Dienstag, 10. Juli 2012

Rosa wie der Salafismus

Wussten Sie eigentlich, dass Rosa das neue Schwarz ist? Und wussten Sie, dass Bademäntel gerade der letzte Schrei sind? Nein? Dann passen Sie mal auf:



Erschreckend, oder? Mich wundert, dass RTL2 nicht schon eine neue Doku-Soap mit dem Titel "Rosa-bei Tag und Nacht" in Auftrag gegeben hat - mehr Unterschichtenflair ist kaum mehr möglich, selbst Britt Hagedorn und ihre Vaterschaftstest-Couchmümmler würden wohl vor Neid erblassen. Wenn das der alte und reine Islam ist, dann wundert mich ehrlich, warum der eingeknastete Wollersheim nicht schon lange konvertiert ist, scheints da ja nur um schräge Selbstdarstellung zu gehen - er wäre also wie geschaffen dafür und auch seine aufsilikonierten Anhängsel würden sich sehr gut in die Gruppe einfügen.

Sollte also hier jemand anwesend sein, der sich gerne in Zuckerwatte hüllt und Reden schwingt, die außer seinem Kanarienvogel keiner versteht, dann treten Sie ein in die Wunderwelt des Salafismus, welches gerne auch als Mekka-Disneyland bezeichnet wird. Wie? Wie hoch der Eintrittspreis für die Mitgliedschaft in diesem edlen Club ist? Sie müssen nur an der Tür Ihr Hirn abgeben, aber das brauchen Sie dort sowieso nicht. Versprochen.

Guten Abend




Kommentare:

  1. Psychologen haben herausgefunden dass genau Rosa und Rottöne agressiv machen.....

    AntwortenLöschen
  2. Der tanzt bestimmt auch jeden Morgen seinen Namen!

    AntwortenLöschen
  3. Sogar mit Gebärdensprache für jene, deren Gehör verschlossen ist...oder warum hampelt der so rum?

    "Wie hoch der Eintrittspreis für die Mitgliedschaft in diesem edlen Club ist? Sie müssen nur an der Tür Ihr Hirn abgeben..."

    und ein Stück Pimmel. Aber aufpassen, dass der Doktor nicht weiter unten weiterschnibbelt, sonst gibts ne Stimme wie Sabri :P

    Die Jesus-Tussi ist aber auch nicht von schlechten Eltern. Warum sind Warnhinweise eigentlich nur auf Zigarettenschachteln und nicht auf heiligen Büchern?

    AntwortenLöschen
  4. Diese Rosanna Rocco ist ein Hardcore Fundi, die hat in der Vergangenheit einige missionarische Videos hoch
    geladen. Aber von der hat man lange nichts gehört, jetzt ist die wohl wieder aus der Versenkung aufgetaucht.

    AntwortenLöschen
  5. Ist das Islamisten-Rap?

    AntwortenLöschen
  6. Der Mann und auch die christliche Frau hat offensichtlich Probleme! Muss man sich noch über solche Menschen lustig machen? Ich finde das traurig, dass man jemanden mit Schwierigkeiten hier noch vorführen und sich über ihn lustig machen muss. Das sagt viel mehr über den aus, der lacht, als der der ausgelacht wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hat wohl offensichtlich jeder Probleme, der sich von Sendern wie RTL anheuern lässt. Oder diese Leute haben einfach kein Problem damit, sich in der Öffentlichkeit zum Affen zu machen. Religiöse Verblendung nennt man das im Video gezeigte und ich mache z.B. über Benedikt XVI und Konsorten genauso meine sarkastischen Bemerkungen - da ist der Realitätssinn genauso komplett flöten gegangen, aber die sind anscheinend glücklich und haben zudem noch eine Menge Fans. Und fühlen sich auch noch im Recht mit dem ganzen Unheil und Leid, das sie anrichten. Und erzählen Sie denen doch mal, sie hätten Schwierigkeiten ;)
      Wer Nichtreligiöse wie mich aufgrund angeblich heiliger Schriften und unsichtbarer höherer Wesen verachtet und diffamiert, weil er meint, im Besitz der absolut unbeweisbaren Wahrheit zu sein, kann wirklich nicht erwarten, von mir in irgendeiner Weise ernst genommen zu werden.

      Löschen
    2. Opfer der Gesellschaft sind für mich verhungernde Kinder. Bei religiösen Spinnern kann man schlecht unterscheiden, wer Rattenfänger und Ratte ist. Selbst wenn, ist der Schritt zum Täter nicht groß. Diese Leute lösen bei mir Besorgnis aus, kein Mitleid.

      Löschen
  7. Vorgeführt hat sie derjenige, der mit ihnen Werbung macht. Und wenn ich bei jedem geistig Verwirrten in Schweigen verfallen würde, dann dürfte ich über Salafisten generell nicht schreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. richtig erkannt. Sie sollten sich vielmehr mit der Gesellschaft auseinandersetzen, die die Entstehung solcher Gruppierungen überhaupt erst möglich macht. Alles andere ist nämlich nur Symptom-Doktorei.

      Löschen