Montag, 17. März 2014

Deutschland konvertiert zum Islam - möge die Steinigung beginnen

Lassen Sie uns die jungfräuliche Woche mit einer Frage beginnen, dürstet es der Seite "Deutschland konvertiert zum Islam" ja nach Wissen und man hat sich dafür einen Mann in Frauenkleidern ausgewählt, sind die Straßen ja seit neustem voll von Bärtigen in Kleidern und man muss sich deswegen des Problems annehmen:


Nun muss vielleicht so mancher schmunzeln und dies sei jedem zugestanden, darf man ja über alles lachen, solange man dies auch über sich selbst kann, hat ja jeder von uns seine Marotten, jedoch sieht man dies im Neugläubigenheim natürlich etwas anders, bewegt man dort die Mundwinkel ja nur im Keller nach oben und wünscht dem bestöckelten Herren deswegen folgendes:




Na, sind sie nicht nett, unsere in den Weisheitsstoff gefallenen Flitzpiepen? Gestern noch popelige Sitzenbleiber und herumlungernde Kleinkriminelle und heute die Hüter der Moral - das nennt man Aufstieg und man musste dafür nichtmal etwas tun, reichte dafür ja der vogelsche Glaubenbekenntnis-Hummelflug und nun steht man sogar über dem angehimmelten Gott, richtet ja jetzt nicht mehr er, sondern ein Mob von minihirnigen und gewaltgeilen Kleingeistern. Wahnsinnig sind die Augen aufgerissen und aus dem sonst eher stillen Schlund tropft der Sabberling, auf dass man nun hoffentlich bald jemandem ein paar Steine auf die Birne klopfen kann, wobei das Warum vollkommen egal ist, muss ja einfach nur Blut spritzen und Salem brennen. Zuerst erwischts denn schwulen Nachbarn, dann die schlechtverhüllte Susi, danach den Juden von der Parallelgasse und irgendwann massakriert man sich durch die eigene Familie, wurde dort ja die Ehre mit Füßen getreten, welche man zwar noch nie wirklich gesehen aber trotzdem im Übermaß hatte, lag sie ja zwischen den Beinen der Schwester, wo man sie beim letzten Hausputz vergessen hatte.

Wie? Ich bin ungerecht? Es gibt auch Schönes in der Scharia?



Nun, es ist nunmal so, dass man jedes Ding auf dieser Erde an seiner Schwachstelle misst und deswegen hilfts auch nicht, wenn da ein orientalisches Schlößchen steht, macht der aus den Fenstern dringende Leichengeruch ja alles zunichte und der Prunkbau wird so zum Ladenhüter. Oder, mein lieber Mehdin, fährst Du ein schnittiges Auto auf dessen Rückbank ein Kadaver verrottet? Eben, deswegen ist man bei dieser Frage auch bei den Muslimen mehr als gespalten:

http://www.humanist-news.com/studienergebnis-unter-muslimen-fur-die-scharia-und-fur-unterwurfige-frauen/

Desto höher der Bildungsstand, desto weniger will man von der islamischen Rechtsprechung hören. Aber dies ist hierzulande ja auch nicht wirklich anders, sinds bei uns ja auch nur die Doofen, die da nach der Steinigung gröllen. Eine Minderheit. Gefährlich zwar, aber trotzdem nur ein kleiner Teil. Tja, die Blödheit stirbt eben nur langsam aus. So ists bei den Rechten und bei den Salanazis eben auch.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Und eben daran wird der "Eroberungsfeldzug der Hächzn" schon im Ansatz kläglich scheitern: An der Barriere, die sich gesunder Menschenverstand nennt. Diese Gesellschaft hat keine Lust auf spießige, intolerante, selbsternannte Sittenwächter.

    Wem das nicht passt, sollte seine religiösen Pflichten ernst nehmen und nach sicherlich schon stattgefundener Verinnerlichung des Imam nun Hidschra unternehmen, um das sündige Dar al-Kufr so bald wie möglich zu verlassen (was bleibt einem wahrhaft frommen und tugendhaften "praktizierendem" Moslem und Anhänger der Sallafyya auch anderes übrig, um Allahs (swt) Wohlgefallen zu erlangen?).

    Die oben zitierten Aussagen entlarven die heuchlerische Auffassung von "Friedfertigkeit" bei den Salafisten (sorry "praktizierenden" Muslimen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Salafist hat einen hundertfach gesünderen Menschenverstand als ein Mann, der in Frauenkleidern rumläuft! Mit einem solchen Mann würde ich gar nicht mal sprechen.

      Löschen
    2. "Ein Salafist hat einen hundertfach gesünderen Menschenverstand"?

      Ja man sieht den Verstand der Salafisten förmlich an einem Fliegenschiss kleben wenn man liest: "Scharia muss her... Ganz schnell. Ganz ehrlich, vom höchsten Gebäude schmeißen. Töten muss man die kleine gachba. Steinigen. Vom höchsten Punkt schmeißen."

      Gemessen an einem Fliegenschiss wird man den Verstand der Salafisten wohl nur sehr schwer bis gar nicht erkennen können. Aber was soll man von diesen Menschen auch erwarten, wenn sie über einen Verstand verfügen, der die Form eines großlöchrigen Siebes hat? Das die Salafisten nicht vom Geistesblitz getroffen wurden, haben sie uns ja mittlerweile auch oft genug aufs Neue bewiesen und da erklärt es sich von selbst das die Salafisten über keinen gesunden Menschenverstand verfügen können. Sie werden gegenüber einem Fliegenschiss immer die unterlegenen Idioten bleiben, bis in alle Ewigkeit!

      Löschen
    3. ach, wirklich? Du hast aber Komplexe...

      Löschen
    4. Ich dachte, es gäbe keine Salafisten, sondern nur "praktizierende" Muslime. Du musst übrigens nicht mit dem Mann sprechen, wenn er nicht gerade eine Amtsperson ist, der gegenüber man zur Auskunft verpflichtet ist ...

      Ach ja, du würdest mit so einem Mann also gar nicht reden, auch dann nicht, wenn es sich um einen Muslim handelt?

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/Sarungan.jpg

      http://thephoenixofsomalia.files.wordpress.com/2011/04/men-in-skirts.jpg

      Tja, ist schon peinlich, wenn man(n) lieber seine Vorurteile pflegt als sich etwas mehr Allgemeinbildung anzueignen. Das kommt davon, wenn man die Wahrheit nur in "heiligen" Büchern und Schriften sucht ...

      Löschen
  2. Interessant, dass sich ausgerechnet der Trachtenverein über eine Frauenkostümierung aufregt, der selbst in Nachthemden und Gespensterkostümen das Auge beleidigt. Und dabei nach Toleranz schreit, sobald mal jemand diesen Mummenschanz als solchen bezeichnet.

    AntwortenLöschen
  3. Gerade die Kaftan-Fetischisten sollten ihre Klappe nicht zu weit aufreißen, sieht der Fummel von dem obigen Stalking-Opfer im Prinzip ja nur wie eine etwas zu knapp geratene Variante der gerne imitierten Kleidung des Propheten Mo aus. ;)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Salafist läuft im Kaftan, weil der Prophet das auch gemacht hat wie jeder andere auch. Aber ein Transvestit läuft in Frauenkleidern, weil er pervers ist und deshalb eingesperrt werden muss, damit er mit seiner Neigung niemanden ansteckt, sonst laufen irgendwann deine Kinder auch so rum.

      Löschen
    2. Mal darüber nachgedacht, dass der Prophet vor 1400 Jahren lebte?

      Ausserdem ist Transvestit keine ansteckende Krankheit. Und schon gar keine Krankheit.

      "sonst laufen irgendwann deine Kinder auch so rum." Toll, na und? Dann müssten eure Frauen auch Transen sein, schließlich laufen viele Muslimas in Hosen rum. Sind Hosen keine Männerbekleidung?

      ps. erkundige dich mal richtig was das Wort pervers bedeutet, dann reden wir weiter.

      Löschen
    3. @anonym 15:52


      Egal was du nimmst hör besser auf damit, deine letzte Hirnzelle ist dir dankbar.

      Die Assoziationen von Transvestit und Krankheit entsprechen dem Wissen der Nazis. Womit du Wissensverweigerer mal wieder den Beweis lieferst, dass der Begriff Salanazis absolut gerechtfertigt ist.

      Heil Du Troll

      weil der Prophet das auch gemacht hat

      Ja, früher hat man auch Hexen verbrannt. Aber das ist schon lange vorbei. Aufklärung ist kein Substantiv den du kennst?

      Und genau aus diesem Grund wird das mit eurem extremistischen Glauben auch nix. Zu alt, verstaubt, stehen geblieben, nicht mehr zeitgemäß. Oder einfach nur dämlich.

      Löschen
    4. @ Anonym, 15:52

      Wie sich die Menschen kleiden und welche gesellschaftlichen Normen dem zugrunde liegen, steht immer im Zusammenhang mit Zeit, Raum, Kultur und Religion, und dieses sind veränderbare Variablen.
      Schon vor 2.500 Jahre hielten es die männlichen Kelten für schick und/oder vorteilhaft sich in Hosen zu zwängen. Zeitgleich trugen die Männer in Europas Kulturvolk Nr. 1, den alten Hellenen, nur übergeworfene oder gewickelte Wolltücher und Mäntel - beinfrei! Den größeren Beitrag zur Menschheitsgeschichte lieferten zweifellos die Nacktschenkler.
      Und später, wie du selber feststellst, trugen die Araber zur Zeit Mohammeds und größtenteils dem Klima geschuldet einen Kaftan (oder etwas Ähnliches), und zwar BEIDE Geschlechter. Eigentlich ganz schön verwerflich, wo Allah es doch überhaupt nicht ausstehen kann, wenn sich Mann und Frau äußerlich nachahmen. Warum nur hat er dem armen Mohammed vom Engel Gabriel nicht gleich noch ein Schnittmuster für Hosen einflüstern lassen, wenn es denn so wichtig wäre? ;)
      Auch ich finde einen Mann in Frauenkleidern oder auch Männerröcken anerzogenermaßen etwas befremdlich und muss auch manchmal über eine solche Erscheinung grinsen, aber meine Güte nochmal, wenn es ihn glücklich macht...

      Deine Forderung nach einem Gefängnisaufenthalt halte ich für absoluten Blödsinn, da ein Transvestit allein durch sein öffentliches Auftreten niemanden wirklich schadet - im Gegenteil. Außerdem müsstest du dann in aller Konsequenz auch Kaftanfetischisten einbuchten, könnten sich deine Kinder an den geistigen Hinterwäldlern ein schlechtes Beispiel nehmen! :-P

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. @Martina Zucki18. März 2014 02:24: Bist du sicher, dass der Prophet überhaupt je gelebt hat?

      Löschen
    6. Damya, ehrlich gesagt nein! Aber wenn Muslime mir gerne mit was "islamischen" kommen, dann tu ich das auch. Ich will schließlich die Kirche, pardon, die Moschee im Dorf halten :-)))))

      Löschen
  4. Also wenn mein Sohn sich so kleiden würde wie der Mann da auf den Bildern, dann würde ich ihn schlagen, selbst wenn er volljährig wäre. Hauptsache, er hört damit auf. Sonst enterbe ich ihn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist wohl nicht normal!

      Löschen
    2. 5:50 ich will nur hoffen, dass Gott/Allah dir keine Kinder schenkt...

      Löschen
    3. @Anonym17. März 2014 05:50: Da lebenslange Sozialhilfe wohl nur ausreichen dürfte, einen Haufen Schulden anzuhäufen, würde dein Sohn dein Erbe eh ausschlagen.

      Löschen
    4. Sorry, es sollte heißen: "anzusparen".

      Löschen
    5. @Anonym17. März 2014 05:50
      Ich nehme mal zu deine Gunsten an, dass du exquisitere Fummel zu vererben hast. Übrer Geschmack lässt sich freilich streiten. Vielleicht handelt es sich hier um einen Transsexuellen, der die Aufgabe hat sich in Frauenkleidern in der Öffentlichkeit zu bewegen. Transsexualität wird sogar im Iran anerkannt. Wermutstropfen: Wer sich im Iran zur Frau umoperieren lässt, steigt sozial ab. Als Addon zur Doppelmoral in islamischen Staaten ein Link zum Schönheitswahn im Iran.
      http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/schoenheitswahn-in-iran-katalognasen-unterm-kopftuch-a-619575.html

      Löschen
    6. 5:50

      Du hast dich vermehrt? Wie? Warum? Was will uns Mutter Natur damit sagen?

      Hauptsache, er hört damit auf
      Hauptsache du lernst erst einmal Inderbunktiohn.. Sonst; , könnte:,;:man meinen Du wärst. ,;:;,;:;,,;:,;;;;;;;;;;;; Doof?
      (Nur für den Malik)

      Löschen
    7. @Damya

      Du kennst mich nicht, also schweig.

      Löschen
    8. Anonym17. März 2014 15:54

      Du kennst die Leute hier auch nicht, also schweige, ebenfalls!

      Löschen
    9. Martina,

      du schriebst: "5:50 ich will nur hoffen, dass Gott/Allah dir keine Kinder schenkt..."
      Wodurch unterscheidet sich deine Aussage, von z.B. dieser wenn dir jemand zurück schreiben würde..
      "möge Allah, deine einzige Tochter vernichten.."

      Du behauptest, besser zu sein.. als die Leute die du kritisierst..
      Warum benimmst du dich dann genauso?

      Malik

      Löschen
    10. Anonym18. März 2014 03:14-Malik

      Ich denke mir, das Martina damit zum Ausdruck bringen wollte, das es vielleicht besser ist dass Allah diesen Kindern das Leiden, was ihnen auf Erden durch Islamisten zufügt wird, erspart bleibt.

      Löschen
    11. Malik: bist nicht du es, der hier immer glaubt besser zu sein, als alle anderen? Man sieht es daran, dass du immer das letzte Wort haben musst XD

      4:36 genauso ist es. Aber ein Malik (König auf Deutsch, aus dem Arabischen übersetzt) scheint es nicht zu kapieren............ au weija...

      Löschen
    12. Martina,
      zeig mir bitte eine Stelle, wo ich geschrieben oder behauptet habe.. ich sei was besseres.. oder Muslime seien was besseres als Nichtmuslime.. zeig mir das bitte..
      Und zu meinem Kommentar.. ich glaube du hast es nicht verstanden..
      Also noch einmal.. du kritisierst die "Salafisten" wegen ihrer gewaltvollen und aggressiven Sprache.. bist jedoch mittlerweile auf dem gleichen Niveau gelandet.. was macht dich also besser als Sie???
      Ausserdem.. es ist nicht mal sicher.. ob die Person.. die das geschrieben hat.. überhaupt Muslim.. oder gar eine religiöse Person sein muss.. es gibt genug Deutsche mit so einer Einstellung gegenüber sexuellen Minderheiten..

      Malik

      Löschen
    13. deutsche Muslime gibt es auch.

      Löschen
    14. "es ist nicht mal sicher.. ob die Person.. die das geschrieben hat.. überhaupt Muslim.. ... sein muss.."
      Martina hat ihre Antwort darauf auch neutral gehalten:
      "5:50 ich will nur hoffen, dass Gott/Allah dir keine Kinder schenkt..."

      Ich denke, dass sie damit sagen wollte, dass wir unsere Kinder bedingungslos lieben sollen.
      Sie ist Christin, und Christen glauben, dass Gott den Menschen gut geschaffen hat (Genesis 1, 27.31.). Das macht die Würde des Menschen aus.
      Die Würde bleibt, auch wenn Menschen Fehler machen, und wer würde sich da ausnehmen?
      Nun ist Transvestit sein eine Neigung, über die ich nicht urteilen mag. Salafist sein zB halte ich für eine Fehlentscheidung, denn der Salafismus führt, davon bin ich überzeugt, in die Irre.

      Transvestit oder Salafit: Gerade Eltern sind dazu aufgerufen, die Liebe und Unterstützung ihrer Kinder zu halten.
      Wer, wenn nicht sie?

      Löschen
    15. IM Martina.. eine Cheistin??? LOL
      Also sie hat schon erzählt.. sie ist Jüdin.. dann Zionistin.. vllt ist sie jetzt aber auch ne Buddhistin.. und morgen selber Salafistin.. haha

      Malik

      Löschen
    16. ninja, Bingo! Sagen nicht alle "heiligen" Bücher, man soll den Menschen nicht nach seinem Aussehen urteilen? Dazu gehört auch die Kleidung ;-)

      Löschen
  5. Ich hätte eine Frage: Männer in Frauenkleider sind nicht erlaubt, wohl, aber Frauen in Männerbekleidung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine berechtigte Frage für "Muslime"...

      Löschen
    2. Die keiner beantwortet...

      Löschen
  6. "wie dass es in der Zeit des Islamischen Staates eine ganze Zeit lang KEINEN Armen gab"
    Tja deren Form von Islam hatte ja auch drei unschlagbare Armutsbeämpfungsmittel zur Hand

    1) Krieg:
    Alle Armen kamen in der Armee. Dann hat man sich in durch Fremde länder geplündert. Danach waren sie etwa reich oder tot...

    2) Sklaverei
    Wer sich zu stark verschuldet hat wurde ein Sklave. Dann zählt er nicht mehr als Arm sondern als Eigentum eines anderen.

    3) Diskrimierung
    Ob irgendwelche der Dhimi denen man die Steuerlast aufgelegt haben Arm waren oder nicht hat schlicht keinen interessiert.

    J.

    AntwortenLöschen
  7. Im Islam gab es eine Zeit, da gab es keine Armen?

    ich denke, da verwechselt jemand was mit der ägyptischen Antike. Im Islam, wie in allen anderen Gesellschaften hat es immer Armut gegeben! Und auch Sklaverei und so weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Phasen des Reichtums basierten primär auf der Finanzierung des Staatshaushalts durch Raubzüge (Erbeutung von Ghanimah) und Erpressungen (Jizya, Knabenlese) oder die durch die Raubzüge möglichen Monopolstellungen der Handlungswege, bspw. nach Asien. Dazu bitte auch Onlinequellen zum Jihad at-Talab (offensiver J.) vs. Jihad ad-Daf (defensiver J.) durchlesen.

      Löschen
    2. Ein absolutes Reichtum gab es im Islam nie...

      Löschen
    3. Du bist so dumm und islamophob, dass es weh tut, hör auf mit dem Weihrauchschnüffeln und schau dir Länder an, wie Katar usw. Gerade mal so groß wie das Saarland aber so viel geld um eure korrupten Eliten und deren Staaten einbzukaufen...Sieh es ein, dein Gott hat das wertvolle Öl den Moslems geschenkt und ihr müßt euch sogar euer Gas bei den Russen einkaufen, an deiner Stelle hätte ich auch Komplexe, aber rucki zucki...

      Löschen
    4. Nachdenken gehört zwar nicht zu den Stärken von Christen aber du solltest dennoch mal ab und zu deine Hohlbirne einschlaten, bevor du solch einen Unsinn von dir gibst:

      1. das heißt: Einen absoluten Reichtum"
      2. Hier zum Mitschreiben: Arabische Emirate, Katar, Saudi Arabien,...also da wo ihr zu Recht nicht mal eine Bibel mit euch haben dürft

      Löschen
    5. "also da wo ihr zu Recht nicht mal eine Bibel mit euch haben dürft"

      Warum zu Recht? Der Koran befiehlt sogar, dass man die Bibel liest. Mach dich mal richtig schlau, bevor du da einen auf Supermoslem machst. Ausserdem bestätigt dir jeder Imam, der was im Kopf hat, dass man den Koran NUR im Zusammenhang mit der Bibel richtig verstehen kann!

      Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit ..."
      Sure 4,136: "O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."
      Sure 5, 46-47: "Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."
      Sure 5,48: "Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."
      Sure 10,37: "Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."
      Sure 10,94: "Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben."

      Letzter Ayat zeigt sogar wie DU Shirk begehst ;-)

      Und über der oder das Reichtum lässt sich streiten. Man kann nämlich beides verwenden:

      http://www.wer-weiss-was.de/deutsch/verwirrendes-beiwort
      Also wie wäre es mal mit selber nachzudenken ? Beweise mal deine eigene Stärke bevor du hier einen auf Großprotz machst.

      Und lerne auch Fremdwörter wie "Islamophobie" oder "islamophob" richtig anzuwenden.

      Löschen
    6. "2. Hier zum Mitschreiben: Arabische Emirate, Katar, Saudi Arabien,...also da wo ihr zu Recht nicht mal eine Bibel mit euch haben dürft"

      Ich denke, es gibt keinen Zwang im Glauben? Hinterfotziges Idiotentum!

      Löschen
  8. Haben die Islamisten nix anderes zu tun als den Leuten hinterher zu rennen und heimlich Fotos von denen zu machen um sie dann ins Internet zu stellen und mit Ermordung zu drohen? Was glauben diese Verbrecher eigentlich wer sie wären und was würde geschehen wenn der Spieß gegen sie gedreht würde? Dann wären diese armseligen Islamisten wieder am jammern wie die kleinen Kinder und würden die Einhaltung der Gesetze fordern. Diese Idioten aus der Steinzeit haben doch alle einen gewaltigen Riss im Hirn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur leider fallen viele naive Mitbürger auf die "Wir sind die armen, verfolgten Muslime"-Slogans der Salafisten herein, während die Soldaten Allahs - so, wie sich die Salafisten meist nennen - im nächsten Atemzug über andere Menschen lästern und nicht davor zurückschrecken, Hass und Gewalt gegen sie auszusprechen. Es wird endlich auch Zeit für eine Anti-Salafisten Jugend-Kultur, ähnlich wie es beim Kampf gegen Nazis der Fall ist. Wissen, Humor und das nötige Selbstvertrauen im Umgang mit diesen geistigen Zwergen sind das beste Mittel zur Bekämpfung des Salafismus.

      Löschen
  9. Tja Boxvogel das wars dann wohl mit deiner feigen Anonymität, die Salafisten haben da wohl ganze Arbeit geleistet, indem sie dich beim Pendeln zwischen Arbeit und Nachhauseweg inflagranti fotografiert haben.....
    Dies erklärt wohl auch deinen tiefen Hass gegen die Musels, nur weil sie so eine schwule Tunte wie dich steinigen wollen.
    Richtig So!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem einen Fall lasse ich das Wort "Musel" zu, darf sich ein Salafi ja selber nennen wie er will. Ausserdem ist das Wutgeschnaube unfreiwillig witzig, weswegen ich es nicht zensieren mag.

      Löschen
    2. Anonym17. März 2014 12:01

      Nur mal so am Rande, Pattex schnüffeln soll sehr ungesund sein. Davon verklebt das Hirn und wird durch den ausgegrenzten Sauerstoffgehalt bis zur totalen Verblödung unterversorgt.

      Löschen
  10. Aha, da drückt der Schuh !
    Nur weil Georg nicht mehr ungestraft seinem Lieblingshobbies nachgehen darf (in Frauenkleidung rumtucken) ist er beleidigt und böse..Pühehehehheheh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache du darfst in deinem Nachthemd rumlaufen. Fehlt noch die Pipibox und die Kerze. Ach ja, das Zipfelmützchen nicht vergessen.

      Löschen
  11. @Georg,
    bei dem unfreiwilligen witzigen Bockmist, den du hier tagtäglich verzapft fällt meiner garantiert nicht auf.

    AntwortenLöschen
  12. salafisten einfach nur ehrlose !

    AntwortenLöschen