Donnerstag, 19. März 2015

Bernhard Falk - immer Ärger mit den Moneten

Ich weiß, das folgende Video des Börnie ist über eine Stunde lang, und so manchem kräuseln sich allein ob der Laufzeit schon die Zehennägel, und doch ist es zu empfehlen, birgt es ja derartig viel Komik ins sich, dass es so manche Komödie um Längen schlägt, und so musste ich zB bei seinem Zeigestabhinweis auf Afrika und Asien (14:40) lauthals lachen, scheint er ja zu ahnen, dass seine Fans nichtmal ihren eigenen Wohnort auf der Landkarte finden, geschweige denn einen Kontinent:

https://www.youtube.com/watch?v=UFwqXf3m5dU

Nein, ich kenne die angesprochene Hilfsorganisation nicht, und möchte mich hier deswegen auch nicht auslassen, jedoch ist es mehr als lustig, wenn er die Qualifikation des dortigen Büroleiters kritisiert, selber aber fröhlich Moneten einsackt, und ich frage mich nun, was nun ihn, den nachweislichen Ex-Knastbruder, zu dieser Handlung befähigt, kann man seine Kohle ja dann auch gleich dem drückenden Zeitschriftenandreher an der Haustür in den Rachen werfen.

Wobei auch die bemängelte Nicht-Transparenz durchaus einen Brüller wert ist, beschränkt die sich beim Salafi-Hausmarke "Helfen in Not" ja auch nur auf das Zeigen von Schachteln und Dawa-Foldern,....



.....und auch die "Buchführung" scheint einem Monty Python Film entsprungen zu sein,...



...wobei ich ich immer noch auf das Herniedersausen der göttlichen Tonnen warte.

Sie sehen also, dass im obigen Fall der Blinde den Einäugigen zurechtweist, jedoch ist der Grund für dieses durchaus klar zu erkennen, weswegen ich es auch zwecks Verhinderung des verfrühten Abendschlafs in zwei Sätzen zusammenfasse: "Spenden Sie nicht denen, sondern einzig mir! Ich kanns auch belegen, wächst meine Wampe ja für jeden sichtbar." Ok, das ist war jetzt mächtig kurz, aber es beinhaltet alles, was es aus Salafirichtung zu sagen gibt. Und ehrlich ist es obendrein. Amen. Oder so.

Guten Abend


Kommentare:

  1. The so called accounting System has only one purpose.
    The concealment of the actual amount of all donations received in order for the collectors to use such funds for private purposes.
    A system of personal enrichment not uncommon in all religious
    organizations.
    I guess no one told the lads that just donating money is not recognized for lowering your income tax. If you want to reduce your tax amount you have
    to prove it via a receipt from the organization you donated to.
    Hard luck mates - again cheated by your religious mates.
    Than a again, nothing in the Quran about it i.e. the door for the misuse of your donations is wide open. Still the Quran writes a lot about bad people and Hudud law has clear instructions for theft. Chop chop one hand acc. to 5:38.
    Check it it is true - but luckily the religious super mates live in a democracy without Hudud law and there still enough time to fill their own pockets. You do not believe my my god eating brothers and sisters - well then read again the Quran and learn a bit of history. You get screwed on a daily basis and do not say a word.
    It's form not substance they preach you.

    AntwortenLöschen
  2. Eine von Bernies Frauen hat bei dem Verein gearbeitet wurde aber entlassen. Bernie hatte da über Jahre hinweg Hausverbot (warum wohl als Al Quaida Fan). Seitdem tut er alles um den Verein in den Dreck zu ziehen. Aber die Kritik eines Bombenlegers und Terroristenfans ist eigendlich ein Ritterschlag für den Verein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vortrag zeigt deutlich die Schwächen und Defizite der "Hilfsorganisation" auf! Da hat Herr Falk viele Einzelheiten detailliert ausgeführt. Diese Arbeit wird hier nicht gewürdigt und anerkannt. Das zeigt nur die Arroganz und Ignoranz der hier tätigen Kommentatoren.

      Löschen
    2. er wirkt jedenfalls wie eine geistig sehr instabile Person.

      Löschen
    3. Der Typ ist soooo langweilig, echt ermüdend. Wenn nur der Bernie die Dawa betreiben würde, gäbe es nicht einen Konvertiten, gegenteilig würden die Menschen massenhaft dem Islam entfliehen, um nicht zu Tode gelangweilt zu werden.
      Aber mit der karte und Bernies gestenhaften Erklärungen hat durchaus was humoreskes, wissen ja nun seine gegen Null gehenden Salafi-Fans endlich, wo Afrika und Asien wohnen.
      Interessant auch, wie er die modernsten Medien für seinen "Vortrag" nutzt, diverse Einspieler, Videos, Laufschrift, Texteinblendungen. Wäre ja auch blöd, im Jahre 2015 mit einem Zeigestock auf eine aufgehängte Karte zu zeigen, denn das wäre ja wie in den Siebzigern in der Schule.

      Aluisklappbar und Alhamduhatschi

      Löschen
  3. Bin immer wieder erstaunt wie die islamischen "Beweise"
    aussehen, so Zettel könnze ich im 5 Minutentakt machen.
    Spendenquittungen, Einzahlungsbelege usw, nix.
    Nicht mal ein Datum zu sehen, das kann irgendwann
    gewesen sein.
    In der Eingangsbuchhaltung mussda auch was zu sehen sein.
    Doppelte Buchführung ist das Mindeste für eine seriöse Organisation.
    Nie gesehen.
    Was soll so ein evtl. aus der Mülltonne gekramter Zettel.
    Damit bescheinigt man sich buchhalterische Idotie.
    Wo sind die Einkaufsbelege für Hilfsmittel......
    Also ich geb da gerne mal einen Kurs, das kann man ja nicht mit
    ansehen wie blöd sich da benommen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die IHK-Niederlassungen in Deutschland bieten da prima Crashkurse in Bilanzbuchhaltung & Steuerrecht an. Und die werden auch als Fortbildung von den Arbeitsämtern gefordert.
      So als kleiner Tip.
      Wenn man's allerdings gemacht hat, die Fortbildung, zieht die eventuelle Ausrede "Versehen, Abdullah nix gewusst" nicht mehr
      und kann auf keine Gnade von den Steuerkufr mehr hoffen.

      bokohalal

      Löschen
    2. "...das kann man ja nicht mit
      ansehen wie blöd sich da benommen wird." Ich glaub eher dass die Typen die Spender und den Deutschen Staat verarschen wollen.

      Löschen
    3. "Ich glaub eher dass die Typen die Spender und den Deutschen Staat verarschen wollen"

      Damit wirst du wohl den Nagel auf den Kopf getroffen haben.
      Daher meine Aufforderung.

      Liebe hier mitlesende FINANZINSPEKTOREN der Finanzämter:
      Stattet doch mal "Vereinen" wie
      "Helfen in Not" oder "Ansaar International" einen unangemeldeten Besuch ab. Es wird sich bestimmt lohnen.

      bokohalal

      Löschen
    4. Mit Spendenquittungen wird viel Schindluder getrieben. Hart finde ich es eher, wenn vorgefertigte Formulare von der Seite vom Finanzamt heruntergeladen und ausgefüllt werden. Dann kommt noch eine Nummer aus dem Bauch raus, die als "Vereinsnummer" eingetragen wird. Leider kann jeder diese Quittungen herunterladen. Und die gearschten sind dann die, die solche Belege dann dem Finanzamt zeigen wollen um Steuern zurück zu kriegen...

      Löschen
  4. Wenn ein autorisierter "Rechnungsprüfer" diese "Spendenbelege" in Augenschein nehmen würde, dann müssten ihm vor lauter Grausen die Schuppen von den Haaren fallen.

    Sind das auf dem Bild die Umzugskartons von Pierre Vogel und Sven Lau, die während einer iher Umzüge zur Abholung auf dem Flur abgestellt worden sind? Nicht dass noch ein unangemeldeter "Rechnungsprüfer" darüber stolpern könnte! Obwohl, bei genauer Betrachtung...

    .könnte da mal ein wachsames Auge riskiert werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rechnungsprüfer lacht sich eher schlapp. Die Nachzahlungsforderungen steuerlicherseits werden nämlich nicht von Pappe sein.

      Löschen
  5. Die zwei Bilder mit dem Briefumschlag sind doch recht merkwürdig.

    Zuerst wird ein Teil des Briefes umgeknickt und dann wird das darauf geschriebene mit einer Hand abgedeckt. Dieser Vorgang ist für mich sehr merkwürdig und alles andere als Vertrauenserweckend.

    AntwortenLöschen
  6. Da wird versucht aus allem was für sich herauszuholen, auch unter falscher Flagge, PV Blog:
    "Der Bruder Bassam Omerat ist aus dem Komma erwacht, Das Pierre Vogel Team hat vor paar Wochen das Bild von diesem Bruder gepostet mit der Bitte Dua für ihn zu machen."

    Der Mann liegt auf einer Intensivstation und die Ärzte haben ihn gerettet.
    Erlag nicht auf einem Gebetsteppich in der Moschee und hat auf Allahs Hilfe gehofft.
    Grosse Klappe, aber wenns mal eng wird zu den Ungläubigen betteln gehen.
    Der Bruder Bassam Omerat ist aus dem Komma erwacht, Das Pierre Vogel Team hat vor paar Wochen das Bild von diesem Bruder gepostet mit der Bitte Dua für ihn zu machen.
    PV ist auch in Krhs. gesehen worden, ist wohl das Kümmelöl ausgegangen was er selbst als Allheillmittel predigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "aus dem Komma erwacht"

      Na da muss Bassam ja froh gewesen sein nicht in ein Ausrufezeichen gefallen zu sein.

      Löschen
  7. "Bei gemeinsamen Recherchen des Schweizer Radios und Fernsehens (SRF) und unserer Zeitung im Kriegsgebiet fiel jedoch auf, dass die Hilfslieferungen oft an Dschihadisten und deren Familien verteilt wurden. Deutlich geringer war der Teil der Spenden, der normalen Menschen in den Dörfern gegeben wurde."

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.razzia-bei-salafisten-von-der-moschee-aufs-schlachtfeld.03f1b4fb-8b5b-4ffe-973a-284dbde21fa7.html

    Soviel zu der Zweckentfremdung der eingenommenen Spendengelder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu passt auch ein relativ aktueller Artikel über die Weitergabe von für Syrien bestimmten Hilfslieferungen an Al-Qaida nahe stehende Gruppen durch den den Verein "Medizin mit Herz", der von Mohamed Belkaid und Brahim Belkaid alias Abu Abdullah geleitet wird: http://erasmus-monitoring.blogspot.de/2015/03/belkaid-organisation-medizin-mit-herz.html

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  8. "Mit solchen Predigten kommt er an, besonders bei Jugendlichen. Sein Erfolg zahlt sich aus. Nicht nur der Saum seines Mantels ist in Gold gehalten, er führt ein Leben im Luxus. Zur Predigt fährt er in einer Limousine, am Steuer sitzt nicht er selbst, sondern sein Chauffeur."

    http://www.welt.de/politik/ausland/article138498190/Wie-Saudi-Arabien-deutschen-Salafismus-finanziert.html

    Ich dachte immer dass Gold bei den Salafisten als Schmuck haram/verboten wäre.

    Keine Deals mehr mit den Saudis und sofortiges Einreiseverbot für salafistiche Hassprediger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " für salafistiche Hassprediger!"
      Diese Hasszeug geht mir zunehmend auf den Senkel,ich hasse Regen, versalzenes Essen, zuwenig Wind zu Segeln.
      Da hat sich nie einer beschwert.

      Dieses "hasspredigen" ist doch einfach unreflektierten, irrationalen Scheiss von einem angeblichen Supergeist zu erzählen.Mit Lehren die kein Schwein verifizieren kann.
      Nicht mal Mohas Geburtsdatum ist bekannt, keine Gebeine
      da, in Museen liegen angeblich 2000 Barthaare, Zähne..,
      usw.,(Türkei)
      Genetischer Abgleich wird aber nicht zugelassen, warum wohl.
      Korane gabs auch reichlich, im zugelassenen werden Sachen erwähnt, die es bei seiner angebliche Erstellung noch garnicht gab. Dinar als Zahlungsmittel zB.
      Alles ein Märchen aus 1001 Nacht, Sheherazade war aber deutlich besser.

      Löschen
    2. "http://www.welt.de/politik/ausland/article138498190/Wie-Saudi-Arabien-deutschen-Salafismus-finanziert.html"

      Schon sehr schräg, das Kriegesgefangene keine Persönlichkeitsrechte mehr haben und Frauen deshalb als Sklavinnen gehalten wedern dürfen, das ist aber nicht die saudische Haltung allgemein. Da gibts auch eine Sheik der Schneebälle als Werk des Teufels hält.

      Mamches kommt hier aber falsch an.
      Das Fahrverbot für Frauen existiert nicht, es ist nur verboten für Frauen Führerscheine auszustellen.
      Ohne Führerschein zu fahren ist hier auch strafbar.

      Löschen
    3. "in Museen liegen angeblich 2000 Barthaare, Zähne"

      Wenn das nicht mal einer, streng verbotenen, Anbetung von Götzen entspricht....

      Religionen! Wenn viele sie nicht so ernst nehmen würden, wären sie beste Comedy.

      bokohalal

      Löschen
    4. @cairn
      Der eigentilche Skandal wird im Artikel totgeschwiegen. Das schengenweite Einreiseverbot für Arifi wurde vor seiner Deutschland-Tour erlassen. Die deutschen Behörden haben ihn trotzdem einreisen lassen. Im Artikel wird suggeriert, dass das einreiseverbot nach sein Tour durch Heidelberg, Mainz und Berlin erlassen wurde.

      Löschen
    5. Wobei "Wanderimam" aus dem Artikel schon ein geiler Terminus ist.

      Letztlich brauchen wir aber nicht scheinhellig zu tun.
      Dem Wähler hier in Deutschland geht es um Geld. Und deshalb wählt er halt SPD und CDU und Grüne und so ein Zeugs, die eben mehr deutsche Waffen in der Region haben wollen, deutsche Arbeitsplätze.
      Wie Katar hofiert wird, dass terroristische Organisationen unterstützt (damit ist nicht die FIFA gemeint), lässt an irgendeiner moralischen Überlegenheit des Westens doch erhebliche Zweifel aufkommen.

      Löschen
    6. Die Tschetschenen zeigen gerne die Tasche des Propheten einmal im Jahr ;-)

      Löschen
    7. "Religionen! Wenn viele sie nicht so ernst nehmen würden, wären sie beste Comedy.
      bokohalal"
      Na jetzt werden die Karten neu gemischt, christlich durch den ins Herz gesandten Glauben kennen wirja schon medizinisch bei Verpflanzug.
      Jetzt wirds noch schwerer für die Vorhautabschneid
      "Dem Patienten musste vor drei Jahren der Penis nach einer schlecht ausgeführten, traditionellen Beschneidung amputiert werden. Das Organ hatte sich infiziert, es bestand Lebensgefahr. "Das ist eine sehr ernste Situation. Für einen jungen Mann von 18 oder 19 Jahren kann der Verlust seines Penis sehr traumatisch sein", sagte André van der Merwe, der die Operation leitete.fetischisten."
      spiegel.

      Jetzt schüffeln möglicherweise, der Spender ist anonym,
      atheistische Schiedel in muslimischen Muschis rum , um sich in berechtigten wissenschaftlichem Interesse mal ein Bild zu machen und sich mit dem Herzen auszutauschen
      und zu veröffentlichen :-)

      Jede Beschneidung ab jetzt bringt die Kleinkinder in Gefahr
      zu konvertieren.

      Löschen
  9. Verdammte Hacke noch, da wissen die Salafis noch immer nicht wie man "Spenden Gelder" richtig schreibt. Selbst einfachste Worte werden bei denen durch ihre Unwissenheit zerrissen. Das ist letztendlich aber auch kein Wunder, denn ihr falsches Benehmen und ihr kurzgeschorener Verstand geben sich tagtäglich die Klinke in die arbeitsscheuen Hände!

    AntwortenLöschen
  10. mal ne Frage für wenn seit ihr den im Syrien Krieg? Eine friedliche Lösung ist ja so schnell nicht in Sicht.

    Mich würde ncihtmal wundern wenn ihr assad sagt ihr seit ja auch für Israel und euch macht ja auch Guantanamo nicht aus.
    Nur Verbrechen der Muslime scheinen euch zu stören.

    Die Kolonialisation waren sicher auch Muslime ,genauso haben Muslime die Weltkriege angefangen.Muslime sind bestimtm auch am Vietnamkrieg und am Irakkrieg Schuld.
    Die Atombombe haben sicher auch Muslime geworfen und auch die Indianer wurden von Muslimen ausgelöscht.

    Ihr seht immer den Spliiter im Auge der Muslime seht aber den Balken in euren Augen nicht.

    Wir sollen und immer von IS distanzieren aber distanzeirt ihr euch von euren Kapitalismus der Millionen Menschen das Leben kostete ,distanzeirt ihr euch von euren Verbündeteten Israel dessen regirung tausende Kinder auf dem Gewissen hat.
    Ich möchte nicht alles gegeneinander abwägen aber was sollen den die Muslime hier machen.
    Sollen sie zusehen wie Assad und Netanjahu mordet .
    Die Kurden gucken auch nicht zu gehen nach Kobani(kann sie auch verstehen wenn ihre Familien leiden) .
    Immer wenn Muslime spenden haben sie böses im Sinne, immer wenn sie reden sind sie Hassprediger usw.
    Ihr seit so einseitig das kotzt mich an.

    Ist okay das ihr den Islam als Quatsch seht ist auch ok das ihr gegen IS sprecht aber guckt euch mal das Zwanzigste Jahrhundert an wer waren den da die schlimmen , es waren nciht die Muslime.

    Ich bin gegen Mord aber die Musliem dürfen auch gegen Ungerechtigkeit sprechen ohne gleich als Hasspediger abgestempelt zu werden.
    Ich mag keine Mörder aber ich sehe den Westen (der Westen hört sich wieder komisch an bin selber einer davon) nicht weniger schlimm als zb .Al Kaida.
    Alleine Frankreich tötete 1,5 Mio Algerier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst schien es, du wärest an einer ernsthaften Diskussion interessiert und dann das:
      "Die Kolonialisation waren sicher auch Muslime ,genauso haben Muslime die Weltkriege angefangen.Muslime sind bestimtm auch am Vietnamkrieg und am Irakkrieg Schuld.
      Die Atombombe haben sicher auch Muslime geworfen und auch die Indianer wurden von Muslimen ausgelöscht"
      Du armer manipulierter Schulversager. Ich wünsche dir Besserung.

      Löschen
    2. @ 18:58

      Niemand bestreitet, dass Nationalismus und Kolonialismus von westlichen Ländern - egal ob nun im Namen der christlichen Religion oder nicht - viel Krieg und Elend gebracht haben in der Vergangenheit. Aber was ist die Lehre aus dieser Vergangenheit? Dass die Kriege im Namen der Religion gut waren? Dass Kolonialismus gut war? Außerdem möchte ich davor warnen, die Zahl von Toten gegeneinander zu rechnen. So nach dem Motto: Hitler brachte xxx Leute um und Stalin xxx. Durch Mao verreckten xxx durch die USA xxx Menschen. Frankreich tötete im Algerien-Krieg xxx Leute und die Islamisten in Algerien "nur" xxx Leute. Macht es das besser? Sowas bringt absolut nix.

      Du hast gefragt, was Muslime in Deutschland machen können. Hier meine Meinung als Nicht-Muslim. Wenn ich z.B. für Hilfe in Kriegsgebieten spenden möchte, dann schaue ich mir zuerst an, was ICH mit meinem Geld erreichen möchte und ob WELCHE Organisation mein Vertrauen bekommt. Mit anderen Worten, möchtest Du einen (Religions-)Krieg oder dem Frieden eine Chance geben. Was für eine Ideologie steckt hinter den Helfern. Es sowohl religiöse als auch nicht-religiöse Hilfsorganisationen. Egal ob muslimisch oder christlich, bei religiösen achte ich immer darauf, dass Sie ungeachtet der Religion helfen und die Missionierung zumindest nicht im Vordergrund steht. Ich möchte hier keine Organisation empfehlen, aber es gibt auch seriöse muslimische Organisationen mit langer Geschichte - nicht nur den Roten Halbmond. Die "Hilfsorganisationen" der Salafis helfen mit dem Ziel ihren Ideologie vom "wahren Glauben" zu verbreiten. Das heizt aus meiner Sicht aber die Konflikte eher an. Wenn Sven Lau meint, es sei in Syrien ganz normal als ziviler Helfer mit ner Kalaschnikov auf einem Panzer zu posieren, gehen bei mir alle Alarmzeichen an.

      Ich mag weder Assad noch finde ich Netanjahu sonderlich geeignet für den Posten des MP in Israel. Das ist meine Meinung und das mit Netanjahu habe ich sogar schonmal bei einer Diskussion über die politischen Parteien in Israel in ner Synagoge gesagt... ohne rauszufliegen. Aber ich hasse weder alle Syrer noch hasse ich Israel oder gar alle Juden.

      Vogel und Co sind für mich Hassprediger, weil sie den Hass auf andere fördern. Wenn in Wuppertal neulichs erst gesagt wurde, Allah möge Israel vernichten, dann bedeutet das nix anderes als Krieg. Und zwar Krieg im Namen der Religion.

      Kurz: Die Tatsache, dass Frankreich im Algerienfeldzug Kriegsverbrechen begangen hat, ist keine Rechtfertigung dafür dass islamistische Terroristen in Algerien auch Kriegsverbrechen begangen haben und vor allem in Zukunft begehen möchten.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    3. Muslime haben im zwanzigsten Jahrhundert kräftig im dritten Reich mitgemischt, google mal nach der Reportage "Turban und Hackenkreuz". Hinzu kommen die verschiedensten Terrorattentate welche vorwiegend von Muslimen durchgeführt wurden. Nicht zuletzt, die Erde besteht nicht nur seit dem 20 Jahrhundert, also fangen wir mal bei den Schlachten Mohammeds an, welche im Koran erwähnt werden. Gehen wir weiter zum Kalifat von Cordoba, oder zum osmanischen Reich, wie das entstanden und wie es sich erhalten hat... usw.

      Löschen
    4. Warum wird eigentlich ausgeblendet, dass auch das Osmanische Reich eine imperialistische Macht war? Sie hat den Balkan kolonialisiert. Auch ist der islamische Sklavenhandel zu erwähnen, der auch immer unter den Tisch zu fallen scheint. Man könnte die Liste mit Leichtigkeit verlängern, also LIES eine Geschichtsbuch oder wenigstens den DTV-Atlas der Geschichte.

      Löschen
    5. ja ja, Martina ->"Muslime haben im zwanzigsten Jahrhundert kräftig im dritten Reich mitgemischt ..."
      da gibt´s nix zu meckern; denn Muslime sind ja rechtgeleitet!
      Die sind per Verordnung aus dem Koran auf dem richtigen Weg. Viele Muslime sind deswegen auch niemals fähig ihre selbstgefällige Einbildung zu bemerken.

      Löschen
    6. @Anonym20. März 2015 um 04:06

      Was für ein moralisch bankrottes Würstchen, versucht Gewalt durch Gewalt zu rechtfertigen.
      Als nächstes kommt er noch an und behauptet der IS "verteidigt" den Islam.

      Habibi:
      So mal zum nachdenken, der Unterschied zwischen euch Salafis/IS/AlQuaida und uns (Westen): Wir haben investigativen Journalismus, der die Menschen im Westen gegen Gewalt mobilisiert. Ihr Barbaren macht noch lustige Videos von Gewalt zur Verherrlichung eurer Untaten und zur Initiierung weiterer Gewalt.

      Und so nebenbei: wir (zivilisierte Welt, nicht nur der Westen) bedienen uns nicht (eigener!) Frauen und Kinder für lebendige Schutzschilde um hinter ihnen Gewalt auszuüben. Das ist für uns absolut haram! Wir erklären auch nicht tote Schutzschilde zu Märtyrer.

      bokohalal

      Löschen
    7. "mal ne Frage für wenn seit ihr den im Syrien Krieg? Eine friedliche Lösung ist ja so schnell nicht in Sicht."

      Mal den Versuch einer Antwort:
      Ich bin für die Syrer und für den Frieden.

      Du schreibst richtig: "Eine friedliche Lösung ist ja so schnell nicht in Sicht."
      Es sieht nicht so aus, als ob bald eine der Parteien gewinnen könnte: Kann überhaupt EINE gewinnen?

      So weit ich informiert bin, stehen immer noch etwa die Hälfte der Syrer hinter Assad. Wenn sie Alaviten sind, ist das verständlich: was hätten sie bei einem Sieg der Rebellen zu erwarten? Was würde mit ihnen geschehen? Sollen sie umgebracht werden, oder Alle ins Ausland gehen?

      Wie wird ein Krieg beendet, der nicht von einer der Kriegsparteien gewonnen werden kann?
      Durch VERHANDLUNGEN.
      Es muss verhandelt werden.

      Wenn die Leute müde vom Krieg sind, dann wird verhandelt.
      In Europa gab es im 17. Jahrhundert (1618-1648) einen Krieg der 30 Jahre lang gedauert hat.
      Ich hoffe nicht, dass der Krieg in Syrien auch so lange geht.
      Je eher die Parteien verhandeln, je besser.
      Das ist eine Sache der Vernunft.

      Löschen
    8. @Anonym20. März 2015 um 07:52

      "Wie wird ein Krieg beendet, der nicht von einer der Kriegsparteien gewonnen werden kann?
      Durch VERHANDLUNGEN.
      Es muss verhandelt werden"

      Jaein!
      Verhandlingen können nur zu einem für alle vernünftigen Ziel führen, wenn mindestens 2 Voraussetzungen erfüllt sind:

      1. gegenseitiger Respekt
      2. gegenseitiges Vertrauen

      Beides sehe ich zur Zeit nicht erfüllt und ich fürchte, daß IS niemals andere respektieren wird - liegt einfach nicht im Wesen ihrer Doktrin. Dazu kommt ihr bescheuertes Prinzip der Taqiyya, die sich nun gegen ihre Erfinder richtet.
      Daher dürfen wir IS auch nicht vertrauen, nicht einmal wenn wir es ganz ganz doll wollten.

      Also bleibt nur niederkämpfen bis zur bedingungslosen Kapitulation, egal wie hoch die Verluste sein werden :-(

      bokohalal

      Löschen
    9. @bokohalal

      Der Einwand ist richtig, ich habe das unvollständig dargestellt.

      Mit IS kann nicht verhandelt werden, und genausowenig mit dem AlQaida-Anhänger Jabhat Nusra.
      Sie sind Anhänger einer totalitären Ideologie, die alles vereinnahmen wollen, die Dominanz, den Endsieg, die Weltherrschaft anstreben.
      Mit solchen Leuten kann man nicht verhandeln, sie müssen bekämpft werden.

      Es war eine Antwort an den Kommentator 18:58, der anscheinend eine Parteinahme gegen Assad fordert. Ich meine zwar auch, dass der Präsident Assad nachdem durch seine Armee 200 000 syrische Bürger umgebracht wurden, die Legitimität verloren hat. Trotzdem muss berücksichtigt werden, dass er immer noch einen großen Bevölkerungsteil vertritt.
      Deshalb müssen am Ende Assad-Befürworter und Assad-Gegner verhandeln --
      aber ohne IS und AlQaida.

      Löschen
    10. "durch seine Armee 200 000 "
      Das sind Gesamtopfer durch alle, bevor man aufhehört hat zu zählen.
      Aber davon ab, der ist nicht besser oderschelechter als ein Saddam, Mubarak oder Chomeni.
      Die 2 Iran /Irak Kriege haben weit mehr gefordert.
      Prozentual sind in Tschetschenien /Russland mehr gestorben.
      Nur eines mehr der menschenverachtenden islamischen Regime.
      Erdogan hat vor ca. 6 Jahren mit ihm und Famile
      Urlaub gemacht.
      Der Islam ist das Problem was zu diesen Problemen führt.
      Auch mit Is etc. muss man versuchen eine Lösung zu finden, schliesslich halten die jede Menge Zivilisten der besetzten Gebiete als Geiseln.
      Wäre da nur IS, gäbe es sie nicht mehr.
      Ältere haben da noch einen weiter zurückliegenden historischen Horizont.

      Löschen
    11. @Anonym20. März 2015 um 14:54

      "Der Islam ist das Problem was zu diesen Problemen führt."

      Imho ist es sehr selbstgefällig dem "Islam" die Fähigkeit einer Exegese zu abzusprechen. Dies ist darüber hinaus insofern dumm, da man mit dieser Einstellung die Extremisten stärkt, die alle Muslime unter "einem (ihren) Islam" vereint sehen wollen und sich selbst die Möglichkeiten sich mit Muslimen auf einer gleichberechtigten Basis auszutauschen selbst verweigert.

      "Auch mit Is etc. muss man versuchen eine Lösung zu finden, schliesslich halten die jede Menge Zivilisten der besetzten Gebiete als Geiseln."
      Der IS muss mit niedergekämpft werden, koste es was es wolle. Diese Ideologie hat keine Berechtigung auf einen Platz in der menschlichen Gesellschaft. Ältere haben da noch einen weiter zurückliegenden historischen Horizont. Alles andere wäre Appeasement.

      "I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat It is to wage war, by sea, land and air, with all our might and with all the strength that God can give us; to wage war against a monstrous tyranny, never surpassed in the dark, lamentable catalogue of human crime. You ask, what is our aim? I can answer in one word: It is victory, victory at all costs, victory in spite of all terror, victory, however long and hard the road may be..." (W. Churchill)
      "We shall go on to the end, we shall fight on the seas and oceans, we shall fight with growing confidence and growing strength in the air, whatever the cost may be, we shall fight on the beaches, we shall fight on the landing grounds, we shall fight in the fields and in the streets, we shall fight in the hills; we shall never surrender.“
      (W. Churchill)

      bokohalal

      Löschen
  11. Die Kurden sind meist Muslime, Assad ist Muslim und Netanjahu unterstützt die FSA und Al-Nusra, auch Muslime.

    Ich glaube, Du denkst in ganz primitiven Kategorien: in Rassen / Rache/ und Uralt-Vergangenheit.

    Vielleicht doch mal mit Moral und darauf beruhenden Gesetzen beschäftigen. Versuch es doch mal, versuch doch mal den gesetzlichen Rahmen der Gesellschaft zu verstehen, in der Du lebst. Du wirst hier sonst niemals glücklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurden sind ursprünglich Jesiden. Was du an kurdische Muslime siehst- diese wurden zwangsislamisiert! Vielleicht versuchst du mal selber die Gesellschaft zu verstehen in der du lebst!

      Löschen
    2. Troll mal nicht wie so oft so rum und traue Dich keinesfalls, Dich auf Bildungsniveau begeben zu wollen. Versuch nicht zu fliegen, Pinguin.
      Kurden sind halt meist Muslime und das freiwillig und gern.

      Löschen
    3. "Kurden sind halt meist Muslime und das freiwillig und gern."
      Ja von Anfang an mit freiwilligem Jubel, ganz ohne Nachhilfe.
      "Im 7. Jahrhundert n. Chr. eroberten die Armeen des Kalifen Umar ibn al-Chattab die kurdischen Gebiete, so dass die Kurden zum Islam konvertierten. " wiki

      Löschen
    4. 4:42 Ach wirklich? Bildung ist nicht deine Stärke^^

      Aber anderen was vor zu werfen, DAS hat man gern ;-)

      Löschen
    5. "Kurden sind halt meist Muslime und das freiwillig und gern."
      Welche Muslime denn, oft alevitische wie Assad, besonders gerne bei den Sunniten der ausfänischen Muslimbrüder gesehen.

      Löschen
    6. ausfänisch?

      kennt mein Duden nicht...

      Löschen
    7. Tja die Spracherkennung.
      ausfänisch?
      - aufständisch -

      Aber wer tippt den noch. :-)

      Löschen
    8. " traue Dich keinesfalls, Dich auf Bildungsniveau begeben zu wollen. "
      Ok, nochmal Nachhilfe, der religiöse Bildungsbegriff bezieht sich auf die Lehre.

      Bildung verweist auf Bild und damit zurück auf die bis in unser Jahrhundert aufgegriffene Genesispassage (1. Buch Mose, 26 f.), nach der Gott den Menschen nach seinem Bilde geschaffen hat."

      Bilden wird verstanden als gebildet werden durch Gott, nach dem Abbild Gottes.
      Man wird geboren als Abbild Gottes, ein Baby.
      Heutige Bildung bezieht sich auf Wissen, was nicht allzuviele Babys haben.

      Göttliche Bildung eines Menschen erzeugt erstmal Unwissen.
      Man muss das nur wissen um Abhilfe zuschaffen.
      Wenn man göttlich gebildet ist musse man erstmal was lernen um Bildung zu erwerben, klar ?

      Löschen
  12. Heißt Ihr Mogli? Seid Ihr religionslos in Bauwagen aufgewachsen und dann mit 14 zum Christentum konvertiert?
    Vom Volk der Animisten?

    Oder wurdet Ihr von Euren Eltern zwangsgetauft. Womöglich vom Volke der Germanen die zwangschristianisiert wurden, damals?

    Vielleicht diskutiert Ihr aus solchem Niveau mit Vogel-Pierre oder Himmleranhängern und "wer hat zuerst" vor 1000 Jahren.

    Oder- vielleicht geht Ihr demnächst mal an Kurden vorbei, ohne zu flüstern- Du armes Islamisierungsopfer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""wer hat zuerst" vor 1000 Jahren."
      Ja vor 1000 Jahren ist viel passiert, die meisten waren aber lernfähig.

      Viel iinteressanter ist aber, wer hat vor 1500 Jehren angefangen seine Gegend zu überfallen zu terrosisieren von Spanien, Afrika, Nahost , Fernost, Indien, Mongolei... und tut das immer noch und schlachtet auch die Glaubensbrüder.
      Hat nie eine Aufklärung erlebt und glaubt immer noch an Höhlengeister, Dschinns minderwertige Frauen und hat seine Gesellschaft im Mittelalter verharren lassen.
      Glaubt an den Mahdi, das Heuschrecken Vögel sind ?

      Welches Land ist den schon mal friedlich vonm Islam untwerworfen worden, ein Religion wo das Gebetsbuch aus Schwertern und Kalaschnikovs besteht.
      Überschwengliche Selbstbeweihräucherungsmärchen die
      Koran auswendig können für Bildung halten aber im wirklichen Leben die ärmsten Länder der Welt sind.

      Bis auf ein paar Landmarken ist aber auch nichts in Koran und Sunna historisch und wissenschaftlich nachweisbar.
      Vielleicht regieren die mal die Welt, die rückständigste die wir jemals hatten.
      Dann wird die Erde wieder flach wie ein Teppich des Korans
      der Gedankenwelt eines antik Primitiven namens Mohammed,
      der dummerweise noch nicht mal nachweisbar i
      Worauf dann die 4 jährige Schangerschaft als möglich von dem
      Klerus ausgerufen wurde.
      Nicht mal das Geburtsjahr.

      Löschen
    2. "
      Oder wurdet Ihr von Euren Eltern zwangsgetauft. Womöglich vom Volke der Germanen die zwangschristianisiert wurden, damals?"

      Eigentlich eine islamische Spezialität zu behaupten das jeder als Muslim geboren wird, besonders die vor dem 6 Jh. :-)
      Wann ist Moha eigentlich zu Islam konvertiert, vor wem hat er das Glaubensbekenntnis abgelegt,
      vor Allah, der vorher als Götze verehrt wurde ?
      Der Glaube ist erst gestartet, nachdem er sich etwas Möglichkeiten durch das Hochschlafen mit einer reichen Kaufmannswitwe erarbeitet hat.
      Die ist die wirkliche Ursache des Islam.

      Löschen
    3. Cairn- was Du hier vertrittst nennt man im Volksmund Volksverhetzung. Und primitivst "begründet", beim Logikdurchschnitt von uns Deutschen liegst Du weit unter dem Schnitt, Du gehörst sicher nicht zu den Dichtern und Denkern.

      Geh mal nicht mehr zum Frisör uns lass Dir zumindest Stoppeln wachsen.

      Löschen
    4. "Oder wurdet Ihr von Euren Eltern zwangsgetauft."

      Kann man wohl sagen! Laut katholischer, evangelischer und Orthodoxer Tradition sind mindestens 90% der Gläubigen zwangsgetauft worden, da sie sich als Kleinkinder bzs als Babies nicht gegen eine Taufe wehren konnten. Die restlichen 10% sind meist Erwachsene (größtenteils Muslime) welche ihre Religion wechseln wollen.

      Die einzigen die sich mehr oder weniger freiwillig taufen lassen sind Neuprotestanten, also Evangeliumschristen, Zeugen Jehowas, Pfingstprediger oder was weiss ich was noch alles, welche nach langen Besuchen des Katechismusunterrichts sich taufen lassen und SELBER das Glaubensbekenntnis nachsprechen. Ok, da gibt es auch Kinder, welche nachmachen was die Eltern wollen, aber das ist eine andere Geschichte... Im Islam ist es aber so, dass, sobald du nur das Wort Allah sagst, wenn du Pech hast und einen Imam hinter dir stehen hast, dieser gleich sagt: "Glückwunsch, du bist nun Moslem, du musst dich an unsere Traditionen halten". Und wenn du das nicht tust bist du dran zumindest mit Psychoterror.

      Löschen
    5. "Cairn- was Du hier vertrittst nennt man im Volksmund Volksverhetzung."

      Wo denn, widerleg mich.
      Ich kann da gerne mal was widerlegen, das islamische
      Denkweise in irgendeiner Weise mit dem Fortschritt konfrontiert worden ist wenn man alten Geschichten folgt.

      "Es wurde überliefert, dass einige der Verleugner Gottes den Gelehrten Abû Hânifah angriffen, um ihn zu töten, weil er ihre Glaubensweisen widerlegte und ihre Abweichung aufzeigte. Dann sagte er zu ihnen: „Antwortet mir auf eine Frage und dann macht, was ihr wollt.“ Sie sagten zu ihm: „Sprich!“ Er sagte: „Was würdet ihr sagen, wenn jemand zu euch sagen würde: Ich sah ein schwer beladenes Schiff, das auf hoher See von riesigen Wellen und heftigen Stürmen heimgesucht wurde, aber trotzdem ruhig auf dem Wasser fuhr und es war ohne einen Schiffsführer, der es steuerte. Akzeptiert dies der Verstand?“ Sie sagten: „Nein, das ist etwas, was der Verstand nicht akzeptiert.“ Abû Hanîfah sagte dann: „Erhaben ist Allâh! Wenn es verstandesgemäß unmöglich ist, dass ein Schiff ohne Schiffsführer fährt und gesteuert wird, wie könnte es dann möglich sein, dass die Welt samt ihrer Unterschiedlichkeit und Veränderungen und Verschiedenheit ihrer Bestandteile ohne einen Schöpfer und Schützer existiert!?“ Seine Angreifer weinten dann und sagten: „Du hast Recht.“ Sie weinten, senkten ihre Schwerter und bekehrten sich zum Islam. "

      Der Traumtänzer hat noch nie was von Autopiloten, geschwiege denn selbstfliegenden Raketen und anderen Flugkörpern gehört. Tauchrobotern usw.

      "Allâhu Ta^âlâ sagt in der Âyâh 4 der Sûrah ar-Ra^d:

      ﴿وَفِي الْأَرْضِ قِطَعٌ مُتَجَاوِرَاتٌ وَجَنَّاتٌ مِنْ أَعْنَابٍ وَزَرْعٌ وَنَخِيلٌ صِنْوَانٌ وَغَيْرُ صِنْوَانٍ يُسْقَى بِمَاءٍ وَاحِدٍ وَنُفَضِّلُ بَعْضَهَا عَلَى بَعْضٍ فِي الْأُكُلِ إِنَّ فِي ذَلِكَ لَآيَاتٍ لِقَوْمٍ يَعْقِلُونَ﴾

      Die Bedeutung lautet: Und auf der Erde gibt es dicht aneinander liegende Landstriche und Felder bestehend aus Traubenstöcken, Getreidefeldern sowie ein- und zweistämmige Dattelpalmen, die mit demselben Wasser bewässert werden und trotzdem ist die eine Frucht vorzüglicher zum Essen als die andere; dies sind deutliche Beweise für die Existenz des Schöpfers für diejenigen, die mit ihrem gesunden Verstand nachdenken."

      Mein gesunder Verstand sagt mir das in anderen Ländern die Früchte, Weizen garnicht bekannt waren.
      Die Weltsicht war offensichtlich rein arabisch der damaligen
      beschränkten Wissensweise angepasst, sehr einfach.

      Und welche Frucht besser ist, reine Geschacksache, da gibts keine Vorzüge. Ausserdem wäre es so, würde das auf eine verdammt einseitige Ernährung rauslaufen.

      Oder so Sprüche, schon das Betrachten des Universums
      würde einen Schöpfer rechtfertigen.

      Leute wir haben das Universum nie gesehen, nur das was nach teils Millionen an Jahren an Licht hier ankommt, viele was man sieht existiert schon lange nicht mehr oder existiert und sein Licht ist noch nicht angekommen.
      Auch ein Schuss ist schon gefallen, bevor man ihn hört.

      Deswegen das Sprichwort die Islamis haben den letzten Schuss nicht gehört.

      Löschen
    6. Nein, was cairn sagt, ist keine Volksverhetzung:
      http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html
      Noch von der Meinungsfreiheit gedeckt.

      Löschen
    7. ""Glückwunsch, du bist nun Moslem, du musst dich an unsere Traditionen halten"

      Also nach Islam muss ja während einer Sonnenfinsternis gebetet werden.
      Ich hab da mal aufgepasst was die in der Nachbarschaft gemacht haben.
      Nichts.

      Löschen
    8. " Und primitivst "begründet", beim Logikdurchschnitt von uns Deutschen liegst Du weit unter dem Schnitt, Du gehörst sicher nicht zu den Dichtern und Denkern.

      Geh mal nicht mehr zum Frisör uns lass Dir zumindest Stoppeln wachsen."

      Sag das nicht, bei dir ist mir gleich ein Gedicht eingefallen:
      Keine Haare am Sack aber La paloma pfeifen :-)

      Löschen
    9. Anonym20. März 2015 um 09:20

      http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

      2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

      Löschen
    10. "http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html" (Volksverhetzung)
      Da müssten streng genommen die LIES!-Koranverteiler wegen Verbreitung einiger Suren sich hier in D vor dem Gefängnis fürchten! Nun wundert es mich auch nicht mehr, warum die LIES!- und SCHIEß!-Gesellschaft so vehement Demokratie und Verfassung ablehnt.
      LIES!-mal Strafgesetzbuch §130 (Deutsches StGB)
      Grüezi von Bin Geheilt

      Löschen
    11. "Heißt Ihr Mogli? Seid Ihr religionslos in Bauwagen aufgewachsen und dann mit 14 zum Christentum konvertiert?"
      Nö, aber mit 14 kann man in D die Religion verlassen (schon gewußt? - "mit 14 religiös mündig") Und besonders wichtig: Man kann dabei seinen klaren Kopf behalten ....!
      Und noch etwas: Zu Zeiten der Reformationsbewegungen (nicht nur Luther!) sind ja auch die sog. Wiedertäufer entstanden; die gibt es heute noch; die bekanntesten sind die Amish - eine wachsende Gemeinschaft - aus ehemals alemannischen Raum. Von Zwang kann man da nicht so stringent reden; denn Jeder hat die eigene Freiheit über seinen Glauben und Religion/Konfession SELBST zu bestimmen.
      Grüezi von Bin Geheilt

      Löschen
    12. Keine Haare am Sack aber einen Bart im Gesicht und vom Islam keine Ahnung hat dieses unwissende Milchgesicht- davon erzählt uns hier das kurze Salafistengedicht.

      Denn Koran gelesen zu haben, glaubt er zu wissen, doch seine Leseschwäche lässt die Tatsache des fehlenden Begreifens wie immer vermissen- auf den Rest sei geschixxx, denn mehr wollen wir doch gar nicht mehr wissen.

      Staub zu Staub und Asche auf mein Haupt, wer an etwas anderes glaubt! ;-)

      Löschen
    13. Anonym 10:26
      Jaja, musst noch mal cairns Kommentare lesen. Trifft nicht zu. Seine Statements sind nicht justiziabel.
      Offenkundig bist du kein Jurist. Was du in seine Aussagen reininterpretierst, ist deine Sache.

      Löschen
  13. "Wo denn, widerleg mich."

    Aus Sureninterpretation auf Hauptschulniveau irgendwelche kollektivistischen Urteile über andere zu fällen= bist Du der christliche Bruder von Pierre Vogel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aus Sureninterpretation auf Hauptschulniveau irgendwelche kollektivistischen Urteile über andere zu fällen"

      Na hör mal, das mit dem gleichen Wasser verschieden Pflanzen und auch Menschen wachsen als Beweis für einen Schöpfer
      zu betrachten ist schon mehr als idiotisch für heutige Zeiten.
      Von Biologie nullkommagarnichts Ahnung.
      Genauso wie eine mögliche Kommunikation von nie gesehen
      Höhlengeistern mittels Engel, die auch wild bei Schlachten mitwirkten und mit den Menschen die Dschinns erfunden wurden
      die dauernd Menschen piesacken und scharze Hunde des Teufels sind und schwachsinnige Aussagen über Kopftücher.

      Da soll doch Gewand über den Kopgf gezogen werden, ok,
      hatten die Damen damals vielleicht Gewänder aus Polyerter oder Baumwolle ? Wenn alles geht kanns auch eine Lehmhaube sein,
      dann wäre die Frau evtl. fruchtbarer, da werden ja islmische Menschen draus geschaffen.
      Heuschrecken sind nun mal keine Vögel und wenn der Koran sich auf den Kopf stellt.

      Und das die Damaligen übersichtlich Strukturierten keine Ahnung von Autopiloten, GPS Navigation und intelligenten Maschinen hatten entspricht doch dem Intellekt von Denen die heute diese aussagen noch als Masstab nehmen.
      Das ist noch nicht mal Kindergarten, das weiss ein Dreijähriger
      heut solange er nicht durch Verse lernen davon abgehalten wird.
      Islamische Länder haben zum größten Tiel eine Menge Analpabeten, kaum STrom, fliessend Wasser, zuverlässige Krankenvorsorgung, Rentensysteme, Bildung überhaupt,.

      Wenn was unklar im Koran ist, soll man die Thora lesen,

      "Sure 5, 46-47: "Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."

      Sure 5,48: "Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."

      Sure 10,37: "Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."

      Sure 10,94: "Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben."

      Also mach dich erstmal schlau bevor du mit einem Atheisten
      über den Koran redest, wir wissen mehr, weol wir nicht einfach glauben, wir prüfen.
      Na lass den Kopf nicht hängen, Bildung ist hier kostenlos, man muss nur ran, ist natürlich Arbeit, das liegt nicht jedem.
      Ich drück die Daumen.


      Löschen
    2. "Aus Sureninterpretation auf Hauptschulniveau irgendwelche kollektivistischen Urteile über andere zu fällen"

      Geht auch ohne Interpretation.

      Doch der Mensch wünscht sich, Sündhaftigkeit vorauszuschicken. [75:5]
      Er fragt: "Wann wird der Tag der Auferstehung sein?" [75:6]
      Dann, wenn das Auge geblendet ist [75:7]
      und der Mond sich verfinstert [75:8]
      und die Sonne und der Mond miteinander vereinigt werden. [75:9]
      An jenem Tage wird der Mensch sagen: "Wohin (könnte ich) nun fliehen?" [75:10]
      Nein! Es gibt keine Zuflucht! [75:11]
      (Nur) bei deinem Herrn wird an jenem Tage die Endstation sein.

      Das wäre dann heute mit der Auferstehung,
      komisch, ich merk da garnichts.

      "(Nur) bei deinem Herrn wird an jenem Tage die Endstation sein.
      75,11"
      Wenn Allah der Herr ist, das wars dann wohl.
      Es bleibt noch Hoffnung, die Muslime stimmen ein:
      My bonnie is over the ocean,
      My bonnie is over the sea.
      My bonnie is over the ocean
      Oh, bring back my Bonnie to me.

      My boney is over

      Löschen
    3. "Cairn- was Du hier vertrittst nennt man im Volksmund Volksverhetzung. "

      Ich nenne das eher mal Aufklärung.
      Zb über Schwnagerschaft.

      Die Aussage des Korans:

      Der Koran definiert die Frist der Schwangerschaft und das Stillen zusammen mit 30 Monaten:

      „Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen erfordert dreißig Monate“ (Sure 46,15).

      In einem anderen Koranvers wird die Stillzeit auf zwei Jahre festgelegt: „Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre. (Das gilt) für die, die das Stillen vollenden wollen“ (Sure 2,233).

      Der zweite Koranvers (2,233) benennt als Stillzeit zwei Jahre bzw. 24 Monate. Da der erste Koranvers (46,15) die Dauer der Schwangerschaft inklusive der Stillzeit auf 30 Monate beschränkt, bleibt für die Schwangerschaft nur 6 Monate.

      Donnerwetter, Islamis sind alle Frühchen.
      Da ist man ja nicht so richtig ausgebildet.

      Löschen
  14. "Sureninterpretation"

    Gibts eine Sure wo steht, Allah war gerade nicht bei Sinnen, als er mich herabsandte, jetzt ratet mal was er sagen wollte ?

    Falls ihr nicht alleine drauf kommt, abrogiert er noch ein paar zur Richtigstellung wenn er wieder nüchtern ist ?

    Macht doch jeder draus was er will, ihr braucht mich garnicht lesen.

    AntwortenLöschen
  15. "ja ja, Martina ->"Muslime haben im zwanzigsten Jahrhundert kräftig im dritten Reich mitgemischt ...""

    Wie die Zeiten sich ändern, Bernie geht vorraus.
    Auf seine FB Seite von heute (NSU Thema)
    bezieht sich der Sven auf die linke,marxistische Presse (eigene Angabe) als Bestätigung.
    Schau an der Koran baggert am Marxismus.
    (junge Freiheit)

    AntwortenLöschen
  16. Boah immer die gleichen Leute hier die sich über sogenannte Salafisten aufregen. Was hat diese Menschen für euch so interessant gemacht?
    Und bitte ut mir einen gefallen sagt bitte nicht ihr seit nur gegen Extremisten ,was teilweise hier steht geht gegen alle Muslime.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym21. März 2015 um 00:53

      "Was hat diese Menschen für euch so interessant gemacht?"

      Die Salanazis selbst, ihre Aussagen und Taten. Dies schreit geradezu nach Widerstand. Außerdem seid ihr in euren Aussagen und Taten so unglaublich dämlich, daß man euch einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen kann. Du bist ein prima Beispiel (s. unten).

      "Und bitte ut mir einen gefallen sagt bitte nicht ihr seit nur gegen Extremisten ,was teilweise hier steht geht gegen alle Muslime"

      Nö, den Gefallen ut wir dir nicht.

      bokohalal

      Löschen
  17. Es ist hier fast unmöglich als Moslem seine Meinung zu sagen , man wird hier nur beleidigt und mit schein argumenten zugetextet.
    https://www.youtube.com/watch?v=ifuI_7X-Dww
    so sollte ein Islamsicher Staat aussehen , ich weiß in der jetzigen Situation sieht es wie Utopie und ich will die Schuld nicht auf euch Kuffar schieben wir Muslime sind teilweise selber Schuld wir bekämpfen uns gegenseitig , bilden gruppen sind oft nicht besser vom Verhalten wie ihr jedoch bin ich mir sicher das Allahs Gesetzte im endeffekt die besten sind ,jedoch machen es die schlechten unter uns die Morden, Rauben Greueltaten im namen des Islams tätigen für uns sehr schwer .
    Ich sage ich bin gegen Usa gegen Israels Politik jedoch muss ich auch eingestehen viele Muslime machen ist nicht besser.(Man kann nicht nur die Schuld bei anderen suchen ihr nicht bei Moslems wir nicht bei euch im Thema Weltsituation)
    Trotzdem müsst ihr uns auch das recht geben ISrael Usa zu kritiseren so wie ihr die Muslime kritisiert und ihr solltet nicht jeden direkt beleidigen der eine andere Meinung vertritt zumindest das sollte doch in eurer Demokratie möglich sein.
    Meiner Meinung nach jedoch sind momentan nur auf Deutschland bezogen Menschen wie Stürzenberger usw. das größte Problem weil er hetzt Leute auf die dann alle Islam mit IS in Verbindung bringen .
    Ich selber kann sagen das viele Muslime die für euch Salafisten wären selber vom IS geschockt sind. Denn diese Taten die sind nicht mit dem Islam vereinbar aber ihr könnt nicht alle "Salafisten" mit Terror gleichsetzen das wäre unfair.
    Ich kann zb. Pierre Vogel mögen und Mord an unschuldigen verabscheuen ihr tut aber so als wäre das ein wiederspruch.
    Mögen wir in Frieden zusammen leben und möge Allah jeden Mensch und jedes Tier die schmerzen in der Dunja verringern lassen.
    amin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Trotzdem müsst ihr uns auch das recht geben ISrael Usa zu kritiseren..."

      Jeden und alles darf man kritisieren, solange es nicht zu einer Einäugigkeit führt, ist die Welt ja nicht schwarz/weiß, sondern grau

      Löschen
    2. Ich persönlich habe kein Problem mit orthodoxen Muslimen. Solange sie mich in Ruhe lassen und ihren Glauben als Privatsache zelebrieren.
      Da jedoch das Prinzip der Taqiyya von einigen Extremisten bewusst verwendet wird, bin ich IMMER wachsam! Das bedeutet, ich bewerte in erster Linie nach Taten.
      Aus diesem Grund kann ich Typen wie den Vogel nicht mögen, denn er verbreitet aktiv und offen antidemokratische Propaganda und unterstützt damit in vollem Bewusstsein den IS, ein wie du selbst zugibst, weit von einem "Ideal" entferntes Gebilde.

      "Mögen wir in Frieden zusammen leben und möge Allah jeden Mensch und jedes Tier die schmerzen in der Dunja verringern lassen."
      Schöne Worte, allein mir fehlt der Glaube, daß du es gegenüber uns "Kuffar" ernst meinst.

      bokohalal

      Löschen
    3. und möge Allah jeden Mensch und jedes Tier die schmerzen in der Dunja verringern lassen.

      Ich glaube nicht, dass Allah dazu beiträgt, Schmerzen der Tiere zu verringern.

      Über das Schächten

      Schächten in RL

      Löschen
    4. @ Anonym 01:14

      Du möchtest, dass man dich hier nicht beleidigt und respektvoll mit dir und deiner geäußerten Meinung umgeht?
      Nun, bevor du von anderen etwas einforderst, was du selbst nicht erfüllen kannst oder erfüllen möchtest, indem du hier weiterhin alle Nicht-Anhänger deiner Glaubenslehre durchaus beleidigend gemeint als Kuffar titulierst und per se als die vom moralischen Standpunkt her schlechteren Menschen darstellst, solltest du dir dein Toleranz einforderndes Geschreibe aus meiner Sicht unbedingt verkneifen. Nichts als pure Heuchelei!
      Genau wie die von dir angesprochene, angebliche Abscheu vieler Salafisten über die Gräueltaten des IS. Diese ist nämlich, wenn man den allermeisten "moderaten" Predigern zuhört oder sich die Facebook-Kommentare der Szene durchließt, ausschließlich auf die Ermordung von Sunniten durch Sunniten bezogen, während Schiiten, Alawiten, Christen, Atheisten oder sonstige Nicht-Sunniten in der Anteilnahme gewollt außen vor gelassen werden. So sieht's aus!

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    5. Ach herrje, du armes Sektenopfer bist auch noch auf den vom Verfassungsschutz beauftratgten Furkan reingefallen, hahaha

      Löschen
    6. Übrigens ist mir kürzlich was aufgefallen. In einem Video von Pierre Vogel, kann sein, dass es sogar hier von dir, Georg, verlinkt wurde, der Sektenguru das Wort "Daula" für den Islamischen Staat verwendet hat. Dies ist äußerst bemerkenswert, da dieser Ausdruck hauptsächlich, vielleicht sogar auschließlich, von Sympathisanten des IS genutzt wird. In der islamischen Welt hat sich der Begriff "Daesh" für den IS etabliert. Dieser ist negativ konnotiert. Würde PV den Islamischen Staat wirklich ablehnen, würde er "Daesh" benutzen. Z.B. lehnt Abul Baraa, nicht das ich den Kerl leiden könnte, den IS ab und benutzt daher nur den Ausdruck "Daesh". Leider finden Abul Baraa Al Qaida geil, aber das ist eine andere Geschichte. Allein von Pierre Vogels Sprachduktus kann also auf dessen Sympathie zum Islamischen Staat geschlossen werden. Ich würde das vielleicht nicht als handfesten Beweis sehen, aber als Indiz.

      Löschen
    7. Anonym21. März 2015 um 01:14

      "jedoch bin ich mir sicher das Allahs Gesetzte im endeffekt die besten sind ,jedoch machen es die schlechten unter uns die Morden, Rauben Greueltaten im namen des Islams tätigen für uns sehr schwer ."

      Greueltaten wie das Morden sind doch in eurem islamischen Gesetz ein fester Bestandteil und der wird Sharia genannt!

      "Mögen wir in Frieden zusammen leben und möge Allah jeden Mensch und jedes Tier die schmerzen in der Dunja verringern lassen."

      Solange Ihr die Sharia praktiziert, solange sehe ich Schwarz für ein friedliches Zusammensein und verringerte Schmerzen!

      Löschen
  18. Immer wenn ich den Falk sehe denke ich, dass der ganze Islam bei uns Deutschen einfach besser aufgehoben wäre als bei den Südländern. Wie ordentlich fein er da immer zitiert und wie schön er aus dem Ei gepellt wurde...tolle Sache. Und Vorschriften einhalten und andere gängeln liegt uns Deutschen ja in der Natur (und vielleicht auch im Blut). Ob's jetzt Nachbars zu hohe Hecke, das 5cm falsch geparkte Auto oder die falsch gesetzten Grenzen zu Polen sind (bzw. waren) - Ordnung muss sein! Und nichts anderes möchte ja auch Allah: Ordnung in den Unglauben reinbringen bzw. das ganze wie die grosse Flurbereinigung begradigen. Und deshalb wundert es mich auch nicht, dass beim IS so viele deutsche Korinthenkacker mitspielen. Denn wie man es richtig macht kann man immer von uns erfahren - fragt uns halt fast nie jemand bzw. wenn man "hilft" wie bei den Griechen ist man ja gleich wieder der böse. Nein...Freund Falk macht das schon richtig. Auch dass er immer noch den alten Anti-Imp Namen weiterverwendet ist sehr schön nachhaltig..das gefällt uns Deutschen. Weiter so! (ich glaube ja eh, dass der Verfassungsschutz ihn auch so ganz nachhaltig einfach unter anderem Namen einsetzt - aber ich finde ihn irgendwie erhaltenswert...das ist auch eine deutsche Tugend).

    AntwortenLöschen