Mittwoch, 26. März 2014

Salafistische Einflüsse in den Schulen nehmen zu

http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/51317/salafistische-einfluesse-in-schulen-nehmen-zu/index.html

Ja, immer offensichtlicher wandeln nun die Salafisten auch durch die Schulhöfe, auf dass sie ihre eigene HJ heranerziehen können, und wie sicher man sich fühlt, das zeigt die Reaktion von Nagies Türfiepser Sabri, macht er sich ja lustig, schließlich ist der deutsche Staat doof, hätte er den Extremisten sonst ja schon lange in den feisten Hintern getreten:




Was sagen Sie? Ob alle Konvertiten so hohl wie eine Yasmin Nobis sind? Nur die vom Vogelclub, haben die ja den ganzen Tag nichts zu tun und da kann manch einer dann auf blöde Gedanken kommen - so wie eine Bal Aslamt, deren Sozialleistungen von Gott gegeben sind, wobei dieser Schelm dabei allerdings in meine Tasche greift, ist er ja gerade knapp bei Kasse:



Nein, die Welt werden die wohl nie beherrschen, müssten da ja vorher alle einer üblen Gerhirnhautentzündung anheimfallen, und doch sind sie gefährlich, neigen ja manche nicht nur zum Liegen auf der faulen Haut, sondern bringen nebenbei auch noch Menschen um, wobei ein Benajmin X. dafür sogar weit reiste:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-deutscher-islamist-an-angriff-auf-polizei-beteiligt-a-960643.html

Für alle, die dem Wahnsinn mal ins Gesicht sehen möchten, denen sei dieser Link ans Herz gelegt. jedoch ersuche ich Sie vorher Baldriantropfen einzunehmen, ist der Anblick ja gruselig:

http://www.shortnews.de/id/1082381/berliner-islamist-benjamin-x-nach-schiesserei-in-der-tuerkei-festgenommen

Weit hat er es dank den Salafis gebracht, ist das Büblein mit seinen 18 Jahren ja schon ein Mörder, und es werden seinem Vorbild wohl noch einige folgen, sollte man nicht endlich zumindest in den Schulen dem Treiben Einhalt gebieten. Einzig fürs Dasein sollte dort nämlich geschuftet werden und nicht für den Tod, kommt der ja ohnehin noch früh genug. Vor allem bei den Opfern der Voglianer.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, in was für einer Welt die leben *arabisch klingenden blödsinn brabbel, weil das schick ist bei salafisten*. Was bitte wollen Salafisten denn? Den ganzen Tag beten, jeden Spaß verbieten? Seid ihr echt so paranoid vor der bösen bösen Hölle, das ihr euch das Hirn wegbeten müßt, damit ihr ins angebliche Paradies kommt? Ich muß euch enttäuschen, rein biologisch stehen die Chancen mehr als schlecht für ein Leben nach dem Tod, also lebt lieber euer jetziges Leben gut, als auf irgendwas zu hoffen. Seid gute Menschen, anstatt irgendeiner schwachsinnigen Ideologie anzuhängen. Allahu Admiral Ackbar, wo ist denn hier Nacktbar?

    Der D.

    AntwortenLöschen
  2. Sozialleistungen wurden zum ersten mal nicht vom Islam erschaffen, sondern von Piraten. Sie haben das erste Sozialsystem in die Welt gebracht!!! Kann man auch im Internet nachlesen.

    Und was mir zu dem ersten Bild einfällt: ohne Kommentar! Da wird Gehirnwäsche gemacht, Gewalt gelobt usw. Kann doch nicht wahr sein, dass man es gutheisst wenn andere als Jude beschimpft werden. Wenigstens geben sie zu, dass sie islamische Hetzparolen von sich bringen ;-)

    Ein Kind, welches in der ersten Klasse schon behauptet es wäre haram zu singen weiss nicht was es redet. Es plappert nur nach, was ihm seine Eltern beigebracht haben. Schulunterricht zu boykottieren ist für mich persönlich auch Gewalt.

    Kinder sollten sich freuen, dass man ihnen kostenlose Hausaufgabenhilfe anbietet. Selbst diese wird vom Staat gefördert. Denn, kein Lehrer vergeudet seine Zeit um solchen Nutzlosen etwas beizubringen- er wird von der Stadt dafür bezahlt. Das ist dann der Dank dazu??? Mir fehlen die Worte.

    AntwortenLöschen
  3. Koranunterricht sollte primär an staatlichen Schulen stattfinden. Moscheen und/oder freie Träger müssen strenge, staatliche Auflagen erfüllen und auch regelmäßig unangekündigt kontrolliert werden.
    Betreiber illegaler Koranschulen und die Eltern, die ihre Kinder dort hinschicken, gehören sanktioniert. Sind es Ausländer, so müsste der Staat sie im Wiederholungsfall auch ausweisen können. Meine Meinung.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Meinung ist nationalistisches Wunschdenken. Mehr nicht.

      Löschen
    2. Viele andere nennen es Patriotismus. :-P

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Ebenfalls ist es nationalistisch zu denken, dass Islam siegen wird und dass Deutschland zum Islam konvertieren muss.

      Löschen
    4. Deshalb gibt es sehr viele Menschen, die davon überzeugt sind, dass wir einen gemeinsamen Weg innerhalb der gegebenen Grundordnung finden müssen und finden werden.

      Löschen
  4. Allahu Akbar! Der Islam wird siegen!
    Außerdem verstehe ich nicht was das mit sogenannten Salafisten zu tun haben sollte, die angeblich die Schulen beeinflussen? Hier geht es lediglich um muslimische Schüler die ihre Rechte wahrnehmen und ihren Pflichten wie beten nachkommen. Und Musik war schon immer haram genauso wie Alkohol. Und das mit dem Schwimmunterricht ist auch nichts neues. Muslimische Frauen haben Ehre und stellen sich nicht zur Schau!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstens haben wir euch nicht gezwungen hier zu leben, ihr wollt(et) hier leben, also habt ihr euch auch anzupassen.
      Zweitens wenn euch das hier nicht paßt, dann verschwindet, euch hält keiner auf, ganz im Gegenteil.
      Drittens ihr könnt keine Toleranz verlangen, solange ihr uns nicht respektiert.
      Viertens Ob irgendwas haram, halal oder halali für euch ist, ist in Deutschland komplett uninteressant, ihr wohnt hier, also habt ihr unsere Traditionen und Gesetze zu beachten. Wenn ihr das nicht wollt oder könnt, dann ist dies das falsche Land für euch.
      Ende der Durchsage Dummschwätzer.

      Der D.

      Löschen
    2. Deine Aussage:

      Muslimische Frauen haben Ehre und stellen sich nicht zur Schau!

      Meine Antwort:
      Muslimische Frauen haben Ehre, wenn sie gleichberechtigt zum Mann sind und auch ihr Haar zeigen dürfen. Der Mann darf es ja auch!!! Am besten du trägst mal Kopftuch oder Niqab. Dann würdest du sehen, welch ein menschenunwürdiges Leben das ist!!!
      Wenn die muslimischen Männer ihre Triebe nicht unter Kontrolle haben, muss nicht die muslimische Frau darunter leiden!!!
      Die Vergewaltigungszahlen in muslimischen Ländern sind deutlich höher als in westlichen Ländern!!!


      Löschen
    3. Zur Schau stellen im schwimmunterricht? Mein Gott seid ihr dämlich...

      Und muslimische Frauen haben Ehre?! Lol wo denn? Muslimische Frauen werden behandelt wie Tiere im Koran, weggesperrt und als Gebärmaschinen missbraucht! Jede Frau die zum Islam konvertiert oder bleibt ist für mich das dümmste und ehrenloseste Weibsbild was es gibt! Denn hätten sie Ehre würden sie sich nicht wegen eines erfundenen Buches in ein Ganzkörperkondom einsperren lassen, hätten sie Ehre würden sie für ihre Rechte eintreten, selbstbewusst sein, sich bilden, studieren usw. Von euren Salafifrauen tut das aber keine!

      Löschen
    4. 5:50 Musik war im Islam NIE haram! Sogar im Koran steht es geschrieben dass sich Mohammed an schöner Klänge erfreute. Man sieht wie toll ihr den Koran wirklich kennt. Ihr puhlt euch heraus was in eurem fundamentalistischen Rahmen reinpasst, mehr nicht. Dann aber sagen, andere würden Ayate aus dem Kontext reißen? Das macht ihr selber schon genug.

      Löschen
    5. Selbst Alkohol ist im Koran nicht grundsätzlich verboten... lies mal deinen Koran richtig, bevor du uns hier deine salafistische Ideologie weißmachen willst.

      Löschen
    6. Deine Einleitung klingt wie Goebbels 43er Sportpalastrede nach dem verlorenen Stalingrad-Gemetzel.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Was spricht dagegen die Augen zu schließen, wenn sich eure heiligen "Diamanten" "zur Schau" stellen? Lernt endlich eure Hormone in den Griff zu kriegen! Niemand stellt sich zur Schau. Ihr selber seid die Lustmolche, weil ihr in Frauen gleich ein Fickobjekt seht!!!!!

      Löschen
    8. Oh wie ehrbar und gottgefällig ist es doch, dem gottlosen Kuffar-System auf der Tasche zu liegen, weil man/frau den eigenständigen Lebensunterhalt nicht auf die Reihe bekommt.

      Also wenn das eure Definition von Ehre ist, dann ist euch der Respekt und die Bewunderung aller Ungläubigen sicherlich gewiss ...

      Löschen
    9. " Und Musik war schon immer haram Und das mit dem Schwimmunterricht ist auch nichts neues. "

      In diesen Punkten gibt es keinen Spielraum nachzugeben.
      Religionsfreiheit ist das Recht nicht wegen seiner Religion verfolgt zu werden. Es befreit einen in keinerweise von den allgemeinen Rechten und Pflichten in der Gesellschaft.

      Nachgeben um des Friedens willen kann nur Sinn manchen wenn es nach dem Nachgeben auch Frieden gibt. Gibt es aber nicht. Stattdessen öffnet man damit die Pforten des Grauens.
      Man kann im Artikel "Die deutsche Mädchen-Gehirnwäsche in Syrien" nachlesen was Salafisten für Bildung halten.
      Und wenn sie einmal denken dass das Bildungsprogramm verhandelbar ist, dann ist es das was sie wollen.

      Und es sind ja nicht nur die Salafisten sondern auch tausend andere religöse Spinner die die meisten wohl gar nicht kennen, aber sicher kennenlernen würden, wenn Schwachsinn zu glauben erst mal das Recht gibt Schwachsinn zu tun.

      J.

      Löschen
    10. Wenn wir schon dabei sind: "Allahu Akbar! Der Islam wird siegen!" ist auch eine der vielen Floskeln der Al Qaida.

      Löschen
    11. Musik ist wohl deswegen haram, weil ihr Salafrustis nur Desolate Doggie Rapper vorweisen könnt.
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
    12. Wir Muslime werden uns weder anpassen, noch werden wir auswandern. Es ist unsere religiöse Pflicht, in Deutschland für die Sache des Islam einzustehen, auch wenn es Widrigkeiten geben mag, gegen die man bis zur Beseitigung ankämpfen muss. Ein Muslim ist nicht jemand, der sich in die Gesellschaft anpasst, sondern jemand, der sie aktiv mitgestaltet. Ende der Diskussion.

      Löschen
    13. Abu Dunjaschaden26. März 2014 um 13:10

      Der Islam hat gesiegt und Pierre Vogel ist zum Kalif Storch mutiert. Allahamdullah! Sein lauer Blutsbruder spielt den Kasper und Abu Natschi (Hau, der große Allah-Manitu hat gesprochen) gibt als Wesir seinen Senf dazu.
      Saure Sahne sabbernd sabbelt Sabbelsabrinchen uns mit dem neusten Sabbeltratsch und Sabbelklatsch zu und produziert noch nebenbei ein paar Horrorfilme und Gruselmärchen. Bördie moderiert die nächtlichen Tagesthemen - zum Einschlafen.
      Nicht zu vergessen, die wertvollen Ruqiatipps aus Ibn Rumpelstilzchens Heilpraxis und die wunderschöne Reisedokumentation "Es fährt ein Zug nach Nirgendwo", selbstverständlich mit der Endstation Marcel Krass.
      Dieter Bohlen sucht nun Deutschlands supertalentiertsten Nashed-Sänger (Ob es Deso Dogg wird oder vielleicht doch Hamza Clemens- das bleibt noch spannend.) und Heidi Klump sucht Germans Next Burka-Model. Der "Bachelor kann jetzt gleich 4 heiratswillige Muslimas ehelichen. "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Frömmste im ganzen Land?

      Löschen
    14. "Wir Muslime werden uns weder anpassen, noch werden wir auswandern. (...)"

      Einen inhaltlich ganz ähnlichen Satz haben die letzten Neandertaler am Fuße des Felsens von Gibraltar wohl auch in den Äther geraunzt! Ergebnis: Wer sich nicht anpasst, stirbt aus. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    15. Natürlich haben muslimische Frauen Ehre. Ebensoviel- wenig wie andere. Aber die Salagrazien? Nee...Wer sich vollverschleiert, der hat entweder ein psychisches Problem, oder wird unterdrückt und hat damit keine Ehre, eher Mitleid verdient.

      "Wir Muslime werden uns weder anpassen, noch werden wir auswandern. (...)": Dann werdet ihr wohl, über kurz oder lang, wie Sven Lau enden. Begreif es endlich: Die Lehre (leere) des Salafismus ist zutiefst verkommen und selbst bei andersdekenden, streng gläubigen Muslimen so beliebt wie Schimmel am Pitabrot. Wer an die salafistische Auslegung des Islams glaubt ist nicht nur dumm und "nichternstzunehmbar", er ist auch ein psychisch labiler, gefährlicher Extremist! Gruß an all die lächerlichen Salafikonvertiten!!!!

      Löschen
    16. Es ist also religiöse Pflicht hier im Dar al-Kufr zu bleiben? Widerspricht das nicht grundsätzlich der Pflicht, Hidschra zu unternehmen, nachdem man den Iman empfangen hat (spätestens seit dem gemeinsamen Iman-Kick vom 23.03.2014 in Mannheim)? Wer hat euch denn verpflichtet, "in Deutschland für die Sache des Islam einzustehen", statt Hidschra zu unternehmen?

      Was soll in diesem Zusammenhang übrigens Mitgestaltung unserer Gesellschaft bedeuten, wenn man nicht bereit ist, sich anzupassen (was jedoch faktisch schon immer passiert, denn ihr wagt es gar nicht, hier im Alltag nach der Scharia zu leben, weil ihr Angst habt, dafür in den Knast zu wandern)?

      Löschen
    17. 12:13 ach, echt? Es gibt sogar eine Fatwa und Bukhari selber besagt, dass ein Muslim nur edel ist wenn er sich da anpasst wo er lebt. Was ihr hier in Deutschland betreibt hat mit einem edlen Dasein nichts am Hut, sondern ihr zeigt nur Hochmut was laut Koran/Islam/Sunna verboten ist!!!

      Abu Huraira (r) überliefert, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Allah wird am Tage des Gerichts denjenigen nicht anschauen, der seinen Mantel hochmütig hinter sich zieht." (Al-Bukhari und Muslim)

      Löschen
    18. "Es ist also religiöse Pflicht hier im Dar al-Kufr zu bleiben?"
      Wenn Ihr Salafisten Euch in Dar al-Kufr nicht so benehmt, wie es empfohlen ist, dann braucht Ihr Euch nicht zu beklagen, wenn Ihr das bekommt, was unerwünscht ist.

      Löschen
    19. "Selbst Alkohol ist im Koran nicht grundsätzlich verboten"

      Mit einer solchen Aussage hast du dich bereits als Unkundige mit Diplom disqualifiziert. Du kannst einem ausgebildeten Islam-Theologen nicht einmal das Wasser reichen. Dass du das nicht erkennen kannst oder willst und deshalb auf Rabulistik zurückgreifst, zeigt nur deine himmelschreiende Überheblichkeit, was hier deine zahlreichen Beiträge belegen.

      Löschen
    20. "Definiere Ehre."

      Ehre ist Keuschheit.

      Löschen
    21. 19:23 ach wirklich? Ich weiss nicht wer wirklich überheblich ist?!

      Die Rechtlinien haben alle mit Interpretation zu tun. Und was ihr Salafisten macht, ist eine fundamentale Interpretation in der ihr Zwänge findet und diese praktiziert! In allen islamischen Ländern wird Alkohol verkauft und auch getrunken, sogar in Saudi Arabien.

      Im Koran findest du nur VIER Ayate welche sich mit Alkoholverbot befassen, mehr nicht. Zu Zeiten Mohammeds hatte man Wein getrunken und mit Wein gehandelt. Mohammed selber sagte seinen Anhänger jediglich, dass sie nicht mit versoffener Birne beten oder zur Moschee gehen sollen, weil sie dann nicht zu 100% bei Sinnen sind. Alkohol wird nur in der islamischen Traditionsliteratur ausdrücklich verboten, aber selbst da nicht vom Anfang an sondern stufenweise!!!

      Abd Allah ibn Mas'ud einer der Gefährten Mohammeds hat selber gesagt: Gott hat eure Genesung nicht in einem (Mittel) bestimmt, was er euch verboten hat. [12]- selbst Muslime zu Zeiten Mohammeds haben erwiesen, dass der Alkohol der Genesung verhelfen kann- in Maßen und nicht in Massen.

      Selbst die Sure Sure 47:15 spricht vom Bächern mit Wein im Paradies. Warum sollte Allah dann auf Erden den Wein verbieten? Nonsens pur! Erst die jüngsten Koranverse ernennen den Alkoholverbot.

      „Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“–16:67

      Selbst Sure 16:67 besagt dass der Wein einer der guten Gaben Gottes/Allahs ist.

      Zuletzt: Sure 5:90 besagt kein striktes Verbot von Alkohol sondern ein striktes Verbot von Glückspielen. WOW(!!!) die meisten Muslime stehen auf Glücksspiele: Gerade solche die 5 mal am Tag mit Zottelbart beten :-)))


      Darauf ein Prosit! Helf Gott! So! Und nun komme mir keiner mehr ich kenne den Koran nicht. Ihr Salafisten kennt ihn selber nicht und eure Brüder kennt ihr ebenfalls nicht, was die machen nachdem ihr euch von den Moscheen trennt.

      Fakt ist: Ihr pickt euch nur das heraus was in eurem Rahmen passt um alles zu verbieten was verbietbar ist. Das ist nun mal der Salafismus: vorne hui, hinten pfui! Musst mal auf gayromeo gehen und schauen wieviele Häckelmützenmuslime sich da rumtreiben und wenn man sie auf den Islam anspricht, dann pfeiffen sie drauf und sagen es dir sogar im Gesicht, dass sie auf solchen Seiten zum poppen da sind und nicht um zu beten :-))) Gibt genug screenshots im Netz. Wenn ich mich nicht irre, hat selbst Georg solche. *ggg*

      Löschen









    22. @Martina Zucki 28. März 2014 12:38: "Erst die jüngsten Koranverse ernennen den Alkoholverbot". Meines Wissens gilt für den Koran das Gesetz der Abrogation, d.h., dass jüngere Suren die Gültigkeit der älteren aufheben.

      Löschen
  5. Ist schon irre was die alten Salanazis früher so erfunden haben. Sozialleistungen! Tja man lernt eben nie aus!

    Ich frage mich nur: was haben die ihrem Papa im Himmel getan, dass jetzt nix mehr kommt so an Erfindungen. Außer vielleicht Steinigungsautomaten und Tücher mit Sehschlitzen. Komisch, oder. Allah scheint die Idioten auch nicht gerade zu mögen. Aber er weiß ja alles, oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, Heinz??? Kommt alles nur von den ach so lammfrohen Salanazis. Von den anderen kommt nix.

      Löschen
    2. .....doch, es gibts sie, die modernen gott- (oder Allah) gegebenen Erfindungen. Der letzte Schrei ist die Vollburka ohne Sehschlitz (man verzeihe mir, der korrekte Terminus für dieses Kleidungsstück ist mir entfallen). Die nichts mehr sehen könnende Dame muß sich dann voll und ganz auf ihren Partner verlassen, der sie an der Hand durch die Gegend führen muß. Irgendwo im Koran oder den Hadithen muß geschrieben stehen, die Augen der Hausfrau dürfen nur ungewaschene Socken, Kochtöpfe oder Staubsaugerbeutel erblicken. Eine andere Erklärung hab' ich dafür nicht !

      Löschen
    3. "Vollburka ohne Sehschlitz "

      du meinst etwa das Ganzkörperkondom?

      Löschen
    4. @ Martina

      Jep !
      Ich ahne schon in welche Richtung die Entwicklung gehen wird.
      Eine Badeburka ohne Sehschlitz, mit Sonar und Tauchkammer. Ach was, nennen wir es gleich U-Boot !

      Löschen
    5. Macht Euch in Eurer westlichen Arroganz nicht lustig! Arabische Gelehrte haben westliche Wissenschaft überholt und Einsteins Relativitätstheorie widerlegt. Zeitreisen in die Vergangenheit sind doch möglich: Sie haben ein Gerät gebaut, mit dem einzelne Personen und sogar ganze Gesellschaften bis ins 7. Jahrhundert zurückreisen können!!! Sie nennen dieses Gerät
      ...
      ...
      ...
      iSlam.

      Für eine zügige Markführerschaft empfehle ich, bei Steve Jobs abzuschauen:
      https://www.facebook.com/gbskoeln/photos/a.394537013917966.84705.394465127258488/668807709824227/?type=1&theater

      Löschen
    6. ähm Gurki??? jetzt frage ich mich, ob das U-Boot auch schon im Koran vorkommt. *räusper*

      Löschen
    7. @ Siegfried

      Hihi, guter Witz !
      I-Phone
      I-Pad
      I-Slam

      Löschen
    8. Nicht nur das U-Boot kommt im Koran vor ! Auch Ricola Kräuterbonbons. Wer häts erfunde ? Die Muslims !

      Löschen
    9. Gurki, jetzt wo du es sagst.... stimmt, eigentlich! Das Sozialsystem haben auch die Muslime erfunden. laaaaach

      Löschen
    10. Ist das Wort "Islam" nicht die Abkürzung für "I slam planes into buildings" ;-)?

      Löschen
  6. Ist doch fein: Lass sie doch ihre Schamlosigkeit in Sachen Schmarotzertum offenbaren, dass ein jeder sehen kann, wie nutzlos diese religiösen Fundamentalisten für diese Gesellschaft sind.

    Aber ob sie denn mit so einer Heuchelei Allahs (swt) Gefallen finden können, wage ich sogar als Atheist zu bezweifeln.

    Liebe "praktizierenden" Muslime: Hört auf die reine Lehre der Salafiyya und unternehmt nach der (gewiss) erfolgreichen Verinnerlichung des Iman schnellstens Hidschra. Wie werdet ihr euch ansonsten am jüngsten Tag vor eurem Schöpfer rechtfertigen können, wenn ihr das ‏دار الكفر‎ nicht rechtzeitig verlasst und stattdessen weiterhin ehrlos von den Almosen der gottlosen كفر‎ abhängig seid.

    الحمد لله‎, Allah (swt) sieht doch alles, glaubt doch nicht, dass ihr ihn bei eurem täglichen حرام täuschen könnt!

    AntwortenLöschen
  7. Oha, der Bal zeigt nun endlich sein wahres Gesicht, hatte er doch auf Sabris Seite gegenüber einem Nicht-Muslim, der sich dort seit längerer Zeit herumtreibt, den netten Salafisten gespielt, aber jetzt sehen wir ihn endlich ohne Maske - widerlich!

    Besonders lustig aber finde ich seine Behauptung, wenn er und seinesgleichen weg wären gäbe es in Deutschland keine Sozialleistungen mehr, weil die ja dafür aufkommen - lol, lieber Bal, die meisten deiner Salafistenbrüder sind Hartz 4 Empfänger, und keine fleißigen Arbeiter - ihr lebt von dem Geld der Kuffar, ist das nicht ehrenlos? Euer Prophet schämt sich in der Hölle für euch, weil ihr so widersprüchliche und vor allem EHRENLOSE HUNDE seid - erbärmlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bal? Den kannst eher vergleichen mit dem Ba'al von den Goaul'd. ;-)

      Löschen
    2. "die meisten deiner Salafistenbrüder sind Hartz 4 Empfänger"

      Vor 20 Jahren sagten deinesgleichen noch: "Ausländer sind Sozialschmarotzer". Also nichts neues. Nur eine leere Behauptung, worüber es keine einzige Studie gibt.

      Löschen
    3. Sind denn Pierre Vogel, Sven Lau, Marcel Krass oder Bernhard Falk Ausländer? Der Begriff Sozialschmarotzer bezieht sich im Zusammenhang mit den "praktizierenden" Muslimen definitiv nicht ausschließlich auf "Ausländer".

      Löschen
    4. nur gibt es ein Problem: nicht alle Salafisten sind Ausländer. Und die meisten strenggläubigen, sorry "praktizierenden" Muslime leben sehr wohl auch von staatlichen Unterstützungen. Studien gibt es dazu vielleicht nicht, aber Statistiken die das besagen.

      Löschen
    5. Die Salafisten haben halt für nichts Anderes mehr Zeit als für Beten, Dawa, Djihad, Schuhada.
      Von "Ora et labora" wissen sie nichts.

      Löschen
  8. "Ihr mit euren menschengemachten erfundenen Gesetzen, nur Willkür und Ungerechtigkeit!" Da muss ich mich zusammenreissen, auf dass ich nicht laut losprusste. Was ist denn bitte schön mit dem komplett erfundenen Koran und den legendären – also auch komplett erfundenen – Stories um Mohammed?

    So willkürlich und ungerecht können unsere Gesetze zudem nicht sein, schliesslich beanspruchen gerade Salafis überdurchschnittlich die Redefreiheit und Sozialgesetzgebung.

    Aber schauen wir doch ruhig mal genauer hin: Ein muslimischer Pakistani, der als legaler Einwanderer nach Deutschland kommt, hat sofort vom ersten Tag an
    - das Recht auf Sozialhilfe
    - das Recht auf Hilfe bei der Wohungssuche
    - das Recht auf Hilfe bei Behördengängen
    - das Recht auf kostenlose Sprachkurse
    - erhält ggf. eine von der Arge bezahlte Berufsausbildung
    - hat das Recht, Verwandte nachzuholen, die ebenfalls sofort alle Rechte geniessen
    - darf ein Geschäft eröffnen
    - darf einen Beruf ausüben
    - darf Land kaufen
    - darf frei im Land herumreisen
    - darf eine einheimische Frau heiraten
    - das Recht auf Gesundheitsversorgung
    - darf jeden Fernsehsender sehen, egal ob ZDF, CNN, oder Al Jazira
    - darf jede Webseite besuchen
    - darf bei Ungerechtigkeiten sein Recht einklagen
    - darf die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen
    - darf seine Religion oder Nichtglauben ausüben
    uvm.

    Welche Rechte hat ein pakistanischer Muslim, der in die VAR, Saudi-Arabien, Katar oder Jemen einreist? NICHT EIN EINZIGES der oben genannten.

    Fazit: Die Kuffar-Gesellschaften sind solidarischerer, fairer und gerechter als die Muslime selbst zu ihren Brüdern und Schwestern aus anderen Ländern. Die Kuffar sind in Wahrheit die bessere Umma für Muslime ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige wichtige Punkte habe ich in der Auflistung noch vergessen:
      Der muslimische Zuwanderer aus dem Ausland hat zudem noch Privilegien die die einheimische bzw andersgläubige Bevölkerung nicht hat, wie
      - das Recht, Tiere zu quälen (halal-Schlachtung),
      - das Recht Kindergenitalien zu verstümmeln,
      - vor Gericht zwischen pakistanischer Scharia- oder deutscher Rechtssprechung zu wählen (im Familien- und Erbrecht)
      - doppelte Staatsbürgerschaft mit mannigfaltigen Vorteilen

      Und das Wichtigste: Wenn er will, kann er trotz der vielen Rechte, Privilegien und Vorteile immer noch laut und offen herausschreien, wie scheisse doch der Westen, die Kuffar und der deutsche Rechtsstaat sei. Ohne auch nur die geringsten Konsequenzen oder Beschneidungen seiner Rechte fürchten zu müssen. Im Gegenteil: Er wird noch einen Haufen Zuspruch und Solidarität aus dem links-grünen Lager ernten.

      Man kann heutzutage ja nicht vorsichtig genug sein, deshalb der Hinweis: Nicht alle Einwanderer verhalten sich so undankbar und heuchlerisch. Im Gegenteil, z.B. 100% der Perser, die ich kenne, sind der deutschen Gesellschaft unendlich dankbar, religiöser Bevormundung zu entkommen und hier so vorurteilsfrei aufgenommen worden zu sein.

      Löschen
    2. Tipp! Bitte erstmal gründlich den Koran = die grundlegende Urkunde des Islam studieren. Alles nur Vorurteile die bei jeder Gelegenheit von den Medien verbreitet werden. Aber durch ständige Wiederholung wird falsches nicht richtig! Grüssle

      Löschen
    3. "- das Recht, Tiere zu quälen (halal-Schlachtung),
      - das Recht Kindergenitalien zu verstümmeln,"

      Nicht vergessen, dass diese beiden Dinge auch eine andere große Religionsgemeinschaft hier praktizieren darf.

      "Er wird noch einen Haufen Zuspruch und Solidarität aus dem links-grünen Lager ernten."

      Als ob das rechte Lager im Anerkennen/Ablehnen dieses Staates auch nur einen Hauch besser wäre...

      "Wenn er will, kann er trotz der vielen Rechte, Privilegien und Vorteile immer noch laut und offen herausschreien, wie scheisse doch der Westen, die Kuffar und der deutsche Rechtsstaat sei."

      Damit beweist der Rechtsstaat doch überhaupt erst, dass er auch einer ist: Man darf offen gegen ihn und seine Führung sein, man darf ihn als Scheiße betiteln. In einem Unrechtsstaat wie der DDR wäre gleich die Stasi hinter einem her gewesen, wenn man auch nur die leiseste Kritik am System geübt hätte! Daran kann man also gut den Unrechtsstaat vom Rechtsstaat unterscheiden, wenn man so will. Im Rechtsstaat darf man Kritik üben und ihn konsequenzlos sogar verabscheuen... im Unrechtsstaat darf man das nicht - dann wird man verfolgt, diffamiert, verhaftet usw.



      Löschen
    4. Tipp! Bitte erstmal gründlich Naturwissenschaften und Philosophie studieren und lernen, dass es aller Wahrscheinlichkeit keinen Gott gibt (schon gar keinen, der sich von irgendwelchen Propheten im Hinblick auf eine korrekte Lebensführung zitieren lässt).

      "durch ständige Wiederholung [von unfundierten religiösen Dogmen] wird falsches nicht richtig!"

      In diesem Punkt stimme ich gerne zu.

      Löschen
    5. Tipp! Bitte erstmal ein richtiges Buch, z.B. über Naturwissenschaften oder Philosophie lesen! Bücher, das sind diese Dinger mit Buchstaben auf Papier, die so ähnlich aussehen wie der Koran, nur dass in den meisten nicht so viel primitiver Quatsch drinsteht.

      BTW: Dass der Koran von Menschen ausgedacht ist, und zwar von primitiven unwissenden Wüsten-Stämmen, deren Standards an Bildung, Sicherheit und Intellekt noch weit unter heutigem Hauptschul-Niveau liegen, ist weder ein Vorurteil, noch von den Medien verbreitet. Das kann jeder leicht erkennen, der einen IQ über Zimmertemperatur hat.

      Löschen
    6. @Anonym26. März 2014 11:44
      Im Koran steht solches und solches.
      Längst nicht Jeder findet ihn erhaben.
      Eins aber stimmt: er hat Rhythmus, und deshalb stellt er ein Suchtpotential dar.
      Unruhig? Koran rezitieren, das Geleiere beruhigt.

      Die Islamwissenschaftlerin Angelika Neuwirth meint, wenn man Geschmack am Koran finden möchte, solle man bei den letzten Suren, den kurzen und zumeist älteren, mekkanischen, anfangen, nicht bei der langen Sure 2 aus medinensischer Zeit, die voller Gesetzesvorschriften ist, wo einem schnell langweilig wird.

      Wenn ich die Suren 8 und 9, Suren 47-49 lese, dann sehe ich den politischen Aspekt des Islam.
      Der Inhalt ist ganz deutlich interessegeleitet, es hat eine Vereinnahmung des Gottesbegriffs stattgefunden.
      Wenn das eine direkte Offenbarung von Gott sein soll ....
      Ich glaube es nicht.

      Löschen
    7. @Anonym26. März 2014 13:03
      Haha! Du und ich, zwei Doofe, ein Gedanke :-) Nicht, das jetzt von der anderen Seite der Vorwurf kommt, wir plappern auch nur irgendwelche Parolen von irgendwelchen Masterminds nach :-)

      Löschen
    8. @Anonym26. März 2014 12:15
      >>Nicht vergessen, dass diese beiden Dinge auch eine andere große Religionsgemeinschaft hier praktizieren darf. <<
      Richtig, aber das macht den Unsinn ja nicht besser.

      >>Damit beweist der Rechtsstaat doch überhaupt erst, dass er auch einer ist<<
      Und das ist auch gut so. Vollkommene Zustimmung. Als leidenschaftlicher Liberaler, Humanist und Fanboy von Christopher Hitchens, hier mein Evangelium:

      http://www.youtube.com/watch?v=14nLz1Ku9tc

      Löschen
    9. "Die Kuffar sind in Wahrheit die bessere Umma für Muslime ;-)"

      Wir Muslime halten uns nicht für was besseres. Wir haben nur die wahre Religion, das ist alles.

      Löschen
    10. @Siegfried Schmidt

      Du hast null Ahnung vom Koran und von der muslimischen Gesellschaft zur Zeit des Propheten, tust aber so, als hättest du es. Da kennen sich sogar die Salafisten besser aus. Und wenn so einer wie du auch noch einen akademischen Titel in der Tasche hat, ist er sogar ungebildeter als jemand ohne Schulabschluss.

      Löschen
    11. @ Anonym, 14:32

      Nur weil ihr euch das immer wieder gegenseitig bestätigt bis die Ohren bluten, wird der Wahrheitsgehalt auch nicht größer!
      Aber Einbildung soll ja auch 'ne Art von Bildung sein. XD

      @ Anonym, 14:41

      Überschätze bitte nicht den Intellekt eines durchschnittlichen Salafisten!
      Marcel Krass ist dabei nur ein (wenn auch bedauernswerter) Ausreißer jenseits des Streungsbereichs. XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    12. @Anonym26. März 2014 14:32
      @Anonym26. März 2014 14:41

      Zumindest reicht meine Ahnung hierzu: Der gesamte Wahrheits-, Überlegenheits- und Führungsanspruch des Islams beruht darauf, dass der Koran das unverfälschte Wort Gottes ist. Blöd nur, dass selbst Kinder, die mehr als ein Buch gelesen haben, schon durchschauen können, dass der Koran vor Irrtümern, absurd lächerlichen Behauptungen und primitivsten Hirngespinsten nur so strotzt.

      Löschen
    13. @Ich bin Sleid

      Mit Intellekt kann man seine eigene Unwissenheit auch nicht überspielen, in dem man jemanden mit viel Wissen aber wenig Intellekt Überlegenheit demonstriert.

      Löschen
    14. Ich spendiere mir selbst ein U.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    15. Mit (einem Mindestmaß an) Intellekt ist man eigentlich ausgezeichnet gegen religiöse Dogmen gewappnet. Worin besteht denn genau das angeblich große "Wissen" von "praktizierenden" Muslimen? Koran? Sunna? Vielleicht noch Altes und Neues Testament?

      Ich habe zwar alle Bände von Harry Potter gelesen, aber deswegen halte ich mich noch lange nicht für einen Zauberer (obwohl: Ich kann machen, dass es stinkt, ohne dass es jemand sieht ...)

      Löschen
    16. 11:44 wie wäre es, dass Salafisten selber den Koran richtig studieren sollten?

      Religion sollte was spirituelles sein, und nicht etwas aufgezwungenes.

      Löschen
    17. @ Siegfried

      Was nützt einem die Lektüre wissenschaftlicher Bücher, wenn der Entwicklung eines kritischen Geistes die intellektuelle Selbstkasteiung im Weg steht?
      Ich bin neulich auf einen Thread gestoßen, in dem sich ein Anhänger Mohammeds mit einer Frage zur angeblichen Körpergröße Adams von etwa 30 m an die Community gewand hat. Einigen ganz eifrigen Hohlbirnen wurde die Diskussion recht schnell zu kritisch, woraufhin sie das Folgende in die Tastatur hämmerten (Grammatik und Interpunktion hab ich nicht verändert):

      Post 1) "Die Wissenschaft interessiert uns nicht! für folgen Quran und wenn Quran die Wissenschaft widerspricht dann ist die Wissenschaft falsch
      aber die Wissenschaft kann doch nicht über die Vergangenheit urteilen wenn sie von früher Knochen finden das Faroon nicht so groß ist bedeutet nicht dass alle Menschen damals so groß sein sollten! und von wie viellen Jahren sprechen wir? 1000te Jahren oder Milionnen Jahren? (...) die Menschen wissen garnichts über die Welt sie vermuten nur deswegen folgen wir allah und nicht die Wissenschaft"

      Post 2) "(...) wichtig für mich ist dass die Wissenschaft solange ok ist solange sie unseren Religion nicht widerspricht
      wenn die Wissenschaft die Wörter Allahs und seine Gesandten widerspricht das ist sie falsch ohne nachzudeneken (...)"

      Post 3) "(...) Die Leute beschäftigen sich mit etwas, was ihrem Verstand und ihrer Vorstellungskraft übersteigt und wissen andererseits nicht einmal Fragen bzgl. Gebetswaschung richtig zu beantworten. (...)"

      Post 4) "(...) Vielleicht gibt es ja eine logische Erklärung, und wenn nicht, dann können wir einfach daran glauben."

      Das sind schon längst keine Bretter mehr vor deren Köpfen, sondern Baumstämme! :(

      Alles nachzulesen unter:
      www.hausderwahrheit.net/forum/viewtopic.php?f=29&t=1271

      Ich bin Sleid

      Löschen
    18. @Anonym26. März 2014 14:32
      "Wir Muslime halten uns nicht für was besseres. Wir haben nur die wahre Religion, das ist alles."
      Warum nur kommst du mir irrational vor?

      Löschen
  9. Ismail Tipi? Der Kerl kommt aus Izmir. Und Izmir ist eine Hochburg des religionsfeindlichen Kemalismus. Das sagt doch schon alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pierre Vogel? Der Kerl kommt aus der Nähe von Köln. Und Köln ist eine Hochburg der Schwulen und des karnevalistischen Verkleidungswahns. Das sagt doch schon alles.

      Löschen
    2. @Siegfried Schmidt

      Du checkst überhaupt nichts.

      Löschen
    3. @Anonym26. März 2014 16:45
      Offensichtlich checkst Du nicht die Absurdität der Behauptung, dass der Geburtsort darüber entscheidet, welche politische oder religiöse Ausrichtung jemand einnimmt.

      Ab gesehen davon kannst Du als mutmaßlicher "praktizierender Muslim" wohl kaum irgendjemandem Religionsfeindlichkeit zum Vorwurf machen, wenn der einzig "wahre" Islam Feindschaft gegenüber allen anderen Religionen verlangt.

      Löschen
    4. 12:16 der Muslim ist von Grund aus ein religiöser Mensch. Nur nicht jeder ist so fanatisch wie die Salafisten. Es gibt genug gläubige Muslime die auch gegen Erdogan sind. DAS sagt schon alles ;-)

      Löschen
    5. Ich bin nicht gegen Erdogan. Und jetzt?

      Löschen
    6. Es gibt auch Muslime die gegen Erdowahn sind und vorzugsweise einen wie Os. Bin Laden an Erdowahns Stelle hätten- nicht nur in der Türkei ist das so, siehe die Salanazis die in Deutschland leben, die sehnen sich sehr nach einem Oberführer wie den B. Laden.

      Löschen
    7. @Siegfried Schmidt

      Meine Antwort an dich wurde vom ehrlosen Georg aus reiner Willkür nicht veröffentlicht, sorry. Deswegen die verkürzte Wiedergabe.

      Löschen
    8. 13:17 das ist dein gutes Recht. Sowie es auch das gute Recht der solchen ist welche anders leben wollen als du ;-)

      Löschen