Donnerstag, 19. Dezember 2013

WTF ist der Koordinationsrat?

http://koordinationsrat.de/detail1.php?id=138&lang=de

Beachten sie bitte die folgende Wortwahl:

" ....hat Herr Khorchide nicht nur das Vertrauen der organisierten Muslime in Nordrhein-Westfalen in seine Theologie beschädigt,...."

Nun stellt sich erstens die Frage wieviele überhaupt organisiert sind, handelt es sich ja nachweislich um einen verschwindend geringen Teil, der da durch die Vereinsmeierei grundelt, was man gut bei der größten Vereinigung  DITIB sieht, sinds ja gerademal 120.000, die sich dort als Hüter einer Religion sehen:

http://www.zdf.de/Forum-am-Freitag/Die-muslimische-Gemeinschaft-DITIB-5247422.html

Bei der immer kolportierten Zahl von 4 Millionen Muslime sind das gerade mal 3 Prozent und zwar deutschlandweit und wäre ein Herr Bekir Alboga nun Fußballfunktionär, dann würde er als Sprecher des FC Hinteroberuntervordernberg für den FC Bayern sprechen, was zugegebenerweise äußerst lächerlich daherkommen würde. Im obigen Fall ist der Witz jedoch nicht kleiner, maßen sich ein paar Herrschaften ja ein Recht an, dass ihnen nicht zusteht, sprechen sie ja für eine Gruppe, die in der überwältigenden Mehrheit nicht von ihnen vertreten wird und wohl auch nicht vertreten werden wollen und würde man dieses Kasperletheater konsequent auch auf unseren Staat ummünzen, dann wäre der Rösler wohl jetzt Bundeskanzler. Und der Tebartz wäre wohl Papst. Und der Aiman Scheich vom erhofften Kalifat.

All das ist einen Lacher wert, weswegen ich dem folgenden Artikel zwar grundsätzlich zustimme,....

http://www.zeit.de/studium/hochschule/2013-12/khorchide-muenster-islam-universitaet

... bei einem Teil jedoch anderer Ansicht bin:

 "Natürlich muss man bei der Theologenausbildung die Verbände mit ins Boot holen."

Nein, das muss man nicht. Vor allem, weil sie ohnehin nur für sich selber sprechen.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Es gibt noch andere Unis in DE die Islamlehrer ausbilden. Da gibt es scheinbar keine Probleme. Mir ist es wurscht, ob Kleinblickersdorf mitreden will od. nicht, denn ich frage mich eher, wie es ankommt im späteren Arbeitsleben wenn "Islamunterricht" im Abschlußzeugnis steht. Die Frage ob die Personalchefs diese Bewerber dann mit ins Boot nehmen, od. die Bewerbung gleich in den Papierkorb werfen, ist das größere Problem in der Zukunft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt doch auch katholischen und evangelischen Religionsunterricht! Schadet der Eintrag im Zeugnis auch?
      Oft ist es schon am Namen ersichtlich, dass jemand Muslim ist. Was soll der Eintrag zum Islamkundeunterricht in der Schule dazu tun?
      Warum gehst Du von islamophoben Arbeitgebern aus?
      Meines Wissens ist der größte Teil der deutschen Muslime erwerbstätig.

      Löschen
    2. Natürlich sind die Arbeitgeber ganz verrückt darauf, Leute einzustellen, die gelernt haben, dass Islam Hass und Unbarmherzigkeit bedeutet, den ungläubigen Mtarbeitern mit der Hölle drohen und am liebsten auch die Frauen im Betrieb von den Männern trennen. Das geht in den einfachen Jobs, wo keiner was zu sagen hat. Ob man damit in einem Betrieb Karriere machen kann, als Führungskraft gute Chancen hat,ist eien andere Sache.

      Löschen
    3. "die gelernt haben, dass Islam Hass und Unbarmherzigkeit bedeutet, den ungläubigen Mtarbeitern mit der Hölle drohen und am liebsten auch die Frauen im Betrieb von den Männern trennen."

      Willst Du Troll hier gezielt Desinformation betreiben?
      Bis jetzt ist der Islamkundeunterricht nicht durch solche Positionen aufgefallen. Im Gegenteil. Ginge wohl auch nicht, da gegen hiesige Grundsätze.
      Die salafistischen Rattenfänger, die solche Lehren vertreten, warten draußen vor dem Schultor.
      Der Islamkundeunterricht soll unter anderem den Kindern eine breite Vorstellung davon geben, was Islam bedeutet, bevor die Salafisten die Leerstelle ausfüllen.

      Löschen
  2. Weiß der Koordinationsrat überhaupt in welchem Ausmaß die Salafisten das Ansehen der Muslime auf lange Sicht in Deutschland schädigen wollen? Wenn der Rat weiß was da so von sich gegeben wird und dazu keine klare und abwehrende Stellung bezieht, dann lässt sich sehr gut vorhersehen in welche Richtung die Koordination dieser Vereinigung geht. So wie es aussieht kratzt die eine Krähe der anderen kein Auge aus, erkennbar auch ohne Fernglas, wenn diese Gemeinschaft federführend zusammenhalten möchte, um sich die vom Halse zu schaffen, die ich als die bezeichne, die man eigentlich willkommen heißen und nicht abschaffen sollte, denn diese hinterhältige Diskreditirung hat Herr Khorchide durch den Koordinationsrat nicht verdient.

    AntwortenLöschen
  3. Und wer mir jetzt ein e schenken möchte, der darf mich hier auch gerne diskreditieren, wenn er dann auch noch auf meinen Kommentar von 09:50 Uhr eingeht!

    AntwortenLöschen
  4. Khorchide muss weg, und zwar völlig zu Recht:

    http://koordinationsrat.de/media/File/gutachten_krm_17122013.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gutachten taugt nichtmal als Klopapier.

      Löschen
    2. Wobei der Teil ....

      " Am gezeigten Beispiel wird deutlich, dass Khorchides tatsächliches Kriterium, welche Koranverse „historisch“ und welche „überzeitlich“ zu verstehen seien, offenbar weniger die Frage nach der ursprünglich vorrangigen Zielgruppe dieser Texte beinhaltet, als mehr ihre Vereinbarkeit mit seinem auf „Liebe und Barmherzigkeit“ fokussierten und verengten Islamverständnis. "

      ....viel aussagt. Scheiß auf die Barmherzigkeit, Hauptsache die Schnauze wird gehalten. Schön, dass man endlich die Maske fallen lässt.

      Löschen
    3. Georg, du hast viel Meinung, aber dafür keine Ahnung. Du hast eh nichts zu melden. Deine Meinung ist und bleibt ohne Gegenstand, weil du erstens Atheist bist und zweitens kein Islamtheologe.

      Löschen
    4. @Georg E.

      Deine himmelschreiende Ignoranz in aller Ehre

      Löschen
    5. Das ist doch ein Witz oder?

      Ein Haufen psychisch erkrankter erstellt ein Gutachten auf religiöser Basis und bezieht sich auf ein Märchenbuch wie die Geschichten der Grimm Brüder? Ähm.. ja! Ein Verein den keine Sau braucht und dessen Sprecher und Ikonen eine provozierende Parole nach der anderen von sich geben. Bravo! Sehr schön! Wie Georg bereits erwähnt hat, jeder Depp erkennt nun, dass die offiziell höchste den Islam repräsentierende Institution in Deutschland den hasserfüllten verachtenden Fascho-Islam wünscht. Nun muss man sich aber schon fragen, wie es sein kann, dass dieser institutionelle Affenzirkus immer noch für alle Muslime repräsentativ ist? Wenn man sich als Analogie die Bundestagswahl und die Ergebnisse der FDP ansieht, erkennt man ganz pragmatisch gesagt: „wer nicht taugt, der wird nicht gewählt“. Ich frag mich, wo denn hier die ganzen Gegenstimmen sind? Interessiert halt kein Schwein. Zwar fühlt sich der ein oder andere nicht zu 100% durch diesen Verein vertreten, aber so schlimm is es dann auch wieder nicht, denn das Wichtigste ist eben die Stimme gegen die Ungläubigen zu erheben. Es sollte ohnehin jeder Verein der Interessen des politischen Islams verfolgt, verboten werden.

      Löschen
    6. "Ein Haufen *** *** erstellt ein Gutachten auf religiöser Basis"

      Ja, auf religiöser Basis deswegen, weil es hierbei um BEKENNTNISORIENTIERTEN Islamunterricht geht, Herr Naseweis. Was verstehst du daran nur nicht? Mich dünkt, dein blinder Fascho-Atheismus - um in deiner Sprache zu bleiben - vernebelt deine Sinne...

      Löschen
    7. Mein mich so liebevoll „Herr Naseweis“ nennender Anonym 19. Dezember 2013 12:58,

      verzeihen Sie mir meine, zuvor dem bürgerlichen Sprachgebrauch entwendete Wortwahl. Sie Wortwahl-Faschist! Wenn man als unverdummter und nicht-indoktrinierter Mensch den Koran und einige Hadithe aus der Suna liest, und dann diese fragwürdigen Diskussionen verfolgt, die auf allen Ebenen geführt werden, dann ist dies – verzeihen Sie mir, wenn ich Ihre Abneigung des bürgerlichen Mundes erneut entfache - ein Affenzirkus, der von einem Haufen *** *** aufgeführt wird. Einfach deswegen, weil derartige Institutionen an verachtenden Lehren festhalten und auch noch meinen, dass sie dann anderen die psychische Erkrankung „Islamophobie“ bescheinigen können, wenn Kritik über den Inhalt dieser Lehre erhoben wird. Wie kann man dieses Thema auch nur im Ansatz ernst nehmen, wenn man bedenkt, welch Abscheulichkeiten und fragwürdige Handlungen oder Geschehnisse den Protagonisten betreffen und nicht ein einziges Mal an diesen Dingen gezweifelt wird? Verzeihen Sie mir, wenn ich von totaler, ja fast schon totalitärer Verblödung nicht viel halte.

      Woher wollen Sie wissen, ob ich Atheist bin? Ich habe sehr wohl eine Vorstellung von einem Gott. Allerdings keine, für die es eine Religion gibt. Mein Gott benötigt keine Propheten. Mein Gott ist wahrlich allmächtig. Mein Gott benötigt keinen Überbringer. Und schon gleich gar nicht, hat mein Gott irgendetwas mit dem islamischen Gott gemein.

      Ich bin zwar der Meinung, dass „bekenntnisorientierter“ Islamunterricht zwingend notwendig ist, da die zu verblöden geplanten Kinder ihre Faschismus-fördernden Lehren nicht von einem radikalen Wahabiten oder Salafisten in der Moschee lernen sollen. Die Existenz des Wortes „Kuffar“ sagt eigentlich schon alles. Viel mehr hätte die Gesellschaft allerdings davon, zusätzlich „nicht- bekenntnisorientierte“ Islam-Kurse für jedermann anzubieten. Beispielsweise als Abendkurse oder in Form von Informationsveranstaltungen. Einfach mal ein paar Fakten nennen. Hätte dann der einfache aber interessierte Mitbürger auch eine Ahnung von dem ganzen Sammelsurium an nicht übersetzbaren Begrifflichkeiten, Sprüchen und weiteren Instrumenten um sich von den Ungläubigen zu unterscheiden. Gäb es dann auch niemanden mehr, den man ganz nach „Taquia“ Manier hinters Licht führen kann. Vermutlich kennen nicht einmal 40% unserer Politiker die einfachsten Begrifflichkeiten des Islam.

      Und mit „blind“ hat die Tatsache, sich auf Fakten zu berufen, die in hundertmillionen Ausgaben eines Buchs für jedermann nachlesbar sind, rein gar nichts zu tun. So könnte dies viel eher Ihnen attestiert werden.

      Löschen
    8. Was, im Namen keines Gottes, hat Religion mit Wissenschaft zu tun?
      Erdachte Geschichten. Wunder welche nur früher passierten.
      Die Gebrüder Grimm schrieben auch Geschichten und studiert iw. in dieser Richtung? Religionswissenschaft? Das klingt schon wie ein schlechter Witz. Den Glauben, wenn es denn einen gibt, müßen Menschen erlernen?? Ist Gott, Al, Buddha zu Blöd den Menschen IHREN Glauben beizubringen? Warum sterben Menschen die auf Pilgerreise sind? Warum läßt "Gott" kleine Kinder an Krebs sterben? Warum werden Nazischergen 90 Jahre alt, Menschen die sich für andere einsetzen sterben jung? Warum braucht Glauben Gotteshäuser? Wohnt Gott da?
      Warum läßt "Gott" verschiedene Glaubensrichtungen zu?
      Die Angestellten "Gottes" vergewaltigen kleine Kinder und müßen dafür weltlich bestraft werden, warum? Hat Gott keine Lust zu strafen, ist er mal wieder auf Angelreise?
      Für was brauchen "Gottesmänner" weltliches Geld um zu helfen? Reicht "Gottes Allmacht" nur bis zur Kirchen/Moschetür?
      Wie kann man gottgefällig Scheißen? Und warum juckt das "Gott"? Warum muß ne Frau einen Leinensack über sich werfen und der Sackhaarträger darf rumficken als gebe es kein Morgen mehr?
      Und für was braucht man eigentlich Organisationen für den Glauben? Sollte das nicht was höchstpersönliches sein? Warum will "Gott" das Menschen ihm dienen? Ist er zu blöd, dass alleine auf die Reihe zu bekommen?
      Für was soll ne Steinigung gut sein? Ist "Gott" ein Psychopath? Warum darf P.V. zwischen den Religionen hin und herwechseln wie ein ein Travestiekünstler seine Outfits?
      Wenn schwulsein so schlimm haram ist, warum, warum läßt er es dann zu? Wenn das Gute immer siegt, wieso "existiert der Satan"? Und WARUM dürfen Menschen im Namen Gottes andere bestrafen????? Ist Gott faul? Bekommt er es nicht hin?
      Wenn ich Gott wäre, nur mal so für einen Tag, und würde die ganze Scheiße hier auf Erden sehen, der jüngste Tag wäre da, ehe Gläubige auch nur Gott denken könnten.
      Den ganzen Kackbratzen um den Vogelverein hätte ich aus Spaß schon Blitze beim scheißen geschickt! Ich würde mal schnell den ganzen Hunger bekämpfen, ohne Geldspenden. Flups ein Feld bestellt----Speißen sind da------Hunger vorbei. Ganz einfach. Krebs, lächerlich. Ich bin ja Gott! Krankheiten vorbei. Easy.
      Die Atheisten und damit schließe ich mich unbedingt mit ein, zweifeln an Gott? Kein Problem, zeige ich mich mal und BEWEISE meine Existenz.

      Und hier ist mal die einzig wahre Wahrheit. Anfangen zu Denken, einfach mal die graue Masse oben einsetzen. Alles hinterfragen. Und nur das fliegende Spaghettimonster ist der WAHRE GOTT. (Wers erkennt kann es behalten und benutzen).
      Außer die Deppen, auch die religiösen. Die verstehens, "Gott" sei Dank aber eh nicht.

      RAmen

      Löschen
    9. @Anonym19. Dezember 2013 17:26

      Schöner Beitrag. Find ich echt gut.

      Schöne Festtage

      Löschen
    10. @ Heinz Hinkelmann

      Warum gibt Gott den Menschen erst die Dunja mit all ihren Sünden und Fehlern und Schwierigkeiten und Problemen?
      Warum lässt er die Menschen mit ihren Problemen allein?
      Warum schaut er all die Zeit tatenlos zu, wie Menschen dahinvegetieren müssen, wie die einen die anderen abschlachten, ausbeuten, belügen und betrügen?
      Machts ihm Spaß, die Menschen in ihrem Elend zu sehen?
      Ergötzt er sich daran? Hat er kein Erbarmen, kein Mitleid?
      Warum gibt er uns denn nicht gleich das Paradies?
      Warum nur denen, die glauben? Warum soll so ein islamistischer Menschenschlächter aus Syrien dieses Paradies verdient haben, ein ungläubiger Menschenfreund aber nicht?
      Warum sollte Gott Gefallen daran finden, ganze Familien wegen des Glaubens auseinanderzureißen und dass sich in seinem Namen die Menschen gegenseitig bekriegen? ...

      Löschen
  5. Anonym19. Dezember 2013 10:59

    Wer hat Ihnen jetzt das Recht eingeimpft dass Sie die Meinung vertreten das Herr Khorchide weg müsse? Etwa durch Koordinationsstelle die ihn abschaffen möchte? Dummheit ist keine Bezeichnung für die Strippenzieher, die nur ihre eigene Macht wollen, um die Reste zu verkohlen, wenn der Gegenpol davon die Ahnung hat, welche Kurbelwellendreher dahinter stecken.

    AntwortenLöschen
  6. Ich betrachte mal die Argumentation:
    (Prof.Khorchide hat) "auch dazu beigetragen, dass ... angehende Islamische Religionspädagogen bei der muslimischen Gemeinde kein Vertrauen genießen und mit unhaltbaren theologischen Positionen assoziiert werden. Eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit ihm ist für den KRM daher nicht möglich."

    Für die (primitive) Himmel-und-Hölle-Theologie, die Pierre Vogel im Internet und auf Deutschlands Plätzen lehrt, gibt es allenfallls lauen verbalen Widerstand der Verbände - die Barmherzigkeitstheologie des Mouhanad Khorchide aber wird als eine "unhaltbare theologische Position" bezeichnet, wobei durch einen semantischen Winkelzug die eigene Verantwortung auf die muslimischen Gemeinden: geschoben wird, welche diese Theologie als "unhaltbare Position" assoziieren.

    Warum eigentlich? Nachweislich beginnen alle Suren bis auf eine mit der Formel bismillah-arrahman-arrahim, im Namen Gottes, des Barmherzigen des Allerbarmers.

    Es wäre auch vorstellbar, die Barmherzigkeitstheologie des Professor Khorchide als eine randständige aber mögliche Sichtweise gelten zu lassen und dann zu versuchen, dies den muslimischen Gemeinden zu vermitteln.
    Der ZRM hat diese Möglichkeit versäumt.
    Oder hat er doch, indem er von für die muslimischen Geminden "unhaltbaren theologischen Positionen" spricht, vor dem (vermeintlichen?, tatsächlichen? oder auch gebilligten?) salafistischen Einfluss in ebendiesen Gemeinden kapituliert?
    Schade, auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym19. Dezember 2013 10:59
    "Khorchide muss weg, und zwar völlig zu Recht:"

    Mit welchem Recht sollte er denn weg? Mit deiner Einstellung gegen Recht und für die Scharia? Dann lasse mich doch noch etwas mehr über deine Einstellung zum hier aktiven Recht hören!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe wahrlich wichtigeres zu tun als in einem Durchzug ein 70-seitiges Gutachten zu lesen, um mit wortgewandten Ignoranten eine sinnlose Diskussion zu führen.

      Löschen
    2. "deine Einstellung zum hier aktiven Recht"
      Gleicht sie vielleicht der des Sabri ben Abda, wie er sie letzte Woche vorgeführt hat?

      Löschen
    3. Anonym19.ezember 2013 14:14

      "Ich habe wahrlich wichtigeres zu tun als in einem Durchzug ein 70-seitiges Gutachten zu lesen, um mit wortgewandten Ignoranten eine sinnlose Diskussion zu führen."

      Da stelle ich mir jedoch die Frage, wieso du dir die Zeit nimmst, mir durch deinen Worten wieder zu antworten! Langeweile- oder Frust?

      Löschen
  8. Ob Khorchide bleiben sollte oder nicht bleiben sollte, ist im Endeffekt eine innerislamische Angelegenheit. Dass dessen Thesen für das hier anwesende Publikum angenehmer sind, ist irrelevant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erste gelbe Karte für Spamming. Die nächste ist wieder rot.

      Löschen
    2. "eine innerislamische Angelegenheit"
      Die Entwicklung der gesamt-islamischen Gemeinde ist eine gesamtgesellschaftliche Angelegenheit.

      Wenn es inner-islamisch gegen die eindeutig verfassungsfeindlichen Positionen der Salafisten kaum Widerspruch gibt,
      die von Professor Khorchide vertretene Theologie der Barmherzigkeit aber als "unhaltbare Position" bezeichnet wird, dann hat der Koordinationsrat der Muslime in einer Art Position bezogen, die die Muslime in Misskredit bringt. Leider.

      Gleichwohl natürlich fraglich ist, ob der KRM die Muslime in Deutschland wirklich vertritt.

      Löschen
    3. @ Anonym 12:50

      FALSCH! Es geht um den gelebten Islam in Deutschland, hier hat die gesammte Gesellschafft ein Mitspracherecht! Ich will keine Salafisten in meinem Beirat! Habe heute mal wieder von einem Muslim gehört, wie sehr er die heuchlerischen Salafis verachtet...Er gehört dem Semerkand-Orden an (eine konservative Organisation der Suffisten). Erzähl mir nix über den Islam...Ich kenne viele Gruppierungen, auch deren Haltung zum Salafismus. Und bei allen fällt der Salafismus gnadenlos durch :) Der Salafismus wird von den allermeisten Muslimen komplett abgelehnt!!!

      Löschen
  9. Anonym19. Dezember 2013 12:50

    Null und nichtig wird die Einstellung, wenn das Gelaber nur dazu dient, um von der eigenen Einstellung abzulenken. Und das alles ohne Wissen und Eigenständigkeit, dann ist das Hirn von da abgewandert, wo es früher hingehörte!

    AntwortenLöschen
  10. @Anonym 19. Dezember 2013 12:50

    Innerislamische Angelegenheit? Für mich liest sich Ihre Aussage so, als ob Sie sagen wollen, dass es die Nicht-Muslime nichts angeht und diese wie in einem muslimischen Land gefälligst die Fre… halten sollen. Seien Sie eines Besseren belehrt! Wenn es um eine Lehre geht, in der verschiedene Menschen in Klassen eingeteilt werden und unterschiedliche Rechte haben, hat wohl jeder das Recht, sich zu dieser zu äußern. Sie können von Glück reden, wenn eine solche Lehre nicht verboten wird.

    Seien Sie unbesorgt, die eigentliche Entscheidung bleibt natürlich eine innerislamische Angelegenheit. Kuffar mischen sich da nicht ein. Sie wissen ja, Kuffar sind keine Muslime.

    Als vermutlicher Islamist oder religiöser Faschist neigen Sie zur Selbstüberschätzung und verzerrter Wahrnehmung. Sie haben dies erneut bestätigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dass es die Nicht-Muslime nichts angeht und diese wie in einem muslimischen Land gefälligst die Fre… halten sollen. Seien Sie eines Besseren belehrt!"
      Genau. Wir sind nicht in einem muslimischen Land, und wir reden und schreiben, Anonym 12:50.

      Natürlich ist Khorchide, so wie jeder, nicht unersetzlich. Wir hoffen, dass sich jemand findet, der Allen passt.
      Auch wenn es schade ist, dass Khorchide nicht passen soll.
      Warum eigentlich nicht?

      Löschen
  11. Wahrscheinlich fühlen sich nur wenige Muslime durch den Zentralrat vertreten, doch wie viele glaubt ihr denn, durch Khorchides Ideologie?

    Wie viele Khorchiten gibt es wohl? Ich kenne keinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich kenne genug Muslime die, so wie ich, seine Thesen vertreten. Latifa.

      Löschen
    2. "Und ich kenne genug Muslime die, so wie ich, seine Thesen vertreten. "
      Und die sie interessant finden, und nicht gegen den Koran, und die sich sogar darüber freuen, dass jemand den Fokus auf das richtet, was ihnen an der Religion wichtig ist.

      Löschen
  12. Der KRM vertritt 80% der Moscheen in Deutschland. Eine alternative Vertretung wird es nicht und wird es niemals geben. Und ihr habt keine andere Wahl, als euch damit abzufinden und euch damit zu arrangieren, ob es euch nun gefällt oder nicht. Es gibt nämlich keinen "politisch korrekten" Islam. Sekten und Sektierer im Allgemeinen und welche ihr gerne habt und euch lieber sind, können erst Recht keine Vertreter sein. Jede ablehnende Reaktion auf diesen Kommentar ist a priori gegenstandslos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHAHAHAHA...!!!
      Du Komiker hast am Ende nur noch „Basta!" vergessen. Wer dich ernst nimmt ist selber schuld!

      Löschen
    2. 4:31 wer dich ernst nimmt ist ebenfalls selber schuld. Der Islam hat, sowie alle anderen Glaubensgemeinschaften seine Sekten und der Salafismus ist eine von diesen. Erkundige dich nach der Bezeichnung "Sekte" und du wirst staunen.

      Löschen
    3. Wenn du ehrlich zu dir selbst wärest, würdest du erkennen, dass die Christliche und Mohammedanische Religion im Ganzen auch nur Sektiererei des Judentums sind. Damit solltest DU versuchen dich abzufinden.

      Löschen
  13. Anonym19. Dezember 2013 12:50

    "Ob Khorchide bleiben sollte oder nicht bleiben sollte, ist im Endeffekt eine innerislamische Angelegenheit. Dass dessen Thesen für das hier anwesende Publikum angenehmer sind, ist irrelevant."

    Da liegst Du falsch, denn es ist eine Deutsche Angelegenheit ob Herr Khorchide durch einen Haufen von Nichtsnutzen "gekündigt" wird, oder nicht, da kannst Du auch zehnmal mit deinen Finger in Richtung Himmel zeigen!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte, es gebe noch viel mehr solche wie Khorchide. Latifa

      Löschen