Mittwoch, 19. März 2014

Pierre Vogel und die hinterhältigen Journalisten

Können Sie sich noch an Dawa-News erinnern? Vage? Sie kommen da - so wie ich - nur mehr ganz selten vorbei, hängen dort die Spinnweben ja schon bis zu Thomas Göckes Fusselbart? Ein müffelnder Haufen von übriggebliebenen Altsalafis versperrt Ihnen den Eingang und sie wollen nicht drübersteigen, könnten Sie sich ja sonst eventuell mit deren lächerlichen Jugendwahn anstecken, auf dass Sie auch als Gangstaopa-Hoppenstedt in viel zu einiger Streetwear herumlungern? Ja , ich kann das nachvollziehen, schäme ja auch ich mich für die dortigen Vertreter der Erwachsenenriege fremd und so dürfte es wohl auch vielen Journalisten gehen, strafen ja auch diese die Vogelbande mittlerweile mit Nichtbeachtung, was die scheinwerferhörige Schnabeltassen-Rentnergang schon 2011 zur Weißglut trieb:



Berechnet werden sie wohl haben, allerdings wirds dabei eher weniger um Werbung gehen, sondern vielmehr um die Ausbeute, rentiert sich das Kamerawuchten bei dem derzeitigen Andrang ja eher wenig, hat eine Drillingskuhgebut bei Bauer Huber ja mittlerweile mehr Zuseher als der alternde Vogel Peter und man schickt nun seine Angestellten zu besser besuchten Ereignissen. Zur Weitspuck-Olympia nach Schnotschi eventuell. Zum Murmeltierbeobachten nach Punxsutawney . Oder gar zum Eierkraul-Marathon-Event von Pro7. Alles ist besser als ein verwaister Gemüselaster mit Wabbelfleischeinlage.

Wie? Ich berichte aber? Ja, schließlich muss den voglianischen Fall ja auch jemand für die Nachwelt erhalten, brauchts ja ein Mahnmal für die Jugend, die nun weiß, dass man etwas Vernünftiges lernen sollte, fällt man ja sonst kräftig auf die Schnauze. Manchmal sogar von einer Ladefläche. Mitten aufs harte Kopfsteinpflaster der Realität und dies demnächst in Mannheim,....




https://www.youtube.com/watch?v=gaRiI8SWoTY




...schreibt darüber ja auch keiner. Zumindest vorher. Autschn!


Guten Tag


Kommentare:

  1. ich möcht das nicht immer neu schreiben, deswegen hier noch einmal und hoffentlich für allemal:

    georg, deine dawa hat mich vom rechten weg (haha) abkommen lassen, PI lediglich als rezipient wahrnehmen lassen, all die scheiße außer boxvogel irgendwie auch ruhen - LASSEN.

    danke dafür. das große kaninchen, das über uns wacht, segne dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas erfordert einiges an Rückgrat. Chapeau.

      Löschen
  2. Georg.. und du machst für PV und Co. umsonst Werbung und Dawah..
    Die Medien haben doch die EZP und "wahre Religion" Freaks erst richtig berühmt gemacht..
    Googelt man den Namen PV, Sabri ben Abda oder Abu Nagi.. dann erscheint an aller erster Stelle DEIN BLOG..
    Ob du willst oder nicht.. Georg.. du arbeitest für deren Dawah..
    Wenn ich Pierre wäre.. würde ich dir aus Dank die Füsse küssen.. :D

    Malik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du meinst echt, dass jeder der nach Pierre Vogel googlet und auf diesen Blog stößt zum Islam konvertiert.? Na dann ist der Blogbetreiber bestimmt der bessere Moslem wie deine Ziegenbärte. XD

      Löschen
    2. Lies mein Posting nochmall.. LOL

      Malik

      Löschen
    3. Lol, nur im Hirn eines verwirrten Islamfaschisten kann dieser Blog hier als Propaganda aufgefasst werden^^

      Lieber Malik, die meisten Menschen mögen keine Menschenverachtung, Beschimpfung von Andersgläubigen, Frauen in Ganzkörperkondomen, Steinigungen, Hand-abhacken, Kopf-ab-Videos, fanatisches Allahu-Akbar-Gegröle usw.

      Dieser Blog hier ist eine Warnung vor der vermeintlich-nettgrisenden Salafisekte, und mir hat es schon weitergeholfen, ich habe mich nämlich auch mal täuschen lassen, von wegen ich würde emotional werden wenn ich wie Muslime bete (pure Einbildung + Erwartungshaltung).

      Und trotzdem lehne ich den Islam nicht komplett ab. Ich mag liberale Muslime und schiitische, aber sunnitische, zurückgebliebene Extremisten wie dich finde ich zum kotzen!! (und das beruht ja auf Gegenseitigkeit, ihr hasst uns Ungläubige ja auch).

      Löschen
    4. Netter Versuch Malik! Ohne Boxvogel würde ich wahrscheinlich nur sehr wenig über die Salafisten mit ihren terroristischen & hasserfüllten Absichten wissen. Heute weiß ich mehr als genug über diese Sekte und kann behaupten dass die Salafisten unsere Welt durch ihren Hass, so wie wir sie leben, lieben und kennen, für sich selber niemals anerkennen und uns längst damit begonnen haben uns zu bekämpfen.

      Das ich diese Kenntnis nicht für mich alleine behalten durfte ist offensichtlich und so habe ich dieses Wissen an so einige Menschen weitergegeben und ihnen die Augen geöffnet, damit sie begreifen welche Absicht hinter dem Vorhaben der Salafisten steckt. Auch ich hoffe noch vielen Menschen die Augen über diese Terrororganisation öffnen zu können. Meine Familie weiß über die Salafisten Bescheid und meine Nachbarn wissen es ebenso. Es ist nur ein kleiner Anfang der gegen die Salafisten gemacht wurde, jedoch wissen wir heute wie die Salafisten, leben, fühlen, schlafen und wie sehr sie uns und unsere Kinder hassen!

      Löschen
    5. Ja, jubelnde Aussagen zur Steinigung und Hand-abhacken ist natürlich pure Werbung /irony off

      LOL welche Drogen nehmt ihr eigentlich dass ihr denkt soetwas könnte Werbung sein?^^

      Ich muss jedesmal fast kotzen, wenn ich sowas lese oder gar in einem kranken Video sehe...

      Vielleicht sollten die islamkritiker mal ein iPad zu Pierre Vogels kundgebungen mitnehmen, und den herumstehenden Passanten dabei ein paar Kopf-ab-Videos mit Allahu Fuckbar Geschreie vorspielen, denn das ist das WAHRE Gesicht der Salafaschisten!!

      Lol, aber wie minderbemittelt muss man sein um Abschlachtungen von Menschen gutzufinden, dumm, dümmer Salanazis ;-)

      Löschen
    6. Malik, nimm doch mal deine sektiererische Brille ab und werte die Menschen nach ihrem Charakter und nicht nach ihrem Glauben!

      Löschen
    7. "Googelt man den Namen PV, Sabri ben Abda oder Abu Nagi.. dann erscheint an aller erster Stelle DEIN BLOG.."

      Googelt man drogen bekommt man an erster Stelle den Wikipedia Eintrag und an zweiter die staatliche Drogenaufklährung. Glaubst du wirklich die machen Werbung für Drogen?

      J.

      Löschen
    8. Hört bitte auf mit dem herumgelolle...

      Löschen
    9. In diesem Video an der Stelle 2:52 zu hören: "....Flugzeugentführung von Lockerbie...."
      Hat dieser Jahrmarktsboxer überhaupt noch was in der Birne ? An dem scheinen die letzten Jahrzehnte wahrlich spurlos vorübergegangen zu sein. Rülps ! (das 'Rülps' widme ich hiermit dem dauernden Aufstossen im Video des Rübezahls, welches diesen salafistisch-verbalen Brechdurchfall etwas auflockert)

      Löschen
  3. Die wahre Fratze der Salafisten schreckt ab, man muss ihr nur die Maske vom Gesicht reißen, und das macht dieser Blog wie ich finde perfekt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Blog dient der Hetze gegen den Islam. Ich habe mich intensiv mit den "radikalen Salafisten" beschäftigt und finde sie wollen den Islam nach Koran und Sunna praktizieren. Pierre Vogel spricht sich öffentlich gegen Terror und Gewalt aus. Warum soll ich ihm das nicht glauben. Durch die einseitige Medienhetze entsteht allerdings immer wieder der gegenteilige Eindruck. Ich lese Bücher über den Islam und schaue mir Videos an und ich kann Bücher von Muhammad Asad empfehlen oder von Annemarie Schimmel. Wichtig ist, dass man unvoreingenommen an die Sache heran geht. Was natürlich durch die Medienhetze gegen den Islam nicht einfacher wird. Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Man erweitert seinen Horizont und baut Vorurteile ab.

      Löschen
    2. Oh je,...bitte nicht schon wieder so ein unterschwelliges Dawa-Geschreibsel. :(
      Annemarie Schimmel? Hat Salima nicht erst neulich etwas kritisches zu ihr angemerkt?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. @Anonym19. März 2014 12:06
      Werte/r Anonym, ich nehme mal an, dass Du, da Du Dich "intensiv mit den "radikalen Salafisten" beschäftigt" hast, der salafistischen Verblendung anheim gefallen bist. Das tut mir Leid, denn ich bin davon überzeugt, dass (Dich!) der Salafismus in die Sackgasse führt.

      Es stimmt zwar, dass Pierre Vogel sich gegen Terror und Gewalt AUSSPRICHT, (und dafür kann ich nur dankbar sein, obgleich ich in seiner Lehre das ganze Gewalt-Potential überheblicher Ausgrenzung erkenne), es stimmt aber auch, dass sein Freund Sven Lau verhaftet wurde unter dem Verdacht der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.
      Gut, bis es zu einem Urteil kommt, gilt die Unschuldsvermutung.

      Wenn Du mit dem salafistischen Milieu vertraut bist, dann weißt Du so gut wie ich, dass das große Ziel der Sieg des Islam ist. Auf dem Weg zu diesem Ziel ist es vermeintlich gerechtfertigt, islamistische Kampftruppen in Syrien zu unterstützen, die dort das Kalifat bzw einen islamischen Staat aufbauen wollen.

      Der deutsche Staat und die deutsche Gesellschaft haben allen Grund, diese Bestrebungen zu bekämpfen. Nicht aus Islam-Feindlichkeit, sondern weil sie erkennen, dass die Ziele der Salafisten den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden. Unterschiede und Vielfalt werden nicht als Bereicherung angesehen, sondern alle Andersdenkenden sind von vorneherein minderwertig. Jeder, der nicht so denkt, wäre dumm, sich nicht dagegen zur Wehr zu setzen.
      Abgesehen davon, dass es immer Lüge ist, wenn Jemand behauptet, dass er besser sei als der Rest der Welt.

      Wenn Du Muslim/a bist, dann findest Du sicher einige Dinge gut am Islam. Das soll Dir niemand nehmen.
      Bitte, nimm zur Kenntnis, dass dieser Blog in der Grundtendenz gegen den politischen Islam gerichtet ist (ich schreibe deshalb hier). Wenn Religion zu politischen Zwecken eingesetzt wird, dann werden Menschen im Namen Gottes vereinnahmt, zB indem ihnen Angst vor der Hölle gemacht wird. Diejenigen, die dieses Instrument benutzen, festigen so ihre eigenen Macht. Sie vereinnahmen den Namen Gottes für ihre eigenen Zwecke oder diejenigen der eigenen Gruppe (der "Muslime").

      Die Lehre Pierre Vogels ist dem politischen Islam zuzuordnen. Wenn Du selbst nicht zwischen Islam und politischem Islam unterscheiden kannst, dann lies doch Annemarie Schimmel. Deren Statement zum politischen Islam habe ich hier schon mal kopiert (A.S., Die Religion des Islam, S.128, untere Hälfte). Annemarie Schimmel wollte mit alten Vorurteilen über den Islam aufräumen, jedoch ist sie nicht zum Islam konvertiert, und ich bin mir sicher, dass sie sich im Grab herum drehen würde, wenn sie Pierre Vogel sehen und hören würde.

      Löschen
    4. @ Ich bin Sleid + Ninja

      Ja, es scheint sich bei anonym 19.März 12:06 um einen besonders eifrigen " Taliban" zu handeln ;-)
      Die Bücher von Muhammad Asad sind in der Tat ganz interessant zu lesen ( zumal er als Jude bereits in jungen Jahren zum Islam konvertierte ) und ich finde, er hat den Koran mit am besten ins Englische (!) übersetzt aber auch hier sei wieder angemerkt, dass er im Jahre 1900 geboren wurde (!) und seine Vorstellungen vom Islam sich nicht mit den heutigen Vorstellungen von deutschen Hasspredigern wie Pierre Vogel und Konsorten decken, darüber sollte sich anonym 12:06 auch mal im Klaren sein, wenn er/sie sich schon an Fachliteratur herantraut..

      Annemarie Schimmel: auch hier wieder: eine Dame die nicht der aktuellen Generation entspringt und mit Pierre Vogel nicht im Geringsten irgendwelche Parallelen hat ...ist das denn so schwer zu begreifen?
      Man kann sie mögen oder auch nicht mögen, ich für meinen Teil stehe ihr kritisch gegenüber, da sie mit einigen fragwürdigen Fatawa zu ihrer Zeit sympathisierte ( u.a. konnte sie die Fatwa ggü. Salman Rushdie nachvollziehen ...)

      "Wichtig ist, dass man unvoreingenommen an die Sache heran geht"

      Jo, da scheint anonym 12:06 ja eine ganz Große drin zu sein ;-)

      Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0.
      Und das nennen sie ihren Standpunkt. :-)) - Einstein.

      Salima

      Löschen
    5. Salima, genauso ist es. Hierzu empfehle ich das Buch "die Girls von Riad" von Rajaa Alsanea, eine saudi-arabische Schriftstellerin, welche in Saudi-Arabien publizieren darf. Selbst DA fangen Frauen an sich zu emanzipieren. Nur hier in Deutschland machen die Salafisten mit dem Islam was sie wollen. Und, bye the way, selbst die Saudis wissen wer die Salafisten sind und sind dagegen. Ein hoher Sprecher des Königs Abdullah hat selber bestätigt, dass DAS was von Salafisten und islamischen Terroristen getan wird nichts mit dem ursprünglichen Wahabismus zu tun hat.

      Löschen
    6. Es geht um Islam und nicht um Pierre Vogel. Es hat auch nicht's mit einer anderen Generation zu tun. Die Botschaft ist zeitlos und daher immer noch aktuell. Der Islam ist wie eine Sehhilfe für die Menschen die das Gute auch wirklich erkennen wollen und ihr Herz für die Botschaft Gottes öffnen. Das setzt natürlich Freiheit im Denken voraus, die ich hier oft vermisse. Deshalb bitte eifrig weiter islamische Lektüren lesen und das Herz öffnen.

      Löschen
    7. "Deshalb bitte eifrig weiter islamische Lektüren lesen und das Herz öffnen."

      Sag das, bitte den Salafisten und den islamischen Terroristen.

      Löschen
    8. @ Martina,

      Ja, es gibt bei den Saudis solche und solche, aber insbesondere die jüngere Generation zieht es nach draussen. Es gibt viele -auch Frauen- die im Ausland studieren und in Saudi-Arabien Karriere machen. Die junge Gesellschaft ist zwar schon recht posh aber auch eher kosmopolitisch eingestellt und daher ich bin auf Saudi-Arabien bezogen recht optimistisch, dass sich in der Zukunft auch da einiges ändern wird.

      Zu anonym 3:46 : hier wird nicht über den Islam debattiert. Die Botschaft des islamischen Gottes läuft mir schon seit 30 Jahren hinterher, nur war ich zum Glück immer schneller - im freien Denken!

      Salima

      Löschen
    9. Anonym20. März 2014 03:46
      "Der Islam ist wie eine Sehhilfe für die Menschen .."

      Aber ja! Gibt's sogar geschlechtsspezifisch, völlig islamkonform:

      http://dawandaimages.s3.amazonaws.com/Product2/34457/34457249/product_l/1355223426-985.jpg

      ;-p

      Löschen
    10. " Die junge Gesellschaft ist zwar schon recht posh aber auch eher kosmopolitisch eingestellt und daher ich bin auf Saudi-Arabien bezogen recht optimistisch, dass sich in der Zukunft auch da einiges ändern wird."

      Eben, Salima! Und aus diesem Grund kann ich beim besten Willen die Fundamentalisten in Deutschland nicht verstehen. Anderswo kämpft man für Freiheit und hier zu lande will man dass alles untergeht, was Nationen mit Blutvergießen erreicht haben, nämlich die Freiheit.

      Löschen
  4. "Lol, nur im Hirn eines verwirrten Islamfaschisten kann dieser Blog hier als Propaganda aufgefasst werden^^"
    Also bin ich ein Islamfaschist???
    Auf welcher Grundlage???

    "Lieber Malik, die meisten Menschen mögen keine Menschenverachtung, Beschimpfung von Andersgläubigen, Frauen in Ganzkörperkondomen, Steinigungen, Hand-abhacken, Kopf-ab-Videos, fanatisches Allahu-Akbar-Gegröle usw."
    Ich genauso.. oder habe ich ein einziges Mal.. irgendeines dieser Dinge gut geheissen???

    "Dieser Blog hier ist eine Warnung vor der vermeintlich-nettgrisenden Salafisekte, und mir hat es schon weitergeholfen, ich habe mich nämlich auch mal täuschen lassen, von wegen ich würde emotional werden wenn ich wie Muslime bete (pure Einbildung + Erwartungshaltung)."
    Also warst du selber ein Islamkonvertit?!?
    Wurdest du wohl von PV und Sabri reingelegt..
    Nun selber schuld.. kann aber deinen Frust den du hier ablässt sehr gut verstehen.. hätte auch jetzt Komplexe.. aber lass sie an den Schuldigen raus.. nicht an mir.. ich hab damit nichts zu tun..

    "Und trotzdem lehne ich den Islam nicht komplett ab. Ich mag liberale Muslime und schiitische, aber sunnitische, zurückgebliebene Extremisten wie dich finde ich zum kotzen!! (und das beruht ja auf Gegenseitigkeit, ihr hasst uns Ungläubige ja auch)."
    Also Schiiten und Sufis.. stehen auch knallhart in ihren Ländern hinter der Scharia wie die Sunniten.. sind in keinster weise toleranter und friedlicher.. reissen im Gegensatz zu den Sunniten die Klappe nicht so weit auf..
    Ich hasse keinen.. habe auch niemals hier Hass gegen Nichtmuslime geäussert oder gebilligt..
    Und von wem hast du denn, dass ich Sunnite bin???
    Von mir auf alle Fälle nicht.. bin nämlich keiner.. und habe es auch nie behauptet..

    Malik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wissen wir schon: du bist ein "wahrer Muslim". Und jetzt genieße ich einen LOLli

      Löschen
    2. Malik, um dir deine Fragen zu beantworten:

      1. Welcher Richtung des Islams gehörst du denn an? So wie du hier die Salafisten verteidigst, kann man ja auch nur annehmen dass du selber zur Wahhabitensekte gehörst...

      2. Du verteidigst aber die Salafisten, genauso wie ich von der lesen konnte dass du es gut findest wenn kleine Mädchen, zwölf-dreizehnjährige an alte Säcke verkauft (verheiratet...aus liebe XD) werden, warum verteidigst du dann diese kranken Dinge?

      3. Oh nein, ich war kein konvertit, ich hatte nur mal eine Phase wo ich gedacht habe dass der Islam die richtige Religion für mich sein könnte, aber nachdem ich den Islam uncovered gesehen habe war es damit auch wieder ganz schnell vorbei. Also nix mit komplexe, ich kann mein leben auch gut ohne die Anleitung eines aus dem 7.Jahrhundert stammenden Wüstenprophets leben^^

      4. Ich habe mit keinem Wort dIe sufis erwähnt, sondern liberale, säkulare Muslime. Und zu den Schiiten: guck doch mal im Libanon, wer die Christen beschützt! Sunniten würden das NIEMALS tun!

      Aber zu welcher Gruppe gehörst du denn wenn nicht sunnite? Ahmadiyya?

      Löschen
    3. Schiiten sind nicht friedlicher?! Wer macht denn die ganzen anschläge im Irak? Die Sunniten! Wer köpft Menschen wahlweise in Syrien? Die Sunniten! Wer macht anschläge im Libanon? Die Sunniten!

      Löschen
    4. Und das Schlimmste ist, dass ihr mich dazu bringt den Islam zu hassen, was ich aber gar nicht will, da es soo viele tolle Muslime auf der ganzen Welt gibt!

      Löschen
    5. Jeder der Gruppierungen sieht sich als "wahrer Muslim", also Malik, zu welcher dieser "wahrer-Muslim-Gruppierungen" gehörst denn nun du?^^

      Und apropo Schiiten und Scharia, der Vorsitzende der schiitischen Gemeinschaft in Deutschland, Ajatollah Abbas Hosseini Ghaemmaghami sagt dass die Steinigung aus koranischer Sicht nicht akzeptabel ist. Worte eines pösen iranischen Hardliners...

      Löschen
    6. Also ich habe nirgends die Salafisten verteidigt..
      Ich sage nur wieder und immer wieder.. das der Begriff Salafisten einfach FALSCH ist.. da die Salaf die ersten drei Generationen des Islams waren.. mehr nicht..
      Es handelt sich um sogennante Takfiris.. oder auch Wahabiten gennant.. und diese sind auch keine "Sekte".. sonder strenge sunnitische Muslime.. mehr nicht..
      Gut.. aber du warst nah dran Muslim zu werden.. also so ganz falsch lag ich nicht..
      Wann habe ich die Verheiratung oder an sich die Scharia hier propagiert oder verteidigt???
      Ich gehöre selber zu einer Strömung.. welche die Scharia.. als abgeschafft betrachtet..
      Also wenn ich die Scharia.. als nicht mehr gültig sehe.. wie kann ich ein islamischer Fundamentalist sein???
      Übrigens habe ich das auch schon mehrmals hier geschrieben.. aber LESEN und VERSTEHEN.. das ist wohl für die meisten zu viel des Guten..
      Zu den Schiiten.. deswegen gibt es im Iran.. auch die Steinigung als Strafe.. und das heiratsfähige Alter (mit Geschlechtsverkehr) liegt dort bei 9 Jahren..
      Der Gelehrte hat euch Deutschen nur das erzählt was ihr wissen wolltet..
      Und zum Libanon.. und Irak.. so sind die Schiiten in diesen beiden Ländern die treibende Kraft für die Einführung der SCHIITISCHEN Scharia.. weil sie dort die Mehrheit stellen..
      Komischerweise die Sunniten.. sind sekulär in diesen Ländern..

      Malik

      Löschen
    7. "der Vorsitzende der schiitischen Gemeinschaft in Deutschland, Ajatollah Abbas Hosseini Ghaemmaghami sagt dass die Steinigung aus koranischer Sicht nicht akzeptabel ist."

      trotzdem wird im Iran noch gesteinigt. Besonders sind Frauen davon betroffen. Wobei die Steinigung eigentlich eine vorislamische Praktik ist, die wie vieles andere vorislamische im Koran bzw in der Sunna aufgenommen wurde.

      Löschen
    8. Anonym20. März 2014 03:08
      "Übrigens habe ich das auch schon mehrmals hier geschrieben.. aber LESEN und VERSTEHEN.. das ist wohl für die meisten zu viel des Guten.."

      Zwischen "LESEN und VERSTEHEN.." dürfte etwa die selbe Diskrepanz bestehen wie zwischen "etwas SCHREIBEN und etwas VERTRETEN": Verlust an Validität!

      ".. weil sie dort die Mehrheit stellen..
      Komischerweise die Sunniten.. sind sekulär in diesen Ländern.."

      Wie wohltuend sich doch weltliche Ohnmacht auf religiöse Toleranz auswirkt!

      Löschen
    9. "Also ich habe nirgends die Salafisten verteidigt.."

      Wie bitte??? Das tust du ANDAUERND!!!

      Boah, ey, wie der lüüüüüüüüüüüügt!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    10. Anonym 12:30
      Dann zeig mir WO??

      Malik

      Löschen
  5. Es spricht nicht gerade für deinen Intellekt, wenn du aufgrund einer überschaubaren Subkultur, die sich selbst dem Islam zuschreibt, den Islam resp. zumindest den Sunnismus an sich hasst. "Den Islam" und auch "den Sunnismus" gibt es als Einheiten im Übrigen schlichtweg gar nicht. Letztgenannte Strömung umfasst immerhin eine gewaltige Masse an Anhängern, die sich, falls es dir schon selbst aufgefallen sein sollte, im Kollektiv sicher nicht als heilige Krieger verstehen. Du solltest dir also eher Fragen folgender Art stellen: Spielen die Scharia oder gar Enthauptungen in der Lebensrealität von Otto-Normal-Muslimen eine ernsthafte Rolle? Oder nicht doch eher nur in einer sehr kleinen Minderheit?

    Es wäre darüber hinaus auch falsch, diese Weltreligion allein auf seine normativen Schriften zu reduzieren und darin dann quasi die Denkweise vom Muslim an sich ableiten zu wollen. Wie überall gibt es selbstverständlich auch unter den Muslimen eine unglaubliche Bandbreite des Verhaltens. Als wäre der Islam eine Gruppierung von über einer Milliarde Menschen, die undifferenziert und quasi ferngesteuert dem nachläuft, was da darin vorkommt. Das stimmt weder faktisch und schon gar nicht historisch. Ich könnte übrigens auch aus der Bibel, ja selbst aus dem NT,- das sich selbst nur relativ schlecht mit der Verfassung dieses Staates in Einklang bringen lässt - mit einiger Anstrengung Dinge ableiten, die den Jihadismus einiger Salafis heute kennzeichnen. Und ich würde gewiss auch Anhänger dabei finden.

    Wie hier jedoch neuerdings gar mit schiitischen Fundamentalisten sympathisiert wird, finde ich hingegen recht amüsant. Der Feind meines Feindes ist also mein Freund?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über deinen Intellekt brauchen wir gar nicht erst reden Malik, wie schon gesagt bei dir scheint die ein oder andere Schraube sowieso locker zu sein, aber nun ja...

      Interessant dass du nicht eine meiner Fragen beantwortest hast. Interessant auch, dass du meine Anmerkung, dass ich kein Problem mit liberalen, toleranten und/oder säkularen sunnitischen Muslimen habe, einfach so weglässt, aber pickt sich ja nur das raus, was einem in den Kram passt, schwarz-weiß-Denken, gell?
      Ich kenne viele sunnitische und gläubige Muslime, aber all für all diese Muslime ist der strenge Glaube Privatsache, und sie wollen nicht dass der Glaube politisiert wird und setzen sich für eine klare Trennung von Staat und Religion ein. Aber ich weiß schon, du als Anhänger des politischen Islams findest das schrecklich, stimmt's?

      Natürlich stehen in der Bibel auch schlimme Sachen drin, aber das Christentum ist diesbezüglich schon einen Schritt weiter, niemals würde es die Schriften wortwörtlich nehmen und gar die steinigung fordern - ich glaube wir sind da schon ein bisschen weiter als ihr.

      Hier sympathisiert bestimmt keiner mit schiitischen "Fundamentalisten", denn erstens stammen diese Äußerungen nur von mir und zweitens habe ich keine "Fundamentalisten" genannt. Ich sehe nur den Unterschied zwischen Schiiten (+Alawiten) und Sunniten in der arabischen Welt: der syrische Mufti führt eine weihnachtsmesse für Christen (google Video: only in syria - Grand Mufti Ahmad hassoun leads a Christmas Mass"), im Libanon loben und lieben die Christen die Schiiten, die Schiiten beschützen die Christen usw, es gibt so viele Beispiele, wo mir die Schiiten einfach positiver aufgefallen sind. Ich weiß das sehen bestimmt viele anders, aber es ist meine Meinung :-)

      Löschen
    2. "Es spricht nicht gerade für deinen Intellekt, wenn du aufgrund einer überschaubaren Subkultur, die sich selbst dem Islam zuschreibt, den Islam resp. zumindest den Sunnismus an sich hasst."

      Malik,
      was ist der Salafismus nun?
      " ...überschaubaren Subkultur, die sich selbst dem Islam zuschreibt,"
      oder eine fromme Strömung, die sich "wortgetreu an Koran und Sunnah hält" (nach Deinen früheren Postings)?

      Habe ich es richtig verstanden, dass Du hier den Salafismus verteidigt hast (angefangen von: "gibt es gar nicht" bis "fromme Strömung"),
      nun aber einem anderen User mangelnden Intellekt vorwirfst, wenn er beklagt, über dem Allen anzufangen, den (gesamten) Islam zu hassen.

      Tja, mein Intellekt sagt mir, dass Du ihm gerade indirekt recht gegeben hast!

      Ich selbst finde die überschaubare Subkultur, die sich selbst dem Islam zuschreibt, nicht so harmlos, wie Du sie gern gesehen haben möchtest. Ich erkenne, dass der Salafismus für den Islam, dh vA für seine politische Seite, Universalität beansprucht, dass Salafisten nicht nur danach streben, ein Kalifat in Syrien zu errichten, sondern dass sie sich gern überall nach ihren Vorstellungen einrichten würden unter Vereinnahmung des Namen Gottes.
      Damit bin/wäre ich gar nicht einverstanden, und deshalb tu ich eben das für mich Mögliche, um dagegen zu arbeiten.

      Ich weiß aber (ebenso wie der andere User, nehme ich an), dass die Mehrheit der Muslime die Vorstellungen der Salafisten ebensowenig teilt wie ich. Denn ich kenne viele "gute" Muslime.

      Was aber soll ich denken, wenn ein intelligenter junger Mann sich hier in Verdrehungen und Sophisterien übt, einmal die Salafisten verteidigt, und dann diejenigen, die sich darüber aufregen, weil schließlich den meisten hier die Missetaten der Salafisten hinreichend bekannt sind, als Islamhasser verunglimpft?

      Sind dann alle Muslime unverbesserlich, oder eben doch nur der, der sich Malik nennt??

      Löschen
    3. Also.. ich bin nicht der Anonym 14:28

      Malik

      Löschen
    4. Oh, dann sag ich pardon, Malik.

      Löschen