Mittwoch, 18. Juli 2012

Arzu Toker und die islamische Frau

http://www.humanist-news.com/unterdruckung-der-frau/

Bei allem bin ich nicht ganz der Meinung von Frau Toker, so finde ich es nicht gut, wenn man liberale Gläubige mit "Möchtegern" betitelt, begeht sie ja damit denselben Fehler, wie ein Vogel, möchte der ja auch gerne bestimmen, wer nun ein "echter" Muslime ist - wirklich besser ist das also auch nicht. Und vollkommen kontraproduktiv, nimmt man den Reformwilligen (ja, die soll es wirklich geben, nur sind die nur selten im Rampenlicht zu finden) ja so den dringend benötigten Wind aus den Segeln, auf dass sie wieder mühsam gegen den Islamistenstrom aus Saudi Arabien rudern dürfen. Und viele werden sich deswegen wieder vor den Karren der verschiedensten Verbände spannen lassen, will man ja zumindest zu denen gehören, wenn einen die anderen nicht haben wollen - der Mensch ist eben nunmal ein Herdentier, was ich als Einzelgänger zwar nicht verstehen kann, der Realist in mir jedoch zu akzeptieren gelernt hat.

Und doch gibt es vor allem in unseren Breitengraden Menschen, die sehr wohl Demokratie und Religion verbinden können, trennen sie ja den Staat von ihrer glaubenstechnischen Überzeugung - sie begegnen mir täglich und leben ihre eigene Art des Christentums und auch des Islam. Erstere haben es leicht, wird bei denen die Ursprungsuntreue ja nur mehr von Hardcore-Bibelforschern kritisiert,  welche sich am liebsten noch eine eigene Arche Noah zimmern würden - sonst wird darüber aber nicht diskutiert, was ja verständlich ist, will ja keiner von ihnen die Rückkehr ins tiefste Mittelalter, lebt man ja im Heute und nicht im Vorvorgestern. Die gibt es aber auch im Islam und stellen meiner Meinung hier die Mehrheit, sie trauen sich aber nicht an die schon lange fällige Reformation, werden sie ja andauernd abgekanzelt und zwar von allen Seiten. Statt Unterstützung gibts Schwarz-weiß Malerei und es wird dabei wiedermal auf den Koran gepocht - was ich nicht verstehen kann, legen ihn ja viele nicht mehr wörtlich aus, warum soll es also ich tun und ihnen deswegen Vorhaltungen machen?

Dieses "Du bist entweder für, oder gegen uns" hat noch nie etwas gebracht, viel besser wäre ein "Du bist mit uns", vor allem,  wenn er sich in seinem Glauben und mit den europäischen Grundwerten wohlfühlt. Sonst wirds nämlich wieder zum Zwang, und zwar zum befohlenen Atheismus, was mir nicht gefällt, obwohl ich wohl einer dieser Ungläubigen bin (ich mache mir darüber nicht wirklich Gedanken). Ich gebe deshalb auch in Zukunft liberalen Muslimen gerne die Hand und trete Fundis genüsslich in den Arsch, soll man ja jedem geben, was er verdient.

Bei dem Rest jedoch bin ich durchaus der Meinung von Frau Toker, wobei ich vor allem bei einer Aussage zustimmend nicken musste:

Haben Sie eine Erklärung dafür, warum deutsche Frauen zum Islam konvertieren?
Ich kann verschiedene Erklärungen versuchen:
a. Unauffällige Frau konvertiert und bekommt dadurch endlich Aufmerksamkeit.
b. Sie braucht sich nicht mehr selbst zu versorgen.
c. Selbstverantwortlich zu leben, bedarf sehr viel Bildung und auch dann ist es nicht einfach. Die Frau muss Werte haben, die sie vertritt. Die Verantwortung dem Mann und Allah abzugeben, ist einfacher.

Vor allem auf Vogelbräute passt das, wie die Faust aufs Auge und manche sollten es sich ausdrucken und vor den Schleier hängen, könnte es ja vielleicht doch noch zu einem leisen Anflug von Selbsterkenntnis kommen. Auch wenn es weh tut. Aber ohne Schmerz, kein Preis. Oder so.

Guten Abend


Kommentare:

  1. D-I-E..L-Ü-G-E-N..V-O-N..P-I-E-R-R-E..V-O-G-E-L!


    „Open Air in Köln! (09.06.2012) mit Pierre Vogel & Abu Adam und Überraschungsgast!“
    Hochgeladen von: PierreVogelDe 21.05.2012

    http://www.youtube.com/watch?v=odWT-vItIto&feature=player_embedded

    Pierre Vogel hat in seinem Aufruf zum Open-Air-Vortrag vom 09.06.2012 in seinem Video bei 04:29 Minuten dazu aufgerufen das überall Werbung gemacht werden soll, unter anderem auch bei Facebook!

    In folgendem Video welches übrigens vor der Zeit seines Aufrufes zur Veranstaltung bei Youtube hochgeladen wurde, hat P. Vogel erzählt das man durch das Facebook ins Verderben kommt. Wieso rief er dann Monate später dazu auf, das man Reklame bei Facebook über die Veranstaltung machen sollte, wo Pierre Vogel doch selber behauptet hat das man durch das Facebook ins Verderben kommt?

    „Pierre Vogel - FACEBOOK! Der Weg ins Verderben!“
    Hochgeladen von: TheMuslimtv1 am 09.03.2011

    http://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE

    Es ist auch von Pierre Vogel verlogen am 09.03.2011 in seinem Video vor Facebook zu warnen, er aber selber noch bei Facebook angemeldet ist und er sich damit herausredet dass er angeblich einen Administrator damit beauftragt hat seine Facebookseite zu verwalten!

    Wer bei Facebook angemeldet ist kann sich hier darüber erkundigen.

    http://www.facebook.com/?sk=welcome#!/pages/Pierre-Vogel/115628685175254

    Pierre Vogel hat Angst davor das sich Muslime und Andersgläubige bei Facebook treffen könnten und ihre Gedanken über den Glauben auf vernünftiger Art und Weise austauschen könnten, wie er auch die Angst davor hat das ihm seine Glaubensgeschwister und Brüder den Rücken kehren könnten wenn sie die Lügen von Pierre Vogel entdecken und sich zurück zur Wahrheit besinnen!

    Zusammenfassend kann man auch hier behaupten das alle die Pierre Vogel als einen Heilsbringer ansehen, sie alle einem Lügner aufgesessen sind, und das betrifft die Frauen und Männer die ihm folgen und seinen Reden mit Andacht zuhören. Die restlichen selbsternannten Prediger sind nicht besser als Pierre Vogel!

    Ich kann jedem nur raten diese beiden Videos von Youtube herunterzuladen, denn es kann sein das sie durch die Urheber gelöscht werden, da man Pierre Vogel auch durch diese von ihm ausgesprochenen Lügen und Widersprüche entlarven kann!

    AntwortenLöschen
  2. Pierre Vogel ist ein schlechter lügner und erzählt nur Propaganda
    http://www.youtube.com/watch?v=WBBFB5VNIV4


    Pierre Vogel wo ist deine Entschuldigung?
    http://www.youtube.com/watch?v=-2JvJn7HT4Q&feature=related


    14 Feigling und Kafir Pierre Vogel läuft weg!
    http://www.youtube.com/watch?v=vFOaDra5G2o&feature=related



    Pierre Vogel kann Kinder bloßstellen die er auf die Bühne ruft,

    http://www.youtube.com/watch?v=z93BZnQ_EQA

    aber vor den wahren Gelehrten geht er laufen und die Frauen rennen P. V. hinterher, weil sie an ihm einen Narren gefressen haben und er sich wie ein arroganter Star aufführt, der jedoch dadurch vor den wahren und echten Muslimen und auch den Menschen die an etwas anderes Glauben als unwürdig erscheint. Ängstliche Prediger die sich hinter Kindern und Lügen verstecken und vor den Erwachsenen Gelehrten wegrennen, die braucht keine Religion und kein Mensch auf der Welt, von Gott ganz zu schweigen!

    Pierre Vogel, Du und deine Brüder, ihr werdet die gebildeten und aufgeklärten Menschen nicht voneinander spalten können, denn sie alle haben euer teuflisches und verwerfliches Spiel längst durchschaut.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe Frau Toker so, dass sie mit Möchtegern-Gläubigen die „Aufgeklärten“ meint, die behaupten den wahren Islam zu kennen und sich hier regelmäßig den Rotzlöffel verdienen. Und die Frage scheint berechtigt, ob man die wirklich Religiösen überhaupt erreicht. So wie Pro NRW und die Salafisten diese Gruppe nicht radikalisieren können, gehen sie genauso wenig auf Grüne und Islamverbände zu. Wer in deren Foren liest, erfährt schnell, dass sie sich als Wahlkampfprogramm empfinden und sich nicht instrumentalisieren lassen wollen. Die Grünen Roadmap ist denen bekannt und die finden sie lächerlich. Wie eine Grünen Roadmap, die von den deutschen Christen die weiblich katholische Priesterschaft verlangen, die Aufhebung des Zölibats, die Gleichstellung der Homosexuellen, die ökumenische Eucharistie und die arbeitsrechtliche Gleichstellung von kirchlichen Mitarbeitern. Es gibt in Deutschland keine christlichen, jüdischen oder islamischen Autoritäten mit einem Willen zu Reformen. Die Verbände betreiben Einbahnstraßen-Politik. Der Zentralrat der Juden könnte ein Humanistisches Judentum nie akzeptieren. Warum auch, die Moralkeule funktioniert gut. Die dauerschmollenden Islamverbände würden nie die St. Petersburger Erklärung unterschreiben. Lieber tolle Zugeständnisse von den Deutschen, dafür wird auch mal häusliche Gewalt verurteilt. Verkehrtes Kennedy Prinzip: Frage nicht was wir für das Land tun können, sondern was das Land für uns. Berlin sollte erkennen, dass man über Dogmen mit Rom und den Nahen Osten reden muss. Aber was sagte doch Ratzinger beim letzten Deutschlandbesuch, „Über Glauben verhandelt man nicht.“ Das sehen die Christen nicht anders als die Juden und Muslime. Unsere Politiker sollten bescheidener werden und z. B. die Utopie eines reformierten deutschen Islam loslassen. Insellösungen sind schon beim Thema Atomkraft schwer, bei Weltreligionen unmöglich. Der Staat sollte nur klar formulieren, dass auch über das Grundgesetz nicht verhandelt wird.

    http://www.centerforinquiry.net/isis/

    „Hardcore-Bibelforschern kritisiert … eigene Arche Noah zimmern würden -, lebt man ja im Heute und nicht im Vorvorgestern.“

    Das sehe ich nicht so harmlos. Wir werden in Deutschland eine Diskussion bekommen, die andersgeartet ist, wie die mit den Salafisten. So ein deutliches Gut-Böse wird es mit denen nicht geben. Da kommt nicht etwas vom Rande der Gesellschaft, sondern aus deren Mitte auf uns zu. Die jungen Menschen, die denen zulaufen, werden später Entscheidungsträger in der Gesellschaft sein. Den hier stöbernden Salafisten empfehle ich, sich die WDR-Doku anzuschauen. Guter Anschauungsunterricht, wie Fundamentalismus professionell verkauft wird. Eure Brüder im Geiste, die Kreatonisten , haben bereits geschafft, dass rund 70 % aller US-Amerikaner Darwin ablehnen und an die Schöpfungsgeschichte glauben, an Intelligent Design .In Deutschland nehmen bereits Schüler am Zentralabitur teil, die keine Evolutionstheorie im Unterricht hatten. Frauen lächeln dabei, wenn ihnen Christen erklären, dass Emanzipation nicht gottgewollt ist usw. Auch wer von sich behauptet, Fundamentalismus religionsübergreifend zu bekämpfen, sollte sich zumindest den ersten Teil der Doku anschauen.

    http://www.youtube.com/watch?v=V8qB7jUQIRM

    Ein interessanter Artikel zum Thema.

    http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/54556.html

    AntwortenLöschen