laut einem professionellen Test - den ich bei einer Psychologin durchführen musste - etwas höher als der Durschschnitts-IQ.

      Also wesentlich höher als der von dir und deinesgleichen ("Nu**ensöhne" sagt ja schon alles, du drexxiger kleiner Absxxaum.)

      Löschen
    7. @ Anonym 09:17

      Nur weil 200 linksradikale Wortführer und Meinungsmacher in diesem Land lesen, schreiben und sich gut artikulieren können, gilt das noch lange nicht fürs gemeine Fußvolk - schon garnicht für den ewig besoffenen und bekifften Anteil.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    8. "r, völlig richtig auf jede Art Geld zu verdienen meinst du ?"

      Laut einer Umfrage unter deutschen Muslimen (letztes oder vorletztes Jahr), wusste der überwiegende Teil der Befragten gar nicht, was Salafisten überhaupt sind. Ist also gut möglich, dass die Imbiss-Leute sich einfach nur dachten, dass das sehr fromme und bekannte Prediger sind, die nichts mit Extremismus am Hut haben.

      Unwissenheit ist für mich ein Entschuldigungsgrund und ich sehe daher irgendwie keinen Anlass für einen Online-Pranger.

      Löschen
    9. " Ist also gut möglich, dass die Imbiss-Leute sich einfach nur dachten, dass das sehr fromme und bekannte Prediger sind,..."

      Ist es nicht, zumindest wenn man sich die Kommentare auf der dazugehörigen FB-Seite durchliest.

      Löschen
    10. Wie repräsentativ diese Umfrage war, weiß ich allerdings nicht mehr... So und jetzt tschö.

      Löschen
    11. Anonym9. Juli 2015 um 10:29

      "Bin nicht sonderlich schlau, doch ist mein IQ laut einem professionellen Test - den ich bei einer Psychologin durchführen musste - "

      Ach was, du MUSSTEST also einen Test bei einer Psychologin machen lassen! Das erklärt natürlich warum du die Salanazis so herzzerreißend verteidigen möchtest. HAHAHA, dein IQ hat die Größe von einer vergammelten Erdnuss, du armer Hanswurst!

      :-))))))))))))))

      Löschen
    12. Georg, das ist vergebene Liebesmühe. Die Nullen, die hier die ganze Zeit den SalafistenGrill und die Nu**ensöhne in Schutz nimmt, sind doch gar nicht an einer echten Diskussion interessiert. Der eine Intelligenzbolzen fühlt sich persönlich angegriffen nur weil seine Mutter eine Bordsteinschwalbe war. Der andere versteht den einfachsten Sachzusammenhang nicht, Stichwort Werbung. Und eine Hohlbirne, die tatsächlich Artikel auf indymedia intellekuell herausfordernd findet, bewegt sich dann doch sehr nah an dem Niveau der Glatzen.

      Löschen
    13. "Also wesentlich höher als der von dir und deinesgleichen"
      Hahahaha... fetter Gag. I love it. Gib doch noch einen zum Besten.
      Hat dich das Wort Nu**ttensohn verletzt, etwa tiefe verdrängte Mama-Issues hervorgerufen?
      Scheinst eine typische Radikalisierungbiographie zu haben - schwere familiäre Verhältnisse. Vielleicht sogar eine kleine Traumatisierung als du deine Mama mit einem Mann überraschtest, der nicht Papa war und anschließend Geld auf dem Küchentisch gelegt hat. Traurig.

      Löschen
    14. "Nur weil 200 linksradikale Wortführer und Meinungsmacher in diesem Land lesen, schreiben und sich gut artikulieren können,"
      Ich kenn zwar nicht alle, aber viele waren immer schon große Redner, leider intellektuell den Anforderungen ihrer Studienfächer nicht gewachsen, manche probieren das 16 Jahre.
      In der AstA-Moschee trifft man auch immer die gleichen Imane.
      nicht

      Löschen
    15. "Unwissenheit ist für mich ein Entschuldigungsgrund und ich sehe daher irgendwie keinen Anlass für einen Online-Pranger."
      Das ist ein seltener mulimischer Hamburger-Grill, in dem der Personenkreis oft verkehrt.
      Die Polizei berichtete das er unter dauernder Beobachtung steht,
      ist wohl also kaum ein Einzelfall.
      Die Salafistenumfrage unter Muslimen wäre wohl anders ausgefallen, als wenn Deutsche keine Nazis kennen würden.
      Ist immer wen man fragt und wer fragt.

      Löschen
    16. "den ich bei einer Psychologin durchführen musste - etwas höher als der Durschschnitts-IQ.
      Also wesentlich höher als der von dir und deinesgleichen ("Nu**ensöhne" sagt ja schon alles, du drexxiger kleiner Absxxaum.)"
      Aha, deswegen die perfekte Rechtschreibung.
      Was bedeuten die Neuschöpfungen eigentlich, versteht das einer wenn du so sprichst ? Meintest du dann Psxychxoloxgin
      und hast dich nur verschrieben.
      Es gibt einen Beruf, der heisst Logopäde, da werden sie geholfen.

      Löschen
    17. "Du Loser kapierst es immer noch nicht! Der Besitzer des SalafistenGrills macht Werbung mit den Nu**ensöhnen."
      Die Neueste ist der Salafisten Bürger mit Pommes rot.
      Die gehen ja noch, aber in den Bürger Pierre reinbeissen
      das verkneif ich mir dann doch.
      Wir müssen nicht alle einen haben.

      Löschen
    18. ""Du Loser kapierst es immer noch nicht! Der Besitzer des SalafistenGrills macht Werbung mit den Nu**ensöhnen."

      Macht er hab gerade ein Werbevideo endeckt
      Veröffentlicht schon am 13.05.2015
      AL Magreb Restaurant in Hagen

      Gedreht vom Sabri, wo der Sven und Kollege auch schon richtig reinhauen.
      https://www.youtube.com/watch?v=SNTP1rYIbhM
      Da hat sich keiner mal verlaufen.

      Löschen
  7. @Ich bin Sleid

    Wie kommst du nur darauf, dass ich ein Taschentuch bräuchte? Ich empörte mich einerseits, andererseits bin über die Prognose des Faschisten B. ausgesprochen froh (deinem Gesinnungsgenossen, der sich im Gegensatz zu traut seine wahren Ansichten offenzulegen) .

    Wobei meine Empörung nicht echt war, weil ich felsenfest (!!!) davon überzeugt bin, dass ihr Rechtspopulisten verlieren werdet. Deutschland wird nie wieder Deutsch, es wird immer bunter und bunter und bunter...

    Die Muslime werden mehr und mehr. Die deutschen Nazi-Rentner sterben aus. :D

    Also: Warum - zur Hölle - brauche ich ein Taschentuch (bei derart rosigen Aussichten)?

    PS: Brauchst du eins?

    PPS: Es geht Rechts-Deppen ABSOLUT NICHTS AN, wer in die BRD einreisen darf bzw. nicht. Die neue multikulturelle Generation wird euch das noch beibringen, glaubt mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "PPS: Es geht Rechts-Deppen ABSOLUT NICHTS AN, wer in die BRD einreisen darf bzw. nicht. Die neue multikulturelle Generation wird euch das noch beibringen, glaubt mir."

      Siehe Frankreich. Le Pen und Co....
      An Charts und Trends scheinst Du nicht zu glauben, den gesellschaftlichen Sprengstoff kannst Du überhaupt nicht begreifen.

      Auf der anderen Seite würde jemand wie Du niemals gegen Salanazis demonstrieren. Und Islamisten, die Minderheiten vertreiben... auch okay, oder? Gegen Al Kaida-Unterstützer oder IS gehst Du nicht auf die Straße, nicht wahr?

      Und wenn die Leute mit dieser rassistischen Ideologie sich in Restaurants treffen- sagst Du "Guten Appetit, tolles arabisches Essen, so andersartig".

      Löschen
    2. @8:25
      Was bist du für ein Loser, Alter. Aber mach weiter das trägt zur allgemeinen Belustigung bei. Die Halbamöben von Salafisten, die hier aufschlagen, sind auch nur halb so witzig wie du. Die Typen, die wenigsten die Rechtschreibung beherrschen, aber dennoch nur Belege ihres unterdürschnittlichen Intellekts zum Besten geben, sind die geilsten. Bitte, hau noch einen raus, du Pausenclown.

      Löschen
    3. "Es geht Rechts-Deppen ABSOLUT NICHTS AN, wer in die BRD einreisen darf bzw. nicht."

      Jedenfalls scheint unbekannt, das sie selbst ausreisen dürfen.
      Wenn man manchen die Ausreise verbietet, kann man anderen die nicht nahelegen ?
      Denen gefällt das Land hier doch anscheinend nicht, können ja dem IS auch mal zeigen was eine Harke ist, das vermindert die Flüchtlinge. Win-win.
      Wird doch mal Zeit das da mal wieder eine Reichskompanie auftaucht. Kobane wurde auch deutsch gegründet, das muss verteidigt werden.

      Löschen
    4. "Deutschland wird nie wieder Deutsch, es wird immer bunter und bunter und bunter..."
      Die verdammten Bayern, Sachsen, Thüringer, Hessen usw. mussten wir ja auch schon reinlassen.

      Löschen
  8. Georg, hast du dich bei deinem Text, vielleicht ein ganz, ganz kleines bisschen vom meinem Kommentar inspirieren lassen oder fantasiere ich? :-)

    http://www11.pic-upload.de/09.07.15/txrdvnfgktt9.jpg

    Gruß Benny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannte ich nicht, ich stimme ihm aber zu.

      Löschen
    2. Ja, sehr guter Kommentar, Benby.
      Da könnte sich anonym 8:25 was abgucken. Aber ein Loser wird wohl ein Loser bleiben.

      Löschen
  9. Anonym9. Juli 2015 um 08:25

    "Die neue multikulturelle Generation wird euch das noch beibringen, glaubt mir."

    Ja man sieht es sogar Dank solchen Leuten wie dir, wie die neue multikulturelle Generation gestrickt ist. Nicht dass sich deine Kinder, sofern du überhaupt welche haben solltest, noch an den Drogen durch die multikulturelle Generation fürchterlich verschlucken werden.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/drogenmafia-am-platz-der-republik-aid-1.5223604

    AntwortenLöschen
  10. @ Anonym 08:25

    Ich bin also ein verkappter Faschist, weil ich in puncto Einwanderungs-, Asyl- und Flüchtlingspolitik eine sehr viel restriktivere bzw. konservativere Einstellung habe, als du es gerne hättest, ja!?
    Jetzt brauche ich wirklich selbst ein Taschentuch ... vor lauter Lachen,... du "Vorzeigepluralist"! XD XD XD
    Wie klar soll ich mich eigentlich noch positionieren? Will ich Königsberg zurück haben? Nein! ... Hat die Wehrmacht Kriegsverbrechen begangen? Ja! ... Wäre ich froh, ein Georg Elser hätte weitere 5 1/2 Jahre Krieg und NS-Diktatur verhindern können? Davon kannst du von ausgehen!

    Entweder hast du A) von dem was du da von dir gibst überhaupt keine Ahnung, B) plapperst nur nach, was die Agitprop-Abteilungen der Antifa, der KPD/ML und anhängiger "Menschenrechts"gruppierungen dir vorkauen oder C) hast aufgrund veganer Ernãhrung schon die ersten Ausfallserscheinungen.
    Worin auch immer der Fehler in deinem System liegt, Fakt ist er führt bei dir zu einer sehr beschränkten Definition von Faschismus, was aber für paranoide Linke und Pseudo-Gutmenschen und Multikulti-Fetischisten deines Kalibers keine Seltenheit ist.
    Ebenso dürftig sieht es allem Anschein nach auch mit deinem Demokratieverständnis aus.

    In Deutschland leben mittlerweile Menschen aus jedem Staat dieser Erde. Wieviel bunter soll es da noch werden? Die Antwort auf diese Frage kann ich mir bei deiner ideologischen Verortung wohl selber geben: "Bis Deutschland stirbt!"

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber schon interessant, wenn man drüber nachdenkt- es geht ja gar nicht um "Ausländer", sondern auch um die reindeutschen Konvertiten. Also um Toleranz gegenüber der Ideologie, nicht der Herkunft.

      Und da meint der Antifa-Verfasser anscheinend, dass zu "bunt" dann auch gehört, dass man mehr Toleranz gegenüber Intoleranten hat; jenen, die Homosexuelle hassen, wo Frauen die zweite Geige spielen, wo die Grundordnung abgeschafft werden soll und Minderheitenvertreiber gelobt werden.

      Löschen
    2. @Anonym9. Juli 2015 um 12:50
      Da sieht man eben, wie intellektuell schwach die Antifa eigentlich ist.

      Löschen
  11. Sven Lau hat wieder Gelegenheit, zu jammern.
    Vor kurzem hat er schon ein ganzes Buch mit Koketterie der Fremdheit gefüllt.
    Er ist halt al-Ghuraba.
    Gibt vielleicht viele Hassanat.

    AntwortenLöschen