Montag, 8. September 2014

Neues von Sven Lau und seinen fidelen Scharia-Müllmännern

Zu gut kenne ich mittlerweile die eitlen Salafistenselbstdarsteller, weswegen ich das Fiasko um die Wuppertaler Scharia-Polizei auch vorausgesehen habe, jedoch ist die Posse trotzdem lustig, vor allem, wenn man den hängenden Kopf des zündelnden Feuerwehrmannes im folgenden Video betrachtet:

https://www.youtube.com/watch?v=THE9JtQ-x-Q&list=UUy27Ee-uKLgdvWac7RIKiGA

Ui, da gabs wohl vorher ganz böses Popo-Aua vom Chef, weswegen auch noch der flennende Rotz aus dem Näslein des Rackers tröpfelt, aber jetzt ist alles wieder gut, spricht der Papa ja wieder gönnerhaft mit seinem Zögling, weswegen der kleine Rabauke auch gleich wieder einen kleinen Streich in die Welt schicken kann:

video



Ja, ich habe vorausgesagt, dass man - falls das Ganze in den Kaftan geht - einen auf Satire macht, jedoch lächelte kaum jemand mit, weswegen sich nun auch der Obervogel distanziert und das Projekt ins eigene Sektenhändchen nehmen möchte:




Vorher gibts noch einen kleinen Rüffel für den weinerlichen Sven,...



....., aber ob dies seinen Abwärtstrend bremsen kann, mag eher bezweifelt werden:

http://urlm.de/www.pierrevogel.de


(Danke für den Link)

Tja, das kommt davon, wenn man einzig Deppen um sich versammelt und diese dann auch noch im Jihad verheizt, wirds so ja irgendwann einsam, wobei ja so mancher auch ohne Dahinscheiden von der Wahrheit um die Häkelmützbande gestreift wird, jedoch ist das Aussteigen aus dem Club der Diebe und Halsabschneider nicht so einfach:

http://www.huffingtonpost.de/2014/09/07/irak-terror-isis-deustsche-geiseln_n_5779040.html

Haut also ab, solange ihr noch könnt, wobei.... die meisten tun das ja ohnehin schon. Und sollten sie nicht abhauen können, dann verjagen sie den Ex-Boxer eben gleich ganz, so wie zum Beispiel aus Hamburg,...

http://www.express.de/panorama/salafisten-prediger-pierre-vogel-kehrt-aus-hamburg-zurueck-nach-nrw,2192,28332016.html

...deswegen auf nach NRW, wo ein Salafist noch seine Ruhe hat. Nein, nicht dem Herrn, sondern dem Jäger sei Dank. Ralfdullilah!

Guten Tag


Kommentare:

  1. Das Bild passt gut zu dem hier

    https://www.youtube.com/watch?v=xpS1Dls2dTM

    AntwortenLöschen
  2. Strategisch wohl eher suboptimal gelaufen, die ganze Aktion - geringer Nutzen, hoher Schaden. Jetzt hat der Lau offenbar Muffensausen vor rechtlichen Konsequenzen und befindet sich seit Tagen nur noch im Rückwärtsgang. Durchaus unterhaltsam, wie sie sich mit solch undurchdachten Aktionen selber in die Bredouille bringen. Gut das die Radikalsten meist nicht die Hellsten sind, sondern vor allem durch ihre Egos angetrieben werden.

    Zu dem Punkt mit der sinkenden Beliebtheit von Pierre Vogels Seite muss man aber anmerken, dass die Likes seiner Facebook-Seite in der letzten Zeit stark zugenommen haben. Ob das tatsächlich echte Fans sind, weiß man natürlich nicht. Wenn es spät wird und der Admin die Seite nicht permanent weiter "säubern" kann, füllen sich die Kommentarbereiche meist zügig mit Beleidigungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sich das Verhältnis zwischen den "Gefällt mir" Likes seiner Seite und den abgegebenen Kommentaren zu seinen veröffentlichten Artikeln ansieht, dann sieht man ja wohin die Fangruppe gerudert ist, nämlich prozentual zur einer sehr tief fallenden Tendenz.

      Wer es nicht glauben will, der kann für sich ja einmal ausrechnen wie viel Prozent von Pierre Vogels "Gefällt mir"-Freundeskreis übrig bleibt, wenn man die aktuellen 45.501"Gefällt mir"-Angaben mit den Likes seiner einzelnen Postings vergleicht.

      Und wenn man die für seine Seite überdurchschnittlich-hohe aber auch sehr seltene Zahl von 1000 Posting-Likes mit den 45.501 "Gefällt mir"-Likes durch eine einfache Prozentrechnung vergleicht, dann kommt man auf eine Zahl von wie viel Prozent?

      Na, wer von den Salafisten weiß noch wie die Prozentrechnung funktioniert?

      Auf jeden Fall ist mein Ergebnis fast deckungsgleich mit dem Negativtrend der sich auf Pierre Vogels Seite spiegelt. ;-)

      Habt Ihr schon mal den ersten, den dritten und den letzten Buchstaben bei Vogels Vornamen weggelassen? Ich sag nur: Seine Vorherbestimmung ist doch absolut des Wahnsinns und völlig irre! ;-)

      Löschen
    2. Anonym 8. September 2014 06:26

      "Habt Ihr schon mal den ersten, den dritten und den letzten Buchstaben bei Vogels Vornamen weggelassen?"

      Einigen wir uns darauf das nur sein erster und sein dritter Buchstabe weggelassen werden, dann passt's so wie es für Pierre Vogel zusammengehört. :)

      Löschen
  3. Hinter der Vogelschen Kulisse muss es wirklich sehr kräftig zur Sache gehen, denn nicht umsonst hat sich der Umzug vom Vogel mit rasender Geschwindigkeit und nach kurzer Zeit seines Umzugs nach Hamburg schon wieder in die entgegengesetzte Richtung erledigt.

    Und das man dann als Salafist noch zusätzlich zu dem eigenen Umzug von Hamburg nach Bergheim seine Zeit mit dem Verwischen der hinterlassenen Spuren von der eigenen Sharia-Polizei verbringen muss, das hinterlässt natürlich auch bei Pierre Vogel und Sven Lau seine sichtbaren Spuren (was für ein Wortspiel!).

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-verbietet-scharia-polizei-salafisten-verwischen-spuren-im-internet-aid-1.4509101

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/salafist-sven-lau-schariah-polizei-war-nur-ein-test-aid-1.4509187

    Übrigens, um auf den Abwärtstrend des Obervogel zu kommen: Der hat doch erst kürzlich auf seiner Seite auf Facebook davon geschrieben dass er innerhalb weniger Tage angeblich viele zusätzliche Likes erreicht hat.

    Wenn ich mir aber den fallenden Trend von Pierre Vogel in seiner Statistik oben in dem Bild und durch den Hinweis-Link ansehe, dann kann ich für ihn nur noch den ungebremsten Fall in ganz schlechte Zeiten erkennen, die auch darüber nicht hinwegtäuschen können dass der Vogel durch seine zahlreichen Unwahrheiten und seine gefakten Likes bald alle Federn verlieren wird, da kann er noch so viele Likes kaufen um seine Fangemeinde für sich und seine Eitelkeiten am Leben zu erhalten.

    http://www.facebook-fans-kaufen.de/facebook.php

    Die Dummen wird man mit seinen Lügenmärchen immer wieder ins Boxhorn jagen, die Intelligenten wird Pierre Vogel durch seine Unwahrheiten niemals erreichen können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du irgendwelche Beweise haben solltest, dass die Seite von PV Likes gekauft hat, kannst du diese ja gerne darlegen. Dann könnte BV oder sonst jemand einen Beitrag mit diesem Thema erstellen.

      Löschen
    2. Anonym 8. September 2014 05:42

      Prozentrechnen scheint nicht zu deinen Stärken zu gehören! :-D Und was den PV betrifft, seine Beiträge kenne ich zur Genüge, wo er gewisse Themen erstellt. Der würde es noch nicht einmal zugeben wenn er von einem LKW gerammt wird, in dem ein Kafir hinter dem dazugehörigen Lenkrad gesessen hätte! :-))))

      Löschen
  4. Salafisten,
    "Haut also ab, solange ihr noch könnt "!
    Diese Aufforderung an diejenigen, die dem Salafismus folgen,
    kann nicht oft genug wiederholt werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diese Aufforderung ein wenig unverantwortlich.

      Denn wenn die Christen/Jeziden/Atheisten dann durch solche Abhauer im Orient abgeschlachtet werden, ist das Gemecker - zu Recht - wieder groß. Gut also, dass man sie an der Ausreise hindert.

      Löschen
    2. "Haut also ab, solange ihr noch könnt "! klingt mir persönlich wie eine Warnung vor etwas Bösem. Und die Salafisten haben in Deutschland nichts zu befürchten. Im Gegenteil, "wir" fördern die auch noch

      Löschen
    3. "Ich finde diese Aufforderung ein wenig unverantwortlich."

      Das "Haut ab..." ist als Abkehr von den Salafis zu verstehen.

      Löschen
  5. "Abwärtstrend"
    Irgendwann musste der ja kommen.
    Pierre Vogel sollte sich Asche aufs Haupt streuen wegen der viele jungen Menschen, die durch ihn verblendet und verführt worden sind.

    AntwortenLöschen
  6. Ein wenig nur off topic:

    Während sich alle über die Shariah-Polizei noch aufregen, hat heute in Düsseldorf der Prozess gegen vier Salafisten begonnen. Es sind ca. 2 Jahre veranschlagt, weil die Angeklagten sich nicht äußern werden (kennen wir das nicht schon vom Nazi-Prozess?)

    Nun gut. die Angeklagten kamen heute morgen, nahmen ihre Kopfbedeckung nicht ab, erhoben sich nicht, als der Richter eintrat... also wie immer bei Salafisten: sie missachteten das Gericht. Auch ohne eine Aussage zu machen oder sich irgendwie zu ihrer Tat zu äußern, sprechen sie eine deutliche Sprache: "deutsche Gesetze interessieren uns nicht. Wir respektieren nur die Scharia"

    Auch gut. Vielleicht sollte man sich in Scharia-Ländern informieren, wie die Richter am Ende des Prouzesses die Terrorgruppe bestrafen soll. Am Baukran aufknüpfen? Steinigen? Hände abhacken? Kopf abhacken? Das wäre doch schön islamistisch und kein Salafist könnte sich beschweren.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Clari, ich bin dafür dass unsere Gesetzgebung diesen Freunden der Scharia mit Nachdruck helfend entgegenkommen sollte, um sie zur Abreise in die Länder zu bewegen, wo die Scharia gelebt wird.

      Nicht lang fackeln, damit sie endlich abdackeln. Problem erkannt, Problem nach deren Abreise gebannt. ;-)

      Löschen
  7. Die FB Seite vom Lau gibt es nicht mehr. Vielleicht musste er sie ja zur Buße auf Anweisung vom Vogelpapa löschen. Ich glaube der wird sich den Lau bald wieder in den Knast wünschen, bei dem Mist den der verzapft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hat ihm bestimmt eine Woche Internetverbot erteilt. Ist Facebook nicht sowieso "haram"? Bestimmt wurde hinter den Kullisen viel telefoniert in den letzten Tagen.

      Und ich dachte immer Allah ist mit den Standhaften. So standhaft scheinen die Herrschaften dann doch nicht zu sein, jedenfalls im Vergleich zu den von ihnen immer wieder gerne zitierten Sahabern, die damals wegen ihrem Glauben gar gefoltert wurden.

      Löschen
    2. Der Lau hat der Salafi-Dawah mehr geschadet als dem Pierre Vogel lieb sein kann. Da ist die Löschung einer seiner FB-Seiten nur eine logische Konsequenz, die bei den Salafis unter normalen Bedingungen und in der Regel nur ganz selten zu finden ist.

      Lau hat sich von Anfang an nur in der Reihe derer eingereiht, wo die Flamme nie die hellste gewesen ist und das weiß der Vogel für sich ganz genau auszunutzen. Den Deso Dogg hat der Vogel ja auch dahin gebracht wo er ihn hinhaben wollte.

      Er lässt die anderen die Drecksarbeit machen und er erntet in seinem warmen Nest was er durch seine Lakaien gesät hat. Wer wie der Vogel so viele Lemminge um sich versammelt hat, der hat auch mit dem größten Idioten leichtes Spiel.

      Löschen
    3. und Pierre Vogel schadet dem Islam, also sind sich die beiten quitt!

      Löschen
  8. Also so nervtötend die nationalen Salafisten auch auftreten, der Hype um die Scharia-Polizei gerät nun wirklich in jeder Hinsicht außer Kontrolle. Unsere selbsternannten Sittenwächter werden von mir sicherlich keinerlei Zustimmung für ihr Handeln erhalten, aber es ist erschreckend, wie viele Politiker diesen (schlechten) Gag zum Anlass nehmen, sich mal wieder zu profilieren.

    Übrigens: Zu der angemessenen Bestrafung für ihre Erregung öffentlichen Ärgernisses habe ich doch noch etwas Lustiges gefunden:

    https://scontent-a.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/p526x296/10426149_10152337688573317_1376930028179953585_n.jpg?oh=4869ce40d4c19f557fec68aa1baa54ed&oe=548ADCAF

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon. Die Aktion ist an sich einfach lächerlich, im schlimmsten Fall nervig. In den Videos wirkt es zum Teil auch so, als hätte der Sven Lau selber Schiss die Leute anzuquatschen. Und von Drogen, Spielhallen oder auch Konzertbesuchen abzuraten, stellt sicherlicher kein juristisches Problem dar. Sich als "Polizei" auszugeben vielleicht schon, wobei sowas auch locker auf nem Junggesellenabschied vorkommen könnte. Aber natürlich ist das ein gefundenes Fressen für die Medien und Politiker müssen auf den öffentlichen Druck mit Aktionismus reagieren.

      Löschen
  9. Ich habe einen Politiker entdeckt, der sich sehr gegen den Salafismus engagiert: https://twitter.com/Ismailtipi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ismail Tipi ist einer der ganz wenigen Politiker der sich wirklich mit den Salafisten auseinander setzt und eindringlich vor ihnen warnt. Warum er von seinen Amtskollegen und Kolleginnen nicht wirklich darin tatkräftig unterstützt wird sich gemeinsam dieser machbaren Aufgabe zu stellen, das ist für mich zur jetzigen Zeit ein großes Rätsel. Sie müssten doch wissen was für ein Spiel die Salafisten spielen, denn erstens werden sie dafür bezahlt das sie sich darum zu kümmern haben und zweitens ist es ihre vereidigte Aufgabe jeden Schaden vom Volk fern zu halten.

      Löschen
  10. @Anonym8. September 2014 06:19

    "Ich habe einen Politiker entdeckt, der sich sehr gegen den Salafismus engagiert"

    Dann hast Du hier (noch) nicht viel mitgelesen.

    @Anonym8. September 2014 07:26

    "Warum er von seinen Amtskollegen und Kolleginnen nicht wirklich darin tatkräftig unterstützt wird sich gemeinsam dieser machbaren Aufgabe zu stellen, das ist für mich zur jetzigen Zeit ein großes Rätsel."

    Für mich nicht und Dir glaube ich das auch nicht.

    Grinsekatze

    AntwortenLöschen
  11. Ich vermute mal, daß der Lau auch bald wieder nach Syrien geschickt wird. Diesesmal aber nicht, um irgendwelche schrottreifen RTW dorthin zu schaffen, sondern um die Flinte umzuschnallen. Dann wird der Vogelpapa dem Buben erst vergeben.

    Die Scharia-Polente war wirklich das Dümmste, was dem einfallen konnte. Wie hat der Lau den Einstellungstest bei der Berufsfeuerwehr bestanden? Naja, bei allen Vorträgen, die ich mir bei YouTube angeschaut habe. ist sein fürchterliches Gestammel ehrlich nur schwerlich zu ertragen.
    Aber im Knast hat er vielleicht auch andere Flötentöne beigebracht bekommen.

    Was die gevögelte Anhängerschaft betrifft, wäre es sicherlich mal von Interesse, wieviele seiner "bekehrten" Jünger überhaupt noch bei der Stange sind. Dabei meine ich nicht die Statisten, die bei jedem Auftritt des Flusenbartes "konvertiert" werden. Aber ich bin mir sicher, daß die Hälfte der Konvertiten zwar die Shahada runtergebrabbelt haben, aber heute wieder ins normale Leben zurück gekehrt sind.

    Alloaeha:
    Khomeini kommt in den Himmel und sucht Allah. Petrus schickt ihn eine Etage höher. Erzengel Gabriel auch. Jesus schickt ihn ebenfalls höher. Schließlich steht er vor dem goldenen Tor Gottes. Dieser öffnet die Tür. Khomeini: "Hallo, ich suche Allah." Sagt Gott: "Ah so, dann komm rein und setz Dich. Allah, zwei Kaffee, sofort!"

    Salman Rushdie über das Verhältnis des Islam zu Witzen:

    "Was mich beunruhigt, ist die Leichtigkeit, mit der sich die Menschen in Europa und Amerika in ihren Grundfesten erschüttern ließen. Ich glaube, das Problem liegt darin, dass die Einschüchterung zunehmen wird und dass jene Werte, die im Westen hunderte Jahre Gültigkeit hatten, nämlich Satire, Lächerlichkeit, Witze, Lachen und Skeptik sowie die Bereitschaft, sich nicht vor jeder Macht auf den Boden zu werfen, an Kraft verlieren."

    Quelle: http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/kulturzeit/themen/99275/index.html

    Aluisklappbar, liebe Geschwister!

    AntwortenLöschen
  12. Früher hat der Kopf der Scharia-Polizei gekifft und heute steht er ohne seinen Reisepass da.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/salafist-sven-lau-vom-kiffer-zum-kopf-der-shariah-polizei-1.2120267

    Nach Ägypten hätte Sven Lau mit seinem Reisepass sowieso nicht mehr reingekonnt, weil dort ein Hausverbot für ausländische Hassprediger erteilt wurde.

    http://m.thelocal.de/20130608/50173#.UbNuAcfK-hQ.twitter

    AntwortenLöschen
  13. Die Vogels, Laus und Co. haben Minderwertigkeitskomplexe ohne Ende. Vogel ist für mich ein Muttersöhnchen und der Lau ist ihm hörig. Ihnen geht es nur um sich selbst, sie wollen durch die Religion ihre Egos aufblasen. Leider sind sie nicht so intelligent wie sie vorgeben zu sein. Bei Lau ist es offensichtlich, Vogel war geschickter, nur langsam baut er ab und seine Fassade bröckelt und der Putz oder Schmutz fällt ab. Sie werden früher oder später für ihre Dummheiten bezahlen und zwar hier auf Erden. Gut wären Videos, wo man offensiv ihre Dummheit anprangert und zur Schau stellt. Man sollte ihre Sprache sprechen, damit sie es auch verstehen. Der Narzissmus bei Vogel und Co. ist allerdings sehr weit fortgeschritten und eine Heilung nicht mehr möglich.

    AntwortenLöschen