Dienstag, 30. September 2014

Die Vaterschaft des Marco G, oder die Unveränderbarkeit des Charakters

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/salafisten-erweisen-erstmals-gericht-etwas-respekt-aid-1.4562331

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/Ex-Freundin-von-Marco-G-gibt-Auskunft-ueber-den-Angeklagten-article1463346.html

Nein, mir gehts nicht um die Respekterweisung gegenüber dem Gericht, ist die wohl nur der Angst vor einer hohen Strafe geschuldet, sondern vielmehr um die Geschichte von der Vaterschaft des Marco G., widerspricht diese ja dem andauernd vom Vogel Pierre und seinen Anhängern in den Raum geworfenen Slogan "im Islam ist alles besser",...



...bleibt ein mieser Charakter ja ein ebensolcher, egal an was er nun glaubt. Es ändert sich nichts, keinen Funken, genausowenig wie andersrum Religion einen guten Menschen nicht schlechter machen kann, waren die dunkle wie auch die helle Seite ja schon vorher da, weswegen sich auch an des Marcos Null-Fürsorge für seinen Sprössling nichts Wesentliches verändert hat - einzig die Heuchelei kam wohl dazu, gabs ja nun die stillschweigende Vergebung zur Gebetszeit, weswegen auch das Gewissen wahrscheinlich in den Winterschlaf ging, wurde es nun ja nicht mehr zum Drücken benötigt.

Manch einer wird mir nun vorwerfen, dass der Atheist aus mir spricht, der die Schönheit eines Glaubens nicht verstehen kann, jedoch möchte ich all denen empfehlen, dass sie in einer stillen Stunde über eines Nachdenken: Wie würden Sie zum Beispiel den Koran lesen, wenn Sie ein Choleriker wären? Oder ein Phlegmatiker? Oder ein Optimist? Oder auch ein Pessimist? Wird nicht ein jeder etwas anderes darin zu finden glauben? Eben, deswegen kann er meiner Meinung auch nichts verändern, sondern nur festigen, weswegen ein guter Kerl dies auch als Muslim ist. Und ein Arsch bleibt eben auch ein Arsch.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Arsch bleibt Arsch-korrekt. Dealer für Allah bleibt Dealer- auch korrekt. Dealern ist jedes Mittel recht, um Kunden zu aquirieren!

    AntwortenLöschen
  2. Mate
    I do not get this story - I know enough Christians who behave the same way. Yes Arsch remains Arsch. But that is a question of who you are not what you are.
    I disagree with you: it is religion that makes good men do evil or even in more simple words religion makes you stupid.
    Peace from Christchurch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So... why do you have a religion? XDXDXD

      Löschen
  3. das stimmt so einfach nicht.
    Kenne viele Salafisten auch Konvertierten die einen super Charakter haben.
    Aber was nicht sein darf darf nicht sein oder?
    Wenn wir was gutes sagen sind wir Lügner? Wenn wir was in euren Augen schlechtes sagen sind wir Hetzer egal was wir sagen ihr habt ja schon eure Vorurteile.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Michael Stürzenberger von Die Freiheit und Sebastian Nobile von der German Defence Leaque und noch mehr aus der Truppe kennen gelernt. Sind echt super sympathische Typen, mit denen man gut reden kann und die wirklich voll in Ordnung sind. Armon Göth war privat auch voll umgänglich, ein guter Kumpel, liebevoller Ehemann und Vater. Also alles Dinge, die einen guten Charakter ausmachen.

      Und jetzt? Was nicht sein darf, darf nicht sein, oder?

      Schon mal dran gedacht, dass unsere Meinung über Hetzer wie z.b. Abou Nagie und Hetzer wie Stürzenberger kein Vorurteil ist, sondern ein profundes Urteil? Weil diese Leute wirklich Hetzer sind, egal wie nett und sympathisch sie im privaten Rahmen sind?

      Löschen
    2. Ihr könnt noch soviel Gutes sagen, es wird immer eure schlechte Absicht dahinter stehen. Scharia-Steinigung-Aufbau eines Gottesstaates.

      Löschen
  4. Religiös zu sein, bedeutet nicht automatisch ein guter Mensch zu sein. Religion ist nicht einmal eine Voraussetzung dafür, moralisch zu handeln, obwohl gerade das von allen "Gläubigen" immer wieder behauptet wird.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym , es kommt drauf an wer festlegt was gut und schlecht ist.
    Hitler sah seine Taten vlt auch ncith als schelcht an .
    Wer setzt den Maßstab für gut oder schlecht.
    In den Augen eines Gläubigen setzt diesen Allah/Gott , wenn jemand Atheist ist setzt er ihn wahrscheinlich dadrin keinem anderen zu Schaden aber vlt auchein gutes Leben zuführen und nicht auf Moral zu achten.
    Ein Attheist wird aber niemals einen Moslem verstehen können und sich denken was glauben die an Engel usw. aber genau so kann ein Gläubiger nicht verstehen wie man nicht an seinen Schöpfer glauben kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau darin liegt ja das Problem des Gläubigen, er folgt einem Maßstab, der vor ca. 1400 Jahren galt. Jetzt hinzugehen und zu behaupten: "Was damals gut war, kann heute nicht schlecht sein!", verkennt die Entwicklungen des Okzidents in den letzten 300 Jahren der Aufklärung.

      Mittlerweile steinigen wir hier keine Frauen mehr dafür, dass sie fremdgehen (auch wenn sich das vielleicht sogar manch ein Kerl insgeheim wünschen mag). Auch Schwule und Lesben müssen glücklicherweise nicht mehr mit Strafen rechnen, Dieben wird hier auch nicht mehr die Hand abgehackt und selbst Mörder entgehen in unserer Gesellschaft der Enthauptung (durch das Schwert oder das stumpfe Messer).

      Etwas anderes ist selbstverständlich die Beurteilung von Kindesmissbrauch (und ich will die Geschichte mit Aische an dieser Stelle gar nicht vertiefen).

      Unabhängig von der jeweiligen Religion hat die Menschheit im Laufe ihrer Sozialevolution offenbar einige Regeln entwickelt, die das Zusammenleben so vieler Individuen auf einem Haufen überhaupt erst möglich gemacht haben.

      Erst später entwickelten sich daraus verschiedene Religionsansätze, denen allen gemein ist, dass sie quasi übermenschliche Handlungsanweisungen die Regeln des Zusammenlebens vorgaben (und in vielen Bereichen auch heute noch vorgeben).

      Religionen haben in ihrer Geschichte nicht immer zum Frieden beigetragen. Im Gegenteil bieten die verschiedenen Religionen und ihre Alleingültigkeitsansprüche genug Potential für Kriege bis in die Gegenwart (und vermutlich auch lange in die Zukunft).

      Die Behauptung, ein Atheist würde schon aufgrund seines Unglaubens an eine übergeordnete Macht keine Moral achten können, ist völlig absurd.

      Vielleicht solltest du dich mal trauen, einfach mal über deinen Tellerrand hinaus zu schauen. Schau mal bei planet-schule.de im internet vorbei, da gibt es wirklich tolles Lehrmaterial. Google einfach mal für den Anfang nach Immanuel Kant.

      Viel Spaß beim Lernen!


      Löschen
  6. Die Amerikaner sind wie ein Glaser , der nachts durch die Stadt läuft ,Scheiben einschmeißt und am nächsten morgen rumläuft und Hilfe anbietet.
    (Zitat Volker Pispers ,politischer Kabarettist)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muslime geben immer dem Westen die Schuld für ihre eigene, selbstverschuldete Unfähigkeit. Wer die Hauptschuld für dieses Elend beim Westen sieht, hat Null Respekt vor Muslimen und behandelt sie wie behinderte Kinder, die keine Eigenverantwortung haben.
      ( Hamed Abdel Samad, deutsch-ägypt. Politologe )

      Islamische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert. In den vergangenen 1000 Jahren haben Muslime nichts hervorgebracht, was eine moderne Zivilisation ausmacht. Und wenn es nach den religiösen Fanatikern geht, macht das auch nichts... Diejenigen, die nicht bereit sind zu reden, sondern an Gewalt festhalten, müssen wir töten.
      ( Pervez Hoodbhoy, pakistanischer Nuklearphysiker )

      Und weil ja immer auch kommt "die Amerikaner = die Juden" :
      Die Juden sind durch die Tragödie (des Holocaust) gegangen, und haben die Welt gezwungen, sie zu respektieren, mit ihrem Wissen, nicht mit ihrem Terror, mit ihrer Arbeit, nicht mit Weinen und Schreien... Nur die Muslime verteidigen ihren Glauben mittels Niederbrennen von Kirchen, das Töten von Leuten und das Zerstören von Botschaften. Dieser Weg bringt keine Resultate. Die Muslime müssen sich fragen, was sie für die Menschheit tun können, bevor die Menschheit sie respektiert.
      ( Wafa Sultan, amerikanisch-syrische Psychologin )

      Löschen
  7. @ anonym 10:55
    maybe you mistyped something but as a Muslim Atheist I reserve the right to be moral.
    I might not understand my mother in law who is a Muslim believer. I might not even understand most of the brothers and sisters of my wife. But I understand one thing. They accept me, my wife and our children even if we do not believe - actually one of our daughters believes and we love her as much as the other three kids.
    They recognize our values as much as we recognize theirs. We do not
    have to accept or even understand our beliefs or disbeliefs.
    What we tolerate, accept and understand is that we all are caring individuals not superimposing anything on the other individual. And all of us are in favor of what is commonly known as democracy, pluralism, multi culturalism, the rule of law ie as well the right to act according to the
    sharia or the state law. It is and remains our individual choice.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It is not an individual choice! Sharia law is forced!

      Löschen
  8. Wie ruhig es doch in der Presse wird, wenn der Hintergrund eines Angriffes auf eine Moschee nicht so verläuft, wie es sich so mancher insgeheim gewünscht hätte!

    Bielefeld (ots) - MS/Am Freitagabend kam es zu einer Sachbeschädigung an der Ar-Rahman Moschee in der Stiftstraße in Minden.

    Gegen 21.10 Uhr wurden vier Männer beobachtet, die eine leere Glasflasche in die Scheibe der Eingangstür warfen. Die Täter, die gebrochen Deutsch mit südländischem Akzent gesprochen haben sollen, flüchteten mit einem BMW, vermutlich ein 3er, mit einem auffällig lautem Sportschalldämpfer in Richtung Ringstraße.

    Der Staatschutz des Polizeipräsidiums Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12522/2841207/pol-bi-minden-sachbeschaedigung-an-ar-rahman-moschee-polizei-sucht-zeugen

    AntwortenLöschen
  9. es geschehen noch Zeichen udn Wunder ein fairer Beitrag
    http://dtj-online.de/islam-in-deutschland-guenther-jauch-imam-kamouss-38130

    würde mir wünschen ihr versucht in euren Postings auch mal Fair zu sein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind wir es nicht?

      Löschen
    2. "würde mir wünschen ihr versucht in euren Postings auch mal Fair zu sein"

      Ich möchte nicht wissen wie viele unschuldige Kinder, Frauen und Männer, sich das vor ihrer Hinrichtung durch die Scharia auch gewünscht hätten- eine faire Behandlung von den Scharia-Henkern!

      Löschen
  10. ich glaub es kaum noch ein positiver Beitrag über Abdul Adhim
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-einen-muslimischen-prediger-in-berlin-der-imam-und-ich/10776900.html

    dagegen stehen Hetzeitungen wie Bild

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn er seinen Worten auch tatsächlich Taten folgen lässt, also nicht nur gegen Gewalt spricht, sondern auch gegen andere Muslime in seinem Einflussbereich vorgeht, die durch den Islam ihre angewendete Gewalt gedeckt sehen, dann gebührt ihm sicherlich Respekt, weil er sich dadurch von führenden Köpfen der Ummah, wie Pierre Vogel, Sven Lau und auch Abou Nagie positiv abhebt.

      Löschen
    2. 15:55 ich verkaufe dir ein z...

      Löschen
    3. "15:55 ich verkaufe dir ein z..."

      für läppische 250.000 €uronen! ;-)

      Löschen
  11. @Siegfried HAmed Abdel Samad hat nur Geltungsdrang , er will mit seinen Verleumdungen nur das schnelle Geld machen.Die Ungläubigen lieben es wenn ein Moslem den Islam schlecht macht (dann können sie sagen der muss es ja wissen).
    Er soll seine Bücher umsonst anbieten , dieser Schund das der Islam aufgrund der Klimaerwärmung untergeht undso ist völliger Quatsch.
    Ausserdem vergisst er ständig das die Araber nur einen kleinen Teil der Mosleme ausmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er soll seine Bücher umsonst anbieten

      warum sollte er das tun? er hat in seine Bücher Zeit und Material investiert und beides kostet Geld!

      Löschen
    2. @ Anonym1. Oktober 2014 01:21 - Leg Dir mal einen Namen zu, bitte
      In Deinem ach so heiligen Koran steht: "Zeigt her Eure Belege, wenn Ihr wahrhaftig seid."
      Wo sind Deine Belege, dass Hamed Abdel Samad
      a) Verleumdungen - also falsche Informationen - verbreitet
      b) er nur das schnelle Geld machen will
      c) er sagt, dass der Islam aufgrund der Klimaerwärmung untergeht

      Schon anhand Deiner Wortwahl kann ich 100.000 Euro darauf verwetten, dass Du das Buch überhaupt nicht gelesen hast und hier nur wie ein hirnloses Aufziehmännchen die Phrasen von Pierre Vogel nachplapperst.

      Da Dir Lesen offensichtlich schwer fällt: Hier ein Interview mit Herrn Samad, vielleicht verstehst Du dann, wie das mit dem Klimawandel gemeint war: Nämlich dass davon eine Gefahr für die Landwirtschaft und den Tourismus islamischer Länder ausgeht. Schon gleich ab 1:20

      http://www.youtube.com/watch?v=Kq6Ij4jfREs

      Kommst Du Dir nicht ein wenig verarscht vor, wenn Dein "Bruder" Pierre Vogel Dich mit so durchschaubar billigen Missinterpretationen - um nicht zu sagen: Lügen - an der Nase herumführt?

      Löschen
    3. Anonym1. Oktober 2014 01:21

      "@Siegfried HAmed Abdel Samad hat nur Geltungsdrang , er will mit seinen Verleumdungen nur das schnelle Geld machen."

      Ach so, Hamed Abdel Samad soll seine Bücher verschenken und bei Lies.de wird der Koran für 14,00 Euro verkauft. Ich glaube du verlangst durch deine Geltungssucht viel zu viel!

      http://www.lies.de/Al-Quran-Al-Karim-Arab-Deutsch-Koran

      Löschen
  12. @Anonym1. Oktober 2014 01:21

    "HAmed Abdel Samad hat nur Geltungsdrang , er will mit seinen Verleumdungen nur das schnelle Geld machen."

    Im Gegensatz zu so manchem Rechtgläubigen lebt er eben nicht von Spenden.

    "Er soll seine Bücher umsonst anbieten"

    Warum sollte er? Interesse besteht offensichtlich, sonst würden sie nicht gekauft werden. Umsonst anbieten muss man nur den Müll für den niemand Geld ausgeben würde. Siehe "Lies". :)

    Grinsekatze

    AntwortenLöschen
  13. http://mobil.abendblatt.de/ab/politik/deutschland/article132752305/Fuer-wahre-Dschihadisten-ist-er-ein-Abtruenniger.html?config=mobile

    AntwortenLöschen