Dienstag, 17. Dezember 2013

Marcel Krass - es fährt ein Zug nach Nirgendwo

http://www.youtube.com/watch?v=Q75u8ew-yXU

Für die meisten Salafis dürfte schon der Satz "Stell Dir vor, Du kommst heute Abend von der Arbeit" ein Mysterium darstellen, eifern ja viele ihren Vorbildern Vogel und Nagie nach und die haben ihre Körper schon lange nicht mehr mit Schweiß benetzt und auch beim Sabri sind die Schwielen schon lange verheilt, lebt man ja von der fremden Hand in den Mund. "Müde und abgespannt" ist deswegen auch niemand im Vogelhaus und Freunde gibts sowieso nicht, zumindest denkende, nimmt die Intelligenz beim Anblick des Irrsinns ja Reißaus und Einsamkeit wabert unheilschwanger durchs Blümchentapeten-Kinderzimmer, in welchem auch um 20.15 kein Fernsehfilm läuft, sind die deutschen Medien ja voll bäähhh und müssen deswegen bestreikt werden.

Nein, auch das Aufwachen im Zug wird keinen verwundern, ist das Hirn des gemeinen Salaficus ja schon lange abgeraucht, schließlich würde man sich sonst die Hirse nicht mit einem Ast aus den Zahnlücken fummeln, und Karriere macht man deswegen auch keine, zumindest nicht in diesem Leben. Ok, Kinder kann man machen und auch kriegen, aber die enden immer öfter als Bombenkrater in einem Land vor unserer Zeit, weswegen auch da diese Krassen Worte auf Unverständnis stoßen werden, macht man Nachwuchs ja fürs Jenseits, weswegen Gott wahrscheinlich auch hauptberuflich Kindergärtner ist und deswegen auch keine Zeit hat um sich um die Ummah zu kümmern, ist er ja mit Wickeln beschäftigt. Oder er gibt gerade die Brust.

Wie? Das Video ist an die Ungläubigen gerichtet, auf dass wieder ein bisschen Kohle das Sektenheim flutet? Entschuldigung, aber aus dem Alter der Kitschbilder bin ich schon lange raus, habe ich mir zuletzt ja im Kindergarten von Jim Knopf erzählen lassen, wobei da keiner weinerlich dazu gesummt hat, haben wir ja voll aufgepasst und keiner ist deswegen der Katze auf den Schwanz gelatscht. Und wenn ich nun doch in dem Zug hocken würde? Was würde ich mir denken? Nun, wahrscheinlich ob die Heizung ausfällt und wieviel Zeit mir die Deutsche Bahn diesmal klaut. Und ob ich meine Anschlussverbindung noch kriegen werde. Antwort werde ich darauf zwar keine bekommen, zumindest keine sinnvolle, aber das ist bei den weisen Recken der wahren Religion auch nicht anders, ist da ja auch alles hohl und man spricht nur, damit sich die Lippen bewegt haben und nicht zufrieren.

Bei den Anhängern ist dies natürlich anders, lechzt man da ja schon nach einer Fortsetzung....

 "Gänsehaut .. Mashallah schön erzählt !!!

...und ich spiele nun ein bisschen Christkind, auf dass man noch ein bisschen weiterschmachten kann, hat man ja sonst nicht viel:

http://www.youtube.com/watch?v=HYnotUA4p1E

Derselbe Schmarrn mit fast denselben Bildchen. Mei, is des scheee.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Hups, da hätte ich aber auch ein paar andere Fragen:

    - wieviel habe ich gestern getrunken, dass ich jetzt in einem Zug hocke?
    - Fährt der wenigstens in die Sonne?
    - Wenn ich Papa werde und die Zeugung und Geburt im Zug stattfindet, was mache ich 9 Monate in einem Zug??? Wo will der hin? 9 Monate mal 30 Tage mal 24 Stunden mal 150 km/h=972.000 KM? Hä? Bin ich der einzige Honk in diesem Scheißgefährt?
    - Warum hält diese Geisterbahn des Schreckens nicht mal an um Energie aufzunehmen?
    - Wo sind die verdammten Notbremsen?
    - Andere Zombies fahren auch mit diesem Teil, oh Gott warum geht das Fenster nicht auf?
    - Haben die auf dem Dach eigentlich ne Weide für die Steaks und wo bauen die den Weizen an?
    - Wenn die Bahn pro Woche 70.000 min Verspätung hat und ich 36 Wochen in diesem Schienending hocke, wie spät ist es da am Zielort?
    -
    -
    -
    -
    Gut der krasse Krass stellt sich natürlich andere Fragen. Aber der hatte bei seinem Inscheniörstudium auch singen und tanzen, so mit göttlicher Durchflutung und Allahaufmarschgeküsse.

    Krass reiht sich ein. Wie immer. Aufs Verlierergleis der Mittelalterzugfahrer. Nix Neues also von der ZugFÖHRERfront. Aber der Inscheniör glaubt ja auch, dass in Afghanistan ein Handy rumliegt welches vor ein paar mio. Jahren bei nem Vulkanausbruch hergestellt wurden ist. Ein Depp halt.

    RAmen

    AntwortenLöschen
  2. Kennt jemand von Euch "Sisyphusarbeit"? Das ist das was diese Seite macht 😂😂😂😂😂😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym17. Dezember 2013 02:43
      Kennt jemand von Euch "Sisyphusarbeit"? Das ist das was diese Seite macht

      Ach, ich dachte, das wäre die LIES-Aktion?

      Fürs Steineheben haben wir übrigens Baukräne. Ja, genau, die sind dafür da, um Lasten zu heben. Muss auch unbedingt noch extra erwähnt werden, da nicht jeder den ordnungsgemässen Zweck dieser Geräte kennt. Manch einer meint anscheinend, die wären die neueste Technik in Sachen Hinrichtungen.

      Löschen
    2. "Sisyphusarbeit"?
      Meinst Du damit eine sinnlose Arbeit? -- Das finde ich ganz und gar nicht.
      Oder meinst Du eher eine mühsame Arbeit? Dazu kann ich nur sagen:
      Eine Arbeit, die als sinnvoll empfunden wird, darf auch mühsam sein.

      Löschen
  3. Warum erinnert mich das untere Bild an Auschwitz?

    AntwortenLöschen
  4. Es fährt ein Krass nach Nirgendwo
    und dieser Krass, der ist so froh,
    er ist so froh, daß niemand weiß,
    daß er schon lang auf dem Abstellgleis !

    Oh Scharia, oh Scharia,
    ich hab Dich lieb, bitte glaube mia !
    Was auch immer mit der Ummah
    Das ist vorbei, ich schwöre es Dia !
    Oh Scharia, oh Scharia,
    heimelig ists nur bei Omma,
    bei Tee und Kuchen
    ich werds nicht verfluchen
    das ist das einzig wahre im Leben.

    Es fährt ein Krass nach Nirgendwo,
    doch diese Fahrt ist für das Klo,
    der Vogel krächzt, der Nagie quackt,
    und machen Dawa ganz unverzagt.

    Mammamia, Mammamia,
    die Arge zahlt, der Rubel rollt.
    Mammamia, so ist das Leben.
    nicht alles was glänzt ist wirklich aus Gold.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
      mit mir allein als Passagier.
      Ick sitze da in meim Abteil,
      doch plötzlich geht se uff de Tür.

      Ich blicke in een Bartgesicht.
      Es ist der Krass, der zu mir spricht:
      Allhamdullah, Takbir, Takbir,
      Wer bistn du, wat machstn hier?

      Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
      ein Zug, den's gestern noch nich gab.
      Wo kommt er her, wo fährt er hin?
      Fährt er uns bis in das Grab?

      Mammamia, mammamia
      Wie komm ick denn hier wieder raus?
      Der Zug, der rollt und rattert weiter
      Ick will nur weg, halts nich mehr aus.

      Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
      Ick muss jetzt dringend ma uffs Klo
      Doch's is besetzt, von einem Geist,
      der Abu Sveni Arschbraus heißt.

      Mammamia, mammamia
      Hör ichs hinter dieser Tüa.
      Mammamia, mammamia
      Wo is denn nur das Klopapia?

      Es hilft kein Trampeln und kein Schreien,
      der Abu Lau lässt mich nicht rein,
      Ick kann kloppen, trampeln, beten,
      doch dann pullre ick mir ein.

      Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
      Macht nie Pause, niemals Halt.
      Vorhin war ich jung und munter,
      jetzt fühl ich mich nur noch alt.

      Fühl mich einsam, fühl mich elend
      so allein in dieser Nacht
      Doch zum Glück wars nur ein Alptraum,
      aus dem ick frohen Sinns erwacht.

      Löschen
    2. ;) Abu Dunjaschaden

      Löschen
  5. Lachflashes ohne Ende, hihihihi, hahahaha

    AntwortenLöschen
  6. Der Marcel und sein Zug-beispiel...Wie oft hat er das schon gebracht, habe es von ihm schon mehrfach, auf verschiedenen Plattformen und in unterschiedlichen Zusammenhägen, gehört. Dies dies sein Salafijoker???? Sorry, Marcel! Der Koran ist sicher vieles, aber mit Sicherheit keine Antwort auf die Frage nach dem "Sinn des Lebens".

    AntwortenLöschen
  7. auch ich saß in dem doofen zug,
    und sah die salaf voller lug
    und trug auch noch dazu, igitt
    ich wollt`nicht, doch ich sollte mit.

    ich sah den krass und auch den lau,
    und den p. vogel diese s. nase,
    der nazi der war auch schon da
    und sonst die ganze vogelschar.

    mir wurde schlecht, der zug fuhr weiter,
    der inschenör erzählte heiter,
    von einer reise durch das leben,
    dem al wollt er es hier schon geben.

    er log vom himmel uns das blaue,
    der vogel wollte frauenhaue,
    der nazi wollt das geld nur haben,
    versprach dabei die gottes gaben.

    sprach hammeldu und hammeldei,
    die sind so blöd, un falln drauf nei,
    das leben iss hier unge schön,
    der allah wird wohl kotzen gehn,
    sieht er wie wir den glauben beugen,
    sogar der krass kanns nicht verleugnen,
    das der der folgt dem vogelsepp,
    auf erden ist der größte depp

    ich wache auf, der traum vorbei,
    bin schweissgebadet aber frei,
    war nur ein schlechter traum gewesen,
    der rheinlandjeck ist noch der esel,
    der svenni hat die brause mit,
    bc fontani keinen hit,
    ein dicker sitzt im türkenknast,
    nur mc. krass lacht sich nen ast,
    erzählt uns weiter von nem zug,
    er ist halt ein studierter bub,
    und der ganzen vogelbande,
    wünsche ich schöne weihnachten im deutschen lande,
    mit kinderlachen, großen augen,
    nur die salaf wolln es nicht glauben,
    dass ihr zug wird ein träumchen bleiben,
    keiner will den schwachsinn hören,
    alle wolln den santa sehn.

    Nur der einsame vogel sagt barsch,
    komm svenni wasch mir ab den arsch.

    RAmen

    AntwortenLöschen
  8. Als ob man Übernatürliches mit weltlichem beweisen könnte, so dumm kann auch nur ein Muselmanne sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 17.Dezember 2013 16:07

      Wollen wir uns darauf einigen, den Satz dahin gehend umzuformulieren, dass es heisst: "...so dumm kann auch nur ein Salafist sein."

      Weil ich finde es ehrlich gesagt etwas beleidigend was Du schreibst, das Wort "Muselmanne" ist nicht nett und anzunehmen, dass jeder Moslem dumm sei ist auch etwas anmaßend.

      Salima

      Löschen
    2. Stimmt. Außerdem gibt es diese Art von naivem Glauben überall, und sie wird erst richtig dumm und bösartig, wenn damit aggressive Mission betrieben und Überheblichkeit begründet wird,
      so wie es Marcel Krass macht. Krass, eben.

      Löschen
  9. Ey voll krass, der hat voll den Durchblick ...

    AntwortenLöschen
  10. Selten hat mir das Kommentarlesen so viel Spass gemacht!

    Mein Weihnachtsgeschenk an Marcel Krass:
    aus Kohelet/Prediger Salomo, Kapitel 9

    4 Denn für jeden, der noch zu den Lebenden gehört, gibt es Hoffnung; denn ein lebendiger Hund ist besser daran als ein toter Löwe.
    5 Denn die Lebendigen wissen, daß sie sterben müssen; aber die Toten wissen gar nichts, und es wird ihnen auch keine Belohnung mehr zuteil; denn man denkt nicht mehr an sie.
    6 Ihre Liebe und ihr Haß wie auch ihr Eifer sind längst vergangen, und sie haben auf ewig keinen Anteil mehr an allem, was unter der Sonne geschieht.
    7 So geh nun hin, iß mit Freuden dein Brot und trinke deinen Wein mit fröhlichem Herzen, denn Gott hat dein Tun längst gebilligt!
    8 Laß deine Kleider allezeit weiß sein, und laß das Öl nicht fehlen auf deinem Haupt!
    9 Genieße das Leben mit der Frau,2 die du liebst, alle Tage deines nichtigen Lebens, das er dir unter der Sonne gegeben hat, alle deine nichtigen Tage hindurch; denn das ist dein Anteil in [diesem] Leben und in der Mühe, womit du dich abmühst unter der Sonne.

    AntwortenLöschen