Montag, 24. März 2014

In Mannheim waren die Salafisten los

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/kundgebung-und-gegendemo-in-mannheim-rechte-fussballfans-treffen-auf-salafisten/-/id=1622/did=13089574/nid=1622/l9m4ve/

Ja, ich hatte also wiedermal recht, kamen von den erhofften 1000 (Zitat Ibrahim Abu Nagie) ja gerade mal 400 und somit hatte ein jeder Prediger so um die 50 Zuhörer, welche das erhoffte Kalifat  möglich machen sollen, und der Salafistaat ist wirklich nah, wird er uns ja im Jahre 35.000 heftig ereilen. Wenn keiner stirbt. Und keiner in Syrien ins Paradies geschickt wird.

Nun mag so mancher meinen, dass sich auch die Gegenseite nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat, und dies mag auf einige durchaus zutreffen, jedoch zeigt gerade ein Blick auf ein eilends zusammengeschustertes Sabrivideo, dass diese Einschätzung falsch ist, stehen hinter der Trennlinie zum Wahnsinn ja in der Mehrheit friedliche Demonstranten, über welche die Supermuslimlinse jedoch nur drüberhuscht:

https://www.youtube.com/watch?v=Xfq2qqhIXaQ

Beachten Sie bei min 1:58 bitte auch unseren Freund Clemens Hamza, stellt sein Erscheinen ja eine Weltsensation dar, schließlich wurde in keinem Zoo dieser Erde bis jetzt aus dem Käfig hinausgeknipst, weswegen er danach von seinen Geschwistern mit Bananen überhäuft wurde, auf dass er sich die hochverdienten Leckereien einverleiben möge. Nächste Woche lernt er dann die Farben und das kleine Einmaleins. Brav.

Wie? Natürlich wurde auch kameratauglich gebetet,...

https://www.youtube.com/watch?v=C7tiJLKnsXU

...ist Wohnraum ja begrenzt, außerdem will man den heimischen Flokati nicht versauen, weswegen man sich aufs Kopfsteinpflaster bügelt, muss der holde Heimdiamant dann ja nicht putzen und lässt die Bratpfanne im Küchenkasten. Alles beim Alten also bei den Voglianern, nur die Zuhörer werden weniger. Ich warte schon auf die nächste Kundgebung mit dem Titel" Was sagt der Islam zum salafistischen Schweigen im Walde". Herrgott, wird das schön.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Die stille Kuh ist besser - weiß der Kluge - als Menschen, die viel leeres Stroh nur dreschen.
    Nasir-i Chusrau

    AntwortenLöschen
  2. Zwei Fragen stellen sich mir:

    1. Seit wann nimmt Ben Abda Hormonpräparate zu sich?
    2. Weshalb sehen 400 SalafIsten aus kurzer Entfernung aus wie 200?

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, stimmt. Der kleine Sabri hat ja Bartwuchs wie ein richtiger Erwachsener bekommen.

      Löschen
    2. Sind Hormonpräparate erlaubt im Islam?

      Da habe ich jetzt eine Bildungslücke.

      Löschen
    3. @Martina

      Vielleicht findeste hier eine Antwort:

      http://islamqa.info/en/search?key=hormones&yt0=search

      Löschen
    4. Mein Englisch ist zwar nicht "the yellow of the egg" aber ich gucke mir das in Ruhe an und werde es "durchkauen". Danke :-)

      Löschen
  3. Weils hoechstens 200 nur waren... genausoviele gegen demonstranten gab es... ohne soundanlage haette man auch die 200 salatschuesseln nicht alah akbar rufen gehoert

    AntwortenLöschen
  4. So so, ein "Anti Deeskalations Team" war auch anwesend und macht gar nichts... hört der Sabri sich eigentlich auch mal den Schwachsinn an, den er verzapft... was soll das sein, dieses "Anti Deeskaltions Team"??

    Besonders hervorzuheben sind noch die edlen Frauen - mit Hijab mit Niqab und - ganz wichtig - mit Mund ruhig!! Ja... so ist sie, die ideale Muslima...

    In diesem Sinne
    Dietutnix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "AKT" ist von der Polizei um Eskalationen von den Demo-Gegnern zu verhindern. Von den sog. Salafisten geht keine Gewalt aus. Guckst Du bei wiki: AKT. Der Sabri der ist schlau!!!

      Löschen
    2. @Anonym24. März 2014 05:09

      Jaja, der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Sabri ist es andersrum!

      Das AKT ist generell dazu da um Eskalationen im erstem Moment entgegenzuwirken. Egal ob bratzige Hools ausrasten oder verblendete Salafisten. Und natürlich springen diese Leute NICHT in einen Mob von randalierenden Hools, dafür gibt es die Hundertschaften und diese haben eingegriffen und das auch zurecht.

      Natürlich nutzt dass ein Sabri um seine hahnebüchenen Verschwörungstheorien zu verbreiten. Das ist doch alles polemischer Propagandaunsinn!!

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
    3. Von Salafisten geht keine Gewalt aus? Das ist mir aber neu...

      Löschen
    4. Der Islam ist wie eine Sehhilfe für sehbehinderte Menschen. Tausche Deine alte mangelhafte Brille gegen eine islamische Brille aus und Du wirst die Welt mit anderen Augen betrachten. Das Unrecht hierzulande ist dann auch für Dich klar zu erkennen.

      Löschen
    5. Ein wunderschönes Beispiel! Wer gesunde Augen - also einen gesunden Menschenverstand und Denkvermögen - besitzt, braucht weder die mangelhafte, noch die islamische Brille.

      Löschen
    6. @Anonym24. März 2014 06:38

      Ich möchte deine Fehler gerne etwas berichtigen: Die slafistische Brille beinhaltet einen speziellen Filter. Dieser Filter lässt dich nur noch in Einbahnstraßen denken und lässt dich die Fähigkeit zu differenzieren komplett vergessen.

      Im gegensatz zu verblendeten (Brille tragenden?) Salafisten, ist den meisten Menschen in diesem Land durchaus bewußt, dass hier nicht alles Eitel-Sonnenschein ist. Aber genauso sollte man in der Lage sein zu erkennen, dass mit dem Kalifat nicht das Paradies auf Erden entsteht und dass es eher eine Utopie ist als wirklich eine funktionieren könnende Wirklichkeit.

      Das ist dann ganz im Sinne von: Auf einem Auge Blind(bzw. Blöd!).

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
    7. Das übermaßige Tragen einer "islamischen Brille" soll ja seltsamerweise einen plötzlichen Grünem Star(sinn) hervorrufen können. Dass die am Ende dieses Krankheitsprozesses stehende Erblindung gleichzeitig auch zu völliger geistiger Umnachtung führen kann, gilt in Fachkreisen als sogut wie erwiesen. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. Das Sabri ist halt der Ansicht, das Anti-Deeskalationsteam wäre da, um die einseitige salafistische Meinungsfreiheit zu sichern. Wieder einmal fordert man Rechte, die man anderen nicht zugestehen will. Was Beleidigungen betrifft, ist der Sabbel der letzte, dem es zusteht, sich darüber zu beschweren.

      Löschen
    9. Das hat ja auch niemand behauptet. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung! Also ruhig mal in einer stillen Stunde im Koran lesen und den Horizont erweitern. Singt doch uns Udo so schön: Hinterm Horizont geht's weiter... auch für sog. Salafistenhasser. Grüssle

      Löschen
    10. Anonym24. März 2014 09:30
      "... in einer stillen Stunde im Koran lesen und den Horizont erweitern."

      Du meinst, man erweitert seinen Horizont, indem man sich die tolle Aussicht auf das wunderbare Universum mit heiligen Lügenmärchen verbaut? Na, das ist ja mal 'ne Perspektive. Wie durch Scheuklappen!

      "Singt doch uns Udo so schön: Hinterm Horizont geht's weiter... auch für sog. Salafistenhasser.
      Grüssle"


      Aber sicher, derzeit knapp 14 Mrd. Lichtjahre. Allerdings nicht für sog. Salafisten und ähnliche Religioten. Für die endet es spätestens an der schwarzen Leinwand des Zeltes, das Allah aufgespannt und mit so hübschen Lichtlein besteckt hat. Mir persönlich wäre das viel zu "beschränkt"!
      Pfiat' di, Z.O.

      Löschen
    11. @ Anonym, 09:30

      Und ich empfehle dir in einer anderen ruhigen Stunde einmal die Lektüre von Grimms Märchen,...oder besser noch von Tausendundeine Nacht. Vielleicht entdeckst du ja Parallelen zu deinem Lieblingswerk! ;)
      Wie singt doch die EAV so schön: Ich bin der Märchenprinz, Ma Ma Ma Märchenprinz, in der Provinz bin ich der Märchenprinz...
      Winkewinke.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    12. @ Anonym24. März 2014 09:30

      Du forderst Quatsch ! In einer stillen Stunde den Koran lesen um den Horizont zu erweitern. Das ist genauso idiotisch wie der Versuch, durch die Lektüre von Hitler's 'Mein Kampf' den Horizont erweitern zu wollen ! Deshalb entspricht dein Horizont der Froschperspektive. Also ruhig mal in einer stillen Stunde was sinnvolles machen, z.B. was arbeiten, wissentschaftl. Fachliteratur lesen, sich auf die eigenen Beine stellen (der Staat ist nicht deine Mama) und das Salafistengesindel links liegen lassen.

      Adele mein lieber Anonym24. März 2014 09:30

      Löschen
    13. Anonym24. März 2014 09:30
      Es ist ein Irrtum zu glauben, Ungläubige müssten nur den Koran lesen, und schon sind sie von seiner Göttlichkeit ergriffen. Den Koran zu lesen war nur in sofern eine Horizonterweiterung, weil ich nun aus eigener Anschauung weiss, wie intellektuell seicht er ist. Damit entspricht er aber genau der Erwartung, denn die primitiven Wüstenvölker, die sich den Koran ausgedacht haben, hatten ja selbst keinen allzu weiten Horizont.

      Erweiterst Du jetzt im Gegenzug auch Deinen Horizont und liest in einer ruhigen Stunde religionskritische Literatur von Michael Schmidt-Salomon, Hamed Abdel Samad, Christopher Hitchens, Sam Harris, Richard Dawkins?

      Im Grunde reichen auch schon 10 Minuten, um jeden Wahrheitsanspruch der Religionen zu demontieren:
      http://www.youtube.com/watch?v=ogd-yh7orfo

      Löschen
    14. Wozu den Koran lesen um dadurch ins Paradies zu kommen, wenn der alte Jupp Schmitz aus Köln schon gesungen hat: "Wir kommen alle in den Himmel"? Das ist ein wahrer Klassiker, wodurch die Alleshasser auf das was außerhalb ihrer eigenen Religion steht (man nennt sie auch Salafisten), ihren spärlichen Horrizont versuchen sollten zu erweitern.

      Scheiß was auf das Paradies, denn da würde man doch nur auf die Idioten treffen, die auch dort durch ihre Unzufriedenheit bis in alle Ewigkeit rumstänkern würden.

      Löschen
    15. @ Siegfried

      Danke für den Link! Der für mich entscheidende Satz: "(...) so it (Religion im allgemeinen) was our first attempted philosophy, our first attempted morality, our first attempted health care actually,...but because it was our first it is our worsed. We now have better explanations for all these dredges. (...)".

      Ich bin Sleid

      Löschen
    16. @Anonym24. März 2014 05:09

      Sorry... ein "Anti Deeskalations Team" wäre ja ein Team das gegen Deeskalation agieren würde... das macht natürlich besonders viel Sinn... ^^ so schlau scheint der Sabri wohl nicht zu sein - ist ja auch nicht so leicht mit den ganzen Fremdwörtern... ;)
      Guckst du vielleicht selber mal bei WIKI - dann klappts auch mit den Begriffen... Ein Anti Konflikt Team ist kein "Anti Deeskalations Team" Das ist einfach wieder nur eine brilliant dämliche Wortschöpfung aus dem Munde Sabri Ben Abdas und dient lediglich der Erheiterung :D

      Schönen Gruß
      Dietutnix

      Löschen
    17. Hinterm Horizont geht's weiter...

      Echt? Ich dachte, da wäre die Welt zu Ende und man würde von der Erdscheibe runterfallen...von welcher der Vogelpierre so schön schwafelt..

      Löschen
    18. @ Ich bin Sleid
      Gern geschehen! Eigentlich ist beinahe jeder Satz von Christopher Hitchens ein Zitat wert. Ich wünschte, ich hätte nur halb so viel seiner rhetorischen Brillanz, seines Intellekts und vor allem seiner wahnsinnig coolen Richard Burton Stimme ;-)

      Löschen
    19. Wie, bitte? Nichts mehr mit Fielmann? Das ist aber schade...

      Löschen
    20. Martina Zucki25. März 2014 02:44
      "Wie, bitte? Nichts mehr mit Fielmann? ..."

      Nixda mit Fielmann! Den Link zu den wundertätigen religiösen Sehhilfen hatte ich doch schon gepostet. Hier bei 'Dawanda' (nicht zu verwechseln mit 'Dawa') islamkonform geschlechtsspezifisch eingefärbt für schlappe siebzehnneunzig käuflich zu erwerben:
      http://de.dawanda.com/product/34457249-Personalisierbare-Schlafbrille-Schlafmaske

      Löschen
    21. @Anonym24. März 2014 06:38
      "Das Unrecht hierzulande ist dann auch für Dich klar zu erkennen. "
      Falsch.
      Die islamische Brille ist eine Traumbrille. Sie lässt von einem Staat ohne Unrecht träumen, der "islamischer Staat" genannt wird, der aber nie existiert hat und auch nie existieren wird.
      Wenn diejenigen, die diesen Traum träumen die Brile ablegen, und mit beiden Augen um sich schauen würden, dann sähen sie, dass es in allen Staaten Unrecht gibt, einschliesslich der islamischen, und wenn sie noch etwas seriöse Geschichtsforschung betreiben würden, dann sähen sie vielleicht sogar, dass es auch unter den Salaf Unrecht gab.
      ZB der Streit zwischen Omar und Fatima/Ali, der zur Schia geführt hat.

      Löschen
  5. Ich dachte immer das auf solchen Veranstaltungen das Vermummungsverbot besteht. Anscheinend gilt das aber nicht für verschleierte Salafisten oder Salafistinnen! Handelt es sich hier um eine Sonderregelung um dadurch die Unterstützung für die Salafisten durch den Staat auszudrücken? Bei unserer verweichlichten Politik würde mich auch das nicht mehr wundern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja.
      Es kommt einem gerade so vor, als ob die Behörden, um sich nicht dem Vorwurf auszusetzen, Schikane zu betreiben, das Vermummungsverbot außer Acht und einfach gewähren lassen.
      Die Ninjas sind ja nur "harmlose" und besonders "fromme" Frauen ....

      Löschen
  6. Der Sabri der ist schlau!!!
    Liebes Anonym 24. März 2014 05:09, wenn Sabri "schlau" ist, dann hängt deine Messlatte für Schläue nicht, sondern liegt am Boden. Aber Sabris Dummbratzen stolpern auch dann noch und fliegen auf die Schnautze ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabri ist nicht schlau, der steht auf dem Schlauch. Es kommt immer die gleiche Leier von ihm, auf die nur die hereinfallen können, die als Babys zu oft vom Wickeltisch gefallen sind.

      Es wird immer Idioten geben die vorgeben die Welt mit ihrer Religion beherrschen zu können, doch in Wahrheit können sie sich noch nicht einmal die eigenen Schnürsenkel festbinden, was mit ein Grund dafür ist dass sie immer wieder auf das fallen, worauf sie beim Fall vom Wickeltisch als Babys auch schon mit dem Kopf voraus gelandet sind.

      Da ist keine Besserung zu erwarten, weil Menschen wie Sabri durch diese Langzeitfolgen bis ins Grab durch diese irreparablen Schäden begleitet werden.

      Löschen
    2. Was Du hier schreibst ist doch totaler Blödsinn! Der Islam lehrt doch gerade das der Mensch keine Macht besitzt über die Schöpfung. Er ist ein Geschöpf des Allmächtigen. Also kann der Muslim niemals die Welt beherrschen. Am besten nochmal in Ruhe studieren und nicht vorschnell urteilen über etwas, das man nicht verstanden hat.

      Löschen
    3. Anonym24. März 2014 10:26

      "Was Du hier schreibst ist doch totaler Blödsinn! Der Islam lehrt doch gerade das der Mensch keine Macht besitzt über die Schöpfung. Er ist ein Geschöpf des Allmächtigen. Also kann der Muslim niemals die Welt beherrschen. Am besten nochmal in Ruhe studieren und nicht vorschnell urteilen über etwas, das man nicht verstanden hat."

      Der Mensch macht sich den Islam zu Nutze, um die Welt durch seine Herrschaft und seinen Anspruch auf Besitz durch die angeblich einzig-wahre Religion übernehmen zu wollen. Kein Scherz, denn so ist das Anspruchsdenken der religiösen Fanatiker.

      Löschen
    4. Anonym 24. März 2014 10:26, ich kann in dem Kommentar von Anonym 24. März 2014 06:53 nicht erkennen das sie oder er explizit das Wort "Islam" oder "Muslim" erwähnt hat. Am besten nochmal in Ruhe das Geschriebene studieren und nicht vorschnell über etwas schreiben, was man nicht verstanden hat!

      Löschen
    5. "nicht vorschnell über etwas schreiben, was man nicht verstanden hat!"

      Interpretation ist so ne Sache. Jeder versteht Bücher anders. Was mir persönlich auch Recht ist, solange Interpretationen nicht zu Gewalt führen ;-)

      Löschen
    6. @Anonym24. März 2014 11:51

      "Der Mensch macht sich den Islam zu Nutze, um die Welt durch seine Herrschaft und seinen Anspruch auf Besitz durch die angeblich einzig-wahre Religion übernehmen zu wollen. Kein Scherz, denn so ist das Anspruchsdenken der religiösen Fanatiker."

      Genau so ist es.
      Es kann nicht oft genug gesagt werden.

      Löschen
  7. Wieso erinnert mich Sabris Ausdrucksweise eigentlich manchmal an Domian? Wie dem auch sei, man kann wohl froh sein, dass der hiesige Mainstream-Salafismus noch nicht mit dem in UK vergleichbar ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=RMsU9Ex-kJY

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe gerade ein Video von der Veranstaltung gesehen und dabei sehr laute Hisbollah-Rufe von der Gegendemo vernommen. Will man derartige radikalislamische Verbündete gegen wiederum radikalislamische Salafisten wirklich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich habe gerade ein Video von der Veranstaltung gesehen und dabei sehr laute Hisbollah-Rufe von der Gegendemo vernommen."

      Ach lass die Jungs mal, die waren gut drauf. Mit denen haben die Salanazisten auch nicht gerechnet. Wir haben nicht nur zusammen gelacht. Wir haben auch laut zusammen gesungen. Mit den Jungs immer wieder gerne. ;-)

      Löschen
  9. Dieses, mein ich ... http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Q4d0EO2XKK0

    AntwortenLöschen
  10. So unterschiedlich kann man eine einzelne Kundgebung also wahrnehmen, wie man am folgenden Bericht hier schön sieht, wenn man ihn mit anderen vergleicht:

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/109156

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merkwürdig das @linksunten über Rechtsradikale berichtet die gegen die Salafisten aufgetreten sind, @linksunten es aber mit keiner Silbe erwähnt daß auch Muslime gegen die Salafisten demonstriert haben. Oder waren die Rechtsradikalen keine Rechtsradikalen und sie wurden durch @linksunten nur als solche betitelt, damit ein altes Feindbild aufrechterhalten bleibt, denn welchen Sinn sollte es machen wenn Rechtsradikale und Muslime gemeinsam gegen Salafisten demonstrieren?

      Aus diesem Grund glaube ich das es keine Rechtsradikalen waren, die gemeinsam mit Muslimen gegen die Salafisten demonstriert haben, sondern es waren ganz normale Fußballfans und Muslime die gemeinsam gegen die Salafisten aufs Feld gerückt sind. Wer vor Ort war wird dass besser behaupten können als die Anhänger von @linksunten, die das ganze Spektakel ja nach eigener Aussage verschlafen haben.

      "Die heutige Demonstration kam für Antifaschist_innen völlig überraschend. Wir und offensichtlich auch alle anderen antifaschistischen Akteure in Mannheim haben die Situation völlig unterschätzt. So war es auch nicht möglich, spontane Gegenveranstaltungen zu organisieren."

      Abgesehen davon, @linksunten dürfte auf die Salafisten auch nicht so gut zu sprechen sein, weil einige ihrer Anhänger vor ca. 1-2 Jahren durch Salafisten auf einer Kundgebung grundlos mit Baseballschlägern attackiert und verletzt wurden.


      Löschen
    2. @ Anonym, 15:07

      Du liegst mit deiner Vermutung sicher richtig!
      Die linksextremen Pseudo-Gutmenschen und Gelegenheitsbetroffenen von "ganzunten",...ähm..."linksumten" verfallen genau in die selbe einseitige Wahrnehmung und Demagogie, welche sie bei ihren politischen Gegnern so gerne anprangern.
      Während unter dem Titel "Über Scheinheilige und Kreuzzügler" ausgiebigst über die Verfehlungen und Frevel fundamentaler Christen in Bielefeld berichtet wird, echauffiert man sich am selben Tag beim Mannheimer Treffen der konkurrierenden, ebenfalls ultra-konservativen Religioten einzig und allein über die angeblich aufmarschierte Nazis und beschwört einmal mehr "den nicht zu unterschãtzenden sozialen Sprengstoff beim Thema Islamfeindlichkeit" herauf.
      Bei so viel Einseitigkeit und Sympathisierung mit der Wahabi-Ideologie, kann ich vor einem Besuch der Seite nur anraten sich erst einmal ein paar Kotztüten griffbereit zurecht zu legen! :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Soweit ich weiß, hat die Plattform linksunten nicht irgendwelche festen Stammautoren, sondern geben (ausgewählten?) Mitgliedern die Gelegenheit dort Artikel zu verfassen. In dem Fall ist es ein Bericht des Accounts "Antifa Mannheim".

      "@linksunten es aber mit keiner Silbe erwähnt daß auch Muslime gegen die Salafisten demonstriert haben. "

      Indirekt:

      "darunter Vertreter_innen anderer Glaubensrichtungen"

      Und im dortigen Kommentarbereich wird es näher thematisiert.

      "Abgesehen davon, @linksunten dürfte auf die Salafisten auch nicht so gut zu sprechen sein"

      Behauptete das jemand? Natürlich sind sie das nicht, wie sich auch im Artikel selbst gut erkennen lässt (man beachte den letzten Satz der Passage):

      "Das Thema Islamfeindlichkeit bietet sozialen Sprengstoff und darf nicht unterschätzt werden. Hinter dem islamfeindlichen Rassismus, der heute Artikuliert wurde, versammeln sich Nazis, RechtspopulistInnen und deren Umfeld in seltener Eintracht. Die wichtige fortschrittliche Kritik an der salafistischen Ideologie ist leider völlig im rassistischen Gebrüll untergegangen."

      Immer, wenn man hier irgendwas einstellt, wird man sogleich verdächtigt, man stünde dahinter. In der Tat habe ich dieses Posting aber nur deshalb verfasst, weil ich über die gänzlich verschiedenen Blickwinkel hinsichtlich dieser Kundgebung erstaunt war. Die Wahrheit liegt sicher irgendwo in der Mitte, weil Nazis ja definitiv anwesend waren, wie durch Fotos belegt wurde. Wie viele das aber genau waren - man weiß es nicht. Auf einer rechtsextremen Seite, die ich hier nicht mehr nennen werde, las ich, dass ca. 30 Nazis am Duisburger HBF mit Pfefferspray attackiert worden seien.

      Löschen
    4. Es ist meiner Meinung nach aber schon irgendwie eigenartig, dass sich gerade "Fans" des Fußball derart gegen Salafisten engagieren. Das hätte ich nun eher von Personengruppen erwartet, die eher dafür bekannt sind, dass sie sich Politik interessieren. Ob die nicht einfach bloß Lust auf Randale hatten, ist eine durchaus berechtigte Frage, die sich aber wohl leider nicht mehr klären lassen wird...

      Löschen
    5. Es gab mal eine Vogelveranstaltung in einer Stadt in der samstags ein für die Fasn wihtiges Fußballspiel stattfand. Vermutlich war das auch nicht nur einmal so. In der Zeitung stand damals dass man die Fanströme umleiten mußte, evtl. auch mehr Kontrollen als sonst stattfanden, und das alles wegen Salafistengedöns. Wenn die nun z.B. auf ihren Fan-Seiten schreiben, dass wieder so eine Veranstaltung ist, und Fußball ist denen nun mal wichtiger, als ein Vogel, wegen dem man Umwege machen muß, kann vielleicht gut sein, dass die die Schnauze voll haben und auch mal auf Demo gehen. Weiss nicht, ob ich richtig liege, aber ich könnte es mir vorstellen. Da werden auch mal verfeindete Hooligans, Fußballfans, vorrübergehend zu Freunden.

      Löschen
    6. @ Anonym, 18:26

      Mit deiner letzten Frage solltest du dich vielleicht an obigen Anonym 24 März 2014 12:35 wenden, scheint der ja vor Ort gewesen zu sein.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. @Anonym24. März 2014 18:02: Ich verstehe, wenn Foristen die Namen rechtsextremer Seiten aus Sorge, dadurch für diese Werbung zu betreiben, nicht nennen möchten, aber ich denke, dass die überwältigende Mehrheit der "Boxvogel"-Followers meinen Ekel vor einschlägigen Blogs teilt. Deshalb nenne ich jetzt einen davon: Das Naziportal "Kybeline", und zwar aus dem einzigen Grund, dass man dort neuerdings Kommentare "liken" bzw. "disliken" kann. Ich bitte alle Mitlesenden, dort mal vorbeizuschauen und die Faschobande mit möglichst vielen "Daumen runter" zu ärgern. Das wurmt die nämlich wirklich.

      Löschen
    8. Kybeline gehört echt den Nazis??????? War mal vor Jahren drauf.Jetzt verstehe ich, wieso ich dort auf ein Kommentar nur dislikes bekommen habe^^

      Löschen
    9. Martina Zucki26. März 2014 03:44
      "War mal vor Jahren drauf.Jetzt verstehe ich, wieso ich dort auf ein Kommentar nur dislikes bekommen habe^^"

      Erstaunlich! Die Vote-Funktion existiert dort exakt seit dem 14. Februar 2014.

      Löschen
    10. @Anonym26. März 2014 05:30: Stimmt.

      Löschen
  11. Ha,ha, die Antifa. Es geht das Gerücht, dass sie vorn in der ersten Reihe standen, streng nach Geschlechtern getrennt und andächtig dem Prediger gelauscht haben. Die haben übrigens kritische Kommentare auf dieser Seite gelöscht. Da unterscheiden die sich auch nicht von den Salalfis Nicht nur links unten, sondern ganz unten, was die Meinungsfreiheit betrifft..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym24. März 2014 14:48

      Top Komment ! Genauso isses. Die sogenannte Antifa ist das Sammelbecken für gewaltbereite Pseudointellektuelle und falsche Pazifisten. Nur hinweisen tut darauf niemand !

      Löschen
    2. Gurki, bitte keine Pauschalisierungen - es gibt unter den "Antifanten" auch integre Leute, die die Bezeichnung "Antifaschisten" verdienen und für ihre Überzeugung durchaus etwas riskieren, wenngleich die Krawallbrüder diese Szene leider dominieren.

      Löschen
    3. Damya25. März 2014 07:32
      "... es gibt unter den "Antifanten" auch integre Leute, die die Bezeichnung "Antifaschisten" verdienen und für ihre Überzeugung durchaus etwas riskieren, ..."

      Die machen aber heute, wenn's hoch kommt, vielleicht noch 10% aus. Die meisten halbwegs klar denkenden haben sich schon nach internen Kleinkriegen entnervt zurückgezogen.

      ... wenngleich die Krawallbrüder diese Szene leider dominieren."

      Wenn's mal nur die wären. Die ahnungslosen Naivlinge und dumpfen Parolen-Repetierer finde ich persönlich viel schlimmer und 'rufschädigender'. (Wobei die Schnittmenge da allerdings sehr groß ist.)
      Wenn früher bei der Klassen-Bezeichnung 'Dumpfbacke' das Attribut 'rechte' durchaus verzichtbar war, muss man heute schon explizit dazusagen, welches Ende des politischen Spektrums man mein! :(
      Z.O.

      Löschen
    4. @Z.O.: Ja, leider.

      Löschen
  12. Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe durchaus verständnis für die schiitischen Gegendemonstranten. Wer über die Lage im Irak etc. informiert ist, der weiß dass die Fundamentalsunniten (danke, Salima :) ) täglich Anschläge auf Schiiten verüben. Dass die Gegendemonstranten sich auf die Terrororganisation der Hisbollah beziehen, mag falsch aber, aus Ohnmächtigkeit, irgendwie auch verständlich sein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte Nasrallah im Libanon schalten und walten wie er wollte, dann gäbe es dort einen Gottesstaat nach iranischem Muster und zwar in der Version 1.979. Wie wie aber alle wissen, ist das nur die Light-Version dessen, was die Salafis anstreben. :(
      Auch im Hinblick auf die Zukunft Israels und der dortigen Juden dürften sich hiesige Hisbollah- und ISIL/S-Fans zu 99 Prozent einig sein, was meine Sympathien für die gefilmten Mannheimer Schiiten in Grenzen hält.
      Aber vielleicht muss man es nur einfach pragmatisch sehen, vom derzeitigen Gefährdungspotential ausgehen, die bittere Pille schlucken und nach der Devise "der Feind meines Feindes ist mein Freund" handeln. :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. @Ich bin Sleid
      "Aber vielleicht muss man es nur einfach pragmatisch sehen, ... und nach der Devise "der Feind meines Feindes ist mein Freund" handeln. :("

      Meine ich nicht. Ich denke, dass ein eigener Weg vor- und eingeschlagen werden muss.
      In den Mannheimer Hisbollah-Rufen sehe ich eher eine Drohgebärde der in die Enge getriebenen deutschen Schiiten - und eine Aufforderung, eigene Gegenstrategien zu entwickeln.

      Löschen
  13. Ja, das ist nur eine gecuttete Aufnahme des Sabri, aber doch veranschaulicht sie dessen ungeachtet deutlich, dass die hoch gepriesene Gegendemo keinesfalls das war, was hier und an anderer Stelle von manchen in idealisierter Form wiedergegeben wurde (auch wenn das - und ich betone es nochmals - natürlich nur ausgewählte Ausschnitte sind):

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=aK-mwav2p1o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym25. März 2014 09:23

      "Ja, das ist nur eine gecuttete Aufnahme des Sabri"

      Danke das genügt, denn dieser Rassist und Volksverhetzer arbeit mit einen Eifer, der nicht meiner Auffassung von Aufrichtigkeit entspricht, denn Sabri hat schon viel zu oft Bilder und Tatsachen durch seine verlogenen Fälschungen in das Internet gestellt. Beweise gibt es auch in diesem Blog hier genug zu finden, wodurch die ganzen Lügengeschichten des Sabri aufgedeckt wurden.

      Sabri ist unheilbar verlogen und weit ab von einer seriösen Berichterstattung, in der man als Leser auch nicht ansatzweise einen ehrlichen Wahrheitsgehalt erahnen könnte.

      Wenn man Sabri als wahrheitsgetreue Quelle nennen will, dann kann man sich auch gleich auf den Teufel als Hinweisgeber berufen!

      Löschen
  14. Nimmt den Islam für eure Rettung an, ansonsten werdet Ihr in der Hölle landen. Jetzt lebt Ihr noch und habt die Chance!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 25.03. 17:26

      Nehmt, es heißt nehmt.

      Nimm du besser Bildung an! Dann freut sich auch dein Chef im Himmel.
      Oder glaubst du der möchte sich für die Ewigkeit mit Dummbroten umgeben? Siehste!

      Löschen
    2. Ach ne???

      2:62. Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein.

      Wat denn nu? Das steht nämlich auch im Koran ;-)

      Löschen
    3. @Anonym25. März 2014 17:26
      Ich wette, in Wahrheit wolltest Du sagen:

      Nehmt den Islam für MEINE Rettung an.
      Er hat mir so viel Angst gemacht, und ich muss jetzt noch ein paar Seelen zur "Rechtleitung" ziehen, damit ich nicht in der HÖLLE lande.
      Wann bin ich sicher, der Hölle entkommen zu sein? Solange ich lebe, und die Chance dazu habe. muss ich immer weiter so machen ....
      Das ist jetzt mein "Sinn des Lebens".

      Löschen
    4. Ach ja, im Koran steht so manches ... Reine Zeitverschwendung, sich auf diesen hanebüchenen Schmöker zu berufen.

      Löschen
    5. @Anonym 25. März 2014 17:26: Lieber lande ich in der Hölle, als in eurer Gesellschaft den Rest der Ewigkeit zu verbringen.

      @Heinz Hinkelmann 26. März 2014 02:42: Wer Bildung angenommen hat, wird dem himmlischen Chef stante pede kündigen. Das kann der doch nicht wollen!


      Löschen