Sonntag, 15. Dezember 2013

Sabri lernts nie

Am Freitag habe ichs noch kurz angeschnitten, ist der Sabri ja zu 3500 Euro Buße verdonnert worden und wir wollen uns nun seine Reaktion darauf ansehen, auf dass uns seine Einsicht milde stimmen möge:

http://www.youtube.com/watch?v=-t6lUIRrzo0

Pardon, das war das falsche Video, hat mich die Stimmähnlichkeit ja etwas irritiert ....jetzt aber...

 http://www.youtube.com/watch?v=nnStdQIiTB8

Die hungrige Meute heult natürlich dazu....



...und bedauert wohl, dass die angedrohte Gewalt gegen Ismail Tipi in die Hose ging,....



....hat ja jetzt die Nagielinse eine rote Backe und die andere wird wohl bald folgen, auch wenn er nicht der christlichen Nächstenliebe nachhängt, ist sein Intellekt für eine Aufarbeitung des Urteils ja zu klein und er wird deswegen irgendwann auf einer Pritsche nächtigen - gesiebte Luft inklusive.

Zu hoffen bleibt allerdings, dass er die Tips seiner Salafigenossen nicht beherzigt, wird er sonst ja erst als greiser Sopran wieder den blauen Himmel erblicken dürfen:



Es gibt also unterm Strich nichts Neues im Vogelhaus, kann man ein beschränktes Hirn eben auch mit dem besten Dünger nicht im Wachstum beschleunigen, weswegen wir noch viel Spaß mit dem Nagie-Busenfreund haben werden, aber der Krug wird wohl bald brechen. Zum Brunnen ging er nämlich schon oft genug.

Guten Tag



PS.: Guter Rat: Der junge Mann im blaugestreiften Pulli aus dem obigen Video sollte dringend an seiner Gestik und Mimik arbeiten, könnte man ihn ja sonst für einen Besucher der Blue Oyster Bar halten, was mir natürlich vollkommen egal ist, aber den Mitbrüdern irgendwie nicht gefallen wird.

Kommentare:

  1. Wann lernen diese Scheisser es endlich, dass es KEINE islamischen Namen gibt??? Namen sind arabisch, jüdisch, schwedisch oder was auch immer und haben alle eine Bedeutung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann lernst du eigentlich, dass "jüdisch" nicht für eine ethnische Gruppe steht, sondern für eine Glaubensgemeinschaft?

      Löschen
    2. Das stimmt nicht so ganz, denn die Definition bezieht sich nicht in erster Linie auf den mosaischen Glauben, sondern auf die Herkunft (Jude/Jüdin ist gemäß der Halacha, wessen Mutter Jüdin ist). Das hat zugegebenermaßen schon öfter für einen gewissen Unmut unter den Goyim gesorgt, entspricht aber den Fakten.

      Allerdings besteht zugegebenermaßen auch noch die Möglichkeit, zum Judentum zu konvertieren, obwohl es im Gegensatz zum Christentum und dem Islam eben keine missionarische Religion ist (warum auch, sind sie ja gemäß Thora/Bibel/Koran sowieso schon Gottes Volk :-)

      Löschen
    3. 6:20 und du peilst es immer noch nicht, dass Namen charakteristisch für Sprachen sind und nicht für Religionen. Ich kenne zum Beispiel eine muslimische Dame die "Adla" heisst. Als ich sie fragte war das bedeutet sagte sie mir schlicht und einfach sie wurde so getauft, weil "adla" einfach nur bedeutet, dass sie das dritte Kind ihrer Familie ist. Oder sind etwa Schwert, Frieden, Sklave für dich islamische Wörter? ;-)

      Löschen
    4. 10:23 Strohmann-Argument. Nicht wert, darauf Stellung zu beziehen.

      Löschen
    5. nicht wert? Du peilst es einfach nicht. Es gibt KEINE Namen die mit Religionen oder mit einem Glauben verbunden werden. So einfach ist es. Ich würde dir mal empfehlen Namensforschung und Etymologie zu studieren. Aber das ist dann wieder das Böse Werk der Kuffar, was?

      Löschen
  2. So what? Nichts, was sich nicht mit einer ordentlichen Rasur regeln ließe.

    Apropos, wieso trägt der Sabri selbst eigentlich keinen frommen Bart, so wie sich das für einen echten Salafi-Jünger gehört? Kann er nicht oder will er nicht? Vielleicht doch noch zu angepasst an das Kuffar-System?

    Was könnte denn für so einen einzig wahren Moslem auch ehrenvoller sein, als von den gnädigen Almosen aus der praktizierten, christlichen Nächstenliebe der ungläubigen Kuffar abhängig zu sein?

    Ja, ja, diese wahrhaft Löwen der Ummah, die sich nicht zu schade sind, sich jeden Monat selbst zu erniedrigen, imdem sie devot die unverdienten Sozialleistungen des Kuffar-Systems in Empfang nehmen und ihm auf diese Weise schaden.

    Denn in Wirklichkeit ist dieses Schmarotzertum nämlich gar nicht schändlich, sondern der gepriesene, edle Dschihad gegen die Ungläubigen zum Gefallen Allahs, des Allmächtigen.

    Wahrlich, sie alle sind der Stolz und die Spitze der Dawah-Bewegung, sicherlich haben sie sich mit ihren ehrenwerten Kampf alle miteinander schon ihren Platz im Paradies redlich verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabri hat eine hormonelle Störung, deswegen hat er keinen buschigen Bart. Allerdings ist seine Störung so heftig, dass sie ihm ans Gemüt bzw an die Intelligenz geht

      Löschen
  3. "Sabri lernts nie"

    Der Bruder hat schon mehr gelernt und geleistet als alle zusammen hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht, wie man dummdreist beleidigt und abzockt und andere bequatscht, die aufgebrummte Strafe zu übernehmen ...

      Löschen
    2. zu lügen, zu betrügen, die unwahrheit zu erzählen. alles sünden, für die er auch laut islamischen regeln mit einem freifahrtschein in die hölle belohnt wird. wäre er doch beim LIDL geblieben, aber offensichtlich war es ihm zu schwer, ein anständiges leben zu führen und dort sein eigenes brot zu verdienen. als gammler gottes kann man doch viel leichter an das geld anderer menschen kommen, abou nagie hat es ja vorgemacht... l'Amazigh

      Löschen
    3. 6:03 da bin ich aber gespannt. Erzähle mal

      *michgenüsslichzurücklehneundeineneimerpopcornindenraumsetze*

      Löschen
  4. Heiße Schlitten beim Promi-Islamisten

    Er ist Deutscher, besuchte einst eine Klosterschule und war erfolgreicher Boxer. Heute ist Pierre Vogel Islamist, gilt als eine der einflussreichsten Personen der deutschen Konvertitenszene.

    Der 35-jährige Prediger aus Nordrhein-Westfalen war am Freitag in Hamburg zu Gast, sprach auf dem Hansaplatz in St. Georg zum Thema "Islam und Demokratie". Etwa 400 Menschen hörten ihm zu, wie er sich über den Freiheitsbegriff des Westens lustig machte und schließlich sagte, dass es die "beste Freiheit" sei, "sich Allah zu ergeben".

    Am Ende fragte Vogel, ob unter den Zuhörern jemand sei, der Allah annehmen wolle. Nur einer hob die Hand – wie sich dann herausstellte, war der allerdings längst Muslim. Der Missionierungserfolg hielt sich also in Grenzen.

    http://mobil.mopo.de/panorama/pierre-vogel-heisse-schlitten-beim-promi-islamisten,23477806,25616872.html

    *Lol*, jetzt müssen die eigenen Brüder schon mehrfach zum salafistischen Vogel-Islam konvertieren, damit sie überhaupt noch Erfolge vorweisen können, die sich als nachhaltiger Reinfall bewahrheiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sicher schon vielen aufgefallen, dass Pierres Anhang zum Großteil aus bärtigen Männern besteht, die offensichtlich dem salafistischem Spektrum zugeordnet werden können.

      Warum sind eigentlich so gut wie nie "normale" Muslime zu sehen? Der grund ist: Die wollen mit dieser heuchlerischen Verbrecherbande absolut nix zu tun haben!

      Löschen
  5. Ich glaube auch nicht, dass wirklich irgendjemand damit rechnet, dass Sabri etwas lernt. Er ist so voller Hass auf Deutschland und so voller Religionsmist, dass da kein Platz mehr für irgendetwas sinnvolles ist.

    Wie alle, die Land und Leute hier hassen, hält ihn nur noch die soziale Hängematte hier und vor allem die Brüder, die ebenfalls nur Allah im Hirn halten und von deren Geld man leben kann, wie die Made im Speck.

    AntwortenLöschen
  6. Ach noch etwas was nicht nur mir aufgefallen ist, der Vogel-Clan macht jetzt Werbung für Playboy-Bunnys! :-D

    http://www.mopo.de/image/view/2013/11/13/25616860,24024230,medRes,maxh,234,maxw,234,SUN_0551.jpg

    Wieso verneigen die Brüder vom Pierre Vogel vor dem Plakat nicht verschämt ihre Köpfe? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, sieh das mal nicht so eng. Man hätte es zwar verhängen können, aber bei den Salafisten sind die Worte wichtig, nicht die Taten. Salafisten wissen wie andere zu handeln haben, aber es gilt nicht für sie selber. Hatte der Pierre nicht mal gepredigt Hosen über dem Knöchel seien Sünde? Siehe hier:
      http://www.zimbio.com/pictures/94piBl5k4sV/Radical+Muslim+Cleric+Pierre+Vogel+Speaks/OAMaJ3kWqz1/Pierre+Vogel
      Sabri hat auf Facebook gewarnt Cola enthalte Alkohol. Hält er seine Brüder vom Cola trinken ab, als sie nach seiner Verhandlung seinen "Erfolg " feiern. Nein! Und Abu Flash Gannar, dem wortgewaltigen Kuffar-Hasser, gefällt auf Facebook, wer hätte das vermutet, "Prinz Marcus von Anhalt". So what!

      Löschen
  7. Leider sehe ich das Video heute zum ersten Mal. Es zeigt u.a. Sabri wie er Hlfsorganisationen drangsaliert. Dazugelernt. Ich glaube nicht, dass er je lernen wird, menschlich zu sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=lCext-9pu9I

    AntwortenLöschen
  8. 2tes vod:

    Dieses Video ist nicht mehr verfügbar, weil der Uploader sein YouTube-Konto geschlossen hat.

    AntwortenLöschen