Freitag, 20. Dezember 2013

Meine Hochachtung für das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nach-aufruhr-bei-pi-news-stuttgarter-schule-sagt-multi-kulti-feier-ab.3a3fe204-7efe-420f-9cd5-022ec7402b00.html

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Islamhasser-attackieren-Schule;art1158742,2365849

Auch ich schließe mich dem Vater aus dem ersten Artikel an, ist es ja wirklich unerträglich wenn man Kindern diese Feier madig macht, kann es ja nicht sein, dass man einerseits ein Miteinander fordert, jedoch andererseits alles torpediert, was dieses festigen würde. Wo liegt das Problem, wenn junge Menschen eine Feier auf Augenhöhe begehen, wo das Verbindende im Vordergrund steht und nicht das Trennende? Sollen Sie gar so doof werden wie so einige Erwachsene, die sich wegen jedem noch so kleinen Schmarrn argwöhnisch beäugen? Wo über etwas eine Feindschaft ausbrechen kann, was schon ewig vergangen ist und deswegen ins Büchlein der unsinnigen Traditionen verewigt werden kann?

Ja, es muss wohl so sein, zumindest bei Schmierfinken, die Kritik mit Hass verwechseln, würde ihnen ein derartiger Schmarrn ja sonst nicht den Byte wert sein:



(Quelle: Pi-News)

Sie, mein ungeehrter Schreiberling, haben etwas geschafft, was nur wenigen gelingt, haben Sie sich ja auf das Niveau eines Vogel Pierre begeben, ist der ja auch gegen alles, was den Spalt füllen würde, vergällt er ja seinen Mitmenschen auch jegliche Freude. Wobei ich da noch eine Ähnlichkeit entdecken kann, so rechtfertigt er ja auch alles mit einer Religion, welche sich wiedermal nicht wehren kann, und auch Sie meinen für alle zu sprechen, wo doch nur dem eigenen Affen ein Zuckerschälchen hingehalten wird.

Unter Ihrem Glitzerbäumchen möchte ich ehrlich nicht verweilen, strahlt ja nur er und nicht die Menschen in seiner Umgebung und der unschuldige Waldbewohner ist wohl umsonst gestorben, haben Sie ja nichts vom Sinn hinter den grünen Nadeln begriffen. Nein, es geht nicht ums Christmetten-Schaulaufing, auch nicht ums Power-Schenking und ums vergessene-Oma-aus-dem-Altersheim-holing auch nicht, sondern um Frieden und zwar für alle. Es ist das Fest der Liebe, welches sogar Atheisten wie ich für einen Moment der Ruhe und der inneren Einkehr begrüßen, auch wenn bei mir kein heiliges Buch heuchelnd im Bücherregal vermodert. Weihnachten ist nicht nur ein Name, sondern vor allem was drinsteckt, und dies sehe ich im Falle der Gottlieb Daimler Schule in Stuttgart durchaus gelungen, weswegen ich Frau König ersuche, dass sie vor ein paar Deppen nicht in die Knie gehen möge. Und den Schülern eine frohes Weihnachtsfest und ein guter Rat: Nicht jeder Erwachsene ist ein Vorbild, ist ja so mancher vom Hass zerfressen, aber der macht einen ohnehin nur einsam, deswegen bleibt wie ihr seid. Ihr seid nämlich die Zukunft und die anderen (Vogel wie Pi-Christenfundis) sind von gestern. Von ewiggestern.

Guten Tag


 


Kommentare:

  1. http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kommentar-zum-multi-kulti-fest-rueckgrat-beweisen.9595d288-4439-4bed-8807-a01f523880e0.html

    http://www.pi-news.net/2013/12/stuttgart-multikulti-feier-teil-3-politiker-warnen-vor-rechtsextremen-umtrieben/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich, wie die Weihnachtsverteidiger von PI das
      "Ehre sei Gott in der Höhe, und Frieden auf Erden , und den Menschen Gottes Wohlgefallen" verstehen. ???
      Verstehen sie es überhaupt?
      Haben sie es schon mal gehört? (Lies! Lukas 2)

      Löschen
  2. Wie darf man dieses Vorgehen durch das Gymnasium verstehen?

    Gibt es dort dieses Jahr keine Weihnachtsfeier?

    Sollte dem so sein, dann hat man an dieser Schule etwas verkehrt gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meiner Schule gab es nie eine Weihnachtsfeier. Da gab es Weihnachtsferien.
      Religion hat in Schulen nichts zu suchen. Religionsunterricht sollte zugunsten anderer Fächer gestrichen werden.

      Löschen
    2. Es könnte genausogut Jahresabschlussfeier heißen.
      Eine Schule veranstaltet keine Gottesdienste!

      Löschen
    3. Jemals was von Wintersonnenwende gehört?

      Löschen
    4. Ja, das stimmt: Zur Wintersonnwende und zur Sommersonnwende wird gern gefeiert.

      Nein, Ihr Salafis: das ist nicht heidnisch, es wird nicht die Sonne angebetet oder Ähnliches.
      Es ist nur eine markante und erfreuliche Tatsache, dass dann die Tage wieder länger werden (Wintersonnwende), bzw dass es Sommer ist/wird (Sommersonnwende).
      Und wenn man sich freut, gibt man ein Fest!

      Und Ihr PI-ler: genau deshalb wurde Weihnachten an die Wintersonnwende gelegt im 4.-5. Jh n.C. .
      Die Geburt Christi ist ein Fest ohne vorgegebenes Datum.

      Ihr Weihnachtsverteidiger: lasst Christus in Eurem Herzen geboren werden.
      Es könnte sein, dass der dort leise raunt:
      "Es ist nicht wichtig, wie das Fest genannt wird. Es ist wichtiger, dass es ein (Schul-)Fest für ALLE ist."

      Löschen
  3. Zieht euch das mal rein, hehe. Der alte Knacker spielt mal wieder die "Angst & Schrecken" Karte aus, um seine Anhänger an sich zu binden:

    Die Geschreie aus dem Grab (Ybraheem Aboo Nagey)
    https://www.facebook.com/photo.php?v=664792560238883

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kommentar dazu hat mich etwas etwas verwirrt. Was hat die arme "Kauffrau" in meiner Umgebung verbrochen? Und wie erkennt man den Unterschied zwischen Test und Bestrafung? Fragen über Fragen...

      Die wahre Religion: Erten ist Allah nicht allmächtig ? Schaue mal wie Allah die Kauffrau in deiner Umgebung bestraft mit Depressionen und AIDS und .....
      Antwort1: salam ou 3alaikum ou rahmtu Allah wa barakatu, was beinhaltet diese Aussage ?? Ich bin praktizierende Muslima al hamduliallah und leide an einer schweren unheilbaren Krankheit al hamduliallah , ebenso so wie zahlreiche Bekannte. Ich will euch damit sagen, es sind auch sehr viele Moslems krank,die auch an schwersten Depressionen leiden.Ist das eine Betrafung??
      Antwort2: Schwester ich glaube bei Muslimen ist so etwas eher ein test als bestrafung insallah,,

      Löschen
    2. Diese primitive Zeug gefällt dem Papa Nagi.
      Die Kinderchen kommen in Angst und Schrecken, und wenn sie sich um ihn scharen dürfen, dann geben sie auch gerne Spenden für den guten Papa, der ihnen den Weg weist.

      Löschen
    3. Dies gefällt nicht nur dem Papa Nagi, sondern auch vielen anderen religiösen Spinnern. Sieht man hierin ja wieder die Wahrheit des Korans wissenschaftlich bestätigt. Und wie in den Kommentaren zu lesen ist, wird hierdurch auch Angst ausgelöst. Derartige Falschlehren gehören verboten!

      Löschen
    4. Loch gebuddelt, Schreie gehört, Flasche Dornkat (fast leer) reingeworfen, geschlafen, RUHE!

      Hummeldummdudidei

      Löschen
    5. ich habe das Gefühl Nagy ist in Wahrheit einer der größten Ungläubigen überhaupt und lacht sich den Arsch ab über seine Adepten. Bestimmt macht der Vogel das gleiche. Die freuen sich nur über die Naivität ihrer "Jünger" und dafür, dass die aus ihrer puren Dummheit diesen auch noch Gelder spenden, damit sie sich in Reichtum suhlen. Parasiten, eben.

      Löschen
    6. Ja, so ist das wohl. Du brauchst nur ihre Gesichter anschauen, wenn sie predigen. Da schaut immer mal wieder die Verlogenheit durch.
      Leider gibt es Leute, die aus der naiven Dumm-Gläubigkeit nicht heraus kommen.
      Vielleicht, weil die Angstmacherei so bei ihnen eingeschlagen hat ...

      Löschen
  4. Bestätigt nur meine Forderung, PI-News zu verbieten und die Betreiber mit Schwedischen Gardinen zu bescheren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie soll bei denen denn eine Feier an einem Gymnasium mit Schülern verschiedener Nationalitäten,Kulturen und Religionen aussehen?
      Soweit ich es erkennen kann, wurde versucht ein gemeinsamer Nenner in Bezug auf EIN Thema (Freiheit) zu finden.
      Also keineswegs beliebig und wischiwaschi.
      Sondern genau das, was wir meiner Ansicht nach brauchen, damit Zusammenleben gelingen kann.

      Machen wir mit PI und Pierre Vogel zusammen eine Feier zum Thema FRIEDEN ?

      Löschen
  5. Da lief diese Feier also schon vorher ohne Probleme ab, bis irgendwann mal die PI-Spacken davon Wind bekamen. Wie war das noch mit den Mohammedkarikaturen und dem Video? Gurkten doch auch so einige Zeit eher unbehelligt durch die Welt, bis einige auf die Idee kamen, sie gezielt zu Hetze und Stunk zu verwenden.
    Die "Verteidiger der christlichen Werte" scheinen auf das Spielchen gleich gut anzuspringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau.
      Auch PI hetzt auf identitärer/ kommunitärer Basis.
      Christlich ist es nicht. Sie nennen es nur so.

      Löschen
    2. @Christine,

      an sich finde ich dieses Vorgehen nicht ganz verkehrt. Zeigt die christliche Kirche ein Entgegenkommen, bei welchem jedem klar ist, dass dies so vom Islam niemals kommen würde. Man könnte aber genauso gut sagen, dass diese Feier schon immer ohne Probleme abgelaufen ist, bis diese unter einem anderen Motto und anderen Namen auf Drängen von anderen bestimmten Leuten(keine Atheisten) aufgeführt werden musste, weil diese in der zur Feier zugehörigen Religion eine Beleidigung sehen, oder gar Angst haben, dass Ihre Kinder die fragwürdigen Handlungen und Ansichten ihres Superstars und den alleinigen und absolutistischen Anspruch der eigenen Religion in Frage stellen.

      Löschen
    3. @Anonym20. Dezember 2013 15:51
      @Christine,

      an sich finde ich dieses Vorgehen nicht ganz verkehrt


      Es wurde sich nicht nur auf grottenschlechte Internethetze beschränkt, sondern an die Adresse beleidigt und bedroht.

      Zeigt die christliche Kirche ein Entgegenkommen, bei welchem jedem klar ist, dass dies so vom Islam niemals kommen würde

      Die Sturheit des Islams ist hier aber irrelevant. Als Schule kann ich mich nicht nur an einen Teil mit der richtigen Religion wenden. Zumal immer mehr Kinder nicht getauft werden und sich von so einer rein christlichen Feier nicht angesprochen fühlen.


      Man könnte aber genauso gut sagen, dass diese Feier schon immer ohne Probleme abgelaufen ist, bis diese unter einem anderen Motto und anderen Namen auf Drängen von anderen bestimmten Leuten(keine Atheisten) aufgeführt werden musste, weil diese in der zur Feier zugehörigen Religion eine Beleidigung sehen, oder gar Angst haben, dass Ihre Kinder die fragwürdigen Handlungen und Ansichten ihres Superstars und den alleinigen und absolutistischen Anspruch der eigenen Religion in Frage stellen.

      An unserer Schule hatten die dann Freistunde - zu Gottesdiensten dürfen die überhaupt nicht gezwungen werden.
      Und wenn irgendwann über die Hälfte der Kinder draussen bleibt - egal ob Muslime oder Konfessionslose - und für den mickrigen Rest religiöses Tamtam veranstaltet wird, gefällt das vielleicht PI und restlichen Religioten. Das war`s aber auch schon.

      Und wenn jemand aus religiösen Befindlichkeiten einer Schul- bzw. Klassenweihnachtsfeier fernbleibt, welche nur aus gemütlichem Zusammensitzen bei Punsch und Plätzchen besteht, dann ist ihm leider auch nicht zu helfen.



      Löschen
    4. "Zeigt die christliche Kirche ein Entgegenkommen, bei welchem jedem klar ist, dass dies so vom Islam niemals kommen würde."

      Soll nun gelten: wie du mir, so ich dir,
      oder: so wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch. ???

      Löschen
  6. PI finde ich auch reichlich unappetitlich.

    Aber zur Sache selbst:
    Wenn in der Schule bisher üblicherweise ein traditionelles Advents- oder Weihnachtsfest gefeiert wurde, finde ich es bedenklich, diese durch ein zum selben Zeitpunkt stattfindendes "Multi-Kulti"-Fest zu ersetzen. Es wäre die Aufgabe eigener Traditionen zugunsten einer Feier, die man ebensogut zu jedem anderen Zeitpunkt des Jahres veranstalten könnte. So aber erweckt der Ersatz den Eindruck der eigenen Kulturvergessenheit zugunsten eventueller - also nicht einmal erwiesener - Empfindlichkeiten von Zuwanderern oder deren Kindern.

    Generell bin ich als Religionsfreie derselben Meinung wie ein früherer Kommentator, dass religiöse Veranstaltungen ohnehin in keine öffentliche Schule, sondern in die Räumlichkeiten der Religionsgemeinschaften gehören. Ich denke, dass man um des lieben Friedens willen auch über kurz oder lang davon wird abkommen müssen. Das wäre immerhin eine für uns Atheisten und Agnostiker erfreuliche Entwicklung.

    Libertad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso! Allerdings müssen dann auch alle Gebetsräume aus den Schulen verschwinden. Ein Gottesdienst ist nichts anderes als gemeinsames Beten. Religiöse Veranstaltungen(egal welcher Größe) haben eben nichts auf öffentlichen Schulen verloren.

      Löschen
    2. Weihnachten wird doch kaum noch als religiöses Fest sondern vielmehr als reines Brauchtum wahr genommen. Das ist gut so und schadet auch keinem!

      Löschen
  7. Europa wird eine multiethnische, multikulturelle, interrreligioese
    Nation die sich aus den unterschiedlichen Volksgruppen bildet.
    Wenn Dir das nicht passt steht es Dir frei Europa zu verlassen! Wer
    sich nicht als Europaer fuehlt ist ein Verraeter und damit Gegner
    des europaeischen Volkes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym20. Dezember 2013 13:18,

      ich weiß zwar nicht genau, wem Ihr Kommentar galt, aber ich überreiche Ihnen hiermit den Preis für den dümmsten naiven Schwachsinn des Jahres. Zum einen sagen Sie, dass jeder der sich nicht als Europäer fühlt, ein Verräter ist. Sehr schön! Ist Ihnen klar, dass Sie hiermit unzählige Migranten miteinschließen? Haben Sie überhaupt eine Ahnung vom Islam? Und dann sprechen Sie von Multikulti und Koexistenz verschiedenster Religionen. Warum darf dann ein Weihnachtsfest nicht Weihnachtsfest bleiben. Na da geben Sie aber ganz schön viel Ihrer geistigen Verwirrtheit preis. Eine Kultur, welche Religion, Politik und Weltordnung in einem sieht, welche andere Kulturen verachtet und sich einen feuchten Dreck für längst vergangene Kulturen interessiert, wird NIEMALS mit anderen Kulturen friedlich zusammenleben.

      Unglaublich, wie manche Leute Immer einen derartigen realitätsfremden Stumpfsinn von sich geben können.

      Löschen
    2. Anonym20. Dezember 2013 13:18
      Europa wird eine multiethnische, multikulturelle, interrreligioese
      Nation die sich aus den unterschiedlichen Volksgruppen bildet.
      Wenn Dir das nicht passt steht es Dir frei Europa zu verlassen!


      Europa wird hoffentlich bald eine säkulare Nation, die natürlich im Rahmen der Menschenrechte jedem das Recht auf seine religiösen Spinnereien lässt. Ansonsten kannst Du Dich gerne nach Saudi-Arabien verpissen. Du solltest Dir allerdings vorher die richtige Religion zulegen, um nicht sprichwörtlich einen Kopf kürzer oder zumindest übel diskriminiert zu werden.

      Wer
      sich nicht als Europaer fuehlt ist ein Verraeter und damit Gegner
      des europaeischen Volkes.


      Na, hauptsächlich oben genannte Schurkenstaaten (und so einige andere) sind nicht Gegner des Europäischen Volkes, sondern Freunde. Hoffentlich kriegst Du vor Weihnachten noch genügend Gras zusammen. Hilft vielleicht, wenn man sich zuviel Winterfestplätzchen und Gläubigenstollen einverleibt hat. Mahlzeit!

      Löschen
    3. @Christine 20. Dezember 2013 15:46

      gib ihm! ;-)

      Löschen
  8. "Bestätigt nur meine Forderung, PI-News zu verbieten"
    Bitte, Broder, hör auf, für PI-News zu schreiben, sonst laden Dich Plasberg und die anderen Talkshow-Moderatoren nicht mehr ein.
    Es wäre schade.

    AntwortenLöschen
  9. Broder schreibt wohl nicht auf PI-News, oder???? Obwohl seine Haltungen das Teilweise vermuten lassen könnten!
    PI-News ist ein widerlicher und rechstfaschistischer Blog, zumindest ein Großteil ihrer User lassen dies erkennen.
    Auch für mich als Agnostiker ist Weihnachten ein schönes Fest der Familie. Ich kenne auch Muslime, die Weihnachten zwar nicht wirklich feiern, die weihnachtliche Stimmung jedoch schätzen und leben.
    Was der schwachsinnige Haufen der Salafis über Weihnachten denken, ist den meisten Muslimen egal. Viele nutzen nur die freien Tage, was auch absolut legitim ist, aber sie bekommen keinen Schaum vor dem Mund wenn sie nen Weihnachtsbaum sehen...Im Gegenteil, sehe ich ja viele Muslime auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt schlendern! Wieder mal ein Stachel im Ars.h der Salafisten :)

    AntwortenLöschen
  10. Was soll es bringen, PI-News zu verbieten? Was denn das für eine dämliche Forderung? Genauso wenig bringt es, eine rechte Partei zu verbieten. Ich spreche nicht von der NPD, denn diese ist nicht rechts, sondern hat nationalsozialistische Anschauungen. Wenn eine Demokratie die Linken verträgt, die ja ohnehin gegen den Staat und überhaupt alles und jeden sind, also dann darf es aber auch die Rechten geben. Der Rechte denkt sich vielleicht, er steht für etwas zu Bewahrendes ein, die Linken und Islamisten nicht. Vielmehr sollte man sich mal Gedanken machen, warum Plattformen wie PI eine entsprechende Zustimmung genießen. Na und das liegt auf der Hand! Neben einigen von Grund auf ausländerfeindlichen PI-lern gibt es allerdings auch viele, die sich nicht verstanden, gehört oder verraten fühlen. Wenn man diese Menschen dann auch noch als Wurzel allen Übels oder psychisch krank betitelt, braucht man sich nicht wundern, wenn das zu nix führt. Klar, ein sich selbst hassender, die eigene Kultur verachtender Mensch kann dies nicht nachvollziehen. Einen solchen Menschen kann man eh nicht ernst nehmen. Und zur großen Überraschung, fühlen sich dann auch noch manche Leute verarscht, wenn beispielsweise die Grünen oder Linken mit einem Slogan „Deutsche raus“ Wahlkampf betreiben, oder muslimische Vergewaltiger und Mörder Strafmilderung erhalten. Schon komisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch, Claudia Roth von den Grünen war mit den demonstanten auf dem Taksimplatz zugegen. Komisch, Gregor Gysi war Sprecher auf der größten Anti-Erdogandemo in Deutschland. Komisch, die Linkspartei übt am lautesten Kritik an Waffenexporten an die Wahhabiten. Komisch, eine konservativ geführte Bundesregierung fördert fröhlich Waffenlieferungen an einen Salafistenstaat wie Saudi Arabien.

      Löschen
    2. Nur, dass die Waffen an die Saudis eigentlich dafür gedacht sind, dass diese sich im Falle des Falles gegen die Iraner wehren können. Was sie selber mit den Waffen machen ist (leider) eine andere Sache...

      Löschen
  11. Von Boxvogel geht mehr Gefahr aus als von den PImaten und einpaar bärtigen Wahhabiten. Man muss dafür nur die Kommentare hier lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Von Boxvogel geht mehr Gefahr aus..." Jepp, für die Salafis, das weiß ich. Mittlerweile gehen wir ihnen mächtig auf die Nerven und das ist schön.

      Löschen
    2. @Anonym20. Dezember 2013 19:50


      auch dir schöne Weihnachten. Möge der Weihnachtsmann dich mit seiner Rute rechtleiten, oder so.

      RAmen

      Löschen
    3. @Heinz

      Ich feiere kein Weihnachten.

      Löschen
    4. Georg, du und deinesgleichen haben selbst für den Spitzenverband nichts übrig, welcher 80% der Moscheen in Deutschland vertritt. Damit kannst du nicht mehr damit heucheln, du hättest mit frommen Muslimen keine Probleme. Du bist ein ekelhafter religionsfeindlicher Atheist, der isoliert gehört. Mehr nicht. Niemand, der religiös ist, wird sich je daran halten, wenn du ihm Grenzen setzt, weil es schlichtweg nichtig ist. Mit Sanktionen wirst du da auch nichts erreichen, damit machst du es nur dir selbst schlimmer. So war es schon immer, und so wird es auch bis zum Ende der Menschheit weitergehen.

      Löschen
    5. "...., welcher 80% der Moscheen in Deutschland vertritt...." Aber eben nicht 80% der Menschen. Soll ichs Dir nochmal vorrechnen? Vielleicht mit kleinen Birnchen und bunten Äpfelchen?

      Löschen
    6. "Von Boxvogel geht mehr Gefahr aus"
      wenn das wahr ist, dann kann jetzt Weihnachten werden ...

      Löschen
    7. "Niemand, der religiös ist, wird sich je daran halten, wenn du ihm Grenzen setzt, weil es schlichtweg nichtig ist."

      Hat Georg die Autorität, Grenzen zu setzen? Georg, meinst Du, Du hast?
      Georg hat mir - und ich bin gläubig - noch nie eine Grenze gesetzt, auch keine Sanktionen.
      Ich habe meine Meinung verteidigt und andere haben die ihre verteidigt, und vielleicht hat uns das Eine oder Andere überzeugt und wir haben von einander gelernt, auf jeden Fall aber haben wir verschiedene Meinungen kennen gelernt, und das verdanken wir Georg.

      Der Salafismus ist eine üble Irrlehre.
      Frag Dich selbst, und Du weißt, dass es stimmt.

      Löschen
    8. @Anonym21. Dezember 2013 06:59

      ___@Heinz

      Ich feiere kein Weihnachten.


      Ach nee. Das hätte ich nicht erwartet.

      Übrigens, ich spreche Sarkasmus fließend.

      Schöne, gesegnete Weihnachten und besinnliche Stunden im Kreise der Liebsten.

      Jetzt verstanden? Nein. Salafi eben.
      Ich denke die genaue Übersetzung für Salafia lautet: zu doof zum denken.

      RAmen

      Mögen SEINE nudeligen Anhängsel dich streifen.
      Obwohl, nein. Das ist vergebliche Liebesmüh.

      Löschen
    9. @ Anonym 19:50

      Was für eine Gefahr? Kannst froh sein, dass (noch) nicht Feuer mit Feuer bekämpft wird!

      Löschen
    10. "Was für eine Gefahr? Kannst froh sein, dass (noch) nicht Feuer mit Feuer bekämpft wird!"

      Stimmt. Deswegen werden in Deutschland ja auch Anschläge auf Moscheen verübt, nicht wahr?

      Löschen
    11. @ 05:16

      Tipp: Wenn du es sarkastisch meinst, müsstest du den Fragesatz unbedingt anders formulieren!
      Und zum Thema Brandstiftung solltest du dich mal besser direkt mit Sven Lau alias Abu Adam in Verbindung setzten; der kann dir da sicher aus erster Hand berichten.

      Löschen
    12. 5:16 Anschläge in Deutschland auf Moscheen??? Habe ich was verpasst?

      Löschen
    13. 5:16 wo denn werden Anschläge auf Moscheen in Deutschland ausgeübt? Oder ist das nur in deiner eigenen Phantasie drinnen? Latifa

      Löschen
    14. 7:20 in Deutschland werden keine Atheisten isoliert, da es gegen die Menschenrechte widerspricht. Ihr Salafisten grenzt euch einfach selber aus. Ihr wollt selbst mit "80%" der friedlichen Muslimen nichts zu tun haben. Für euch ist sowieso alles Dreck was euren eigenen Lehren widerspricht. Ich habe ein Familienmitglied schon in meiner Heimat an euch verloren, und werde alles mögliche tun um zu verhindern, dass sowas wieder vorkommt. Ihr seid ein Nichts! Ihr seid die Heuchler! Wegen euch werden friedliche Muslime an den Pranger gestellt!!! Die einzigen die Sanktionen aufstellen seid ihr Fanatiker. Latifa

      Löschen
    15. Es gibt Anschläge auf Moscheen in Deutschland. Kann ja schließlich jeder googeln.

      Löschen
    16. "Die einzigen die Sanktionen aufstellen seid ihr Fanatiker."

      Sehen wir in Frankreich, wo verschleierte Frauen von der Polizei abgeführt werden, weil Fanatiker es verboten haben. Gut, das Muslime sich das nicht gefallen lassen und sich wehren. Und sie werden sich weiter wehren.

      Löschen
    17. "Sehen wir in Frankreich, wo verschleierte Frauen von der Polizei abgeführt werden, weil Fanatiker es verboten haben."
      In Frankreich gibt es ein Laizitätsgesetz, das schon über 100 Jahre alt ist (1906), und das zunächst zur Abgrenzung zwischen staatlichen und krchlichen Angelegenheiten geschaffen wurde.
      Das Verschleierungsverbot ist eine Weiterentwicklung dieses Gesetzes.
      Vollverschleierung ist aber auch vollkommen unüblich in Mitteleuropa.

      Pierre Vogel stellt es ja als gute Tat hin und als Mut, wenn eine Zicke einem Polizisten zur Identifizierung nicht das Gesicht zeigen möchte und verlangt, von einer Beamtin kontrolliert zu werden.
      Wirklich beeindruckend der "religiöse" Eifer unserer Salafis!

      Löschen
    18. Niemand hier hat jemals Anschläge gegen Moscheen gut geheißen.
      Genausowenig wie gegen Kirchen.
      Oder Synagogen.
      Wir leben in Deutschland. Wir sind es unserer Vergangenheit schuldig, etwas aus ihr gelernt zu haben.

      Deshalb lehnen wir auch den Salafismus ab, der eine üble Irrlehre ist.
      Er klassiert die Menschheit in Muslime und Kuffar und widerspricht so dem Gleichhheitsgrundsatz. Er verlangt Unterordnung unter irrationale Rechts-(Rechtleitungs-) Grundsätze. Er propagiert ein "drinnen und draußen", und Solidarität gibt es für Salafisten nur innerhalb der Gruppe, gegenüber den Außenstehenden gilt Feindschaft.

      Damit ist der Salafismus eine Ideologie, die der Menschlichkeit entgegen steht. Er MUSS bekämpft werden.

      Löschen
    19. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    20. @Anonym26. Dezember 2013 08:33

      Häng Dir einen Wurstkranz um und geh mit den Wuffis in den Garten spielen, wird ja hier kein Posting von Dir erscheinen.

      Löschen
    21. "Häng Dir einen Wurstkranz um und geh mit den Wuffis in den Garten spielen, wird ja hier kein Posting von Dir erscheinen."

      Na? Sitzt der Weihnachtsbraten noch schwer im Magen?

      Löschen
    22. Können wir uns nicht wie Menschen unterhalten?

      Löschen
  12. Anonym20. Dezember 2013 19:50

    Du hast da was von Pimaten geschrieben, Du meintest bestimmt die Primaten der Salafisten und Wahhabiten! Wobei das ja das selbe Gedöns ist, denn gleich und gleich gesellt sich gern und vereinigt sich durch die selben falschen Ideale, wodurch man die Menschheit erniedrigen möchte und sie zur Knechtschaft als Leibeigene- Sklaven umerziehen kann. Dumm genug ist man wenn man darauf herein fällt. Mit Wissen und Bildung ist man gefüllt, wenn man vor diesen Verbrechern warnt und auf ihre perfide Absicht hinweist, was diesen Verbrechern natürlich nicht gefällt, sehen sie ja dann ihre Einnahmequelle durch ihre Sklaven in Gefahr.

    Sesam öffne dich und ein dreifach Salami Basilikum, damit den salafistischen Wahhabiten das Lachen für immer im Halse stecken bleibt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso will ich nichts mit Leuten wie dir zu tun haben, welche die islamische Grußformel verspotten. Weder hier, noch anderswo.

      Löschen
    2. Ihr seid selber Sklaven. Da könnt ihr noch so frei sein und von Freiheit schwatzen: Ihr seid Sklaven und werdet immer Sklaven bleiben. Wir sind frei, auch wenn wir von Sklaven ins Gefängnis gesteckt werden.

      Löschen
    3. @ Anonym 08:44

      LOL Dein Beitrag ist ganz großes Kino!!!!!!
      Mir ist KEIN Beitrag des Blogbetreibers bekannt, der sich gegen die Muslime richtet. Vielmehr geht es hier um eine kleine aber gefährliche Sekte, die den Muslimen deutlich mehr schadet als nutzt. Und ich kenne genug Muslime, die beim Anblick eines Salafisten verschämt mit dem Kopf schütteln.

      Löschen
    4. Frei, aber Emiren hörig, die Dich dahin leiten, wo sie Dich haben wollen.

      Löschen
    5. Salafisten sind nicht frei! Sie glauben an eine Auslegung des Korans die komplett unmenschlich und krank ist! Salafisten sind Sklaven ihrer Ideologie...Ähnlich wie die Anhänger von Scientology oder anderen (auch christlichen) Sekten! Gehirnwäsche und das Bekenntniss zur Sekte sind nur ein kleiner Teil dieser Versklavung durch Religionen...Und dann glauben sie, dass sie ins Paradies kommen? Wie lächerlich! Aber durch zig Sekten immer wieder bestätigt, dieses Verhalten von schwachen Menschen ohne Selbstwertgefühl!

      Löschen
    6. @Micha 21.12. 14:43
      WORD!!!!

      Löschen
    7. Atheisten sind Sklaven, auch wenn sie sich dagegen wehren.

      Löschen
    8. @ Anonym 08:44

      So kann sich jemand mit viel Fantasie den Zustand der Gefangenschaft auch schön reden. Ich wette, du Neunmalkluger hast selbst noch nicht eine Minute in Gefangenschaft verbracht, obwohl du von „wir" schreibst. Merkst du nicht, wie lächerlich du dich damit machst?

      Löschen
    9. "So kann sich jemand mit viel Fantasie den Zustand der Gefangenschaft auch schön reden. Ich wette, du Neunmalkluger hast selbst noch nicht eine Minute in Gefangenschaft verbracht, obwohl du von „wir" schreibst. Merkst du nicht, wie lächerlich du dich damit machst?"

      Sagte der Sklave und ging wieder.

      Löschen
    10. @ 05:18

      Es wurde geschrieben, nicht gesagt!
      Es wurde gesessen, nicht gegangen!
      Man ist kein Slave (siehe die Etymologie des Wortes Sklave), sondern Germane!

      Löschen
    11. 8:44 mit was sind wir Sklaven? Mit was sind wir frei?

      Ich habe es satt mir von einem Imam diktieren zu lassen wie ich mein Leben zu führen habe. Ich habe es satt mich total zu verschleiern nur weil die Männerwelt nicht ihre Triebe im Griff hat. Ich habe es satt mein Kind (Mädchen, zweite Klasse!!!) von seinem Vater geprügelt zu sehen nur weil es mit einem Jungen spricht, bzw weil es diesem Jungen eigentlich nur was an den Hausaufgaben erklären will. Das ist für dich Freiheit? Für mich nicht! Und Religion ist das auch nicht!!!!! Latifa.

      Löschen
    12. Als wenn es nur Salafisten gäbe...

      Löschen
  13. "welche die islamische Grußformel verspotten"
    1. Nicht Alle hier verspotten die islamische Grußformel.
    2. Lass die Leute ihre Spass machen. Es ist normal, dass über Fremdes, was auch noch wie die Salafisten recht absonderlich daherkommt, Spass gemacht wird. Weinen könnte man auch, das wäre aber nicht besser.
    3. Mach die Augen auf und lerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lerne du erst einmal, andere nicht zu verspotten. Auch nicht zum Spaß.

      Löschen
    2. Jeder hat das Recht darauf verarscht zu werden 11:18!!

      Löschen
    3. lasst es nicht in mobbing ausarten!

      Löschen
  14. Martin Kneer, Pfarrer an der Liebfrauengemeinde in Stuttgart-Bad Cannstatt, wo die Feier des Gottlieb-Daimler-Gymnasiums ursprünglich statt finden sollte:
    "Ein Aspekt der Geburt Christi ist doch, dass die Menschen aufgefordert werden, Achtung vor einander zu haben - ganz gleich welcher Religion und Nationalität."
    Quelle: Stuttgarter Zeitung

    AntwortenLöschen