Montag, 2. Juli 2012

In Mali sind die Islamisten los

http://www.faz.net/aktuell/mali-islamisten-zerstoeren-weitere-moschee-in-timbuktu-11806969.html

Hmmm, sind das jetzt die guten, oder die schlechten Islamisten, die da in Mali fuhrwerken? Kein Spezialist anwesend?  Niemand, der sich dazu äußern will? Schade, dabei wäre es doch so wichtig gewesen, schließlich will ich ja keinem Unrecht tun und ihn fälschlicherweise als Vollpfosten betiteln, wo er doch wissenschaftlich gesehen nur ein "Purist" ist.

So siehts aus, wenn die koransicheren Herrschaften Höhenluft schnuppern und ein bisschen Macht in die Klauen bekommen - nichts und niemand ist mehr sicher, das Recht des Dümmeren ist Gesetz. Das war schon in Afghanistan so, als man die Buddha-Statuen von Bamiyan einen Kopf kürzer machte und nun ist eben Timbuktu dran mit der Zerbröselung - verbrannte Erde, wohin das supergläubige Auge glotzt, endet der Horizont eines echten Gotteskriegers ja an der Plumpsklotür. Was nicht ins fingerhutgroße Weltbild der Uraltgläubigen passt, dass wird entweder gesprengt, oder geköpft - umgekehrt heult man jedoch bei der Sichtung einer dänischen Zeichnung wie ein Kleinkind, wurden da ja die Gefühle verletzt...auch wenn ich mich frage, ob die fusselbärtigen Zornbeutel überhaupt zu soetwas fähig sind, abseits von Gott und dem Propheten versteht sich.

Warum also soll ich mich mit diesen Intelligenzverweigerern unterhalten? Was soll eine Diskussion bringen? Im Endeffekt ist man doch erst zufrieden, wenn alles passend gemacht wurde - die Frauen verhängt, die Kulturschätze gesprengt, die Andersdenkenden hingerichtet und die Kinder verblödet. Jedes Wort ist da unnötig, jeder Kompromiss ein Weg in die falsche Richtung, wird einem beim Fingerreichen ja irgendwann der ganze Arm abgerissen, Oberkörper inklusive. Wer sich nicht mit der hiesigen Lebensweise anfreunden kann, dem würde ich eine Standortverlegung nach Mali ans Herz legen, ist dort ja gerade viel, viel Platz. Und Ziegel gibts auch. Man braucht sie nur aufheben. Made by Extremisten - voll Halal.

Guten Abend


Kommentare:

  1. In Mali sind die Islamisten los, sie zerstörten unter dem Gesetz der Scharia mehrere zum Weltkulturerbe zählende islamische Mausoleen und vertreiben die einheimische Bevölkerung. Da erinnere ich mich an Pierre Vogel, der hatte doch unlängst Frau Merkel dazu aufgefordert "für ein Jahr die muslimischen Jugendlichen z.B. in Neuköln von den ganzen Gangs und so, die Scharia einführen".

    Was für ein Hohn wenn man wie Pierre Vogel angeblich glaubt das unter dem Deckmantel der Scharia die Kriminalitätsrate der muslimischen Jugendlichen in Deutschland abgeschafft werden könne, Islamisten aber in Mali Gebäude einreißen und die einheimische Bevölkerung durch sie aus dem eigenen Land vertrieben werden.

    Die Maske der Schariabefürworter ist doch längst gefallen, es ist nur noch die Frage wie dagegen vorzugehen ist, man sollte sich aber nicht mehr allzu lange mit der Frage beschäftigen und stattdessen überlegen wie man sich von diesem Problem ein für allemal loseisen kann, denn der weiche Zeigefinger hilft da nicht mehr weiter! Wenn der Staat an dieser Stelle nicht reagiert, dürfte der ausgesprochene Undank dieser radikalen Glaubensfanatiker, wozu ich auch die Salafisten einsortiere, in Deutschland auf die Dauer noch das geringste Problem gegenüber den "Ungläubigen" sein!

    AntwortenLöschen
  2. Der Prophet des Islams ist der vorausgesagte Lügenprophet, der Antichrist des Drachens und wird Krieg gegen Jesus Christus führen.

    AntwortenLöschen
  3. Das türkische Wahrheitsministerium führte seit geraumer Zeit seine Hasswochen mit den Film Fetih durch, mit begeisterten Millionen Hassbesuchern. Das islamische Ministerium für Frieden gibt wie immer seine Beteuerungen heraus das Krieg Frieden ist und wenn da einer nicht einverstanden ist muss diejenige Person im Ministerium für Liebe umerzogen werden.
    Denn Unwissenheit ist Macht, Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei.

    Zitate George Orwell

    Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen


    Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft. Wer die Gegenwart beherrscht, beherrscht die Vergangenheit

    AntwortenLöschen
  4. Tja, wer Mord, Körperverletzung, Vergewaltigung und Sachbeschädigung unter Auflagen legalisiert, der senkt natürlich die Kriminalitätsrate.
    Gab im 3 Reich auch keine Gangster. Das waren alles Sturmbannführer.

    AntwortenLöschen