Samstag, 7. Juli 2012

Deso Dogg wird nun Ägypter

http://www.welt.de/politik/deutschland/article108013227/Deutscher-Dschihad-Rapper-fluechtet-ins-Ausland.html

Nun ist es also soweit - Ägypten hat seine neue Bestimmung gefunden, wird es ja zur Müllhalde, wo jegliche geistige Absonderheit sich selber abkippt. Der Abu Usama al Dingsbums liegt dort und auch Pierre Vogel müffelt dort gerne vor sich hin, bekommt er dort ja das, was er am meisten sucht - Anerkennung. Macht gibts zwar keine, die werden sich die einheimischen Sittenwächter nicht von einem dahergelaufenen Milchbrötchen und einem rülpsenden Wiener abluchsen lassen, aber man darf zumindest als Hase aus dem Häkelmützchen fungieren, ists ja immer gut, wenn man etwas Exotisches zu zeigen hat - wie beim Kindergeburtstag, versetzt da ja auch so manch talentloser Magier kleine Kinder mit altbackenen Tricks ins Staunen.

Nun könnte es ja sein, dass in Ägypten doch nichts aus dem Gottesstaat wird, hat man gewisse Leute ja nur gewählt, weil man den alten Recken nicht wirklich vertraute - es ging also eher ums Misstrauen in die ehemaligen Mubarakianer, als um das Vertrauen in die Allahianer, nahm man eben einfach das, was noch ziemlich unvorbelastet war. Und kriegen die außer Gottesgefasel nichts zu Stande, dann könnts wohl bald vorbei sein mit der surenden Pracht, füllt ein Gebet den Magen ja nur sehr spärlich, was so manche Mistreiter äußerst schnell vom Uraltglauben abfallen lassen wird. Wie? Die Religion hält alles zusammen? Wers glaubt, wird selig, ich tus jedoch nicht, so führte ja in unseren Breitengraden auch die Pest zu einem immensen Kirchenmachtverlust. Zuerst suchte man zwar Trost in den heiligen Hallen, was jedoch nur von vorübergehender Natur war, bekam ja bald der Dümmste mit, dass dort einem keiner helfen konnte und eine Hostie keine Beulen verhinderte, was zum Aufstieg des größten Feindes aller extrem gelebten Geisteshaltungen führte - der Wissenschaft. Dies könnte auch im Land am Nil passieren und deshalb baut man ja auch vor, wie zum Beispiel in Mali:

http://www.zeit.de/2012/28/Weltkulturerbe-Timbuktu

Es könnte also sein, dass ein Deso Dogg bald mit der Axt gegen Drohnen kämpft - ich bin schon gespannt ob der Hosenmatz dann immer noch ein fröhliches Liedchen auf den Lippen hat. Wie meinen? Er ist ja deutscher Staatsbürger, unsereins wird ihm dann schon helfen? Wenn es nach mir geht aber nicht, so ist er ja erwachsen und seines Glückes Schmied, was ja auch fürs Unglück gelten sollte, deshalb weine ich ihm keine Träne nach - von mir aus kann er ins Paradies vorauseilen.  Das ist aber böse? Mitnichten, schließlich sprudelt dort der Honigbach und lüsterne Jungfrauen ziehen eine blutige Spur durch grüne Täler - man müsste den Amis eigentlich dankbar sein, wenn sie den Lebens-Leidensweg verkürzen. Ich jedenfalls bins, ist ja für mich nur ein dahingeschiedener Kriegsfetischist ein guter. Bye Bye Deso.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Zum Weltkulturerbe haben die Agenten ja eine ganz besondere Einstellung

    http://www.dajjal.tv/news/823/62/Der-Fetisch-der-Goetzendiener/

    Kuffar Watch

    http://www.dajjal.tv/nachrichten/kuffarwatch/

    Manchmal kann man gar nicht soviel essen wie man kotzen könnte....

    AntwortenLöschen
  2. Haha im Grunde genommen können Islamisten immer nur reagieren, indem sie die Antithese aufstellen zu den anderen Thesen und verfolgen dabei die Agenda welche sie im 8. Jht AD verfolgten, also einen andauernden Krieg gegen alles andere was nicht sie ist.

    AntwortenLöschen
  3. Ihr verkommenen feigen Angsthasen und Hühnchen. Die Welt hat noch keine grösseren Feiglinge als euch gesehen. Das fängt bei diesem Blogbetreiber an und hört bei den erwähnten Drohnen auf, die den Gipfel der Feigheit darstellt. Hast du Feigling denn nicht mal in einem Beitrag erwähnt, dass wir "Salafisten" als komische Vögel nie in der Lage sein werden, das Nest des Adlers zu erobern, womit du in deiner gewohnten theatralischen Sprache (mit der du von den Menschen toll gefunden werden willst) zum Ausdruck bringen wolltest, dass wir hier in diesem Land niemals eine Rolle spielen werden? Wenn das so ist, warum widmet man uns dann soviel Aufmerksamkeit? Man könnte doch einfach sagen "die sind eh zu nichts imstande, also lässt sie spielen". Warum macht man das nicht? Warum soviel Aufmerksamkeit und Aufruhr wegen ein paar tausend Personen? Komm erzähl mal, du Feigling...wenn wir doch so unfähig sind. Oder steckt doch mehr dahinter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ein Würstchen reicht - siehe Arid Uka und Mohammed Merah. Und weil ihr in Eurer Verblendung jungen Menschen das Leben ruiniert. Reicht das, Ripperchen?

      Löschen
    2. Ich hab jetzt Rippchen gelesen ;)

      Löschen
    3. @theRipper
      Schau mal, du hast kein Intellekt, kein Niveau, kein Benehmen, keine Selbstbeherrschung, kein Stiel, noch weniger, Menschlichkeit. Du bist noch nicht einmal dazu fähig, eine Satire geschweige denn Ironie zu verstehen. Halt eben einen Text zu lesen und zu verstehen. Mehr noch, dieser Text richtet sich an Gebildete und Erwachsene, die eben genau keinen Kindergeburtstag völlig gezwungen wegen jeder noch so kleinen Nichtigkeit unterhalten wie du Kleinkind. Aber bei dir, Vorstadt Frontalhirnsyndromler, ist das ja nichts neues. Du verträgst halt Nichts im Leben, kannst mit Nichts in der Welt umgehen, bist eben nicht reif und erwachsen und somit nur ein Gruppen Held, ein Mitläufer, ein Feigling! Ja gehe in die Luft ;-) , das wird dann auch wohl deine einzigst jemals geglückte Kunst gewesen sein werden, solltest du dich dazu entscheiden. Zuordnen kann man dich halt jenen stereotypen Langweilern, der nachts so manchmal einen Schwächeren überfällt, rein um mal wieder seine >wertlose< Gewalt-Macht zu demonstrieren. Aber Aber Aber ;) Nun redest du also auch noch von irgendeiner Angst, wie auch immer du jetzt gerade darauf gekommen sein magst, aber eines versichere ich dir!, bald wird auch dein Kleinstgeist begreifen müssen, dass es da draußen keine Angst (mehr) gibt. Und jeden Tag wird diese von dir betonte "Angst" kleiner und kleiner, und dagegen helfen deine irrelevanten Machtspielchen vollkommen gar nichts mehr. Danke aber dennoch, halbe Stärke!, für deinen kleinen aber amüsanten Fusel, den du so als Beitrag geleistet hast. *Winke-Wink* und Tschüüüüü ;-) Ach ja, etwas zu deinem anderen Beitrag, wie kam man früher nochmal (ohne Internet) zu Wort? *schmunzel* :) Also, sei froh und das solltest du!!

      Löschen
  4. Was würden solche profillosen Feiglinge wie du nur ohne das Internet machen? Dann kämst du gar nicht zu Wort, denn dass ihr draussen im richtigen Leben mal euer Maul aufmacht, ist völlig ausgeschlossen. Erbärmliche Feiglinge, wenn es noch eine Steigerung des Wortes "Feigling" gäbe, dann wärt ihr das...ungläubiger Abschaum der ihr seid. Lasst euch aber eins gesagt sein: Es kommen noch andere Zeiten und auch du wirst dich nicht ewig hinter deinem Bildschirm verstecken können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schenk Dir ein "T", vielleicht hat dann ja jemand Angst vor Dir :)

      Löschen
    2. Clarimonde sagt:

      Boah, Rippchen, wenn ich deine Posts so lese, dann möchte ich dir am liebsten ein Taschentuch reichen, damit du dir den Geifer aus den Mundwinkeln wischen kannst. Da ich auch zur Islamkritiker-AG gehöre, muss ich sagen, dass ich gottloses Weibchen schon wie verrückt vor euch Islamisten und eurem Traum-Kalifat zittere ...

      Sorrty, Georg, dass ich mich in die Diskussion mit Rippchen einmische, aber ich konnte einfach nicht widerstehen ;)

      Löschen
    3. Kein Problem - Rippchen ist doch für uns alle da :)

      Löschen
    4. Wer versteckt sich denn hinter einem mächtig beeindruckenden Trollnamen und Gockelsuchmaschine und geifert den Bildschirm ein? (Achtung, wenn der auf die Tastatur tropft, kann die kaputt gehen)
      Ein Feigling?

      So,und mein Stück Rippchen bekommt mein dicker Kater. Der geifert auch schon ;)

      Löschen
    5. @theRipper
      Jetzt sei keine Spaßbremse. Das mit dem T ist so richtig witzig. Kann man sich genau so schnell einfangen wie eine Drohne. Einfach (ver)hüten und sich besser raushalten statt reinhängen.

      Löschen
    6. OMG, was für ein Troll!

      Allerdings entlarvend: Versucht er - trotz seiner Wortwahl - im ersten Post noch, sich zu verharmlosen ("warum widmet man uns dann soviel Aufmerksamkeit?"); so zeigt er im zweiten Post sein wahres Gesicht: "Lasst euch aber eins gesagt sein: Es kommen noch andere Zeiten (...)". Man kann also gar nicht wachsam genug sein.

      @Georg E.: "Ich schenk Dir ein "T", vielleicht hat dann ja jemand Angst vor Dir :)". LOL, aber ich bin mir sicher, dass 'theRipper' den Joke nicht verstehen wird, hat man ja schließlich nur einen IQ, der irgendwo zwischen 'nem Knäckebrot und einer Gehwegplatte pendelt... Und außer den altbekannten Sprüchen ("Figgisch dei' Mudda, Schwuchtel") wird er seine Nudel auch noch nie zum Einsatz gebracht haben.

      Vielleicht lesen wir jetzt mehr Geistesergüsse von ihm; ist es doch um den bisherigen Forentroll Abdullah still geworden...

      Löschen