Donnerstag, 6. März 2014

Abu Nagie und die Schwester aus Gießen

Ibrahim Abu Nagie hat nun ein neues Hobby, ist er ja die neue Kummerkastentante der Ummah, und er veröffentlicht deswegen immer neue Leserbriefe, die die Unterdrückung der armen und geknechteten Anhängerschaft belegen sollen und diesmal gehts auf dem Empörungszug durch Gießen, berichtet von dort ....nein, nicht Harry Hirsch, sondern eine Schwester von üblen Geschehnissen:

"as salaam alaikum

Möge allah subhanahu wa ta`ala mir Verzeihen astagferuallah ,ich bitte euch um Rat !

Ich bin eine Praktizierende Muslima al hamdu lillah ,Trage Niijab und Probiere mein bestes in sha allah allah subhanahu wa ta ala zu Dienen biithniallah ,möge allah subhanahu wa ta`ala mir und allen andere Geschwister der Umma des Propheten Mohammad salla allahu allahi wa salaam auch in zukunft die Kraft geben dies zu tun amin ya rabbi

Ich war gerade mit meinen kleinen Essen einkaufen und mir ist was Passiert was mir noch nie geschah al hamdulillah ya rabbi alamin , ein Deutscher kam auf mir zu ,null Respect !! Ich Zitterte walla am ganzen Körber ,er schrie mich in aller Öffentlichkeit an al hamdulillah ,er Fluchte und war Zornig , er sagte ich solle Verschwinden ,mich hier abmachen ,meinen Quran und alles was mit kommt mitnehmen ,er beschimpfte mich mit Üblen Wörter, und drohte mir das man mich am besten Töten müßte ya rabi al hamdu lillah , im ersten moment war ich Geschockt ,weil ich sowas in dieser Form nie miterlebte !! Ich lief mit meinen kleinen Weiter ,nimmand half mit al hamdu lillah ,so müßen sich die Juden vor 80 Jahre gefühlt haben subhanallah !! Nun meine frage ,wie soll ich mit so einer Situation in Zukunft Klar kommen ,ich muß doch auch die Strasse ,geht leider nicht ,das ich nur im Haus bleibe und mein Mann ist auch sehr Oft Unterwegs ,wie zum bsp. jetzt auch ! Durch meine Konventierung habe ich leider al hamdu lillah auch keine Familie mehr, die mir helfen könnten ,und Umma gibt es auch nicht hier in meine Stadt wa allahu alem also keine die was mit einer Salaf zutun haben will wa allahu alem ! Wie kann ich mich am besten Schützen liebe Geschwister ? Mit Pfefferspray ? Wir denken darüber nach hier aus Giessen Raus zu gehen ,in eine andere Stadt in sha allah ,bitte gebt mir einen Rat was ich am besten in so einer Situation machen kann ,Nijab ausziehen kommt für mich nicht in frage ,was mir Oft Empfohlen wird subhanallah ,bitte Antwortet mir in sha allah ,ich bin sehr Traurig astagferuallah

möge allah subhanahu wa ta`ala uns alle beschützen amin ya rabbi alamin

fi amani allah"


Interessant ist dabei, das alle diese Briefchen dieselben Rechtschreibfehler ("Körber" ist übrigens wirklich genial) aufweisen und man könnte fast glauben, dass so mancher Salafi mit sich selber eine Brieffreundschaft eingegangen ist, schreibt man mit seinem Spiegelbild ja auch viel flüssiger und es widerspricht auch nur selten.

Nun könnte es sich dabei natürlich  auch nur um einen Zufall handeln, ist der gemeine Salafi ja bildungstechnisch zumeist auf Grundschulniveau, weswegen ich hier eine Frage in die Runde werfen möchte, könnte ja durchaus sein, dass irgendjemand diesen Vorfall beobachtet hat. Oder ist der böse, böse Kuffar gar unter den Lesern? Und wenn ja, dann erzählen Sie mir doch Ihre Version der Geschichte. Wie? Nein, mit einer Reaktion rechne ich nicht wirklich, wird es sich beim obigen Geschreibsel ja um eines der üblichen Voglianer-Märchen handeln, aber man soll nicht sagen, dass ich es nicht versucht hätte. Wir sind hier schließlich nicht beim Nagie.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Ja was ist denn jetzt los? Das darf doch wohl nicht wahr sein! Da geht die bis obenhin vollverschleierte Muslima alleine aus dem Haus und soll angeblich ohne Zeugen vorweisen zu können, von einem Deutschen übelst belästigt worden sein.

    Ich könnte mir gut vorstellen das der "Deutsche" ein Konvertierter war, der zu den Salafisten gehört, die mögen es nämlich überhaupt nicht wenn ihre Frauen alleine über die Straßen wandern, die sollen schließlich das Haus hüten und das Essen am heimischen Herd zubereiten.

    Apropos Deutscher: Der Pierre Vogel gehört doch auch zu diesen radikalen Deutschen die ihren Frauen verbieten dass sie das Haus alleine zu verlassen haben. Hat der ein Alibi?

    Vielleicht hat sich dieser "Deutsche" auch nur von dieser verschleierten Frau erschrocken oder angegriffen gefühlt. Ich würde sehr wahrscheinlich auch irrational und unberechenbar handeln wenn mir jemand so zugeknöpft wie ein Terrorist oder Bankräuber verkleidet, gegenüber stehen oder begegnen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon mal was von "Menschenwürde" gehört, dem höchsten Wert dieser Gesellschaft? Diese ist unantastbar und wird jedem uneingeschränkt zugestanden, also auch denjenigen, die sie selbst ablehnen oder sogar gerne abschaffen würden. Lies mal das GG.

      Löschen
    2. @ 12:34

      Seit wann hat religiöser Wahn bzw. Extremismus etwas mit Würde zu tun und muss geschützt werden?

      Löschen
    3. Natürlich haben wir was von Menschenwürde gehört, und finden es auch nicht ok, dass ein Deutscher diese Frau belästigt hat. Aber mal ehrlich, glaubt ihr echt allen ernstes, dass eine Frau, wenn sie vollverschleiert ist, von muslimischen Männern nicht vergewaltigt wird??? Sowas passiert leider auch, nur werden diese Taten vertuscht. Gerade in arabischen Ländern.

      Löschen
    4. @Anonym6. März 2014 12:34
      Lies mal das GG.

      Es hat Dir aber schon mal jemand gesagt, dass das GG kein Tante Emma-Laden ist, wo man sich nur das in den Korb legt, was einem gefällt?

      Zweitens regelt das GG nicht die Verpflichtungen der Bürger untereinander - dies tut eine gesonderte Gesetzgebung, die an das Grundgesetz gebunden ist.
      Wird eine Person wegen religiöser Kleidung bedroht, beleidigt oder angegriffen, kann sie dies als ihr gutes Recht bei der Polizei anzeigen. Entsprechende Pararaphen sind vorhanden.
      Und Religionsfreiheit heisst auch nicht, dass man Verständnis für sein religiöses Verhalten einfordern kann. Laut GG habe ich auch Meinungsfreiheit und darf frei sagen, dass mir Verschleierungen nicht gefallen. Oder gewisse Sachen schlichtweg affig finde. Da greift auch kein § 166 StGB, welcher meine Meinungsfreiheit einschränken könnte, auch wenn ihr das so gerne interpretiert.

      Drittens verbietet die Menschenwürde auch das Hinrichten von Menschen, sowie sämtliche Körperstrafen und die Folter. Auch wenn Extremisten es als ihre religiöse Pflicht sehen, Köpfe und anderes abzuhacken.

      Löschen
  2. Was für ein Kleidungsstück ist der/die/das Niijab?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liest sich wie eine Mischung aus Niqab und Hijab. Wahrscheinlicher ist es aber, dass sich verschrieben wurde.

      Löschen
    2. Das ist mir schon klar :-)

      Die Frage war eher ironisch gemeint. Nächstens werde ich das "notwendige" Zeichen nach einer Frage setzen^^

      Löschen
  3. @ Anonym 09:37

    Jetzt mal abgesehen davon, ob die Geschichte wahr oder frei erfunden ist:

    Vielleicht hat sich dieser "Deutsche" auch nur von dieser verschleierten Frau erschrocken oder angegriffen gefühlt. Ich würde sehr wahrscheinlich auch irrational und unberechenbar handeln wenn mir jemand so zugeknöpft wie ein Terrorist oder Bankräuber verkleidet, gegenüber stehen oder begegnen würde."

    Ist das Dein Ernst??? Auch Salagrazien darf man nicht wie Dreck behandeln, wenn sie einem nix getan haben, bzw. es irgendeinen plausiblen Grund für diese Beschimpfungen gibt. Den Anblick einer Frau mit Niqab o.ä. sollte man in einer zivilisierten Gesellschaft schon aushalten können ohne gleich Schnappatmung zu bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Den Anblick einer Frau mit Niqab o.ä. sollte man in einer zivilisierten Gesellschaft schon aushalten können ohne gleich Schnappatmung zu bekommen."

      Wozu sollte ich das aushalten müssen, wenn diese Frauen es nicht aushalten können, ohne sich mit dieser Verschleierung in Deutschland zu zeigen? Sind wir hier in Saudi Arabien oder was? Und überhaupt, wieso bist du nicht auf meine Frage eingegangen wo ich geschrieben habe dass es die Salafisten überhaupt nicht gerne sehen wenn ihre Frauen alleine über die Straße gehen? Und außerdem, es wird, wenn der Vorfall tatsächlich so stimmen sollte, nur eine weitere Prüfung durch euren Allah für diese Schwester gewesen sein. Also regt euch über diesen Vorfall nicht auf, denn er war von Allah vorbestimmt!

      Löschen
    2. @ Micha

      Dir ist schon klar, dass eine voll verschleierte Religiotin dich als Mann automatisch zu einem lüsterndenden, unkontrollierbaren Sexmonster degradiert, auch wenn sie dieses nicht in großen Lettern auf einem Schild vor sich herum trägt? Warum soll Mann sich so eine ehrverletzende Unterstellung und Provokation grundsätzlich gefallen lassen?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Und hält man mal zu einem Moslem dann heisst es gleich "euer Allah". Sehr putzig XDXDXD

      Löschen
    4. Ich finde es unnötig, Menschen wegen ihres outfits zu beschimpfen,
      und ich finde es auch unnötig, in Mitteleuropa mit Niqab, Burka oder Ähnlichem herum zu laufen. Denn das entspricht nicht den lokalen Gepflogenheiten. Wenn eine Frau aus dem Jemen oder aus Afghanistan kommt, ist es allerdings anders zu bewerten.

      Wenn eine in Mitteleuropa akkulturierte Frau wirklich meint, dass das Kopftuchtragen eine religiöse Pflicht sei, dann genügt nmM genau das, das Kopftuch.

      Nun hat diese Frau überzogen und dann eine entsprechende Reaktion bekommen. Da stellt sich die Frage, ob sie genau das gewollt hat.?
      Deshalb ist es lächerlich, wenn sie sich dann auch noch als Opfer und Märtyrerin präsentiert oder präsentiert wird.

      Aber wahrscheinlich war ja gerade das der Sinn der Geschichte.
      Erinnert mich an das Spiel "Armer schwarzer Kater",
      hier besser "Arme schwarze Katze".
      Schulterschluss um die arme schwarze Katze, damit jeder weiß, wer "dazugehört" - und wer nicht.
      Unsere Gruppe ist so edel und gut ...

      Löschen
    5. @ninjaT
      "Da stellt sich die Frage, ob sie genau das gewollt hat.? "
      Sie hat das persöhnlich nicht gewollt.
      Aber die Vorschrift der sie gefolgt ist hat diesen "Sinn".
      Wir haben es hier mit einer typischen Sektendynamik zu tun.

      Es liegt im Wesen einer Sekte dass sie die Aussenwelt als Böse darstellt. Das kann zu Glaubwürdigkeits Problemen führen.
      Wenn sich die Aussenwelt nicht angemessen böse verhält.

      Aus diesem Grund neigen Sekten dazu Mechanismen zu haben die für ein konstant negatives Feedback der umliegenden Gesellschaft sorgen. Die Burka hierzulande zu tragen. ist ein solcher Mechanismus bei den Salafisten. Bei den Zeugen Jehovas sind es Zb die Hausbesuche..

      Ich möchte aber in diesem Kontext betonen dass das Individuelle Sekten Mitglied sehr wohl unter den provozierten Angriffen leidet. Es ist nur die Ideologie die das provoziert und dann von den Angriffen profitiert.

      J.

      Löschen
    6. @J.
      wow, ich wünschte mir, die junge Frau würde ein wenig Einsicht in die "Sektendynamik" gewinnen
      und ein bisschen Abstand nehmen von den so edel dargestellten, in Wirklichkeit aber üblen und unnötigen Mechanismen.
      Eine Ideologie, die ihre Anhänger zu abhängigen Opfern macht, und das auch noch im Namen Gottes : da läuft mir die Galle über.
      Mit Gruß von Ninja

      Löschen
  4. Soso, es gibt in Gießen keine "Umma", seltsamerweise aber vier Moscheen sowie mehr als 800 Besucher des Freitagsgebets (http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Giessen/3100) plus eine Ahmadiyya-Gemeinde. Da muss es wohl so sein, dass die "Umma" auf die Aufnahme dieser "praktizierenden Muslima" lieber verzichtet subhanullah, was leicht nachvollziehbar ist. Ich kenne Gießen gut und kann versichern, dass es sich um eine sehr tolerante Stadt (mit etwa 50% Studentenanteil) handelt, die bisher auch die schlimmsten Kostümierungen ausgehalten hat - wallah! Aber der "Niijab" hat vielleicht doch gar zu furchterregend ausgesehen wa Allah 'alim. Was ich empfehlen kann? Entweder hijra machen oder sich in sabr üben inshallah!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definiere einer "Umma"... Umma heisst eigentlich nichts anderes als die Gemeinschaft aller Muslime. Was diese Dame in ihrem Brief unter Umma versteht? Wahrscheinlich ihren Familien-, Bekannten- bzw Freundeskreis in dem sie anscheinend nicht so sehr akzeptiert wird, weil sie, sowie es sich herausliest, ein bisschen aus der Reihe tanzt mit ihren Einsichten. Nicht jeder Moslem mag sowas in seiner Familie.

      Löschen
  5. @ Micha6. März 2014 12:04

    "Ist das Dein Ernst???"

    von mir eigentlich ein "word!" für dich, wie du so gern sagst, lieber micha. sollte der vorfall wahr sein, ist das natürlich eine nicht zu tolerierende schweinerei.

    die ernstzunehmende frage bleibt indes angesichts der empirischen erfahrung: ist das beschriebene die wahrheit oder einfach europäsiertes pallywood? ;-)

    AntwortenLöschen
  6. stimmt, kann man aushalten. das sehe ich auch so. aber da diese frau keinen anständigen satz mehr sagen kann, ohne irgendwas mit lah zu sagen und ihr gebabbel dadurch für nichtmuslime durchaus unverständlich wirken dürfte, war der deutsche vielleicht etwas ungehalten, weil er sich mit einer deutschstämmigen frau nicht mal anständig unterhalten konnte. da muss einem ja der hut platzen... und das sie sich selber als salaf bezeichnet, sagt ja alles :-) ja, der abou matschie ist schon ein gar seltsam männlein, als gebürtiger ägypter (ja ich weiss, er sieht sich als palllidingsbums, aber zur zeit seiner geburt war gaza nun mal ein teil ägyptens) und judenhasser stelle ich mir es bei ihm eher als ungewöhnlich vor, sich in die lage eines judens hierzulande vor 80 jahren hereinversetzen zu können. Liefen die jüdinnen anno 1934 ja ach nicht rum wie Müllsäcke. L'Amazigh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit ich weiß, ist der Gazastreifen von Ägypten nur verwaltet worden, wobei dessen Bewohner aber keine entsprechende Staatsbürgerschaft erhielten (soviel zur angeblichen arabischen Identität) und daher im Prinzip staatenlos waren.
      Was den Vergleich mit der Judenverfolgung im Dritten Reich angeht, so liest sich das aus der Feder einer mohammedanischen Extremistin schon recht befremdlich, wenn man weiß, welche religiöse Gruppierung ursprünglich die öffentliche Kennzeichnung von Juden und anderen zur Pflicht gemacht hat.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Jeder jüdische Staatsbürger wird dir bestätigen, dass die Palästinenser NICHT staatenlos sind, sondern sie haben jordanische Staatsbürgerschaft.

      Löschen
    3. @ 03:15

      Mein Kommentar bezieht sich auch nur auf die Zeit der ägyptischen Verwaltung des Gazastreifens, und diese liegt bekanntlich schon eine ganze Weile zurück.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. Alles klar. Dann mea culpa.

      Löschen
  7. http://m.youtube.com/watch?v=3Vy4-qd6hic&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3D3Vy4-qd6hic

    "Verpiss dich Sexobjekt" ist noch eine harmlose Variante wenn sich die feigen "Löwen" der Dawah gegen eine mutige Frau stellen. Seht sie euch gut an, diese feige Bande die sich wegen einer einzigen Frau fast in die Hosen machen!

    Und diese Menschen verlangen dass sie in Deutschland respektiert werden sollen? Wenn es nach mir geht, NIEMALS!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sofern dir selbst diese Menschen nichts antun, könntest du auch diese akzeptieren. Die Eier fallen dir deswegen gewiss nicht ab. Oder hast du einen persönlichen Hass auf Muslime? Was haben sie dir denn genaues getan? Deinen Job geklaut?

      Löschen
    2. @Anonym7. März 2014 01:46

      Sofern dir selbst diese Menschen nichts antun, könntest du auch diese akzeptieren.

      Bist Du der Anonym, der weiter oben noch nach Menschenwürde geplärrt hat? Wieso darf diese Frau dann als Sexobjekt bezeichnet werden? Bedrohung und Beleidigung kann strafrechtlich verfolgt werden. Straftaten muss hier niemand akzeptieren, auch wenn man selbst nicht das Opfer ist. Setzen, 6!

      Löschen
    3. Hass auf Muslime?

      Dann müsste ich ja meinen Mann hassen! Nein, Muslime hasse ich nicht, bei Salafisten sieht die Sache schon anders aus und die währen wahrlich nicht in der Lage mir meinen Job zu klauen. Die sind nur mit ihrer Dawah beschäftigt, da hat ein Job keinen Platz wodurch man ja auch noch die Kuffar mit Steuerabgaben unterstützen müsste.

      Frage nicht was mir die Musime mir getan haben könnte. Frage was die Salafisten der Welt durch ihre Untaten angetan haben!

      Löschen
    4. "Frage was die Salafisten der Welt durch ihre Untaten angetan haben!"
      Dieser Aufforderung von Anonym7. März 2014 04:08 kann ich nur zustimmen.
      Leider sehen dieselbigen sich lieber als "Islampädagogen" und als "Friedensaktivisten" denn als die Besserwisser, üblen Verführer und Terrorismus-rechtfertigenden Hetzer, die sie sind.

      Löschen
  8. Mir geht es nicht um den Niqab: Da habe ich meine Meinung. ich finde die Vollverschleierung der Frau menschenverachtend. Punkt. Mir geht es um das Auftreten: Wenn alle Menschen auf der Straße Leute anpöbeln, beleidigen oder gar handgreiflich werden, nur weil einem etwas nicht an ihnen passt, dann gute Nacht.

    @ Anonym 12:41
    1. Ich bin kein Moslem, und
    2. hege ich keinerlei Sympathien für Salafis. Im Gegenteil: Ich finde sie abstoßend, hasserfüllt und gefährlich.

    @ Shirk
    Danke! Und WORD!!!! Wahrscheinlich ist die Geschichte aus Propagandazwecken erfunden. Im Netz kann ja jeder irgendwas schreiben. Verifizierbar ist das seltenst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ich finde die Vollverschleierung der Frau menschenverachtend."

      und, vor allem, wird diese NICHT im Koran verlangt!

      Löschen
    2. Selbst wenn, wäre sie menschenverachtend.

      Löschen
  9. @Micha du hast recht solange keiner einem was antut sollte man in der Lage sein friedlich auf Dinge zu reagieren , auch wenn sie einen persöhnlich makaber vorkommen.
    Ich mein das jetzt nicht auf den Niijab sondern im allgemeinen bezogen. Auf der Welt herrscht eine große Vielfalt und dies ist gut so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und so soll es auch bleiben. Und wer mit unseren Gesetzen nicht klarkommt, der weiss was er zu tun hat. Ich halte mich gewiss auch an die Gesetze anderer Länder, auch wenn ich nur im Urlaub hinfahre/-fliege.

      Löschen
  10. "Zugegebenermaßen die Voraussetzungen für eine im BRD-Sinne in Anführungsstrichen erfolgreiche Karriere waren eigentlich hinreichend in meinem Fall gegeben: Bestes Abitur im Jahr 86, im Bundesland Schleswig Holstein, Diplomarbeit dann in theoretischer Elementarteilchenphysik in der ersten Hälfte der 90er Jahre an der RWTH Aachen mit der Note 1."
    [Aus einem Video von Falk]

    Um dann im Gefängnis und Callcenter zu landen.... das bestürzt mich irgendwie. Ist das nicht traurig (jetzt ganz ohne Ironie)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du glaubst alles was der Falk da von sich gibt?

      Löschen
    2. @ Anonym 7. März 2014 03:14

      Lies mal seinen Wikipedia-Artikel und die jeweiligen verlinkten Quellenangaben. Könnte also schon hinkommen.

      Löschen
    3. Das könnte eine Erklärung dafür sein das Bernhard Falk sich seine eigene Zukunft selber verbaut hat und deswegen eine so große Wut gegen den deutschen Staat hegt. Der Verlauf seiner Karriere Ist so ähnlich wie bei Abou Nagie, von der Selbstständigkeit zum Hassprediger. Diese Menschen machen lieber andere für ihr eigenes Versagen verantwortlich, als dass sie sich selber ihrer eigenen Verantwortung stellen. Wenn sich dazu noch die paranoide Schizophrenie hinzufügt, dann ist das Elend perfekt und ganz schnell ein neuer Terrorist entstanden, was diese Menschen nicht ungefährlicher macht, da sie von ihren krankhaften Absichten ohne die nötigen Medikamente nicht abzubringen sind.

      Löschen
    4. 3:26 klar. Und Schneewittchen ist deine Ehefrau...

      Löschen
    5. Also an der RWTH ist er in der Arbeitsgruppe von Prof. Sehgal namentlich als ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter aufgeführt.

      Aber was nützt das alles, wenn sich am Ende doch die falschen Drähte im Kopf berühren. Genie und Wahnsinn liegen ja bekanntlich oftmals nahe bei einander. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. "Genie und Wahnsinn liegen ja bekanntlich oftmals nahe bei einander. :("
      Hier liegt wohl des Pudels Kern!!
      Das ist der wahre Grund der Tragödie des B. Falk und manch eines anderen Salafisten.

      Löschen
  11. Christine: Setzen, 6 für dich selber. Und zwar im Fach Toleranz!

    Nicht jeder Moslem sieht seine Frau als Sexobjekt. Und, wenn wir schon dabei sind, so manch Deutscher tut das auch.


    Anonym7. März 2014 04:08

    genauso sehe ich das auch. Aber es gibt nun mal manche die zwischen Salafisten und friedlichen Muslimen nicht unterscheiden können. Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina

      Setzen, 6, im Lesen. Hätten Madame mal genauer gelesen und auch das Video geschaut, hätten Madame gemerkt, dass ein Salafist eine Frau als Sexobjekt bezeichnet hat. Und jetzt vollziehe Deine mir gegenüber angekündigte Strafe und lass mich in Ruhe.

      Löschen
    2. Wie es im Wald reinschallt..........

      ich vollziehe keine Strafen, Christinchen. Dafür bin ich mir zu schade. ;-)

      Löschen
  12. kann es sein das hier in letzter Zeit die Kommentare irgendwie komisch geordnet sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt am Browser. Hatte ich auch schon.

      Löschen