Donnerstag, 26. März 2015

Auch Ansarul Aseer verboten und die Stimme der Wahrheit verstummt - heute ist ein guter Tag

Na, heute ist schon ein guter Tag, oder? Woher meine Freude rührt? Nun, es gibt da noch einen Verein, der sich heute von der Bildfläche verabschiedet, und so winken wir nun Ansarul Aseer ein letztes Mal, säuft der Kahn ja nun endlich ab:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Pressemitteilungen/2015/03/verbot-tauhid-germany-bundesanzeiger.pdf?__blob=publicationFile



Ja, ich gebs zu, ich werde die Mörderpreisungen irgendwie vermissen,...




....und so schwenke ich nun in leichter Trauer das Taschentüchlein. Tschüß! Pfiat Di! Baba! Und kommt bitte nicht wieder.

Guten Abend (ich weiß, ist noch etwas früh, aber ich wollte die freudige Nachricht aktuell raushauen)

PS.: Und noch jemand ist verstummt, krächzt ja anscheinend auch die Stimme der Wahrheit ....

http://boxvogel.blogspot.se/2015/02/freude-uber-den-tod-von-muaz-al.html

....nicht mehr:



Nein, ich speise deswegen natürlich keine Leberkässemmel, aber ich freu mich. Für ihn. Ist er jetzt ja endlich dort, wo er immer hinwollte. Danke dafür. Wem auch immer.



Kommentare:

  1. Alhamdullilah!!!!

    Abu'nner Diedecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat jemand schon was recherchiert über den Strolch http://erasmus-monitoring.blogspot.de/2015/03/getoteter-isis-kampfer-abu-bilal-al.html

      Löschen
  2. Wenn das so angefangen hat, dann landen irgendwann auch Pierre Vogel und Konsortien hinter Gitter. Herrlich, dass der Staat endlich die Augen macht!

    AntwortenLöschen
  3. Darauf einen Dúnedain ... ups, sorry, ich meine einen Dujardin. Den Dúnedain genehmige ich mir später ...

    Clarimonde
    die es richtig gut findet, dass mit den Spacken (so oder so) aufgeräumt wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PLOPP! ... GLÜCKGLÜCKGLÜCK ... PLING!!..."Stößchen!" ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. Trinke, Liebchen, trinke schnell *tirillier*

      Löschen
  4. So wie diese Volldeppen ihren Bruder zum Shahid hochloben, kann man ihnen nur wünschen, ihm so schnell wie möglich zu folgen und die Dunya zu verlassen (aber bitte ohne Selbstmordattentat, bei dem Unschuldige abgemurkst werden). Wenn ihr niederträchtigen Nationalsalafisten den Tod mehr liebt als das Leben, dann geht gefälligst Sterben (oder wenigstens Hidschra machen).

    Uns bleibt an so einem schönen Tag ja nur noch, ab jetzt immer wieder ein wenig Salz in die offenen Wunden der Ummah zu streuen, damit unseren Sicherheitsbehörden auch nicht entgeht, wenn diese Brüder noch immer glauben sollten, einfach so weiter machen zu können wie bisher.

    So, und welcher Salafisten-Verein kommt jetzt als nächstes dran?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wärs mit "Stirb" äh meinte natürlich das "Lies" Projekt.

      Löschen
    2. "Wie wärs mit "Stirb" "
      Das war zumindest "Stirb langsam 4",

      Löschen
  5. "dann geht gefälligst Sterben (oder wenigstens Hidschra machen)" <-- am besten beides; dann kommen sie nicht wieder, wenn sie die Enttäuschung erlebt haben.

    AntwortenLöschen
  6. Heut ist ein schöner Tag :D

    AntwortenLöschen
  7. Die "Stimme der Wahrheit" ist also für immer verstummt? Eine Frau Dantschke kann es freuen, bleiben ihr zukünftig weitere, eines echten "edlen Ritters" völlig unwürdige Beleidigungen, Verfluchungen und Todeswünsche erspart. Ob dieser Sancho Panza für Arme aber wirklich, wie es uns die Propaganda weiß machen möchte, vom Pferd ins Jenseits geballert wurde, oder ob dieser am Ende nicht doch viel eher an den Spätfolgen einer bei seiner Knie-OP fälschlicherweise bis ins Hirn getriebenen Schraube verstarb, können wir nur erahnen. Für mich klingt letzteres aber fast plausibler. ;)

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ergänzung: Hier ein ganz aktueller Artikel zum Marokko-Import, Stimme-der-Wahrheit-Tippser, Ritter ohne Pferd und Rächer der Enthirnten Nader H.: www.http://erasmus-monitoring.blogspot.de/
      Auch die anderen Artikel des Blogs zum Islamismus in Deutschland halte ich für sehr informativ.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. @Sleid

      Marokko-Import

      "Dann werden wir das regeln"

      Nader H. ist womöglich volksverhetzt worden und hat das Land nur in die falsche Richtung verlassen. Vielleicht hat er Marokko als Zwischenlandestation auch einfach übersprungen und ist gleich seinen Mitbürgern gefolgt.

      Marokko war mal das Land meiner Träume, ich hab leider wohl den Zeitpunkt verpasst, es zu besuchen, bevor die neue Ära des politischen Islamismus eingetreten ist.
      Was lernt uns das?

      Löschen
    3. @Anna
      Auch der Bürgermeister von Rotterdam ist Marokkaner -
      und verständlich, dass er Wilders Schmähreden widerspricht.

      http://www.welt.de/politik/ausland/article136449526/Ein-muslimischer-Buergermeister-als-Held-der-Woche.html

      Löschen
    4. "Marokko war mal das Land meiner Träume, "
      Kann es immer noch sein, die okkupierenden Araber sin im reichen Küstenstreifen präsent.
      Im Berber Hinterland ist noch das echte Marokko.
      So ab Taounate, allerdings ist das nicht unbedingts was für die luxusverwöhnte Frau.
      Aber unwahrscheinlich gastfreundlich , unglaubliche Gegend
      und täglich neue Entdeckungen.

      Löschen
    5. "Marokko war mal das Land meiner Träume, "
      "Kann es immer noch sein"

      Genau. Genauso wie Tunesien zum Beispiel.
      Die Terrorgruppe, die den Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis verübt hat nennt sich nach Oqba Ibn Nafaa, dem arabischen Eroberer des Maghreb.
      Es gab aber damals, Ende des 7.Jh., heftigen Widerstand der nordafrikanischen Berber gegen die arabische Eroberung: Der berberische Anführer Kosila (oder auch Aksila) hat angesichts der Übermacht kollaboriert, sich dann aber wieder gegen Oqba Ibn Nafaa gewandt, er soll ihn auch getötet haben. Seine Nachfolgerin Kahena (auch Dihya oder Damya), Anführerin eines vermutlich jüdischen Berberstamms, hat, als sie sah, dass die militärische Niederlage unausweichlich war, ihre Söhne angewiesen zu konvertieren. Dadurch konnten diese sich am Leben und in der Folge auch ihren Einfluss erhalten.
      Die Konversion war also Strategie.

      Wenn einige Nordafrikaner sich auf Oqba Ibn Nafaa besinnen, dann werden Manche sich auch an Koceila und an Kahena erinnern -
      und dann vielleicht auch zu einem anderen, vollständigeren Geschichts- und Identitäts-verständnis kommen.

      Es gab (gibt?) hier Kommentator/inn/en, die sich "l'amazigh" und "Damya" nannten, ich vermisse ihre interessanten Kommentare.

      Löschen
    6. Jeder ums Leben gekommene Anhänger dieser Todessekte ist eine Gewinn für die Menschheit - das gilt auch für diesen Bilal. Immerhin hatte er seinerzeit schon mal vorgesorgt und einen vor schwülstigem Dschihadistengesabber triefenden Nachruf auf sich selbst verfasst: www.youtube.com/watch?v=yP5caj1u720
      Vorsicht! Mehr als einmaliges Anhören kann, je nach Konstitution, zu Brechdurchfall, Ohrenbluten oder gar Hirn-Nekrose führen.

      Löschen
    7. "Vorsicht! Mehr als einmaliges Anhören kann, je nach Konstitution, zu Brechdurchfall, Ohrenbluten oder gar Hirn-Nekrose führen."

      Ich musste wegen unwiderstehlichem Brechreiz schon das erste Anhören abbrechen.
      Schlimm, wie der Salafismus junge Menschen dazu verführt, sich im Pathos zu üben, schmalziges Zeug von sich zu geben,
      - statt sich von der Realität herausfordern zu lassen,
      - in der (selbstverständlich unvollkommenen) Wirklichkeit zu wirken
      - zu leben und zu arbeiten.
      Schlimm zu erkennen, wie ihn das falsche Pathos des Salafismus in den sinnlosen Tod führt.

      Löschen
    8. In einem wirklichen Dienst für eine höhere Macht sollte man dafür leben (!) - nicht sterben. In einem Dienst an einem Gott sterben zu wollen ist eher ein Versagen (Loser eben!) oder man ist hirngewaschen verblödet. Es ist schon komisch, dass das an (selten) fehlgeleitete, pubertäre erste Liebe erinnert. Das Video ist wirklich zum kotzen! Anmaßend, dumm und kitschig.

      Löschen
  8. In dieser Angelegenheit ist der heutige Tag als ein guter zu betrachten, denn der Innenminister hat heute endlich klare Kante gezeigt, wie man gegen diese Terrorvereine und ihre Unterstützer vorzugehen hat. Viel zu lange wurde über diese Staatsfeinde unseres Landes die ruhende Hand gehalten. Es darf nicht sein das ein Staat durch seine Verfassungsorgane das Gefühl an seine Mitbürger aussendet, das er über eine Handlungsohnmacht denen gegenüber verinnerlicht hat, die diesen unseren Staat mit seiner gültigen Verfassung durch all ihre krankhaften Möglichkeiten versuchen abzuschaffen. Heute ist ein Tag wo sich unsere Verfassungsorgane in die Richtung bewegt haben, die den Bürgern und der Zukunft von Deutschland hilfreich ist, denn Staatsfeine oder religiöse Extremisten, die unsere Verfassung und unsere Kultur abschaffen wollen, die sollten nicht nur die harte Hand durch unsere Verfassungsorgane zu spüren bekommen, die sollten auch aus diesem Land, welches sie durch ihrer verquere Einstellung und ihren abgrundtiefen Hass bekämpfen, unweigerlich und ohne Aussicht auf eine Wiedereinreise für immer entfernt werden.

    Wenn unsere Verfassungsorgane weiteren Schaden vom Volk in Deutschland abhalten wollen, dann müssen sie weiterhin so handeln, wie sie heute ihre Bereitschaft zur Handlung in die Tat gegen diese feindlich gesinnten Agitatoren von Ansarul Aseer und gegen die aggressiv-salafistische Gruppierung Tauhid Germany kompromisslos umgesetzt haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider reagiert Vater Staat auch dieses Mal unnötig verzögert. Die Dschihad-Glorifizierung unter dem Tauhid-Germany-Label wurde bereits seit Mai 2013 betrieben und wer die Seite aufmerksam beobachtet hat konnte feststellen, dass deren öffentliche IS-Beweihräucherung bereits im letzten Sommer einen Höhepunkt erreichte und seitdem kontinuierlich zugunsten von Koran-Hokuspokus, Belehrungen und Solidaritätsbekundungen mit gleichgesinnten Inhaftierten zurück gefahren wurde. Was sich zuletzt im Paltalk-Chat abspielte entzieht sich zwar meiner Kenntnis, aber rein nach der Gefährdungslage hätte die Gurkentruppe schon wesentlich früher ausgeschaltet werden müssen, zumal ja ohnehin vom ehemaligen Innenminister Friedrich alle Nachfolgeorganisationen von Millatu-Ibrahim verboten sind!
      Sicherlich hätte der/die ein oder andere Leichtgläubige von der Salafistenkrake fern gehalten werden können.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. @Sleid

      Sehe ich genauso. Die haben sich längst neu vernetzt, alles viel zu spät. Super Leistung.

      Löschen
    3. @ Anna Lühse

      Mal sehen, wie viel Zeit noch ins Land gehen muss, bevor auch gegen Bombenbernhards Al-Qaida-Lobhudeleien und sonstige indirekten Gewaltaufrufe seinerseits vorgegangen wird.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  9. Wenn heute die verlogene Stimme von Ansarul Aseer verstummt ist und verboten wurde, dann müsste zwangsläufig auch durch Allahs Wille für Ansarul Aseer ein guter Tag sein, den Ansarul Aseer in den höchsten Tönen als sehr lobenswert erwähnen müsste, wenn man denn dort den eigenen und vorherigen Worten glauben würde, dass alles nach Allahs Willen geschieht und nicht ohne Grund oder Strafe ist.

    AntwortenLöschen
  10. Es ist auch gut zu bemerken, dass die Demokratie zwar auch geduldig, dennoch aber stark sein kann, wenn sie denn auch mutig klare Kante zeigt. Die Islamisten sollten gut aufmerken, dass D und die EU keine Weichei-Länder sind sondern dass islamische Länder weich sind; denn in islamischen Ländern mit ´ner Waffe herumfuchteln .... das kann jeder Depp. Und die Deppen werden es sein, die es nach Zerstörungen nicht auf die Reihe bringen etwas aufzubauen. Warum habe ich im Koran noch keine Suren ("Rezepte") gelesen, die sich mit Kreativität und Aufbau befassen??? Mit der Autosuggestion - immer seien die Anderen (Kuffar, Ausländer) schuld - betrügt man sich nur selbst. Und alle Verantwortung auf Koran und den barmherzigen und listenreichen Allah zu schieben, na ja, das ist ja wohl auch Faulheit pur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum habe ich im Koran noch keine Suren ("Rezepte") gelesen, die sich mit Kreativität und Aufbau befassen???

      Die wirst du in keiner Religion finden, da reichts nur zur Seelenfängerei und letzendlich auf die Folge der Ideen eines Diktators einzuschwören, der sein Rechtfertigung aus dem Befehl eines natürlich nicht belegbaren Überirdischen bezieht.
      Christentum und Islam beruhen nur auf Ausdehnung ihres Machtbereiches und Manipulation der Bevölkerung.
      Aufbauen und schaffen tun nur Menschen, es ist nur die Frage inwieweit Religionen das überhaupt gestatten, riesiges Wissen wurde aus religiösen Gründen vernichtet und der Fortschritt enorm behindert. Kirche hat auch keine Kathedralen oder Moscheesn gebaut , das waren Menschen, die hätten das auch im Auftrag von Elfen und Trollen geschafft.
      Wir haben hier auch unser Eroberungsreligion schrecklicher Geschichte die sich gegenseitig zerfleischt hat und die Menschen versklavt. Die Johanniter waren die größten Sklavenhändler des Mittelmeerraumes, von Sklavenströmen in die neue Welt ganz zu schweigen.
      Glauben hat keinen Fortschritt zu bieten, wie denn auch r sit abgeschlossen.
      Was heute da als hoffentlich zukunftsfähig reininterpretiert wird,
      ist eigentlich ganz was neues.
      Mensch an sich hat genug selbständiges Denkpotential was vom Glauben geknebelt wird, das hat die Aufklärung mal dargelegt.

      Löschen
    2. Schlimm finde ich diese Heuchelei! Hier in Deutschland wird behauptet: Staat und Religion sind getrennt. Dann verstehe ich nicht warum die bestehenden Gesetze mit den Kirchen nicht endlich verändert werden. Warum bekommen die Kirchen erhebliche ...zig Milliarden vom Staat z.B. für die kirchlichen Hochschulen, den staatlich finanzierten Religionsunterricht an auch staatlichen Schulen? Warum bezahlt der Staat die nicht unerheblichen Bischofsgehälter? Es gibt noch viele solche Beispiele. Warum gibt es von der Allgemeinheit finanzierte Kirchenredaktionen bei den öffentlich- rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten? Das regt mich viel mehr auf als Vogel und Co.
      Letzlich ist das doch so gewollt von der kirchlichen Politikerlobby und natürlich auch ganz klar von den Kirchen. Die bekommen ja so reichlich Möglichkeiten zur Mission und Durchsetzung ihrer Belange.

      Löschen
  11. "Warum habe ich im Koran noch keine Suren ("Rezepte") gelesen, die sich mit Kreativität und Aufbau befassen???"
    Tja, der Gesandte hatte wohl andere Interessen.
    Grüezi all mitenand von Bin Geheilt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offensichtlich, ausser Krieg führen und alles niedervögeln , jeden Alters, war er ziemlich talentfrei.
      Ausserdem ist er nie nach Medina ausgewandert.

      Im KOran wird durchaus das Streben nach Wissen gefordert, was das Bodenpersonal so umgesetzt hat, das an der Al Akzar Universität 1 Mio. Eingeschriebene sich mit dem Koran und umzu beschäftigen. So seit 30 Jahren gibts eine marginale Anzahl von endlich zugelassenen Naturwissenschaftsstudenten die nach koranischen Masstäben ausgebildet werden.
      Bis jetzt funktioniert noch nicht mal die Website richtig.

      Löschen
  12. "... dass alles nach Allahs Willen geschieht und nicht ohne Grund oder Strafe ist....."
    Hat da etwa Allah die Kuffar richtig geleitet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist man gleich Moslem, wenn man das Wort Allah in den Mund nimmt?

      Löschen
    2. "Hat da etwa Allah die Kuffar richtig geleitet?"

      Sollte es so sein, dann muss es demzufolge auch den Tatsachen für des einen Wohlbefinden und des anderen seine Übelkeit entsprechend genau so sein wie es gekommen ist. ;-)

      Löschen
    3. Anonym26. März 2015 um 11:17

      "Sollte es so sein, dann muss es demzufolge auch den Tatsachen für des einen Wohlbefinden und des anderen seine Übelkeit entsprechend genau so sein wie es gekommen ist. ;-)"

      Geht's noch etwas komplizierter? Das verstehen die Salafis doch niemals. Die sind genauso meschugge wie mein Nachbar. Wenn der auch nur einen Fuß auf eine Treppenstufe absetzten muss, dann bekommt der sofort eine panikartige Höhenangst, die ihm die Schuhe wegbläst. :-D

      Löschen
  13. "Hat da etwa Allah die Kuffar richtig geleitet?"
    Ich bin sicher ....: Allah mag die Kuffar!
    In seiner barmherzigen, listenreichen Allwissenheit; mag Allah schließlich auch nicht die Übertreibung (der Gläubigen)
    Salu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was soll das bringen?Dann machen sie halt ohne Verein weiter..."
      Dann sollten sie auch nicht übertreiben.

      Da steht so ein palästiensischer, vorhautverstümmelter,
      sozialhifeabhängiger Redenschwinger mit einem Satz Bücher rum und will mir
      im Imperativ "LIES !!" befehlen was ich zu lesen habe, um zu lernen was Liebe der Menschen ist ????

      If you think that love is funny, fuck yourself and save your money.


      Löschen
  14. "Hat da etwa Allah die Kuffar richtig geleitet? " ....
    Ein Schelm, dieser Allah!
    Ciao

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Hat da etwa Allah die Kuffar richtig geleitet? "
      Das ist falsch, der Fachmann oben schreibt im 2ten Bild
      die richtige Bezeichnung "Käufer" :-)

      Jahrelang haben die das falsche gelernt.

      Löschen
  15. Was soll das bringen?Dann machen sie halt ohne Verein weiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was soll das bringen?Dann machen sie halt ohne Verein weiter..."

      Schon, bringt aber erhebliche Schwierigkeiten mit sich im Untergrund zu agieren.
      Ein e.V. Status bringt einige verbriefte Rechte mit sich.
      Ein Manko eines verbotenen Vereins das Stigma des Staatsfeindes.
      Da die Hürden da sehr hoch sind muss man schon absolut
      widerwärtig gegen unsere Grundordnung agieren.

      Früher wäre man vogelfrei, heute gibts Welpenschutz.

      Löschen
    2. Natürlich können die Leute auch ohne Verein weitermachen. Aber der Staat setzt Grenzen. Wenn solche Vereinigungen nicht verboten würden, hätten wir bald eine Lawine von Extremisten hier.

      Löschen
    3. "Wenn solche Vereinigungen nicht verboten würden, hätten wir bald eine Lawine von Extremisten hier."

      Die kommen schon noch, oder werden aus ihrem Schläferdasein mit "freundlicher Unterstützung der deutschen Politik "aktiviert"!

      http://www.welt.de/politik/ausland/article138790273/Die-meisten-Asylsuchenden-zieht-es-nach-Deutschland.html

      http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutschland-verzeichnet-weltweit-die-meisten-asylantraege-13506631.html

      Löschen
    4. Leute wie PV schiessen sich selbst ins aus.
      AUf FB sind 2 kleine videos zum Absturz.
      "das kann eine Strafe für schlechte Menschen sei, oder eine Wohltat um die Menschen vor mögliche schlechten Taten
      zu beschützen"
      Sowas von widerwärtigem , völlig empathielosem Charakter.
      Da fällt mir nichts mehr ein, außer getlost, verzugslos, bevor man nachhelfen muss.
      Diesen Irrsinn muss man der Jugend vorenthalten.

      Löschen
    5. Anonym26. März 2015 um 10:41

      "Was soll das bringen?Dann machen sie halt ohne Verein weiter..."

      Wenn sie weiter machen, dann werden sie wieder ausgebremst und wenn sie nicht hören wollen, dann müssen sie eben fühlen müssen, so wie als wenn man in einen Sack gesteckt wird und das dicke Knüppelchen darauf angeflogen kommt. :-D

      Löschen
    6. @Anonym26. März 2015 um 13:02
      Was erlaubt Dir den Schluss, dass Asylbewerber zukünftige dschihadistische Salafisten sind?

      Löschen
    7. ""Wenn solche Vereinigungen nicht verboten würden, hätten wir bald eine Lawine von Extremisten hier.""

      Och jo, nur Vereinsmitglieder sind Extremisten, also alle Vereine verbieten, Problem gelöst.
      Du mal nachdenken ?

      Löschen
  16. Bin mir nicht sicher mit "Guter Tag".

    Der saudische Rassismus- Tötet alle Ungläubigen, die sich gegen uns stellen- manifestiert sich heute. Die greifen ein weiteres Nachbarland an.
    Und werden auch diesmal von der Bundesregierung und deutschen Medien unterstützt.

    Ein paar Salafistenklitschen zu schliessen bringt gar nichts, wenn deren Grundideologie auf der anderen Seite unterstützt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, ist es bei diesem (Stellvertreter-)Konflikt im Jemen schwer, die Übersicht zu behalten. Auf der einen Seite Sunniten und mehrere sunnitische Regierungen (u.a. die Saudi-Arabiens), auf der anderen Seite der Iran, welcher mit der Opposition im eigenen Land auch nicht gerade "nett" umgeht. Richtig ist aber auf jeden Fall, dass man bei Waffenlieferungen vom Westen in diese Region sehr sehr vorsichtig sein sollte. Das geht vor allem auch in Richtung USA. Eine Unterstützung Saudi-Arabiens durch "deutsche Medien" sehe ich - ehrlich gesagt - nicht.

      Hier noch eine aktuelle Bitte: Es wäre schön, wenn der ein oder andere folgende Seite bei FB melden könnte:
      https://www.facebook.com/dawla.islamiya.58?fref=pb&hc_location=profile_browser

      Zwar kann man keine Beiträge auf der Seite sehen, doch die Gefällt-mir-Angaben sprechen Bände.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    2. Saudi-Arabien überfällt gerade ein Nachbarland (das dritte (!) jetzt, nach Bahrain, Syrien und Yemen).

      Deutschland und (natürlich instruierte) deutsche Medien beschreiben das wie erwartbar als "Hilfe".

      Saudi-Arabien hatte die letzten Jahrzehnte dort eine Quasi-Kolonie mit Statthalter errichtet und die Minderheiten massakriert, auch mittels Al Kaida-Todesschwadronen.
      2011 (im Rahmen des Arab.Frühlings) ist dann der Statthalter genau wie der jetzige eben nach SA geflüchtet.

      Die Charlie Hebdo-Attentäter sollten angeblich Hintergrund zu AQ im Yemen gehabt haben.
      Und der Anschlag in Tunesien ist ebenfalls vor diesem Hintergrund zu vermuten, die angebliche Muster-Demokratie hatte Tausende Terror-Söldner ausreisen lassen. Finanziert von...(?), man schätzt ca. 300$ pro Monat.
      Was auch bestimmte Folgeproblematiken verdeutlicht.


      Und die kommen jetzt eben zurück.
      Und die kommen in der ein oder anderen Form auch auf uns zu.

      Löschen
    3. 13:59 dir ist natürlich nicht bekannt, warum Saudi-Arabien den Jemen "überfällt" was? Die Huti Rebellen werden kräftig vom Iran unterstützt, mein Freund und was sie vorhaben sieht man...

      Löschen
    4. Iran oder Saudi-Arabien: Pest oder Cholera.

      Löschen
    5. 27. März 2015 um 01:28

      Und deswegen unternimmt man einen Angriffskrieg?
      Aber warte mal ab, dieser Bruch des Völkerrechts wird auch Folgen für uns haben.

      Nochmal- es ist die wahhabitische Ideologie Ungläubige zu töten oder zu vertreiben, daher hat Saudi Arabien seit Jahren die Huthis massakriert. Erst vor 2 Wochen mittels eines großen Anschlags durch Al Kaida.

      Löschen
    6. @Anonym27. März 2015 um 01:28

      Du möchtest wirklich mitmischen in einem Stellvertreterkrieg und dich auf eine Seite schlagen, während beide Seiten dich selbst nur als lästige Fliege betrachten?

      Wir haben Jahrzehntelang Stellvertreterkriege zwischen USA und Russland in verschiedenen Teilen der Welt mitbekommen.
      Heute gibt es Stellvertreterkriege zwischen Saudi-Arabien und Iran.

      Merkste was: EU kommt darin nicht vor.

      Wir sollen grad eingebunden werden in einen neuen Krieg gegen Russland, als Randerscheinung, völlig marginal. Da geht es um die Verbindung Russland, Syrien, Iran, (Libanon), die den Interessen der Saudis entgegensteht (Pipeline)

      USA meint noch, die Saudis im Griff zu haben, aber in Wahrheit sieht es SO aus
      Nicht nur dort, sondern auch bei uns.
      Ich sag nur Fußball-WM zum Advent, statt im Ramadan.

      Löschen
    7. Aber warte mal ab, dieser Bruch des Völkerrechts wird auch Folgen für uns haben.

      Spätestens dann, wenn jemenitische Flüchtlinge sich hier im Asyl wiedertreffen und die Sache weiter ausdiskutieren wollen.

      Nochmal- es ist die wahhabitische Ideologie Ungläubige zu töten oder zu vertreiben, daher hat Saudi Arabien

      Ich darf mal laut dazwischenhüsteln. Iran/Shiiten sind ebenso eifrig dabei Ungläubige und Sünder wegzuhängen wie Saudi-Arabien.

      Ich gebe einen feuchten F**** darauf, was im Jemen grad so abläuft.Die würden sich auch einen Dreck drum scheren, wenn Dänemark plötzlich Schleswig-Holstein angriffe oder umgekehrt oder wer wo im Recht wäre.
      Was ich aber sicher wüsste ist, dass weder Dänen noch Schleswig-Holsteiner im Jemen nach Asyl suchen würden.

      Löschen
    8. In der Gegend ist das mit Staaten und Völkerecht noch nicht angekommen.
      Im Jemen gehts schon seit Jahrhunderten zwischen Konflikten zwischen den 2 Großstämmen und ihren Anhängern, die sich auch über Grenzen erstrecken und ihre Weidegebiete haben.
      Islam an sich kennt keine Staaten, die sind mehr künstlich politisch entstanden.

      Löschen
    9. "und dich auf eine Seite schlagen"- ja, der Nichtintervention.

      Das wird hier in den Medien als "Stellvertreterkrieg" übersetzt.

      Nach Irak 1, Libyen, Ägypten, Bahrain, Syrien, Irak 2,Yemen und den ganzen Anschlägen zwischendurch würde ich das anders interpretieren: Hier setzt der Westen Staathalter ein, mittels des bösen Bullen Saudi-Arabien und Al Kaida. Unter Inkaufnahme von Terrorgruppen und unter Inkaufnahme terroristischer Anschläger und unter Inkaufnahme von Völkerrechtsbruch. Exakt gerichtet gegen Demokratie und Mitbestimmung, gegen Minderheiten.

      Das Recht des Stärkeren, mit Tiefschlägen.
      Dann ist es aber auch moralisch völlig legitim, wenn Dänen, Algerier oder Tschetschenen hier Terrortruppen losschicken.
      Und weil da auch noch die wahhabitische Ideologie übereinstimmt sind dschihadistische Terroranschläge dann hier auch in Ordnung, insbesondere wenn sie Minderheiten treffen.

      Bei Charlie Hebdo heulen alle öffentlich und veruteilen den feigen Anschlag- bei Al Kaida/Saudi Arabien trifft es halt nur Schiiten, die auch nicht besser sind.
      So wird das nichts mit Kampf gegen Terror, ganz im Gegenteil.

      Löschen
    10. Dazu nochmal
      "Berlin hält die Angriffe für legitim."
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-saudi-arabien-weiten-luftangriffe-aus-iran-warnt-a-1025936.html

      "Das ist nach den Regeln des Völkerrechts legitim, wenn auf die Bitte eines demokratisch gewählten Staatsoberhaupts Nothilfe gewährt wird."

      ist natürlich absolut lachhafte Scheinargumentation. Denkt man an Ägypten oder auch die Ukraine.

      Die Bundesregierung denkt eben NICHT mehr in rechtlichen Rahmen, sondern in Kategorie "Bündisnispartner" und da ist unser Wahhabiten-Shangrila eben der Freund, trotz Rassismus und Terrorismus-Förderung und Frauendresche.

      Löschen
    11. oder die Bayern die Preussen ....

      Löschen
    12. Die Terrorgruppe, die den Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis verübt hat nennt sich nach Oqba Ibn Nafaa, dem arabischen Eroberer des Maghreb. Meint ihr das ernst???? Ihr vertraut IMMERNOCH dem disney channel medien?? und macht ernsthaft auf seriöse schlauberger diskusionen??hshaha ne macht ihr mal .......jap schaut mal was der disney news chanel genau am tag wo alle schlaubis den armen verstorbenen mögen sie alle in frieden ruhen und mein herzlichstes bei leid für alle verstorbeben im flugzeug über frankreich nicht gezeigt oder ja ganz klar abgekenkt habeb vom jemen??? Schaut nach .....charlie hebdo...sieht nach was mit den tag gleichzeitig abgelenkt wurde siehe israel und zack turbo überwachungsgesetze usw.!!! Nein? Blödsinn? Quellen? ....meine rechtschreibung ist kakke??? Ok macht weiter ignoriert die wahrheit fuckt euch weiter gegenseitig ab da habt ihr viel von !! Ihr verdient das was kommt shit drauf ..

      Löschen
    13. Wie mir dieses substanz- und hirnlose Jebsen-Elsässer-Verschwörungsgeschwätz auf den Senkel geht.....fürchterlich.

      Löschen
  17. Die feindliche Übernahme durch den Islam und die daraus resultierende Abschaffung des Abendlandes mIt seinen kulturellen Werten und den noch gültigen Gesetzen hat begonnen!

    "Wie ein Lauffeuer in Europas Straßen"

    http://www.merkur-online.de/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html

    AntwortenLöschen
  18. Ein Irrer weniger. Kein Verlust, kein Mitleid. Wer so gewissenlos mit dem Leben anderer umgeht, und dann noch saudämliche Kommentare zu dem Flugzeugabsturz liest , da kann man die Welt nur beglückwünschen dass der im Nirwana auf nimmerwiedersehen verschwunden ist.Mögen ihm noch ganz viele Bastarde aus seiner Gesellschaft folgen. Ich bedauere auch nicht, dass Abu Ibrahim vom SEK was auf den Kopf bekommen hat, war wohl nicht hart genug. Ich hoffe dass bei den Hausdurchsuchungen ganz viel gutes verwertbares Material dabei ist, um die alle hinter Schloß und Riegel zu bringen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "alle hinter Schloß und Riegel zu bringen"

      Zeig etwas Güte und verhelf Ihnen zu ihrem größten Wunsch sich für Allah zu opfern, in Tikrit hat die IS gerade eine Vakanz, da gehen gerade die Märtyrer aus.
      Etwas Menschlichkeit muss sein.

      Löschen
    2. in Ordnung, ich werde gnädig sein dem Deutschen Steuerzahler gegenüber, und ihn entlasten - also in die von dir genannte Richtung :D . Einverstanden.

      Löschen
  19. "...er ist von seinem Pferd ausgestiegen..." oO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym26. März 2015 um 22:30
      "...er ist von seinem Pferd ausgestiegen..." oO

      Ja, lustig, nicht wahr? Ist mir auch aufgefallen.
      War wohl ein trojanisches ... .
      #-)

      Löschen
  20. VEreinsvebrote bringen nichts.

    Nochwas wäre bei dem schrecklcihen Unfall der Co Pilot Moslem wären mal wieder alel von einem Terrorakt ausgegangen. Dann hätte sich der IS einfach mal dazu bekannt und ihr würdet es wie Hühner alle glauben.
    Die Rechten haben laut Statistik in Deutschland viel mehr Dreck am stecken wie die Islamisten die noch immer nicht einen Terrorakt in Deutschland vollstreckten ( die last Minute Rettungen kann man glauben kann man aber auch lassen). DieRechtren ahben aber in letzter Zeit dutzende übergriffe auf Asylhjeime und Msocheen verübt ,trotzdem lässt man einen Stürzenberger reden und kümmert sich um Tauhid einen Verein von dem man eh kaum nochw as hörte. Alles sehr seltsam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochwas wäre bei dem schrecklcihen Unfall der Co Pilot Moslem wären mal wieder alel von einem Terrorakt ausgegangen.

      Wie wären "alle" dann aber bloß drauf gekommen? Es ist doch eine Tatsache, dass es islamistischen Terror gibt, momentan die häufigste Terrorursache ist. Dann ist es heuristisch gerechtfertigt, zunächst einmal bei einem Terrorakt von einem islamistischen Hintergrund auszugehen. Das ist keine "Islamophobie" sondern Statistik.

      Dann hätte sich der IS einfach mal dazu bekannt und ihr würdet es wie Hühner alle glauben.

      Diese Kritik halte ich für berechtigt. IS sackt die "Lorbeeren" dafür ein, wenn sich islamistische Religioten als Mörder in ihren Wohnorten betätigen und steigern so ihren gefühlten Machtraum.
      Gilt auch für AQ.

      Die Rechten haben laut Statistik in Deutschland viel mehr Dreck am stecken

      Das liegt an der Statistik.

      wie die Islamisten die noch immer nicht einen Terrorakt in Deutschland vollstreckten ( die last Minute Rettungen kann man glauben kann man aber auch lassen).

      Es gab keine "last minute Rettungen", sondern nicht detonierte Sprengsätze, und es gab einen Mordanschlag auf zwei US-Soldaten auf deutschem Boden. Es gibt Bestrebungen, hier in Deutschland Massenmord zu begehen. Es wird auch irgendwann klappen. Und davon werden Ungläubige wie Rechtgeleitete gleichermaßen betroffen sein, in meiner Sprache: Menschen.

      DieRechtren ahben aber in letzter Zeit dutzende übergriffe auf Asylhjeime und Msocheen verübt

      Ich glaube nicht mehr an "die Rechten". Das ist ein Popanz, der aufgebauscht wird. Hinter diversen Moscheebränden stecken Moslems, oder es handelt sich lediglich um Hausbrand, was aber in den Medien so nicht klargestellt wird.

      trotzdem lässt man einen Stürzenberger reden

      Stürzenberger zitiert aus dem Koran, was ihm den Vorwurf der Volksverhetzung einbringt. Sagt er was falsches? Sollte man ihm verbieten, aus dem Koran zu zitieren? Warum dann aber das LIES!-Projekt erlauben, die verteilen das Gesamtpaket.

      und kümmert sich um Tauhid einen Verein von dem man eh kaum nochw as hörte. Alles sehr seltsam.

      Es spricht für dich, dass du Tauhid nicht als emminent bezeichnest. Da kannst du aber nur für dich sprechen. Auf dieser Plattform wurden die Ansagen Al-Baghdadis dem deutschen Publikum vermittelt, klare Rekrutierung für Nachschub an Kanonenfutter für IS betrieben.

      Denk noch einmal nach: Zitate aus dem Koran sollen verboten werden, die Rekrutierung für IS soll erlaubt sein?

      Löschen
    2. "Nochwas wäre bei dem schrecklcihen Unfall der Co Pilot Moslem wären mal wieder alel von einem Terrorakt ausgegangen."

      Das sich ein Pilot, irgendwie umnachtet, seine Umwelt nicht mehr wahrnehmend in den Boden rammt.
      In den Berichten wurde von einem Luftfahrtjounalisten
      berichtet, das allein seit 2010? ca. 14 Fälle bekannt sind die ähnlich verliefen ohne wirklich erklärbare Hintergründe.
      Der letze wohl in Namibia, der Pilot begann zu sinken, drosselte noch die Triebwerke und fuhr die Luftbremsen aus und landete dann sehr schnell.

      Löschen
    3. Arid Uka vergessen?

      Löschen
    4. "Nochwas wäre bei dem schrecklcihen Unfall der Co Pilot Moslem wären mal wieder alel von einem Terrorakt ausgegangen."

      Der schreckliche Unfall, nein eigentlich kein Unfall, ein Amokabsturz, der durch einen wahrscheinlich depressiven jungen Mann verursacht wurde, zeigt genauso wie der Salafismus, dass der Mensch in seinen jungen Jahren fragil ist und in Gefahr steht, auf Abwege zu geraten.
      Jugendzeit = Orientierungsphase = gefährliche Zeit

      Eigentlich sollte auf die jungen Erwachsenen ganz besonders gut aufgepasst werden - nur sind sie leider zu alt dafür.
      Junge Erwachsene wollen etwas Neues schaffen, das ist verständlich und ihr Vorrecht, und sie vertrauen sich nicht gern älteren Erwachsenen an:
      die Einen meinen, sie könnten eine "perfekte" Welt erkämpfen (z.B. Salafi-Dschihadisten), der Andere meint, er müsste alle Vorgaben erfüllen und alleine zurecht kommen (Andreas L.).

      Das Ergebnis ist in beiden Fällen desaströs.

      Was hätte helfen können?

      Löschen
    5. "Junge Erwachsene wollen etwas Neues schaffen, das ist verständlich und ihr Vorrecht,"

      Schon richtig, viele wissen aber das die gute alte Altersvorsorge,
      islamisch unbekannt, auch was wert ist.
      So ein Dschihadist lebt wie eine Hippi, von heut auf morgen.
      Etliche setzen Kinder in die Welt und ziehen dann in den Kampf um sich Alimenten usw. zu entziehen.
      Dann sitzt die Schnecke mit den Blagen zu Hause und macht sich für den Nächsten flach oder geht betteln.

      Löschen
    6. Wenn unser freundlicher Salastheniker für die Übersetzung des lende Kartons verantwortlich war, dann wird mir einiges klar.
      Möge Lahla uns lechtreiten.
      postman liberty

      Löschen
    7. "Die Islamisten die noch immer nicht einen Terrorakt in Deutschland vollstreckten "
      Doch sicher, verblöden von gesunden Gehirnen junger Menschen die ihr Leben zugunsten einer Sekte weggeschmissen haben,
      was hätten die noch alles machen könne, fremde Länder kennenlernen statt Bonn, Freundschaften rund um die Welt schliessen, ihren Wünschen nachgehen, Familie gründen,
      segeln in den schwedischen Schären, sich sozial wertvoll engagieren in einem Jahr, der Gesellschaft als wertvolle Mitglied
      witerhelfen, eine Altersversorgung geniessen, gute krankenversorgung. Strom, Wasser, Öffis, Hallenbäder ,
      am Strand liegen, bergsteigen ,endlos.

      Und was machen die nach der Gehirnwäsche,lassen sich einreden sich in eine Laster zu setzen und blasen sich hoch,
      im Machtinteresse einiger irrationalen Muftis.
      Wüsste nicht was noch dämlicher wäre.

      Löschen
    8. "Eigentlich sollte auf die jungen Erwachsenen ganz besonders gut aufgepasst werden - nur sind sie leider zu alt dafür. "

      Rein islamisch sind Mädels so mit 7-9 , Spätentwickler, die Jungs,so mit 12-13 zu jung.
      Wir nähern uns aber an , die Grünen wollen volljährig mit 16.
      Wahlvolk, die SPD hat mit der Volljährigkeit mit 18 die Wahl gewonnen.
      Wer weiss wie bei den Islamis gewählt wurde.

      Löschen
  21. Die Wahhabiten-Länder Saudi-Arabien und Vereinigten Arab. Emirate ziehen jetzt ihre Botschafter aus Schweden zurück.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/margot-wallstroem-scherbenhaufen-auf-schwedisch/11500434.html

    Die Schwedin behauptet Auspeitschen sei mittelalterlich. Das Handelsblatt dagegen würde anscheinend auch Waffenexporte an den "Islamischen Staat" für produktiv handeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schweden waren mir schon immer sehr sympathisch.

      Löschen
    2. Die Schweden waren mir schon immer sehr sympathisch.

      Das legt sich, zumindest hinsichtlich ihrer Politiker, wenn du dir dieses Blog reinziehst.

      Löschen
    3. "Das legt sich, zumindest hinsichtlich ihrer Politiker, wenn du dir dieses Blog reinziehst."

      Da scheint einiges schiefzulaufen wenn man dem folgt

      "“There are children who have come here from other countries where you don’t speak Arabic. But instead of learning Swedish they have now learnt Arabic. That makes me think that something is wrong.”

      Löschen
    4. "Die Schweden waren mir schon immer sehr sympathisch."
      Muss von einer Frau kommen.
      Der neue Arzt ist soooo sympathisch, so herzlich, geht soooo nett auf mich ein.....
      Ob der evtl. ein Komplettversager im Beruf ist, ist da völlig nebensächlich.
      Auch bei Politikern, Hauptsache schmussig, wer kümmert sich schon um Kompetenz.
      Sind halt herzensgute Menschen, die gerne Vertrauensvorschuss gewähren. Ist hier so üblich und gut.
      In anderen Kulturen leider als gut ausnutzbare Schwäche gesehen.
      Dann hat man nachher Vereinbarungen am Hals wo man aus Gutmütigkeit die Austrittsklausel vergessen hat

      Löschen
  22. die Stimme der Wahrheit verstummt

    Diese Nachricht stimmt mich wehmütig. Ich kann kaum glauben, dass die Stimme der Wahrheit nie wieder zu mir sprechen wird.

    Was wir hatten, war nicht schön, aber ehrlich.

    Er sprach zu mir von seinem Wunsch, meinen Kopf abzuschneiden und ich von dem Wunsch, ihn langjährig im Knast zu sehen. Wir waren beide in unserer jeweiligen Rechtsordnung gefangen.

    Aber er war der einzige, der meine Angst vor der Islamisierung Deutschlands ausräumen konnte. Er klagte mir sein Leid über die Brüder hierzulande, die das nie schaffen würden. Ich habe ihm geglaubt, dieser Stimme der Wahrheit.

    Er klang dabei so depressiv und latent suizidal, dass ich kurz davor stand, ihm die Nummer der Telefonseelsorge zu geben, aber ich habe es nicht getan. Das werfe ich mir nun vor.

    Ein gescheitertes Leben, beendet im syrischen Stalingrad der Salafisten.

    AntwortenLöschen
  23. Ich kenne juristische Zeitrahmen nicht so genau, aber einer der Tauhid Brüder sollte doch eigentlich schon im Knast sein:
    "Als Salafist ist er vor allem in Solingen in Erscheinung getreten. Die dort beheimatete Vereinigung „Millatu Ibrahim“ hatte Muslime in ganz Deutschland zum aktiven Kampf gegen die verfassungsmäßige Ordnung aufgerufen. Nach Erkenntnissen der deutschen Sicherheitsbehörden gehört Hasan K. seit 2011 zu den „einflussreichsten islamistischen Scharfmachern“.
    Haftstrafe nicht angetreten

    Nach den gewalttätigen Demonstrationen 2012 in Solingen war er wegen gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruch und Widerstand gegen die Polizei zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.
    Das Landgericht verurteilte den Tauhid-Anführer im Berufungsverfahren im November 2014 zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten. Seine Strafe hat er bislang nicht angetreten.

    Menden im Zentrum der Dschihadisten-Razzia - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/menden/menden-im-zentrum-der-dschihadisten-razzia-id10504023.html#plx1996628265

    AntwortenLöschen
  24. Die unsäglichen ansarul aseer, samt tauhid germany, verboten?
    Welch gute Nachricht!
    Das war überfällig.

    AntwortenLöschen
  25. Freu Dich ruhig.

    Denkst du die lassen sich davon stoppen? Falsch gedacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau....und Stalingrad wird auch noch fallen....

      Löschen
    2. "Denkst du die lassen sich davon stoppen? Falsch gedacht. "

      Es gibt immer noch die Verhältnismäßigkeit der Mittel.

      Löschen
    3. Keskinhasan ist DER Agitator der in Deutschland verbliebenen Sektenmitglieder. Sitz er erst einmal hinter Schloss und Riegel, dürfte es für die verbliebenen Hochwasserhosenträger von Millatu-Ibrahim erheblich schwieriger werden, neuen, gewaltverherrlichenden Rotz zu verbreiten. Die rhetorischen Fähigkeiten und Überzeugungskraft eines Mahmoud oder Keskin lassen sich nämlich nicht so einfach kopieren. Wenn Vater Staat noch penibelst darauf achtet, dass dem Keskinhasan im Knast keine ausreichenden Möglichkeiten zur Rekrutierung geboten werden, dann sollte für ein paar Jahre die Luft raus sein.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    4. @Anonym29. März 2015 um 02:21
      "…
      Wenn Vater Staat noch penibelst darauf achtet, dass dem Keskinhasan im Knast keine ausreichenden Möglichkeiten zur Rekrutierung geboten werden, …"


      Hmm, vielleicht sollte man ihn mit einem gewissen Hannibal Lecter als Zellengenossen zusammenschließen? Ich denke, der ist gegen Dawa-Versuche ausreichend immun. Und dem Hasen dürften zumindest einige der Praktiken seines neuen Mitbewohners nicht ganz fremd sein. Z.B. von seinem Bruder im Glauben, Chalid al-Hamad alias Abu Sakka.
      Möglicherweise wäre das sogar …


      "… dann sollte für ein paar Jahre die Luft raus sein.
      Ich Bin Sleid"


      … eine wesentlich nachhaltigere Methode der 'Resozialisierung'.
      >;->

      Löschen
    5. @Sleid

      Wenn Vater Staat noch penibelst darauf achtet, dass dem Keskinhasan im Knast keine ausreichenden Möglichkeiten zur Rekrutierung geboten werden, dann sollte für ein paar Jahre die Luft raus sein.

      Wie sollte das gehen? Einzel- oder Isohaft gibt es nicht und so wird er wie jeder andere auch sich frei innerhalb seiner Haftabteilung und auch auf Arbeit (Schock! Arbeit!) bewegen können zu den gegebenen Aufschlusszeiten.

      Ihm wird sein Ruf vorauseilen, der war ja schon in Fernsehen und Zeitungen, und schon allein deswegen Zulauf haben.

      Und dann gilt ja natürlich die Religionsfreiheit auch für Knastologen. Solange er niemandem damit droht, ihm den Kopf abzuschneiden oder seiner allgemein cholerischen Art freien Lauf läßt, wird er "Dawa" machen, also Fußvolk rekrutieren dürfen, und dieses bei Haftentlassung schon mit entsprechenden Kontaktadressen ausstatten.

      Anders als die Islamisten behaupten, ist er ja nicht -weil er Moslem ist- in Haft gekommen, da dies ja keine Straftat ist, sondern weil er ein Gewaltverbrecher ist.

      Falls du auf irgendwelche Kontrolle hoffst, was er da für Fäden spinnen wird, so muss ich zu deiner Desillusionierung mitteilen, dass es die Haftanstalten ja auch nicht schaffen, Drogen, Handys und sogar Alkohol in 0,7 l Flaschen (man fragt sich, wie das eingeschmuggelt wird) zu unterbinden. Wie sollte es dann mit Gedankengut funktionieren?

      Ich denke, dass auch Ansarul Aseer bei Keskin nicht notwendig ist, um ihn bei der Stange zu halten. Der ist ausreichend brainwashed, um auch ohne Indoktrination von außen Jahre zu überwintern.

      Mit anderen Worten: der Rechtstaat hat keine Handhabe.
      Nicht mal die Türkei hat es geschafft, ihn im Knast zum Schweigen zu bringen, und die sind ja weniger zimperlich.

      Allerdings sollte er sich solche Großmäuligkeit vielleicht lieber schenken vor seinen lieben Mitinsassen. Könnte sonst zur physiognomischen Umgestaltung führen.

      Löschen
    6. Nachtrag @Sleid

      Keskinhasan ist DER Agitator der in Deutschland verbliebenen Sektenmitglieder.

      Die Salafisten sind nur eine der angreifenden Organisationen des politischen Islamismus, die Deutschland zu einem islamischen Staat mit der Scharia als "Rechts"ordnung umwandeln wollen.

      In der Gesamtschau halte ich diese Bande von Kirmesboxern, orientalischen Basarhändlern und abgebrochenen Hauptschülern nicht für die gefährlichste Organisation.

      Klar rekrutieren die sich aus Gangstern und Straßenschlägern und Attentate werden am ehesten aus diesen Reihen kommen. Hier kann zumindest die Exekutive noch gelegentlich einwirken und Grenzen setzen.

      Übersehen wird jedoch die "Intelligenzija", die hier unter dem Schutz der Religionsfreiheit sukzessive unsere Gesellschaft unterwandert. Deren Ziele sind dieselben: Islamisierung Deutschlands, Einführung der Scharia. Es gibt ausgearbeitete Pläne dazu, diese Ziele zu erreichen. Von innen.

      Das geht Schritt für Schritt, und ähnlich, wie wir den Klimawandel nicht mitbekommen, weil der sich über Jahre und Jahrzehnte hinzieht, merken wir nicht, dass unsere Gesellschaft schon jetzt eine andere ist als noch vor 5 oder 10 Jahren.

      Es muss ja nicht mit Gewalt ablaufen, man kann sich auch ganz leise festsetzen: Nachdem zunächst der berühmte Kopenhagener Fußballklub Brøndby unter Einfluss von Hizb ut-Tahrir den Verkauf von Bier und Wurst eingestellt hat, sieht der Ex-Bürgermeister die Gefahr einer Machtübernahme - u.a. im örtlichen Wohnungsbauverein.
      Diese schreitet wohl auch zügig voran

      Lehrerinnen werden durch -im Hintergrund bleibende- Islamverbände finanziert, ihr "Recht" auf Verhüllung bis zum BVerfG einzuklagen.

      Einer ebenso unterstützten Krankenschwester blieb dieses "Recht" bislang versagt, doch nur, weil sie in einem christlichen KH wirken wollte und dies dann doch den "christlichen Gefühlen" nicht zugemutet werden konnte.

      Dieses Foto zeigt, dass die Klägerin keine dieser Madams ist, die "bloß Kopftuch" tragen, sondern das mit den Kleidervorschriften richtig ernst nimmt.
      D.h., sie darf ihre nackten Unterarme nicht entblößen und Alkohol ist "haram". So wird das mit dem Händedesinfizieren problematisch. Darauf muss ja ein durchschnittsdeutscher Richter erst einmal kommen, um zu einem fundierten Urteil zu kommen.

      Löschen
    7. @Anna Lühse29. März 2015 um 09:07
      "…
      Es muss ja nicht mit Gewalt ablaufen, man kann sich auch ganz leise festsetzen: …"


      Warum denn in die Ferne schweifen …
      Auch die politischen Strukturen in D sind da nicht immun:

      Ob CDU …,

      ob SPD …,

      ob Grüne …,

      ob FDP …,

      in einigen Kreisverbänden der NRW-Linken siehts schlimm aus,
      … SIE sind überall!
      >;->
      (Und die Beißhemmung unserer class politique offensichtlich auch.)
      Das sind jetzt nur bekannt gewordene Fälle. Wäre interessant, wie hoch die Dunkelziffer ist.

      Löschen
    8. "Warum denn in die Ferne schweifen …
      Auch die politischen Strukturen in D sind da nicht immun:"

      Kommt bekannt vor , wie die 68 die ich noch kenne,der Marsch durch die Institutionen,gestern Apo und oder Steine schmeissen, später Aussenminister, Innenminister, Bundeskanzler u.a.

      Löschen
    9. Wird hier der Schluss gezogen, dass Muslime wegen ihrer Zugehörigkeit zum Islam vom politischen Leben fernzuhalten sind ist ???

      Nun ja, ich halte hier den Begriff "islamfeindlich" oder "islamophob" für angebracht, "rassistisch" wäre als Bezeichnung durchaus auch zu erwägen.

      Habe dazu neulich ein Interview auf qantara.de gelesen:
      http://de.qantara.de/inhalt/interview-mit-der-philosophin-martha-nussbaum-die-narzisstische-angst-ueberwinden

      -- Nussbaum: Staaten sind natürlich dazu berechtigt, vernünftige und neutrale Regeln für Emigration aufzustellen. Was mir aber eine völlig verfehlte Politik zu sein scheint, ist der Vorgang, Menschen einzuladen und sie dann so zu behandeln, als stellten sie eine Bedrohung für die Gesellschaft dar. Das geschieht, weil narzisstische Angstreflexe und populistische Anwandlungen nicht hinreichend beseitigt werden konnten. --

      Löschen
    10. @Anonym29. März 2015 um 15:29
      Warum denn in die Ferne schweifen …
      Auch die politischen Strukturen in D sind da nicht immun:


      Danke für die Ausgrabungsarbeiten!

      Mir war die U-Boot-Strategie bekannt, kleine Parteien zu kapern, sie wie ein Virus zu infiltrieren und zu zwingen, fortan ein anderes Programm zu vertreten.

      Wer groß denkt, gibt sich aber nicht mit der FDP ab, sondern geht gleich auf die CSU in Bayern los.

      Bislang erscheint mir das auf Bundes- und Landesebene nicht zielführend. Gefährlich wird es auf Kommunalebene, zumal ja nun auch Ausländer mitwählen dürfen.

      Ich halte das für falsch. Genauso falsch wie die Tatsache, dass die deutsche Staatsbürgerschaft wie Hustinetten unters Volk geworfen wird. Vor allem angesichts der Tatsache, dass sie nie wieder eingezogen werden kann.

      So werden Passdeutsche generiert, die zwar hier ihren Lebens- aber nicht Identifikationsmittelpunkt haben. Man erkennt sie daran, dass sie sich allenfalls als Bindestrichdeutsche verstehen (Deutsch-Türke zB) und permanent ihre "kulturelle Herkunft" betonen müssen, die sie "nicht hergeben wollen" und Multikulti klatscht dazu Beifall und findet Assimilierung -wie Erdogan- ein Menschenrechtsverbrechen.

      Unter dieser Prämisse ist es dann ja nur ein kleiner weiterer Schritt, dieses Zwittertum auch in die Politik, in die Gesellschaftsgestaltung zu tragen und Deutschland entsprechend mit- und umzuformen. Eine Prise Türkei, etwas Nahost und Khorasan, Panarabismus und natürlich gehört der (politische) Islam(ismus) auch noch dazu.

      Es werden ja keine Grenzen gesetzt, also probiert man aus, was geht. Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht. Wir sind nicht ganz dicht, dass wir vor lauter Gutmenschenbesoffenheit nicht mehr fähig sind, klare Grenzen zu definieren.

      Löschen
    11. @Anonym30. März 2015 um 02:26

      Kommt bekannt vor

      Exakt. Das ist die herrschende Klasse, die wir grad haben und deren Erziehungsprodukte. Sowohl in der Politik/Legislative als auch in der 4. Gewalt, den Medien. Tw. auch in der Judikative. Die Exekutive wurde gemieden und ist heute das Stiefkind und Feindbild, wie früher schon.

      So werden wir heute zwangsbeglückt durch Gesetze, die uns entmündigen, weil die ja die Wahrheit mit Löffeln gefressen haben und genau wissen, was GUT ist.

      So kommt es, dass Politiker serienweise zu Gesetzesbrüchen und verfassungswidrigen Handlungen aufrufen, Meinungs- und Versammlungsfreiheit attackieren, Andersdenkende diffamieren und verleumden. Denn sie, und ihre Schoßhunde in den Redaktionen -wissen- ja, dass sie -die Guten-, die Gutmenschen sind, an denen wir alle genesen sollen. Dazu ist dann jedes Mittel recht, weil sie ja recht haben. Selbst wenn sie dazu die Demokratie abschaffen müssen, weil der "dumme Deutsche" eben nicht erkennt, was richtig ist.

      So kommt es, dass Bundestagsabgeordnete von Polizisten weggeschleppt werden müssen und sich darüber auch noch echauffieren, anstatt zu begreifen, dass Polizisten die Gesetze vollstrecken, die der Bundestag verabschiedet hat, in dem sie selber sitzen. So verursachen sie gleich zweimal Kosten mit ihrer Demokratieferne.

      Löschen
    12. @Anonym30. März 2015 um 04:16

      Wird hier der Schluss gezogen, dass Muslime wegen ihrer Zugehörigkeit zum Islam vom politischen Leben fernzuhalten sind ist ???

      Ich finde diesen Einblick in die Denkprozesse eines Nopegidisten äußerst aufschlussreich.

      Es zeigt ganz deutlich auf, dass beim Erklingen gewisser Pawlow'scher Signalreize ein automatisches Programm aktiviert wird. Bei Pawlows Hunden war es ein Glockenton, der sie zum Sabbern animierte.

      Bei Nopegidisten sind es Schlüsselwörter wie "Muslim", "Islam" oder "Ausländer". Da setzt jede andere Denktätigkeit aus, und es ploppen offenbar konditioniert Bilder von "Eisbär Knut" und "Anne Frank" auf, die dann starke Beschützerinstinkte hervorrufen, gepaart mit einem wohligen Gefühl, endlich mal die Geschichte revidieren zu können.

      Daraus folgt dann:

      Nun ja, ich halte hier den Begriff "islamfeindlich" oder "islamophob" für angebracht, "rassistisch" wäre als Bezeichnung durchaus auch zu erwägen.

      Man kann dem Schreiber grundsätzlich keinen Vorwurf machen, dass er der Dressur gemäß reagiert. Er wurde so erzogen und aktuell auch durch Politik und Medien -positiv verstärkt-. Die Begrifflichkeiten wurden ihm quasi mit der Muttermilch eingeflößt.

      Nicht jedem ist gegeben, dass er die Indoktrination durchschaut, und das eigene Denken wieder in Betrieb nimmt.

      Mich gruselt es, wenn ich die ganzen "Nopegidisten" anschaue, die sich zu Tausenden aktivieren lassen und gemäß ihres "Implantats" auf die Straßen schicken lassen gegen "Rassismus" und "für bunt". Zu keiner Differenzierung mehr fähige Zombies, die auch nicht mehr nachfragen wollen und Gespräche ablehnen. Das ist Kriegsmaterial. "Wollt ihr den totalen Krieg?"-""Gegen "rechts", ja gerne!"

      -- Nussbaum: Staaten sind natürlich dazu berechtigt, vernünftige und neutrale Regeln für Emigration aufzustellen. Was mir aber eine völlig verfehlte Politik zu sein scheint, ist der Vorgang, Menschen einzuladen und sie dann so zu behandeln, als stellten sie eine Bedrohung für die Gesellschaft dar. Das geschieht, weil narzisstische Angstreflexe und populistische Anwandlungen nicht hinreichend beseitigt werden konnten. --

      Du wolltest mit diesem Zitat sicherlich etwas, -deine Position-, verdeutlichen. Damit bist du -zumindest bei mir- gescheitert. Wahrscheinlich hat "narzisstisch" und "populistisch" bei dir wieder das Sabbern angeregt. Nussbaum vertritt vernünftige Ansätze, von denen ich jedoch glaube, dass du sie nicht begriffen hast.

      Löschen
  26. Ich weiß ja nicht, ob dieser Nachtrag zu spät kommt, umm beachtet zu werden, aber die ersten MORDAUFRUFE gibt es dazu auch schon:

    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581838726856314881
    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581838180304969728
    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581837371571879936
    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581836577908891649
    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581836057756508160
    https://twitter.com/aualgharib0007/status/581838981878415360

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Nun sind diese kranken Moraufrufe auch Erasmus Monitor ( https://twitter.com/erasmus_monitor ) aufgefallen, der sich sicher ist, dass es sich bei dem User um Mohamed Mahmoud handelt.

      Löschen
    2. Was für eine Witzfigur! Den Aufruf zur Brandstiftung, Züge entgleisen zu lassen oder von Autobahnbrücken Steine zu werfen hat der faule, fette Tastatur-Löwe doch direkt von den Dreckssäcken der AQAP und somit von den direkten Widersachern des IS übernommen. Diese sind nach IS-Propaganda aber Ungläubige.

      Löschen
    3. "Wird hier der Schluss gezogen, dass Muslime wegen ihrer Zugehörigkeit zum Islam vom politischen Leben fernzuhalten sind ist ???"

      Nö, nur das hier eine Absolutheit spekuliert wird, die der Wirklichkeit nicht entspricht. So ziemlich jeder Mensch ist nciht einfach zu klassifiziern, kann ein gutes Mitglied der Gesellschft sein oder nicht, kann sich auch jederzeit wieder ändern.
      Einer kann sich anpassen andere nicht.

      So eine Art Sippenhaft ist einfach grottenschlecht,
      ich war oft im Ausland, mal " Hey kraut", mal "Hey Nazi",
      beides eingeschliffen, überhaut nicht vorbelegt.
      Ich wurde aber immer als individueller Mensch geschätzt ( mal auch nicht) nicht als SS- Scherge.
      Feindbilder scheinen lebensnotwendig für Leute die sonst nichts haben. Religiöse sind da sehr anfällig mit ihrem intoleranten Einzelgott.

      Löschen